• #1

Wie Regelmäßigkeit reinbekommen? Bin ich beziehungsunfähig?

Alsoo, so langsam glaube ich einfach, ich weiß nach 5 Jahren Single-Dasein einfach nicht mehr wie das geht..eine Beziehung führen.
Ich (27) habe vor knapp 1 1/2 Monaten jemanden (29) kennengelernt. Er wohnt um die Ecke und kommt auch oft abends zu mir, auf nem Geburtstag war er mit, seine Freunde wissen von mir, seine Eltern nicht, aber irgendwie weiß ich nun nicht, wie man da eine Regelmäßigkeit reinbekommen soll, in die Treffen. Ich hab meistens gefragt ob er vorbeikommen will und so haben sich mehrere Tage ergeben.
Er plant auch Unternehmungen, mal nen Kurztrip oder Kino oder so, irgendwann..aber eine Beziehung möchte er noch nicht.

Jetzt brauche ich also Rat, durch so eine Regelmäßigkeit wird es dann ja irgendwann zu einer Beziehung, aber wie bekommt man die?

Ich kann das gar nicht mehr, bin total verkrampft und möchte nicht wieder nur Zeit verlieren.
 
  • #2
Das liegt nicht an dir, das liegt an ihm, ihm reicht die unverbindliche Fplus Geschichte völlig., sagt er ja, eine Beziehung will er noch nicht.
Warum sollte er das ändern, er kriegt ja alles.
Durch Regelmäßigkeit kannst du ihn zu nichts zwingen.
Du kannst das Ganze nur beenden und dir jemanden suchen, der es ernst meint.
 
  • #3
Er plant auch Unternehmungen, mal nen Kurztrip oder Kino oder so, irgendwann..aber eine Beziehung möchte er noch nicht.
Jetzt brauche ich also Rat, durch so eine Regelmäßigkeit wird es dann ja irgendwann zu einer Beziehung, aber wie bekommt man die?
Dieser Mann ist einfach nicht der Richtige für eine Beziehung, da er das gar nicht möchte (entweder grundsätzlich nicht oder nur mit dir nicht); nach deiner Beschreibung reicht es ihm, sich hin und wieder mit dir zu treffen, er ist nicht verliebt in dich und vermisst dich nicht, wenn ihr euch nicht seht. Er möchte nicht mehr als Freundschaft oder - falls ihr Sex habt - "Freundschaft Plus", ohne verbindliche Zukunftspläne, deshalb wissen auch seine Eltern nichts von dir.

Da du aber ein verbindliche Beziehung willst, und "nicht wieder nur Zeit verlieren möchtest", bist du bei ihm natürlich total verkrampft und kannst die Zeit nicht entspannt geniessen. Mit einem anderen Mann, der sich sehr eine Beziehung wünscht, und der Gefühle für dich hätte, wäre es ein Leichtes für dich, "Regelmässigkeit reinzubekommen" und "eine Beziehung zu bekommen", weil das dann BEIDE wollen, und darauf kommt es an. Viel Glück bei der Suche nach dem Richtigen!

w 51
 
  • #4
Finde ich auch komisch von ihm... Die Ansage, dass er "noch" keine Beziehung will bedeutet tatsächlich erstmal, dass er auch so schon alles hat, was er will. Also entweder Du beendest die Sache, so wie Pfauenauge schon meinte, oder Du versuchst es auf eine andere Weise: Werd ein Stück weit unverfügbar für ihn, schau Dich nach anderen Männern um, zeig ihm dass er Dich auch verlieren kann, wenn er sich nicht entscheidet. An seiner Reaktion wirst Du dann sehen, ob er es Ernst meint. Viel Glück wünsch ich Dir!
 
G

Ga_ui

  • #5
Ich würde mich nicht an Illusionen aufhängen. Er hat gesagt, er möchte keine Beziehung. Das "noch" finde ich noch schlimmer. Will er erstmal testen, ob du gut genug bist? Solche Männer ziehen Frauen runter, ab und machen sie psychisch kaputt. Zu einer Beziehung kommt es aber offensichtlich nie.

Ihr habt euch schon oft getroffen und er macht keine Anstalten, dir näher zu kommen?
Ich würde diesen Parasiten sehr gerne aus meiner Wohnung ausbuxieren. Was denkst der sich eigentlich? Ein- und ausgehen, wie er will, aber im Gegenzug sich nur die Rosinen picken, wie es ihm angenehm ist? So läuft es nunmal nicht. Und Frauen wie du bieten solchen verwaschenen Milchbubis auch noch eine Plattform, wo sie so bleiben können, wie sie es brauchen.

