G

Gast

Gast
  • #1

Wie reagieren Männer wenn sie nach einem Date eine Absage erhalten?

Ich (w26) musste vor einigen Wochen einem Mann nach einem Date einen Korb geben. Er war einfach absolut nicht mein Typ. Seine Ansichten sind einfach nur schrecklich und er passte absolut nicht zu mir. Wir hatten abosult nichts gemeinsam (was er leider ganz anders sah...)Ich hab ihm das so nett wie möglich mitgeteilt. Irgendwie hat er sich aber total in etwas reingesteigert, obwohl wir uns nur ein einziges mal getroffen haben. Habe ihm keinerlei Hoffnungen gemacht. Er war äusserst eingeschnappt. Gut, das kann ja mal vorkommen. Aber dann hat er mich via Mails aufs Übelste beleidigt. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich jemals so beleidigt worden bin. Dachte echt der Typ wäre nicht ganz "normal" und machte mir kurzzeitig etwas Sorgen. Naja, hoffe hier doch noch auf "normale" Männer zu treffen. Reagieren alle Männer so eingeschnappt auf Absagen???
 
G

Gast

Gast
  • #2
Natürlich reagieren nicht alle Männer so eingeschnappt auf Absagen - es wäre auch vermessen, alle Reaktionen über einen Kamm zu scheren, aber du musst dir mal überlegen, dass seine Wahrnehmung eine ganz andere war als deine.
Wärt ihr beide der gleichen Ansicht gewesen, dass es nicht passen wird, wäre das in keinerlei Hinsicht problematisch geworden, ihr hättet euch halt höflich verabschiedet und den Kontakt beendet.
Er hatte aber vielleicht schon innerlich angefangen, Pläne zu machen, ob ihr vielleicht mehr daraus entstehen lassen könnt und war dann natürlich geschockt und in seinem Stolz gekränkt, vielleicht auch erstmal überfordert mit dem, was du ihm gesagt hast, und hat es dann dementsprechend an dir ausgelassen. Der kriegt sich auch schon wieder ein.
Aber du solltest dir halt überlegen wie es dir ginge, wenn du dir schon Vorstellungen vom realen Prinzen gemacht hast und der dir vielleicht einfach so ins Gesicht schlägt - so ungefähr kann man das vielleicht vergleichen - wie würdest du dich fühlen? Genau, du würdest ihn auch beschimpfen wollen, ob du das dann mit deiner besten Freundin bei einer Familienpackung Eis und Alkohol machst oder ihm ne Mail schreibst, ist vielleicht auch eine Frage der Zeit.
Er hat sich für letzteres entschieden und dir steht "das gleiche Recht" zu, wenn du mal abserviert wirst. Versuch es so zu sehen und es ist schon nicht mehr ganz so unnormal...
 
  • #3
Nein, das tun sie nicht. Schilderungen dieser Art sind hier relativ selten. Manchmal kommt es schon vor, dass man ein Date anders wahrnimmt als sein Gegenüber. Dann möchte der eine den Kontakt fortsetzen, aber der andere nicht. Natürlich ist derjenige, dem abgesagt wurde, dann leicht enttäuscht.

Beide Beteiligten können etwas tun, um das Problem zumindest zu reduzieren. Ich sehe drei Maßnahmen:

1. Man sollte nicht mit zu hohen Erwartungen in ein Date gehen. Wer vorher schon hoch fliegt, fällt hinterher umso tiefer.

2. Man sollte so oft es geht Parallelkontakte pflegen. Bekommt man eine Absage, konzentriert man sich eben verstärkt auf die anderen Kontakte. So explodiert das Problem "zur Seite".

3. Man sollte angemessen ehrlich sein in einem Date. Wenn jemand nur Blödsinn von sich gibt, mit dem man überhaupt nicht klarkommt, dann sollte man ruhig mal sachlich und dezent widersprechen, damit auch der andere merkt, dass man nicht zusammenpasst. In einer Auseinandersetzung darf das Ganze natürlich nicht ausarten.
 
