Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • #1

Zufrieden/ Unzufrieden mit dem Singleleben- Daten wenn es keine Zukunft gibt?

Ich war schon länger nicht mehr hier.
Ein Grund war die Tatsache, das ich mich ganz bewusst abgefunden habe nie jemanden zu finden. Auch das Date vor einem Jahr habe ich abgesagt, weil ich mich unwohl in meinem Körper gefühlt habe und er ein ehemaliger Mobber war.
Nun habe ich abgenommen, trotz Schicksalsschlägen und vielen Herausforderungen. Leider immer noch 2 Kleidergrößen zu viel.

Es hat sich jemand gefunden, der scheinbar schon länger Interesse hatte,
Wir haben neulich telefoniert.... und obwohl er scheinbar schon länger Interessiert ist, kam er nicht in die Puschen.

Im Nachhinein fühle ich mich null wohl. 1. Hat er mit nem Vorwand meine Nummer ergattert (hatte ich mir schon so gedacht) 2. Rührt er seit dem keinen Finger.

Wie würdet ihr reagieren. Ich tendiere komplett abzusagen.
 
  • #3
Wir haben neulich telefoniert.... und obwohl er scheinbar schon länger Interessiert ist, kam er nicht in die Puschen.

Dann werde doch selbst aktiv.
Man muss auf Menschen zugehen und nicht abwarten bis jemand kommt.

Im Nachhinein fühle ich mich null wohl. 1. Hat er mit nem Vorwand meine Nummer ergattert (hatte ich mir schon so gedacht) 2. Rührt er seit dem keinen Finger.

Du ziehst negative Schlussfolgerungen.
Es ist doch egal ob er sich unter einem Vorwand Deine Nummer besorgt hat.
Er hat Dich kontaktiert. Wahrscheinlich weil Interesse da war.

Wie würdet ihr reagieren. Ich tendiere komplett abzusagen.
Was denn absagen?
 
  • #4
Habe das Treffen abgesagt und fühle mich besser
 
  • #6
Wenn jemand unter einem höflichen Vorwand deine Nummer ergattert, ist das doch eher schmeichelhaft - meistens tut man das, wenn man jemanden kennenlernen, aber nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen will ;-)

Das Gespräch hat ihm dann wohl doch nocht so zugesagt und er wollte kein Treffen mehr. Vielleicht warst du zu reserviert, vielleicht kam kein Gespräch in Gang oder er hat es sich aus irgendeinem anderen Grund anders überlegt.
 
  • #7
Natürlich. Es kommt alles so negativ rüber - was willst Du überhaupt mit dieser Begegnung bezwecken? Frust abladen? Lass das bitte.

Und nimm Dich bitte selber ernst:
dass ich mich ganz bewusst abgefunden habe nie jemanden zu finden
Schaut nicht ganz danach aus, oder?
ErwinM, 53
 
  • #8
Frage dich, was willst du mit so einem Mann? Ich stelle fest, dass immer mehr Frauen kein eigenes Bauchgefühl mehr haben, nicht erkennen, was Sache ist, große Defizite in den "S" Werten haben!
 
  • #10
Hach. Danke für Eure Arbeit.
Selbst ein Kondom stinkt gegen eure Zweifel ab.
Danke.

Habe ihm gerade abgesagt und fühle mich besser.
 
  • #11
Suche Dir lieber einen Mann, der Dich sofort will, am besten mit 2 Kleidergrößen mehr, damit Du auch entspannt in der Beziehung sein kannst und ihr auch gemeinsam das Leben genießen und leckeres Essen essen könnt. Sonst bist Du immer sehr verkrampft. Das Leben ist zu kurz für alles anderes.
Schlanke Frauen beziehen ihren Selbstwert (eher Fremdwert) über ihre Figur und rackern sich für Männer ab. Von Lust verstehen sie wenig, aber dafür umso mehr davon, es immer anderen Männern recht zu machen (gewollt werden sie deswegen noch lange nicht, höchstens für Sex).

Was gibt es da zu überlegen? Mit solchen Männern gibt man sich keine Sekunde ab.