Man kann nur sagen: Hallo, spinnst du oder so?
 
N

nachdenkliche

  • #6
Durch Regelmäßigkeit bekommt man keine Beziehung, schon gar nicht, wenn einer nicht will. Er möchte eine Freundschaft plus. War diese Plus eigentlich schon?
Setze Dich mit ihm zusammen, und Rede Klartext, dann weißt Du Bescheid. Irgendwie sollte da aber eigentlich auch sowas wie Verliebtheit sein..von beiden Seiten. Davon lese ich nichts...
 
O

oh ja

  • #8
So wie es sich liest, bist du es nicht für ihn.. und damit kann er es wohl auch nicht für dich sein.

Eine "Beziehung" entsteht nicht durch Regelmäßigkeit, sondern durch Sehnsucht!... die Sucht sich zu sehen! :)
 
  • #9
Regelmäßigkeit ist hier nicht das Thema. Es ist interessant, daß du meinst, daß es einfach nur daran hängt. Das ist der am geringsten relevante Faktor in einer Beziehung.
Wenn ein Mann sagt, er will keine Beziehung, dann gibts verschiedene Interpretationen: er will keine Beziehung mit dir, er will keine Beziehung jetzt, er will überhaupt keine Beziehung jemals. Aber Sex findet er schon nett.
Was es nicht heißt ist, wenn ich ihn nur regelmäßig sehe, kann ich mir oder ihm einreden, wir haben jetzt eine Beziehung.
Männer, was macht ihr falsch, daß euch niemand glaubt was ihr sagt?
Ironie off.
 
  • #10
Was genau meinst du mit fehlender Regelmäßigkeit? Nervt es dich, dass ihr euch verabreden müsst, und es noch keine Rituale/festen Termine gibt? Oder kommt von ihm zu wenig?

durch so eine Regelmäßigkeit wird es dann ja irgendwann zu einer Beziehung,
Das, liebe FS, ist leider ein Irrtum. Heutzutage kannst du nicht davon ausgehen, dass regelmäßige Treffen inkl. Sex als Anbahnung einer festen Beziehung gemeint sind.

Es ist keine Seltenheit, dass zwei Menschen sich wochen-, monate- , jahrelang regelmäßig treffen, Sex haben, zusammen kochen, aus- und sogar zusammen in den Urlaub gehen ... und sich doch nicht als Paar sehen, sondern nur als "Freunde mit gewissen Vorzügen" oder "Mingles".

In deinem Fall sieht es leider aus, als ob ihr auf dem Weg in so eine Mingle-Geschichte seid. Allerdings trefft ihr euch noch nicht lange. Vielleicht ist der Mann verliebt, spricht aber grundsätzlich erst von Beziehung, wenn man sich sehr gut kennt. Man muss bei solchen Geschichten auch mal objektiv und fair bleiben. Viele, die einen Mann "abschießen" würden, wenn er nach 3 Treffen noch kein offizielles Bekenntnis abgibt, würden selbst alles unter 6 Monaten nicht als feste Beziehung ansehen.

Aber pass auf dich auf. In vielen Fällen behalten leider die Schwarzmaler und Skeptiker recht.

In welchem Kontext kam denn diese Aussage von ihm? Hast du die "Was ist das zwischen uns"-Frage gestellt? Oder fing er selbst davon an? Und hat er dir näher erläutert, wofür das Wörtchen "noch" steht? Es kann ja a) bedeuten: ich bin noch unsicher, ob wir zusammenpassen, aber auch b): ich will momentan überhaupt noch keine Beziehung, weil ich mich erstmal austoben will/gerade frisch getrennt bin.

Wenn es in Richtung b) geht - Finger weg! Bei a) solltest du dir gut überlegen, ob du die Sache weiterführst und wenn ja, wie lange - etwas Zeit kann und muss man einem Mann schon geben, aber wenn nach Monaten noch keine Weiterentwicklung erkennbar ist, solltest du die Reißleine ziehen. Ebenso, wenn er noch andere Frauen trifft, obwohl es zwischen euch bereits Intimitäten gab. Nur als eine "Option" unter vielen betrachtet und wie auf dem Viehmarkt verglichen zu werden, solltest du dir nicht geben.
 