G

Gast

Gast
  • #4
So ganz unschuldig würde mich mal interessieren, wie

- das "so nett wie möglich mitgeteilt"
- das "irgendwie total in etwas reingesteigert"
- das "keinerlei Hoffnungen gemacht"
- das "äußerst eingeschnappt"
- und das "aufs Übelste beleidigt"

wohl aus der Perspektive des betroffenen Mannes geschildert worden wäre.

Jedes Ding hat nämlich zwei Seiten, und aus der Schilderung der Fragestellerin höre ich sachte heraus, dass darin ein klitzekleines Bisschen (hust hust) ein subjektiver Wahrnehmungsfilter der Erzählenden zugeschlagen haben könnte.

Da könnten sich vielleicht zwei "passende" Leute gefunden haben, in einer ganz anderen Bedeutung als _partnerhaft_ zusammenpassend...
 
  • #5
Also ich lösche nummer und alle kontaktdaten und fertig, bin sogar bis zu einem gewissen grad froh wenn ein eindeutiger korb kommt weil man sich dann keine hoffnungen macht und sich manche echt lächerlich verhalten indem sie immer sagen alles schön und gut freut mich bla bla und dann haben sie nie mehr zeit, rufen nicht zurück, heben nicht ab usw...
 
B

Berliner30

Gast
  • #6
Ich seh das wie Thomas und außerdem bist du ja nicht die einzigste Frau und neues Dates lassen sich schnell vereinbaren. Auch wenn du so eine super Top Frau für diesen Mann gewesen wärst, ists nicht weiter schlimm, denn nach wenigen Wochen hatte man hier (+in dieser Stadt) genügend gleichwertige Vorschläge.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Doch, leider gibt es immer wieder Personen, die mit einer Absage nicht umgehen können.
Lies mal die Beiträge:

https://www.elitepartner.de/forum/w-37-kann-darf-frau-gar-keine-absagen-erteilen.html

Daher ist diese Löschfunktion eine gute Einrichtung! Niemals zu schnell eine private Mailadresse herausgeben und nur eine Prepaid-Handynummer!

Dir alles Gute! Verlier nicht den Mut und sei vorsichtig!
 
G

Gast

Gast
  • #8
nein, es reagieren bestimmt nicht alle Männer eingeschnappt auf eine Absage!

Doch verzeih bitte den Vergeich mit dem Tierreich (da kann man sehr gut lernen!!):

Mänchen die nicht zum Zuge kommen, neigen oft dazu Ihren Frust an anderen auzulassen. So werden Gazellenböcke, die im Paarungsgeschehen unerliegen aggressiv gegenüber den anderen Rudelmitgliedern. Das wirkt beim beobachten zuweilen sogar noch lustig!

Vielleicht hilft Dir dieses etwas abstruse Beispiel, locker mit der Situation umzugehen.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ich habe leider erlebt, dass mancher Mann super gekränkt bis hin zu Stalking- Aggression re-agiert hat. SChlimm! Den Text hab ich im www gefunden. Find ich gut

