• #1

Wollen Männer wirklich Kinder?

Leider kenne ich mehr Frauen als Männer, die Kinder wollen. Frauen: Fast jede - Männer: Fast keiner.
Das ist zumindest meine Ansicht/Erfahrung.
Habt ihr andere Erfahrungen?
Gibt es Männer, die liebend gerne Kinder wollen und die Entscheidung danach auch nicht bereut haben und glücklich sind?
 
  • #2
Ja, gibt es. Suchst du denn jemanden explizit für die Familiengründung? Das ist natürlich schon schwierig je nach Alter und Zeitdruck.
 
  • #3
Das ist zumindest meine Ansicht/Erfahrung.
Habt ihr andere Erfahrungen?
Ja, je jünger die Männer, desto häufiger ein: Nein.
Je jünger die Frau, desto häufiger ein:
Ja
Allerdings gibt es durchaus Männer die immer schon Kinder wollen.
Und Männer, die es wollen, wenn sie ausreichend verliebt sind und das Gefühl haben, es könnte passen.
Gibt es Männer, die liebend gerne Kinder wollen und die Entscheidung danach auch nicht bereut haben und glücklich sind?
Ja klar.
Eigentlich sogar viele.
 
  • #4
Meine Erfahrung ist, dass die Mehrheit der Männer Kinder möchte, jedoch erst nach mehreren Jahren Beziehung mit der richtigen Frau und erst ab Anfang/ Mitte 30.

Wie alt sind die Männer, die du gefragt hast?
 
  • #5
Gibt es Männer, die liebend gerne Kinder wollen und die Entscheidung danach auch nicht bereut haben und glücklich sind?
Mal wieder so eine Pauschalfrage. Nein, nicht alle Männer wollen Kinder, auch nicht alle Frauen. Ich habe aber den Eindruck, Männer suchen sich die Frau genauer aus, mit der sie Kinder wollen. Kann ich auch nur empfehlen. Bei Frauen scheint öfter mal der reine Kinderwunsch im Vordergrund zu stehen.
 
  • #6
Ich kenne 3 Männer (mein bester Freund, mein Schwager und ein Ex), die alle 3 sehnlichst Kinder wollten, und zwar schon immer. Das war seit der Jugend klar, ich will Papa werden. Nur wollten deren Partnerinnen lange nicht.

W37
 
  • #7
Leider kenne ich mehr Frauen als Männer, die Kinder wollen. Frauen: Fast jede - Männer: Fast keiner.
Das ist zumindest meine Ansicht/Erfahrung.
Habt ihr andere Erfahrungen?
Gibt es Männer, die liebend gerne Kinder wollen und die Entscheidung danach auch nicht bereut haben und glücklich sind?
Das sind explizit auch meine Erfahrungen, das ist auch mit der Grund, warum so viele Beziehungen nicht halten, weil überwiegend das starke Motiv der Frau unbedingt Kinder haben zu wollen, über der Beziehung steht! Solche Beziehungen enden dann auch meist mit alleinerziehender Mutter!
 
  • #8
Ja klar gibt es Männer die gerne Kinder wollen, mein Mann möchte zum Beispiel gerne noch ein weiteres Kind.
Ich kenne Männer die Kinder wollen aber auch einige die keine Kinder wollen, mein Cousin möchte zum Beispiel keine Kinder, seine beiden Brüder haben beide Zwillinge bekommen, seine Schwester nicht uns er sagte schon „ne, hinterher kriege ich noch Drillinge 😅.. nein nein (dem fehlt aber auch noch die passende Frau aber ich glaube er möchte wirklich keine Kinder). 🤷‍♀️
Man sollte sich den passenden Partner suchen der sich auch Kinder vorstellen kann wenn man selber welche möchte oder eben einen Partner der keinen Kinderwunsch hat, wenn man selber auch keinen Kinderwunsch hat.

Ich wollte schon immer Kinder/ ein Kind haben und bin auch ganz glücklich darüber ein Kind (2 Jahre alt) zu haben und relativ jung Mutter geworden zu sein 🥰

W 27
 
  • #9
Ich habe die gleichen Erfahrungen gemacht. Wobei, so ganz stimmt das nicht. Lange Zeit hieß es: „ja, Kinder schon, irgendwann…“ Nur dass dieses „irgendwann“ niemals kam.
Dann kam der Punkt, seit dem ich nicht mehr will. Ich fühl mich so wohl, bisher.
 

