G

Gast

  • #1

Worauf schaut ihr bei der ersten Begegnung bei einer Frau/einem Mann?

 
  • #2
also ich achte natuerlich auf gepflegtes aeusseres und auf eine ausgewogene und lustige unterhaltung, die auf weiteres interesse schliessen laesst.
 
G

Gast

  • #3
beim Mann: Kinn und Po, strahlende Augen, gepflegte Hände. Gepflegtes Aeusseres. attraktive Erscheinung, stimmig. Kein Bart. Gutes Gespräch, gewinnendes Lächeln.
Sympathie und Attraktivität öffnen Türen beiderseitig.
 
G

Gast

  • #4
Kannst du das etwas`genauer beschreiben, was du mit Äußerem meinst? Vielleicht in chronologischer Hinsicht?
 
  • #5
Ich verstehe die Frage so, dass sie auf äußere Merkmale abzielt.

Auf die Figur, wenn es möglich ist. Im Winter ist das mit einem dicken Mantel nicht wirklich möglich. Dann fallen zuerst Gesicht, Haare, und Sympathie im Gesichtsausdruck auf.

Die Kleidung springt natürlich auch gleich ins Auge. Und es ist aufschlussreich, ob sie eher elegant oder normal/sportlich angezogen ist.

Wenn sich die Gelegenheit ergibt, schau ich mir auch ihre Hände und Fingernägel an.
 
G

Gast

  • #6
Frau, äußeres: Gesicht, Haare, Figur, Kleidungsstil und später auch kurz in Richtung Busen (ob er da ist).
Frau inneres: wichtigste per Mail (man sieht ja auch wie groß ihr Interesse ist), im Treffen lass ich mich überraschen
 
G

Gast

  • #7
Auf den Gesamteindruck, die Ausstrahlung, die Kleidung insbesondere Schuhe (die sagen witzigerweise ziemlich viel über den wirklichen Stil von jemandem), das Benehmen (da kann alles andere perfekt sein, aber wenn er keine Manieren hat, dann ist es gelaufen). Im einzelnen auf die Augen und die Hände, ganz besonders auf die Hände (bin w).
 
  • #8
@#6: Tsss ... ich dachte, euer Schuhtick bezieht sich nur auf's Kaufen eigener Schuhe! :)

Wie genau guckst du auf die Schuhe? Unterscheidest du Turnschuhe (falls jemand sowas zum Date anzieht) von Halbschuhen? Oder bewertest du beispielsweise auch Budapester?
 
G

Gast

  • #9
@ fragestellerIn:
tolle Frage, denn ich (w) habe am Freitag mein allererste Begegnung überaupt!
Wie ich Herzklopfen habe, kann sich sicher jeder vorstellen, der auch schon mal in dieser Situation war.
@ alle:
glaube auch daß alle auf ihre Weise recht haben.

@ #6 ja auf Schuhe achte ich auch besonders,
und Manieren einer Dame gegenüber muß absolut verinnerlicht sein, ohne aufgesetzt zu wirken. Im Gespräch sollte er charmant, smart aber er selbst sein mit sehr guten Umgangsformen.
Ich selbst bevorzuge den klassischen Stil und es muß aber einfach zur Person passen.
Ich achte auf die Augen und Hände im besonderen.

Nun gehe ich mit vielen Gedanken am Freitag zum 1.! Date. Er freut sich anscheinend auch.
 
  • #10
Ich achte überwiegend darauf, wie authentisch, natürlich, locker er wirkt. Wie nett er lächelt, wie interessant und unverkrampft sich das Gespräch entwickelt, ob man zusammen lachen kann und nicht aneinander vorbei lacht... :) Gestik, Mimik, Stimme... für mich ist es mehr das Gesamtbild. Ich habe gelernt, dass es nicht Details sind, sondern der Mensch, den man mag oder eben nicht.

Es gibt wahnsinnig viele Details, zu denen ich was sagen könnte: Kleidung, Frisur, Hände und so weiter... aber in Wahrheit können die Schuhe noch so perfekt und die Hände noch so schön sein, wenn die Chemie nicht stimmt. Und wenn sie stimmt, sind die Schuhe völlig egal!

