G

Gast

  • #1

woran könnte es liegen, wenn ..

ein Mann sich weibliches Nachkommenschaft wünscht? Mormalerweise und in der Regel wünschen sie sich doch männliche? Ist das normal?
 
G

Gast

  • #2
Sehr Komisch, eigentlich sollte man sich über jedes gesunde und vor allem eigene Kind freuen, egal ob Mann oder Frau.
Frag ihn doch mal? Plausible Antworten darf man allerdings nicht erwarten.
 
G

Gast

  • #3
Ist nicht jeder Mann stolz auf seine kleine Prinzessin?? Wenn sie dann auch noch so hübsch ist wie seine Liebste, dann ist das Glück vollkommen! Ich finde das total normal!!
Angela
 
  • #4
na sicher ist das normal *g* die zeiten wo man einen stammhalter braucht sind vorbei. Einen sohn will man meist nur um seinen namen zu erhalten. Süsser waren schon immer die mädchen.
 
G

Gast

  • #5
Möglicherweise ... ich (m) habe selbst nicht so besonderes Interesse an "männlichen" Hobbies, Fussball, Motorsport, etc. .. bei einem Sohn ist ist die Erwartungshaltung, das ich mich dann mit sowas beschäftigen muss / weitergeben muss größer.

Aber summa summarum wäre es mir egal.

lg F.
 
  • #6
Na, ich kenne viele Männern in meinem Bekanntenkreis, die sich ein Mädchen wünschen. Das finden sie einfach sehr niedlich und ist es ja auch..

Außerdem erlebt man es oft, dass sich männliche Teenager und ihre Väter eher entfremden als Mädchen, die häufig dauerhaft ein vertrauensvolles Verhältnis zu ihrem Vater haben.

Es gibt ja auch viele Frauen, die sich einen Jungen wünschen. Hinterfragst Du das auch?

Prinzipiell glaube ich, hat jeder eine gewisse Präferenz. Auf Nachfrage sagt jeder erst einmal "Hauptsache gesund" und das ist ja auch richtig, aber warum sollte man nicht ein klein wenig lieber einen Jungen oder ein Mädchen haben wollen?
 
G

Gast

  • #7
Ich weiß nur, dass sich mein Vater damals auch sehr eine Tochter gewünscht hat und zack hier bin ich.
Ich glaube nicht, dass es unnormal ist. Töchter und ihre Väter haben eine ganz andere Beziehung zueinander wie Söhne und Väter. Das ist etwas Besonderes. Verständlich, dass ein Man sich das wünscht. Ich hoffe, mein zukünftiger Mann wird das später tun ;-)
 
M

Michael

  • #8
Als Vater von zwei Töchtern sage ich heute noch: "Mädchen sind das Beste, was einem "passieren" kann!" ;-) (Vor allem, wenn sie nie aufhören, die Jungs in die Tasche zu stecken) ):->
Jetzt wird's allerdings spannend, da ich eine Frau kennengelernt habe, die Mutter von zwei Söhnen ist. Mal sehen, was ich da so an meiner Einstellung verändern darf/kann/soll/will.