G

Gast

  • #1

wieviel ausgeben ist normal??

Ich habe am Wochenende ein super schönes Date gehabt:) Wir sind Essen gegangen, wir waren im Kino und dann noch in einer Cocktail-Bar was trinken bis 1 Uhr. Das alles hat er bezahlt. Macht Mann das nur, wenn es Ihm etwas bedeutet oder generell so? Für Ihn kam es absolut nicht in Frage, das ich bezahle. Hm...stehe da irgendwie vor einem Rätsel.....ok, er ist schon ein Gut-Verdiener, alles in allem hat an die 100 Euro gekostet. Aber "nur so"macht man das doch nicht,oder?
 
  • #2
Es war ein Date. Was gibt es da zu deuteln?

Er wollte einen guten Eindruck bei Dir machen, er wollte vielleicht etwas angeben, er wollte höflich sein oder so erscheinen, er wollten vielleicht ein Signal setzen, dass er an Dir interessiert ist und dass er ein reicher, toller Kerl ist. All das weißt Du selbst gut genug -- ob er nun nach ein paar Tagen noch interessiert sein wird und Du ihm wirklich gefällst, kann man daraus nicht ablesen. Mach Dir nichts vor, steigere Dich nirgends hinein, sondern triff Dich einfach noch mal mit ihm.
 
G

Gast

  • #3
Für einen sehr gut verdienenden Mann mit Niveau sind 100 Euro für ein erstes Date normal und selbstverständlich.

Dass du ihm nicht ganz gleichgültig warst, kannst du daraus sehen, dass ihr euch nicht gleich nach dem Essen verabschiedet habt.

Mehr kann man aus seinem Verhalten nicht ablesen.

w54
 
G

Gast

  • #4
Ahso.... der Mann zeigt seine Wertschätzung der Frau gegenüber, das es viel Geld kostet... wieder mal was dazu gelernt *g*
 
  • #5
Ich finde 100 € absolut übertrieben, und KEINESFALLS "selbstverständlich"! - Nicht, dass hier eine falsche Erwartungshaltung entsteht!

Gerade beim ersten Date ist es üblich, sich zu einem Kaffee oder zu einer anderen Kleinigkeit zu treffen. Ein schönes Gespräch bei kleinen finanziellen Ausgaben verpflichtet zu nichts, und da lässt frau sich auch gerne einladen.

Meine Güte, ich bin doch als Frau keine Schmarotzerin!
 
  • #6
@#4: Ganz Deiner Meinung. Gerade das erste Date sollte nicht ausufern. Aber 100 Euro sind so oder so viel Geld für ein Date, bei dem es eigentlich um Kennenlernen geht. Ich kann diese Arroganz von #2 auch nicht ertragen -- und die exakt gleichen Typen erzählen dann in einem anderen Thread, dass für sie Niveau nichts mit Geld zu tun hat... dass ich nicht lache.

Wenn 100 Euro für ein allererste Date eines nicht sind, dann "normal und selbstverständlich". Zum esten Date trifft man sich am besten in einem Cafe oder Eiscafe oder allenfalls zum Essen.
 
G

Gast

  • #7
Das wäre mir viel zu viel und ich würde denken, der will mich kaufen.
 
G

Gast

  • #8
#4 und #5

Aus eueren Beiträgen schließe ich, dass noch nie ein Mann bei einem ersten Date mit euch 100 Euro ausgegeben hat :).

w54
 
G

Gast

  • #9
100 Euro finde ich viel zu viel für ein Date. Ich wäre außerdem vorsichtig, wie es bei dem Mann am Ende ankommt, wenn man sich auf diese Art einladen lässt.

Ihr lernt euch gerade erst kennen, ob aus euch ein Paar wird, wisst ihr noch nicht. Männer, die von Anfang an so spendabel sind, erwarten irgendwann eine Gegenleistung. Mal angenommen, er verliebt sich, du nicht. Dann wird er dir vielleicht vorwerfen, du hättest ihn nur ausgenutzt. Mal angenommen, er will beim zweiten Date Sex und du lehnst ab. Dann wird er beleidigt sein und dir vorwerfen, du hättest ihn verarscht.

