G

Gast

  • #1

Wieviel Zeit braucht frau nach einer Trennung?

Es gibt eine Frau in meinem Leben, die ich sehr mag. Da sie sich aber erst vor zwei Wochen von ihrem Freund getrennt hat, weiß ich nicht, wann ich sie nach einem Date fragen soll. Ich glaube, dass sie mich auch mag, will aber nicht den falschen Moment erwischen.
 
G

Gast

  • #2
Also ein Date ist doch etwas sehr unverfaengliches. Frag sie doch einfach und der Rest ergibt sich dann. Dann kannst Du auch sehen, ob und wie sehr sie noch emotional in der alten Beziehung steckt.
 
G

Gast

  • #3
ich würde lieber noch etwas warten, wenn es dir so wichtig ist, dass es gut läuft. Sonst bist du am Ende nur der Lückenbüßer.
 
  • #4
damit habe ich eine schlechte erfahrung gemacht. Auch per singelbörse eine kennen gelernt, es schien alles perfekt nach zwei wochen plötzlich hat sie mir offenbart, dass sie ihre trennung erst 1 woche hinter sich hatte bei unserem kennen lernen, sie dachte sie wär so weit und dann hat sie gemeind es tut ihr leid bla bla bla und ob nicht "nur " freunde reicht. Aber das wollte ich dann nicht.
 
G

Gast

  • #5
Frag!
Jetzt!
Allerdings wird, da Du sie offensichtlich schon lange kennst, mit sehr grosser Warscheinlichkeit nur sowas rauskommen wie: "Das hätte ich nie gedacht, warum hast Du nie was gesagt?" / "Du bist wie ein Bruder für mich." / "Darum hast Du also nie was von einer Freundin erzählt." usw.
... und dann ist es auch früher oder später aus mit der Freundschaft (Guter Tipp: Brich den Kontakt dann ab - und wenn es noch so weh tut).
Aber wenn Du nicht jetzt fragst wirst Du Dich nie trauen und/oder sie findet den Nächsten. Dann hängst Du ewig im Schwebezustand, verfluchst Dich selbst und verschwendest nur Zeit.

Vielleicht hast Du aber auch ganz viel Glück... nur hoff darauf besser nicht.

Ich hab das selbst durchgemacht. Insgesamt hat mich das locker vier Jahre vom "Markt" genommen. Und obwohl ich schon lange keinen Kontakt mehr habe könnte ich mich heute noch in den A... beissen.

Viel Glück!
 
G

Gast

  • #6
no risk no return
 
G

Gast

  • #7
Das kommt auf die Intensität und Dauer ihrer früheren Beziehung an. Wenn diese länger dauerte und sie ihren Ex liebt, dann kann es ein paar Jahre dauern. Mindestens 1 Jahr!
Nach 2 Wochen hat man aber selbst eine "leichtere" Beziehung definitiv noch nicht überwunden, wenn irgendwelche Gefühle im Spiel waren.
 
G

Gast

  • #8
Ich kenne die Situation auch und mein Rat: Sei nett, aber halte Abstand. Du verlierst zu 95% die Chance auf mehr und landest in der friendzone. Die Frauen werden dich nicht mehr als sexuell und romantischen Partner ansehen. Lass sie ausheilen und schätze deine Chancen ein (bist attraktiv? bist du interessant? dein Job? hast du ein Leben oder eine Playstation? etc.). Date Frauen die auch daten wollen und kein verletztes Herz!
 
G

Gast

  • #9
Genau das gleiche Problem gabe ich auch! Und zwar gefällt mir immer noch eine Schulkameradin mit der ich ca. 1Jahr nichts mehr zu tun hatte. Im Ausgang habe ich sie dann getroffen und per social network einen schönen Abend ausgemacht. Es war ein wirklich sehr schöner Abend zu zweit. Am Ende meinte sie jedoch sie sei noch nicht bereit.

Denn sie ist erst ca. 1.5 bis 2 Monate von ihrem Freund getrennt. Ich hatte auch das Gefühl dass sie noch nicht ganz abgeschlossen hatte. Aber ich wollte trozdem wissen ob es noch was werden kann, und desshalb habe ich ihr eine eindeutiges SMS geschrieben, dass sie mir gefällt und sobald sie dass mit ihrem EX verarbeitet hat wir uns wieder treffen sollten. Auf dieses sie mit "Ja genau" und einem lächelnden Smyli antwortete.

