G

Gast

  • #1

Worauf achten Männer bei Frauen?

Liebe Forumsteilnehmer und -teilnehmerinnen!
In Anlehnung an den Parallelthread möchte ich (w,25) euch fragen, worauf Männer bei Frauen am meisten achten bzw. was ihnen wichtig ist (auch bezogen auf das Äußere, Figur etc., aber natürlich nicht nur).
Als Single ist mir natürlich bewusst, dass das Äußere das Erste ist, was andere Menschen wahrnehmen.

Danke für eure Antworten!
 
G

Gast

  • #2
Ich achte erst nur auf das Aussehen. Schlank, gross, langes Haar, modisch gekleidet, feminin. Nur das zählt erst.
m, 35, gross, sehr schlank.
 
G

Gast

  • #3
Hauptsache schlank. BMI nicht größer als 21.
Victoria Secrets Modelmaße sind wichtig
Dann Haare/Gesicht

innere Werte: relativ egal, Hauptsache sie betrügt/belügt mich nicht und ist nicht geldgeil, sondern kann sich selbst ernähren.
Sie muss nicht super intelligent sein oder witzig oder Esprit haben.
 
G

Gast

  • #4
Sie muss ausfedern fäll schlank sein, über 175cm, lange haare und sportlich. Und dann wird man sehen wie der Rest so passt.
 
G

Gast

  • #5
Ich möchte mal das Aussehen überspringen und schreiben worauf ich in weiterer Folge achte. Viele Damen sind auf Status aus. Das fängt schon in den Jugendjahren an. zb.: Sie wollen einen mit Moped. Später mit 18 Jahren sollte er einen dicken Bmw oder ähnliches haben. Später kommt Berufsstand, Einkommen, Gesellschaftliches Ansehen usw usw. Also alles damit man als Frau als etwas besonderes angesehen wird wenn man mit so einen Mann zusammen ist. Auf jeden Fall glauben diese Damen es. Mir als Mann mit heute 37 Jahren war das nie wichtig durch Besitz als etwas besonderes gelten zu wollen. zb.: Warum sollte ich für einen Wagen das 3 fache bezahlen nur damit wer anderer "Wow" sagt. Ich verwende mein Geld für andere Dinge die mir wichtig sind.zb.: 3 große Urlaube im Jahr. Und ich bin der Meinung, dass wenn eine Frau auf Status aus ist, sollte sie sich das selbst erarbeiten und nicht durch den Besitz des Mannes glänzen wollen. Mehr Schein als sein. Irgendwie armselig. Lernte Frauen kennen die auf Status aus waren. Habe immer gleich den Kontakt abgebrochen. Weil sich das nichtmal für eine Bekanntschaft eignet, geschweige für eine Freundschaft.
 
G

Gast

  • #6
Ich finde solche Fragen hochinteressant und bin auch immer sehr gespannt auf die Antworten der Männer.

Ich habe einige alte Frauenzeitschriften (1970er und frühe 1980er Jahre). Da stehen Kontaktanzeigen drin: Unter "Er sucht sie" finder man immer wieder folgende Wünsche: "Ich suche ein liebes, häusliches und einfaches Frauchen". Kein Scherz! Das steht da wirklich so!

Tja - und heute? Immer wieder: Groß und schlank, am besten wie ein Model. Und eigenes Geld soll sie verdienen, weil sonst zu kostspielig.

Wie sich doch die Zeiten ändern...
 
G

Gast

  • #7
Kein im Stehen deutlich sichtbares Übergewicht, noch schlimmer ist Untergewicht.
Allgemein guter Pflegezustand.
Feminines Gesamtbild.
Optisch nicht zu ausgeflippt (ich bin 42, absolute Untergrenze ! für Beziehungen 27).

Eigenes Einkommen, eigenes Leben, Humor, möglichst den einen oder anderen männlichen Einschlag (z. B. in Humor oder Hobbies). Gern emanzipiert aber nicht auf Kriegsfuß mit "den bösen Männern". Keine Machtspielchen oder Psychotests beim Date.
Und, was am allerwichtigsten, aber auch am seltensten ist - Empathie und Interesse an mir als Mensch.
 
