Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • #61
Anscheinend erwartet die Gesellschaft immer noch, dass sich Frauen für ihr Aussehen rechtfertigen.

Egal wie die Frau aussieht, man kann es ihr immer negativ auslegen.

Willkommen im Mittelalter.
Und es wird der männliche Blick angelegt, dass Männer sich daran erfreuen können.

Wie dem auch sei, die kryptischen Sätze der FS lassen viel Interpretationsspielraum zu.

Das Opfer sexuellren Missbrauchs in die eine oder andere Richtung Probleme haben ihren Körper, der ja das Objekt der Begierde war, anzunehmen, ist bekannt.

Eine mögliche Deutung wäre, dass die Mutter der FS ihre Tochter in irgendeiner Weise " verkauft' hat, und dadurch aber nicht reich geworden ist.

Das wäre dann ein vielfacher Verrat an der Tochter durch eine gestörte Mutter.

Das ist rein spekulativ natürlich.

Es gibt zahlreiche Organisationen, an die sich die FS wenden kann.
 
  • #62
Wenn der Stumme dem Tauben die Welt erklärt ...

Die FS stellt eine rhetorische Frage und lässt gewaltig Frust ab, um häppchenweise Erklärungen nach zu schieben ohne den wahren Grund Ihres Dilemmas erkennen zu können bzw. zu wollen. Dabei helfen viele Antworten nicht weiter, sind selektiv und von eigenen Themen geprägt und verzerrrt. Man kämpft nur mit den Geistern, die man kennt.

Die FS ist noch jung, hat Zeit los zu lassen, anzukommen und unpassende Menschen aus Ihrem Leben zu entlassen.

Körpergröße und Männer sind ein wunderbarer Platz, um sich nicht mit den tatsächlichen Themen beschäftigen zu müssen. Das 1. scheint mir die Herkunft zu sein. Aber so weit ist die FS noch nicht.

M53
 
  • #63
Liebe Sirella,

ich werde hier und öffentlich nicht weitere Fragen an dich stellen. Nein, das ist kein Desinteresse - sondern ich mag dich. Auch wenn du das gar nicht glauben kannst.
Du hast schlimme Dinge erlebt, über Jahre in dich hineingefressen. Ich kann dir nicht helfen - mir fehlt das Können. Und hier ist auch nicht der Ort dafür.
Irgendein Therapeut, der in seiner Praxis hauptsächlich kleine Alltagsproblemchen bespricht, wird dir auch nicht helfen können.
Darum bitte ich dich, entweder über ein Landeskriminalamt Hilfe zu suchen - ja, dort gibt es geschultes Personal für verschiedene Arten der Opferbetreuung. Oder aber über eine Uniklinik. Dort arbeiten die Hochkaräter - und solche benötigst du. Die sperren dich nicht weg - die haben die Möglichkeit, dir zu helfen.
Hast du Angst ? Dann gehe den Schritt in Begleitung eines Anwalts. Eine zusätzliche Sicherheit.

Du möchtest den Schritt nicht gehen, weil du dir nichts Gutes tun willst ? Dann mach es für mich .... bitte.

Es gibt auch für dich ein Stück Glück, Licht am Ende eines Tunnels. Du musst das nicht glauben - ich weiss es. Du solltest dich an die Hand nehmen lassen, den Weg mit jemand zurücklegen. Du wirst Muskelkater haben, du wirst müde sein. Vertrauen erlernen ....... und irgendwann die Sonnenstrahlen auf deinem Gesicht fühlen. Und gar nicht anders zu können als zu lächeln. Dieser Moment ist die Anstrengung wert.
Es ist mir ein Herzenswunsch, dass du diesen Moment erleben darfst.

