G

Gast

  • #1

Wie viele mails habt ihr verschickt?

Wie viele mails habt ihr verschickt? a) bis zum 1. Date b) insgesamt hab zwar gewisse Ansprüche (attr., schlank), aber die meisten Frauen in meinem Alter oder jünger finde ich attraktiv. Mich bedrückt, daß ich über 400 mails verschickt habe, aber bislang kein einziges Date und nur mit zwei telefoniert (gut, bei einer dritten wollte ich nicht). Ist das üblich, daß man(n) soviel unternehmen muß? Frage an die Damen: Wie läuft das bei Euch? ihr stellt wahrscheinlich eher selten initiativ Anfragen, oder? Wie viel Posteingang habt ihr? Wie "bearbeitet" ihr diesen? Was mich ebenfalls wundert, ist häufig dies: Nachdem etliche e-mails gewechselt wurden, das Bild schon lange frei, die wichtigsten Informationen ausgetauscht, versiegen die Schriftwechsel dann, v.a. wenn es ans Telefonieren oder gar ans Treffen geht. Verstehe ich nicht. Das muß doch auch für die Fauen enorm aufwendig sein.
 
B

birgitta

  • #2
Uns gibt es nicht bei Aldi. Das kostet schon ein bisschen Anstrengung. Aber 400 mails pro Dame sind schon in etwa die richtige Größenordnung.
 
G

Gast

  • #3
Vielleicht sind deine "Daten" nicht besonders attraktiv.
Ist schon eine schlechte "Ausbeute", die du hast.
 
U

ushiro2002

  • #4
Also bei mir waren es genau 16 Partneranfragen für 3 Dates (logischerweise dann 3x mehrere mails und Telefonate).

Aber wie schafft man(n) es bitte 400 Anfragen zu verschicken?
Waren das mal schnell so die Standardgrüße oder 0815 Massenanfragen? Dann brauchst Du Dich über die Rücklaufquote nicht zu wundern.

Falls Du aber ernsthaft 400 individuelle Nachrichten mit Bezug auf das jeweilige Profil geschrieben haben solltest, dann wäre es im Rahmen des Möglichen, dass die Frauen irgendwie mitbekommen haben, dass Du ohne Tagesbeschäftigung und/ oder Freizeitinteressen lebst. Vielleicht hat frau Deinen Anfragen auch irgendwie angemerkt, dass es bei dir 400x "wow" gemacht hat. Ich glaube das schreckt ab.

m43
 
G

Gast

  • #5
Birgitta: bist Du sicher? Laufen bei Aldi nur Männer rum? Wo denn dann sonst? ;-)

@Fragesteller:

Ich habe mit meiner aktuellen Flamme (die übrigens auch ab und zu bei Aldi zu sehen ist) ca. 100 Mails vor dem ersten Anruf gewechselt. Ansonsten eine handvoll andere Kontakte, die für mich aber uninteressant waren.

Wenn Du (wie Du schreibst) nicht auf den ersten Blick äußerlich abstoßend bist, würde ich sagen, Du packst etwas falsch an! Da Deine 400 Mails sicherlich nicht an die gleiche Dame gingen, wie Birgitta "fordert", sondern eher an sehr viele, nehme ich an, dass Du den Anfang falsch machst. Es kann sein, dass Dein Profil (nicht Dein Äußeres) abschreckend ist, es kann sein, dass Du nur Standard-Mails anstatt Individuelle Mails versendest, es kann sein, dass Deine Individuellen Mails nicht gut sind, z.B. nicht auf die angeschriebene Person und ihr Profil eingehen, keinen Witz versprühen, viel zu langatmig sind, ...
 
P

Persona grata

  • #6
@ 1: Birgitta, das ist doch nicht Dein Ernst, oder??? An Fragesteller: 400 mails verschickt und erst 2 dates? Das verstehe ich auch nicht. Hast Du irgend etwas in Deinen mails gechrieben, was die Damenwelt erschreckt haben könnte? Warst Du zu plump, direkt, unhöflich oder in diese Richtung gehend? An Deinem Schreibstil kann es m.E. nicht liegen, auch nicht an Deiner Art, Dich auszudrücken. Theoretisch könnte es noch an Deinem Profil liegen, aber dann wäre es ja wohl gar nicht erst zu einem längeren e-mail Schriftwechsel gekommen. Ich habe insgesamt rd. 100 Anfragen versandt (in 2 1/2 Jahren) und so auch meinen jetzigen Freund kennen gelernt. Selbst habe ich wenige ernst zu nehmende Anfragen erhalten (kritisches Alter, somit schwer vermittelbar und wenig Interessenten, es waren vielleicht rd. 40 in der gleichen Zeit. Die Grüße habe ich mal nicht mit gerechnet, die finde ich ätzend! Aber wenn es zu einem mehrfachen mail-Wechsel gekommen ist, dann folgte nach einigen Tagen immer ein persönliches Treffen (ca. 20). Ich kann sagen, dass es wirklich immer sehr nette Abende oder manchmal auch Wochenenden waren, aber richtig gefunkt hat es eben nur bei einem! Wie alt bist Du, welchen Schul-/ Studenabschluss hast Du und was machst Du beruflich? Es gibt natürlich auch Altersgruppen, die äußerst gefragt sind und wenn dann die Mädels noch sehr hübsch und einigermaßen intelligent sind, dann haben sie natürlich eine große Auswahl.
 