Laleila

Cilia
  • #10
Leider kenne ich mehr Frauen als Männer, die Kinder wollen. Frauen: Fast jede - Männer: Fast keiner.
Das ist zumindest meine Ansicht/Erfahrung.
Habt ihr andere Erfahrungen?
Gibt es Männer, die liebend gerne Kinder wollen und die Entscheidung danach auch nicht bereut haben und glücklich sind?
Absolut! Ja!
In meinem Freundeskreis sind alle Männer in Beziehungen glückliche tolle Vater.
Mein Bruder wollte immer Kinder, schon als Jugendlicher. Meine Neffen sind sein ein und alles.
Auch mein Mann wollte unbedingt Kinder mit mir. Was dann leider nicht klappte.
Es gibt sie diese Männer.
Heutzutage sieht man doch mehr junge Vater mit ihrem Nachwuchs durch die Gegend toben, als Mütter.

Definitiv, es gibt sie :)
 
  • #11
Ich kenne zumindest keinen, der es vehement ausgeschlossen hätte.

Mein Exmann war auch die treibende Kraft, schon beim Kennenlernen hat er klargemacht dass er Kinder will und zwar bald. Aber Kinder wollen und Kinder aufziehen sind halt zwei Paar Stiefel. Als unser Kind da war ging es ihm auf die Nerven, er brüllte und schimpfte, beleidigte und rastete wegen Nichtigkeiten aus. Trotzdem wollte er ein zweites. Ich dann aber nicht.
 
  • #12
Ja natürlich wollen viele Männer auch Kinder.
Mein Exmann und ich kommen beide aus sehr großen Familien.
Für uns stand bei der Hochzeit mit 28 fest, dass wir mindestens drei Kinder wollen. Und unsere drei Wunschkinder sind das beste was wir je zustande gebracht haben.
Sind zwei tolle Erwachsene geworden und eine süße Teenagerin 🥰.
 
  • #13
Leider kenne ich mehr Frauen als Männer, die Kinder wollen. Frauen: Fast jede - Männer: Fast keiner.
Also ich bin um die 30 und erlebe das genauso. Ich denke, dass es stark vom Alter abhängt. Wie alt bist du?

Mit Mitte/Ende 20 gibt es sicher mehr Frauen, die Kinder wollen. Männer sind da oft nicht so richtig bereit dafür.

Aber mit Mitte 30 wollen Männer dann auch oft Kinder, da sie dann reifer sind, fest im Job stehen, usw. Vor 30 wollen viele Männer noch keine Kinder.

Aber generell: Ich kenne mehr Männer, die keine Kinder wollen, als Frauen. LG w32
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #14
Das ist zumindest meine Ansicht/Erfahrung.
Habt ihr andere Erfahrungen?
Gibt es Männer, die liebend gerne Kinder wollen und die Entscheidung danach auch nicht bereut haben und glücklich sind?
Teil eins kann ich mit Ja beantworten, ich kenne einige Männer, die gerne Kinder gehabt hätten, bei denen es aber nicht geklappt hat eine passende Partnerin zu finden oder mit dieser dann Kinder zu zeugen.

Als ich mit 19 schwanger wurde war mein Mann mit 24 eine treibende Kraft, die auch gerne das Kind wollte. Er hat unsere Tochter auch immer geliebt, aber sich leider nicht so gekümmert, wie ich mir das gewünscht hätte z.b. um Erziehung, Schule, Arztbesuche, den ganzen Kram halt. Er hielt sich immer nur für die schönen Dinge zuständig.
 
  • #15
Ich wollte nie welche, lernte aber nur Männer kennen, die unbedingt Familie wollten.
Mein EX Mann wollte immer viele Kinder. Hat er auch immer kommuniziert.
Dann kenne ich ne Menge Männer die gerne Kinder wollen, aber die Verantwortung dann auf die Frau abwälzen....Es gibt alles und diese Frage lässt sich kaum pauschal beantworten.
 
  • #16
Ich kenne auch viele Männer, die Kinder wollen und lieben, mein Partner z.B. hätte am liebsten schon vor Jahren Kinder bekommen und hat es schon mal bedauert, dass er in seinem Alter (34) noch keine hat, eben weil seine Geschwister alle schon haben, er verbringt auch fast jeden freien Tag mit seiner Familie und spielt mit seinen Neffen und Nichten und bäckt Kuchen mit ihnen usw.