Ich würde gar nicht so viel annehmen, weil ich nichts schuldig bleiben will. Mir geht es wie #6, ich würde vermuten, er will mich kaufen.
 
  • #10
@#7:
Nein, das würde ich auch niemals zulassen, ein erstes Date ist zum unverbindlichen Kennenlernen gedacht!
Außerdem verdiene ich selbst genug...
 
  • #11
@#7: Richtig -- und das würde ich auch auf keinen Fall wollen. Da käme ich mir gekauft vor, da käme mir der Mann wie ein Angeber und Prahler vor. Bei einem allerersten Date möchte ich mich unkompliziert treffen und einfach nur schauen, ob es ein zweites geben könnte. Dafür reicht meistens ein Kaffe, ein Eis oder in Jahrmarktbesuch aus.

Die Qualität eines Mannes oder gar sein Niveau an der Höhe der Ausgaben für ein völlig offenes erstes Ddate zu bemessen, erscheint mir mehr als fehlgeleitet.
 
G

Gast

  • #12
an FS:
er ist eben ein Gentleman und verdient wohl gut genug, dass er sich einen solchen Abend locker leisten kann. Offensichtlich hat es ihm auch sehr gut mit Dir gefallen, sonst hätte er nicht so viel mit Dir unternommen - ist doch positiv!!
Höre nicht auf die anderen Neider, er würde nur angeben wollen.... Für ihn scheint es eine Selbstverständlichkeit zu sein und kein Show off. Ich wünsche Dir jedenfalls, daß es für Euch beide so angenehm weitergeht.
w,44
 
  • #13
Liebe Fragestellerin, überdenke bitte mal, ob Du auf dem finanziellen Niveau denn selbst mithalten könntest -- denn in einer Beziehung wird in der Anfangsphase auf Dauer jeder selbst bezahlen oder aber Du musst Dich ständig aushalten lassen, was sich zumindest für mich ausgesprochen unschön anfühlen würde.

Bedenke, dass wahrscheinlich sein ganzer Lebensstil so potzig und kostspielig sein wird, einschließlich Urlaubsreisen und ähnliches. Mithalten oder aushalten lassen, ist da die Frage.

Ich empfehle immer, zumindest groß auf finanzieller Augenhöhe zu agieren.
 
  • #14
@#11
Die FS wollte wissen, ob 100 € beim ersten Date NORMAL sind.
Die Antwort ist selbstverständlich: Nein, das ist es NICHT! Dein "Neid"- Vorwurf ist lächerlich und hat mit die Frage nichts zu tun.

... und NATÜRLICH wünschen wir alle der FS nur das Beste, das ist doch sowieso klar.
 
G

Gast

  • #15
hier ist die FS

danke Euch für die Antworten!

Leider hat sich das mittlerweile erledigt....Ich habe Ihm eine Mail geschrieben, ob er Zeit und Lust hat zu telefonieren. Er hat mir Stunden später geantwortet, das er a) keine Zeit und b) keine Muse heute hätte....ganz toll. Und für was dann so einen Aufwand?

verstehe die Welt gerade nicht.....
 
G

Gast

  • #16
Ich finde es ja immer lustig, wie Frauen sich mit solchen Themen auseinandersetzen, insbesondere dann, wenn es um Männer geht..lol..tja, also was die 100 Euro angeht hat. Ich als Mann (39) kann nur sagen (aus Erfahrung), dass #11 recht hat. Ich empfinde es übrigens als Ehre, wenn ich mit einer Frau ein Date habe. Immerhin nimmt sie sich ja Zeit für mich und macht sich auch etwas chic. Für mich ist das kein Problem, Getränke oder Speisen zu bezahlen. Immerhin verdiene ich genug, und Frauen halt im Normalfall etwas weniger. Das Geld gebe ich gerne aus, und auch wirklich ohne Hintergedanken. Es zeigt eigentlich nur den gelungenen Abend, mehr auch nicht. Und mit meinem Lebensstil hat das auch nix zu tun. Bin eher sparsam.
m,39
 