G

Gast

  • #7
Ich mutmaße einfach Du hast einen Strategiefehler gemacht. Vielleicht hast Du ja wie ich in jedem Deiner 400 Mails so eine Art Bewerbung geschrieben. Wer bin ich, was will ich und was kann ich mir vorstellen mir Dir. Diese Strategie habe ich auf einer anderen Plattform auch schon verfolgt. Es stellte sich als Fehler heraus . Die Quoten waren ähnlich wie bei Dir.
Ich habe mich jetzt umgestellt und verfolge eine andere Strategie (Salamietaktik) bei der Informationsverbreitung. Also jede Email sollte eine Neuigkeit enthalten, die die Leserin nicht kennt. Beim ersten Mal beziehe ich mich möglichst intensiv auf das Profil.
Das klappt wirklich gut.
 
G

Gast

  • #8
@5: welche Altersgruppe meinst/glaubst Du wohl, die sehr gefragt sei?
 
G

Gast

  • #9
Krass...jeder meiner Kontakte, der von einer Frau beantwortet wird, kann ich (m, 37) daten...In der Regel schreibe ich keine Kontakte an, sondern selektiere die die sich bei mir melden...da ist schon genug dabei, wenn nicht werde ich aktiv aber auch dann checke in der ersten Mail, ob ihr meine Fotos gefallen und wenn ja, soll sie ihre Freischalten...im Normalfall, verabrede ich mich daraufhin (falls sie mir gefällt) zu einem Bier/Kaffee...von da gehts dann weiter oder nicht...
 
G

Gast

  • #10
Wow, und ich dachte, bei mir würde es lahm voran gehen.

Ernsthaft: Ergreife schneller die Initiative zu einem Treffen. Nach ein paar Briefwechseln -- wenn Du das Gefühl hast, dass es passt -- kannst Du ruhig nach einem Date fragen. Die Mädels *wollen* doch auch gefragt werden. Wenn Du zu lange mit Mails rumeierst, denken sie, dass Du gar kein richtiges Interesse hast.

Und ich kann immer wieder wiederholen: Eine andere Art, hier Kontakte zu knüpfen, ist es, regelmäßig im Forum zu posten und sein Chiffre drunter zu setzen. Da trifft man auf ganz tolle Frauen. Die einen dann manchmal selbst anschreiben.

--JoeRe, 7E1F7A5D
 
G

Gast

  • #11
Also, ich der Fragesteller, melde mich nochmals:
Ich bin 35 promoviert und habe eine Stelle als Wissenschaftler (Problem: Jetzt kann frau mich schon fast wiedererkennen, ich schreib es trotzdem ehrlich!). Ich suche natürlich Frauen zwischen 20 und 35, notfalls auch etwas älter.
Ja, ich habe teilweise Standardanfragen verschickt, aber auch sehr viele individuelle, die immer auf das Profil eingingen. Auch kann ich gar nicht feststellen, daß die Standardanfragen schlechter kämen. Liegt es vielleicht daran, daß ich erst knapp zwei Wochen dabei bin?
 
G

Gast

  • #12
Noch eine Frage vom Fragesteller: Ist es eigentlich ein k.o.-Kriterium, wenn man als 35-jähriger bei Kinder "weiß nicht" schreibt? Die Frauen wollen ab 30 anscheinend alle Kinder.
 
G

Gast

  • #13
@1
400 Mails ist normal? Da hätte ich aber auch schon die Lust verloren!!!!
Eher: 10-30 Mails.....kommt ganz drauf an....

Wenn man sich sympathisch ist finde ich ein schnelles Treffen gut, denn
eigene Vorstellungen und die reale Person können schon mal sehr weit auseinander
klaffen.