Tom
 
  • #64
Natürlich ist derjenige sich dessen nicht unbedingt bewusst, vielleicht fühlt er sich auch im Zwang es zulassen zu müssen, weil er es gar nicht anders kennt, zB durch Erziehung.
Das war für mich seiner Zeit einer der wichtigsten Erkenntnisse.
Natürlich gibt es Menschen, die ausnutzen. Ich habe es aber zugelassen, in dem ich mich nicht klar genug abgegrenzt habe. Ich habe mich im Opfer wohl irgendwie "zu Hause" gefühlt. Mir war es zu wichtig von diesen negativen Menschen gemocht zu werden.
Als ich das los lassen konnte. Als ich die Frage nach Recht und Unrecht haben los gelassen habe, war ich frei.
Das Zulassen des Ausnutzens erfolgt aber immer aus der eigenen "Schwäche" heraus. Aus der Schwäche gefallen zu wollen, geliebt werden zu wollen, eben aus eigenen ungesunden Verhaltensmustern heraus.
Genau das ist die Dynamik!
Und diesen Zwang kann man nur selbst ablegen, das kann das Gegenüber einem nicht abnehmen.
Und genau das kann man nicht oft genug betonen, wenn es darum geht, wenn sich jemand so verstrickt hat, das Schuldfragen wälzen wichtiger ist als seine Anteile anzugucken.
Das Gute ist, wenn man einmal klare Kante gezeigt hat, hat der andere dann auch Respekt und traut sich gar nicht mehr es zu versuchen oder merkt, dass er immer wieder abprallt.
Oder man lässt diese Menschen einfach gehen. Ohne Groll und Hass! Man akzeptiert, dass jeder seinen Anteil am Muster Ping Pong hat.
Auf den Punkt liebe @Joggerin. Danke!

Zum Thema Bodyshaming.....hüben wie drüben destruktiv! Warum müssen sich Frauen nur permanent gegenseitig abwerten? Erhöhung der eigenen Persönlichkeit auf Kosten "der anderen"?! Kleiner Spoiler, funktioniert nicht wirklich. Für mich ist das mittlerweile der Spiegel des eigenen Innenlebens.
 
  • #67
Danke, das Ihr so geduldig wart und mitgelesen habt.

Ich werde versuchen einige Fragen, bei den posts, hier zu beantworten, damit alles etwas klarer wird.
 
  • #68
Ein junger Mensch, der wenn auch nicht strukturiert , Hilfe schreit...um den Druck los zu werden und dann meint, der Druck ist nicht groß genug um sich die richtige Hilfe zu holen...
Erlebe ich zuhause fast täglich...
Das ist so nicht ganz richtig. Ich habe legale Dinge konsumiert, die bewirkt haben, das ich dick werde und einerseits vergessen kann.
Hat nicht ganz so gut funktioniert.

In ganz schlimmen Phasen war ich beim Kopf-Doc. 3 verschiedene waren es und eine Gruppe. Alle haben mich nicht ernst genommen, obwohl ich ihnen das Gleiche oder mehr erzählt habe. Ergebnis: Hunderte Euros dafür, das man Dinge (ohne Feedback) erzählt.

Der Missbrauch war in einem Alter, wo es in keinster Form Deine Entscheidung war und Du auch keine Chance hattest auf S Werte und Kontaktabbruch.
Ich wurde körperlich nie missbraucht. Nur 2-3 Gürtel-Strafen. Schlimmer war das Gefühl keine Tochter zu sein, sondern ein Utensil.
Sie war hin und wieder durchaus stolz auf mich..... als ich Kleidergröße 34 hatte, theoretisch hätte jeden haben können, aber keinen hatte, wegen ihr.
Dann wirst Du wieder schlanker um vielleicht zu gefallen aber eben nicht aus der inneren Überzeugung, dass Du liebenswert bist.
Strategien die früher vielleicht funktioniert haben, werden jetzt dazu gebraucht, Dich ein bisschen selbst zu mobben.
Kann sein. Ich habe schon abgenommen. Ich fühle mich auch soweit ok.
Ich habe mich genau 1x anvertraut einer Freundin. Was ist passiert? Sie hat angefangen mich zu mobben und fand dadurch auch noch Zuspruch.
 
  • #69
ich frage mich grade, wie deine Selbstwahrnehmung ist. Ich finde Kleidergröße 40 jetzt nicht übergewichtig. Hängt natürlich auch ein bisschen von der Körpergröße ab
Bin nur 167cm. Also nicht viel.

Jedenfalls ist 40 (für mich) nicht ansprechend.
Ein weiteres Problem sind meine Dehnungsstreifen. Meine Brust sieht aus wie ne Sonne.
Der Witz: Meine Mutter wusste, vom Beruf her, wie man das vermeiden kann. Hat nie ein Wort fallen lassen.
 
