• #1

Wie würdet ihr sie in meinem Fall beim 5. Date begrüßen?

Dass ich mal solche Fragen habe, aber naja, ist halt so gerade :)

Ich versuche mich kurzzufassen, sie ist 26, ich bin 32. Wir sind beide recht beschäftigt mit Arbeit und Hobbies, sodass wir uns höchstens 1x die Woche sehen, zwischen dem 3. und 4. Treffen sind drei Wochen vergangen, da wir beruflich unterwegs waren.

Wir hatten bisher 4 Dates. Die ersten beiden waren einfach spaßige Treffen, beim Dritten haben wir bei mir gekocht und uns für ein paar Minuten geküsst am Ende.

Gestern, beim 4., waren wir in einem Café, und leider hatten wir beide nicht allzu viel Zeit auf Grund anderer Termine. Ich habe sie mit einer Umarmung und einem Kuss auf die Wange begrüßt. Nach 2 Stunden sind wir wieder gegangen und es wurde auch etwas eilig dann, da wir nicht so auf die Uhr geschaut hatten. Es folgte eine Umarmung und ich habe ihr dann noch einen Kuss auf die Lippen gegeben.

Tja, und was nun beim 5. Date zur Begrüßung? Wir sehen uns wohl in 2 Wochen wieder. Erneut Umarmung und Kuss auf Wange? Oder doch nun direkt Kuss auf die Lippen? Hätten wir uns jetzt etwas länger geküsst, wäre ich mir nicht so unsicher. Aber selbstverständlich denke ich jetzt über so einen Quatsch nach :D
Habt ihr einen Rat?

LG
 
  • #2
Ist bei euch zwischen den Treffen absolute Funkstille? Warum sonst weißt du denn nicht, wie du sie begrüßen sollst, das ERGIBT sich doch aus der gesamten Kommunikation.
Ist es eher freundschaftlich, kumpelhaft oder ist es eher flirty oder eher sachlich oder, oder, oder... Wieso küssen sich Menschen, die nicht wissen, was sie überhaupt voneinander wollen?
 
  • #3
Ja, nicht schon 2 Wochen vor dem Treffen darüber nachdenken. Viel zu verkrampft.

Lass die Begegnung auf dich zukommen und mach dann spontan genau das, wonach dir in diesem Moment ist. Das kannst du heute noch nicht einschätzen. Vielleicht kommt sie dir in diesem Augenblick sehr verschlossen vor - dann wäre ein Kuss auf die Lippen vielleicht das Aus.
Vielleicht strahlt sie dich aber an, du merkst, dass sie sich auf euer Date gefreut hat - dann kann ein solcher Begrüßungskuss genau richtig sein.
 
  • #4
Ist bei euch zwischen den Treffen absolute Funkstille?
Fast, ja. Sie ist beruflich sehr beschäftigt und nebenbei sportlich schon etwas mehr als hobbymäßig aktiv. Zumindest ersteres trifft auch auf mich zu. So schreiben wir alle 2, 3 Tage mal etwas. Passt für uns.

Ist es eher freundschaftlich, kumpelhaft oder ist es eher flirty oder eher sachlich oder, oder, oder... Wieso küssen sich Menschen, die nicht wissen, was sie überhaupt voneinander wollen?
Eher freundschaftlich, flirty is es eher in Person. Wobei Sie mir etwas unerfahren und/oder schüchtern vorkommt, was so etwas angeht.

Was hat die letzte Frage mit dem Rest zu tun? :)
Ich weiß, was ich von Ihr will und Ihre Gedanken kann ich nicht lesen.

Ja, nicht schon 2 Wochen vor dem Treffen darüber nachdenken. Viel zu verkrampft.

Lass die Begegnung auf dich zukommen und mach dann spontan genau das, wonach dir in diesem Moment ist.
Ja, "leider" wird das wohl das Einzige sein, was ich tun kann. Ich fände aber eine reine Umarmung irgendwie unpassend mittlerweile. Wahrscheinlich ist der Wangenkuss da eher das mindeste wie ich fühle. Ich möchte nicht "nur" als Freund wahrgenommen werden.
 