Leute, werdet erwachsen! Achtet mal gar nicht auf irgendwelche Details. Vergeßt Schuhe, Stühle rücken und Interpretieren der Oberhemdmarke. Laßt Euch für dieses eine Treffen einfach auf einen netten Abend ein, plaudert, lacht, flirtet miteinander und schaut hinterher, wie ihr fühlt. Schlaft drüber und entscheidet dann: Würdet Ihr ihn gerne wiedersehen?

Ihr sucht keinen Angestellten, sondern einen Partner!


@#8: Und du bist Dir sicher, dass Du nicht den Prinzen auf weißem Ross suchst? Ganz ehrlich, warum muss ein Mann, in den Du dich verliebst, die passenden Schuhe haben? Ist charmant wirklich authentisch und nicht oft gar das Gegenteil? Sind Umgangsformen wichtiger als Charakter? Steigere Dich bloß nicht allzu sehr in das erste Date hinein, bitte. Sei so unverkrampft wie irgend möglich!
 
G

Gast

  • #11
@ Thomas HH; Nein, Schuhe sagen sehr viel aus. Auch bei einem Mann. Sportlich, Bequemtreter, ausgelatscht, geputzt oder elegant und rel. neu. Männer achten weniger auf Details und vernachlässigen schon mal das eine oder andere und genau darum geht es. In einem Date will man sich präsentieren, jeder macht sich fein und an kleinen Unaufmerksamkeiten sieht man dann das realistische und alltägliche Verhalten. Den Stil des Mannes. Ein Typ im Anzug mit schmutzigen sportlichen Schuhen ist nicht stimmig. Das passt nicht zusammen. Trägt der Typ sonst auch einen Anzug??? Eher nicht.
 
G

Gast

  • #12
@ frederika: alles faule Ausrede. Schon in den ersten Sekunden nimmst Du ausschließlich das aeussere Erscheinungsbild wahr und schon dann entscheidest Du, ob dieser Mann für Dich in Frage kommt.In dieser ersten Begegnung íst noch viel mehr enthalten. Das ist noch vor dem ersten Händedruck. Jeder macht sich etwas vor, ein Mensch der nicht sympathisch und attraktiv erscheint, kommt als potentieller Partner gar nicht in Frage. Das ist intuitives Verhalten, Instinkt. Du kannst mir nicht erzählen, dass Du den Mann nicht als Mann ansiehst, sondern auf die Umgangsformen und Charaktere achtest. WERD ERWACHSEN FREDERIKA!! Du liest doch so gerne Studien, das kannst du in fast allen psych. Studien über Män ner und Frauen nachlesen.

Um irgendwelchen Diskussionen vorzugreifen, es ist völlig wurst, welche Figur man hat. Es geht rein um Instinkte und ob der Partner, das mitbringt, was mir mein Leben sichert. Für Männer: Nachwuchs und Nestverhalten bei einer Frau; Frauen: Schutz und Überleben.

Und weit danach kommen Kinn, Hände, Schuhe, Kleidungstil, Manieren, Gesprächstil.
 
G

Gast

  • #13
#7: :)) nein, ehrlich, Schuhe sagen wirklich etwas über den Stil / Geschmack von jemanden aus (einige sagen auch, sie würden etwas über den Charakter aussagen, soweit würde ich aber nicht gehen). Natürlich ist das nicht das Hauptkriterium, beim ersten Date schon gar nicht.

Jeder von uns guckt auf Äusserlichkeiten und für mich ist es mit auch wichtig, dass sich ein Partner korrekt kleiden kann und weiss, dass seine Freizeitgarderobe nicht zu verwechseln ist mit seinen Sportklamotten etc.

#9: sorry, aber das Gegenüber kann noch so lustig, fröhlich, interessant, sympathisch, unterhaltsam, flirterprobt etc. sein, aber wenn das Äussere mich nicht anspricht, wird nie mehr werden als Freundschaft. Okay - die Schuhe allein sind es dann nicht, dass es nicht "klick" macht :)
 
G

Gast

  • #14
Nr. 6 würde ich gerne kennenlernen, aber da meine füße Einlagen benötigen kann ich nur Sportschuhe tragen, schade das man sich aufgrund dessen mit treffen wird.
 