G

Gast

  • #8
1) Oberweite und Po, Figur (wobei Oberweite nicht wichtig ist - die Frau kann nichts für die Größe, ich mag kleine wie große Brüste), sie sollte halbwegs schlank sein

2) Haarfarbe (ich mag entweder Blond oder tiefschwarz)

3) Augenfarbe (möglichst nicht wässrig - starke Farben sind wichtig - ich meine hieraus eine starke Persönlichkeit ableiten zu können)

4) Nichtraucherin (wichtig)

5) Intelligenz

6) Ehrlichkeit und Loyalität zur Beziehung


Es ist eine Mischung aus o. g. Punkten - also oben gerade keine Reihenfolge.
 
G

Gast

  • #9
Auf das Gesicht(harte oder weiche Gesichtszüge), die Augen, die Haare(mir sagen nur selten auch mal kurze Haare bei Frauen zu) und letztlich auch die Gesamterscheinung.

Am stärksten würde ich die Ausstrahlung, die Aussage der Augen gewichten. Wenn sie mir ansonsten äußerlich allerdings weniger zusagt, dann lächle ich der Frau zwar zu, kann mir aber nicht mehr vorstellen, weil ich die Frau ohne körperliche Anziehung niemals voll und ganz lieben könnte, auch wenn ich mich manchmal selber frage warum. Es ist eigentlich sonst nicht meine Art oberflächlich zu sein, aber wenn ich nicht absolut überzeugt davon bin, die Frau glücklich machen zu können, dann lass ich es lieber gleich bleiben.

Wenn die Frau mir äußerlich gefällt(und mir gefallen verhältnismäßig sehr viele Frauen), dann sehe ich genauer hin und versuche ihr ihre Art, ihr Wesen abzuspüren. Wenn mir ihr Wesen auch gefällt, dann würde ich sie auch gerne näher kennenlernen, ob es dann dazu kommt, das steht wieder an einer anderen Stelle geschrieben ;)
 
G

Gast

  • #10
Süß - wenn ich (w) groß, schlank, extrem attraktiv bin, super verdiene - warum sollte ich dann von einem Mann genommen werden? Dann nehme ICH mir die Männer, die Mir gefallen. Und das sind dann nicht die, die solche Wünsche haben oder bei einer Frau nur darauf achten.

Aber OK - Männer achten also nur aufs Äußere und das Geld, das Frau nach Hause bringt. Das ist der Grund, warum die wirklich attraktiven, intelligenten und gut verdienenden Frauen Single sind.
 
G

Gast

  • #11
Meine Scorecard:

-Schlank, Groß ( ueber 180) ,guter Gesundheitszustand, jung, lange Haare , nettes Lachen,
kompatibel Interessen und Hobbies, passendes Sternzeichen, gesunde
Finanzen, ..


M,37, Denkfaehig mit IQ
 
G

Gast

  • #12
Süß - wenn ich (w) groß, schlank, extrem attraktiv bin, super verdiene - warum sollte ich dann von einem Mann genommen werden? Dann nehme ICH mir die Männer, die Mir gefallen.
Oben zitiertem Irrtum unterliegen scheinbar sehr viele Frauen im Forum. Zumindest habe ich ähnliches hier schon häufiger gelesen. Eine gutaussehende Frau spricht aufgrund ihrer optischen Vorzüge selbstredend eine Vielzahl von Männern an. Allerdings hat sie keinerlei Einfluss darauf, ob besagte Männer sich (ggf. nach dem Sex) verbindlich für sie und eine feste Beziehung entscheiden werden. Diese Wahl trifft alleine der Mann für sich (umgekehrt natürlich ebenso). Bei der Partnersuche von Männlein und Weiblein gibt es schlichtweg kein "ich nehme mir ...", "ich kann wählen ...", "ich alleine entscheide ob ..." oder dergleichen mehr. Es ist immer, ohne jede Ausnahme, ein "wir entscheiden uns für ...".

Und natürlich selektieren Männer nach dem Aussehen. Eine Frau, die ich optisch nicht ansprechend finde, kommt als Partnerin für mich nicht in Frage. Das bedeutet allerdings nicht, dass das Aussehen alleine entscheidend ist. Sie ist lediglich die Eintrittskarte.

Auch ich finde schlanke Frauen reizvoll, groß (ca. über 1,80 m) sollte sie aber nicht sein. Gerne aber auch mit Rundungen an den richtigen Stellen. Davon abgesehen habe ich kein bestimmtes Ideal im Kopf. Haar- und Augenfarbe sind mir bspw. gleichgültig, solange sie mir einfach nur gefällt.