Genieße mal wieder das Essen und erfreu Dich des Lebens.

Beziehungen sind anstrengend und wenn Du jetzt schon bedürftig bist, dann macht Dich ein Partner richtig fertig. Mobbing zieht oft weiteren Mobbing ins Leben. Vor allem, wenn du zu lange überlegst, ob der Mann passt. Sowas weiß man, dass der nicht passt.

Anstatt Dich selbst zu "reduzieren" in Deinem Gewicht, hättest Du die verlorene Zeit mal in Dein Köpfchen investieren können, um zu lernen, welche Männer man meidet. Dieser hier definitiv.
 
  • #13
Schlanke Frauen beziehen ihren Selbstwert (eher Fremdwert) über ihre Figur und rackern sich für Männer ab. Von Lust verstehen sie wenig, aber dafür umso mehr davon, es immer anderen Männern recht zu machen (gewollt werden sie deswegen noch lange nicht, höchstens für Sex).
Sonst hast du echt keine Probleme. Es gibt auch Menschen die von Natur aus schlank sind. Wenn man sowas über Dicke schreiben würde, wäre der Aufschrei groß.
Aber so wie du hier schreibst scheint es ja mit der Intelligenz eh nicht weit her.
 
  • #14
Frage dich, was willst du mit so einem Mann? Ich stelle fest, dass immer mehr Frauen kein eigenes Bauchgefühl mehr haben, nicht erkennen, was Sache ist, große Defizite in den "S" Werten haben!
Ich muss ganz ehrlich sagen, das ich keinem glauben kann, der mich mit Kleidergröße 40 attraktiv findet, glauben kann.
ich selber habe ja Probleme damit.
Und dann kommen 3 Typen an, die meinen, es wäre ok.
Nicht ein Wort nehme ich denen ab.
 
  • #16
Schlanke Frauen beziehen ihren Selbstwert (eher Fremdwert) über ihre Figur und rackern sich für Männer ab. Von Lust verstehen sie wenig, aber dafür umso mehr davon, es immer anderen Männern recht zu machen (gewollt werden sie deswegen noch lange nicht, höchstens für Sex).

Das finde ich, die selbst zu viel auf den Hüften hat, aber jetzt sehr pauschal ausgedrückt.

Sicher gibt es solche Frauen, aber das wird wahrscheinlich nicht die Mehrheit sein.

Figur ist nicht alles im Leben und wer tatsächlich nur das hat, der tut mir dann auch wirklich leid.

Wer sich nur über seine Oberfläche definiert, wird sicher auch nur Oberfläche suchen und finden und sich irgendwann wohl mal wundern, weshalb sich bestimmte Dramen immer zu wiederholen scheinen.

Aber wie gesagt, das stellt sicher nicht die Mehrheit der schlanken Frauen dar.
Manchen fällt es leicht, schlank zu sein und zu bleiben, für andere ist es ein ständiger Kampf und viele liegen irgendwo dazwischen.

Der FS würde ich nahelegen, sich erst mal um sich selbst zu kümmern, vielleicht auch mit professioneller Hilfe.

Sie klingt für mich nicht, als wäre sie an einem Punkt im Leben angekommen, wo sie mit sich selbst im Gleichgewicht steht.

Sie ist nicht frei!

Dort ist meiner Meinung nach auch anzusetzen und alles andere erst mal hinten an zu stellen.

Gegenwärtig würde sie wohl eher nur Männer in ihr Leben ziehen, die im selben innerlichen Ungleichgewicht und Chaos stecken, wie sie selbst.

Liebe FS, die Energie, welche Du gerade dafür aufwendest, dir deine Hoffnungen und Träume zunichte zu machen, ist höchst zerstörerisch und bringt dich keinen Millimeter weiter im Leben.

Schaue doch erst mal nach dir selber, sorge dafür, dass es dir gut geht.
Lerne, dein bester Freund zu werden und zu sein.

Oder würdest du mit deiner besten Freundin auch so reden und zulassen, dass sie sich auf einen merkwürdigen Mann (Mobber) einlässt?

