G

Gast

Gast
  • #1

Wie schnell antwortet ihr in der Regel auf Nachrichten?

Wie schnell antwortet ihr wenn ihr eine Nachricht erhalten habt? Wenn man wirklich interessiert ist, antwortet man doch falls möglich schon am nächsten Tag? Wenn jemand erst nach drei Tagen antwortet, deute ich dies eher als Desinteresse. Naja, natürlich kann dies mal vorkommen. Doch wenn es regelmässig so vorkommt? Ein bisschen Zeit zum Schreiben findet man doch immer.
 
G

Gast

Gast
  • #2
ich antworte je nach zeitmöglichkeit spätestans am nächsten tag. solte ich aber zu wenig zeit haben, schicke ich nur die schnelle info: ein biisschen geduld.
 
  • #3
Wenn man kein Interesse hat und maulfaul ist, dann antwortet man überhaupt nicht. Umgekehrte Frage: Antwortest du bewußt drei Tage später, wenn dein Interesse eher mau ist? Oder was machst DU, liebe FS?
Oder ist nicht eher die Antwort lau.
Wenn man ein bisschen Zeit zum Schreiben hat, dann hat man ein bisschen Zeit sein fehlendes Interesse zu dokumentieren.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ich antworte nicht immer gleich den nächsten Tag auf eine mail, da können schon mal ein paar Tage vergehen. Da ich einen stressigen Job habe und den ganzen Tag vorm PC sitze, möchte ich dann Abends einfach nur auf dem Sofa sitzen und ein Buch lesen. Oder ich bin nach der Arbeit noch verabredet und komme erst spät nach Hause. Ich finde die Aussage: Nicht gleich zurück schreiben = Desinteresse quatsch. Als vielbeschäftige Ü-35 Singlefrau habe ich noch andere wichtige Dinge zu tun, als immer gleich zurückzuschreiben. Das erwarte ich natürlich auch nicht von meinem Mailkontakt.
 
  • #5
Normalerweise antwortet man kurzfristig. Das ist schon ein Gebot der Höflichkeit. Aber man sollte auch daran denken, dass gerade zu dieser Jahreszeit manche im Urlaub sind. Und auch auf der Arbeit kann es mal so stressig sein, dass man nicht jeden Tag den Kopf hat, hier nachzuschauen.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Fast immer antworte ich am gleichen Tag, aber spätestens am nächsten.

Sicher ist es ein Zeichen des Interesses, wann eine Antwort erfolgt. Wenn mir eine Frau erst nach drei Tagen antwortet und nicht auch noch erwähnt, warum es so lange dauerte, dann habe ich kein Interesse mehr, auch wenn sie - den Worten nach - Interesse vorgibt.

Selbst wenn es so wäre: Sich drei Tage ohne triftigen Grund Zeit zu lassen zeugt von solch dumpfer Gleichgültigkeit, dass so eine Frau für mich nie in Frage käme...Denn diese Gleichgültigkeit hat sie nicht nur beim Antworten, sondern ist auch sonst recht abgekühlt in ihrem Herzen.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Hier die FS: Ich hatte z. B. einen Kontakt da dauerte es jeweils immer ca. eine Woche bis ich eine Antwort erhielt. Schlussendlich habe ich dann das Treffen abgesagt. Da ich den Eindruck hatte, da fehlt es an Interesse. Habe ich da überreagiert. Er war entttäuscht. ... Ich dachte, er hätte dann wohl in einer Beziehung auch keine Zeit.
Wenn ich unsicher bin,..da nehme ich mir eher weniger Zeit zum Schreiben.
 
  • #8
Klare Massgabe: wenn man eingeloggt war (manchmal geht man ja ein paar Tage nicht auf seinen Account)- innerhalb 24h

Das ist einfach eine Frage der Höflichkeit, auch wenn manns als nicht passend empfindet gehört sich das! Muss ja kein Roman sein.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Das ist bei mir ganz unterschiedlich- ich bin einfach nicht jeden Tag am Computer und wenn ich nach der Arbeit noch unterwegs bin, kann eine Antwort schon mal etwas dauern. Ich versuche, innert 1-2 Tagen zu antworten. Alles andere finde ich etwas unhöflich.

Aber ein Freund von mir ist geschäftlich so viel unterwegs, daß er manchmal seine Kontakte nur alle 3-4 Tage "bearbeiten" kann... Ich denke, es hängt von den Umständen ab. Wenn Du siehst, daß derjenige zwischendurch eingeloggt ist, ohne Dir zu schreiben, würde ich Deinteresse vermuten, wenn derjenige tatsächlich nur alle 3-4 Tage online ist, hat er/sie wahrscheinlich nur wenig Zeit.

Viel Glück!
 
G

Gast

Gast
  • #10
Normalerweise antwortet man innerhalb von 1-2 Tagen. Das ist schon ein Akt der Höflichkeit - alles Andere ist quatsch.

Wenn ich eine Woche auf eine Antwort warten müsste, deute ich das als Desinteresse und hab es dann auch abgehakt.

w
 
  • #11
Also Höflichkeit ist in meinen Augen, nicht von anderen etwas abzuverlangen, was man vielleicht selber kann. Unhöflich ist es dagegen andere zu kontrollieren und zu beschnüffeln, auch wenn das hier sicher manche nicht hören mögen.

Wenn eine Frau rund 10 Neuanfragen pro Woche hat und die, weil sie auch höflich sein möchte, auch beantwortet, dann dauert das. Auch mit einer Wenn meine Ex eine E-Mail schreibt, dann dauerte das 2 Stunden, keine Sache also zwischen Klo und Abwasch. Eine Freundin chattet, lackiert sich die Fußnägel und schreibt nebenher E-Mails, für sie ist das alles kein Problem.

