• #1

Wie soll ich reagieren?

Hallo,
ich weiß zur Zeit nicht wirklich weiter, weshalb ich mich an euch wende.
Ich habe eine wirklich tolle Frau kennengelernt.
Wir haben viele Gemeinsamkeiten, und es passt im Prinzip perfekt.
Nun war es so, dass wir uns beim ersten Treffen bereits näher kamen (Hand halten, umarmen etc..) und sogar eine Beziehung eingingen, was im nachhinein zugegeben viel zu schnell war, was sie mir einen Tag später auch sagte.
Wir fühlten uns einfach zu dem Zeitpunkt sicher.
Nun haben wir uns drei mal getroffen, wobei sie mich sogar ihrer besten Freundin vorgestellt hat.
Wir haben die Dinge so weiterlaufen lassen wie vorher auch (halten uns nach wie vor an der Hand und küssen uns).
Sie wurde in ihren vergangenen Beziehungen nicht allzu gut behandelt, hat laut eigener Aussage zu viel gegeben und zu wenig zurückbekommen.
Auch deshalb hat sie wohl Angst sich zu binden.
Ich sagte ihr ich gebe ihr die Zeit die sie braucht.
Sie hat bei Whatsapp sogar ein Bild von uns beiden drin, was mich noch mehr verwirrt.
Sie gibt mir im Prinzip Zeichen, die klar für eine Beziehung sprechen (Küsse, Whatsappbild mit uns 2, kuscheln, sie sagt mir jeden Morgen guten Morgen, jede Nacht wünschen wir uns Gute Nacht, wir telefonieren so gut wie jeden Abend etc..) Auf der anderen Seite sagt sie aber auch sie wisse nicht ob es für eine Beziehung reiche (das sagte sie nach dem ersten Treffen) und wäre sich unsicher.
Wie soll ich nun weiter vorgehen?
 
  • #2
Sie wurde in ihren vergangenen Beziehungen nicht allzu gut behandelt, hat laut eigener Aussage zu viel gegeben und zu wenig zurückbekommen.
Solche Aussagen sehe ich kritisch.
Erstmal ist es blöd, wenn man aus Vorbeziehungen eine großes Paket mit sich herumträgt und damit jede weiter belastet.
Dafür kann ja nun der FS ja nichts.

Zweitens ist es natürlich immer subjektiv, was man glaubt zu "geben" und was man glaubt bekommen zu müssen.
Womöglich hat die Frau ja auch viel "gegeben".
Nur nicht das, was eigentlich richtig gewesen wäre. Viele Frauen geben wahnsinnig viel, aber nur das was sie selbst an Beziehungen besonders wichtig finden. Logischerweise bekommen sie dann auch nicht, was sie eigentlich brauchen.

Das hat sie wohl alles noch nicht so richtig aufgearbeitet.
Alles nicht so toll.

Ich würde an Stelle des FS erstmal ein wenig Gas rausnehmen (Dates max. alle 5-7 Tage und auch nur max. einaml am Tag Kontakt )
und mich allgemein etwas unverbindlicher zeigen.

Dadurch müsste sie mehr Farbe bekennen, was sie überhaupt wirklich will. Wenn sie den FS gutfindet, dann soll sie das auch zeigen und nicht rumeiern. Er kann sie nicht gegen ihren Willen in eine Bezehung bugsieren. Sie muss wollen, und zwar in jeder Hinsicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #3
Wie lange hattet ihr vor eurem Date schon Kontakt?
Wie schnell oder langsam das Kennenlernen verläuft, dass kann man per se nie vorher sagen. Manche brauchen mehr Zeit, andere kommen schon nach dem ersten Date zusammen, genauso wenig kann man daraus ableiten, wie lange das dann auch letztlich hält. So lange es sich für beide richtig anfühlt, dann ist da nichts gegen einzuwenden.
In meinen Augen erlebt sie gerade ein Strohfeuer. Die Gefühle sind schnell entflammt, ihr seid euch näher gekommen, mit Küssen, Zärtlichkeiten etc. und seid sogar schon in einer "Beziehung". Aber in den Momenten wo sie wieder einen etwas nüchternen Blick bekommt, kommen ihre Erfahrungen durch, und für sie geht es dann doch zu schnell.
Das Vorstellen der besten Freundin ist für sie eine gute Möglichkeit eine außenstehende Meinung über dich zu bekommen. Die Beiden werden den Eindruck, den sich ihre beste Freundin von dir gemacht hat, ausführlich diskutiert haben.

