• #31
Meggie, ganz einfach: Lies doch deine alten posts nochmals von vor 1 Monat: Trennung durch Zermürbung herbeirufen, trennt er sich von seiner Frau, soll er von meinem Schmerz was wissen, soll ich es der Frau sagen usw usw usw usw.
Der Typ macht (oder machte, du hast dich ja anscheinend getrennt) das mit dir weil du es mit dir machen lässt!

Und generell: Ich hasse Unzuverlässigkeit und mache das auch sehr deutlich - auch bei Freunden, Familie usw. und toleriere das so wenig wie möglich.
Jeder kann mal krank werden oder länger auf Arbeit brauchen aber sicher nicht wiederholt.
 
  • #32
Man fühlt sich am Tag des Treffens gar nicht attraktiv. Man beginnt, sich pünktlich zb. 3 h vor dem Treffen fertig zu machen, wäscht nochmal die Haare. Aber dann bemerkt man, dass man den berühmten "Bad Hair Day" hat oder das Schminken will an dem Tag nicht klappen, man fühlt sich sehr unwohl
Hm...ich weiß nicht.
Meinst du wirklich, der andere würde auch nur bemerken, dass dein Haar heute bad ist ? Ich habe auch schon gehört, dass Leute denken, jeder wendet sich mit Grauen ab, weil sie einen Pickel haben, während niemand diesen auch nur interessant findet.
Mir wäre ein verwuschelter Mann mit Pickel auf der Stirn tausendmal lieber als einer, der mir absagt.
Einen Mann, dessen Frise nicht perfekt sitzt, würde ich deswegen nicht in den Wind schießen, einen, der mir ( mehr als einmal ) absagt, aber schon.

Aber das hier finde ich ja noch bemerkenswerter:
plötzliche Absagen mache ich manchmal auch, leider...der Grund liegt darin, dass ich ein spontaner Mensch bin und es sein kann, dass ich an diesem Tag einfach keine Lust auf jemanden habe.
Nun, ich würde erwarten, dass du unsere Verabredung trotzdem einhältst.
Findest du nicht, dass dein Verhalten wirklich sehr egoistisch ist ?
Nun, vielleicht ist es das aber nicht, sondern wohlüberlegt, dann finde ich es legitim. Du entscheidest dich dafür, deine Freundschaft auf's Spiel zu setzen, du trägst das Risiko, dafür hätte ich als Freundin Verständnis.
Das Risiko ist ein Abwägen der Eintrittswahrscheinlichkeit und der Schadensschwere. Die Eintrittswahrscheinlichkeit würde ich als mittel bewerten, denn einige Leute werden das eine Weile mitmachen. Die Schadensschwere scheinst du offenbar als gering zu bewerten, denn jemandem, der dir extrem wichtig ist, sagen wir, es geht um ein Vorstellungsgespräch zu einem Job, den du liebend gerne hättest oder dringend brauchst, würdest du sicher nicht absagen, selbst wenn deine Lustlosigkeit erheblich wäre.
Ich erkenne somit, dass du den Verlust unserer Freundschaft als als geringen Schaden bewertest.
Du hättest daher sicher im Gegenzug Verständnis dafür, dass sich unsere Wege trennen würden, richtig ?
Man muss nicht aneinander festhalten, wenn man merkt, es passt nicht oder es ist es nicht wert.
Und dir bleiben dann ja immer noch die Leute, denen es nichts ausmacht, wenn man sich nicht aufeinander verlassen kann, so gesehen ist dann ja alles gut.

Auch hier gilt, wie fast immer, es gibt kein Richtig und kein Falsch.
Ich finde Zuverlässigkeit gut, du möchtest das nicht, also können wir nicht befreundet sein, ganz ohne Wertung.
Ich denke, es ist selbstverständlich, nur der Vollständigkeit halber: du magst die Unzuverlässigkeit deiner Mitmenschen auch, richtig ?
Im vorliegenden Beispiel also findest du es gut, dass deine Freundin dir spontan absagt, weil sie keine Lust auf dich hat, richtig ?

w 50
 
  • #33
Hallo @Meggie48

geht es wieder einmal um deinen Affären Freund?
Du bist eine von den Personen die sich ständig an dieses Forum wenden, weil sie mit den Bedingungen ihrer scheinbar "unklaren" Verbindung nicht zurecht kommen, bzw. diese nicht realistisch betrachten möchten.
Na ja, ich geh mal davon aus das es sich hierbei um einen anderen Mann handelt.
Es wäre zumindest in ihren eigenen Interesse relevante Fakten in einen anonymen Forum preiszugeben, um eine gute Einschätzung zu ihrer Situation zu bekommen. Alles andere wäre auch für sie "Zeitverschwendung".