Aber vielleicht ist manchen Frauen das nicht angenehm???
Ich als Frau find's aber immer gut! Dann steigert man sich in nichts hinein
und weiß direkt mit wem man es zu tun hat! ;)

@Fragesteller:
Waren das nur Grüße, die du verschickt hast?????
Auf die gehe ich auch nicht ein. Total unpersönlich.
Da kommt man sich als Frau als Massenware vor!!!

Du musst dir schon die Mühe machen,
persönliche Anfragen zu verschicken.
Die müssen ja auch nicht super lang sein oder besonders originell.
Wenn Frau dich sympathisch findet, schreibt die schon zurück! ;)
 
P

Persona grata

  • #14
@7: Ich denke, dass Frauen zwischen 25 und 45 sehr gefragt sind, Männer zwischen 35 und Anfang 50 ebenfalls. Mein jetziger Partner (63) hat rd. 300 Anfragen erhalten, während ich (60) deutlich weniger bekommen habe. Mein Freund hat auch nicht alles Anfragen beantwortet, weil er das zeitlich hin geschafft hat. Insofern gibt es da natürlich Unterschiede. Während ich mich über jede Zuschrift gefreut habe, hat er nur noch genervt gestöhnt. Er hat sich zwar auch abgemeldet, als klar war, dass wir zusammen bleiben wollten, aber er erhält immer noch Anfragen, obwohl er an EP geschrieben hat, dass sein Profil inaktiv gestellt werden sollte (was uns jetzt beide nervt!). Ich hatte ja einen nicht erlaubten Hinweis in mein Profil geschrieben, woraufhin dieses gesperrt wurde. Mir scheint, dass das der sicherste Weg ist, sich abzumelden....*g*.
 
  • #15
@Fragesteller
Ich kann auch nicht feststellen, dass es im Hinblick auf die Antwortquote signifikant besser ist, individuelle Anschreiben zu verfassen. Und ich bin hier schon etwas länger als zwei Wochen. Das Problem ist nur, dass diejenigen Damen, die auf solche Massenschreiben antworten, meist eher schlichteren Gemüts sind und so gar nicht passen...
 
G

Gast

  • #16
Hallo zusammen.
Ich bin kaum 2 Wochen hier,da ich keine Partnerbörsenerfahrung vorweisen kann, bin ich möglicherweise auch etwas falsch aufgetreten.. Es gibt hier nur wenige Nr .1 die mich wirklich nach eigenem Gefühl ernsthaftesten interessieren.
Nun habe ich leider bisher, weder eine Absage noch einen Kontakt nachzuweisen.
Ich habe alles , was sich Frau sich so vorstellen könnte, bin sehr sportlich & gutaussehend, keine kinder,( steht alles im Profil)habe aber in meiner (Liga wie man so schön sagt, kaum Erfolg) für mich geht es hier überhaupt nicht darum, was bei 400 mails äbfällt, sondern ich will gar nicht mehr wie 1x kontakt, der 3x möglichen Nr.1.
Da man nun eben auch mal vom Pech verfolgt werden kann, bleibt mir nur weiter zu warten… habe aber stellenweise das Gefühl, das hier ist manchmal eine Eliteschleife..
 
G

Gast

  • #17
Fragesteller: Also erst einmal vielen Dank für die vielen Antworten und Gedanken, die Ihr Euch gemacht habt.
Ich habe die Frage, leicht verändert auch noch an anderer Stelle gestellt, da kam nur eine Antwort. Die wiederum lautete nur, das sei ganz normal. Die Meinungen gehen extrem weit auseinander, trotzdem scheint mir das bei mir eher ungewöhnlich. Ich habe noch mal überschlägig nachgezählt: Klar, die Standard-emails überwiegen ganz eindeutig, hat man ja viel schneller abgeschickt. Insofern haben #6 und andere recht: Das war die falsche Strategie. Freilich: Ich hab auch mehr als 16, bzw. 20- 30 individuelle e-mails abgeschickt, was manche als Marge nennen. Ich glaube, JoeRe hat recht: Ich muß einfach schneller ein Date vorschlagen. Muß ich das vielleicht auch entschiedener? Bislang schrieb ich immer etwas wie: "Wir könnten ja mal telefonieren oder uns vielleicht sogar verabreden?"
Zum Telefonieren: Sollte ich diese Stufe vielleicht ganz auslassen?
 