Mit einer Absage umgehen

1. Eine Absage tut erst mal weh, erst recht, wenn Sie sich viel Mühe gegeben haben, sich zu recht zu machen oder Sie die Rechnung bezahlt haben und Ihnen Ihr Gegenüber sehr gut gefallen hat und Sie sich nichts mehr wünschen, als den anderen wieder zu sehen.
2. Oft verhält man sich beim 1. Treffen auch nicht so locker und ist gehemmt, wenn Ihnen jemand gegenüber steht, den Sie auf den 1. Blick schon toll finden, da hilft nur Übung, mit jedem Treffen lernen Sie dazu.
3. Wenn Sie eine Absage erhalten, denken sie immer daran, man kann nicht jedem gefallen, gerade heute, wo die Menschen immer individueller sind, ist die Partnerfindung wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen, es ist eben noch nicht der Deckel, der für Sie bestimmt ist, aber es ist nach dem Gesetz der Wahrscheinlichkeit ein Schritt weiter zum passenden Partner/ Partnerin
4. Nehmen Sie eine Absage nicht persönlich, aus jedem Treffen können Sie lernen, wie Sie auf andere wirken und wie sich weiter entwickeln können. Sehen Sie es als Chance.
5. Lassen Sie sich durch eine Absage nicht entmutigen, er/ sie war eben nicht der Richtige für Sie, besser jetzt ein Ende, als wenn Sie noch mehr Gefühle investieren ohne etwas zurück zu bekommen.
6. Es tut Ihnen nicht gut, sich zu verbiegen, um jemanden zu gefallen, wichtig ist, das Sie so geliebt werden wie Sie sind und Ihr Ziel ist es, diesen Menschen zu finden. Also freuen Sie sich auf ein neues Treffen, denn nach dem Gesetz der Wahrscheinlichkeit, wie schon oben erwähnt, sind Sie diesem Ziel schon wieder ein Stück näher.
7. Jedes Treffen mit einem Menschen, der Ihnen gefällt, zeigt Ihnen auch, das es ja zum Glück Menschen gibt, die Ihnen gefallen und wenn es dieser nicht ist, dann vielleicht der Nächste, also nur Mut beim Weitersuchen.
 
G

Gast

Gast
  • #10
"Wie reagieren Männer wenn sie nach einem Date eine Absage erhalten?"

z.B. machen Sie weitere Dates mit anderen Damen. M46
 
G

Gast

Gast
  • #11
Klassische Dates bei denen man sich 'gegenüber' sitzt sind sowieso das denkbar schlechteste Szenario. Der Tisch alleine 'trennt' und es herrscht oft eine unnatürliche, erzwungene 'Test'-Atmosphäre. Aber das nur am Rande. Ich unternehme meist etwas mit Dates oder - falls wir in einem Cafe/Bar sitzen - dann sitze ich neben ihr (Couch, etc.). Wie gesagt, das nur am Rande.

Nein, wenn da keine Chemie ist, dann merke ich das selbst sofort. Ist die Frau sehr zögerlich, angespannt und wenig enthusiastisch habe ich sogar selbst oft das Ende des Dates initiiert.

Wenn mir eine Frau nach einem Date ein Korb gegeben hat, dann habe ich stets gelächelt und so etwas wie "Ja, ich glaube wir haben beide gemerkt das wird nichts." Gesagt. Oder etwas ähnliches. Männer die emotional/verärgert reagieren sind unerfahren und wissen nicht wie das Spiel gespielt wird.
 
  • #12
Wenn das Date gut verlief - aber danach trotzdem Absage - halte ich (m) das für vorschnell.
Wie soll man einen ganzen Menschen bereits nach nur einem Treffen beurteilen können ?

Absagen sind auch schwer, wenn man(n) nicht zahlreich xx-Frauen kontaktiert.
Sondern sich auf Wenige konzentriert, mit ernsten Absichten.
Affärensucher können Absagen leichter weg stecken.

Schließlich geht es doch um Partnersuche und nicht ONS.
Da wird man doch entsprechende Gefühle sich erlauben dürfen, anstatt oberflächlich wie als Freier im Bordell.
Oder sind Männer nur noch zur Freizeitunterhaltung und Bespaßung gefragt ?
(Oder als Depp zum zahlen)

Ich finde, das manche Frauen sehr vorschnell und großzügig mit Absagen/Ablehnung umgehen, sowohl mit oder ohne Date.
Als ob bei ihnen die Männer Schlange stehen würden.
Aber in Wirklichkeit sie jahrelang auf Partnersuche sind. Oder ihre Methode für "Partnersuche" halten.

Es klingt wie ein Hohn und unglaubwürdig, wenn solche Frauen dann noch von ersten Absichten, Liebe und Partnerschaft behaupten. Während ihnen Keiner recht ist.
Oder so schwierige Bedingungen stellen, daß ihnen jeder Mann davon läuft.

Wenn die Frau dann (überspitzt) nach 30-40 Jahren (in Singlebörsen) sich endlich für einen Mann entschieden hat, ist es zu spät, weil dann "der Sargdeckel zuklappt"
Entweder bei diesem Mann - oder ihr eigener Sargdeckel.