Zum Thema: Unzuverlässigkeit

Mir würde es an Zeit und Muße fehlen mich immer wieder mit unzuverlässigen und unpünktlichen Personen auseinanderzusetzen.
Für mich persönliche ein klares No Go, da diese Eigenschaften weder von Respekt und Anstand gg. anderen Person zeugen, noch von Professionalität im Berufsleben.
Wiederkehrend würde ich so ein Verhalten nicht wortlos hinnehmen, daher meide oder ignoriere ich solche Menschen weitgehend.

Ich schreibe hier nicht von einer oder zwei geplatzten Verabredung für die es einen triftigen Grund gibt, sondern fast schon von den Standardverhalten ihres Freundes.

Liebe @Meggie48

Sorry, aber er scheint kein sonderliches großes Interesse daran zu haben mit dir seine Zeit zu verbringen.
Seine Liebe, geschweige denn seine Sehnsucht nach dir kann also nicht allzu groß sein.
Große Reden schwingen und Luftschlösser bauen kann jeder. Deinen Stellenwert in seinen Leben verdeutlich er dir durch seine Umsetzungsbereitschaft.

Jeder hat so seine Schwächen, entweder kann man mit diesen leben oder nicht.

Meiner Meinung nach, scheinst du ihm leider nicht wichtig genug zu sein, daher wird er sich vermutlich auch nicht ändern (wollen), wenn du ihn darauf ansprichst.

Love it or leave it!
 
  • #34
Ich finde es auch nochmal wichtig, ob er mit Information zu spät kommt. Also bescheid gibt: "Sorry es wird später." Das finde ich ok, solange man

a) 30 min. nicht überschreitet (eig. Grenze), es sei denn man hat Stau/Panne o.ä.

b) iwo im Winter draußen in der Kälte steht und sich nicht aufwärmen kann / nachts in irgendner blöden Gegend allein wartet

c) danach so tut als ob ich im Leben nix anderes zu tun hätte als auf ihn zu warten (respektlos und Entschuldigung nicht ernst gemeint)

Hatte von a - c alles schon was schon gew. Charakterzüge zur Voraussetzung hat um sich so zu Verhalten. Nach sowas war ich mit den beiden Männern und dieser Frau übrigens nicht mehr befreundet. Ich brauche sowas weder in einer Freund- noch in einer Partnerschaft.
 
  • #35
Nun, ich würde erwarten, dass du unsere Verabredung trotzdem einhältst.
Findest du nicht, dass dein Verhalten wirklich sehr egoistisch ist ?
@frei: ich bin meißtens zuverlässig, also mir hat noch niemand etwas vorgeworfen. Es geht hier eher um die Leute, die mir nicht so wichtig sind-eher gute Bekannte. Enge Freundinnen versetze ich nicht, es sei denn, ich fühle mich nicht so gut. Eine gute Freundin von mir hatte mich einmal versetzt, obwohl wir Karten für ein Theaterstück hatten. Der Grund in der Absage: das Wetter/Schnee. Ich war nur genervt, weil wir irgendwie eine Lösung gefunden hätten. Am Ende bin ich mit jemandem anderen hin.
Ich mag das selbst nicht, wenn mir Menschen spontan absagen oder ich das Gefühl habe nicht wichtig zu sein. Bei engen Freunden schaue ich da sehr drauf.
 
  • #36
Interessant, dass daraus eine so lange Diskussion wird. Im Grunde geht es doch wieder mal schlicht darum, ob zwei Menschen kompatibel sind. Wenn die FS Unzuverlässigkeit nicht tolerieren kann, passt der Mann nicht. Und sie braucht dann ja ihren ohnehin komplizierten Beziehungsgeschichten keine weitere hinzuzufügen.
Für mich zeigt das auch: manche Menschen erkennen einfach nicht, so für sie Problemfälle liegen.