G

Gast

  • #18
Bin noch nicht so lange dabei aber eines ist mir jetzt schon zweimal passiert. Gruß mit persönlichem Text und Bild verschickt nette antwort mit Fragen zu mir. Dann meine Antwort und dann... nichs mehr. Keine Absage keine Antwort. Irgendwie unhöflich und auch seltsam. Habe ganz normal geantwortet und ebenfalls Fragen gestellt. Nichts mit komischen Andeutungen oder Zweideutigkeiten. Vielleicht nicht gerade mit seht viel Esprit und Witz aber das ist per mail auch schwierig. Ich dachte auch eher das eine sachliche Ebene erst mal das richtige ist. Und wie soll man denn rumwitzeln wenn man den anderen garnicht kennt? Was kommt denn bei den Damen gut an?
 
  • #19
@#17
Mach Dir nicht so viele Gedanken. Wenn Du noch eine Weile dabei bist, wirst Du feststellen, dass der weit überwiegende Teil der hier aktiven Mitstreiter sich zwar für elitär hält, aber nicht einmal über die Kinderstube eines Bauernlümmels oder -dirn verfügt. Solltest Du auf einen Kontakt einmal eine Absage bekommen, ist dies schon viel wert, da es zumindest die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass Dein gegenüber real ist und Du nicht versucht hast mit einer Leiche anzubändeln (und sei es nur eine Karteileiche).

To make a long story short: Sei einfach Du selbst und stelle Dich auf eine sehr, sehr lange Zeit bei EP ein. Denn eine Garantie gibt Dir keiner...

7E1D15D7
 
G

Gast

  • #20
@11 sie wollen es nur auf dem Papier bzw. im Profil, sind dafür aber noch nicht bereit, fähig, willig ...
als Frau wäre ein Weiß nicht ein KO Kriterium.

@4 100 Mails und dann erst gesehen, ne das ist mir zu langsam, da schlafen einem ja die Hände ein, finde ich extrem Krass so viel zu schreiben ohne ein Date
 
G

Gast

  • #21
ich bin ja auch noch nicht lange hier (w, 46), denke aber, die beste Kontaktanfrage ist eine persönliche Nachrícht + Foto. Dann ein paar Mal hin- und hermailen und dann solltest du versuchen, dich von ihr anrufen zu lassen. Am besten gibst du ihr dazu eine Festnetznummer, alles andere find ich etwas unseriös (was hat Mann zu verbergen...). Und wenn du nicht ganz unansehnlich bist, dann müsste das doch klappen!
 
G

Gast

  • #22
Vielen Dank, v. a. Dir Philipp. Es erstaunt mich schon bei so einem - wenn auch hinter Milchglas - und überhaupt im Gesamtbild seriös wirkenden Herrn wie Dir. Das Spiel zwischen Männlein und Weiblein ist eben das reinste Chaos. Hier verliere ich meine letzten selbststabilisierenden Vorurteile, warum andere Männer es besser haben als ich.
Tja, den Rat, einfach ich selbst zu sein, habe ich schon oft bekommen - da muß was dran sein, bloß: Wer weiß das schon von sich? "Erkenne Dich selbst": Das hielten die alten Griechen für eine Lebensaufgabe.
Ich muß jetzt, wo ich hier so viel Mitmenschen "beschäftige", fairerweise dazu sagen: Gleich am zweiten Tag hat sich eine Frau gemeldet, die seitdem mir fast täglich an meine Privatemailadresse seitenlange Briefe schreibt, sich sogar tatsächlich bei EP abgemeldet hat, weil sie ja jetzt den Mann ihres Lebens an mir gefunden habe. Sie entwickelt Zukunftspläne, willl ihren anscheinend sehr guten Beruf an den Nagel hängen, um Frau und Mutter zu sein. Bloß: Sie hat mit mir noch nicht einmal telefoniert. Ich weiß, das gehört wohl nicht in diesen thread, aber was sagt ihr dazu? Ich habe ehrlich gesagt Angst, mich der Dame emotional näher hinzugeben, aber, was Sie schreibt ist nicht nur zu individuell und aufwendig um "Fake" zu sein und würde wohl jeden Menschen rühren.
 
G

Gast

  • #23
@21 Du bist dir sicher, das es diese Frau gibt bzw. das sie tatsächlich in Deutschland wohnt? Eine Frau die dich nur auf Fotos gesehen hat und noch nie mit dir ein persönliches Wort gewechselt hat, steigert sich in irgend etwas hinein (z.B. Status, Familengedanken, sucht Samenspender +um ihn ggf. auszunehmen, das du genauso ausschaust wie auf dem Bild, das du Geld hast, o.a.). Find ich merkwürdig, würd ich nachfragen.

Ich hatte auch selten kuriose Damen, manche entwickelten sich als Spammer ohne Seele und eine mußte ich auf die Spam Liste setzen.
 
