G

Gast

  • #1

Wie sich "unter die Leute bringen"? Wie geht ihr damit nach einer Trennung um?

Ich w 30 Jahre suche einen passenden Partner. Ich höre stets nur "Du musst raus, dich unter die Leute bringen" etc. Mir magelt es auch an Freunden (hab den Fehler gemacht und für ihn alles aufgegeben und jetzt bin ich alleine). Ich gehe meinen Interessen nach (Jazzdance, Gesang, Fitnessstudio). Es haben sich zwar nette Kontakte ergeben, aber es scheinen die Menschen hier in meinem Raum zu beschäftigt oder desiniteressiert für neue Freunde zu sein. Keine Sorge, ich renn hier jetzt nicht rum und klammer mich an jeden dran, aber es macht mich trauig. Vereine hab ich schon getestet. Da sind alle U20. Tja und mit den Männern klappts auch nicht. Ich gehe kaum auf Parties, Konzerte etc (hab niemanden dazu und alleine traue ich mich nicht - denke eh nicht,d ass ich in ner Disco nen Mann kennen lerne). Ich gehe hin und wieder mal allein nen Kaffee trinken, aber irgendwie komm ich mir nicht wahrgenommen vor. Was soll ich tun?
 
  • #2
Ja, liebe Fragestellerin, genau das ist das Problem, das heutzutage ganz viele haben und auch ich habe es noch nicht gelöst. Einfach nur "unter die Leute gehen" ist eben nicht einfach, denn es soll ja auch noch Spaß machen, man muss sich aufraffen und einfach nur alleine weggehen liegt auch kaum jemandem. Wer nicht gerade der extrovertierte Partymensch ist, hat es schwer, sich "unter die Leute zu bringen" -- ist halt viel einfach dahergesagt, als in der Praxis dann auch getan.

Du hast natürlich mit Jazzdance, Gesang und Fitnessstudio auch drei Hobbys, die extrem frauenlastig sind und nicht gerade Männernbekanntschaften generieren. Vielleicht bietet Dein Fitnessstudio auch mal Kletterkurse oder ähnliche Sportarten mit substantiellen Männeranteil? Wie wäre es statt Jazzdance mal mit normalen Tanzkursen? Da lernt man Männer kennen!

Du hast recht, die meisten normalveranlagten Menschen lernen in unserem Alter niemanden in einer Disco kennen: viel zu laut und falsches Publikum.
 
G

Gast

  • #3
Die Fragestellerin. Danke Frederika. Fallen dir vielleicht mehr männerlastige Hobbies ein? Ich interessiere mich leider überhaupt nicht für den normalen Tanz und Klettern habe ich schon gemacht. Da kommt man wenig in Kontakt. Jeder ist mit seinem Partner beschäftigt. Ich war schon mal bei einem Treff für Personen ohne Partner und hatte sodann drei Damen zur Auswahl. Sogar nen Kurs habe ich gemacht (nur Pärchen). Total frustrierend...
 
G

Gast

  • #4
wieso steht die Frage eigentlich in der Rubrik Trennung ??

ich denke, du kannst auf verschiedenen Wegen vorgehen: Onlinesuche, angefangen bei 0815 Börsen über EP und auch zu kostenpflichtigen Erotikportalen. Letztere führen zu Männerkontakten und naja nach ein zwei mails weißt, was er sucht, Du kannst ihn ja ausfragen danach, wie er lebt, hobbymäßig und beruflich, was sein Leben prägt und was seine Ziele sind etc. pp ... Bei den EP Profilen sieht man das auch sehr gut, aber wenn Du wirklich ins kalte Wasser springen willst, dann richtig.

Ich denke, die reale Suche wie die Suche in 0815 Singlebörsen hat ein Problem: Klasse statt Masse, im Netz und auch bei EP kannst mit Masse statt klasse suchen. Das hängt ganz davon ab, was Du Dir wünschst.
 
  • #5
Hast Du es mal mit Singleveranstaltungen wie Klettern, Paddeln, Badminton und ähnlichem versucht? Oder Jumpingdinner?

Überwinde Dich doch mal zu After-Work-Partys oder Single-Partys von etablierten Anbietern wie Datingcafe.
 
G

Gast

  • #6
Es gibt eine Menge Organisationen, in denen man sich auch als Frau wohl fühlen und einbringen kann und ganz nebenbei auch Single-Männern begegnet, liebe FS.

THW, Rotes Kreuz, Wasserwacht, Bergwacht, Feuerwehr. Das sind alles Orte und Vereine an denen Frau auch Singlemännern begegnen kann und es findet sich ganz schnell ein Aufhänger zu einem netten Gespräch. Da gibts für Frau auch immer etwas, dass sie sich von einem Mann (ihrer Wahl) erklären lassen oder sich bei irgendwas helfen lassen kann. Vielleicht kannst Du dich ja für eines der genannten begeistern.