  • #70
Schlimmer war das Gefühl keine Tochter zu sein, sondern ein Utensil.
Emotionale Missbrauch und psychische Misshandlung sind oft schlimmer als der körperliche. Man kann das schon behandeln, ist aber schwierig und langwierig. Und auch nicht immer von Erfolg gekrönt.
Aber alternativlos. So weitermachen wie bisher wird dich irgendwann in die totale Verzweiflung treiben.
Du kannst erst überhaupt daran denken eine Beziehung zu führen wenn du stark genug bist für dich selbst und deine Bedürfnisse einzustehen sonst gerätst du nur wieder an den nächsten der dich ausnutzt und quält.
Ich habe selber eine Menge Traumafolgestörungen und es ist einfach schwierig. Manchmal hält einen nur der trotz am Leben.
Das ist ein Teufelskreis aus dem du NUR mit tiefgreifenden Änderungen an deinem Verhalten rauskommst.
Gute Therapeuten und Psychiater finden ist aber sehr schwierig, und momentan sind sowieso alle überlaufen wegen der Auswirkungen der Pandemie.
Also einfache Lösungen oder ein Happy End habe ich auch nicht anzubieten.
Das Leben ist eben nicht fair. Währen die einen liebende Eltern haben müssen die anderen von Anfang an kämpfen und leiden.

Wie sagte schon William Blake:
Every night and every morn
some to misery are born
Every morn and every night
some are born to sweet delight
some are born to sweet delight
some are born to endless night.
 
  • #71
Wie auch immer das mit deiner Mutter war, massiver Drogenkonsum um zu " vergessen " funktioniert eben nur für den Zeitraum des Konsums und es werden immer höhere Mengen benötigt.
Ich würde dir auch nicht raten, irgendeinen Kopf- Doc aufzusuchen, der vielleicht denkt oh die Frau hat mit ihrem Körper und ihrer Mutter Probleme, ein Fall für die " Brigitte", sondern eine/n Traumatherapeuten.
Ist es wichtig mit jemand drüber zu sorechen der/ die das ernst nimmt, denn sonst kann die Person dir sowieso nicht helfen und es führt zu weiteren Entwertungsgefühlen.
 
  • #72
Das Problem ist nicht der fehlende Partner oder die paar Kilo zuviel. Das Problem ist eine unaufgearbeitete Kindheit mit Strafen, Missachtung, Liebesentzug, psychischer Gewalt. Sie prägt dich schon dein ganzes Erwachsenenleben. Sie führt dazu, dass du dir unbewusst Partner und Freundinnen suchst, die dir letztlich doch weh tun. Bevor das nicht durch therapeutische Hilfe ins Bewusste geholt wird, wird sich wenig ändern. Deshalb bin ich ebenfalls davon überzeugt, dass du Hilfe brauchst, um nicht völlig in die Depression abzugleiten. Alles Gute.
 
  • #74
Wir sind in diesem Forum mit der Hilfe überfordert und auch der falsche Platz. Du brauchst kompetente Hilfe. Und die kostet auch kein Geld. Bitte wende dich an eine Psychologin oder Psychiaterin. Morgen. Die Wartezeit ist momentan leider lang.
 
  • #75
Wenn es um das Aussehen von Frauen geht, sind es überwiegend Frauen die andere Frauen diesbezüglich kritisieren oder mobben
Das ist es, ob zu dick, zu dünn, zu wenig weiblich, böse Emanze, weil nicht oder zu wenig geschminkt, die falsche Kleidung, und, und, und.
Sirella, Du brauchst eine gute Traumatherapie, evtl. auch zum Start in einer entsprechenden psychosomatischen Akutklinik, gezielt, und ganz viel Geduld.
Daten, Männer oder nicht Dein Thema, kümmere Dich um Dich, Gesundung.
 
  • #77
Die Zufriedenheit beginnt ausschließlich bei einem Selbst, hat mit einem Partner nichts zu tun! Solange die fehlt, muss man dagegen was tun, daran arbeiten! Die Zukunft hängt vom eigenen Denken mehr ab, als von den Umständen! Dankbar sein für das, was ist und nicht ständig überlegen und grübeln, was nicht ist! Zu sich selbst finden, ist der einzig richtige Weg. Machen was einen zufrieden und glücklich macht. Positiv denken, konstruktiv handeln. Aktiv werden, sich entspannen, lächeln. Raus in die Natur gehen, kleine Dinge sehen und schätzen lernen, usw.
 
