G

Gast

Gast
  • #1

Zurück zum Ex? Tipps?

Hallo!

Ich bin seit knapp 2 Jahren von meinem Ex getrennt (2 gemeinsame Kinder). Wir haben uns die letzte Zeit nur gesehen zur Kindsübergabe. Letzten am Freitag hatte er geschäftlich in meiner Nähe zu tun und wir waren spazieren und mit den Kindern auf dem Spielplatz, dabei hat er Bilder von den Kindern gemacht, aber auch von mir. Zur Verabschiedung wurde es etwas emotional, er sagte dass die Zeit mit mir schön war und sich wünschen würde das damals alles anders verlaufen wäre.

Wir haben dann seit langem mal wieder über WhatsApp geschrieben, u.a. über Fehler von damals und was man jetzt besser machen würde.

Ich würde mit ihm auch nochmal eine Beziehung eingehen wollen, ich hatte seitdem keine neue Partnerschaft, mein Herz hängt noch an ihm. Er weiß dass ich es nochmal mit ihm versuchen würde.

Tja nun weiß ich gar nicht wie ich so richtig morgen reagieren soll. Vielleicht bringt mich das Date wieder ein Stück näher an ihn oder vielleicht auch wieder zusammen...

Habt ihr einen Tipp für das Date? Wie soll ich mich verhalten? (Dass ich Top Aussehen werde ist natürlich klar.)
 
G

Gast

Gast
  • #2
Du willst ihn und er will Dich ...

Worauf wartest denn ?

Wenn er das nächste mal die Kinder abholen will, sind sie bei den Großeltern. Dann habt Ihr sturmfreie Bude. Achte nicht zu viel auf das Aussehen - das was du an hast, wirst nicht zu lange an haben.

Ich denke, wichtig ist, daß Ihr die Fehler analysiert habt. Und das ist wohl zu bejahen. Wenn Du sicher gehen willst, dann schreib Du das nieder, was Dir nicht gepaßt hat und gibs ihm - und verlang das Gleiche von ihm.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Wozu? Tut das Not? Das mit dem Warmwechseln klappt nicht immer. Gute Gelegenheit, sich selbst besser kennenzulernen. Wer die eigene Gesellschaft nicht mag, sollte sich auch von anderen fernhalten.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ich persönlich liebe Eintöpfe. Die schmecken aufgewärmt noch viel besser.

ABER:

Eine Beziehung wieder aufwärmen? Niemals. Man hat sich ja nicht umsonst getrennt. Und schon gar nicht aus Nichtigkeiten. Möchte man den Kindern so große Hoffnungen machen um dann wieder alles hin zuschmeißen? Nur weil er gerade keine am Start hat und Du auch seit 2 Jahren auf dem Trockenen sitzt, heißt es nicht, das jetzt alles prima laufen wird.

Die allermeisten aufgewärmten Beziehungen gehen wieder in Brüche, nur mit dem Unterschied, das man dann kein "gutes" Verhältnis mehr zum Ex hat. Denn dafür waren die Erwartungen beim zweiten Mal viel zu hoch. Da wären wir wieder bei den Kindern ....... die werden noch viel mehr leiden als beim ersten Mal. Denn dann bekriegen sich Vater und Mutter.

Man merkt - ich würde davon abraten.

w
 
G

Gast

Gast
  • #5
Wenn er weiß, dass du gerne wider zusammen kommen würdest und er weiß, dass Du Single bist und er es auch ist, liegt es an ihm nun einen Schritt auf Dich zu zu machen.

Allerdings kennst Du ihn wohl besser. Sollte er eher eine schüchterner Typ sein, müsstest Du vermutlich nochmal einen Schritt auf ihn zu machen.

Viel Glück

m37
 
G

Gast

Gast
  • #6
Du hast dich getrennt und willst wieder zurück, d.h. alles wird sich wieder wiederholen, nur noch schlimmer, das sagt die Erfahrung, auch meine Erfahrung, deshalb rate ich von einem "ZURÜCK" grundsätzlich ab mit dem Ziel nach vorne zu schauen mit einem neuen Partner. Wenn du jedoch erneut dieselben oder sogar noch schlimmere Probleme brauchst, so mach es und Punkt. Dann musst du diese Lektion erneut lernen. Ko***schü***(erf.m50+)
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ich kenne kein Paar, bei dem eine Rückkehr geklappt hat. Ganz im Gegenteil. Wo bei der ersten Trennung wenigstens noch der Kinder wegen vernünftig kommuniziert wurde, herrschte bei der zweiten Trennung Rosenkrieg.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Du bist einfach zu sentimental. 2 Jahre allein, er hat gerade keine andere am Start.
Ihr habt euch damals nicht ohne Grund getrennt. Andere Menschen seid ihr seither nicht geworden.
Wärme das bloß nicht wieder auf. Deine Kinder hätten unnötig Hoffnung und würden wieder enttäuscht. Was das mit Kinderseelen macht, sollte man sich als erwachsener Mensch vor Augen führen.
Kümmere dich um deine Kinder und lerne, dich selbst zu lieben. Für eine neue Beziehung mit einem anderen Mann ist es wichtig, mit sich selbst im reinen zu sein.

w, 49
 
G

Gast

Gast
  • #9
Guten Morgen FS,

ich finde, dass das Zurück ein sehr interessantes und lohnendes Thema sein kann, wenn Ihr Euch dafür bewusst entscheidet. Ich gehe ich davon aus, dass Ihr Euch mit Eurer Vergangenheit intensiv auseinandergesetzt habt und setzt. Wichtig ist zu wissen, was im Alltag nicht funktioniert und was zur Trennung geführt hat, wie diese und die Zeit danach verlaufen ist und jeder seinen Anteil und Fehler am Scheitern der Beziehung erkennt.