  • #5
Lass' es auf Dich zukommen! Hast Du keine Instinkte und keine Intuition? Wirst Du doch sicherlich haben! Verhalte Dich einfach spontan der Situation entsprechend. Vielleicht kommt sie Dir ja sogar zuvor. So etwas plant man doch nicht im Vorhinein! Oo

(Und nein, natürlich nicht einfach auf die Lippen küssen, wenn die Situation das in diesem Augenblick nicht hergeben sollte! Aber das weißt Du erst, wenn Du Dich in der Situation befindest...)

Ich finde übrigens, das wäre auch eine Antwort auf die Frage in dem Thema, weshalb so viele deutsche Frauen auf südländische Männer stehen. Ich denke, sehr viele dieser "südländischen" Männer sind spontan, hören auf ihre Intuition und leben im Hier und Jetzt, wie das in den meisten südlichen Ländern generell Usus ist, und zermartern sich nicht den Kopf über ungelegte Eier, wie der typisch deutsche "Cabeza cuadrada", der für alles Regeln braucht. ;-)
 
  • #7
Du hast sie schon zum Abschied auf die Lippen geküsst, dann rudere jetzt nicht zurück, Begrüßung mit breitem Lächeln, anständiger Umarmung, Kuss, Lippen.
Jetzt zurück zu Wange kann als Rückzug Deinerseits interpretiert werden.
 
  • #8
Du machst da weiter, wo du aufgehört hast. Also Begrüssung mit Kuss auf die Lippen, was denn sonst? ihr habt euch doch sowieso schon geküsst, oben schreibst du beim dritten Date.
Wenn du jetzt den Rückzieher machst, wird sie wo möglich denken, sie gefällt dir doch nicht so oder sie stinkt oder sonst etwas Negatives...
Bei eurer Frequenz wirst du dich ohnehin ins Zeug legen müssen, wenn die Sache nicht versanden soll.
Wenn man keine Zeit hat für einen Partner, dann sollte man es bleiben lassen. Es sei denn man sucht etwas Lockeres für ab und zu. Hobbys, Freunde, Beruf, alles scheint bei euch wichtiger zu sein. Kennenlernen wird so schwierig. Gib ihr das Gefühl, dass sie bei dir oberste Priorität hat.
 
  • #9
Ich fände aber eine reine Umarmung irgendwie unpassend mittlerweile.
Ja, fände ich auch. Deshalb ja meine Frage, die aus deiner Sicht, nichts mit dem Rest zu tun hatte ;) Wenn ich die Frau wäre und du hättest mich schon mla geküsst (egal wie flüchtig) dann würde ich eine simple Umarmung als "auf Distanz gehen" deuten. Sie hat ja nichts abgewehrt, oder? Dann kannst du zB wenn ihr euch seht, erst umarmen, dann kurz in die Augen schauen, sagen, dass du dich freust und dann Kuss. Sofern du nicht das Gefühl hast, SIE ist auf Abstand. Du kennst euere Dynamik am besten.
 
  • #10
Mir kommt seltsam vor, dass Euch beiden so viele andere Dinge offenbar wichtiger sind als Ihr Euch. So braucht Ihr auch so viele Dates, um voran zu kommen.

Ich würde mal forcieren und mich nicht so sehr an Nebensächlichkeiten wie der Art der Begrüßung aufhängen.

Persönlich fehlt mir die Erfahrung, dass aus einer Sache, die beim dritten Date noch nicht im Bett war, etwas werden kann.
 
  • #11
Ich wollte es auch nicht jetzt alles planen, sondern eher Meinungen hören, wer was wie "passend" fände oder schön fände in einer ähnlichen Situation vielleicht. Etwas Erfahrungen halt.
Aber das hängt doch von den Menschen ab, die an so einem Kennenlernen beteiligt sind und wie weit man schon in dem Prozess miteinander fortgeschritten ist.