G

Gast

  • #17
Die FS fragt sich ja sogar, ob die 100 Euro vielleicht schon ein Zeichen besonderer Zuneigung sind. "'Nur so' macht man das doch nicht." Nein, also für mich klingt das eher nach einem Mann, der glaubt, er kann sich alles kaufen. Natürlich fand er dich sympathisch, sonst hätte er nicht so viele Stunden mit dir verbracht, aber der würde auch die nächste, wenn sympathisch, für 100 EUR einladen. - Ich würde mich nach der Investition seinerseits jetzt quasi verpflichtet fühlen, mich nochmal mit ihm zu treffen. Und da hat das Ganze für mich schon einen blöden Beigeschmack. Und, zum Neidvorwurf: ich war auch schon mit großzügigen Männern aus. Allerdings hab ich dann, wenn er das Essen gezahlt hat, bei den Drinks an der Bar auf dem Zahlen bestanden. Eher frech, so im Sinne von: manchmal kann ich ganz schön hartnäckig sein, lächel, das fanden gerade diese Männer, die vielleicht wirklich mehr Geld hatten als ich, immer ziemlich witzig und für unser weiteres Kennenlernen war das, glaube ich, für beide Seiten immer eine schöne Klarstellung, dass es um Geld jetzt nicht geht.
 
G

Gast

  • #18
Liebe FS, hier nochmal #11:
nicht den Kopf hängen lassen.... wieso soll es sich erledigt haben, nur weil er nicht telefonieren will? Vielleicht ist er krank, fühlt sich nicht wohl, muss unangenehmes erledigen - kann doch alles sein, ist auch nur ein Mensch.
Lass ihm Zeit, er wird sich sicher melden und es Dir erklären. Grübel nicht zuviel, es war ein erstes Date.
Viel Glück.

an Angela: 100Euro sind für manche, auch fürs srste Date, normal.
w,44
 
G

Gast

  • #19
... ich sehe es weitgehend wie Nr.15 ..... für mich ist es auch eine Ehre, wenn sich eine Frau mit mir trifft. Ich verstehe auch, dass einigen der Betrag zu hoch ist ... dann darf man nicht ins Restaurant gehen .... wenn's dann eben im Restaurant ist, dann kostet es eben auch ein paar Kreuzerle. Ich würde es eher als Zurückweisung verstehen, wenn ich nicht bezahlen darf. Wenn es der Dame dann nicht recht ist, dann kann Sie sich ja beim nächsten mal revanchieren .... das verstehe ich dann und krieg es auch nicht in den falschen Hals. Nr. 16 löst es sehr elegant ...
 
G

Gast

  • #20
Was mich wundert, ist die schlechte Kinderstube von einigen Damen. Ich habe jetzt schon mehrmals erlebt, dass nach einer Einladung zu einem stilvollen Dinner - zuletzt für immerhin 60-70 EUR (für beide zusammen), noch nichtmal ein "Danke" herüber kam.
Da war die Sache für mich schon fast gestorben.
Ich lade natürlich nicht ein, um Dankbarkeit herbeizuführen oder um mir sonstwas zu erkaufen, aber das einfach kommentarlos anzunehmen, finde ich auch unhöflich.
 
G

Gast

  • #21
Aus den Antworten oben kannst du ja schon lesen, dass es für manche Frauen und Männer normal ist, an einem Abend diese Summe auszugeben und für andere nicht.

Ohne ihn zu kennen ist es schwer, einzuschätzen, ob er damit mehr im Sinn hatte, als sich und dir einfach einen schönen Abend zu machen. So kenne ich es von Männern, die mich gerne einladen.

Zu einem Date habe ich immer genügend Geld dabei und auch das Vorhaben, meine Rechnung selbst zu zahlen. Ich bin eine selbständige Frau. Ist es aber sein Wunsch, mich auszuführen und deshalb dann auch die Rechnung zu begleichen, muss ich nur wahrnehmen, ob ich mich mit ihm wohlfühle oder nicht, um meine Antwort zu finden.
Fühle ich mich nicht wohl mit ihm, bedanke ich mich für sein großherziges Angebot, bezahle aber selbst und teile auch gleich mit, dass ich der Meinung bin, nicht zu ihm zu passen, d.h. kein weiteres Date.
Fühle ich mich wohl mit ihm, dann danke ich ihm ebenfalls für sein großherziges Angebot und lasse mich gerne einladen. Er will mir eine Freude machen damit und ich mach ihm eine Freude damit, indem ich seine Einladung annehme. Ich muss nur auf mich hbören, dann fühle ich, ob irgendetwas daran schräg ist, dann lehne ich ab, oder ob es einfach Wohlgefühl und Geschenk ist. Das finde ich wunderbar und genieße es entsprechend - sage oder zeige es auch.