  • #15
@#11: Sag mal, hast Du meinen Beitrag gar nicht gelesen? Natürlich spielt die spontane und generelle Sympathie die entscheidende Rolle; wir sind uns einig. Ich habe ja explizit GEGEN die Bedeutung von Umgangsformen oder Kleidung argumentiert, selbst gegen Details wie "ich achte auf Hände" --alles rational verbrämt, da in Wirklichkeit das Unbewußte die Sympathie-Entscheidung fällt.

Wenn Du mal etwas positiver eingestellt wärest und die Beiträge etwas genauer versuchen würdest zu verstehen, dann wäre der Diskussionsstil wirklich angenehmer.

Für mich ist es kindisch, sich vorher schon vorzunehmen, auf Schuhe oder Hände zu achten, wenn eigentlich jedem klar sein muss, dass Sympathie durch ganz andere, oft unbewußte Aspekt entsteht. Darauf hat leider keiner mehr bezug genommen.

@#12: Klar, Schuhe sagen was über den Stil aus. Aber interpretieren wir Frauen das richtig? Männer drücken über ihre Schuhe wirklich nicht so viel aus, wie man meinen könnte. Hat er gerade neue, hat er in Deinen Augen Stil. Der gleiche Mann 6 Monate später hat halt weniger Stil..? Ne, da überinterpretierst Du das männliche Schuhverhalten, indem Du annimmst, es wäre genau überlegt oder konstant oder reproduzierbar. Ich glaube, so ticken einfach nur die wenigsten Männer.
 
G

Gast

  • #16
#8 :)
Frederika, ich sehe das leider doch anders.
In meiner Freizeit umgebenich mich auch nur mit Menschen mit denen ich viel gemeinsam habe.
Das erwarte ich von einem potentiellen Partner eben auch.
Und dazu gehören für mich nun mal eben gepflegtes Äußeres und die entsprechenden Umgangsformen. Wenn ich "anders" bin, sollte das mein Gegenüber eben auch, denn es sollte ja nicht nur bei einem Treffen bleiben.
Ein Mann mit Herrentasche und weißen Socken mit Auberginfarbenenn Hemd wäre einfach nicht das, was ich suche.... Ohne hier jemanden nahe zu treten zu wollen.
Und wie heißt es :
Das Äußere ist ein Spiegelbild des Inneren.
#12..
Das was Du zum Schluß gesagt hast, unterstreiche ich voll und ganz!!


Zum Glück sind wir doch alle so verschieden und finden unser passendes Gegenüber schon mit der Wellenlänge die beide gleich haben...

In diesem Sinne einen herzlichen Gruß!
 
  • #17
@#15: Hey, das geht mir natürlich auch so. Ein Mann mit Bauchtäschen oder schwul anmutender Kleidung kommt für mich auch nicht in Frage. Aber nicht, weil ich darauf ACHTEN müßte, sondern weil es einen anspringt und den ersten Eindruck dominiert. Da sind wir uns völlig einig. Natürlich gibt es Äußerlichkeiten, die wirklich abschrecken. Das sind aber nicht die, wegen derer man "achten" und "studieren" muss.
 
  • #18
@#11: Ich frage mich gerade, wie diese beiden Äußerungen von dir miteinander vereinbar sind:

"Schon in den ersten Sekunden nimmst Du ausschließlich das aeussere Erscheinungsbild wahr und schon dann entscheidest Du, ob dieser Mann für Dich in Frage kommt."

"Um irgendwelchen Diskussionen vorzugreifen, es ist völlig wurst, welche Figur man hat."

Das halte ich für Quatsch, aber vielleicht kannst du's mir ja erklären. Und der letzte Satz ist sicherlich als deine Meinung zu verstehen. Ich sehe das völlig anders.
 
  • #19
@#14.3: Frederika, ich glaube nicht, dass man sich vor dem Date regelrecht vornimmt, heute mal auf Schuhe und Hände zu achten. Das wirkt irgendwie plump. Ich tu das jedenfalls nicht.