Wenn es schon intimer geworden ist, dann haben wir uns mit einer längeren Umarmung und einem zärtlichen Zungenkuss begrüßt.

An dem Punkt scheint ihr noch nicht zu sein. Also setze da an, wo ihr aufgehört habt. Und wo der sich befindet, weißt doch nur du selbst. 🤷🏻‍♀️

Irgendwie Aktion zu bringen, die nicht in den Kontext passt, wäre irritierend.
 
  • #12
Jetzt zurück zu Wange kann als Rückzug Deinerseits interpretiert werden.
Wenn du jetzt den Rückzieher machst, wird sie wo möglich denken, sie gefällt dir doch nicht so
Ja, fände ich auch. Deshalb ja meine Frage, die aus deiner Sicht, nichts mit dem Rest zu tun hatte ;) Wenn ich die Frau wäre und du hättest mich schon mla geküsst (egal wie flüchtig) dann würde ich eine simple Umarmung als "auf Distanz gehen" deuten.
Okay, danke für die Meinungen. So etwas hatte ich auch im Sinn. Natürlich muss ich trotzdem auf die Situation achten, bisher schien sie immer froh, mich zu sehen. Dann werde ich das wohl so im Kopf als, ja, "Plan" (jetzt kam das Wort doch) behalten, aber natürlich schauen wie es passt.

Wenn man keine Zeit hat für einen Partner, dann sollte man es bleiben lassen. Es sei denn man sucht etwas Lockeres für ab und zu. Hobbys, Freunde, Beruf, alles scheint bei euch wichtiger zu sein. Kennenlernen wird so schwierig. Gib ihr das Gefühl, dass sie bei dir oberste Priorität hat.
Nun, Beruf ist Beruf, wichtig ist er mir nicht, aber arbeiten muss ich schon. Bei mir ist es auch nicht so zeitaufwendig. Sie ist oft unterwegs weltweit. Da sie noch relativ neu in der Arbeitswelt ist, kann ich nachvollziehen, dass man in die Karriere eine gewisse Priorität reinsteckt. Bei mir hat sich das mittlerweile angepasst. Und ich denke, ich zeige ihr, dass mir das Kennenlernen wichtig ist; ich zeige und sage es.
Ich finde auch, dass ich nach den paar Dates mir nicht anmaßen kann, direkt eine größere Priorität in ihrem Leben zu habe als ihre Leidenschaften. Dass sich das bei Zeiten ändert, wäre mir wichtig, aber das werde ich dann sehen. Aber gut, das ist ein anderes Thema.
 
  • #13
Mir kommt seltsam vor, dass Euch beiden so viele andere Dinge offenbar wichtiger sind als Ihr Euch. So braucht Ihr auch so viele Dates, um voran zu kommen.
Ich glaube, da tickt man dann anders oder man stellt sich das falsch vor. Ich kann ja nicht und möchte nicht auf einmal mein Beruf ändern, weil ich jemand Fremden drei, vier mal gesehen habe. Sie doch ebenfalls nicht? Das hat doch nichts mit "wichtig/unwichtig" zu tun?
Sie ist nebenbei seit vielen Jahren zusätzlich professionell im Sport unterwegs. Soll Sie das nun direkt einschränken, wofür sie so hart trainiert hat?
"Wichtiger" finde ich einfach ein schwieriges Wort hierbei. Ich habe nichts gegen ein langsames Kennenlernen und sie anscheinend auch nicht. Und beim dritten Date im Bett muss ich nicht sein (kommt natürlich auch auf die Dates an). Ich möchte jemanden erstmal kennenlernen, sonst baut sich da auch für mich keine Attraktivität auf. Optik reicht mir nicht immer.
An dem Punkt scheint ihr noch nicht zu sein. Also setze da an, wo ihr aufgehört habt. Und wo der sich befindet, weißt doch nur du selbst. 🤷🏻‍♀️

Irgendwie Aktion zu bringen, die nicht in den Kontext passt, wäre irritierend.
Ja, da bin ich bei dir. Wie ich fühle, sollte ein normaler Kuss als Begrüßung schon passen. Und auch wenn ich schrieb, dass es langsamer vorangehen darf für mich, nach vorne möchte ich auf jeden Fall.
 