Ich bin nicht so verbiestert, dass ich großzügige Einladungen grundsätzlich ablehnen müsste. Deshalb KANN es durchaus auch mal normal sein, dass ein Mann zu einem ersten Date alles bezahlt.

Jetzt fragst du noch in #14, was du davon halten sollst, weil er auf deine Mail-Anfrage nach Zeit und Lust zum Telefonieren antwortete, dass er weder Zeit noch Muse dafür hätte.
Ich verstehe nicht, warum DU "die Welt nicht mehr verstehst". Es ist doch ganz einfach. Hör nur hin: Er hatte dich eingeladen und es hat ihm gefallen, dich auszuführen. Wenn's nett war, dann bleibt es doch ein nettes Erlebnis. Warum stellst du das jetzt in Frage????
Ich finde, es spricht sehr fpr ihn, dass er ehrlich mit sich und dir umgeht und dir schreibt, dass er heute weder Zeit noch Muse für ein Telefonat hat (was beides auf dasselbe hinausläuft). Deshalb hat er wohkl auch erst Stunden später geantwortet. Vielleicht hat er viel zu tun grade. OOOOODER er ist verheiratet und bei seiner Familie. Das solltest du aber wissen, oder nicht? Bestimmt habt ihr geredet. Wenn du auf dich hörst, weißt du, ob du angelogen wirst oder ob er die Wahrheit sagt. Sollte er einfach nur beschäftigt sein, wird er sich zu einem anderen Zeitpunkt melden, wenn er an dir interessiert ist.

w,57
 
G

Gast

  • #22
100 Euro sind überhaupt kein Zeichen - sonst könnte es ja sowohl Zuneigung als auch Mitleid bedeuten.
Was kann der Mann dafür, dass heutzutage alles so sch...teuer geworden ist. Bis vor ein paar Jahren wären das mal gerade 35-50 DM gewesen. Aber der Deutsche Michel ist ja so vergesslich.
Also würde ich das Ganze einfach gar nicht bewerten. Bringt doch gar nichts.
 
G

Gast

  • #23
@11: vielen Dank für deine lieben Worte!

Krank ist er bestimmt nicht, er geht noch ins Kino. Hm...naja, ist eben so. Die Hoffnung stirbt aber bekanntlich zuletzt.

Danke auch allen anderen!!
 
G

Gast

  • #24
Warum können wir nicht einfach geniessen und es schön finden?
Männer haben es schon schwer. Sind sie spendabel, vermuten wir gleich er will was von uns.
Ist er knauserig sagen wir so ein Geizhals.
Man (Frau) kann auch alles kompliziert machen.
Ich hatte ein Date, der Mann lud mich ein. Fragte ob ich ein Wunsch hätte bezüglich des Lokals, oder ob er wählen darf. Er durfte. Wir waren echt super Essen. Es war einfach köstlich von A-Z.
100 Euro pro Person haben da nicht gereicht.
Und! Er wollte nicht sofort Sex. Er hat mich nach Hause gebracht und an der Tür verabschiedet.
Hat sich eine Stunde später per sms für den wunderbaren Abend bedankt.
Ich treffe mich immer noch mit diesem Mann. Er ist selbstständig, verdient sehr gut.
Nein, finaziell kann ich nicht mithalten. Weder ich noch er haben ein Problem damit.
Ich lade ihn zu mir nach Hause zum Essen ein. Koche was Leckeres, backe ihm zum Nachtisch seinen Lieblingskuchen oder einen Karamellpudding. Und er geniesst!
Wenn wir ausgehen bezahlt er. Das würde er nicht anders wollen.
Er meint lachelnd er wäre halt noch ein Kavalier der alten Schule.
Wenn du dich für so eine Einladung wie deiner bedanken willst, lade ihn doch einfach zum Brunch ein. Sage das nächste mal du hast Lust auf eine Pizza. Dann wird es billiger.
Vielleicht sollten wir Frauen uns auch mal abgewöhnen alles zu hinterfragen.
Sonst machen wir es den Männern und uns unnötig schwer.
w/48
 
