• #1

Will ich meine EX zurück?

Guten Abend liebe Community, ich bin jetzt seit Ca. 9 Monaten Single, davor hatte ich eine 2jährige Beziehung. Damals hatte ich Schluss gemacht weil wir uns oft stritten und es auch sonst öfters Meinungsverschiedenheiten gab. Sie war meine erste richtige Freundin. Davor hatte ich auch "Beziehungen", jedoch bezogen diese sich nur auf Sex. In den 9 Monaten hatte ich keine weitere Beziehung, sondern nur Bekanntschaften. Vor 2 Monaten sah ich meine Ex zum ersten mal auf einer Party wieder. Wir unterhielten uns und verstanden und gut. In den Wochen danach schrieben wir oft und trafen uns auch. Eines Abends hat sie mich dann gefragt ob ich Zeit hätte, also fuhr ich zu ihr und wir hatten Sex. Als wir zusammen waren war der Sex gut aber jetzt ist er einfach unglaublich geworden und auch sonst verstehen wir uns jetzt insgesamt besser. Liegt es daran das wir nicht mehr zusammen sind? Ich zerbreche mir die ganze Zeit meinen Kopf darüber wie es wäre wieder mit ihr zusammen zu sein, jedoch habe ich Angst das alles wieder wie früher wird, schließlich hatte ich gute Gründe die Beziehung zu beenden. Natürlich habe ich auch schon darüber nachgedacht mir eine neue Freundin zu suchen, aber eine passende zu finden ist gar nicht mal so einfach. Sollte ich mich lieber neu orientieren, oder sollte ich eine "neue" Beziehung mit meiner Ex anfangen? In Sachen langfristige Beziehung mit anderen Frauen hatte ich noch keine Erfahrungen, es kann natürlich sein das mich eine andere Frau viel glücklicher macht. Ich bin ratlos und bitte um Hilfe
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Lieber Sven,

Ich nehme an, 1995 ist Dein Geburtsjahr?
Was würde ich meinem Sohn raten?

Innehalten, nachdenken.
Liebst Du Deine Ex Freundin noch?
Was schätzt Du an ihr - außer Sex.
Was waren die Trennungsgründe? Gibt es Möglichkeiten, dass sich da etwas grundlegend ändert - könntet Ihr mit einander reden, Lösungen finden?
Funktionierende Sexualität ist toll :), aber wenn der Rest nicht stimmig ist, klappt es über kurz oder lang auch da nicht mehr.

So, und wenn Du für Dich die Fragen beantwortet hast und Du Dir ernsthaft noch einen Versuch wünscht, dann könntest Du sie um ein Gespräch bitten.
Sie fragen ob sie sich evtl. nochmals eine Beziehung vorstellen kann, welche Gefühle Du hast, welche Vorschläge für Veränderungen.

Aber bitte kein Versuch, nur weil Du mit 20/21 :)! Angst davor hat, keine neue Frau kennen zu lernen. Und das Bekannte ja bequem vertraut ist.
Treff Dich mit Leuten, gehe fort, unternimm was, genieße Dein Leben, flirte, lerne andere Frauen kennen und werde erwachsen.
Freundin findet sich.
 
  • #3
95 ist dein Geburtsjahr, vermute ich?
Also - alles gut. Das nennt man Erfahrungen sammeln.
Ich denke nicht, daß du sie wirklich zurück willst oder wollen solltest. Eine Beziehung in dem Alter ist einfach noch nicht auf die Ewigkeit ausgelegt.
Rede mit ihr über das Thema Freundschaft+, vielleicht paßt das momentan für euch beide. Als Beziehungsversuch würde ich das aber nicht sehen.
Solltest du ernsthafter eine Partnerin suchen, dann laß es bleiben.
Alles Gute!
 
  • #4
"Es gibt immer Gründe warum es ein Mensch aus der Vergangenheit nicht in die Zukunft schafft."

Eine chinesische Lebensweisheit, die den Nagel auf den Kopf trifft. Rein zwischenmenschlich betrachtet. So ist es auch bei dir, lieber FS. Eure Beziehung war nicht das Gelbe vom Ei, deshalb hast du dich getrennt und konsequent - ich denke nicht unüberlegt - diesen Schritt durchgeführt.

