• #1

Wieviel Treffen im Schnitt?

Guten Morgen,

mich würde mal interessieren, wie oft ihr jemanden getroffen habt bevor es zu einem Kuss gekommen ist und wie viel Treffen hat es gedauert bis ihr zusammen wart? Habt ihr auch schon mal jemanden 3,4,5 mal getroffen und es ist trotzdem nichts geworden? Oder könnt ihr das meist am Anfang schon abschätzen?

Meine bisherigen Partner hab ich alle im real live kennen gelernt und da war dann nach dem ersten richtigen Treffen schon klar wo es hingeht. Scheint mir aber, beim online Dating völlig anders zu sein.

Bin gespannt auf eure Sicht :)
 
  • #2
Ja, es ist durchaus schon vorgekommen, dass nach dem 3. Date dann doch klar wurde, dass es eher nichts wird. Ich glaube sogar eher, dass das die Regel und nicht die Ausnahme ist. Es ist manchmal - sehr selten - vorgekommen, dass ich nach dem 1. Mal schon wusste, dass es definitiv gar nicht klappen wird, viel öfter aber war ich eher langsam interessiert und das hat sich dann aufgebaut. Das eine Mal, das es beim ersten Mal gleich funkensprühendes Abenteuer und große Gefühle gewesen sind, war dann in meinem Fall auch im Ergebnis keine gute Beziehung. An Liebe auf den ersten Blick glaube ich persönlich auf gar keinen Fall. Die für mich beste Beziehung fing eher langsam an. Vielleicht hattest du einfach sehr viel Glück.

Was die Kuss-Frage angeht, so gab es sehr viele Männer, die das schon beim ersten Mal wollten, und einen ganz tollen, der mich umgehauen hat, bei dem ich nach dem 2. oder 3. Date auch unbedingt wollte, der es aber erst beim 4. Mal gemacht hat. Da war ich während dieser Phase sehr verunsichert, weil ich dachte, er steht gar nicht auf mich und es läuft sich demnächst aus. Als es dann endlich mal zum Sex kam, sagte er dann danach, das hätte er schon "eine sehr lange Zeit machen wollen", und ich fiel fast vom Bett, weil ich dachte er wäre nicht interessiert, und er dachte, ich wäre noch nicht bereit. So kann es auch gehen.
 
  • #3
Meine bisherigen Partner hab ich alle im real live kennen gelernt und da war dann nach dem ersten richtigen Treffen schon klar wo es hingeht. Scheint mir aber, beim online Dating völlig anders zu sein.

Bin gespannt auf eure Sicht :)
Bei mir geht das immer recht fix. Ich weiß nach dem ersten Date meistens, wo der Hase langläuft. Alles andere dauert mir zu lang. Ich bin da zu ungeduldig, um mir erstmal 10 Wochen alles durch den Kopf gehen zu lassen usw. Entweder er gefällt mir gleich, oder nie mehr.
 
  • #4
Kommt drauf an wo ich eine kennenlerne. Beim Online Dating kommt es darauf hinaus, dass sich zwei wildfremde Menschen ohne jeglichen Bezug zueinander treffen und etwas "erzwingen" wollen. Dementsprechend hat man da auch dann die verklemmte Atmosphäre, welche mich zu mehr Zurückhaltung bewegt. Im real life kennt man sich in der Regel schon und da sieht die Sache widerum anders aus.
 
A

Ares

  • #5
Meine bisherigen Partner hab ich alle im real live kennen gelernt und da war dann nach dem ersten richtigen Treffen schon klar wo es hingeht. Scheint mir aber, beim online Dating völlig anders zu sein.
Bei mir ist das real oder online nicht unterschiedlich. Abgesehen davon, dass man sich im realen Leben vor dem ersten Date oft schon mehr oder wenige gut kennt. Ich weiß nach dem ersten Treffen auch eher, wenn es nicht wird als wenn es was wird.
 
P

Provence

  • #6
Das ist wieder mal so eine Frage, deren Antwort alle Möglichkeiten offen lässt: für statistische Zwecke vielleicht vage geeignet, zur Nachahmung nicht empfohlen.