Eine Frau (45) nannte mir ihre 15 Jahre Partnersuche in Singlebörsen. Dann fand sie einen Partner im RL:
Die Liste ihrer Probleme ist aber recht schwer und umfangreich.

(m,53)
 
G

Gast

Gast
  • #13
Ich habe leider erlebt, dass mancher Mann super gekränkt bis hin zu Stalking- Aggression re-agiert hat. SChlimm! Den Text hab ich im www gefunden. Find ich gut

.

zu 1:
Aus dem Grund zahlt jeder seine Rechnung selbst.
zu 2:
Solche Dates sind mehr oder weniger als Vorstellungsgespräche ähnlich denen für einen Job zu sehen. Dementsprechend geht es um eine gute Präsentation. Der Aufbau von emotionalen Bindungen sind fehl am Platz. Diese erfolgt bestenfalls nach Zusage der Frau.
zu 3:
Diese Mähr das jeder Topf seinen Deckel findet sollte endlich mal begraben werden. Denn wenn einer schon zig Abfuhren hinter sich hatte und immer noch denkt er fände eine, verschließt die Augen vor Realität.
zu 4:
Natürlich nehme ich nach dem 100. Mal des Satzes: "Sorry Du bist leider nicht mein Typ" persönlich!!! Mangelnde Attraktivität lässt sich nicht durch mehr mentales Training kompensieren.
zu 5:
Das klinkt in etwa so wie wenn einer an ne heiße Herdplatte fasst und vor Schmerzen schreit und dabei denkt: "OK kauf ich mir halt nen neuen Herd. Dort werd ich mir sicherlich nicht die Finger verbrennen."
zu 6:
Ich weiß nicht wie`s Euch geht aber mir bereiten Vorstellungsgespräche keine Freude. In erster Linie sitzt mir ein fremder Mensch gegenüber der mich als Ware begutachtet.
zu 7:
Zu den genannten Treffen kommt es für viele erst gar nicht, weil sie schon anhand ihrer Fotos aussortiert wurden.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Wenn mir eine Frau nach einem Date ein Korb gegeben hat, dann habe ich stets gelächelt und so etwas wie "Ja, ich glaube wir haben beide gemerkt das wird nichts." Gesagt. Oder etwas ähnliches. Männer die emotional/verärgert reagieren sind unerfahren und wissen nicht wie das Spiel gespielt wird.

Finde ich eine gute und souveräne Art und Weise, denn jeder kann mal in die Situation kommen, einen Korb zu geben, bzw. einen zu erhalten.

Ich habe viele Dates gehabt und die wenigsten Männer konnten höflich und respektvoll mit einem Korb umgehen. Bin froh, dass sie sich so von ihrer wahren Seite gezeigt haben. Denn so habe ich gleich erfahren, wie sie sich in anderen Konfliktsituationen verhalten hätten, wären wir eine Beziehung eingegangen.


w
 
G

Gast

Gast
  • #15
An FS:

Ich hatte vielen Männern Körbe gegeben, aber auch viele erhalten, letztendlich meinen Mann im richtigen Leben kennengelernt.

Bisher ist nur einmal einer auffällig geworden, und da kann man froh sein, dass man mit diesem Menschen nicht näher in Kontakt kam.

Mein höchster Respekt geht an die Männer, die entweder freundlich einen Korb geben konnten, bzw. solchen entgegennehmen konnten. Wir haben uns dann jeweils viel Glück bei der Suche gewunschen, man hat sich mit jemanden Fremdes einen Abend lang unterhalten und das wars.

Ich denke, die jeweiligen Reaktionen sagen sehr viel über das Niveau aus, das in diesem Falle nicht von Abitur oder Beruf sondern von Menschenverstand und Herzensbildung abhängt und genau das sind die wichtigsten Eigenschaften eines Menschen.

w, 41
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #16
Habe bestimmt schon 30 Körbe bekommen, wenn ich nach einem "Wiedersehen" gefragt habe...
Ich habe immer nur "schade" gesagt und mich verabschiedet,womit sehr viele Frauen nicht klar kamen.