Charakterlich sollte sie ein warmherziges, unkompliziertes, humorvolles, sensibles, empathisches, freundliches und aufgeschlossenes Wesen haben. Keinesfalls sollte sie Zickigkeit, Prinzessinnen-Allüren oder einen Hang zu Machtspielchen aufweisen.
 
G

Gast

  • #13
Hauptsache schlank. BMI nicht größer als 21.
Victoria Secrets Modelmaße sind wichtig
Dann Haare/Gesicht

innere Werte: relativ egal, Hauptsache sie betrügt/belügt mich nicht und ist nicht geldgeil, sondern kann sich selbst ernähren.
Sie muss nicht super intelligent sein oder witzig oder Esprit haben.
Manchmal antworten hier eben auch frustierte Frauen auf Fragen, die an Männer gerichtet sind...

m48
 
G

Gast

  • #14
Na dann "backe" ich auch mal:

Äußerlich: schlanke bis normale Figur, gepflegt, sportlich, zum Typ passende Frisur (es gibt durchaus "Kurzhaartypen", die sehr sexy sind). Bei mir gehen rot gefärbte Haare oder Fußnägel gar nicht. Tatoos oder Piercings sind auch nicht so mein Ding. Ihre Art sich zu bewegen muss mir gefallen.

Bildung/Lebensstil: Beruf, der ihr Spaß macht und sie ernährt (und der Lebensstil, den sie sich leisten will und kann, zu meinem passt), Interesse an Freizeitaktivitäten, Kurzreisen, Urlauben. Mindestens durchschnittliche Intelligenz, neugierig, vielseitig interessiert. Ich muss eine Frau auch beruflich oder zu Freunden "mitnehmen" können, ohne mich zu blamieren. Keine Haustiere oder nur pflegeleichte, keinen extremen Lebensstil (gesundheitsorientiert, aber keine Veganerinnen, Alnatura-Einkäuferinnen, Raucherinnen, Greenpeace-Aktivistinnen, sehr religiöse Frauen). Alleinerziehend ist kein Ausschlusskriterium (max. zwei Kinder), aber friedliche Kooperation mit dem Kindesvater finde ich positiv.

Frauen, die über Mitte 30 keinen gescheiten Beruf haben und "so vor sich hinleben" finde ich schwierig. Mit allen, die den "zweiten Bildungsweg" beschritten haben, habe ich persönlich schlechte Erfahrungen gemacht, da bin ich vorsichtig. Nach oben ist die "Bildungsskala" bei mir offen (ich nehme auch eine Professorin).

Inneres: warmherzig, spontan, fröhlich-optimistisch, humorvoll, offen, erwachsen, ehrlich, zuverlässig, erotisch. Wenn Frauen "Spielchen spielen", nach ein paar Wochen noch Probeme mit Sexualität haben, mich als Geldlieferanten sehen, grundsätzliche Probleme mit Männern haben, unreflektiert emanzipiert sind, dann sind sie nichts für mich.

So, fürs erste...

m, 46
 
  • #15
Tchja Männer stehen auf groß und schlank, langhaarig, hier jetzt mehrmals gelesen und lach mich schepp dabei.

Ich bin 1,78, 62 Kilo, langes schwarzes Haar über den Rücken, supersportlich und??
Dauersingle - sorry, aber wenn ich die Statements diverser Männer lese gehe ich sofort von Forum in die Realität.

Männer, die mich toll fanden, waren am Ende mit klein, nichtssagend und unscheinbar zusammen.
Männer sind bequem und gehen den Weg des gringsten Widerstandes, direkt in die Arme vom Hascherl, aber immerhin der Frau, die ihnen das Leben schön macht und den Rücken stärkt, dass sie dafür nach nichts aussieht stört die "anspruchsvollen Herren" nicht, nach der tollen Frau können sie sich immerhin umdrehen und nachgaffen. Gelebt wird mit Putzhilfe und mittelprächtigem Sex.

Männern ist es im Grunde egal, ab einem gewissen Alter nehmen sie was kommt, aus Angst allein im Altenheim zu landen, da kann es auch die NOGO-Frau oder das Gegenteil des Beuteschemas sein.

Sorry, aber ich kenne keinen einzigen Mann aus meinem Umfeld, sei es unter den Kollegen oder privat, welche eine Hingucker-Partnerin haben, keinen wow-Typ, sondern die liebe, nette Durchschnittsfrau für den Alltag.

