• #61
Intelligente Männer wählen sich nunmal die Frau nicht nur nach dem Aussehen. Und was sie bei ihrer Wahl an Aussehenskriterien einfließen lassen, ist nicht das mit dem Make Up, sondern, wie die Frau allgemein aussieht.
Genauso sehe ich das auch und halte es mit dem Zitat von Oscar Wild:

"Zu stark geschminkt und zu wenig bekleidet ist bei den
Frauen immer ein Zeichen der Verzweiflung."

Ich reagiere eher auf Stimmen. Daher kann es vorkommen, dass ich mich mit gewissen Personen nicht lange in einem Raum aufhalten kann, wenn sie viel reden und die Stimme mir unangenehm ist. Wenn eine Frau sich schminken möchte bis zum geht nicht mehr, tangiert mich das jedoch überhaupt nicht.

Mir reichen Zahnpasta, Duschgel, Babyöl, Wimperntusche und schon bin ich in max. 10 Minuten im Bad fertig. Pferdeschwanz und Lipgloss mache ich unterwegs zum Auto.

Zu meiner Sprecherzeit beim Radio habe ich mit Schlabberpulli und Uralt-Jeans vor dem Mikro sitzen können, kein Hörer hat das jemals gemerkt und das fand ich toll. An Verehrern hat es mir trotzdem nicht gemangelt.

Was mir allerdings auffiel war, dass meine blonde und gestylte Kollegin von ganz anderen Männern angesprochen wurde als ich. Aber das hat schon gepasst ;-)
 
  • #62
Uih was ein Schubladendenken und Gehacke.
Ich würde jeden Tag neu einsortiert werden, wenn es danach ging.
Mit mehr Schminke wäre ich auch mal Tusse, blond hellhäutig, eine Nuance zuviel und ich seh aus, wie Familie im Brennpunkt.
Bei meiner Freundin sieht das toll aus!
Nochmal das driftet hier ab, wir sind schön wenn wir uns schön fühlen und genau dann müssen wir uns nicht mit anderen bewerten vergleichen und auch nicht rechtfertigen.

Wer sein Sein, selbstverständlich auf der Haut oder an den Füßen trägt, ist natürlich .
Frau nimmt Mann der gefällt und umgekehrt auch.
Mir gefällt auch ein bestimmter Stil am Mann besonders gut. Ich glaube, wenn ich sage dass es nicht der Anzug ist, kein Mann hier würde sich über diese Aussage beschweren.
Wir sind nur 1. von 8Millionen und wer gefällt kommt glücklich vom Berg.
 
  • #63
Ich muss mich auch anschließen, liebe @MelinaMelina , du verwechselst Natürlichkeit mit Ungepflegtheit.

Ich denke, die Natürlichkeit die bei Männern ankommt, hat viel mit dem Aufwand zu tun, den Frau betreiben muss. Männer die auf Natürlichkeit stehen, wollen mMn eine Frau die gepflegt ist und eine natürliche Schönheit und Ausstrahlung besitzt, mit der man spontan sein kann und nicht stundenlang darauf warten muss, bis Frau zurecht gemacht ist.

Es gibt einfach Frauen, die auch mit weniger Aufwand gepflegt und hübsch aussehen- eben natürlich.

Ich kann mich @frei anschließen, wobei mein Pflegeaufwand sich ein wenig von ihrem unterscheidet, es braucht nicht viel, um gut aus zu sehen.

Ich halte es ähnlich wie sie, brauche allerdings noch eine Haarspülung (bei sehr langem Haar einfach unabdingbar), eine einfache Augencreme und Pflegecreme aus der Drogerie, statt Lidschatten und Mascara benutze ich ein Sonnenpuder und einen farbigen Glos für die Lippen und einmal im Monat brauche ich eine Pediküre (nicht weil ich es nötig hätte, sondern weil mir gepflegte Füße einfach sehr sehr wichtig sind und ich dezenten Lack- Sommer wie Winter- mag).
Ich habe für mich nicht das Gefühl, dass ich ewig viel Zeit im Bad verbringe (Dusche auch nur 1× tägl.) und mein Mann sagt ich sehe morgens im Bett wunderschön aus.
Was will Frau mehr?