Wir haben die Dinge so weiterlaufen lassen wie vorher auch
Du reagierst in meinen Augen richtig, indem du ihr Zeit geben möchtest. Ich denke das Entscheidende ist jetzt, dass du auch so handelst. Bleibe bei dir, auch wenn sie sich zurück ziehen sollte (um ihre Gedanken zu ordnen). Reagiere mit Verständnis und setze sie nicht mit Erwartungen oder aufgezwungener Hilfe unter Druck, zeige ihr aber gleichzeitig, dass du für sie da bist, wenn sie dich brauch. Es ist nichts falsch daran, mal einen kleinen Schritt zurück zu machen, was Körperlichkeit angeht, wenn im Gegenzug das Kennenlernen weiter geht.

Sie gibt mir im Prinzip Zeichen, die klar für eine Beziehung sprechen (Küsse, Whatsappbild mit uns 2, kuscheln, sie sagt mir jeden Morgen guten Morgen, jede Nacht wünschen wir uns Gute Nacht, wir telefonieren so gut wie jeden Abend etc..) Auf der anderen Seite sagt sie aber auch sie wisse nicht ob es für eine Beziehung reiche (das sagte sie nach dem ersten Treffen) und wäre sich unsicher.
Ich verstehe dich, du stehst im Spannungsfeld zwischen dem, was sie sagt, und dem was sie tut. Sie hat gefallen an deiner Nähe gefunden, gleichzeitig kämpft sie mit den "Geistern" ihrer Vergangenheit, die sie verunsichern. Bei letzterem kannst du ihr nicht direkt helfen. Das muss sie mit sich klären. Allerdings kannst du sie mit viel Geduld und Verständnis dabei unterstützen. Das Wichtigste dabei ist dennoch, dass du dir selbst treu bleibst und nicht alles nach ihr ausrichtest. Wenn ihr euch trefft, thematisiere ihre Vergangenheit nicht, zeige ihr stattdessen, was für ein Mann du bist und dass du ihr mit Respekt, Aufmerksamkeit und Verständnis begegnest.
 
  • #4
Woher weißt du so schnell, dass sie eine tolle Frau ist, weil sie dir optisch gefällt, das sagt gar nichts! Nach meinen weitreichenden Erfahrungen kann ich dir sagen, das wird nichts, das bringt nichts, außer hinhalten und Zeit verlängern, also im Endeffekt wird das so schnell wieder zu Ende sein, wie es mit "Beziehung" begonnen hat! So wie man startet, so ist es nicht anders, was mich echt stutzig macht, wie kann man beim ersten Date schon sagen, dass es eine Beziehung ist? Sie sagt, in ihrer vergangenen Beziehung, hat sie mehr gegeben, als sie zurückbekommen hat, wäre es Liebe gewesen, was es nicht war, würde sie nicht so reden, denn Liebe spekuliert so nicht!
 
  • #5
Mein Gott hast Du den Turbo drin. Wieso sprichst Du schon nach 3 Dates von Beziehung? Sie ist völlig normal. Ihr seid beide auf einer Wellenlänge, habt viele Gemeinsamkeiten entdeckt und sie ist schon ein wenig verliebt in Dich. Sie schwärmt von Dir und Du gefällst ihr, deshalb kuschelt sie mit Dir und hat auch das WhatApp-Bild hochgeladen. Aber Du bist immer noch auf dem Prüfstand, wo man mit jedem Treffen und allen weiteren Informationen den anderen Menschen immer besser kennenlernt, auch sein Verhalten. Bestenfalls geht mit den nächsten Tagen ihre bisherige Euphorie, Schwärmerei und Verliebtheit, allmählich in die Sicherheit über, dass Du zu ihr passt, sie glücklich machst (ihr auch miteinander streiten könnte, es euch auch nicht miteinander (langweilig wird) und eure weiterentwickelte Liebe auch ihr Begehren für Sex an dir weckt und erst die Basis für einen langfristige Beziehungsversuch bietet.
Mache einfach genauso wie bisher weiter, bleibe authentisch, was zusammengehört, fügt sich wie ein Puzzlestück fast von allein zusammen.
 