  • #78
Ich muss ganz ehrlich sagen, das ich keinem glauben kann, der mich mit Kleidergröße 40 attraktiv findet, glauben kann.
ich selber habe ja Probleme damit.
Und dann kommen 3 Typen an, die meinen, es wäre ok.
Nicht ein Wort nehme ich denen ab.
Es gibt durchaus Menschen die nicht nur auf das Äußere, sondern auch auf die inneren Werte achten. Wenn du die Einstellung hast kann es natürlich nicht klappen.
Nun habe ich abgenommen, trotz Schicksalsschlägen und vielen Herausforderungen. Leider immer noch 2 Kleidergrößen zu viel.
Du weißt aber schon, dass du nur für dich abnimmst und sonst für niemanden.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #79
Liebe FS,

es wurde dir hier schon geraten eine Traumatherapie zu machen und ich denke auch, dass du das brauchst. Erst wenn du mit dir und mit deinem Körper deinen Frieden gemacht hast, solltest du dich dem Thema Beziehung zu wenden, dann kommt es aber sehr wahrscheinlich auch zu dir, denn dann bist du offen dafür und kannst dir die 'schlechten' Männer von leib halten, aber dann werden auch die Guten dich sehen und auf dich zu gehen.

Lass dich nicht davon abschrecken, dass bei den 3 'Kopf-Docs' für dich nichts herauskam, sie waren für dein Anliegen die falschen Spezialisten, denn auch im Bereich der Psychotherapie gibt es ganz unterschiedliche Ansätze und nicht jeder Ansatz ist für jeden Menschen der Richtige.

Wenn du dich noch nicht mit dem Thema Entwicklungstrauma beschäftigt hast, dann schau dir diese Seite von Dami Charf https://traumaheilung.de/ und auch ihren Blog zum Thema https://www.damicharf.com/blog/ an. Sie helfen einem zu verstehen was mit einem los ist und was im Hintergrund bei Trauma passiert. Dadurch ist zwar noch keine Problem gelöst aber man kann es ganz anders einordnen und das ist schon eine erste Entlastung.
Der zweite Schritt ist dann eine Traumtherapie ( Körperpsychotherapie, EDMR), die dir hilft die Trauma zu integrieren und ihm die Macht über dein Leben zu entziehen.

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei deinem Weg, er ist es wert, dass du ihn gehst!
 
  • #80
Die Zufriedenheit beginnt ausschließlich bei einem Selbst, hat mit einem Partner nichts zu tun! Solange die fehlt, muss man dagegen was tun, daran arbeiten! Die Zukunft hängt vom eigenen Denken mehr ab, als von den Umständen! Dankbar sein für das, was ist und nicht ständig überlegen und grübeln, was nicht ist! Zu sich selbst finden, ist der einzig richtige Weg. Machen was einen zufrieden und glücklich macht. Positiv denken, konstruktiv handeln. Aktiv werden, sich entspannen, lächeln. Raus in die Natur gehen, kleine Dinge sehen und schätzen lernen, usw.
Selten so einen (sorry) Quark gehört:

Ich hatte ja Resonanz.
Das Ding war ja.... Ich war ja sexy. Und jetzt als Doppel-Whopper bekomme ich auch welche ab.

Ich habe kein Leben. Das Ding ist, ich

Damals als ich im Betrieb angefangen habe, war alles nur nett. Jetzt ist es die Hölle.

Ich könnte aussteigen und gleich bei H4 anfegen.
 
  • #81
Witzig... im Studium war ich schlank... und hatte was?
Richtig nix
 
  • #82
Witzig... im Studium war ich schlank... und hatte was?
Richtig nix
So richtig unzufrieden sein ist für manche auch was feines.

Und wenn man hier so Sachen hört die einem nicht gefallen dann hat man auch gleich den Grund für die eigene Unzufriedenheit gefunden.
Wie misst du eigentlich dein sexy sein bzw. nicht sein? Gibt da eine Skala die auch von anderen akzeptiert ist? Vermisst du jetzt sexy sein? Warum?
Und jetzt als Doppel-Whopper bekomme ich auch welche ab.
Dann ist doch alles in Butter oder ist es besser wenn man keine mehr abbekommt?
 
  • #83
Du schreibst dermaßen unklar, bei dir muss man sich alles zusammenreimen was eigentlich passiert ist.
Und schlau wird keiner daraus.


