G

Gast

Gast
  • #1

Woran erkennt man dass ein Mann es ernst meint?

Gerade in der letzten Zeit gab es viele Fragen von Frauen, die sich nicht sicher sind, ob der Mann er „ernst“ mit Ihnen meint.
Mit dem reinen Verstand betrachtet sind Argumente wie viel Arbeit, zeitlich umfangreiche Hobbies, Familie (eventuell Kinder aus früheren Beziehungen), Ruhepausen, räumliche Entfernung ein Argument sich nicht so oft zu sehen oder (noch) nicht zusammenzuziehen.
Natürlich dauert es schon einige Monate bis Jahre, bis man sich „sicher“ ist, den richtigen Partner gefunden zu haben. Trotzdem sieht man immer wieder und liest es auch hier, dass Männer eine Frau hinhalten und schwub kommt eine andere dahergelaufen und es gibt gleich ne Heirat und Kinder.
Teilweise lassen Männer aber auch die Beziehung schleifen und konzentrieren sich lieber auf Hobbies oder Arbeit, obwohl sie die Frau lieben, weil sie sich der Frau einfach sicher sind.
Liebe Männer, wie kann man das auseinander halten? Gibt es denn so kleine Zeichen an denen man erkennen kann, dass der Mann WIRKLICH mit der Frau plant? Wie ist es mit kurzen Telefonanrufen, SMSn? Es heißt ja auch: egal wie beschäftigt er ist, wenn er sich nicht meldet, denkt er nicht an die Frau. Er will sich zeitlich nicht einschränken: ihm ist es die Frau nicht wert.
Wie ist das bei euch?
w
 
G

Gast

Gast
  • #2
egal wie beschäftigt er ist, wenn er sich nicht meldet, denkt er nicht an die Frau.

Richtig.


Falsch.

Die Sache ist: Frauen lieben in einem fort, Männer tun zwischendurch auch etwas anderes. Oder auch: Frauen tun vieles gleichzeitig, Männer konzentrieren sich lieber auf eine einzige Sache. Und kommen gerade deshalb oft auch schneller zu besseren Ergebnissen, im Sinne von "hast du echt toll gemacht, ich könnte das nicht, ich hätte gar nicht die Geduld dafür".

Das gilt beim Arbeiten (ich könnte während der Arbeitszeit private Telefonate führen, aber ich will es nicht) genauso wie in der Freizeit: wenn ich eine Diaschau vertone, dann vertone ich eine Diaschau, und zwar so lange, bis sie fertig ist und ich zufrieden bin.

Das bedeutet aber noch lange nicht, daß ich meine Frau nicht liebe.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Liebe FS,

ich (w) glaube, dass es in der Anfangsphase keine Zeichen für Sicherheit gibt. Erst wenn sich im Laufe der Zeit eine gewisse Kontinuität im Verhalten des Mannes entwickelt hat, kannst du von einer gewissen Ernsthaftigkeit ausgehen.
 
G

Gast

Gast
  • #4
In dem er sich nicht als Lila-Pause-Mann zeigt, indem er nicht zum Anfang viel erzählt und immer weniger hält, indem er klar und verbindlich kommuniziert und danach auch handelt und nicht von A erzählt und Z macht.

Indem er gut für sich selbst sorgt, Verantwortungsbewusstsein für sich selbst zeigt, der Frau Fragen stellt, großen Wert auf eine Ping-Pong Kommunikation und Ping-Pong-Handeln legt, also kein Monologisierender Mann ist.

w 49
 
G

Gast

Gast
  • #5
Also eine "Beziehung" gehe ich (m-41) nur ein, wenn es mir tatsächlich "ernst" ist, ansonsten wird´s bestenfalls ne Affäre oder gar nichts - ist eigentlich ganz einfach und Frau sollte das schlicht genauso halten = ganz oder gar nicht.
 