Danke an die Herren, die das zugeben und hier nicht die große Wunschliste ablassen, die sich nie erfüllt.
 
G

Gast

  • #16
Wenn mir die Frau gefällt, dann achte ich zuerst auf ihren Gesichstausdruck. Ich spreche meist Frauen an die entweder sehr entspannt oder sogar positiv/glücklich wirken oder lächeln.

Die Ausstrahlung ist quasi der letzte Schritt, der das Ansprechen initiiert. Frauen die grimmig, genervt oder arrogant wirken spreche ich eigentlich nie an.

Und da ich immer positiv wirkene Frauen anspreche, kriege ich auch eigentlich nie irgendwelche negativen Antworten/Feedback, wenn die Frau nicht interessiert ist.

Subjektiv wahrgenommene Attraktivtiät spielt natürlich eine Rolle. Aber das alleine reicht bei mir nicht eine Frau anzusprechen. Sehe ich eine attraktive Frau die zufrieden/glücklich/positiv wirkt, dann kann mich eigentlich nichts mehr halten, wenn ich gerade in keiner Beziehung bin und nicht - wie so oft - viel zu spät dran bin.

Kein Mann steht auf harte, grimmige, genervt wirkende Frauen.

Meine Erfahrung bzw. worauf ich bei Frauen anspringe.
 
G

Gast

  • #17
Süß - wenn ich (w) groß, schlank, extrem attraktiv bin, super verdiene - warum sollte ich dann von einem Mann genommen werden? Dann nehme ICH mir die Männer, die Mir gefallen. Und das sind dann nicht die, die solche Wünsche haben oder bei einer Frau nur darauf achten.

Aber OK - Männer achten also nur aufs Äußere und das Geld, das Frau nach Hause bringt. Das ist der Grund, warum die wirklich attraktiven, intelligenten und gut verdienenden Frauen Single sind.
Ich geb Dir sowas von Recht!!!
Wenn ich dieses oberflächliche blabla lese, wundert es mich nicht, dass Ihr lieben Herren bei dieser Denkweise alleine bleibt!
Zudem neben gross & schlank, die Ausstrahlung, Charme und unterschiedliche Charakterzüge einen Menschen ausmacht!!!
Und nach ein paar Jahren habt Ihr Euch "sattgesehen", kein Gesprächsthema mehr--und ab zur Nächsten...
 
  • #18
Männer, die mich toll fanden, waren am Ende mit klein, nichtssagend und unscheinbar zusammen.
Männer sind bequem und gehen den Weg des gringsten Widerstandes, direkt in die Arme vom Hascherl, aber immerhin der Frau, die ihnen das Leben schön macht und den Rücken stärkt, dass sie dafür nach nichts aussieht stört die "anspruchsvollen Herren" nicht, nach der tollen Frau können sie sich immerhin umdrehen und nachgaffen. Gelebt wird mit Putzhilfe und mittelprächtigem Sex.

Männern ist es im Grunde egal, ab einem gewissen Alter nehmen sie was kommt, aus Angst allein im Altenheim zu landen, da kann es auch die NOGO-Frau oder das Gegenteil des Beuteschemas sein.
Nun, dein Statement kommt mir ein wenig so vor wie das Henne-Ei-Problem. Was war zuerst da, deine schlechte Meinung über Männer oder die Entdeckung, dass Männer, die dich anfangs toll fanden, dann andere Frauen bevorzugen.
Ich möchte dich wirklich nicht persönlich angreifen, aber ich habe meine Frau auch erst in einem "gewissen Alter" kennengelernt. Sie ist definitiv kein Modeltyp und hat mit den Beschreibungen mancher Männer hier nur wenig zu tun. Mit Angst vor dem Altersheim hat das nichts zu tun, sondern damit, dass ich sie schön finde. Also schimpf nicht auf die bösen bösen Männer, sondern versuche auch mal, etwas zu reflektieren. Bist du denn wirklich so ein "wow-Typ"? Nur supersportlich reicht nicht.
Sollte ich gefragt werden, worauf ich bei Frauen achte, kann ich trotzdem die anderen Männer verstehen, und das sind alles optische Eigenschaften, auf die ich auch positiv reagiere.
Aber es gibt anscheinend Dinge, bei denen Frauen nicht willens oder in der Lage sind, Männer zu verstehen, siehe Gast #16.
 