Während meiner Online-Dating-Zeit waren alle Varianten vertreten: Le coup de foudre - mit Kuss, dem aber anschließend nur heiße Luft folgte. Küsschen-auf-die-Backen über sehr lange Zeit, denen ebenfalls nichts folgte. Aber auch ein Beginn mit wundervollen Gesprächen, nach ein paar Treffen leichte Berührungen, Wochen später der erste Kuss und dann wiederum ein paar Monate später der Beginn einer langen (immer noch anhaltenden) schönen Beziehung.

Und ich bin nicht schüchtern!

Was sagt uns das? Wir reagieren, fühlen und handeln alle unterschiedlich und der jeweiligen Situation angepasst.
 
W

wahlmünchner

  • #7
Es gibt überhaupt keine Regeln nach wie vielen Treffen man zusammen ist..und ob das überhaupt klappt. Weder im echten Leben, noch in einem Online-Dating-Modus.
Wenn dir 1000 Leute antworten wirst du 1000 Antworten haben.
Die einen wissen sofort das ist er/sie (was nicht heisst das es dann auch funktioniert)
Andere treffen sich lange und es wird was, bei anderen eben nicht
Manche sind zusammen und haben keinen Sex, manche haben Sex, wissen aber nicht ob und in welcher Beziehung sie zu einander stehen.
Wichtig ist das du deine Schmerzgrenze ziehst
z. B
- kein Sex vor Beziehung
- keine 20 Treffen ohne eindeutige Richtung
- Kein Kuss in den ersten 20 Minuten
- Kein "ich liebe dich" nach den ersten paar Wochen
.... ( das waren jetzt ein paar meiner damaligen Einstellungen, ich bin jetzt liiert)...
es ist heftig wie unterschiedlich Leute Situationen bewerten und wie unterschiedlich es ist was sie sich wünschen.
Deshalb ist es nicht nur wichtig das ein gegenseitiges Gefallen und Offenheit füreinander da ist, sondern das auch Werte und Einstellungen zum Leben, Daten und Beziehung ähnlich ist.
Wenn es das nicht ist, gibt es böse Irritationen auf mindestens einer Seite
(und das ist leider eher die Regel, als das beim Daten Paare entstehen)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #8
Hier gibts keine Regeln, also versuche keine aufzustellen, das verhindert nur spontanes Verhalten. Anstatt dich an willkürlichen Zeitrahmen festzuhalten, höre auf dein Bauchgefühl und sei dir einfach sicher, wer du bist und was du willst.
 
  • #9
Keine Angst - es geht nicht darum eine Studie aufzustellen oder so.
Mich hat einfach nur interessiert, wie es bei euch so funktioniert hat und, ob ihr es langsam oder eher schnell angeht. Das es dazu sehr unterschiedliche Antworten gibt ist auch klar. Trotzdem interessiert mich jede davon.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Dagobert

  • #10
Ich will mich denen anschließen, die sagen "Es gibt keine Regel". Wenn es passen will, dann passt es nach dem ersten Date oder nach dem fünften. Nie wird es nur von einem abhängig sein, sondern immer nur davon, ob "Beide" es weiterführen wollen.

Erschwerend kommt hinzu, dass ich z.B. nicht immer gleich gut drauf bin. Einmal habe ich einen guten Tag, einmal einen schlechten Tag. Das kann zufällig auch etwas blockieren, was an sich gut laufen könnte. Passung ist so individuell, wie das Leben.

Alles Gute und liebe Grüße.
 
G

Ga_ui

  • #11
Starkes Interesse (nicht nur platonisch, sondern sexuell und beziehungsmäßig) zeigt sich deutlich nach dem ersten Treffen! Zumindest eine freundschaftliche Umarmung sollte drin sein. Ein Backenkuss ist ja auch nichts schlimmes. Ein interessierter Mann bringt sogar häufig was mit (Blumen, Pralinen, frisch geduscht, ein schlecktes Hemd). Er wird alles versuchen, sich ins bestehe Licht zu rücken! Ein Mann, der mir die Hand reicht (ja, auch schon passiert), der kommt als Partner nicht in Frage.

Natürlich hatte ich auch schon 7, 1 oder 30 Treffen hinter mir und es ist nichts passiert... man war dann aber irgendwann doch zusammen, weil man eben immer die Freizeit verbracht hat. Eine leidenschaftliche Beziehung war es aber nie. Und ich hatte eher das Gefühl, ich bin derjenige, der dem Mann nachrennt und Druck macht.
 