  • #6
Liebe Männer, wie kann man das auseinander halten? Gibt es denn so kleine Zeichen an denen man erkennen kann, dass der Mann WIRKLICH mit der Frau plant? Wie ist es mit kurzen Telefonanrufen, SMSn?
w
@FS
Ich würde sagen (von mir ausgehend), wenn Mann Interesse hat, bemüht er sich normalerweise auch um die Frau, denkt an sie, schreibt mal kurz ne SMS oder hat auch mal ne Frage zwischendurch. Das kann nach der Verliebtheitsphase etwas weniger werden, da die Arbeit auch laufen muss. Ob er mit ihr plant, erkennst Du doch, an dem, was er fragt und, ob das auch zukunftsweisend ist.
z.B. ob Du schon mal da oder dort warst, wohin Du gern in den Urlaub fährst und was Du dort gern machst ... halt Interesse an deinem Leben.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Die Kernfrage ist glaube ich nicht, wie er sich zu seiner Geliebten verhält (SMS oder Rosen), sondern wie er seine Geliebte und sein Umfeld zusammen bringt. Das erstere kann genau so gut Taktik beim Geübten Verführer sein, oder "Trotteligkeit" beim Ungeübten.

Andere Faktoren sind härter:

Stellt er Sie seinen Eltern, Freunden, Bekannten vor? Eventuell auch zwanglos?
Wird sie zu Geburtstagsfeiern etc. eingeladen, oder sorgsam von seinem Kreis getrennt? Ist Sie zum Firmensommerfest/seiner Promotionsfeier/Faschingsfeier seines Tennisvereins /Gemeindefest seiner Gemeinde eingeladen?
Wenn er in ihrer Gegenwart telefoniert, spricht er von ihr als "seiner Freundin"? Oder auf eine Weise, die klar macht, dass der Gesprächspartner informiert ist, wer sie ist? Diskutiert er mit ihr zukünftige Weichenstellungen auf verbindliche Weise? Hat er Interesse, ihr Umfeld kennen zu lernen (ihre Freunde, Eltern, Arbeit, Hobby, eventuell Kultur, Sprache?) Passt ein Zusammenleben zu seiner Lebensplanung? Erklärt er, wie er sich das vorstellt?

m/32
 
G

Gast

Gast
  • #8
Hier sind ein paar Zeichen aus denen ich ableite dass
er es (in der Kennenlernphase) ernst mit mir meinen könnte:

Keine Geheimniskrämerei. Er ruft auch mal von sich aus mitten in der Woche ganz spontan an.
Ohne besonderen Grund, z.B. weil er meine Stimme hören möchte oder einen Moment mit mir teilen will. Tut er das nie kann seine Sehnsucht ja nicht riesig sein.

Er versucht möglichst viel Zeit mit mir zu verbringen statt Gründe zu (er-)finden warum es gerade nicht geht. Seine Gründe (z.B. für geplatzte Termine, arbeitsreiche Wochenenden, Kind auf Besuch) halten jeder Überprüfung stand. Er ist immer ehrlich, erfindet keine Ausflüchte und bezieht mich sofort in seine Pläne und Planänderungen mit ein. Er schlägt öfter von sich aus gemeinsame Unternehmungen vor oder reagiert positiv auf meine Vorschläge.

Er merkt sich was ich mag und geniesst quality time mit mir statt die Zeit nach vorheriger Routine mit der Theaterabo-Partnerin und zig anderen Bekannten nach gewohnten Fahrplan zu verbringen. Er hat kein ernsthaftes Problem damit mit mir in der Öffentlichkeit oder im Bekanntenkreis gesehen zu werden. Er hat echtes Interesse an mir, merkt sich Kleinigkeiten, Namen, Liebelungsblumen undsoweiter. Er nimmt auch seinerseits verständnisvoll Rücksicht darauf dass ich nicht meinen ganzen Berufsalltag in einer fernen Stadt nach seinem Timer umprogrammieren kann.
Er betrachtet uns schon als Paar, d.h. er fängt an sich als "liierter Single" zu fühlen und auch so zu verhalten. Er sagt öfter "Wenn wir demnächst ...werden " , d.h. er spricht eindeutig mehr im Futur statt im Präteritum.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Andere Faktoren sind härter:

Stellt er Sie seinen Eltern, Freunden, Bekannten vor? Eventuell auch zwanglos?
m/32

Einer hat mich seinen Eltern vorgestellt, ohne das mit mir abzusprechen. Fand ich nicht gut, weil viel zu früh. Und ich mag in solchen wichtigen Dingen gefragt werden, das hat auch was mit Empathie und Respekt zu tun. Auch seinen Eltern gegenüber. Vielleicht wollten die das auch noch nicht. Hinterher hat er sich noch andere Dinge erlaubt, ohne nachzudenken bzw. mich kurz zu fragen, ob mir das recht ist.

w
 
  • #11
Das mag sein, trotzdem war es ein Zeichen dafür, dass er eine Beziehung mit Dir wollte. Nur darum geht es ja in diesem Threat.

Eine Beziehung ja, aber auf seine Weise, nach seinem Tempo. Ich spreche hier aus eigener Erfahrung. Leider wird man nur im Nachhinein daraus schlau. Deshalb er war vielleicht interessiert, aber auf richtigem ehrlichen Interesse kommt Respekt auch noch dazu!

Liebe FS,
diese Frage stelle ich mir auch gerade. Ich kenne mich in meinem Fall ehrlich gesagt nicht mehr aus. Er flirtet, zieht sich wieder zurück, meldet sich wieder von selbst, aber am WE geht er lieber alleine in die Berge als sich zumindest einmal mit mir zu treffen, obwohl wir schon darüber geredet haben. Ich tendiere eher dazu, dass sein Interesse nicht groß ist, das sagt zumindest mein Kopf. Mein Herz weiß das noch nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #12
diese Frage stelle ich mir auch gerade. Ich kenne mich in meinem Fall ehrlich gesagt nicht mehr aus. Er flirtet, zieht sich wieder zurück, meldet sich wieder von selbst, aber am WE geht er lieber alleine in die Berge als sich zumindest einmal mit mir zu treffen, obwohl wir schon darüber geredet haben. Ich tendiere eher dazu, dass sein Interesse nicht groß ist, das sagt zumindest mein Kopf. Mein Herz weiß das noch nicht.
Doch, dein Herz weiß das schon, sonst würdest du dir darüber gar keine Gedanken machen.
Ich habe eine einfache Fausregel: Wenn die Frage aufkommt, wie ernst es ein Mann meint, dann meint er es nicht ernst.
Ein verliebter Mann lässt keinen Zweifel aufkommen.
 
G

Gast

Gast
  • #13
aber am WE geht er lieber alleine in die Berge

Und das ist auch gut so, denn wenn er der Freundin zuliebe auf seine geliebten Berge verzichten müßte, wäre der Sache wohl keine allzu lange Dauer beschieden.

Ist es denn nicht vielmehr so, daß das Interesse in diesem Fall eben besonders groß ist? Denn einen Verzicht übt man doch viel leichter, wenn man weiß, es ist nur von begrenzter Dauer? Während es hier eher heißt: du kannst alles von mir haben, wenn du mir nur mein Hobby läßt.

Im übrigen würde ICH eine Frau bevorzugen, die mich in die Berge begleitet.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Und das ist auch gut so, denn wenn er der Freundin zuliebe auf seine geliebten Berge verzichten müßte, wäre der Sache wohl keine allzu lange Dauer beschieden.

Ich glaub eher, dass die Frau gerne mit in die Berge wollte, aber der Mann sie nicht dabei haben will und sie sich eh schon sehr wenig sehen.