  • #16
Dass ich mal solche Fragen habe, aber naja, ist halt so gerade :)

Ich versuche mich kurzzufassen, sie ist 26, ich bin 32. Wir sind beide recht beschäftigt mit Arbeit und Hobbies, sodass wir uns höchstens 1x die Woche sehen, zwischen dem 3. und 4. Treffen sind drei Wochen vergangen, da wir beruflich unterwegs waren.

Wir hatten bisher 4 Dates. Die ersten beiden waren einfach spaßige Treffen, beim Dritten haben wir bei mir gekocht und uns für ein paar Minuten geküsst am Ende.

Gestern, beim 4., waren wir in einem Café, und leider hatten wir beide nicht allzu viel Zeit auf Grund anderer Termine. Ich habe sie mit einer Umarmung und einem Kuss auf die Wange begrüßt. Nach 2 Stunden sind wir wieder gegangen und es wurde auch etwas eilig dann, da wir nicht so auf die Uhr geschaut hatten. Es folgte eine Umarmung und ich habe ihr dann noch einen Kuss auf die Lippen gegeben.

Tja, und was nun beim 5. Date zur Begrüßung? Wir sehen uns wohl in 2 Wochen wieder. Erneut Umarmung und Kuss auf Wange? Oder doch nun direkt Kuss auf die Lippen? Hätten wir uns jetzt etwas länger geküsst, wäre ich mir nicht so unsicher. Aber selbstverständlich denke ich jetzt über so einen Quatsch nach :D
Habt ihr einen Rat?

LG
Hier eine dumme Frage von mir: Fühlt sich das alles für Dich gut an? "Recht beschäftigt mit Arbeit und Hobbies" aber zwischen den Dates kaum miteinander kommunizieren? In eurem Alter?

Ist ein Hobby wichtiger als eine Beziehung oder soll es eher etwas Lockeres werden?

Nochmals: Fühlt es sich für Dich gut an? Wenn Nein, dann solltest Du das Ganze beenden oder einfach mal Tacheles mit der Frau reden.
Irgendwie scheinst Du aber diesen Zustand zu akzeptieren und für "normal" zu halten.

Ich bin über Mitte 50. Bin nicht prüde, das stimmt aber ich bin auch kein ungestümer Typ, der Frauen drängt. Trotzdem gab es beim zweiten Date das Küssen und beim dritten Date ging es zur Sache. Klar kann es langsamer gehen aber in eurem Alter? 🤷‍♂️ Da kann man, von dem was ich von den Kindern von Bekannten und Freunden gehört habe, froh sein, wenn es nicht schon beim ersten oder spätestens zweiten Date zur Sache geht.

Man muss aber nicht, man setzt das Tempo zusammen(!) individuell fest. Wenn der eine noch nicht bereit ist, hat es keinen Sinn zu drängen und man wartet einfach.

Wichtig ist aber, dass es sich für euch BEIDE gut anfühlt und ihr glücklich mit der Situation seid. Bist Du das? Ist sie das? Ich würde einfach mal direkt mit der Frau sprechen OHNE irgendwie unnötigen Druck aufzubauen, also so "ganz nebenbei" und freundlich positiv und nicht besorgt.

Grundsätzlich würde ich mir jetzt aber nicht zu viele Gedanken machen sondern das Ganze auf mich zukommen lassen. Es muss einfach irgendwie natürlich wirken und von selbst kommen, Du kannst so etwas nicht wirklich planen.
 
  • #17
Jeder Mensch ist anders und reagiert anders, deshalb helfen dir nicht unbedingt dazu andere Meinungen, es ist ausschließlich die Situation, die klärt und was sich daraus ergibt. Und vor allem wie die Frau auf dich reagiert, wie sie sich verhält, das kann man nicht vorhersagen!
 