Es kamen Aussagen wie: Du wirst ja garnicht böse ?, andere Männer flippen immer gleich aus...,
Stört dich das nicht ? Es tut mir leid,ich hab den Kopf nicht frei für Männer..., Ich hoffe ich hab dich
nicht verletzt ? usw.
Das verstehe ich NICHT,erwarte keine Rechtfertigung und möchte einfach nur weggehen.

Ich habe zwar keinen Erfolg bei Frauen aber ich gehe trotzdem entspannt mit Abfuhren um,das ist
Frauen wohl schwer zu verstehen...

Gruss M(36)
 
G

Gast

Gast
  • #17
Wer eine Frau wegen einer Absage beleidigt, ist eine arme Wurst.

Willst Du eine arme Wurst als Liebhaber und / oder Vater Deiner Kinder? Nein? Na dann, hast alles richtig gemacht!
 
G

Gast

Gast
  • #18
Wie gehe ich als Mann mit Absagen um:

Meistens merke ich schon, wenn es nicht passt. Mein Glück ist, dass ich eine gute Antenne dafür habe. Bei den offensichtlichen Dates, wo man schon sehr schnell (beide) weiß, dass es nichts ist, ist es keine große Sache. Meistens hört man nichts mehr oder in den Folgetagen kommt die Absage von ihr oder mir. Nicht weiter schlimm.

Schwieriger wird's, wenn sich eine Seite mehr vorstellen kann. Gehen wir jetzt mal von mir aus und sie ist nicht sonderlich begeistert von mir. In dem Fall bei noch nicht erfolgtem Korb versuche ich natürlich, den Kontakt zu halten und ein zweites Treffen zu vereinbaren. Wenn sie dann sagt, das wird nichts, bedanke ich mich und gut ist. Es macht einfach keinen Sinn für mich, Energien in hoffnungslose Dinge zu stecken. Wenn es eine normale oder höfliche Absage ist, bedanke ich mich fürs Interesse und wünsche alles Gute. Wenn es wirklich mal eine fiese Absage sein sollte (hatte ich noch nicht nach einem Date) würde ich an der Stelle einfach das Gespräch schnell beenden. Das man sich mit so was nicht gut fühlt, ist klar. Da sag ich mir aber: Wenn es schon am Anfang so ein Theater ist, dann hab ich nochmal Glück gehabt, dass die Dame an mir vorbei gegangen ist.

Wenn sich einer so aufführt wie bei dir, dann hast Du ihn entweder wirklich beleidigt oder er ist extrem verunsichert. Das einzige, was Du machen kannst, ist ihn zu bitten, dass er dich in Ruhe lässt. Es sind seine schlechten Gefühle und mit denen hast Du nichts zu tun. Überdenke aber, ob Du ihn wirklich beleidigt hast und sollte das der Fall sein, ändere dein Absageverhalten. Im Grunde ist es nicht schwer ganz neutral zu sagen, dass es nicht passt. Es gibt viele Menschen, die eine eindeutige Entscheidung lieber haben, auch wenn sie negativ ausfällt. Der Stil sollte aber gewahrt bleiben.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Ich finde, das manche Frauen sehr vorschnell und großzügig mit Absagen/Ablehnung umgehen, sowohl mit oder ohne Date.
Als ob bei ihnen die Männer Schlange stehen würden.
Aber in Wirklichkeit sie jahrelang auf Partnersuche sind. Oder ihre Methode für "Partnersuche" halten.

Es klingt wie ein Hohn und unglaubwürdig, wenn solche Frauen dann noch von ersten Absichten, Liebe und Partnerschaft behaupten. Während ihnen Keiner recht ist.
Oder so schwierige Bedingungen stellen, daß ihnen jeder Mann davon läuft.