Du bist auf Entzug in Sachen Zweisamkeit, wünscht dir deshalb deine Ex zurück. Ein Zustand, den wir alle schon hinter uns haben. Ich habe mich damals von meinem Ex getrennt, habe mich auch ein Jahr lang gefragt, habe ich das Richtige getan? Immer wenn dieses Zweifeln kam, habe ich mir die Dinge vor Augen gehalten die negativ waren. ich wußte, das wird sich zukünftig nicht ändern und somit bin ich bei meiner Entscheidung zur Trennung geblieben. Da mein Ex und ich keine Kinder zusammen haben, gab es danach lange keinen Kontakt. Das war gut so. Heute lebt er in den USA und hin und wieder schreiben wir uns neutral per Email. Nicht mehr und nicht weniger, zurück möchte ich ihn auf gar keinen Fall.

Ich rate dir: Lass es mit der Ex und konzentriere dich neu. Denn dann wird auch bei dir die Sehnsucht nach dem Vertrauten irgendwann vergehen und du bist vom Kopf her frei für eine Frau mit der es von Anfang an 100 % rund läuft.
 
  • #5
Hallo FS,

Naja erstmal hat die Frau ja auch noch ein Mitspracherecht. Hat sie denn signalisiert, dass sie sich eine erneute Beziehung überhaupt vorstellen kann? Ansonsten brauchst du dir ja keinen Kopf über ungelegte Eier zu machen.

Desweiteren finde ich, dass du eventuell noch nicht gut genug reflektiert hast, warum es mit ihr nicht geklappt hat. Klar, du meintest, zu viele Streitereien. Versteh ich, ist belastend. Aber die Streitereien hatten ja auch einen Inhalt, es ging ja um etwas bestimmtes. Die Frage ist, ob ihr beide grundsätzlich verschiedene Ansichten von einer Partnerschaft hattet, beide darunter was anderes verstanden habt? Dann sollte man das vielleicht auch erstmal für sich klären, was man vom anderen überhaupt will, und was man selbst in die Waagschale werfen kann.

Außerdem frage ich mich die ganze Zeit, ja bist du nun verliebt in sie, oder liebst du sie, oder ist das jetzt nur wieder gekommen, weil ihr wieder zusammen in der Kiste wart? Weil, deine ganze Fragestellung kommt bei mir so an, als ginge es nur um dich. Als wäre sie, außer gut auszusehen und gut im Bett irgendwie nur Füllwerk für ein gutes Gefühl, was du im Alltag brauchst. Tja ich weiß nicht, deine Gedanken sind für meinen Geschmack noch zu unausgegoren. Du solltest wirklich genau in dich gehen, was du tatsächlich von ihr willst, und dies dann mit ihr kommunizieren. Vielleicht will sie dich ja auch gar nicht mehr, was ich ihr empfehlen würde, weil du schließlich Schluss gemacht hast, und sie in ihrem Alter sicher auch noch viele andere Interessenten findet, mit denen es besser passt. Du übrigens auch.
 
  • #6
Wenn es dir bei deiner Beziehung nur um den erfüllenden Sex geht (aus deinem Beitrag kann ich jedenfalls nichts anderes erkennen) dann lass es. Zu einer guten Partnerschaft gehört mehr. Mach dir mal ein paar Gedanken, was dir ausser dem Sex an ihr gefällt und denk mal über die Gründe für die Streitereien in der Vergangenheit nach und ob du etwas daran ändern kannst und willst.
Wenn du dann immer noch zu dem Schluß kommst, daß es funktionieren kann, dann hast du deine Antwort.
 
  • #7
Ich denk der erste Schritt ist daß Du Dir klar werden mußt was Du willst ?

1) Eine Affaire, Bett- und Sexfrendschaft ?

Das macht nur Sinn, wenn keine Gefühle da sind. Bei Dir sind aber Gefühle da. Also scheidet dieser Weg aus.

2) Beziehung ?

Du hast sie abserviert und sie bandelt wieder mit Dir an.

A) Der Sex ist besser. Also gab es bei ihr Männer ... ?

B) Was will sie ? Beziehung ? Sex ?

C) Sicher waren da Probleme und Trennungsgründe - aber was wenn jeder seinen Teil gelernt hat ?


3) Da ist die Frage, wie alt Du bist und was Deine konkreten Lebensziele sind ? Familie ? Kinder ? Ehe ? Das was Du Dich fragen mußt, ist, warum Du die Ex vor ein paar Monaten abserviert hast (wohl deshalb weil sie - sorry - zu nichts taugt, also weder für Familie, Kinder und Ehe noch für eine Beziehung) und warum sich Deine Meinung nun so vom einen Tag auf den andern ändert.