Fast alle Männer, die ich kenne, wollen mal Kinder oder sind offen dafür, aber sie haben es nicht so eilig, meist nicht vor 30 und natürlich nur mit der richtigen Partnerin. Es stehen Freundin und Beziehung im Vordergrund, nicht Kinder um jeden Preis egal mit welcher Frau (wie man das hier umgekehrt manchmal von Frauen liest). Wenn die Beziehung schön ist, können irgendwann nach ein paar Jahren auch Kinder folgen, aber die Männer sehen das eher entspannt und schauen mal, was passiert. Mein Partner meinte, er geht allgemein nur eine Beziehung mit einer Frau ein, mit der er sich grundsätzlich vorstellen könnte, dass es für immer ist und alles möglich ist, aber er sucht nicht gezielt nach einer Mutter seiner Kinder, das ist am Anfang kein Thema, er findet Familienfreundlichkeit schön und wichtig, aber würde nie am Anfang schon fragen: "Willst du Kinder?" Daran denkt er sozusagen noch gar nicht, erstmal steht anderes im Vordergrund.
w26
 
  • #17
aber sie haben es nicht so eilig, meist nicht vor 30 und natürlich nur mit der richtigen Partnerin. Es stehen Freundin und Beziehung im Vordergrund, nicht Kinder um jeden Preis egal mit welcher Frau (wie man das hier umgekehrt manchmal von Frauen liest)
Genauso ist es. Männer wollen meistens vor 30 noch keine Kinder, Frauen wollen meist früher. Oft passt es dann gut, wenn der Mann ein paar Jahre älter ist als die Frau.

Wenn ein Mann mit 35 keine funktionierende Beziehung hat, wartet er einfach locker ein paar Jahre ab. Für ihn ist die funktionierende Beziehung essentiell. Wenn eine Frau mit 35 das nicht hat, bekommt sie auch in einer schlechten Beziehung oder mit einem Kompromissmann Kinder.

Es ist der Zeitfaktor, da Frau im Gegensatz zum Mann nicht mehr so lange Zeit hat, auf die perfekte Beziehung zu warten.

Erst neulich bei einer Freundin w34 mitbekommen: Sie ist unglücklich in der Beziehung, denkt aber, mit 34 und derzeitigen Figurproblemen nicht mehr rechtzeitig einen neuen Partner für die Familiengründung zu finden. Also bleibt sie bei ihm, besser einer als keiner. Und sie möchte unbedingt Kinder und hat Angst, dass es im Falle einer Trennung nicht mehr klappt. LG w32
 
  • #18
Nach meiner Erfahrung wollen die meisten Männer ab 30 bis ins hohe Alter mit der passenden Frau Kinder haben.
In meinen 20ern hat mir jedoch keiner diesen Wunsch konkret herangetragen. Das hat erst mit ü30 angefangen.
Für meinen Mann war von Anfang an klar, dass wir Kinder haben werden.
 
  • #19
Leider kenne ich mehr Frauen als Männer, die Kinder wollen. Frauen: Fast jede - Männer: Fast keiner.
Das ist zumindest meine Ansicht/Erfahrung.
Habt ihr andere Erfahrungen?
Gibt es Männer, die liebend gerne Kinder wollen und die Entscheidung danach auch nicht bereut haben und glücklich sind?

Ich kenne in meinem Bekanntenkreis genau einen Mann, der sich bereits in frühesten Jahren dezidiert gegen Kinder ausgesprochen hat und sich treu geblieben ist. Er ist immer noch mit der selben Frau liiert und -soweit ich es beurteilen kann- ziemlich glücklich&zufrieden mit seinem Dasein.

Alle anderen Männer haben Kinder bekommen sobald die richtige Frau auf der Bildfläche erschienen ist.

Und bei mir war es auch so: Ich habe mit der ersten großen Liebe ein gemeinsames Kind. Bei den Frauen dazwischen wäre ein Kind niemals in Frage gekommen, das war mir bei denen sofort klar und stand auch nie zur Debatte. Meine jetzige Frau würde ich als meinen Lebensmenschen bezeichnen. Schon nach wenigen Tagen wusste ich, dass ich mit ihr ein Kind will. Leider hat das trotz vieler, vieler Eingriffsversuche nicht geklappt.