(m,53)

Ach Bernd, ich finde du siehst viele Dinge auf der einen Seite sehr klug, auf der anderen Seite sehr einfältig. Männer verhalten sich doch oft auch so, ist mir schon mehrfach passiert. Sie nehmen lieber eine Frau als "Partnerin" mit div. Problemen und dazu nicht mal gut aussehend, als mich, die so gut wie keine Probleme hat, dazu recht nett aussieht, wie mir letztens wieder ein Mann sagte. Er sagte aber auch, dass Männer oft pragmatisch sind. Lieber die graue Taube in der Hand, als den netten schlanken Spatz auf dem Dach, wo man ständig Angst haben muss, dass der attraktive Spatz wegfliegt.

Mir ist schon ein Mann recht, nämlich der Mann, der mir in seelischer, intellektuere, sexueller und auch ansonsten viel geben kann. Eine BAN-Beziehung (Besser als nichts-Beziehung) wie viele Menschen eingehen, will ich nicht. Dann bleibe ich lieber Single, weil ich mich und auch den Mann nicht glücklich machen würde. Das hat kein Mann verdient.

Deine Argumente mit Schlange stehen usw. finde ich absolut kindisch, liest sich wie ein Bub, den es sehr kränkt, dass er so oft abgelehent wurde, obwohl er doch so toll ist.

Als Frau kann ich dir sagen, dass auch Männer sehr schnell und grosszügig mit Ablehnungen umgehen. Wenn ich mich so umschaue, welche kräftige Granate, die nicht mal charakterlich super und emotional reif ist, wäre sie das, würde sie ihren Körper besser wertschätzen und sich nicht ein Kilo nach dem Anderen mit ungesunder Ernährung anfuttern, alle einen oft sehr schlanken Mann haben, dann wundere ich mich auch über die verkehrte Welt.

Mir sagen Männer immer wieder, dass ich eine süsse, attraktive Frau mit gutem Charakter bin, dazu wenig Probleme habe, Kind ist erwachsen, aber ernsthaft interessiert sich keiner für mich. Die suchen sich lieber was "einfacheres", wo sie das Gefühl haben, sie sind der Bessere, Hübschere usw. und damit über der Frau stehen wollen und keine Angst haben müssen, dass Frau sie schnell verlässt, wenn er nicht mehr der Beste ist.

Deswegen sind ja attraktive Frauen öfter Single, als Frauen, die graue Mäuse, übergewichtig, mit div. Problemen usw..

Kurz gesagt, hier scheint das Gesetz der Gegensätzlichkeiten stark zu wirken. Unattraktiver Mann interessiert sich stark für attraktive Frauen, attraktive Männer interessieren sich oft für liebe graue runde Mäuschen.
w
 
G

Gast

Gast
  • #20
Habe bestimmt schon 30 Körbe bekommen, wenn ich nach einem "Wiedersehen" gefragt habe...
Ich habe immer nur "schade" gesagt und mich verabschiedet,womit sehr viele Frauen nicht klar kamen.

Es kamen Aussagen wie: Du wirst ja garnicht böse ?, andere Männer flippen immer gleich aus...,
Stört dich das nicht ? Es tut mir leid,ich hab den Kopf nicht frei für Männer..., Ich hoffe ich hab dich
nicht verletzt ? usw.
Das verstehe ich NICHT,erwarte keine Rechtfertigung und möchte einfach nur weggehen.

Ich habe zwar keinen Erfolg bei Frauen aber ich gehe trotzdem entspannt mit Abfuhren um,das ist
Frauen wohl schwer zu verstehen...

Gruss M(36)

Finde ich sehr souverän, so ein Verhalten, aber gibt es uns nicht zu denken, dass viele Frauen so was nicht kennen und daher nachfragen? Obwohl ich es mir kaum vorstellen kann, dass alle Frauen ihre Verwunderung kund taten, als der Mann so gut reagierte.

Ich finde es nur komisch, wenn Mann sich komisch verhält, man ihn darauf hin anspricht, er es nicht rafft und sich dann verabschiedet und Mann sehr wütend wird.

Ich gebe jedem Mann, den ich näher kennenlerne eine Chance, aber wenn Mann sich respektlos und nicht Kennenlernförderungs-Willig zeigt, durch Fragen stellen, gute Bezugnehmende Kommunikation, Pünktlich sein, also ganz normale Basics eines Erwachsenen, ich dann nochmal Nachfrage, ihn um Aufklärung bitte und dann nur Dummheit kommmt, dann ist dem Mann nicht zu helfen und ich verabschiede mich. Habe ich leider mehrfach erlebt.