G

Gast

  • #25
"... keine Schmarotzerin, 100 € übertrieben, Zuneigung kaufen, Demonstration des finanziellen Niveaus, Verpflichtung nach der Investition" ... stattdessen Treffen auf dem Jahrmarkt oder in der Eisdiele. Das ist schon heftig. Ich dachte eigentlich, dass hier vor allem Frauen schreiben, die ein gewisses Niveau pflegen und kennen. Wenn ich eine Frau irgendwohin einlade, zahle ich. Auch wenn ich nach dem Abend genau weiß, da da von meiner Seite aus nicht draus werden kann. Wieso es dazu eine Diskussion gibt, erschließt sich mir nicht.
 
G

Gast

  • #26
an #23:

ach, wie sehr sprichst/schreibst du mir (w) aus dem Herzen!
Wunderbar, wie du mit eurer Situation umgehst. Ich gehe davon aus, er findet das auch.
Ich wünsche dir und euch alles Glück dieser Welt!
 
G

Gast

  • #27
Er wollte Dich kaufen :) und manche Frauen finden dieses Niveau dann gut #2.
Jedem das seine. Wenn Du also voll emanzipiert bist und Du auch die 100 € als normal und somit steigerungsfähig ansehen würdest dann währest Du nach 24 Dates mit mindestens 1.200€ dabei.--
Gerade bei den ersten Dates sollte mann den Ball (die Geldbörse) eher flach halten.
Das könnte, gleichgültig ob es aus der Portokasse bezahlt wird, einen falschen Eindruck erwecken.
Ab einen gewissen finanziellen Level würde in diesen Situationen das Niveau umgekehrt proportional eher sinken. Zumindestens bei emanzipierten, nicht käuflichen Frauen :) M 53J
 
G

Gast

  • #28
Schließe mich 25 an!
#23 und 24, ihr sprecht auch mir aus der Seele!
Es wird vieles viel zu häufig hinterfragt anstatt einfach mal den Moment zu genießen und das Geben und Nehmen zu akzeptieren.
 
G

Gast

  • #29
Hallo liebe FS,
wenn Dein Partner in spè nicht einmal mit Dir telefonieren oder eine Email austauschen möchte, dann hat er Dich auch nicht lieb.

Was die Ausgaben für das erste Treffen anbelangt, so handhabt das jeder Mensch unterschiedlich. Gerade Männer möchten sich darüber gerne profilieren ( was bei mir auch immer ankommt, und zeige mich auch gerne ( nicht sexuell ) erkenntlich, oder lade auch einmal zu einem schönen Essen ein. )

Ich denke, dass er a) eingeschnappt ist, oder b) von Dir einfach nichts weiteres möchte.

Frag ihn!

Wir Bremer sind keine " Koof mich" . Denn wir geben zurück, aber in der handelsüblichen Form, In den Handelsgebräuchen steht nix von Sex. Wie gesagt, tue ich dass, was ich kann um mich erkenntlich zu zeigen, und das erreicht mit Sicherheit den gleichen Wert von 100 €.

Ich würde mir nun keinen Kopf darum machen, das führte ja zum Hornberger-Schiessen.

Nach einem einzigen Treffen weiß man eh nicht, ob es passt.

Alles Gute!
Sabine aus Bremen
 
G

Gast

  • #30
#24 Ich hätte es nicht treffender sagen können.
Wenn die grundsätzliche Entscheidung getroffen wurde, das erste Date im Rahmen eines Dinners zu stattfinden zu lassen, dann schlage ich doch nicht die nächste Pommes Bude vor! Und genauso klar ist es für mich, dass ich 'sie' dann einlade. Wenn sie ernsthaft ausschlägt, ist das ihre Sache - und ihr gutes Recht.