Falls Du dich dafür begeistern kannst, dann geh doch öfter mal auf die Kartbahn. Erst was trinken und zusehen, dann selbst ein paar runden drehen und danach noch gemütlich einen Kaffee trinken und wieder den andern zusehn. Da entstehen oft Gespräche und es ist für einen Mann dort leicht einen Anfang zu finden. Nach dem Motto "Hey...finde ich toll, dass Du als Frau dich dafür begeistern kannst".

Vielleicht ist ja was für dich dabei, liebe FS. Viel Glück :)
 
G

Gast

  • #7
Ich bin bei XING in der Regionalgruppe, die immer sehr viel AfterWork Parties und Crass Table Dinners anbieten - das ist ungezwungen, macht Spaß.

Keiner kennt sich und man kann ganz zwanglos plaudern. Männeranteil ist meist etwas höher.
 
G

Gast

  • #8
""unter die Leute bringen"
Die Ratgeber fabulieren etwas unpräzieses...weil sie selber keine Ahnung haben.
Es macht Sinn sich genau über Veranstaltungen, deren Niveau und Seriosität zu informieren.
Und TRAU DICH alleine hin zu gehen. (Nicht zur Disco) M 53J
 
G

Gast

  • #9
@3: Hey FS, sei mutig und geh raus. Daß du alleine nicht in Diskoteken gehst, kann ich verstehen irgendwie. Aber such dir jetzt bitte kein "männerlastiges" Hobby, nur um jemanden kennenzulernen. Bleibe bei den Interessen, die dir wirklich Freude machen und ergänze um andere Interessen, die dir wirklich Freude machen. Und bleib ruhig - es findet sich schon wieder jemand.

Wenn du am wenigsten damit rechnest, triffst du ihn. Damit ist gemeint: Wenn du deinen eigenen inneren Zwang ablegst, strahlst du das auch aus. Und dann ist es kein Problem mehr, jemanden für dich zu interessieren. Egal wo. Aber bleibe aufgeschlossen.
 
G

Gast

  • #10
@#8: Dieser Zweckoptimismus ist, mit Verlaub, blanker Unsinn. "Ruhig bleiben - dann findet sich schon was." Entspanntheit ist ja ganz toll und gut für den Seelenfrieden und tatsächlich zu empfehlen, aber so kann man auch ganz entspannt noch ein paar weitere Jahre Single bleiben.
Ich kann nur empfehlen, dass man, wenn man lange genug Single gewesen ist und zu selten neue interessante Menschen kennenlernt, etwas ändert und etwas tut, wodurch die Chancen, auch mal einen Partner zu finden, erhöht werden.
 
G

Gast

  • #11
@#8: Die Fragestellerin ist, mit Verlaub, erst 30. Wenn sie die nächsten Jahre weiter Panik schiebt, wird sie natürlich niemanden Treffen. Wenn sie die Panik ablegt, hat sie bestimmt in einem halben Jahr jemanden gefunden. So ist das nämlich immer ;-)
 
M

Mooseba

  • #12
Liebe FS,

diesen "Ratschlag" habe ich auch oft gehört bis zum innerlichen Erbrechen - vor allem von meiner Mutter, die sich nie Gedanken macht, wie ich ich wirklich bin, aber sehr viele, wie sie mich wünscht zu sein.

Dennoch wäre jetzt Vernunft nötig - hier kann sie helfen, sie hilft aber nicht überall, auch wenn wir das anders lernen. Nach meinem Eindruck solltest du dich viel mehr darum kümmern, dir einen sympathischen Freundeskreis zuzulegen. Vor allem gute Freundinnen zu haben, ist bestimmt sehr hilfreich für dich.

Ich nehme an, du wohnst in einer größeren, wahrscheinlich sogar in einer Großstadt. Da haben die Mensch nie Zeit, sind immer beschäftig. Das nervt! Ich kenne das und man braucht Geduld. Jetzt, wo ich eine Freundin habe, versuche ich sogar mit Hilfe des Internets meinen Freundeskreis zu erweitern - auch mein eigener Zeitmangel wird da nicht immer hilfreich sein, aber ich habe mir dennoch dieses Ziel gesetzt. Denn hier in Stuttgart, wo ich lebe, kann man es einfach vergessen, wegzugehen und automatisch neue Leute kennenzulernen - dazu sind die Menschen oft viel zu verschlossen und Fremden gegenüber zumindest am Anfang nicht sehr aufgeschlossen. Da ist das Internet dann eine große Hilfe.

Und dann nimm dir bitte vor, für den nächsten Mann nicht alles aufzugeben. Da bist du dir mehr wert.