G

Gast

  • #19
Ich geb Dir sowas von Recht!!!
Wenn ich dieses oberflächliche blabla lese, wundert es mich nicht, dass Ihr lieben Herren bei dieser Denkweise alleine bleibt!
Zudem neben gross & schlank, die Ausstrahlung, Charme und unterschiedliche Charakterzüge einen Menschen ausmacht!!!
Und nach ein paar Jahren habt Ihr Euch "sattgesehen", kein Gesprächsthema mehr--und ab zur Nächsten...
Ich habe interessenhalber natürlich auch parallel gelesen, wie Frauen sich den "Traummann" vorstellen. Auch da wird die Figur, Gepflegtheit und das Aussehen immer wieder als Kriterium genannt. Aus meiner Sicht ist das auch völlig ok, denn diese Kriterien spielen ja bei mir auch eine Rolle. Die gerne von Frauen erwähnte "Ausstrahlung" hat für mich mit all diesen Kriterien auch etwas grundlegendes zu tun.

Was ich nicht ok finde, ist, dass a) offensichtlich Frauen hier irgendwas von "Viktorias Secrets" schreiben und nicht mal den Mumm haben, dann den Beitrag auch als Frau zu kennzeichnen und b) Frauen wie Du pauschal über Männer herfallen, die hier keinesfalls nur körperliche Attribute genannt haben. und selbst wenn es so wäre, dann will ja offensichtlich die FS Informationen von Männern haben und hat das Äußere und die Figur explizit mit erwähnt.

Wir können nichts dafür, wenn Du klein und dick bist und Dich darüber ärgerst und darüber frustriert bist, dass Männer Deine umwerfende Ausstrahlung nicht wahrnehmen. So wie Du hier rüberkommst, ist da auch nicht viel Charme vorhanden...

m, 46
 
G

Gast

  • #20
Was mir gefällt? Sie muß von denselben Dingen fasziniert sein wie ich: Tanzmusik, Regenbögen, Sterne, Blumen, Berge. Äußerlichkeiten spielen für mich nur eine untergeordnete Rolle.
 
G

Gast

  • #21
Sie sollte nicht zu groß sein - das bin ich selbst -, dunkle lange Haare, nicht zu mager, aber auch nicht deutlich übergewichtig, lebenslustig und lachbereit, gebildet, intelligent, warmherzig, mit anspruchsvollem Beruf und Liebe zur Welt und den Mitmenschen. Auf keinen Fall ein Hausmütterchen.
 
G

Gast

  • #22
Ich geb Dir sowas von Recht!!!
Wenn ich dieses oberflächliche blabla lese, wundert es mich nicht, dass Ihr lieben Herren bei dieser Denkweise alleine bleibt!
Zudem neben gross & schlank, die Ausstrahlung, Charme und unterschiedliche Charakterzüge einen Menschen ausmacht!!!
Und nach ein paar Jahren habt Ihr Euch "sattgesehen", kein Gesprächsthema mehr--und ab zur Nächsten...
Dieses "oberflächliche blabla" ist nun einmal die Sozialbiologie. Das suchen wir Männer uns nicht aus Spaß aus, das gibt die Natur vor. Und das ist überhaupt nicht oberflächig, sondern dient dazu, eine möglichst gesunde Frau zur Schaffung von Nachkommen zu finden. (Das ist mit dem weiblichen Kriterium für Männer, dem Status, nicht anders.)

Das muss einem nicht gefallen, man wird es aber schlichtweg nicht ändern, weil dies unterbewusst passiert. Frauen achten unterbewußt auf Schulternbreite, Männer auf Taille/Hüfte. Die weiblichen Brüsten beispielsweise sind allein ein optisches Lockmittel, die durch den aufrechten Gang entstanden sind. Eine biologische Notwendigkeit für Fettpolster an der Stelle gibt es sonst nicht.

Und wie ich hier schon einmal zitierte, spielen die Frauen da selbst wunderbar mit. "Wenn dumm schlimmer wäre als dick, wären Frauenzeitschriften voller Wissensseiten."
 