@Vikky hat es am Beispiel ihrer Freundin auch sehr schön beschrieben. Zu aufgestylte Frau (Püppi) kann auch einfach nur anstrengend sein und in mancher Situation völlig unangebracht.
Liebe @MelinaMelina, so wie du Frauen bewertest und abwertest die mit Turnschuhen, Pferdeschwanz und Brille unterwegs sind, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass du selbst in die Kategorie "Püppi" passt und nun enttäuscht bist, dass der ganze Aufwand den du betreibst, sich ja gar nicht lohnt, weil die "tollen" Männer an der Hand von Frauen gehen, die auf Natürlichkeit setzen. Welche im übrigen am Abend, ohne viel mehr Aufwand (kleines Make up, schickes Kleid), sicher auch bombastisch aussehen.

Mein aktuelles Date schwärmte mir auch vor von "entwaffnender Natürlichkeit
Weniger ist manchmal mehr! Vielleicht probierst du es mal damit und findest einen Style der wirklich zu dir und deinem Wesen passt. Dann hörst du vielleicht auch bald, wie "wunderschön natürlich" du bist.


Falls ich dir unrecht tue mit meiner Annahme, dass du sehr viel Zeit in dein Äußeres investierst und ohne Make-up nicht aus dem Haus kannst (oder willst), dann entschuldige ich mich natürlich bei dir.
 
  • #64
Ich sehe es nicht ein, meine Kleidung im privaten Bereich an die Meinung anderer anzupassen. Ich kleide mich so, wie ich mich fühle und dem Anlass angemessen. Das sind mal Kleider und hohe Absätze, mal Jeans und Ledejacke mal mit hohen und mal mit flachen Schuhen... Haare mal offen und mal hochgesteckt. Eben wonach mir ist. Geschminkt bin ich zwar aber nie stark, lange Nägel gehen gar nicht bei mir weil sie mich sowohl auf der Arbeit als auch bei der Hausarbeit stören. Wenn ich in der alten Heimat bin und den ganzen Tag im Weinberg oder auf dem Feld arbeite oder dabei helfe, das Vieh zu versorgen dann ist klar, wie ich dann angezogen bin, ebenfalls wenn ich wandern gehe oder eine Fahrradtour mache. Die wenigsten Menschen sind nur entweder oder. Und wer meint, mich wegen einer optischen Momentaufnahme in eine Schublade stecken zu müssen, der muss es eben tun, das ist nicht mein Problem. Ich sehe "natürlich" gepflegte Frauen in Beziehungen und ich sehe etwas aufwändiger gepflegte Frauen in Beziehungen. Sei doch einfach du selbst wenn du den wirklich passenden Partner finden willst. Alles andere ist verkrampft und ja - bedürftig.
Mein absoluter Lieblings-Spruch lautet: "You have to accept that you will never be good enough for some people. Whether this is going to be your problem or theirs is up to you."
 
  • #65
Wenn ein Mann "natürlich" sagt, meint er ganz sicher nicht Ungepflegtheit und Haare unter den Armen und an den Beinen.

Was er bei dir genau meint, können wir ja nur spekulieren, ich tippe darauf, dass du dich versuchst zu verstellen und nicht wirklich du selbst bist. Leider laufen viele Menschen herum, die eher eine Rolle spielen und immer schön darauf achten, dass keiner hinter die Fassade schauen kann.

Leider kann man das aber doch, gerade mit den Jahren entwickelt man ein gutes Gespür dafür und Schauspieler gehören ins Theater oder in den Film, im Leben da draußen mag ich Leute, die eben natürlich sind!

Ich würde mir an deiner Stelle weniger Gedanken um das richtige Make Up machen, sondern mehr um dein Auftreten im Allgemeinen. Irgendwas scheint da ja zu sein...
 