Das Ding war ja.... Ich war ja sexy. Und jetzt als Doppel-Whopper bekomme ich auch welche ab.

Ich habe kein Leben. Das Ding ist, ich

Damals als ich im Betrieb angefangen habe, war alles nur nett. Jetzt ist es die Hölle.

Ich könnte aussteigen und gleich bei H4 anfegen.
Wer soll das verstehen?
Kannst du dich bitte mal klar und deutlich ausdrücken?
 
  • #84
Wer soll das verstehen?
Kannst du dich bitte mal klar und deutlich ausdrücken?
Ja, das kann ich ;).

Ich will damit verdeutlichen, das ich mal schlank und attraktiv war. Während meinem Studium zum Beispiel.
Gebracht hat es mir wenig. Es haben sich nur Männer wegen meinem Äußeren interessiert, die mich aber gleichzeitig nicht kennen lernen wollten.
Als ich leider schwach geworden bin und mich verliebt habe, wurde mir 2x das Herz gebrochen.
Das will ich nie wieder durch machen.

Wie misst du eigentlich dein sexy sein bzw. nicht sein? Gibt da eine Skala die auch von anderen akzeptiert ist? Vermisst du jetzt sexy sein? Warum?
Z.B. Anhand von Dating-Angboten, ohne das man sich irgendwo anmelden muss.

Dann ist doch alles in Butter oder ist es besser wenn man keine mehr abbekommt?
Wäre mir tatsächlich sehr viel lieber.
 
  • #85
Zitat von Ejscheff:
Wie misst du eigentlich dein sexy sein bzw. nicht sein? Gibt da eine Skala die auch von anderen akzeptiert ist? Vermisst du jetzt sexy sein? Warum?

Z.B. Anhand von Dating-Angboten, ohne das man sich irgendwo anmelden muss.
Aha. Dachte immer das liegt am Alter und der Lebensphase. Aber jetzt weiß ich bescheid. Ich bekomme in freier Wildbahn also keine Datingangebote weil ich nicht sexy bin.
Zitat von Ejscheff:
Dann ist doch alles in Butter oder ist es besser wenn man keine mehr abbekommt?

Wäre mir tatsächlich sehr viel lieber.
Verstehe ich nicht. Du sagst doch, dass du nicht sexy bist und daher nur Angebote über Portale bekommst. Warum meldest du dich denn da an wenn du keinen Mann mehr haben willst?

Statt dich aufzuregen solltest du dich entscheiden. Keine Männer oder doch Männer. Dementsprechend beim Portal anmelden oder nicht. Das kann dir hier keiner abnehmen.
 
  • #86
Statt dich aufzuregen solltest du dich entscheiden. Keine Männer oder doch Männer. Dementsprechend beim Portal anmelden oder nicht.
Es klingt paradox ..... aber ich habe schon einige Male erlebt, dass schöne Frauen mit ihrer Schönheit gehadert haben. Und diese bewusst oder unbewusst zeitweise reduziert haben. Und danach die Aufmerksamkeit von Männern vermisst haben.
Es ist einfach so - an eine wirklich schöne Frau trauen sich nur sehr sehr wenige Männer ran. Und das sind oft solche wie ich, die eben in dieser Nische gejagt haben. Dazu noch ein paar Besoffene und leider auch die "Bösartigen", die schöne Frauen "bestrafen" wollen.
Bei Sirella kam wohl noch so Einiges dazu.

Ich bin nach wie vor der Überzeugung, dass hier eine sehr liebenswerte Frau schreibt. Mit Problemen - ja. Kann hier jeder nachlesen. Ich wünsche ihr wirklich, dass sie die Kurve hin zu ihrem Glück bekommt.

Und zu dir - du bekommst sicherlich Dateangebote. Du siehst sie nur nicht. Du wirst lachen - ging mir erst gestern so. Warum ich das weiss ? V hat es mir gesagt - ich habe es für ein normales Gespräch gehalten.
 
  • #87
Verstehe ich nicht. Du sagst doch, dass du nicht sexy bist und daher nur Angebote über Portale bekommst.
Wo hast du das bitte gelesen? ich war in einem oder zwei Portalen angemeldet, zum Ende meiner Schlank-Phase. Das war vor über 10 Jahren.