B

birgitta

  • #24
Ich war hier mit zwei etwa gleichaltrigen Freundinnen. Wenn wir dann die selben Anfragen bekommen haben, haben wir erst gemeinsam gelacht und dann jede für sich gelöscht. Wir zanken uns noch heute darum, ob es in den sechs Monaten 44 solche Anfragen waren oder noch mehr.
 
G

Gast

  • #25
oh, Altersgruppen ab 35 sind gefragt - hach, da kann ich mich ja noch ein Jahr entspannt zurücklehnen.

Achso, gebe ich ein Bild bereits bei meinem sehr individuell und zeitaufwändig verfassten Gruß bzw. Partneranfrage frei, dann bekomme ich sofort eine Absage. Wenn ich das Bild nicht frei gebe, dann entwickelt sich eine sehr rege Kommunikation welche dann später bei der Bilderfreigabe abrupt beendet ist :)

Achso, ich bin kein Model werde aber im bekanntenkreis als attraktiv eingestuft.
 
  • #26
@#21
Ich habe zwar nicht ganz verstanden, was genau Dich erstaunt. Aber es freut mich natürlich, wenn ich Dir habe weiterhelfen können.

Natürlich ist es leichter gesagt, als getan, man selbst zu sein. Und eine Lebensuafgabe ist es allemal. In Bezug auf EP ist es aber eigentlich ganz einfach. Du musst einfach nur die Profile anschreiben, die Dich wirklich ansprechen. Das werden, wenn Du ehrlich zu Dir selbst bist, unter dem Strich nicht mehr als eine handvoll sein. Und ob Dein Gegenüber das ähnlich sieht, steht dann noch auf einem ganz anderen Blatt.

So betrachtet bietet Dir jede Plattform dieser Art eigentlich nur den Vorteil, dass zumindest die Chance besteht, dass die anderen Mitstreiter auch auf Partnersuche sind. Aber da das den Menschen in der freien Wildbahn nicht gerade auf der Stirn geschrieben steht, ist das gewissermaßen ein geldwerter Vorteil.

So, das muss jetzt erst mal reichen ;-))

7E1D15D7
 
G

Gast

  • #27
auch als frau kennt man das, keine antwort auf anfragen oder mails zu erhalten. nicht nur männern ergeht es so. ich finde es auch sehr merkwürdig, dass hier auf sehr individuelle und durchaus mit witz gewürzten mails keinerlei antwort kommt. ich war zuvor schon in einigen foren und communities, aber der umgang mit menschen erscheint mir hier sehr oberflächlich. ich bin zwar erst ein paar tage hier, aber mein eindruck bis dato ist eher bescheiden. vielleicht legt sich das ja noch, ich bin guter dinge! *smile*

mela_7E226037
 
G

Gast

  • #28
Könntest Du uns diese Foren nennen? Mir scheint EP eines der tiefgehendsten.
 
G

Gast

  • #29
@26 Wurden denn immer ALLE die Nachrichten gelesen? Ich glaube, dass ein großer Teil der Mitglieder kostenlos angemeldet ist und keine Mails lesen und beantworten kann oder gar kostenpflichtig angemeldet ist und aus Loyalität keine Mails beantwortet.
 
G

Gast

  • #30
Ich, m Ende 30, beutze Partnerbörsen seit mehreren Jahren, auf EP war ich mit unterbrüchen insgesamt 12 Mt. Premiummitglied. Meine Erfahrung mit der Partnersuche ist:
Auf 10 angeschriebene Damen erhältst Du eine (1) Antwort. Diese kann positiv oder negativ sein. Auf ca. 9 Antworten erhältst Du eine Zuschrift, wo die Dame interessiert ist, wenigstens ein paar Mails auszutauschen. 1 von 3 Frauen, mit welchen Du mehrere Mails austauscht ist dann wirklich an einem Treffen interessiert. Das macht auch für mich ca. 300 Zuschriften um ein einziges Date zu realisieren.
Die Zuschriften müssen immer individuell sein, auf 0815 Anfragen kriegst Du eh keine Antwort. Die Damen wollen bemerken, dass Du ihr Profil eingehend studiert hast.
Der damit verbundene Aufwand ist immens und zahlt sich also keineswegs aus. Denn auch nach meinem einzigen Rendez-Vous in 5 Jahren mussten wir feststellen, "es hat nicht gefunkt".
Auch ich bin Akademiker und habe die Damen sicher nie plump angemacht.
Es gibt einfach zu wenig Single-Frauen für die Anzahl Single-Männer die nicht mehr einsam sein wollen.