G

Gast

  • #1

Wie reagiert man(als Frau) "richtig", wenn man angesprochen wird?

Liebe Forum-Gemeinde, ich (w,35) wurde in meinem Leben grundsätzlich NIE angesprochen. Nun hat sich das Blatt gewendet und ich werde in der letzen Zeit sehr oft angesprochen & angeflirtet. Da ich bis jetzt keine Erfahrungen auf diesem Gebiet hatte, möchte gerne fragen, wie man richtig verhält, wenn man angesprochen wird? Da ich sehr unsicher bin und mein Gegenüber das sofort merkt und evtl. als Desinteresse deutet, klapp es mit den Gesprächen nicht so wirklich gut. Wäre dankbar für Eure Ratschläge.
 
G

Gast

  • #2
Versuche, dich einfach völlig normal zu verhalten. Du musst nichts besonderes zu erzählen haben. Unterhalte dich mit ihm über Dinge, die sich aus der Umwelt ergeben. Erzähle ihm, was du an dem Tag schon gemacht hast und frage ihn nach seinem Tag. Davon ausgehend kannst du erzählen, was du zB beruflich machst, was du für Hobbys hast usw. Rede so mit ihm, wie du auch mit einer netten Freundin reden würdest.
 
G

Gast

  • #3
@! Sorry, aber wegen so einer bescheuerten Einstellung sind wir alle gezwungen uns im virtuellen Leben, statt im echten kennenzulernen.
Ich war mal vor einiger Zeit mal an einem Freitag an einer Waschanlage und saugte mein Auto (alter Mini in racing green), neben mir saugte ein Mann sein Auto (neuer Mini in racing green). Wir guckten userer Autos an, wir guckten uns an und wir lächelten. Er war leider vor mir fertig und fuhr weg. Ein paar Minuten später kam er zurück und meinte:" Wenn ich Dich nicht anspreche, werde ich micht mindestens das ganze Wochenende ärgern, vielleicht noch länger...." Warum sollte ich auf so etwas nicht eingehen.

Meine Freundinnen und ich sind uns einig: Wenn der Spruch nicht anzüglich ist und der Mann nett ist, dann kann er gerne nach der Uhrzeit fragen.

Und wie reagieren? Ganz natürlich. Wenn er dir nicht gefällt, kannst Du nett ablehnen, wenn er Dir gefällt, kannst Du ja positiv auf was auch immer er gesagt hat eingehen. Wichtig ist, nicht sofort zu ernst und zu direkt werden. Betrachte das Ganze als ein Spiel udn genieße es.
 
G

Gast

  • #4
Eine Frau, die auf sich etwas hält, läßt sich nicht ohne weiteres ansprechen, z. B. auf der Straße etc. geht schon Mal gar nicht! m40
Mit der Einstellung wäre die Menschheit schon lange ausgestorben. Wie sonst sollen sich den Paare finden?

Du solltest auf jeden Fall nett und freundlich sein, auch wenn es nicht Dein Typ ist. Dann sage ihm höflich ab (z. B. mit der Begründung, daß Du vergeben bist oder er nicht Dein Typ sei). Gefällt er Dir, setze alle Mittel der Körpersprache ein. Lächeln, verstohlen von unten mit gesenkten Kopf anschauen. Suggestivantworten: Vielleicht usw. Evtl. kleine Neckereien. Wenn der Mann nicht ganz blöd ist, weiß er die Zeichen zu deuten.

m, 38
 
G

Gast

  • #5
Lächeln, die Augen weit aufreissen und am besten erst mal unauffällig den Mann von oben bis unten mustern. Dann ein interessiertes, aber ein wenig überhebliches Verhalten an den Tag legen, nicht unfreundlich, sondern das Gefühl vermitteln: Ich finde Dich interessant, aber...ich werde so oft angesprochen, was kannst du bieten?
Zu mir hat mal eine Frau direkt gesagt: Warum hast du mich angesprochen? Hohe Schuhe oder lange Haare?
Knochentrocken und gut.
 