Lange Rede kurzer Sinn: Wir haben uns damals bewusst für ein Kind entschieden. Und mein Sohn bringt wirklich an jedem einzelnen Tag Freude in mein Leben. Ich wäre traurig, wenn ich das nicht erleben dürfte. Ein zweites Kind hätte ich mir auch gewünscht, das war uns aber von Mutter Natur nicht vergönnt.
 
  • #20
Ja natürlich wollen viele Männer auch Kinder.
Mein Exmann und ich kommen beide aus sehr großen Familien.
Für uns stand bei der Hochzeit mit 28 fest, dass wir mindestens drei Kinder wollen. Und unsere drei Wunschkinder sind das beste was wir je zustande gebracht haben.
Sind zwei tolle Erwachsene geworden und eine süße Teenagerin 🥰.
Nein, tun sie nicht. Die Frau ist leider meist die treibende Kraft! Danach sitzen sie dann bei mir und er offenbart: "Eigentlich wollte ich keine Kinder, hab es dir zuliebe gemacht." Ubd PLÖTZLICH fällt der Frau wie Schuppen von den Augen: "Deshalb hast du dich so wenig für sie interessiert!"
Genau HIER fehlt die Aufrichtigkeit und Kommunikation. JEDE WOCHE. MEHRMALS. 🙏

Die Leidtragenden durch die beiden egoistischen Charaktere: Die Kinder! Herzliche Glückwunsch! 🙈
 
  • #21
Beim online dating, vor vielen Jahren, lernte ich nur MÄnner kennen, die nicht glauben wollten, dass ich auf keinen Fall noch ein Kind wollte. Das nun wiederum konnte ich kaum glauben. Deshalb hat das auch nicht gepasst. Sehr inspirierend waren auch ältere Frauen, die meinten: wenn der Richtige kommt, willst du auf jeden Fall noch ein Kind. Ähm, nein, never.
 
  • #22

Nein, tun sie nicht. Die Frau ist leider meist die treibende Kraft! Danach sitzen sie dann bei mir und er offenbart: "Eigentlich wollte ich keine Kinder, hab es dir zuliebe gemacht." Ubd PLÖTZLICH fällt der Frau wie Schuppen von den Augen: "Deshalb hast du dich so wenig für sie interessiert!"
Genau HIER fehlt die Aufrichtigkeit und Kommunikation. JEDE WOCHE. MEHRMALS. 🙏

Die Leidtragenden durch die beiden egoistischen Charaktere: Die Kinder! Herzliche Glückwunsch! 🙈

Kann bei einigen Paaren schon sein.
Bei uns war das definitiv nicht so - mein Exmann wollte genauso schnell und von Herzen Kinder wie ich - kannst du mir gerne glauben 😊.

Im übrigen muss sich hier keine Frau für ihren ganz natürlichen Kinderwunsch rechtfertigen. Das ist ja wohl das Natürlichste auf Erden. Dass Männer nicht so verbunden sind mit ihren Kindern (da sie keine Schwangerschaft und Geburt und Stillzeit erleben dürfen) ist ja wohl auch normal.

Was gibt es da noch groß zu diskutieren - außer dass es wieder ein Mütterbashing wird.
Wieso wollen die meisten Frauen immer nur Mutter werden?????
Auf diese Frage läuft es doch wieder hinaus...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #23
Ich glaube, ich habe nie mit einem Mann darüber gesprochen, ob er Kinder will.
Für mich war eigentlich immer klar, dass ich mal welche haben wollte und auch haben werde.
Und nein, ich habe das nie bereut.
 
  • #24
Gibt es Männer, die liebend gerne Kinder wollen und die Entscheidung danach auch nicht bereut haben und glücklich sind?
Äusserst polemische Frage oder?

Was soll man darauf antworten? Das Frauen die Männer seit Jahren zum Kinderkriegen zwingen?

Beide können verhüten, und wenn Mann keine Kinder will, kann er genauso was dagegen tun oder nicht mit der Frau ins Bett gehen. Ich sage das, weil ich in letzter Zeit im Umfeld einige Mânner hatte, die überraschend Vater wurden….und dementsprechend nicht zu happy sind, aber nicht wegen des Kindes sondern wegen der (falschen) Frau…

Ich selbst will keine Kinder, habe viele Freundinnen die Kinder wollen/wollten aber ab Mitte 30 kenne ich auch viele Männer mit Kindern.
Ich habe sogar auch leider ein paar Mal Männer Sub-30 kennen gelernt, die unbedingt am liebsten sofort Kinder wollten, vielleicht dachten die eine 35jährige sei dementsprechend passend, jedenfalls waren sie wie bei @HollyGolightly von meinen Antworten überrascht.