Aber es ist schon so, dass ich einen kompletten Eindruck von dem Menschen haben möchte. Und da achte ich auf ein paar wenige Dinge schon sehr aktiv. Ich mag es zum Beispiel nicht, wenn Frauen abgekaute oder extrem kurze Fingernägel haben. Und wenn man sich im Winter mal nicht im Café oder Restaurant trifft, sondern zum Beispiel auf dem Weihnachtsmarkt (mit Handschuhen an), dann nutz ich eine seltene Gelegenheit zum Gucken schon aus. Ich meine auch, dass ich das ohne Aufgabe von Natürlichkeit hinbekomme.

In einem Fall hat das sogar mal positive Auswirkungen gehabt. Sie hat mich eigentlich äußerlich nicht so sehr angesprochen, hatte aber sehr schön gepflegte Hände.
 
G

Gast

  • #20
Ich habe mir das mal so durchgelesen.... tja... was Ihr so über Schuhe denkt. Wichtig ist wohl das Schuhe zum dem was man sonst am Körper trägt sowie das ganze Erscheinungsbild zum Anlass passen muss. Ausgelatschte Treter mögen zusammen mit ner grünen Cordhose evtl noch zur Gartenarbeit taugen... haben aber in der Öffentlichkeit absolut nichts zu suchen. Aus der Kleidung eines Menschen kann man sehr viel auch über sein sonstiges Verhalten oder "sich geben" schließen. Wenn jemand einen Anzug trägt, dann bitte auch entsprechend auch die Schuhe dazu. Anzug und Sportschuhe passen eben so wenig wie das kleine Schwarze mit Turnschuhen. Eleganz will unterstrichen werden. Und wenn jemand imponieren möchte, eben den berühmten guten Eindruck gewinnen.. dann sollte Mann sich schon etwas in Schale schmeißen. Und da der Mann ja eh nie zu viele Schuhe hat... na, aber wenn er auch n Anzug im Schrank hat, dann hat er auch die entsprechenden Schuhe ein Hemd und ne vernünftige Uhr dazu. Gepflegte Hände können auch beim Handwerker sein, das muss man ja nicht betonen...
Was mich als Mann betrifft, wenn ich mein Date das erste mal sehe, überzeugt immer das allgemeine abgerundete zum Anlass passende sorgfältig zusammengestellte Erscheinungsbild. Ob sportlich, festlich oder verspielt feminin... es muss eben nur zum Anlass und der Umgebung passen. Wenn das alles passt, erübrigt sich der Blick auf Schuhe oder sonst etwas.. dann schaut er oder Sie nämlich dort hin wohin jeder blicken sollte der ernsthaft an seinem Gegenüber interessiert ist, nämlich ins Herz.
 
G

Gast

  • #21
@13: ich bin eine Frau, attraktiv und mit 39 wohl noch nicht zum alten Eisen gehörend und habe ebenfalls Einlagen. Leider gibt es wahnsinnig viele Oma-Schuhe für die Einlagen und es ist ziemlich schwierig, dass passende, außer Sportschuhe zu finden. Pumps etc. sind nunmal Mord für mich.

Ich habe lange gesucht (auch viele Tränen deswegen vergossen) und nun meinen Laden gefunden, in dem ich passende und attraktive Schuhe für meinen Business-Kleidungsstil gefunden habe, mit ein wenig Absatz, die auch super zur Jeans passen.

Und ja, auch ich schaue auf die Schuhe der Herren - sie müssen nicht neu sein, aber vor allem geputzt und gepflegt, nicht abgelaufen und passend zum Kleidungsstil. Denn wer ungeputzte Schuhe und schmutzige Fingernägel hat, hält vielleicht auch sonst nicht so viel von Sauberkeit und Pflege...
 
G

Gast

  • #22
Für mich war es immer anders... ich habe erstmal nur gefühlt, ob ich mich in seiner Nähe wohl fühle.
Zwischen mediensuggestiertem Phantasietraumpartner und Mister Frankenstein ist noch eine Menge Freiraum- jedenfalls bei mir... und da grenze ich mich nicht mit überzogenen Erwartungshaltungen ein. Auch wähle ich ja kein Produkt aus dem Katalog was dem Foto exakt oder besser entsprechen muss... meine Güte.. wenn ich das lese hier...
Natürlich nimmt man/ frau in den ersten sec. wahr- ob er mit dem abgespeichertem und -nochmal: u.a. mediensuggestiertem- äußeren IdealBILD von Mann passt. - das ist äußerst selten- zum Glück aller Produktanbieter für Singles inkl. Kontaktbörsen.