  • #11
Meine Meinung:

Es ist etwas problematisch, wenn sich die gemeinsame Zeit auf "Extra-" Unternehmungen, speziell Geplantes etc. beschränkt. Einerseits lernt man sich so immer nur im "Urlaubsmodus" kennen (es gibt ja auch viele Menschen, für die ist das gar nicht der allereinfachste Zustand - "Feiertagsstress"!), andererseits würden viele Menschen "normalerweise" einfach nicht so viel "extra" unternehmen, sondern auch viel Zeit mit Haushalt, Rumhängen, Fernsehen, Lesen, Einkaufen etc. verbringen.
In diese "Normalaktivitäten" sollte man doch den Partner mit der Zeit integrieren, oder?
Und das geht wohl schon am besten, wenn man entweder ganz miteinander wohnt oder - wie wohl viele Leute - zumindest zu bestimmten Wochentagen (z.B. Fr-Mo).

Also nach der Kennenlernphase - und die ist mit 1,5 Monaten ja noch nicht rum - würde ich auf so einen "Normalmodus" nach eurem Zuschnitt einschwenken.

manchmal
 
  • #12
Ich habe viele viele Jahre in meinem Leben damit verbracht mir einzureden, dass ich eine Beziehung mit genau so einem Mann habe. Der war nicht einmal beziehungsunfähig, als er dann die Frau kennenlernte, die es wert war geheiratet zu werden. Und bis es so weit war, war er mit allem gut versorgt, was sich so ein Mann wünscht.

Wenn ich jetzt so rückblickend darüber nachdenke, dann ist das ein Kapitel, über das ich nicht stolz bin. Ich war so blöd und habe für nichts so viel gegeben. Das war mir die Lehre meines Lebens.

Noch hängst Du nicht so tief drin, noch hast Du nicht so viel Zeit verloren. Du musst noch nicht einmal Schluss machen. Schau einfach, was von ihm kommt und treibe es nicht mehr voran.

Niemals mehr würde ich mit so wenig zufrieden sein, denn genau dann hat man nicht die Chance, etwas wirklich Gutes zu finden. Als Single kann man viel glücklicher leben als unglücklich gebunden. Da kann der Mangel oft noch viel qualvoller erscheinen. Man verdurstet vor der Quelle.

Wer mit wenig zufrieden ist, wird dann noch weniger bekommen. Ganz einfach. Die Welt ist voll von Menschen, die sich nach einer Beziehung und Liebe sehnen. Lass Dir die Möglichkeit offen, solch einen Menschen zu treffen. Jemand, der gerne Zeit mit Dir verbringt und der sich Verbindlichkeit wünscht.

Jetzt sind Deine besten Jahre. Sei geizig mit ihnen, denn sie sind kurz und kommen nicht wieder. w50
 
  • #13
Ob mit oder ohne "noch" - die Ausage daß er keine Beziehung möchte ist doch klar, unmissverständlich und interpretationsfrei, eine eindeutige Willenserklärung.
Es tut mir zwar leid für Dich, aber das muß von Dir akzeptiert und respektiert werden! Das Leben ist kein Wunschkonzert, Mittel und Wege eine Beziehung zu erzwingen gibt es da nicht, egal ob Mann oder Frau.

Du hast nur zwei Möglichkeiten:
  1. Wenn es Dich - wie in Deinem Post beschrieben - belastet, brich den Kontakt ab
  2. Du versuchst weiter seine Gunst zu gewinnen, aber freiwillig(!) ohne aus Deinem "Invest" auch nur den Hauch einer "Rückgabe-Schuld" zu erwarten oder abzuleiten.
Natürlich steht Dir auch frei ihn als "Parasiten" zu beschimpfen aber das ändert auch nichts an der Situation.
Fehlendes eigenverantwortliches Handeln anderen Menschen anzulasten ist in meinen Augen kein erwachsenes Verhalten sondern Kindergarten - schließlich "zwingt" Dich keiner zu irgendwas.
 
  • #15
Was denkst der sich eigentlich? Ein- und ausgehen, wie er will, aber im Gegenzug sich nur die Rosinen picken, wie es ihm angenehm ist?
Verstehe ich jetzt nicht.
Der Mann ist doch ehrlich, er sagt, was mit ihm möglich ist und was nicht.
Und er geht nicht ein und aus, wie er will, sondern
Ich hab meistens gefragt ob er vorbeikommen will und so haben sich mehrere Tage ergeben.
Ich denke auch, dass das mit dem Mann nichts richtiges wird, aber ich denke nicht, dass er ein mieser Kerl ist.
Wenn die FS mehr von ihm will, als er zu geben bereit ist, darf sie diese Bedingungen eben nicht akzeptieren und das tut sie, indem sie ihn immer wieder einlädt.

w 48
 
  • #16
Wenn er Dir sagt, dass er "noch" keine Beziehung will, liegt das vielleicht daran, dass er sich von Dir unter Druck gesetzt fühlt. Ihr seid jedoch de facto zusammen. Männer brauchen für diese Erkenntnis manchmal mehr Zeit. Lass ihm die Zeit (Männer brauchen oft 3 Monate, um warm zu werden) und gibt ihm die Chance, seine Gefühle für Dich zu entdecken. Bleib locker. Alles ist doch soweit in Ordnung. Keine Beziehungsgespräche! Ungeduld erstickt die Liebe gleich im Keim.
 
