• #1

Wie mit Männern mit Ehering umzugehen?

Ist es in Ordnung einen Mann anzuflirten, von dem man nicht weiß, ob er verheiratet ist? Er trägt einen eheähnlichen Ring auf dem Ringfinger. Ich ziehe keine Rückschlüsse auf gesellschaftskonforme Verhaltensweisen. Ich denke es ist okay, ihn anzumachen. Wie seht ihr das?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #2
Frage ihn doch einfach, ob er verheiratet befreundet oder liiert ist! Ich muss doch vorab wissen, auf wen ich mich einlasse, das ist doch ganz normal, natürlich kann er mich auch belügen!
 
  • #3
Wenn Du eine Affäre möchtest, ist das ein Weg. Wenn Du eine Beziehung möchtest, wohl eher kein günstiger. Was ist Dein Ziel? Man kann ja auch klären, ob der Ehering ein solcher ist, indem man sich normal unterhält.

Ich persönlich habe Frauen mit Ehering nie angeflirtet.
 
  • #4
Was willst Du von ihm? Das wäre meine Frage. Du kannst jeden anmachen, den Du willst. Aber wenn ich eine Beziehung wollte, würde ich mir nun einen verdächtig beringten Mann nicht auch noch aussuchen (sich verlieben, ist was anderes, das kann passieren und das Wesentliche ist mE, was man dann damit macht).

Falls er selbst den Ring eindeutig findet als Zeichen seines Vergebenseins, wird er Dich eventuell in eine nicht so schöne Schublade stecken, wenn Du ihn anmachst.
 
  • #5
Wie wäre es denn mit nachfragen? Man kann auch einen Flirt einfach mit einer Frage nach dem Ring beginnen. Ist es kein Ehering, dann hast du doch direkt Interesse bekundet und den Startschuss zum Flirt gegeben. Und ist es ein Ehering, dann sollte man schon aus Anstand und um sich möglicherweise nicht selbst zum Trottel zu machen den Rückzug antreten.

So einfach kann es sein.
 
  • #6
Wenn eine Person einen Ring trägt gibt diese eigentlich schon das Signal gebunden zu sein.

Ich als Frau finde das sehr armselig und auch peinlich, einen Mann mit Ring anzubaggern. Die Steigerung davon wäre dann die Frage ob er verheiratet ist oder nicht. Ich würde etwas subtiler vorgehen.
 
  • #7
Ich kenne viele Frauen, die Ringe einfach so, als dekorative Schmuckstücke, tragen und nicht, um zu signalisieren, dass sie vergeben sind. Aber keinen einzigen Mann, der das tut - schon garnicht einen eheähnlichen Ring am typischen Ringfinger. Da kann meiner Erfahrung nach sehr wohl von verheiratet oder zumindest fest vergeben ausgehen.

Oder meinst du mit
Ich ziehe keine Rückschlüsse auf gesellschaftskonforme Verhaltensweisen.
, dass er sich trotz verheiratet-seins auf ein Verhältnis einlassen könnte? Das ist natürlich möglich. Um das herauszufinden, müsstest du es wohl versuchen mit der Anmache, wenn das mit deinem Gewissen vereinbar ist.

W, 27
 
  • #8
Soooo eindeutig ist ein Ring auch nicht. Wenn ich mich nicht irre gab es hier schon mal eine ähnliche Diskussion. Ich selbst kenne ungebundene beiderlei Geschlechts mit Ringen, ebenso gebundene ohne Beringung.
Nicht immer ist ein schlichter Ring auch ein Ehering.
Da werden Sie ums Fragen nicht herumkommen, und eine glücklich gebundene Person wird Ihnen das auch mitteilen.
M/50
 
  • #9
Wenn ihr euch regelmäßig seht, dann unterhalte dich doch erstmal normal mit ihm. Dann wirst du schon mitbekommen, ob er Freundin, Frau oder Kinder erwähnt. Und wenn er vergeben ist, lass die Finger von ihm, es gibt genug andere Männer.
 
  • #10
Ich ziehe keine Rückschlüsse auf gesellschaftskonforme Verhaltensweisen. Ich denke es ist okay, ihn anzumachen.
Du redest nicht von Flirt, sondern Anmache. OK, Dir ist es egal, also tu es.
Es ist Dein Leben, Deine Werte.

Du bietest in diesem Fall einen ONs, bzw. Affäre. Ganz eindeutig und unmissverständlich.

Für mich sind verheiratete/ liierte Männer tabu. Ich möchte selbst nicht betrogen werden, und ich möchte keine Beziehung irgendwelcher Art mit einem Betrüger.
Natürlich bist Du Single und frei, und der Mann entscheidet, trotzdem hast Du Deinen Anteil daran.

Dein Leben, Deine Werte.

W, 50
 
  • #11
Du sprichst ja ganz direkt von "Anmache" mit dem Ziel einen sexuellen Kontakt herzustellen. Also wenn Du Dir nicht sicher bist ob der Mann gebunden ist oder nicht und Du kein Interesse an sonstigen Kennenlernen außerhalb des Bettes hast, mach ihn an und warte ab was passiert.