Deswegen würd ich mir erst mal abstrakt - dh ohne Gedanken an sie - überlegen was ich im Leben will und dann überlegen, ob sie da ggf. reinpassen könnte. Wenn Du damit durch bist, sagst ihr das und fragst sie was sie drüber denkt. Dann kommen die Trennungsgründe auf den Tisch.

Entweder Du sagst "ja ich probiers" oder es gibt eine Trennung mit Kontaktsperre und allem was dazu gehört. Wenn Du einen Weg dazwischen wählst, ist das Risiko, daß Du kostbare Lebenszeit vertust und Dich emotional aufreibst, arg groß.
 
  • #8
Kann es sein, dass die Welt mit ihr rosiger aussieht, weil Dir schlicht die Zweisamkeit fehlt und der Sex?

Etwas nach dem Motto "lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach"?

Eine Trennung hat oft Gründe. Diese sind meiner Erfahrung nach nicht einfach aus der Welt. Die Gründe waren Streitereien. Waren diese nur aufgrund von Umständen, die sich nun gelöst haben? Eher nicht, würde ich raten. Ich gehe davon aus, dass die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, dass ihr wieder vor den genau gleichen Problemen stehen werdet. Diese waren bei Euchem ersten mal nicht lösbar, weshalb sollten sie jetzt lösbar sein? Oder hat sich etwas, ausser Sex, soooo fest geändert?

Meiner Meinung nach, kann man sich solche Fragen stellen, wenn man Kinder hat, da hier eine Fremdverantwortung gegeben ist, wo sich ein Bemühen lohn. Ich würde eher weiter suchen, sie ist ja nicht die einzige Frau, dies gibt :)
 
  • #9
Vielen dank für die Antworten. Ich glaube ich muss mich nochmal neu sammeln. In unsere Beziehung ging es keines falls nur um Sex aber jetzt zum größten Teil schon. Die streitereien damals waren zum Großteil sinnlos. Das waren fast nur Kleinigkeiten und richtig gekracht hat es natürlich auch mal, aber wir haben uns immer wieder vertragen. Ob ich sie liebe, nein ich glaube nicht...Aber ich möchte nicht das die Sache mit ihr zurzeit aufhört. Da ich noch nicht alt bin mache ich mir über Familie noch keine Gedanken, ich möchte zurzeit einfach eine normale Beziehung.
 
  • #10
Hat sie denn signalisiert, dass sie sich eine erneute Beziehung überhaupt vorstellen kann? Ansonsten brauchst du dir ja keinen Kopf über ungelegte Eier zu machen.

Nein hat die nicht direkt aber ich bin mir zu 90% das sie es nochmal mit mir versuchen würde.
 
  • #11
Du möchtest nicht das die Sache aufhört? Du hast die Beziehung beendet. Du willst nicht mehr. Sie macht sich wohl Hoffnungen auf ein come back! Will sie mehr? Wenn ja, lass sie gehen! Oder sei wenigstens so fair und sag ihr ins Gesicht: Ich liebe Dich nicht. Sei ehrlich wie bei uns hier. Dass halt der Sex toll ist und etwas Zweisamkeit, aber Liebe, nö. Dann ist es an ihr, was sie damit macht, ob sie weiterhoffen will trotz dieser üblen Tatsache, Dich weiter treffen, weil ihr lieber das als nichts ist oder ob sie (das einzig Richtige macht, falls sie eine richtige Beziehung will und) geht. Sie wird wohl sehr jung sein. Sie auszunützen wird sie mehr wie verletzen. Sei ehrlich und fair. Alles andere ist feige und unterste Schublade. Und wenn Du ehrlich bist und sie mittmacht: go for it.

Es hat gerade Dein Post eingeblendet: ergänzung, sie will wohl eine Beziehung... sei fair, sonst wirst Du sie so verletzen, das ist schlimm. Dein Handeln hat Konsequenzen, denk daran.
 
  • #12
Als wir zusammen waren war der Sex gut aber jetzt ist er einfach unglaublich geworden und auch sonst verstehen wir uns jetzt insgesamt besser.
Das liegt meines Erachtens daran, dass der ganze Druck raus ist, dass man dem andern der perfekte Partner werden muss. Wenn der Sex schon vorher gut war, dann ist er jetzt befreit von den Dingen, die euch zum Streit gebracht haben. Wenn ihr reifer geworden seid, dh. begriffen habt, dass es nicht nur eine Wahrheit gibt und in den Streitereien vielleicht einer dem anderen seine Weltsicht über was auch immer aufdrücken wollte, dann könnte es besser als früher klappen, falls ihr nochmal zusammen kommt. Wenn es aber Grundsätzliches ist, so werden es genau wieder diese Streitpunkte.

