G

Gast

  • #1

Wie steht Ihr Männer zu Frauen die Gewaltbeziehungen hinter sich haben?

Wie reagiert Ihr Männer, wenn die Frau, für die Ihr Euch näher interessiert Euch beim näherern Kennenlernen sagt, dass sie eine Beziehung zu einem gewalttätigen Partner hinter sich hat und sich deshalb manchmal emotional widersprüchlich verhält und um Verständnis bittet. Ist Euch das dann alles zu kompliziert und Ihr beendet lieber den Kontakt?
 
G

Gast

  • #2
emotional wiedersprüchlich ? Wohl eher noch nicht bereit für eine neue Beziehung ...daher zu schwierig. Und wae heißt den -Gewaltbeziehungen- sind ja min .2 ? Is ja komisch ......Gehören doch immer 2 dazu die sich zu solchen Dinge hinreißen lassen ......
 
  • #3
Interessante Frage. Ihre Komplexität ist für mich auf jeden Fall kein Grund, sie abzulehnen. Ich reagiere zwar durchaus auf Frauen, die meinen Beschützerinstinkt ansprechen, aber bei so krassen Fällen sollte dieser Instinkt bei mir eigentlich nicht anspringen. Solche Frauen haben kein so ausgeprägtes Selbstbewusstsein und gehören daher eigentlich nicht zu meinem Beuteschema. Ich würde mich auch fragen, was sie in die Hände des Ex getrieben hat, denn ich habe solche Eigenschaften ganz sicher nicht. Ich würde deswegen annehmen, dass ich eigentlich auch nicht zu ihrem Beuteschema gehören dürfte.

Hm, aber ob ich sie ablehnen würde, hängt vom Einzelfall ab. Da würde ich jetzt kein Pauschalurteil treffen wollen. In jedem Fall würde ich sie länger als üblich kennenlernen wollen.
 
J

JoeRe

  • #4
@1:
Es heißt "Gewaltbeziehungen", weil es um "Frauen" geht. Ist beides Plural.
Und ich wusste gar nicht, dass sich eine Frau dazu hinreißen lassen muss, um verprügelt zu werden.

@topic: Wenn ich in einer Beziehung bin, die schon so tief über Erlebnisse spricht, urteile ich nicht mehr über Einzelerfahrungen in der Vergangenheit, sondern betrachte den Menschen als Ganzes. Wie ThomasHH sagt, ein Pauschalurteil würde ich da nicht abgeben. Wenn das Verhalten zu extrem wird, dann halte ich es für besser, Schluß zu machen, aber die Ursache wäre dann eher das Verhalten als die Tatsache der Gewaltbeziehung an sich.

Re Selbstbewusstsein: Glaube es gibt eine ganze Menge Frauen, bei denen man es auf Anhieb nicht vermuten würde, bei denen es schon mal Gewalt in der Beziehung gab. Ich kenne Rhianna nicht, aber in ihrer Medienselbstdarstellung kommt sie sicher als selbstbewusst rüber.
 
G

Gast

  • #5
@3 von 1 Ich kenne selber 2 Frauen -so um die 35 - die bringen ihre Männer zur -Weißglut -ohne das die Männer was tun ,einfach um so richtig zu streiten bis die Fetzen fliegen. Ich hab mal gefragt was das soll ,da hat eine gesagt ----wörtlich!!!!!! Ich muß doch wissen wie weit ich gehen kann .Die hat auch eine Ohrfeige bekommen wegen verbal absolut unter der Gürtellinie.... Ist das Gewalttätig ?
Richtig ist es nicht klar ...aber ich hätte sie sofort rausgeschmissen --Schluß machen is das beste,da stimmt ja was ganz und gar nicht . Daher vorhin mein Satz ...sich hinreißen lassen ...
 
G

Gast

  • #6
Um auf die ursprüngliche Frage zurück zu kommen. Wenn mir eine Frau in diesem Portal sowas erzählen würde, würde ich den Kontakt beenden.
Besser ist, die Frau lässt sich zuerst professionell helfen und wenn sie bereit ist, sich emotional auf eine neue Beziehung einzulassen, dann sollte sie sich in einem solchen Portal anmelden.
 
G

Gast

  • #7
Ich denke schon, dass man dem Menschen eine Chance geben sollte! Wenn diese Person dann noch so ehrlich ist und die Karten auf den Tisch legt, erst recht!! Den perfekten Partner gibt es nicht und wenn man stets zu früh das Handtuch wirft, entgeht uns vielleicht die grosse Liebe, denn bekanntlich muss Liebe erst wachsen und hierzu gehört nicht immer nur eine heile Welt!