Also zurück- meine Erfahrung beim 1. Date: ist er offen, ohne zu hohen Erwartungsdruck, können wir uns zwanglos und frei unterhalten, lachen, er ist gepflegt, hat Stil und vor allem Anstand. Absolutes KO-Kriterium: er begleitet mich nach dem Date nicht zum Auto.
Wichtig: Wir finden immer wieder einen Gemeinsamen Nenner im Gespräch und im Denken.
Wenn ich mich wohl gefühlt habe und er es möchte- unbedingt 2. Date auch 3. Meist bin ich nach einem 3. Date sicher ob es weiter geht oder nicht.

So entstand auch schon eine schöne Beziehung- beide hätten wir gegenseitig nicht dem Anderen nachgeschaut...

Sobald man sich gegeseitig auf sich wirken / einlassen kann.. ändern sich Ansichten im wahrsten Sinne des Wortes tatsächlich.
(mit "einlassen" ist NICHT Sex gemeint)

Wer natürlich hier ist, um sich via online-Katalog Produkt Traumpartner auszusuchen, der wird sicher noch oft Ware "Mensch" verkonsumieren....
 
G

Gast

  • #23
hier nochmal Schreiber13, beim Thema Schuhe und Frauen bevorzuge ich ganz klar High Heels, weiß auch nicht warum, sieht aber extrem sexy aus und verdreht mir schon mal den Kopf ... wollte ich nur mal so sagen.
 
G

Gast

  • #24
@22: War klar - und deshalb ist bei mir auch schon mal ein Mann direkt hinten runter gefallen! Ich sagte zu ihm: Darauf legst du Wert?!? Oh, dann schau dich um und du landest zwangsläufig wieder bei mir! Denn ich kann dir bedeutend mehr bieten, nur keine HighHeels - doch wer sich darauf reduziert - na dann... Tip: Lauf du mal drauf und dann sprechen wir uns wieder!!!
 
G

Gast

  • #25
@Thomas HH: Ich meinte die Diskussionen, wie: " ich bin dick und kriege weniger gut einen Partner, weil ich dick bin". Ich meinte damit, dass man unabhängig von dem Gewicht, sondern nur seinen Instinkten folgend urspruenglich und natürlich entscheidet, wer in Frage kommt und wer nicht. Weil die Wahrnehmung im Ganzen erscheint und zwar unterbewusst und unbewusst, reduziert auf vergangene und ursprüngliche Werte und Wichtigkeiten. Ich glaube und merke, dass das bewusste Wahrnehmen von Details viel später im Date kommt.
 
  • #26
@#22: In welchem Rahmen bevorzugst Du denn das erste Date? High Heels passen ja nun wahrlich nur in ganz bestimmten, eher seltenen Locations, oder? Ich würde Anzug oder Kostüm oder eben auch Kleid mit High Heels absolut überkandidelt empfinden für ein erstes Date.

Ich denke, dass eine Partnerin, die weiß, dass Du auf High Heels stehst, Dir zuliebe sie gerne mal mit einem passenden Kleid oder Rock zusammen anziehen wird -- aber beim ersten Date kannst Du so etwas kaum erwarten, es sei denn, Du stehst wirklich auf den Typ Tussie.
 
  • #27
@#24: Also so unterbewusst und unbewusst ist das alles nicht, wie du behauptest. Jedenfalls bei mir nicht. Und gerade die Figur des Date-Partners ist mit das Allererste, was man wahrnimmt. Und die nehme ich ja wohl bewusst wahr.

Eine (sagen wir mal schöne) unterbewusste oder unbewusste Wahrnehmung liegt für mich vor, wenn ich mich irgendwie gut fühle und gar nicht weiß, wo es herkommt. Bei der Betrachtung von Äußerlichkeiten ist das aber nicht der Fall.

Im Unterbewusstsein bildet sich bei mir nur irgendwann ein Gesamteindruck. Das ist dann wahrscheinlich die Aggregation aus allen Einzelwahrnehmungen und damit schwierig erklärbar, daher unbewusst.
 