Hier ging es nicht darum, dass sie von ihm verlangt hatte, dass er nicht mehr in die Berge geht, nur weil sie es jetzt gibt.

w
 
  • #15
@#13 und #12

Vielen Dank! Es ist nämlich so, dass ich ihn ganz 100% nicht von seinem Hobby abhalten möchte. Immer diese Unterstellungen, dass Frauen den Männern etwas verbieten möchten! Ich wandere selbst ganz gerne und bin dementsprechend auch ausgerüstet, vielleicht bin ich nicht genauso fit wie er, aber das wäre nicht das Problem. Ich hätte auch als Freundin kein Problem damit, wenn er mal alleine auf dem Berg laufen würde, ich möchte ja auch ein paar Sachen nur für mich machen dürfen.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Liebe FS,
ob ein Mann sich interessiert, erkennst Du daran, ob er initiativ wird, d.h.
- Dich anruft, weil er Dir was zu erzählen hat, z.B. von seinem Wochenende mit seinen Kumpels
- gemeinsame außerhäusige Unternehmungen vorschlägt, die Dich auch interessieren
- Dich treffen will, nicht nur um mit Dir ins Bett zu gehen, sondern darüber hinausgehendes Interesse an Deiner Anwesenheit in seinem Leben hat
- mit Dir zusammen irgendwo hingeht, wo ihr anderer Leute trefft, seine Fruende, Deine Freunde
- er freundlich zu Deiner besten Freundin ist, weil sie Dir soviel bedeutet und nicht über sie ablästert
- ....

Wenn er eigeninitiativ Kontakt aufnehmen soll, heißt das, dass er dafür Raum braucht, d.h. dass Du ihn nicht ständig mit Anrufen, Mails, sms frequentierst, sodass bei ihm garkein Kontaktwunsch entstehen kann, weil Du immer schneller bist. Du musst ihm Raum geben, Dich vermissen zu können. Du musst ein eigenes Leben führen, über das Du Dich mit ihm austauschen kannst.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Liebe FS,
ob ein Mann sich interessiert, erkennst Du daran, ob er initiativ wird, d.h.
- Dich anruft, weil er Dir was zu erzählen hat, z.B. von seinem Wochenende mit seinen Kumpels

Auch für dieses Beispiel gilt mal wieder es kann so sein, es kann aber auch das Gegenteil der Fall sein.

Ich kann mit Kumpel-Freundinnen stundenlang telefonieren, aber wenn es darum geht eine Frau anzurufen an der ich wirklich interessiert bin, bin ich plötzlich gehemmt ... und schreibe lieber.

m.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Liebe FS,
ob ein Mann sich interessiert, erkennst Du daran, ob er initiativ wird, d.h.
- Dich anruft, weil er Dir was zu erzählen hat, z.B. von seinem Wochenende mit seinen Kumpels

Ich hatte auch so einen Mann, der erzählte mir von seinen Freunden, teilweise auch nicht loyal, aber er fragte mich nie nach mir selbst, nach meiner Kindheit, was ich mag, was nicht, was ich an Interessen, Wünsche usw. hätte, von seinen erzählte er auch nicht viel. Man war das langweilig. Seine Kumpels kannte ich inzwischen dann besser als ihn bzw. er mich.

Warum machen Männer sowas?

w
 
G

Gast

Gast
  • #19
Ich bin der Meinung, dass man in der Anfangszeit überhaupt nicht erkennen kann, ob es einem Mann ernst ist. Ich habe schon mehrere Männer kennengelernt, die irgendwelche Sachen für mich getan haben, die von Frauen als Zeichen für ernsthaftes Interesse gesehen werden und bin dann trotzdem enttäuscht worden.

Es gibt nur einen Punkt, auf den man sich in dieser Hinsicht verlassen kann: Kontinuität. Wenn der Mann sich über einen längeren Zeitraum wirklich bemüht und interessiert zeigt, kann die Frau von einer Ernsthaftigkeit ausgehen. Dazu muss erst einiges an Zeit verstreichen.
 
Top