Du würdest doch wollen, dass sie glücklich ist und das es ihr gut geht, egal, ob mit oder ohne Partner.

Warum willst du das für dich selber nicht?

Sicher nicht!
Warum behandelst du dich selber so schlecht?
Warum wertest du dich selber so ab?

Es braucht Zeit, solche Dinge aufzudröseln, aber es lohnt sich.
 
  • #17
Wir haben neulich telefoniert.... und obwohl er scheinbar schon länger Interessiert ist, kam er nicht in die Puschen.

Im Nachhinein fühle ich mich null wohl. 1. Hat er mit nem Vorwand meine Nummer ergattert (hatte ich mir schon so gedacht) 2. Rührt er seit dem keinen Finger.

Wie würdet ihr reagieren. Ich tendiere komplett abzusagen.
Ich ja echt kein Eso-Typ. Aber, Du strahlst bereits in Deinem Post etwas Negatives im Subtext aus.

Da würde ich als Gegenüber auch nicht weiter vorangehen.
 
  • #18
Habe das Treffen abgesagt und fühle mich besser

Sicher tust du das.

1. Weil du zwar Single, aber trotzdem nicht frei bist und 2. der Mann im Vorfeld schon negative Assoziationen in dir ausgelöst hat.

Du scheinst dich in einer Abwärtsspirale zu befinden.

Der Gewichtsverlust hat dich auch nicht, wie erhofft, glüklicher gemacht und du scheinst dich sehr auf das Negative zu fokussieren.

Jeder gesund tickende Mann wird dein Ungleichgewicht sofort wahrnehmen und einen Bogen um dich machen, übrig bleiben nur die, die mit den selben Defiziten daherkommen, welche du bei ihnen auszufüllen hast und umgekehrt.

Das geht immer in Resonanz zueinander!

Akzeptiere das, was ist und sortiere dich neu. Packe die Dinge auf die du Einfluss hast an und lasse das, was du nicht beeinflussen kannst, einfach laufen.

Als ersten Schritt kannst du beeinflussen, wie es dir geht und wie du mit dir selber kommunizierst.

Bei YT findet man viele hilfreiche Videos von Vera F. Birkenbihl zu diesen und ähnlichen Themen.

Sie bieten gute erste Inspirationen.
 
  • #19
Hallo Sirella,
schön, dich wieder zu lesen. Mich freut es, dass du wieder hierher gefunden hast.
2 Kleidergrössen zu viel - nach deiner Ansicht - sagt mir eher wenig. Ok, du bist kein ausgemergeltes Hungermodel. Was ich persönlich sogar als schön ansehe.
Schon oft habe ich geschrieben - Männer sehen Frauen als Gesamtkunstwerk. Fast alle von uns rechnen keine Kilos oder Kleidergrössen nach. Wir sehen eine Frau - sie gefällt uns oder auch nicht. Das hat mit Bewegung zu tun, der Ausstrahlung, dem Lächeln, auch der "Verpackung" und der "Politur".
Gibt es tolle Kleidung in deiner Grösse ? Gefällst du dir selbst darin ? Was gefällt dir sehr an dir ?
Ich weiss noch - du hast 2 sehr ausgeprägte Talente. Du stehst dir gerne selbst im Weg - und du bist nie mit dir zufrieden. Mit wem vergleichst du dich ? Hast du eine extrem hübsche Schwester ? Oder greifst du zu den Sternen und willst aussehen wie wer auch immer aus der Traumfabrik in Hollywood ?

Du hast recht - begnüge dich mit keinem Mann, für den du 2. Wahl bist. Was du allerdings gerne machen darfst - zeige dich den Männern. Damit der eine oder andere Interesse entwickeln kann. Und vor allem - schliesse Frieden mit dir. Wenn du nicht mit dir zufrieden bist - wie soll jemand sich dann mit dir wohlfühlen ?
 
  • #20
Jeder gesund tickende Mann wird dein Ungleichgewicht sofort wahrnehmen und einen Bogen um dich machen, übrig bleiben nur die, die mit den selben Defiziten daherkommen, welche du bei ihnen auszufüllen hast und umgekehrt.
Selten so gelacht.