Kunden, die nach 4 Stunden mit einer drängenden Erinnerungs-E-Mail aufliefen, waren meist die, die 80 % des Aufwands erzeugten und 5 % des Umsatzes generierten.
 
G

Gast

Gast
  • #12
@6 Wenn man sich noch gar nicht richtig kennt, kann man auch noch kein so überragendes Interesse aneinander haben. Außerdem - seien wir realistisch - mailt man sich auch noch mit anderen Datingpartnern. Da können zwischen zwei Mails schon mal ein paar Tage vergehen, das finde ich völlig in Ordnung.

Um diesen ganzen Krampf aber zu vermeiden, sehe ich (w) immer zu, dass ich den Interessenten sehr bald date. Wie will man sonst herausfinden, wie interessant man sich wirklich findet? Abgesehen davon bin ich der Meinung, dass man diese ganzen Kennenlerngeschichten mit viel größerer Gelassenheit angehen sollte. Ich finde es total albern, jemanden abzuschießen, weil der sich ein bisschen Zeit beim Beantworten der Mails lässt.
 
G

Gast

Gast
  • #13
@10 Du sprichst mir mal wieder aus der Seele!

Ich finde es ja sehr schön, wenn jemand innerhalb von 24h antwortet, aber ich man kann nicht verlangen, dass das dem Datingpartner auch immer möglich ist. Außerdem finde ich es sehr komisch, wenn jemand kontrolliert, ob der Mailkontakt, der noch nicht geantwortet hat, in der Zwischenzeit online war.
Liebe Leute, wie wäre es mit etwas mehr Gelassenheit?
 
G

Gast

Gast
  • #14
Normalerweise am nächsten Tag.

Wenn einer was Besseres zu tun hat, als Mails an "Fremde" zu schreiben - ok, dann ist er nicht der Richtige. Menschen, die hier wie im Katalog blättern ohne Neugierde auf den anderen und ohne Lust, jemanden kennenzulernen und sich mal auf jemanden einzulassen, können mir gestohlen bleiben. Wer sich auf Online-Dating einlässt, braucht einfach schon eine gewisse Offenheit und eine positive Grundhaltung gegenüber anderen Menschen. Wer die nicht mitbringt und hier lieber den Arroganten herauskehrt, der schließlich zu nichts verpflichet ist, hat hier ohnehin nicht zu verlieren. Denken in Umsatzgenerierung hilft leider wenig weiter.

w, 40
 
G

Gast

Gast
  • #15
Also Höflichkeit ist in meinen Augen, nicht von anderen etwas abzuverlangen, was man vielleicht selber kann. Unhöflich ist es dagegen andere zu kontrollieren und zu beschnüffeln, auch wenn das hier sicher manche nicht hören mögen.

Wenn eine Frau rund 10 Neuanfragen pro Woche hat und die, weil sie auch höflich sein möchte, auch beantwortet, dann dauert das. Auch mit einer Wenn meine Ex eine E-Mail schreibt, dann dauerte das 2 Stunden, keine Sache also zwischen Klo und Abwasch. Eine Freundin chattet, lackiert sich die Fußnägel und schreibt nebenher E-Mails, für sie ist das alles kein Problem.

Kunden, die nach 4 Stunden mit einer drängenden Erinnerungs-E-Mail aufliefen, waren meist die, die 80 % des Aufwands erzeugten und 5 % des Umsatzes generierten.


Es dreht sich hier nicht um Kunden, die etwas kaufen wollen sondern um Menschen, die einen Liebespartner suchen. Niemand verlangt hier auch Antworten innerhalb von 4 Stunden - auch hat das nichts mit "Aufwand" zu tun, wenn man einem Menschen schreibt, der einen im Herzen berührt, sondern es ist ein Bedürfnis...
Deine Metapher geht also vollkommen daneben.

Das Ganz hat auch nichts mit "Höflichkeit" oder "Abverlangen" zu tun.
Höflichkeit ist eine äußere Form des Umgangs, die Menschen anwenden, welche keinerlei Liebesgefühle füreinander spüren oder erhoffen.
"Abverlangen" passt auch nicht, denn es hat mit der Wachheit zu tun, festzustellen, ob das Gegenüber gleich starkes Interesse signalisiert.

Auch die Begriffe "Kontrolle" oder Beschnüffelung" sind nicht angebracht, es dreht sich nur um die von der Realität gelehrte Erkenntnis, dass es bisweilen notwendig ist, die wahren Gegebenheiten selbst erforschen zu müsssen, da sich manches Gegenüber nur feige und achtungslos durch Schweigen aus einem Kontakt herauszieht, anstatt verantwortungsvoll Aufrichtigkeit walten zu lassen.
Wenn Kinder durch Raser totgefahren werden, dann haben nicht die einen schlechten Charakter, die Geschwindigkeitsmessgeräte aufstellen...Verstehst Du´s jetzt?
 
G

Gast

Gast
  • #16
@14 Warum so aggressiv? Es ist einfach nicht immer möglich, innerhalb von 24 Stunden zu antworten. Da ist es hilfreich, wenn der Mailpartner sich entspannt und das nicht gleich als unhöflich betrachtet.

So mache ich es auch, und meine Mailpartner wissen das zu schätzen. Ja, und so komme ich in den Genuss sehr interessanter Dates, die nicht zustande gekommen wären, wenn ich auf "zeitnaher" Beantwortung bestanden hätte.
 
Top