G

Gast

  • #1

Zu schnell Handynummern ausgetauscht?

Hallo liebes Forum!

Ich hab neulich auf einer Weihnachtsfeier eine wirklich hübsche und sympathische junge Frau kennengelernt, mit der ich, nachdem ich ein paar Glühweine getrunken hab, ins Gespräch gekommen bin. Wir waren beide etwas angeheitert und haben uns eigentlich ganz gut verstanden und auch schon ein wenig gekuschelt (aber nicht geküsst). Sie hat mir, bevor wir nach Hause gingen, noch ihr Handy gegeben um meine Nummer einzutippen und hab auch kurz an meins durchgeklingelt, um ihre Nummer zu haben.
Als wir gehen wollten, war ihre Kommilitonin und gute Freundin mit ihrem Freund noch dabei und diese meinte zu mir, dass ihre Freundin gar nichts von mir wolle. Wir sind dann getrennt gegangen.
Als ich tags drauf meiner neuen Bekanntschaft eine Nachricht schrieb, ob sie gut heim gekommen ist, hat sie nicht mehr geantwortet. Meine Freundschaftsanfrage bei Facebook hat sie auch bislang nicht angenommen.

War ich etwas zu voreilig, was die Handynummer betrifft und hab sie damit verunsichert? Wie soll ich mich verhalten?

Hintergrund: Sie ist Erstsemestlerin, während ich das gleiche Fach schon im Master studiere.
 
G

Gast

  • #2
Die Sache ist eigentlich ganz einfach und für mich eindeutig: Sie will nichts von dir!

Das hat auch ganz nichts mit dem Austausch der Handynummer zu tun. Sie wird auch sicherlich nicht unsicher sein, weil du wesentlich weiter im Studium bist. Ihr hattet einen netten Abend und das wars - ist völlig legitim.

w
 
G

Gast

  • #3
Also, dass da plötzlich ihre Freundin ungefragt ihre Meinung kundgetan hat, würde mich stutzig machen. Wer weiß, was die wiederum dann Deiner Bekanntschaft erzählt hat ... Vielleicht will sie Euch nur gegenseitig ausspielen?

An Deiner Stelle würde ich den Kontakt mal eine Weile auf's Eis legen und dann ggf. in ein paar Wochen noch mal eine SMS schicken und auch das von der Freundin erzählen!
 
G

Gast

  • #4
Ganz einfach: wer sich nicht rührt, ist nicht interessiert. Das passiert Frauen genauso! Schwamm drüber.(w)
 
  • #5
Vielleicht ist ihre "Freudin" so eine von der Sorte Frauen, die nicht damit klar kommen, wenn Männer etwas jüngere Freundinnen haben, und hat Dir darum diesen doofen Spruch gesteckt und hat vielleicht nachher Deine Bekanntschaft so lange bearbeitet und auf sie eingeredet, dass sie sich jetzt nicht mehr meldet.
 
G

Gast

  • #6
Hallo,
es wäre besser gewesen du hättest sie angerufen. Aber sei's drum. Sie will nichts von dir. Ganz egal wie schnell Nummern ausgetauscht wurden oder wer in welchem Semester was studiert.
Grüße.
w/25
 
G

Gast

  • #7
Auf Weihnachtsfeiern wird so manches gesagt und gemacht. Das bedeutet überhauupt nichts. Fakt ist vielmehr, dass sie dir nicht geantwortet hat. Und: keine Antwort = kein Interesse.
Vergiss also die Sache.
 
G

Gast

  • #8
Hm, erst mal finde ich die Einmischung der Freundin sehr uebergriffig. Und: Sie hat Dir ihr Handy gegeben, d.h. sie wollte den Kontakt fortsetzen! Und vielleicht geht sie ja davon aus, dass Du das unter Weihnachts-Feier Fun abhakst. Ich wuerde es noch 1-2x Kontaktaufnahmen versuchen, und dann auf ihre Reaktion achten.
 
G

Gast

  • #9
Stop stop stop! Aus eigener Erfahrung kann ich (w) Dir sagen, dass Du durch Deine SMS bereits am nächsten Tag (& dann noch eine fb-Anfrage hinterher) eventuell bestehendes Interesse ausgebremst hast. Mir ging es ab und an so, dass ich einen Mann interessant fand & das Ganze durchaus hätte mehr werden können, aber dann... Ja, dann ist er einfach zu schnell vorgeprescht. Das hat dann die ganze Spannung, das bissle vor sich hinträumen, das Interesse schlagartig bei mir "abgetötet". Hätte er nur alles langsamer angehen lassen, wäre alles anders gekommen!

Also: natürlich besteht die Möglichkeit, dass Sie nie Interesse an Dir hatte.
Aber eventuell hatte Sie Interesse, aber Dein Verhalten (SMS schon am nächsten Tag) war zu schnell. Als Erst-Semestlerin fand Sie Dich vielleicht sogar besonders toll & konnte Dich dann "zu einfach haben".

Mein Vorschlag wäre, Dich erstmal gar nicht mehr zu melden & ihr Nicht-Reagieren sozusagen "schulterzuckend" hinzunehmen (das ist natürlich nur die offizielle Version nach aussen).
Melde Dich in drei Wochen nochmal bei Ihr. Das ist lange, ich weiss. Falls Dein ursprüngliches Vorgehen ihr einfach nur zu schnell war & sie Interesse hatte, hast Du durchaus eine gute Chance.
 
G

Gast

  • #10
Hier FS:

Wäre ein kruzer Gruß zu Weihnachten angebracht und lohnenswert? Wenn sie darauf nicht reagiert, weiß ich eigentlich Bescheid und es lohnt auch wirklich nicht, so jemanden nachzugehen. Oder wie seht ihr das?
 
G

Gast

  • #11
Angebracht ja, lohnenswert wahrscheinlich nicht. m43.