Dir ist schon klar, das ich mal schlank war?

Dir ist auch klar, das ich damals zufrieden mit mir war?

Und was habe ich damals erreicht? Ich wurde ausgenutzt, benutzt und missbraucht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #21
ch habe sogar überlegt mich zu sterilisieren, mit knapp 40.
Was hat das denn mit der Partnersuche zu tun. Ich (40) bin auch sterilisiert seit ein paar Jahren. Deshalb lebt man ja nicht im Zölibat. Im Gegenteil eher 😂
Ich habe übrigens Kleidergröße 34/36, mehrere Studienabschlüsse, eine breite Allgemeinbildung und die meisten Männer werden von meinem scharfen analytischen Verstand abgeschreckt.(weil sie doch lieber überlegen sein wollen)
Was Schlankheit damit zu tun haben soll dass man sich nur über Oberflächlichkeiten definiert erschließt sich mir nicht.
Das sagen dann doch die, die neidisch sind weil sie lieber nicht dick wären.
Das trauen die sich aber auch nur im Internet.
 
  • #23
Danke. Das trifft es am besten. Ich habe außerdem damit komplett abgeschlossen.
Ich habe sogar überlegt mich zu sterilisieren, mit knapp 40.
Warum bleibst Du dann nicht einfach konsequent dabei? Erspart Dir doch jede Menge Ärger.
Schlanke Frauen beziehen ihren Selbstwert (eher Fremdwert) über ihre Figur und rackern sich für Männer ab. Von Lust verstehen sie wenig, aber dafür umso mehr davon, es immer anderen Männern recht zu machen (gewollt werden sie deswegen noch lange nicht, höchstens für Sex).
Warum hacken übergewichtige Frauen eigentlich immer wieder so auf schlanken Frauen herum, wenn sie doch vor Selbstwert strotzen und ohne Mann viel glücklicher sind?
 
  • #24
Wenn ich etwas gelernt habe... dann dass eine Frau ihren Hintern nicht hinter her trägt.
Das 1. Date wäre von mir organisiert. Auch so hat er sich kaum gemeldet, obwohl er angeblich 2 Jahre auf meine Nummer gewartet hat.
Ach ja und warum ich so freakie bin...
Darf man sich erlauben wenn man das ganze Leben zu hören bekommt, dass man nie genug ist.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #25
Und dann kommen 3 Typen an, die meinen, es wäre ok.
Nicht ein Wort nehme ich denen ab.
Zwei Kleidergrößen auf oder ab sind sowas von egal. Natürlich gibt es die Bohnenstangenfetischisten, aber es gibt mehr als genug Männer, die eine Frau mit normaler Figur am ansprechendsten finden (jetzt wirklich nur ganz oberflächlich auf die Figur bezogen).
Wie schon gesagt, arbeite an Deinen S-Werten, das wäre wirklich wichtig, um nicht zu sagen, unbedingt nötig!

Ich habe sogar überlegt mich zu sterilisieren, mit knapp 40.
Huh!? Wozu? Wenn Du eh keinen Mann ranlassen möchtest?

ErwinM, 53
 
  • #26
Dir ist auch klar, das ich damals zufrieden mit mir war?

Und was habe ich damals erreicht? Ich wurde ausgenutzt, benutzt und missbraucht.
Du warst zufrieden und glücklich - und dann kam einer (oder mehrere?) und hat dich unglücklich gemacht.

Das kam gleich einem traumatischem Erleben. Du hast dich zurückgezogen und hattest keine Lust mehr, schön für Männer zu sein, die nicht gut zu dir sind.

Manche nehmen zu, weil sie denken: Keine Lust mehr auf Diät. Außerdem schmeckt's mir ganz gut. Und gefallen muss ich auch keinem mehr.

So ganz abgeschlossen hast du aber nicht. Bzw. du hast überwiegend abgeschlossen, aber schwankt's, weil du denkst: Könnte ja doch schön sein - mit `nem Mann, der mich mag.