G

Gast

  • #23
Tchja Männer stehen auf groß und schlank, langhaarig, hier jetzt mehrmals gelesen und lach mich schepp dabei.
Naja, also die Männer die ich kenne wollen vor allem eine positive, glückliche Frau an ihrer Seite. Ich war ein paar mal mit hübschen/glücklichen Frauen zusammen und zwei Mal mit sehr negativen, schimpfenden, melancholischen hübschen Frauen, die eigentlich nie besonders viel Spaß am Leben hatten. Und das ist das nogo schlechthin. Das würde ich mir nie wieder antun. Habe ich also nur den leisesten Verdacht, dass für diese Frau das Glas stets halbleer und nie halbvoll ist, dann sieht sie mich nach ein paar Dates, sobald ich das gemerkt habe, nie wieder. Das Leben ist viel zu kurz um ständig verärgert, enttäuscht oder selbstmitleidig durch die Gegend zu laufen.

Ja, eine Frau muss optisch gefallen, aber egal wie traumhauft schön sie ist, ich könnte nie wieder eine Beziehung mit einer stets schlecht gelaunten Frau haben. Meiner Erfahrung nach wird man mit so einer Frau ganz einfach keine schöne Zeit haben.

Ich habe selten so oberflächliche Argumente gehört. Es gibt (siehe oben) noch wichtigere Faktoren als Schönheit wenn es um die Partnerwahl geht. Diesen, deinen Vibe wirst du unweigerlich ausstrahlen. Mich z.B. würde das abschrecken. Und ob du's glaubst oder nicht, es gibt gutaussehende Männer, die sich in die Art und die Ausstrahlung einer Frau verlieben.

Du benutzt Begriffe wie 'Hingucker-Partnerin' und folgerst gleichzeitg, dass Männer die keine 'Hingucker-Partnerin' haben zwangsläufig keine gute Beziehung und auch keinen guten Sex haben. Lol. An dieser Stelle musste ich jetzt echt lachen.

Du hast irgendwie so krasse, extreme Vorstellungen und wirkst sehr verärgert. Daran würde ich mal arbeiten und positiver werden. Männer sind vielleicht andere Wesen als Frauen, aber sie spüren auch sofort wie du dich fühlst.

Und daher wundert es mich nicht, dass du Dauersingle bist. Die Negativität deiner Beiträge schlägt einem förmlich ins Gesicht.
 
G

Gast

  • #24
Frauen wie Du pauschal über Männer herfallen, die hier keinesfalls nur körperliche Attribute genannt haben.
Halb so schlimm. Als Mann achte ich auch auf das Männerbild einer Frau. Wenn sie nicht in der Lage ist, in Bezug auf mich ihr Bild des oberflächlichen, auf Aussehen (und Sex) fixierten typischen Mannes zu revidieren, dann kommt sie für mich auch nicht in Frage. Spätestens bei ihrem Versuch, auf diese "typisch männlichen" Erwartungen und Interessen einzugehen, würden wir ja ohnehin scheitern.
 
G

Gast

  • #25
Gast #11:

Sorry, aber ich kenne keinen einzigen Mann aus meinem Umfeld, sei es unter den Kollegen oder privat, welche eine Hingucker-Partnerin haben, keinen wow-Typ, sondern die liebe, nette Durchschnittsfrau für den Alltag.
Verstehe die Kritik nicht wirklich. Zweifellos entsprechen 90% aller Männer und Frauen dem optischen Durchschnitt, weshalb alleine deswegen die Wahrscheinlichkeit auf eine/n PartnerIn aus genanntem Segment enorm hoch ist. Wer ernsthaft nach Modelfrauen und -männern sucht bewegt sich entweder selbst in solch (überschaubaren) Kreisen oder hat grundlegende Dinge einfach noch nicht verstanden.

Davon abgesehen ist ein durchschnittliches Aussehen ausreichend für die Partnersuche. Wenn ich eine Frau kennenlerne, die meine optischen Präferenzen weitestgehend erfüllt und sich darüberhinaus auch noch als charakterlich attraktiver Mensch entpuppt, müsste ich doch dämlich sein sie links liegen zu lassen um einem möglicherweise unerfüllbaren Ideal hinterherzulaufen. Wer sagt mir denn, dass eine noch schönere Frau eben jene Charakterzüge in sich vereint, die ich ansprechend finde? Meiner Meinung nach hat das nichts mit dem "Weg des geringsten Widerstandes", sondern vielmehr mit einer vernüntigen Partnerwahl zu tun.

Ich muss aber auch gestehen, nie auf den Barbie-Typ à la Heidi Klum gestanden zu haben. Hübsch sind solche Frauen sicher, aber ansprechen tun sie mich in keiner Weise.
 