  • #66
Hier uebertreffen sich ja einige forumsmitglieder darin, wie absolut wenig, ja fast nichts, sie tun, um gut auszusehen! Fuer mich ist das sehr fremd, sich mit body lotion das gesicht einzucremen oder so gut wie nie make up zu verwenden. (2 × am tag duschen ist uebrigens weder notwendig noch gut fuer die haut.)
Fast traut man sich gar nicht zuzugeben, sich gerne und viel zu schminken, hohe schuhe fast immer zu tragen und das zu geniessen! Ich liebe all das! Wenn ich "natuerlich" zu einem date gehen wuerde (theoretisch, bin vergeben) waere ich gerade NICHT authentisch!!! Und die maennlichen foristen haben sich ja auf die authentizitaet berufen, um zu erklaeren, warum sie "natuerliche" frauen fordern.
Wenn ich top gestylt bin, fuehle ich mich am besten und am meisten ich selbst. Bin ich deshalb "unnatuerlich"? Und eine hirnlose tussi bin ich sicher nicht, sondern wuerde mich als Intellektuelle bezeichnen.Liebe fragestellerin, lass dich nicht von den aussagen mancher "naturliebhaber" verunsichern. Es gibt auch maenner, die eine gestylte frau zu schaetzen wissen. Oder - wie im fall meines lebensgefaehrten, der selber eigentlich gar nicht so drauf ist - dich deshalb nicht verurteilen oder in eine schublade stecken. Sondern sich mit dir freuen, dass du mit mode und make up einfach eine freude hast!
 
  • #67
Ich bin jetzt mal auf männliche Antworten gespannt.
Faszinierend zu lesen, wie auf diese Frage die Damen die vermeintlichen Antworten der Männer wissen und dabei auch noch z.T. bekriegen. Hier die Antwort eines Mannes:

"Natürlich" heißt für mich:

- zauberhaftes, natürliches Lächeln. Wenn wenige Quadratzentimenter einen massiven Einfluss auf den Mann ausüben können. Hat man/frau, oder hat man nicht.
- "natürliches Verhalten" heißt für mich auch eine liebevolle Art - wesentlich für die Mutterrolle
- gesund (Haut, Haare, Zähne), schlank und sportlich. Tiere in freier Wildbahn sind auch topfit - müssen sie sein um zu überleben. Fresssucht und Übergewicht sind unnatürlich und ein Auswuchs unseres kranken Konsumverhaltens
- attraktiv ohne Zuhilfenahme massiver Manipulatoren (Schminke, Schönheitsops etc).

"natürlich" heißt für mich nicht:

- ungepflegt, unrasiert, ökostyle.
- Fixierung auf Konsumgüter und Karriere
- Die Ehefrau des frz. Präsidenten

m39
 
  • #68
Ich glaube eher, dass @Tini_HH meint, dass Frauen sich so dezent schminken können, dass Mann glaubt das wäre natürlich.

Ich bin von Natur aus recht hellblond und das hat zur Folge: Augenbrauen und Wimpern auch, ein paar Sommersprossen im Sommer und gerne leichte Ränder unter den Augen.
Ein Tick zuviel Schminke und ich sehe sofort aus wie eine Obertussi.
Aber meine Wimpern und Augenbrauen sind immer leicht gefärbt und morgens etwas Tusche, blau unter den Augen etwas abgedeckt und ggf eine Creme die fitter aussehen lässt.

Somit wurde mir schon gesagt, dass ich hübsch ungeschminkt wäre...aber sie fuscht doch.
 
  • #69
Man findet ja häufiger so Fotovergleiche von Stars geschminkt und ungeschminkt. Bei nicht wenigen denke ich da oft, also ungeschminkt sieht die ja besser aus ..
Ja, solche Fotos kenne ich und ich denke oft auch, dass das Vorherfoto besser ist.
ABER: Du glaubst doch nicht, dass auch nur ein STAR wirklich ein komplett ungeschminkes Foto im Netz zulassen würde??
Diese "woke-up-like-this"-Fotos sind alle bearbeitet und die Frauen SIND geschminkt - man sieht es nur nicht.
Ich bleibe dabei: Männer wissen nicht, wie eine Frau wirklich ungeschminkt ist... und man kann das nicht mit der eigenen Freundin vergleichen - die sieht man ja aus einem anderen Blickwinkel an.
Ich mag meinen Freund auch zerknautscht und verwuschelt und finde das süß - bei allen anderen Männern wär mir das aber too much. Die sollen rasiert, gewaschen, duftend mit guter Frisur sein.
Meinen Freund mag ich auch mal verschwitzt :) Das nennt man LIEBE.
 