Was ist Grundsätzliches? In meinen Augen erstmal die Sicht auf das andere Geschlecht mit Vorurteilen und Rollenzuweisung. Das passiert unbewusst und wird vom anderen beklagt mit "du hast doch selber einen Führerschein, warum muss ich dich immer zu jedem Termin hinfahren" (Freund soll Papifigur werden) oder "du weißt, wo die Wäsche hinmuss, du musst nicht deine Klamotten da fallen lassen, wo du sie ausziehst" (Freundin soll hinterherräumende Mutti sein). Manches ist auch unterschwellig, dass man es kaum benennen kann, z.B. wenn der Mann erwartet, dass die Frau die Beziehung allein führt, während er sein Singleleben weiterführt und gelegentlich bei der Frau vorbeikommt für Sex oder wenn "eiei" gemacht werden muss, oder die Frau erwartet, dass der Mann sich krumm macht, dass sie einen anständigen Lebensstandard haben kann.
Dann meine ich mit "Grundsätzliches" anderes Verständnis von Beziehung (z.B. "ONS sind keine Untreue, es geht ja nur um Sex", "Lügen ist ok") Weiterhin Lebensfrage wie Kinder, Karriere, wer macht was noch aus seinem Leben, wo wird gelebt, verschiedene Zukunftsvorstellungen.

Das unreflektierte Verhalten, dass mit dem Partner jemand kommt, der die eigenen Bedürfnisse vollumfänglich zu befriedigen hat, eine Rolle einnehmen muss, damit man sich nicht mit seiner eigenen Persönlichkeit in Richtung Wachstum auseinandersetzen muss, kann man abstellen, indem man innerlich erwachsen wird. Das geht nicht von heut auf morgen, aber das ist die einzige Chance, nicht stehenzubleiben. Aber unterschiedliche Lebenskonzepte und Ziele sind unvereinbar und sollten nicht für den anderen umgeschmissen werden, weil die Beziehung dann nur später scheitert und viel Leid über die verpassten Chancen mit sich bringt.
 
  • #13
Wenn du sie nicht liebst, solltest du mit ihr keine Beziehung anfangen. Euer Sex ist besser, weil er von der Last des Beziehungsalltags befreit ist.
Ich denke, in einer Beziehung mit ihr würdest du dich sehr schnell eingeengt fühlen, weil du eigentlich keine mit ihr willst.
Ausserdem geht's hier nicht nur um dich, sondern auch um deine Freundin. Sollte sie sich irgendwelche Hoffnungen machen, dass ihr wieder zusammenkommt, solltest du ihr reinen Wein einschenken und das Verhältnis beenden, sonst benutzt du sie nur, um Sex zu haben und nicht allein zu sein.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #14
Ich zerbreche mir die ganze Zeit meinen Kopf darüber wie es wäre wieder mit ihr zusammen zu sein, jedoch habe ich Angst das alles wieder wie früher wird, schließlich hatte ich gute Gründe die Beziehung zu beenden.
Alles was du mit ihr erlebst hast, wird sich ganz bestimmt verstärkt wiederholen! Ich halte absolut nichts von aufgewärmten Beziehungen, was war, war. Neues beginnen mit einer neuen Frau ist unbelasteter und verspricht mehr nach Glück. Es ist wie mit einer verbrannten Suppe, die wieder aufgewärmt wird, sie riecht immer wieder nach verbrannt, so ist es auch mit der Beziehung! Ein guter Tipp von einem Mann mit reichlicher Erfahrung, lass dich nicht beeindrucken mit ihrem taktischen Sexfang bei dir, der nichts anderes bedeutet als dich wieder einzufangen und zurück zu gewinnen! Entscheide dich für dich und nicht für sie!
 
  • #15
Es klingt nicht so, als würdest du deine Ex lieben. Wenn man liebt, wirft man auch nicht gleich die Flinte ins Korn wegen Streitigkeiten in der Anfangsphase (bis ca 2 Jahre) einer Beziehung. Diese Streitigkeiten/ Diskussionen gehören dazu zum richtigen Kennenlernen und schaffen - wenn man fair bleibt, empathisch, versöhnlich - nur noch mehr Nähe. Geh nicht zu ihr zurück, ohne Liebe hat es keinen Sinn (sie will keine Affäre, sondern was Richtiges, oder?).