  • #18
Ist ein Hobby wichtiger als eine Beziehung oder soll es eher etwas Lockeres werden?
Dazu habe ich einen Beitrag vorher mehr zu geschrieben.
Zur Frage: Eine Beziehung, aber ich habe keine Eile und schaue, wie es sich entwickelt.

Nochmals: Fühlt es sich für Dich gut an? Wenn Nein, dann solltest Du das Ganze beenden oder einfach mal Tacheles mit der Frau reden.
Irgendwie scheinst Du aber diesen Zustand zu akzeptieren und für "normal" zu halten.
Nun, ich sehe nichts unnormales daran? Bei Freunden war es ähnlich. Wir alle haben aufwendige, gutbezahlte Berufe. Da stellt sich keiner die Frage, ob das normal ist, denn das ist es ja für uns. Trotzdem kann man ja jemanden kennenlernen und Beziehungen haben? Ich verstehe diese Aussage also schlichtweg nicht.

Und ja, es fühlt sich gut an. Würde ich mir trotzdem etwas mehr von ihr wünschen? Ja, aber da kann ich nur nochmal auf meinen letzten Beitrag verweisen. Ich nehme mir die Zeit und schaue, ob sich das ändert. Solange beidseitiges Interesse da ist, ist das zurzeit kein Problem - finde ich.

Ich bin über Mitte 50. Bin nicht prüde, das stimmt aber ich bin auch kein ungestümer Typ, der Frauen drängt. Trotzdem gab es beim zweiten Date das Küssen und beim dritten Date ging es zur Sache. Klar kann es langsamer gehen aber in eurem Alter? 🤷‍♂️
Sehe ich halt etwas anders.

Man muss aber nicht, man setzt das Tempo zusammen(!) individuell fest. Wenn der eine noch nicht bereit ist, hat es keinen Sinn zu drängen und man wartet einfach.

Wichtig ist aber, dass es sich für euch BEIDE gut anfühlt und ihr glücklich mit der Situation seid. Bist Du das? Ist sie das? Ich würde einfach mal direkt mit der Frau sprechen OHNE irgendwie unnötigen Druck aufzubauen, also so "ganz nebenbei" und freundlich positiv und nicht besorgt.
Ja, da bin ich bei dir. Ich habe das Gefühl, dass es soweit passt. Auf jeden Fall möchte ich sie weiter kennenlernen und schauen, wie es sich entwickelt.

Jeder Mensch ist anders und reagiert anders, deshalb helfen dir nicht unbedingt dazu andere Meinungen, es ist ausschließlich die Situation, die klärt und was sich daraus ergibt. Und vor allem wie die Frau auf dich reagiert, wie sie sich verhält, das kann man nicht vorhersagen!
Da hast du absolut Recht! Trotzdem finde ich es immer interessant, ein paar Meinungen zu lesen.
 
  • #20
@Chris9090: Würde ich mir trotzdem etwas mehr von ihr wünschen? Ja,
Meine reflektierten Erkenntnisse bestätigen diese Aussage, ich erkenne nicht wirklich echtes Interesse von ihr, Vorwände gibt es mehr! Du wirst sehen beim 5. Treffen, wie es läuft, Kumpel oder in Richting ernsthafte Beziehung?
 
  • #21
Jetzt zurück zu Wange kann als Rückzug Deinerseits interpretiert werden.

Das ist auch meine Erfahrung! Stillstand ist schon Rückschritt und Rückschritt ist praktisch das Aus!

Ich hatte mal ein (zweites) date bei dem wir, zwischen den Gängen im Restaurant, über den abgeräumten Tisch hinweg "Händchen gehalten" haben. Hätten wir nach dem Essen, z.B. bei einen Spaziergang, eine Gelegenheit gehabt, hätten wir uns vielleicht sogar geküsst. Das lag an diesem Abend in der Luft und die Dame hat mir wirklich gut gefallen!