Sie hat auch ein neues Hobby entdeckt was ja bedeutet dass sie sich ablenken möchte in ihrer Freizeit, Seit diesem Abend gebe ich mich jeden Tag auf irgend eine Weise erkentlich. SMS, gefällt mir bei Facebook usw... Am Ball bleiben eben. Heute Abend werde ich sie im Ausgang wieder kurz sehen.... Meine Frage ist wie weiter?

-Weiter am Ball bleiben.... ca. 1-2 Monatem, nur damit sie mich nicht vergisst und merkt dass sie mir gefällt?

-Nachdem ich sie heute Abend getroffen habe wieder etwas zusammen unternehemen? Was ich jedoch nicht ganz optimal finde, denn ich möchte ja nicht in die "Kumpel Gruppe" kommen!

-Ihre beste Kollegein konfrontieren und fragen wie weit sie ist?

Fragen über Fragen! : (
 
G

Gast

  • #10
Ich glaube es ist sehr unterschiedlich, wie lange man für die Verarbeitung einer Trennung braucht. Ich weiß von Freundinnen, die jahrelang keinen anderen Partner wollten. Es hängt auch von der Dauer und der Tiefe der Beziehung ab. Ich bin vielleicht kein gutes Beispiel, aber ich hatte nach 14 Jahren Ehe die Trennung fix in zwei Monaten abgehakt, mehr oder weniger: Ich habe gezielt Terapie Sessions gemacht, um in dieser Stunde ordentlich Abschied zu nehmen. Vielleicht war das das Erfolgsrezept.
 
G

Gast

  • #11
Die einen brauchen Jahre, andere so etwa 5 Minuten, das ist sehr unterschiedlich. Meistens korreliert extreme Promiskuität mit kurzen und kürzesten Regenerationsphasen für die nächste Beziehung.

Ohne Reflektion ihrerseits wäre ich allerdings niemals bereit, eine Beziehung zu einer Frau auch nur anzudenken. Warum scheiterte sie? Was will sie wirklich? Welchen Partner sucht sie für was? Ohne konkrete Antworten auf diese Fragen ist keine Frau bereit für eine gutgehende Beziehung.

M
 
G

Gast

  • #12
Ich brauche Monate bis Jahre. Musste mich gerade von einer großen Liebe verabschieden (er musste sich trennen) und werde mindestens ein halbes Jahr brauchen (obwohl wir nicht sehr lange zusammen waren war es doch sehr intensiv und etwas besonderes).
Es spricht vermutlich nichts dagegen, sie nach einem Date zu fragen - über eine Ablenkung ist sie sicher froh - aber dann (noch) keine eindeutigen Absichten zeigen und die Sache sehr langsam angehen. Im gegenseitigen Austausch wird sie dir vielleicht auch verraten ob oder wann du eine Chance haben wirst.
w42
 
G

Gast

  • #13
Lieber FS

ich kämpfe mich immer noch durch den Gefühlsmorast der letzten unguten Beziehung
und wäre jetzt auch nicht in der Lage mehr als freundschaftliche Kontakte zu knüpfen.
Der Mann der sich von sich aus trennte hat schon in den 5 Monaten seit unserer Trennung
2 neue Partner mit seiner Anwesenheit beglückt. Parallel übrigens: Sie wissen nichts voneinander und sind sehr bemüht ihm jeden Wunsch von den Augen abzulesen. Er hat überhaupt keine Trauerphase, macht gleich so weiter. Ich kann das nicht, auch wenn ich dem Mann selbst nicht nachtrauere, sondern nur dem gescheiterten Glücksversprechen. Das Herz ist wund, es spürt nichts.
 
  • #14
Bei mir ist es knapp ein Jahr her und so hundert prozentig bin ich immer noch nicht bereit. Zumindest ertappe ich mich immer noch, dass ich ein Mann, den ich treffe bei bestimmten Sachen mit meinem Ex vergleiche. Das ist ein sehr gutes Zeichen, dass eine neue Beziehung noch kein Sinn macht. Allerdings besser so, als ohne jegliche Trauerphase und von einer Beziehung in die andere zu springen.