  • #70
Solche habe ich noch nie gesehen - es sei denn, sie sind 12.
Männer erkennen gar nicht, wann eine Frau geschminkt ist.
Nicht ansatzweise.
Spätestens wenn ich neben einer Frau aufwache oder im Bad stehe merke ich das. Du scheinst Dich in anderen Kreisen zu bewegen. Ich kenne eine ganze Reihe Frauen, die ohne Schminke oder mit wenig Styling toll aussehen. Und genauso geschminkte Frauen, die nicht merken, wie peinlich sie wirken.
 
  • #71
Interessanterweise haben ja auch gerade Frauen, die über viele Jahre die Hautporen mit Chemikalien zukleistern, später mehr Probleme mit gealterter Haut, die sie dann mit noch mehr Chemie im Gesicht bekämpfen...

Wasser und basische Seife, vielleicht eine Fettcreme in seltenen Fällen, wenn man mit entfettenden Chemikalien gearbeitet hat, das reicht für mich völlig aus. Selbst Rasiercreme kann man durch einfache Seife ersetzen.
.
Oh jeeee!!!
Also ganz großer Käse der hier steht - sorry.. Man sollte sich schon gut informieren bevor man hier solche Thesen loslässt..
Seife & Fettcreme - ich hoffe das war absolut ironisch gemeint.. Obwohl wir in der medizinischen Kosmetik sicher über Jahrzehnte völlig ausgebucht wären wenn jeder diese Tips von Ihnen befolgen würde :D
 
  • #72
Das ist wohl das, was viele Männer mögen. Ich habe hier bei EP Folgendes erlebt. Ich hatte erst Bilder drin, auf denen ich natürlich ausgesehen habe. Will sagen: nur ein Hauch von Schminke, die Haare ganz natürlich fallend und mit einem herzlichen Lachen, dazu Jeans uns T-shirt in guter Qualität. Das Ergebnis war eine 95 %ige Sofortverabschiedung nach Freigabe meiner Bilder.
Kommt wahrscheinlich auch drauf an, wo man sucht. Bei anderen reichen Puder und Wimperntusche für etliche Anfragen.

Lustig, dass es immer wieder einen Thread wert ist, Menschen zu bashen, die es anders machen als man selbst.
Die FS ist ja nicht die einzige, die sich darüber aufregt, dass auch ungeschminkte Frauen gut aussehende Männer abkriegen.

Andererseits gab es ja auch schon den Fall, dass "natürlich gepflegte" Damen über die "geschminkten Tussis" abgelästert haben. Dabei gibts doch für jede Variante Männer, die sie mögen. Muss man da wirklich dermaßen neidisch sein?
 
  • #73
Weil es wieder hochgekocht ist, her mal meinen Senf zur Ausgangsfrage der Überschrift:

Wie beim Autokauf will jeder Mann auch gern bei einer Frau wissen ob der Lack noch original ist oder schon gespachtelt wurde, um Altersausfälle zu überdecken.
Ebenso wie beim Auto kann ein neuer Anstrich bewirken, daß man das jeweilige Objekt der Begierde fälschlich für neuwertig hält. Doch niemand will gern hereingelegt werden - Männer und Frauen nicht.
Frauen lehnen daher schon prinzipiell geschminkte Männer ab - viele Männer tun das umgekehrt auch.
Darum lernt jeder Mann gern eine Frau kennen, die ohne Einwirkung von Fremdmitteln in ihrer naturgegebenen Schönheit die wahre Laufleistung erkenenn läßt, was wiederum Rückschlüsse auf die mögliche Haltbarkeit einer Beziehung zuläßt.

mMensch50