Da draussen laufe ne Menge kleiner Jungs und Frauen in Erwachsenkleidung rum. Leider.

w 50
 
  • #21
Habe bestimmt schon 30 Körbe bekommen, wenn ich nach einem "Wiedersehen" gefragt habe...
Ich habe immer nur "schade" gesagt und mich verabschiedet,womit sehr viele Frauen nicht klar kamen.

Es kamen Aussagen wie: Du wirst ja garnicht böse ?, andere Männer flippen immer gleich aus...,
Stört dich das nicht ? Es tut mir leid,ich hab den Kopf nicht frei für Männer..., Ich hoffe ich hab dich
nicht verletzt ? usw.
Das verstehe ich NICHT,erwarte keine Rechtfertigung und möchte einfach nur weggehen.

Ich habe zwar keinen Erfolg bei Frauen aber ich gehe trotzdem entspannt mit Abfuhren um,das ist
Frauen wohl schwer zu verstehen...

Gruss M(36)

Das machst du gut. Die Männer die sich zu sehr aufregen, haben einen Dachschaden und Egoprobleme.
Als Erwachsener muss ich nicht garstig werden oder rumschreien wegen eines Korbes.
(Ein wenig traurig oder sauer zu sein, ist vollkommen ok, es geht um die Liebe)

"Ich hoffe ich habe dich nicht verletzt"

Das klingt erstmal nach Empathie und Herzlichkeit dir gegenüber, aber es geht darum das Ego der Frau zu schützen, nicht deins. Frauen möchten gemocht werden und machen sich viel mehr einen Kopf darum, wenn sie nicht gemocht werden.

Das Gegenteil von Liebe ist nicht Hass, sondern Gleichgültigkeit. Durch deine Gleichgültigkeit
erniedrigst du ihren Marktwert. Sabern ihr die ganzen anderen Verehrer doch hinterher oder regen sich bei Körben auf. Du nimmst es stoisch hin. Das bedeutet, sie ist gar nicht so toll, wie sie denkt.


Der 2.Punkt.

Dir kann man die "Friendszone" nicht anbieten. "Ach lass uns doch Freunde sein" Mein Becken kriegst du nicht, aber beim Umzug kannst du gerne helfen, fällt dadurch aus.

Die Gefühle waren (leider) nicht da, aber sie bietet dir den Olivenzweig der Freundschaft an. So schützt sie ihr Ego. Sie ist ja immer noch eine Gute in ihrem eigenen Wertesystem.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Ach Bernd, ich finde du siehst viele Dinge auf der einen Seite sehr klug, auf der anderen Seite sehr einfältig. Männer verhalten sich doch oft auch so, ist mir schon mehrfach passiert. Sie nehmen lieber eine Frau als "Partnerin" mit div. Problemen und dazu nicht mal gut aussehend, als mich, die so gut wie keine Probleme hat, dazu recht nett aussieht, wie mir letztens wieder ein Mann sagte. Er sagte aber auch, dass Männer oft pragmatisch sind. Lieber die graue Taube in der Hand, als den netten schlanken Spatz auf dem Dach, wo man ständig Angst haben muss, dass der attraktive Spatz wegfliegt.

Das strotzt aber auch sehr von Einfältigkeit und verletztem weiblichen Stolz. Manche Männer stehen auch darauf ne Frau mit Problemen zu haben, damit sie was zu tun haben und nicht jeder Mann hat so ein miserables Selbstbewußtsein, dass er ne Partnerin braucht, bei deren Attraktivität keine Befürchtungen aufkommen müssen. Es ist unmöglich das zu pauschalisieren, diese Gleichung hat viele Lösungen.