Leider bekam sie während des Desserts einen Anruf, dass mit ihrer pflegebedürftigen/dementen Mutter etwas nicht stimmt und ist sofort aufgebrochen. Da ich noch auf die Rechnung warten musste, habe ich sie nicht einmal zu ihrem Auto begleiten können.

Das nächste date (ein WE später) war dann aber irgendwie merkwürdig und wir waren uns fremder, als wir es uns vorher schon einmal waren!

Als ich versuchte, beim nebeneinander herlaufen (zu einem bekannten Ausflugspunkt mit einem Kaffee), ihre Hand zu nehmen, hat sie sie wegegezogen. Vom Küssen waren wir Galaxien entfernt! Es war einfach gelaufen!

Später, nachdem ich den Kontakt abgebrochen habe und sie insistierte, "warum eigentlich?", hat sie, in einer Mail, behauptet, dass es ein Versehen war, die Hand wegzuziehen. Das ist natürlich Unsinn! (wenn ihr nicht danach war, hat sie alles richtig gemacht!)

Mein Tip an den FS: Wenn ihr euch schon auf den Mund geküsst habt und beim Wiedersehen nicht innerhalb von höchstens 10-20 Sekunden in die Augen blickt und euch wieder auf den Mund küssen möchtet, dann war es dass eben nicht! Für eine positives Vorankommen müsstet ihr euch normaler Weise beide seit zwei Wochen insgeheim ausmalen, nun richtig zu knutschen, wie die Teenager!

V.m52
 
  • #22
Und beim dritten Date im Bett muss ich nicht sein (kommt natürlich auch auf die Dates an
Nimm das nicht ernst, lies seinen Parallelthread, zum Glück gibt es Männer, die anders denken. Bleib da bei Dir, es entwickelt sich.
Und auch wenn ich schrieb, dass es langsamer vorangehen darf für mich, nach vorne möchte ich auf jeden Fall
So ists, zeig es ihr und nicht nur durch Berührung, und es gibt genug Frauen, die bei der "3 Date Regel" mit gutem Grund inzwischen abhaken, so trennt sich viel Spreu vom Weizen. Man liest hier so viel, dass ich heute jeder Frau empfehlen würde, warte mindestens bis zum 4. Date, egal wie sehr Du möchtest, nicht ganz authentisch, aber es sind Typen unterwegs, glaubt man nicht, achte auf Selbstschutz.
 
  • #23
Man liest hier so viel, dass ich heute jeder Frau empfehlen würde, warte mindestens bis zum 4. Date, egal wie sehr Du möchtest, nicht ganz authentisch, aber es sind Typen unterwegs, glaubt man nicht, achte auf Selbstschutz.

Diese Möglichkeit hat aber nur eine Frau, die noch NIEMALS schneller war!

Eine Frau, die z.B. mit einem dieser genannten "es sind Typen unterwegs, glaubt man nicht," schneller war und dann bei mir 4 dates abwartet, demonstriert mir damit, dass sie eigentlich auf einen ganz anderen Typ Mann (als ich es bin) steht, aber jetzt etwas vernünftiges und solides möchte, doch sich erstmal an den Gedanken der Berührungen und Küsse, etc. eines solchen Vernunftmannes gewöhnen muss!

V.m52
 
  • #24
Ok, ich selbst bin ja von der ganz langsamen Fraktion, die sich erst nach einem Jahr freundschaftlicher Unternehmungen bei einem romantischen, intimen Herzklopf-Moment küsst und nicht einfach so nebenbei nach ein paar Treffen zum Abschied oder zur Begrüßung, aber da ist jeder Mensch anders und alles kann gut "klappen".