G

Gast

  • #6
Ich habe auch dieses Problem. Wenn ein Mann mich direkt fragt, ob er mich kennen lernen darf, wie vor kurzem in der U-bahn station, reagiere ich freundlich und sage: warum nicht? Gerne. Nur sagen die wenigsten Maenner das so direkt. Oft sagen sie irgendwas und ich denke in dem Moment gar nicht, dass sie mich kennen lernen wollen. Letzte Woche ging ich auf der Strasse, kommt ein Mann zu mir, schaut mich an und sagt: Entschuldigung, ich habe sie mit meiner Kolegin verwechselt. Aus der Ferne dachte ich, Sie seien sie". Darauf sagte ich: " Kein Problem, kann vorkommen". Und ging weiter. Als ich das einer Freundin erzaehlte, meinte sie, dass das ein klassischer Satz zum Kennenlernen war. Nur ich dachte, er hat mich wirklich verwechselt:-(
 
G

Gast

  • #7
Gefällt er Dir, setze alle Mittel der Körpersprache ein. Lächeln, verstohlen von unten mit gesenkten Kopf anschauen. Suggestivantworten: Vielleicht usw. Evtl. kleine Neckereien. Wenn der Mann nicht ganz blöd ist, weiß er die Zeichen zu deuten.

m, 38
Lächeln ist immer gut, der Rest... so verhalten sich Teenie-Mädchen, aber keine erwachsenen Frauen. Ich denke auch, dass ein erwachsener Mann, kein verstohlenes von unten gesenkten Kopf (ihn anhimmelnd, ab besten noch mit großen Kuh-Augen) Anschauen einer erwachsenen Frau ernst nimmt.

w
 
G

Gast

  • #8
Als ich das einer Freundin erzaehlte, meinte sie, dass das ein klassischer Satz zum Kennenlernen war. Nur ich dachte, er hat mich wirklich verwechselt:-(
Klassischer Satz? Kenne ich nicht. Tut mir ja leid für den Mann, aber wie hätte Frau denn auf sowas reagieren können, denn sie war ja nicht gemeint, sondern die vermeindliche Kollegin?

Da hat sich der Mann selber keinen guten Gefallen getan, denn keine Frau mag gerne mit einer anderen Frau verglichen oder in einen Topf geworfen werden. Ich denke, Männer mögen sowas auch nicht.

Ansonsten gelten bei mir folgende Regeln: Ist ER höflich und respektvoll, bekommt er von mir gleiches zurück. Eine gewisse Schüchternheit ist kein Problem. Ist es niveaulos, dumm, anzüglich, respektlos, dann bekommt er gleiches zurück.

Daher meine Empfehlung an die Männer, wenn sie eine respektlose Absage von einer Frau erhalten, sich erstmal selber hinterfragen, wie sein Auftreten und Ansprechen bei der Frau war.

Natürlich gibt es auch dumme Frauen, die nicht souverän mit Höflichkeit absagen können.

Ich finde Ehrlichkeit, Witzigkeit und Direktheit mit Charme und Respekt verbunden immer zielführend. Das hat aber auch was mit eine allgemein guten Kommunikationsfähigkeit zu tun und darüber verfügen leider zu wenige Männer.

w
 
G

Gast

  • #9
Tja Mädels, das ist eure Seite der Medallie!

Unsere Seite ist die, dass wir ...jedenfalls nach klassichen Spielmustern ...die Initiative ergreifen müsse ..eure ist es, "richtig" zu reagieren. Letzteres ist der Preis dafür, dass ihr euch nicht Erstüberwinden müsst!

Wenn ich ein Frau anspreche, dann ist mein Vorteil, dass in in dem Moment, in dem ich es tut, über den Punkt hinweg bin, dass die Frau merken könnte, dass ich Interesse an ihr habe ...sie weiß es dann eh'.

Wenn eine Frau nicht "richtig" reagiert, lasse ich das Spiel auf den Level der Belanglosigkeit zurückfallen und sie ist raus. Ich arbeite mich nicht an einer zickigen Frau ab!!!

Was "richtig" ist, ist übrigens euer Problem ...nicht meines ...meines war die richtig Ansprache. Wenn ihr mir sagt, was die richtige (universell richtige) Anspache ist, sage ich euch, wie eine richtige Reaktion aussieht. ;)

m43

PS: Ich finde meine Position, des Erstansprechenden, viel einfacher (Offensivpositionen gefallen mir immer viel besser!) ...auch wenn meine Geschlechtsgenossen das teilweise anders sehen.
 
G

Gast

  • #10
Ich finde Frauen sollten sich nicht so plump anquatschen lassen und derartige Aufdringlichkeiten ignorieren. Als Mann würde ich grundsätzlich nur wenn sich aus der Situation heraus ein Gespräch ergibt, dann irgendwann die Flirtinitiative ergreifen. Einfach so, nach dem Motto "Hallo, Du gefällst mir" oder "ich möchte Sie kennenlernen" ist doch das Letzte. Leider gibt es auch noch Frauen, die sich von solchen plumpen Vertraulichkeiten geschmeichelt fühlen.

m.

>>> Bitte beachten sie, dass es sich hierbei lediglich um eine Grundsatzdiskussion handeln kann, da der Thread von 2011 ist und die FS wahrscheinlich nicht mehr mitliest. Danke <<<