Ein bisschen befremdlich finde ich die Wichtigkeit für Dich von "Top-Aussehen". Ist das nicht ein wenig oberflächlich? Was erwartest Du von Dir und Deinem Ex, wenn es wieder (lange/ewig) in einer Partnerschaft funktionieren soll?

Ich selbst bin mit den selben Gedanken und Gefühlen nach 26 Jahren Partnerschaft, einer "guten" Trennung, 2 Jahren Trennungszeit und 2 gemeinsamen Kindern beschäftigt. Ich wünsche mir für ein Date, der wohlwollende Kontakt ist nie wirklich abgebrochen, dass es um Tiefe, Ehrlichkeit, Verletzungen und Verletzlichkeit, (eigene) Wünsche und Träume und sehr viel Offenheit geht. Ich bin überzeugt, dass wir uns, wenn es denn sein soll, neu in das gute Alte und Neue am anderen verlieben müssen und werden. Körperlichkeit spielt keine und Äußerlichkeiten nur eine geringe Rolle. Es werden warme und herzliche Gedanken und Gefühle sein, aber auch Schmerz und Trauer, die mich begleiten werden.

Ich wünsche Dir viel Glück

m46
 
G

Gast

Gast
  • #10
Vielen Dank für eure Antworten.

Ich weiß dass ein Neustart schief gehen könnte, es könnte aber genauso gut besser werden als in der Vergangenheit.

Was ihn oft gestört hat war das ich nur noch Mutter war, nicht mehr seine Frau. Ich habe mich nach der Geburt der Kinder gehen lassen, die Schwangerschaftspfunde blieben an mir kleben wie Kaugummi. Ich wollte nicht mehr rausgehen, da ich Angst hatte die Kinder abzugeben und sie dadurch zu vernachlässigen. Dadurch ist er öfter allein weggegangen und ich habe zuhause Eifersucht geschoben, Moralpredigten gehalten als er zurückkam und nur genervt. Ich hatte kaum noch selbstbewusstsein und war richtig eklig. Das da der Mann irgendwann die Flucht ergreift ist völlig normal.

Jetzt habe ich die Kilos von den Schwangerschaften abgenommen (30kg) und fast die Figur die ich immer hatte. Ich habe Selbstbewusstsein bekommen, auch durch die Abnahme, aber auch dadurch dass ich von anderen Männern angesprochen werden und mir gesagt wurde dass ich toll aussehe.

Die Kinder sind etwas größer geworden und ich habe kein Problem mehr damit sie bei den Großeltern zu lassen und wegzugehen. Ich weiß dass sie dort gut aufgehoben sind.

Ich habe viel an mir gearbeitet. Natürlich hätte ich auch Wünsche an ihn, z.B. das er mich mit dem Haushalt nicht völlig allein lasst (obwohl das allein inzwischen richtig gut klappt). Schlechte Witze über mein Aussehen muss er jetzt auch nicht mehr reißen und gemecker dass ich nicht mehr rausgehen und wir nur noch Mama und Papa sind, sind jetzt auch dahin. Ich muss nicht jeden Abend unterwegs sein, aber so einmal die Woche wäre schon schön.

Heute möchte ich nur mit ihm reden, also nichts körperliches. Eigentlich das besprechen was wir schon per WhatsApp geschrieben haben, aber etwas ausführlicher. Natürlich möchte ich ihm meine Wünsche näher bringen, aber ich weiß nicht ob es zuviel des Guten ist. Vielleicht macht er auch dicht, weil zuviel gesagt wird. Ich möchte wieder eine Basis für eine Beziehung finden, da wir so lange kaum noch geredet haben und jetzt erst seit langem mal wieder gibt es viel zu besprechen...

Mit dem Top Aussehen möchte ich einfach nur das er wahrnimmt das ich mich verändert habe und einsieht was er für eine attraktive Frau hat (ich hatte damals nur noch bequeme Sachen an und mich gar nicht mehr geschminkt).
 
G

Gast

Gast
  • #11
Liebe FS

fragst du nach Tipps, nun, wir kennen deinen Mann nicht.
Gut ankommen wird wenn du ihm sagst welche Fehler in eurer Beziehung du gemacht hast.

Eigentlich kennt man einen Partner erst so richtig nach der Trennung und Scheidung bzw. wenn er/sie sich trotz Trennung weiterhin mit dir auseinandersetzen muss, z.B. wegen Erziehungsaufgabe, aber auch z.B. wegen einer Immobilie oder alten Eltern mit Schlaganfall usw. Das Zusammengehören hört nicht komplett auf nur weil es als Paar nicht harmoniert: es sind noch Pflichten übrig. Da lernst du eine Menge über einen Menschen. Ob er sich anstellt, bockt, hinhält, hintergeht, taktiert oder vorwurfsvoll agiert. Nur wenn der Dialog zwischen euch wieder gut läuft würde ich überlegen ob man da noch einen zweiten Versuch startet und den anderen einfach gelten lässt wie er nun mal ist. Ich wünsch dir viel Glück, egal was kommt.
 
Top