Wenn es dann eine Option für dich gibt, denkst du: Ich bin ja gar nicht mehr so attraktiv wie früher, als ich jünger und schlanker war. Und selbst da (!) wurde ich nicht gut behandelt.

Der Mut sinkt, du denkst: Nee, hat alles keinen Zweck.

Ich könnte jetzt sagen: Mensch, du bist noch jung. Mach dich flott, werd wieder schön wie früher - und dann raus ins pralle Leben.

Aber das ist natürlich viel leichter gesagt als getan.

Bist du nur unglücklich, wenn da mal einer ist und du dich nicht traust?

Oder belastet dich dein Singleleben immer? Bist du die meiste Zeit unglücklich, oder hast du auch Freude durch Hobbies etc.?
 
  • #27
Selten so gelacht.

Dir ist schon klar, das ich mal schlank war?

Dir ist auch klar, das ich damals zufrieden mit mir war?

Und was habe ich damals erreicht? Ich wurde ausgenutzt, benutzt und missbraucht.

Nun, deinen Zynismus kannst du dir gerne sparen!

Und nein, woher sollte ich wissen, dass du mal schlank warst?

Ich war auch mal sehr schlank, habe auch viele sehr schlimme Erfahrungen machen müssen und bin dazu noch mehrfach schwerbehindert.

Ich habe dazu insgesamt 5 Chemotherapien durch, muss viele Medikamente nehmen, ohne die ich schon längst nicht mehr wäre, etc...

Für mich und mein Leben sehe ich keinen Grund, deswegen alles im Negativen zu sehen und dafür zu sorgen, dass sich meine Prophezeiungen immer wieder selbst erfüllen.

Mit 50 bin ich zu alt für den Sch***s

Aber jeder ist für sich und seine Einstellung zu sich selber, eben auch selbst verantwortlich.....und jeder muss seinen Weg selber gehen....

Ich ziehe das Licht dem Dunkel vor, auch wenn ich nur in schwarz rumlaufe und wünsche dir noch einen angenehmen Tag 😊
 
  • #28
Ein Grund war die Tatsache, das ich mich ganz bewusst abgefunden habe nie jemanden zu finden.
Dein Beitrag führt aber deine Aussage ad absurdum ;-)
Nun habe ich abgenommen, trotz Schicksalsschlägen und vielen Herausforderungen. Leider immer noch 2 Kleidergrößen zu viel.
Du wirst nie Schlank genug sein, du wirst nie gut genug sein, wenn du die Maßstäbe der anderen als das Maß der Dinge anlegst. Es wird immer Menschen geben, für die du irgendwie nicht richtig bist. Sei es für dich, zu deinen Bedingungen.
Ich glaube nicht das dein Körper der Schlüssel zu deinem Glück ist. Du schreibst es ja selber. Deiner Seele solltest du Aufmerksamkeit schenken.
Liebe Sirella, dein kompletter Beitrag liest sich traurig, ambivalent und unglücklich. Das wird kein Mann ändern. Mit dieser Energie, wirst du immer Männer anziehen, die deine schlechtes Selbstbild bestätigen. Da ist dieser aktuelle Prozess ein wunderbares Beispiel.
Finde heraus, wer du bist, wer du sein willst und werde zu nächst mal intrinisch ein glücklicher Mensch.
 
  • #30
Ach ja und warum ich so freakie bin...
Darf man sich erlauben wenn man das ganze Leben zu hören bekommt, das man nie genug ist.
Freakie ?
Sei mir nicht böse, aber
unglücklich
unzufrieden
unausgeglichen
traurig
einsam

wären eher Eigenschaften, die mir in den Sinn kommen ....

Kann es sein, dass du niemand die Chance gibst, dich zu mögen? Nicht einmal dir selber ?

Du bestrafst dich selbst ? 20 Jahre lang ?
Richter und Henker in Personalunion - oder wie soll ich mir das vorstellen ? Machst du dich absichtlich hässlich, damit du dir selbst nicht gefällst ?

Was andere Leute sagen ist die eine Sache - aber was sagst du ? Bist du dir selbst auch nie gut genug ?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top