G

Gast

  • #26
Nach meiner heutigen Erfahrung der Typ "graue Maus" Nur keine Disco-Maus oder Party-Tante. Häkeln, stricken oder in der Natur Vögel beobachten ( nein nicht das was ihr jetzt denkt :D ) wäre OK.

Optisch bin ich nicht festgelegt. Ne Schlanke ist Luxus, ne Normale Standard und ne beleibte nix für`s Bett sondern besser für`s Restaurant oder für`s gemeinsame kochen.

Eine gepflegte Konversation mit der Dame seiner Wahl versüßt einem die Zweisamkeit. "Ein hei du wissen du" und "hei Alter was machen du" lösen bei mir Fluchtreflexe aus.
 
G

Gast

  • #27
Schlank - KG 36/38 maximal. Etwas kleiner als ich, aber lange schlanke Beine.
Lange Haare - ungefärbt, was man bei Blondinen leider nicht mehr oft hat. auf gar keinen Fall gefärbte schwarze Haare.
Leicht sonnengebräunt - hübsches feines Gesicht.

DANN kommt der Charakter: nett und niedlich, schutzbedürftig. Lustvoll, erotisch, sinnlich versaut.
aber da könnte ich abstriche machen.

Mehr Größe als KG 36/38 bei 170cm geht gar nicht, absolut ungeeignet, unerotisch schrecklich und ich finde es widerlich.
 
G

Gast

  • #28
Inneres: warmherzig, spontan, fröhlich-optimistisch, humorvoll, offen, erwachsen, ehrlich, zuverlässig, erotisch. Wenn Frauen "Spielchen spielen", nach ein paar Wochen noch Probeme mit Sexualität haben, mich als Geldlieferanten sehen, grundsätzliche Probleme mit Männern haben, unreflektiert emanzipiert sind, dann sind sie nichts für mich.

So, fürs erste...

m, 46
Schöne Beschreibung eines Mannes, die ich gerne auf meinen männlichen "Wunschzettel" übernehme.

w 50
 
G

Gast

  • #29
Liebe Frau

ich weiss nicht worauf die anderen aus sind.
Ich suche eine habilitierte Wissenschaftlerin die trotz hoher Hirnmasse einfach gut ausschaut.
Sie muss ein freundlicher und gelassener Mensch sein. Kein Wichtigtuer und kein Angeber.
Es ist mir wichtig dass sie schlank ist. Gern auch sportlich.
Sie sollte keine allzu grossen Füsse haben, das mag ich nicht.
Extreme Veganerinnen verleiden mir die Lebensfreude: sie sollte auch Fleisch essen
und sinnlich sein. Da ich selbst viel lese sollte sie Bücher mögen oder zumindest tolerieren dass ich sehr viel lese. Bin auch habilitierter Wissenschaftler.
 
  • #30
Gast 17 und 22 Sag ich doch, Männer nehmen Hascherls, o.g. Gäste gaben es ja zu, das ist auch nicht weiter schlimm, nur wundere ich mich immer wieder, wenn ich irgendwelche Männer-Wunschlisten bezügl. Optik und Figur lese, das ist Unfug. Männer wünschen sich das, am Ende haben sie das Gegenteil. Frauen wünschen sich das auch, nur am Ende bekommen sie es auch oder bleiben alleine, das ist der Unterschied bei der Partnerwahl zwischen Mann und Frau. Ein ehrliche Mann schreibt offen, ja ich plädiere für die graue Maus, eine No-Hingucker-Frau nimmt mir keiner weg, die will eh keiner, außer ich, so bleibt sie mir faktisch treu und bequem ist sie obendrein, unkompliziert, kumpelhaft, zwar nichtssagend, naja so einer bin ich ja auch, wieder [mod], also passt schoo. Sowas kann ich als Frau nachvollziehen, denn es zeigt die Realität Allerweltsmann vs Allerweltsfrau. Durchschnitt zu Durchschnitt, Jeans, Treter, T-Shirt - was sonst? Ein Top-Mann wird dies nicht wollen, sein Selbstwert zeigt er in der Wahl seiner Partnerin, der Frau, mit der er auftritt, mit der er sich zeigt, mit der er zusammen ist. Da wird Hascherl, graue Maus und Co. leider nicht reichen. Dieser Mann will mehr, optisch, charakterlich, emotional und intellektuell, eben das Beste, weil er das Beste ist. Tchja, somit lasse ich jedem sein Gusto, aber man sollte ehrlich dabei sein.