Und typische Männerhobbys? Fußball natürlich, aber ich glaube nicht, dass das Stadion eine tolle Flirtlokalität ist ;)

Aber ein guter Freundeskreis sollte Priorität haben. Denn (leider) gilt: Nur wer als Single sehr glücklich oder zumindest sehr zufrieden ist, kann auch zu zweit das große Glück finden.
 
S

Sphynx

  • #13
Liebe FS - auch Frauenlastige Unternehmungen sind gut, denn wie oft ist es schon passiert, dass Du mit einer neuen Freundin unterwegs bist, und dann taucht ein Bekannter von ihr auf, der dich vielleicht anziehend findet ...oder so.
Hauptsache, Du machst viel außerhalb der Wohnung.
 
G

Gast

  • #14
Hast Du nicht EINE Freundin wenigstens, mit der Du mal um die Häuser ziehen kannst? Wenn Du Leute kennenlernen willst, dann musst Du aus Dir rausgehen, von allein passiert da nichts. Also Du selbst musst Kontakte suchen, signalisieren, dass Du an Kontakten interessiert bist, jetzt speziell Kontakte zu SingleFrauen, damit ihr zusammen auf die Piste könnt.
 
G

Gast

  • #15
Das "Frau" einen Mann finden kann - ist ab einen gewissen Alter der Frau (Zeitintervall, in dem die meisten Männer in einer Partnerschaft leben) wirklich ZUFALL, SCHICKSAL eine SUCHE NACH DER BERÜHMTEN NADEL IM HEU. Mit gehts da auch so - ich habe viele "männerlastige" Hobbies (Laufen, Rennradfahren, Sportliches Schwimmen) und bin auch in den Vereinen - aber ALLE MÄNNER SIND VERGEBEN!!! Letzes Jahr hatte ich auch Tanzkurse besucht - die Partner bekam ich aus der Tanzbörse - war echt nett und ich habe das Tanzen gelernt - aber meine Tanzpartner waren verheiratet und somit tabu. Ich bin auch auf EP gelandet - hie und da kommt es zu Mailkontakten - aber sobald es Richtung Treffen geht, krieg ich Mails, wie: stecke in einem Rosenkrieg, bin nicht frei von der Ex, du bist nicht mein Typ,,,,, ICH WEISS AUCH NICHT, WIE FRAU "MANN" FINDEN SOLLTE......

w 49
 
G

Gast

  • #16
Das ist ein ganz typisches Frauenproblem. Wenn beste Freundinnen liiert sind, dann verbleiben die Freundschaften meistens schlagartig. Ab und an ein Käffchen; natürlich nur in einer unverfänglichem Ecke, damit der Freund keinen Verdacht schöpft. Und ich muss sagen, das geht auch sehr oft von den Partnern aus. "Wieso willst du deine Freundin denn sehen? Du hast doch jetzt mich, Schatz!"
Und wenn man solo herumirrt und kein Freiwild ist, sondern eine feste Partnerschaft sucht, dann geht man auch nicht nachts allein in die Disse. Was also tun?
Inserieren. Wie hier bei EP. Alternativ tun, was einem Spaß macht und nur das! Denn wenn es keinen Spaß macht und nur wegen möglicher Männerbekanntschaften aufgesucht wird, fällt man garantiert in dem Verein auf´s Kreuz. Erzwingen kann man nichts, nur erhoffen.
 
G

Gast

  • #17
Ich habe genau dasselbe Problem. Ich denke viel darüber nach. Wieso ist das so gekommen? Was hätte ich anders machen müssen, um nun nicht alleine dazustehen? Die Gedanken führen aber zu nichts. Ich habe mich auch kaum um meine - ohnehin wenigen - Freunde gekümemrt. Ich wollte in meiner Beziehung einfach auch nur mal glücklich sein. Die meisten meiner Bekannten und Freunde sind verheiratet und haben kleine Babys. Ein Käffchen ist mal okay, aber "Ausgang" bekommen die so gut wie nie. Da werden die männlichen Partner schnell eifersüchtig. Das finde ich - als Single - einfach irre.
Eine Patentlösung habe ich nicht für dieses Problem Ich suche auch nach Möglichkeiten. Unter der Woche ist man gut eingespannt durch die Arbeit. Aber die Wochenenden sind einfach der Horror! Ich versuche jetzt erstmal loszulassen und mich nicht dem Zwang hinzugeben jetzt weggehen zu müssen. It is as it is... Ich versuche langsam, auf alte Freunde wieder zuzugehen, aber sie nicht zu bedrängen. Neue Leute kennenzulernen ist nicht einfach. Aber du musst es immer wieder versuchen. Sprich die Leute an, die mit dir dasselbe Hobby teilen. Über diese Leute kann man dann evtl. auch wieder neue Leute kennen lernen. Vielleicht klappt es ja auf diese Weise?