  • #12
Man merkt sehr schnell ob gegenseitige Sympathie vorhaben ist, oft reichen dafür schon ein paar Minuten aus. Sicher, Sympathie alleine reicht nicht. Aber wenn die nicht vorhanden ist, kann man ein Date gleich zeitnah beenden.
Der erste Kuss? Beim ersten bis zweite Treffen. Sex? Beim zweiten bis dritten Treffen.
Mehr als ein Treffen, aus dem sich dann doch nicht mehr entwickelt hat, gab es bis auf eine Außnahme nie. Und da zeigte sich, das es sexuell absolut nicht harmoniert.
 
  • #13
Ich weiß nach dem ersten Date, wenn es gar nicht passt und ich ihn nicht mehr treffen will. Wenn ich ihn sympathisch fand, will ich ihn wiedersehen, und dann wird sich zeigen, wie es weiter läuft.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #14
Erstens: Ich kenne keine Frau, die nicht behauptet, dass Sex beim ersten Date überhaupt nicht infrage käme und geradezu charakterlos sei. Vor etwa einem Jahr hatte ich mehrere, bei denen es entweder bereits am ersten Abend oder spätestens beim zweiten Treffen zum Sex kam.

Zweitens: ich hatte ein Date, bei dem wir bei dem zweiten Treffen nach wirklich tollen Gesprächen bereits leidenschaftlich küssen, mehr ist es lang geht doch nicht daraus geworden. Wer weiß, warum?

Ich werde mich jedenfalls nicht 20 mal treffen, um mir dann sagen zu lassen oder selbst eingestehen zu müssen, dass das Ganze nichts werden kann. Da ich es in meinem sonstigen Umfeld auch gewohnt bin, zügig Entscheidungen zu treffen, sehe ich keinen Grund, das anders zu tun. Aber das ist natürlich eine hoch individuelle Sichtweise.
 
  • #15
Ich werde mich jedenfalls nicht 20 mal treffen, um mir dann sagen zu lassen oder selbst eingestehen zu müssen, dass das Ganze nichts werden kann. Da ich es in meinem sonstigen Umfeld auch gewohnt bin, zügig Entscheidungen zu treffen, sehe ich keinen Grund, das anders zu tun. Aber das ist natürlich eine hoch individuelle Sichtweise.
Genau so sehe ich das auch. Es macht einfach keinen Sinn sich für eine Frau ins Zeug zu legen die einen nichts zurück gibt oder wie viele der Frauen hier im Forum Sex nix abgewinnen können.
Da treffe ich mich lieber mit Frauen die Sex toll finden und wenn alles andere auch passt kommt dann da eine Beziehung raus. Wer sich 20 Mal mit einer trifft ohne dass es zu Sex kommt der ist meiner Erfahrung nach sehr, sehr bedürftig oder asexuell.
 
G

Ga_ui

  • #16
Ich kenne keine Frau, die nicht behauptet, dass Sex beim ersten Date überhaupt nicht infrage käme
Stimmt, nichts gegen Sex, aber ich als Frau erwarte dann, dass man zusammenkommt und sich eine leidenschaftliche Beziehung daraus entwickelt. Keine Frau möchte als ONS oder Affäre abserviert werden. Leider sind das zumeist Traumschlösser und wie man als Frau weiß, oftmals erreicht man viele Männer nur, indem man möglichst schnell blank zieht und gleich das ganze sexuelle Programm auspackt. Frauen wissen, wie groß die Konkurrenz ist. Mit Spaß hat das schon lange nichts mehr zu tun. Frauen sind nur und ausschließlich deswegen sexuell so offen, weil sie wissen, dass man damit einen Mann dranbekommt für seine Zwecke.


Zum Küssen: Nach dem 1-2 Date weiß man das. Wenn der Mann rumdruckst, dann wird das gar nichts mehr. Er scheint nicht wirklich an dir als erotische/sexuelle Partnerin interessiert zu sein. Vielleicht als Freundin, Bekannte oder Sister-Ersatz. Das kommt sehr häufig vor. Denn gerade Männer können sich doch schlecht zügeln bei einer attraktiven Frau und möchten ihr sofort nahe sein.