Die Angebote, zwei, kamen in der echten Welt zustande.

Statt dich aufzuregen solltest du dich entscheiden. Keine Männer oder doch Männer. Dementsprechend beim Portal anmelden oder nicht. Das kann dir hier keiner abnehmen.

Wie gesagt.... war im RL.
 
  • #88
Und diese bewusst oder unbewusst zeitweise reduziert haben. Und danach die Aufmerksamkeit von Männern vermisst haben.
Da das Interesse nur zeitweise und nicht echt war, habe ich diese falsche Aufmerksamkeit null vermisst.

Also nein- Eher die Aufmerksamkeit irritiert mich. Lieber bin ich alleine. Ok---- Ja, ich habe hier gefragt. War auch nur einer der letzten Funken die aufleuchten.

Es ist einfach so - an eine wirklich schöne Frau trauen sich nur sehr sehr wenige Männer ran. Und das sind oft solche wie ich, die eben in dieser Nische gejagt haben. Dazu noch ein paar Besoffene und leider auch die "Bösartigen", die schöne Frauen "bestrafen" wollen.
Bei Sirella kam wohl noch so Einiges dazu.
Genau so.
Mein 1. Freund wusste, das er mein Erster Freund war. Das hat er seiner Familie erzählt, die mich damit aufgezogen haben, weil sie mir nicht geglaubt haben. Dennoch stimmte es. Ich bereue es, das ich ihm das erzählt habe... und da war ich schon ü 20.

Dazu kamen viele Zuckerküsse (ironisch gemeint) des Lebens
 
  • #89
Ich völlere nicht, weil zum Tanzen ist es richtig klasse so leicht zu sein, die Männer sind begeistert, wie sie mich leicht drehen können.
Nur mal ganz Off-Topic: das hat was damit zu tun, wie gut man tanzen kann, nicht wie leicht man ist. Jedenfalls beim Swing-Tanzen. Ich bin ja schlank, aber es gibt einfach gute und schlechtere Tänzer und die Leader sollen ja nicht das Gewicht des Followers bewegen, sondern geben nur den Impuls für Bewegungen. Wenns um Hebefiguren geht, seh ich das ein, aber bei Drehungen...? Nach der Logik müsste ich ja mit einem bärigen Leader auch besser tanzen können, weil er mich mehr rumschubsen kann :D Einige der besten Tänze hatte ich mit viel kleineren, zarten Männern, die aber eben sehr gut leaden konnten.
Also nein- Eher die Aufmerksamkeit irritiert mich. Lieber bin ich alleine. Ok---- Ja, ich habe hier gefragt. War auch nur einer der letzten Funken die aufleuchten.
Du klingst wirklich verbittert. Das hat mit dem Aussehen nichts zu tun, sondern eher mit Resilienz nach negativen Erfahrungen. Da würde ich auch nur eine Therapie empfehlen können.
Ich hatte auch schon doofe Erlebnisse mit Männern, Trennungen, gemeine Kommentare. Ich habe mich aber immer wieder davon erholt. Bei dir klingt es, als würde dir der Mechanismus dafür fehlen, bisschen wie bei unserem Lucky, nur dass du es weniger mit Aggressivität versuchst, sondern mit Verbitterung.
 
  • #90
Nur mal ganz Off-Topic: das hat was damit zu tun, wie gut man tanzen kann, nicht wie leicht man ist. Jedenfalls beim Swing-Tanzen. Ich bin ja schlank, aber es gibt einfach gute und schlechtere Tänzer und die Leader sollen ja nicht das Gewicht des Followers bewegen, sondern geben nur den Impuls für Bewegungen. Wenns um Hebefiguren geht, seh ich das ein, aber bei Drehungen...? Nach der Logik müsste ich ja mit einem bärigen Leader auch besser tanzen können, weil er mich mehr rumschubsen kann :D Einige der besten Tänze hatte ich mit viel kleineren, zarten Männern, die aber eben sehr gut leaden konnten.
Dreh mal als Mann eine dicke Frau beim Tanzen, und das nicht nur einmal sondern mehrmals hintereinander.
Geht kaum.
Umso leichter die Frau desto schneller drehbar und umso öfter kann man sie hintereinander drehen.
Und das geht richtig in die Puste.
Wir tanzen schnell und dynamisch.
Da musst du schlank sein.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top