Die Frage ist, ob ihr, wenn ihr euch nach den zwei Wochen seht, euch begeistert anspringt und freudige Spannung in der Luft liegt oder dann wieder eine gewisse natürliche Distanz zwischen euch herrscht. Soll es denn nur ein kurzer, gehauchter Pro-Forma-Standard-Begrüßungskuss sein oder ein längerer Kuss mit Leidenschaft und Romantik? Und wo findet euer nächstes Treffen statt? Ich kenne Leute in meinem Alter, denen Rumschmusen in der Öffentlichkeit peinlich ist, und ich finde auch, dass es einen Unterschied macht, ob man sich mitten in der Stadt an der belebten Bushaltestelle begrüßt oder du ihr deine Wohnungstür öffnest, das erste Szenario hat irgendwie was Hektisches, Öffentliches und da wird es wahrscheinlich nur ein flüchtiger, schneller Kuss, aber wenn ihr alleine bei einem von euch in der Wohnung seid und Ruhe und Zeit habt, könntest du sie romantisch küssen und es könnte daraus ein inniger, zärtlicher Schmetterlinge-im-Bauch-Moment werden, du könntest ihr sagen, dass du sie etwas vermisst und dich auf sie gefreut hast und sie könnte deinen Kuss evtl. nochmal erwidern, ihr könntet rumturteln und daraus einen innigen Moment machen. Irgendwo in der Stadt zwischen Bahnhof, Ampel und Passanten stelle ich mir das nicht so toll vor, ihr seid dann sowieso wahrscheinlich etwas distanziert, weil länger nicht gesehen, dann gibt es eine Kumpel-Umarmung und einen kurzen Kuss von dir und dann? Mein letzter erster Kuss war total romantisch und mit Herzklopfen und Adrenalin verbunden und hat gleich zu Sex geführt, da hatten wir uns am Morgen noch wie Freunde begrüßt (sogar ohne Umarmung), den Abend dann aber klassisch auf dem Sofa ausklingen lassen, also die perfekte Umgebung, um den Kuss direkt noch auszuweiten, so kann man es auch machen. Du kannst sie, falls es sich zur Begrüßung nicht ergibt oder der Moment unpassend sein sollte, ggf. auch später am Tag noch küssen, kommt halt drauf an, was ihr so macht.

Soll es nur ein floskelhafter, schneller Begrüßungskuss werden, wie ihn viele Paare sich im Alltag geben (obwohl ihr noch gar kein solches Paar seid), oder ein leidenschaftlicher Verliebtheits-Kuss, der vielleicht zu mehr führt? Es kann jedenfalls nicht schaden, ein kleines bisschen auf die Umgebung und jeweilige Situation zu achten, denn nicht jede Art von Kuss bietet sich überall an.
w27
 
  • #25
Hallo Chris, ich gehe mal nach meiner ganz spontanen Gefühlslage, auf Deine Frage.

Umarmung und Kuss auf die Wange.

Vielleicht kannst Du ihr noch in die Augen gucken und Dir ihre Hand schnappen und sie zum Tisch "ziehen", führen..etc.

Das hielte für mich die Spannung und sie kann erst mal selbst gucken und fühlen, wie ihr so ist, wenn sie Dich jetzt wiedersieht.
Alles Gute Dir und gutes Gelingen.... ;)
 
  • #26
Nimm das nicht ernst, lies seinen Parallelthread, zum Glück gibt es Männer, die anders denken. Bleib da bei Dir, es entwickelt sich.

So ists, zeig es ihr und nicht nur durch Berührung, und es gibt genug Frauen, die bei der "3 Date Regel" mit gutem Grund inzwischen abhaken, so trennt sich viel Spreu vom Weizen. Man liest hier so viel, dass ich heute jeder Frau empfehlen würde, warte mindestens bis zum 4. Date, egal wie sehr Du möchtest, nicht ganz authentisch, aber es sind Typen unterwegs, glaubt man nicht, achte auf Selbstschutz.
Absolut und spontan. Ich bin auch dafür!👍
@Chris9090 , mach das bloß nicht mit plumpem Gedrängel kaputt.
Ich denke, ich könnte nach so einer Pause nicht direkt auf den Mund küssen. Ich muss mich doch erst mal wieder annähern können.
Aber wie immer... jeder tickt anders. Aber ich würde mich wohl nach so recht wenig Dates und Zeit von drängenden Lippen am Anfang direkt etwas erschreckt fühlen.
Auf jeden Fall hätte ich da persönlich das leichte Gefühl eines "Übergriffs". Ihr seid ja noch in der Annäherungsphase.
Auch, wenn Du das natürlich nicht so "nehmend" meinst.
w48
 
