G

Gast

Gast
  • #1

Wie vergibt man (frau) einen Korb, ohne dem Gegenüber allzusehr vor den Kopf zu stoßen?

Ich habe eine recht nette Zuschrift bekommen und auch eine Antwort gegeben. Nun stellte sich heraus, dass unser beider Bildungsniveau einem großen Gefälle "unterworfen" ist. Der Kontakt ist erst kurz und ich kann mir nicht vorstellen, dass es meinem Kontakt schon das Herz brechen würde, wenn ich den Kontakt beende. Trotzdem möchte ich niveauvoll diesen Kontakt beenden. w/40
 
  • #2
1. Ganz ehrlich, so hart es auch klingt, bei ganz kurzen Kontakten ist einfach eine automatische Absage üblich.

2. Wenn Du willst, kannst Du ihm zusätzlich eine persönliche Absage schicken, aber ohne den konkreten Grund zu nennen. Ich halte das aber bei kurzen Kontakten für überflüssig.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Du hast etwas sehr Sympathisches an dir, dass du dir solche Gedanken machst. Viele Nutzer dieser Plattform würden einfach die Löschtaste drücken und das war´s. Schreib doch einfach eine Absage, vielleicht ungefähr mit den Worten, dass du nach reiflicher Überlegung zu dem Schluss gekommen bist, dass ihr wohl doch nicht zusammen passt. Das Bildungsniveau würde ich dabei allerdings nicht erwähnen.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Liebe Fragestellerin,

du denkst typisch weiblich. Ich glaube kaum, dass du deinem Gegenüber nach so kurzer Zeit das Herz brichst, wenn du nicht mehr antwortest. Wenn du das nicht kannst, musst du es ihm genauso schreiben, wie in deiner Fragestellung.

w,43
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ich würde trotz kurzem Kontakt einfach eine kurze persönliche Nachricht schicken und ihm schreiben, dass du das Gefühl hast, er sei nicht der richtige Mann für dich.

Absageknopf mag ich nicht. Soviel Zeit nehme ich mir - auch wenn mir der Mann nicht gefällt.

Es ist eben mal so, dass die meisten kurzen Kontakten wieder beendet werden. Mach dir nicht so viele Gedanken, vielleicht hätte ihm ja deine Nase nicht gefallen.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Es zeugt von Stil, ein paar persönliche Worte zu schreiben.

In diesem Fall würde ich den eigentlichen Grund, das Bildungsniveau, nicht konkret erwähnen.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ja es gibt immer drei Arten von Wahrheiten, die eine schmerzt, die andere verklärt niederträchtig und die dritte ist die feine täuschende Art.
Ich würde die dritte Art wählen und folglich den wahren Grund keinesfalls ansprechen.
Was nützt hier die erste Art, wenn der andere tagelang mit sich kaudert und man selber keinen Blumentopf gewinnen kann.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Aus Erfahrung weiß ich, dass Hallodris einem das Herz brechen und den wirklich Netten eine Absage erteilt wird. Vor Jahren hatte ich Briefe meines Schwagers in den Händen und sagte zu meiner Schwester: Der schreibt ja Fehler, mit dem könnte ich nie. Meine Schwester gab zur Antwort: Wenn man verheiratet ist, schreibt man sich sowieso nicht. Beide sind seit 35 Jahren ein glückliches Paar, wo einer für den anderen da ist. Mich hat es gelehrt, mit Urteilen sehr zurückhaltend zu sein - es ist ein ur-teilen. Ich kann auch nicht für jeden Mann die "Frau Perfekt" sein. Dem einen bin ich zu alt, dem anderen zu klein, dem dritten vielleicht zu dusslig und der vierte hat schon ein Eisen im Feuer. Ich würde dem betreffenden Mann eine nette Absage schicken und ihm für die Zukunft alles Gute sowie eine passende Partnerin wünschen. 7E1FB12A
 
G

Gast

Gast
  • #9
Wie alt ist denn der Herr? Vielleicht lässt sich an dem Bildungsgefälle noch etwas machen?! Wenn er sonst sehr angenehm und passend erscheint, könnte es ja sein, dass er sich noch weiterbildet. Ich selbst z.B. war auch auf dem Abendgymnasium und bin jetzt promovierte und erfolgreiche Akademikerin.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Hier nochmal die FSin,
@#8,
ich selber war auch am Abendgymnasium und bin jetzt eine erfolgreiche Akademikerin, die wirklich sehr vielseitig interessiert ist. Der Herr, um den es hier geht, schreibt zwar nett, aber es besteht wirklich eine Kluft (auch zwischen den Interessen). Und die zu überwinden, finde ich schwierig.

An alle: Vielen Dank für Eure Rückmeldungen. Ich denke, mit meiner Einstellung, dem Herrn natürlich nicht den wahren Grund zu nennen, ihm aber ein paar persönliche Worte zu schreiben, liege ich doch auf dem GEWÜNSCHTEN Niveau von EP. Ich selber vertrete die Ansicht, wie hoffentlich sehr viele hier, dass ich mein Gegenüber wertschätzend behandele, auch wenn ich ihn nicht persönlich kenne. Es sitzt auf der anderen Seite der Nachricht immer ein Mensch mit Hoffnungen, Sehnsüchten und Gefühlen.
Vielen Dank!
 
G

Gast

Gast
  • #11
Überleg mal, liebe Fragestellerin, was Dich bewogen hat, nachdem Du mit der Schule eigentlich fertig warst, Abendgymnasium und Studium durchzuziehen ... Du willst besser sein als andere, voran kommen oder vielleicht läufst auch irgendeinem Problem davon.

Das holt Dich nun wieder ein und er ist auf Deinem Weg nach vorn der Bremsklotz. Kann das sein ?
 
Top