  • #6
Mach so weiter wie bisher. Trefft euch einfach, worauf ihr beide Lust habt. Haltet den Körperkontakt, vielleicht doch Richtung Sex, wenn ihr beide das möchtet? Macht längere Ausflüge, später einen Kurzurlaub.
Du brauchst keine mündliche Bestätigung, dass sie mit Dir eine Beziehung hat, Du wirst es an ihren Taten spüren.
ErwinM, 51
 
  • #7
Ohje, das wieder so ein gehemmter Fall.

Eine Beziehung hat man, wenn man sich über einen längeren Zeitraum angenähert und eine weitergehende lebensweltliche Übereinstimmung etablieren konnte. Ich halte das Eingehen einer Beziehung in einem Zeitraum von sechs Monaten bis zwei Jahren für realisitsch. Alles, was darunter liegt ist nur Wortgeklingel mit diesem Ausdruck.

Und fehlt bei Euch nicht etwas? Ich meine, zwischen den Geschlechtern findet doch etwas statt normalerweise, wenn Anziehung da ist. Ich lese aber nichts davon. Soll das eine platonische Beziehung werden?! Ihr hattet noch kein einziges mal Sex. Also vergiss es mit Beziehung. Eine Händchen-halten-Kumpelei mit dem anderen Geschlecht ist alles mögliche, aber nichts Normales.

Sie wurde in ihren vergangenen Beziehungen nicht allzu gut behandelt, hat laut eigener Aussage zu viel gegeben und zu wenig zurückbekommen.
Ein Alarmzeichen! Sie ist eine Meisterin der Schuldprojektion. Natürlich war der andere Schuld. Sie ist das ausgenutzte, missbrauchte Unschuldslamm. So reden alle Prinzessinnen auf der Erbse. Will sie damit suggerieren, Sex komme für sie noch nicht in Betracht, weil Du noch mehr auf ihre Opferallüre eingehen sollst? Freund der Sonne, sei gewarnt! Dem nächsten wird sie erzählen, wie schlecht Du sie behandelt hast. Das ist eine Masche bei einem gewissen Typ Frau.

Ziehe Dich mal deutlich zurück und lass sie kommen. Betrachte genau, wie sie sich verhält und zu welchen Vorhaltungen und Kniffen sie greift. So kannst Du ihren Charakter studieren. Mein Bauchgefühl ist, Du wirst Dich auf ziemlich üble Manipulationsversuche gefasst machen können. Aber brich noch nicht den Kontakt ab. Versuch macht klug. Am Ende gewinnst Du Erfahrung.
 
  • #8
Hallo Tom,

für mich wirkt es als wollt ihr beide umbedingt eine Beziehung. Muss man denn alles direkt so überstürzen? Nach drei Treffen wirst du mehr reininterpretieren als, dass du wirklich weißt ob ihr zusammen passt. Vielleicht hat sie Macken mit denen du auf lange Sicht nicht zurecht kommst. Deswegen sollte man sich erstmal kennenlernen für ein paar Monate und schauen wie sich das Bauchgefühl entwickelt.

Vielleicht möchte sie mit dem Bild auch jemanden eifersüchtig machen und ihm zeigen was er verpasst. Hat wahrscheinlich nichts mit dir zu tun.

Ich könnte nach einem Treffen und auch nach drei Treffen nicht sagen ob ich mit einem Mann eine Beziehung eingehen will. Nur ob er tendenziell in Frage kommen könnte und ich ihn anziehend finde.

Ich kann das echt nicht nachvollziehen, dass ihr das beide so überstürzen und iwie auch erzwingen wollt. Ihr kennt euch ja kaum. Auch du sie nicht.

Grüße

W29
 
  • #9
Vielleicht sollte Ihr "etwas" langsamer angehen. Am ersten Tag "eine Beziehung" ist schon sportlich. Kann passieren, ist aber wohl eher selten.
 