Mir selber war es wichtig keinen ONS mit einem gebundenen Mann zu haben, darum habe ich nicht zuerst geflirtet und dann geredet, sondern erst geredet und dann ggfs das Spiel eröffnet.

Ich ziehe keine Rückschlüsse auf gesellschaftskonforme Verhaltensweisen.
Ich geh mal davon aus, dass Du nicht damit meinst, es wäre Dir egal ob ein Mann gebunden ist oder nicht, Du würdest ihn trotzdem anbaggern. Wenn doch, solche Frauen sind unter ihresgleichen nicht gern gesehen und werde gern kollektiv aus der Gemeinschaft rausgebissen und ausgeschlossen.
 
  • #12
Also ich kenne nicht viele Männer die einen Ring tragen und wenn sie Einen tragen, dann hat das meistens den Grund, dass sie in einer Beziehung sind.
Mir gefallen selten Männer, wenn mir Einer mal optisch gefällt, ist mein zweiter Blick auf seine Hände. Die meisten davon haben einen Ring.........ich würde nie auf die Idee kommen, in irgendeiner Richtung zu denken, dass ich den .....anmachen...will.
Ich finde deine Frage ein bisschen armselig!
 
  • #13
Ich habe einen Ehering an der rechten Hand am Ringfinger, wo er hingehört, ich trage diesen Ring weil ich verheiratet bin, ich habe zumindest noch nie von einem Mann gehört der dort einen Ring trägt und es nicht ist. Maximal vielleicht aus Schutz vor jemanden wie dir.
Oder umgekehrt gesehen, wer jemanden kennen lernen wil oder signalisieren möchte das er frei ist, wird als Mann ganz ganz bestimmt da keinen Ring tragen, weil er weiß das er sich ja von vornherein Chancen nimmt. Nein es ist nicht ok ihn anzuflirten und ja ich schliesse um die Frage zu beantworten Rückschlüsse auf gesellschaftskonforme Verhaltensweisen.
 
  • #14
Du kannst doch anflirten wen du willst. Wenn der Mann seine Ehe aufs Spiel setzt ist das sein Problem, nicht deins. Wenn du nur eine Affäre willst, ist das doch ok. Du bist nicht für die Ehe anderer Leute verantwortlich. w59
 
  • #15
Es könnte auch sein, dass der Mann nur gerne Ringe trägt.

Ich hatte schon einen Platinring mit 22 und war nicht verheiratet, weil ich gerne Ringe habe. Natürlich keinen Ring aus Gold, wie es oft so üblich bei den Eheringen ist. Meine Frau hatte auch einen Ring aus Platin, als wir heirateten, weil sie auch keinen Ring aus Gold wollte. Vielleicht auch eine weitere Gemeinsamkeit, die wir hatten. Nicht jeder der einen Ring trägt, muss gleich verheiratet sein.
 
  • #16
Hier ist die FS:

Ich habe es getan und bin mit ihm in Kontakt getreten. Er hat mich zu einem Cafe eingeladen. Wir haben mehrere Stunden in diesem Cafe gesessen. Er trennt sich nun von seiner Frau, da er unglücklich ist mit ihr. Wir ziehen nächsten Monat in eine gemeinsame Wohnung. Mietvertrag ist unterschrieben.

Ich bin froh, diesen Mut gehabt zu haben. Nun bin ich nicht mehr alleine.
 
  • #18
Diese FS erinnert ein wenig an die FS, die uns unbedingt unter die Nase reiben musste, dass ihr Mann seine Kinder für sie verlässt und diese außerdem enterbt hat - obwohl jeder weiß, dass es Pflichtteilsansprüche gibt.

Vielleicht möchte diese FS uns sagen, dass es das doch gibt: Ein Mann, der Knall auf Fall seine Ehefrau für eine unbekannte Frau verlässt und sofort mit dieser zusammen zieht.

Mir scheint, hier sind - wohl in erster Linie - Frauen mit kaum zu realisierbaren Wunschvorstellungen unterwegs, die sie dem Forum als wahr verkaufen wollen. Oder sie möchten einfach mal testen, was das Forum alles so schluckt.

Wie süß. Dafür ist jetzt seine Frau allein. Nach einmal kurz ins Café setzen mit der FS.
Tut mi leid, FS, aber deine Geschichte ist wenig glaubhaft.
 
  • #19
Sehe ich auch so. Man ärgert sich das man darauf antwortet, seine Zeit opfert und was dazu sagt.
Ich habe ihn im Cafe angesprochen und jetzt trennt er sich und wir ziehen zusammen , Mietvertrag unterschrieben. Ja klar, verkaufen sie uns bitte nicht für dumm. Geht doch gar nicht. Und selbst wenn , wie erstrebenswert ist es, mit jemanden den man 0,0 kennt zusammenzuzuziehen, ihn zum Warmwechsel zu animieren nur um nicht mehr ach so allein zu sein ???