  • #27
Ich kann mich da schlecht reinversetzen. Wenn ich es nicht schaffe, jemanden regelmäßig zu sehen, ist das Interesse für eine Beziehung von einer oder von beiden Seiten aus zu gering und es verläuft sich wieder. Wie soll man denn da später in der Beziehung überhaupt Zeit finden für die Beziehung, wenn beide völlig verplant sind und sich alle paar Wochen treffen?
Nun gut, sollte es ihr aber genauso gehen wir dir und das reicht ihr aus und ist auch kein Reichen von Desinteresse, dass sie kaum Zeit hat, dann würde ich trotzdem denken: wieder von küssen auf nur Wange ist ein Rückschritt. Ich würde das erreichte Nähe-Niveau dann schon halten.
W, 39
 
  • #29
Die Frage ist, ob ihr, wenn ihr euch nach den zwei Wochen seht, euch begeistert anspringt und freudige Spannung in der Luft liegt oder dann wieder eine gewisse natürliche Distanz zwischen euch herrscht.
Wenn ich es nicht schaffe, jemanden regelmäßig zu sehen, ist das Interesse für eine Beziehung von einer oder von beiden Seiten aus zu gering und es verläuft sich wieder.
Sehe ich wie die Beiden. Ich kann mit niemanden warm und entsprechend auch nicht intim werden, den ich nur alle paar Wochen sehe.

Da köchelt allenfalls zwischenmenschlich stabile Distanz oder sie nimmt sogar zu wie bei @Valmont s Beispiel.

In so einer Situation kann höchstens auf Basis gemeinsamer Übereinstimmung eine Art Zweckbeziehung entstehen. Nach dem Motto die Skills passen beidseitig und was besseres ist aufgrund des zeitlichen Engpasses sowieso nicht drin. So einen Deal hat ein beruflich sehr engagierter Kollege.

Zurück zum Kuss. Wenn du bei dieser Frau, trotz eurer knappen Zeit, voran kommen möchtest, musst du zügig auch was Intimität betrifft die Initiative ergreifen.

Da sie relativ jung ist, liegt die Initiative sowieso eindeutig bei dir.

Es besteht natürlich das Risiko, dass du sie damit verschreckst. Damit würdet ihr beide aber noch mehr Zeit einsparen, die ihr dann für Sport, Hobby und Arbeit, also die für euch wirklich wichtigen Dinge einsetzen könnt.

Wenn sie aber eine passend ökonomische Sicht hat kommt ihr so auf den nächsten Level.
Wie soll man denn da später in der Beziehung überhaupt Zeit finden für die Beziehung, wenn beide völlig verplant sind und sich alle paar Wochen treffen?
Erinnert mich an einen Kontakt. Sie hatte bislang nehrere erfolgreiche Fernbeziehungen geführt.

Dann wurde sie in die USA versetzt. Wenig später überraschte ihr letzter jahrelanger Fernbeziehungspartner sie damit, dass er eine Greencard gewonnen hatte und zu ihr in die USA zog.

Wenig später flüchtete sie quasi, keine Übergriffe seinerseits, nur die Enge der Nähe miteinander, zu ihren Eltern nach DE. Beide waren übrigens Mitte 40.

Nach dem Telefonat war mir klar, dass stelle ich mir so nicht vor.

Bestimmt führt sie inzwischen wieder eine erfüllte Fernbeziehung.

Zeitweilig hatte ich das Gefühl es gibt nur solche Damen.
 
  • #30
Wenn man einmal in der Annäherungsphase schon beim auf den Mund küssen war, geht man davon nicht meht zurück. Außer man hat selbst nicht mehr das Bedürfnis danach. Aber da würde sich die Frage eh erübrigen.
 
Top