Dazu muss ich aber sagen, weil hier soviel Alter diksutiert wird, diese Männer hatten einen anderen Bildungshintergrund in dem man eher früh Kinder kriegt, in meinem akademischem Umfeld sind selbst die Frauen häufig35+. Und teilweise machen sie das auch nur ihrem Partner zuliebe, welcher unbedingt Kinder will.
Soviel zu kinderfreudigen Männern…
 
  • #25
Kann bei einigen Paaren schon sein.
Bei uns war das definitiv nicht so - mein Exmann wollte genauso schnell und von Herzen Kinder wie ich - kannst du mir gerne glauben 😊.

Im übrigen muss sich hier keine Frau für ihren ganz natürlichen Kinderwunsch rechtfertigen. Das ist ja wohl das Natürlichste auf Erden. Dass Männer nicht so verbunden sind mit ihren Kindern (da sie keine Schwangerschaft und Geburt und Stillzeit erleben dürfen) ist ja wohl auch normal.

Was gibt es da noch groß zu diskutieren - außer dass es wieder ein Mütterbashing wird.
Wieso wollen die meisten Frauen immer nur Mutter werden?????
Auf diese Frage läuft es doch wieder hinaus...
Gute Frage. Warum wollen denn viele Frauen Mütter werden? Ich kann's dir sagen: das sind die Hormone. Ich fand das auch ganz toll und heute denk ich mir : eindeutig Hormone. Es ist die Natur, die will, dass sich eine Spezies vermehrt. Ist man erstmal wieder nüchtern, sieht das oft ganz anders aus.
 
  • #26
Gute Frage. Warum wollen denn viele Frauen Mütter werden? Ich kann's dir sagen: das sind die Hormone. Ich fand das auch ganz toll und heute denk ich mir : eindeutig Hormone. Es ist die Natur, die will, dass sich eine Spezies vermehrt. Ist man erstmal wieder nüchtern, sieht das oft ganz anders aus.

Ich bin schon mein ganzes Leben nüchtern und liebe meine Kinder immer noch über alles - so wie die allermeisten Mütter und Väter.
Ich würde es heute genauso wieder machen mit drei Kindern.
Und das hat nichts mit Hormonen zu tun.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #27
Gute Frage. Warum wollen denn viele Frauen Mütter werden? Ich kann's dir sagen: das sind die Hormone. Ich fand das auch ganz toll und heute denk ich mir : eindeutig Hormone. Es ist die Natur, die will, dass sich eine Spezies vermehrt. Ist man erstmal wieder nüchtern, sieht das oft ganz anders aus.
Wer für sich selbst klug und richtig denken kann, - das sind Wenige - der lässt sich über Hormone etc. nicht dirigieren, nicht bestimmen!
 
  • #30
Mein Exmann und ich kommen beide aus sehr großen Familien.
Da habe ich mal eine Zwischenfrage:
Ist einer von euch beiden der / die Älteste(r)?
Hintergrund ist meine Beobachtung, dass das älteste Kind aus einer kindreichen (mehr als 2 Kinder) Familie oft keine eigenen Kinder hat. Während die jüngeren Geschwister oft Kinder haben.

Ich mag Kinder. Habe in der Zeit nach dem Tod meines Bruders viel mit meiner Nichte und meinem Neffen unternommen. Was mir auch viel Spass gemacht hat.
Aber ich wollte nie eigene Kinder. Mein unsteter Lebenswandel und mein nicht vorhandenes finanzielles Polster hat mich zurückschrecken lassen. Als Mann wäre ich dann wohl der Ernährer der Familie geworden. Dazu hätte es eines sicheren Arbeitsplatzes benötigt. Das alles wollte ich nicht.
Ich hatte immer den Horror vor Augen, dass ich meinen Kind nicht die angesagten Turnschuhe (heute Sneaker) kaufen kann oder ihr nicht die Reise in die USA finanzieren kann.
Ihr kennt vielleicht den Werbespot einer Bausparkasse, wo das Mädchen seinem Vater mitteilt das es auch gerne ein 'Spiesser' wäre. So ein Vater wäre ich geworden.
zum Kinderbekommen gehört für mich nicht nur der Wille, die Lebensumstände sind entscheidend.
 
Top