  • #10
Hallo Tom,
sorry, aber wie soll man dir helfen, wenn man euch beide nicht kennt ?
Es gibt so viele Möglichkeiten .....
.... wichtig ist, du musst das ansprechen, was ihr wichtig ist, überzeugend und so, dass es zu dir passt.
Überlege du dir, was du schon von ihr weisst. Was hat sie über sich erzählt ? Was ist ihr Thema ? Und kannst und willst du überhaupt, was sie will ?

Manche Frauen mögen die Gesten und Taten, andere die Worte. So einige Frauen kannst du mit der passenden Musik in Stimmung bringen. Aber - schau vorher, ob du wirklich willst was sie sucht. Denn natürlich bekommt Mann viele Frauen ins Bett .... aber verbrannte Erde zu hinterlassen habe ich immer vermieden. Daher in dem Falle keine PU tricks ( da funktionieren eh nur wenige ) - kein Feuerwerk, nur wenig Alkohol.

Nach dem unvollständigen Bild, das ich habe, denke ich, dass du diese Frau über "Vertrauen" bekommst. Also sei zuverlässig, nicht zu überschwänglich, aber zeige ihr, dass du sie als dein Mädel haben willst. Sag ihr, dass du dich freust, sie zu sehen.... nimm sie bei passender Gelegenheit in den Arm. Aber pass immer genau auf, ob sie mit dabei ist oder dich nur gewähren lässt. Zur Not einen Schritt zurück. Dabei immer zeigen, dass dir an ihr was liegt. Nicht nachlaufen, Sport und Kumpels nicht vernachlässigen ... nach deiner Schilderung sehe ich eher ein langsam wachsendes Pflänzchen als ein Rennen zum Ziel. Plane nichts vorab - sondern mach dich darauf gefasst, dass es plötzlich ganz schnell gehen kann. Aber dann auch wieder langsamer. Sie ist noch unsicher ....
 
  • #11
Hallo,
ich weiß zur Zeit nicht wirklich weiter, weshalb ich mich an euch wende.
Ich habe eine wirklich tolle Frau kennengelernt.
Wir haben viele Gemeinsamkeiten, und es passt im Prinzip perfekt.
Nun war es so, dass wir uns beim ersten Treffen bereits näher kamen (Hand halten, umarmen etc..) und sogar eine Beziehung eingingen, was im nachhinein zugegeben viel zu schnell war, was sie mir einen Tag später auch sagte.
Wir fühlten uns einfach zu dem Zeitpunkt sicher.
Nun haben wir uns drei mal getroffen, wobei sie mich sogar ihrer besten Freundin vorgestellt hat.
Wir haben die Dinge so weiterlaufen lassen wie vorher auch (halten uns nach wie vor an der Hand und küssen uns).
Sie wurde in ihren vergangenen Beziehungen nicht allzu gut behandelt, hat laut eigener Aussage zu viel gegeben und zu wenig zurückbekommen.
Auch deshalb hat sie wohl Angst sich zu binden.
Ich sagte ihr ich gebe ihr die Zeit die sie braucht.
Sie hat bei Whatsapp sogar ein Bild von uns beiden drin, was mich noch mehr verwirrt.
Sie gibt mir im Prinzip Zeichen, die klar für eine Beziehung sprechen (Küsse, Whatsappbild mit uns 2, kuscheln, sie sagt mir jeden Morgen guten Morgen, jede Nacht wünschen wir uns Gute Nacht, wir telefonieren so gut wie jeden Abend etc..) Auf der anderen Seite sagt sie aber auch sie wisse nicht ob es für eine Beziehung reiche (das sagte sie nach dem ersten Treffen) und wäre sich unsicher.
Wie soll ich nun weiter vorgehen?
Ohh da sind die eigenen Emotionen die überkochen.. meiner Meinung nach bis dato kein Grund zur Sorge, fängt man jedoch an seinen Gedanken die Freiheit zu geben selbständig in die falsche Richtung zu laufen wir es meist kompliziert, Du strahlst es dann einfach aus und da gibt es dann kein Zurück mehr.. alles gerade aber noch im grünen Bereich; versuche Dich zu entspannen; und das meine ich von Herzen für Dich!😊 alles Gute für Euch
 
  • #12
Das klingt aber arg unerfahren bei Dir, Tom.
Ich würde mal sagen: lass es einfach mal laufen ...