  • #17
Wie Regelmäßigkeit reinbekommen? Bin ich beziehungsunfähig?
Im Moment meldet er sich bei Dir, wenn es ihm zeitlich nach Lust und Laune in den Kram passt und dann entscheidet ihr spontan was gemacht wird bzw. Du lädst ihn zu Dir ein und/oder er kommt abends bei Dir vorbei.
Wenn Du keine Spontananrufe und -besuche haben willst, sage doch hin und wieder Nein zu ihm oder hast für ihn keine Zeit, weil Du verabredet bist und/oder was vorhast, dorthin könnte er Dich bei Interesse begleiten.

So ganz verstehe ich das mit der Regelmäßigkeit nicht, heißt dies für Dich täglich? In den 5 Wochen wart ihr gemeinsam auf einer Geburtstagsfeier und Du kennst seine Freunde. Kann ich davon ausgehen, dass euer Sozialleben ab und an auch ausserhalb Deiner Wohnung stattfindet?

Deine Frage, ob Du beziehungsunfähig bist? Nein, keinesfalls. Vollkommen das Gegenteil.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
W

wahlmünchner

  • #18
Als Alleinerziehende hast du es einfach noch eine Stufe schwerer einen "willigen" Partner zu finden. Besser wäre es fast du schaust nach einem Vater ...oder einen Mann der unbedingt ein Kind will.
Was da mit deinem Nachbarn läuft ist für ihn sehr wahrscheinlich nur eine Affaire.
Steigere dich da besser nicht hinein
Alles gute
 
  • #19
Ihr kennt euch gerade mal ein paar Wochen! Du kennst nach der relativ kurzen Zeit schon seine Freunde, ihr unternehmt regelmäßig Dinge zusammen und das reicht dir nach der kurzen Zeit nicht? Was bitte erwartest du, nachdem man ein Person erst ein paar Wochen kennt, sich quasi noch völlig fremd ist. Solch eine überzogene Erwartungshaltung, löst bei vielen Menschen eher eine Fluchtreaktion aus! Du scheinst es sehr eilig zu haben,.da wundert mich seine Zurückhaltung nicht wirklich.
 
  • #20
Lass es noch eine Zeit lang laufen. Solltest du dich aber zunehmend unwohl fühlen würde ich empfehlen Nägel mit Köpfen zu machen; sprich: direkt ansprechen und ruhig auch zugeben, wie du fühlst und dass es so nicht mehr weitergehen kann. Die Konstellation ist auf Dauer vor allem für dich schädlich und belastend.
 
  • #21
Sorry, aber der Beitrag erscheint mir nicht als "Beziehungsanbahnung", sondern als Freundschaft.

Es sei denn ich hätte da was überlesen. Die FS interpretiert wohl zuviel in diesen Mann hinein, ich glaube, er ist ein Kumpel für ein paar Unternehmungen nicht mehr und nicht weniger und sie ist die "Kumpeline" für ihn. Als Frau nimmt er sie nicht wahr.

Die FS erscheint mir was zu wollen, was garnicht da ist.
 
  • #22
Hallo Nani, ich habe mich selber zu einem Teil wiedergefunden in deinen Aussagen....
Ich sage es so, wenn er bereit wäre würde er sich von sich aus mehr um dich kümmern(melden). Er würde die Zeit mit dir suchen und dich auch fragen. So reagiert er vielleicht nur auf dich . Außerdem sind Männer die ehrlich sagen, sie wollen keine Beziehung nicht allgemein an keiner interessiert, doch er ist nicht denke ich an dir interessiert für eine.
Ich würde entweder den Kontakt abbrechen, oder ich würde ihn nebenbei laufen lassen und mich umschauen nach jemand anderen, der an dir interessiert ist, wobei er vielleicht dann , wenn du jemand hast gemerkt haben könnte, er verliert dich;)
Es liegt an dir wie du es mit dir vereinbaren kannst.