Gruß m30
 
G

Gast

Gast
  • #23
#15 @ #20:

Klingt plausibel ! Jetzt verstehe ich das ganze etwas besser...
Bin sehr froh,das mir noch KEINE eine "gute Freundschaft" angeboten hat !!!
Habe mich nach dem "schade",nie auf eineren weiteren dialog eingelassen,tschüß und gut.
Bin sonst eher extrovertiert und nicht ruhig.
Habe mich langsam an die Abfuhren gewöhnt,warum soll ich mich da aufregen ?

Gruss
 
G

Gast

Gast
  • #24
Das strotzt aber auch sehr von Einfältigkeit und verletztem weiblichen Stolz. Manche Männer stehen auch darauf ne Frau mit Problemen zu haben, damit sie was zu tun haben und nicht jeder Mann hat so ein miserables Selbstbewußtsein, dass er ne Partnerin braucht, bei deren Attraktivität keine Befürchtungen aufkommen müssen. Es ist unmöglich das zu pauschalisieren, diese Gleichung hat viele Lösungen.

Gruß m30

Einfältigkeit und verletzter Stolz? Nee, eher gutes Beobachtungsvermögen und Menschenkenntnis, wenn Männer drauf stehen eine Frau mit Problemen zu haben, damit sie was zu tun haben, wie abgefahren ist denn sowas?

Pauschalisieren sollte man wirklich nicht, aber es fällt auf, dass viele Männer nur einen Lösungsweg für eine Gleichung kennen und rechnen können.
 
G

Gast

Gast
  • #25
Natürlich ist es nicht angenehm, "abgelehnt" zu werden. Aber ich bin dankbar, wenn heute überhaupt noch jemand genug Courage und Anstand hat, den anderen nicht einfach zu ignorieren, wenn er ihn nicht "will". Und wenn dann noch eine konstruktive Begründung dabei ist, die mehr als eine dämliche Ausrede, eine weit hergeholt erscheindende Rechtfertigung oder gar einen Seitenhieb darstellt - Menschen gehen manchmal sehr unfaire Wege, um jemanden loszuwerden - dann freue ich mich, etwas daraus lernen zu können.

m.
 
G

Gast

Gast
  • #26
Wenn das Date gut verlief - aber danach trotzdem Absage - halte ich (m) das für vorschnell.
Wie soll man einen ganzen Menschen bereits nach nur einem Treffen beurteilen können ?

Kann man.
Es gibt Menschen, mit denen ein Date durchaus angenehm und erfreulich verläuft, die man sich aber beim besten Willen nicht als Partner vorstellen kann.
Nie erlebt? Seltsam, zumal ja weitaus mehr zwar sympathsiche Männer herumlaufen, man aber den passenden Beziehungskandidaten und die Liebe nicht so leicht findet - ganz offensichtlich, sonst wäre dieses Forum nicht existent und jeder hätte immer einen Partner.

Leider habe auch ich schon eine ähnliche Erfahrung wie die FS machen müssen. Immerhin ein guter Beweis dafür, dass das Bauchgefühl diesen Mann betreffend gestimmt hat. Männer die gleich ausfällig werden braucht niemand.
 
G

Gast

Gast
  • #27
Ja, sowas kenne ich . Leider. Bis hin zum stalkenden Dentisten, bis zur einstweiligen Verfügung........Ich sage niemals mehr: kein Interesse. Ich bin dann plötzlich wochenlang im Urlaub und nehme anonyme Anrufe nicht mehr an, ändere die email, die ich mir für ep hier extra als Wegwerf-email zugelegt hatte. Sei in Urlaub für mehrere Wochen..............oder sag, du hättest dich hoch verschuldet.......irgendetwas, das dich unattraktiv für ihn macht.W42
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #28
Hallo!
Absagen an einen Mann? Schwierig hab ich fest gestellt.
Ich umgehe es auch, sag, ich ruf an. rufe niemals an und das mit den "Bin in Urlaub" hab ich auch schon oft begraucht.
Besser so. als sich als Frau einem stalker oder Überreaktionär aus zu setzen.
Hab ich ebenfalls beides schon erlebt.
Ich finde es zwar schade für die Männer, die das nciht sind, aber als Frau muss ich mich einfach schützen vor bösen Nachstellungen.
W47
 
Top