Wieso willst Du gleich einen Deckel drauf machen?

Wir haben viele Gemeinsamkeiten, und es passt im Prinzip perfekt.
Dein präfrontaler Cortex ist schon ausgestiegen. Du bist total verliebt. Alles rosarot.


Nun war es so, dass wir uns beim ersten Treffen bereits näher kamen (Hand halten, umarmen etc..) und sogar eine Beziehung eingingen, was im nachhinein zugegeben viel zu schnell war, was sie mir einen Tag später auch sagte.
Was habt ihr gemacht am ersten Tag, Tom?


Sie wurde in ihren vergangenen Beziehungen nicht allzu gut behandelt, hat laut eigener Aussage zu viel gegeben und zu wenig zurückbekommen.
Auch deshalb hat sie wohl Angst sich zu binden.
Ich sagte ihr ich gebe ihr die Zeit die sie braucht.
Hobbypsychologe kommt um die Ecke. Bindungsangst?
Vergiss es Tom. Du sollst sie nicht retten.

Natürlich wurde sie in den vergangenen Beziehungen nicht gut behandelt. Dann wird sie dann von Dir auch sagen, irgendwann.

Tom, es ist immer ein gutes Kriterium wie man über seine Ex-Beziehungen redet, also höre zu.

Sie gibt mir im Prinzip Zeichen, die klar für eine Beziehung sprechen (Küsse, Whatsappbild mit uns 2, kuscheln, sie sagt mir jeden Morgen guten Morgen, jede Nacht wünschen wir uns Gute Nacht, wir telefonieren so gut wie jeden Abend etc..) Auf der anderen Seite sagt sie aber auch sie wisse nicht ob es für eine Beziehung reiche (das sagte sie nach dem ersten Treffen) und wäre sich unsicher.
Wie soll ich nun weiter vorgehen?
Abwarten, Tom. Cool bleiben.
 
  • #13
Ihr seid aber rasant! Nach dem ersten Treffen gleich von Beziehung zu sprechen ist mutig. Ihr kennt euch doch gar nicht. Warum die Eile?

Wenn ihr euch mögt und gut versteht ist das doch erst mal toll und ganz wunderbar. Genießt das doch und lernt euch weiter kennen. Trefft euch, schreibt euch und telefoniert. Alles andere wird sich ergeben.
 
  • #14
Ich würde einfach so weitermachen und sie weiterhin treffen, dann ergibt sich alles. Hänge dich nicht zu sehr an Definitionen und dem Wort "Beziehung" auf. Es ist doch egal, was es ist oder wird, solange ihr es beide genießt. Nach drei Dates und bevor ihr Sex hattet, würde ich es aber nicht übertreiben und gleich von Beziehung reden. Lernt euch doch einfach erstmal besser kennen, es eilt ja nicht.
 
  • #15
Das klingt echt wie krankes Chaos.
Nimm die Beine in die Hand und such das Weite.
Das ist das weitere Vorgehen, welches ich dir empfehle.

Das klingt doch alles wie dieses alte "komm her-geh weg" - Klischee. Wenn du auf sowas stehst, mach weiter so.

Ihr seid viel zu schnell! egal wie sicher man sich fühlt, die Hormone vernebeln euch das Gehirn! Schalte das sofort wieder ein bitte!
 
  • #16
Sie wurde in ihren vergangenen Beziehungen nicht allzu gut behandelt, hat laut eigener Aussage zu viel gegeben und zu wenig zurückbekommen.
Auch deshalb hat sie wohl Angst sich zu binden.
Ich sagte ihr ich gebe ihr die Zeit die sie braucht.
Traurig für sie, aber nicht Dein Problem. Sie hat offenbar ein Problem mit der Wahl ihrer Partner. Vielleicht ist sie deswegen unsicher?

Ihr die Zeit zu geben, die sie braucht, ist nicht in jedem Fall sinnvoll. Letztlich ist sie entweder bereit für eine neue Beziehung oder nicht und Du hast nur begrenzt damit zu tun. Ich würde an Deiner Stelle sicher nicht drängeln, aber doch darauf achten, ob eine Entwicklung stattfindet. Also entspannen und beobachten, was passiert...