  • #28
@#26: Klar, Körpergröße, Gewichtsklasse, Figur, Frisur/Rasur, auffällige Accessoires, bei Frauen auch der Geschminktheitszustand ;-) und so weiter nimmt man sofort wahr und ordnet das auch irgendwie ein, sowohl bewußt als auch unbewußt.

Auch Mimik und Gestik werden sowohl bewußt als auch unbewußt sofort wahrgenommen und bewertet. Einer hat mal so verkrampft gelächelt und verklemmt die Hand gegeben, da war mir eigentlich in den ersten 20 sec klar, dass das nichts wird. Der ist auch die nächsten 30 min nicht mehr aufgetaut. Manch ein Blender fällt ebenso in den ersten 30 sec durch übermäßige Coolheit und deplazierte Komplimente auf, und so weiter.
 
G

Gast

  • #29
@26 in Absatz 2 und 3 hast du genau das wiedergegeben, was sehr viel zu lesen ist. die ersten 20-30 Sekunden entscheiden. Du fühlst Dich gut und möchtest Kontakt zu dem begneten Menschen. Das ist der entscheidende Schritt um überhaupt flirten zu wollen, beobachten zu wollen und in die bewusste Wahrnehmung überzuleiten. Bei der Wahrnehmung ist eine Aktion, durch die ausschließlich eine Reaktion die gefördert wird.
Ein Beispiel: Du willst daten. Bist verabredet. Du siehst Dein Date am vereinbarten Ort. Die Rahmenbedingungen stimmen, jeder ist pünktlich und gepflegt. Du nimmst Dein Date wahr und just in diesem Moment fällt Deine unterbewusste und unbewusste Entscheidung, ob Du weiter daten willst oder ob Du das Date bald beendest. Ist Dir Dein Date unbewusst unterbewusst sympathisch datest Du weiter, ist er/sie es nicht, wirst Du es bald beenden. Und das weiß man heute rel. sicher. Die Entscheidung fällt so früh. Ausserhalb der Ratio und des bewussten Wahrnehmens. Nur der Instinkt entscheidet, wer ein potentieller Partner ist oder nicht. Biologisch agierst Du viel früher, als viele meinen.
Flirten und Beobachten, auch im Bezug auf die Figur, Gestik, Mimik, Haptik tust Du nur ganz wenige Sekunden/Augenblicke später. Eine Reaktion/Folge auf die erste biologische Entscheidung ist Ablehnung oder Kontakt - erst jetzt nimmst Du die Option bewusst wahr, Dich zu entscheiden, dafür oder dagegen.
Und erst dann kommen die ganzen Auesserlichkeiten, wie Hände, Lächeln, Haare, Grösse, Kinn, Auftreten u. wiederum kurze Minuten spaeter fallen, die wir uns dann ansehen und bewusst aufnehmen wollen. Und jetzt erst die Details der Kleidung auf. Und jetzt kommt die ganze bewusst beobachtete Erscheinung (Stimmigkeit des Aussehens zur Person etc.)und der Schuhtick ins Spiel.
Und erst unser persönlicher Erfahrungschatz aus allen Beziehungformen bringt die Ratio ins Spiel.
 
  • #30
oha, interessant zu lesen dass den meisten Frauen die Schuhe wichtig sind. Dazu noch die Farbzusammenstellung der Klamotten. Aus Männersicht muss ich Euch dazu sagen daß es den meisten Kerlen einfach nicht so wichtig ist, Schuhe müssen in erster Linie bequem sein. Selbstverständlich gepflegt und nicht völlig ausgelatscht. Ich persönlich verstehe auch nicht wieso Ihr Damen freiwillig High Heels anzieht, das tut mir schon beim anschauen weh.
Und Männer sind bei Kleidung eher Farbenblind!! Wir kennen so ca. 5-10 Farbtöne,mehr nicht;-)) Apricot z.B. ist Obst und keine Farbe! Und ob die dann so richtig zueinanderpassen? Keine Ahnung!
Aber zur Eingangsfrage: erster optischer EIndruck: Augen, Bewegung, Figur... Kleidung und Frisur sollten zur Frau passen, höchstens dezent geschminkt. Alles weitere ist dann im Verlauf des Dates dran, da spielen aber irgentwelche Details keine Rolle sondern ob die Chemie stimmt....