• #1

Wie mache ich mich wieder interessant?

Liebe Männer

Was wenn ihr eine Frau kennenlernt, die ihr zwar interessant findet, die aber nicht gerade eure Priorität ist. Also treffen ja, aber nur wenns grad so passt... was kann die Frau machen, um sich für euch wieder interessant zu machen? Wie verhalten, was schreiben? Was weckt euer Interesse euch mit dieser Frau zu treffen?

Danke und liebe Grüsse
 
  • #3
Liebe Elena128, das solltest du dir nicht antun. Wenn es nicht passt, wenn das entsprechende Interesse abhanden gekommen ist, hat das Gründe und das ist in Ordnung. Da gibt es auch keine Schuld. Der fragliche Mann wird höchstwahrscheinlich den Respekt vor dir verlieren, wenn du dich für ihn verbiegst. Bleib so wie du bist, freu dich deines Lebens und schau nach vorn. Alles Gute!
 
  • #4
Liebe, liebe Elena,

ich bin zwar kein Mann, aber...........Du hast es doch nicht nötig, dich auf *interessant* zu trimmen. Der Mann, der dich begehrt, findet dich interessant, so wie du dich zu erkennen gibst und wie du bist. Alles andere ist Schauspielerei, die vielleicht etwas zum Zünden bringt, aber niemals zum Erfolg.
Dein Augenmerk sollte auf deine positiven Seiten und Charaktereigenschaften liegen und darauf, was du bereit bist, zu geben und zu wollen. Viel Glück!
 
  • #5
Sorry, bin kein Mann. Aber die Frage befremdet mich ein wenig hier.

Ich würde in einem solchen Fall gar nichts tun. Denn wenn der Auserwählte mich nicht interessant findet, dann ist das so. Ich würde jede Maßnahme, die ich ergreifen müsste, um mich bei ihm interessanter zu machen, als Aufgabe meiner Persönlichkeit sehen. Und das fällt aus.
Überhaupt, wieso sollte ich mich bei jemandem interessant machen wollen, bei dem ich sowieso nicht oberste Priorität bin? Das wäre ja ein Hinterherlaufen.

Leider gibt es manchmal Menschen, die einfach nicht so auf dich/ mich stehen. Damit muss man klarkommen und von diesem Menschen ablassen.
 
  • #6
Die erste Frage von mir wäre: Warum willst du das denn? Mit einem Mann zusammen sein, der dich nur treffen mag "wenn's grad so passt" - also grad keine andere zur Verfügung steht?

Die Frage generell beantwortet: Menschen bewerten Dinge, die schwer zu bekommen sind, höher als Dinge, die leicht zu bekommen sind. Das ist der einzige Grund, warum Diamanten teurer sind als Kieselsteine. (Wer das nicht glauben mag und meint, es gehe um die Schönheit von Diamanten: wenn die wie Kieslsteine überall zu Millaiarden offen rumliegen würden wie Steine, niemand würde dafür einen Cent zahlen)

Wer sich interessant machen will, sollte also Folgendes: das eigene Leben leben, sich nicht anhänglich und bedürftig verhalten, abgegrenzt sein usw.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #7
Falls er dich interessant findet, musst du gar nichts machen! Wenn nicht, wirst du mit keinem Kunststück der Welt interessant für ihn.
 
  • #8
Hi Elena,
also ich bin eine Frau und habe folgende Tipps:
Schreib dem Mann nicht zu schnell zurück. Mit dieser ständigen Verfügbarkeit/Erreichbarkeit fühlt er sich zu sicher und das ist langweilig. So plump es sich anhört, aber Männer sind nach wie vor Jäger und es ist ein Reiz für sie wenn die Frau nicht gleich "anbeißt".
Ein anderes Beispiel: Ich war damals sofort Feuer und Flamme für meinen jetzigen Mann und hab auch aktiv Interesse gezeigt. Er fand mich allerdings zu jung und dachte ich sei ein unreifes junges Huhn, das hat er so (natürlich etwas diplomatischer) meiner Kollegin gesagt.
Ich war natürlich beleidigt und hab ihn nicht mehr beachtet. Was war: Das hat dem Herrn gar nicht gepasst und fing dann an meine Nähe zu suchen...
Also nicht zu offensiv sein, das ist manchmal die beste "Strategie".
Warte auch mal ab bis er ein nächstes Treffen vorschlägt. Das lehnst du aber erstmal ab weil du da schon verabredet bist... Dann bekommt er mal einen kleinen Dämpfer und sieht dass du nicht gesprungen kommst wenn er pfeift!
Alles Gute und viel Erfolg :)
 
  • #9
Im Prinzip nichts. Tue nichts, lebe dein Leben weiter. Wenn du dich anbiederst (dich veränderst für einen Mann) wirkst du immer ein Stück weit unterwürfig und damit nicht anziehend.

Der Charakter und das ganze Wesen ist doch entscheidend und der lässt sich schwer ändern. Ich kenne attraktive Leute, aber sobald die ansetzen und den Mund aufmachen, ist es schon vorbei.
Woran du somit arbeiten kannst: Freundlichkeit, Höflichkeit, Bescheidenheit, Offenheit, Smalltalk, gute Gespräche führen können, ein interessantes Leben haben. Das sind Männer-Favoriten. Aber tu es für dich und nicht für den Mann. Ein Mann riecht das einfach, wenn du etwas nicht für dich tust, sondern um Gefallen zu wollen.
 
  • #10
Nicht viel.
Wenn kein grundlegendes Feuer da ist, kein Funke, dann kannst du dich rar machen, wie du willst. Er wird es noch nicht einmal registrieren.
 
P

proudwoman

  • #11
NICHTS! Tue Dir das nicht an. Entweder Du bist es, oder Du bist es nicht (für ihn). Ich wundere mich jetzt auch ein klein wenig über diese Frage....oder meinst Du es ganz anders?
 
  • #12
Hi Elena,
also ich bin eine Frau und habe folgende Tipps:
Schreib dem Mann nicht zu schnell zurück. Mit dieser ständigen Verfügbarkeit/Erreichbarkeit fühlt er sich zu sicher und das ist langweilig. So plump es sich anhört, aber Männer sind nach wie vor Jäger und es ist ein Reiz für sie wenn die Frau nicht gleich "anbeißt".

Ich bin ein Mann ;-)

Eine Frau, an der ich nicht interessiert bin, kann sich nicht interessant machen. Erst Recht nicht durch die hier immer wieder mal genannten Spielchen, mit denen irgendein imaginärer Jagdtrieb befriedigt werden soll. Kenne ich bei mir nicht, kenne ich bei keinem meiner Freunde. Dass manche Männer "Hühnchen" jagen, mag so sein. Wenn sie dann aber erlegt sind, sind sie uninteressant. Für "Pickups" mag das ein reizvolles Spiel sein, für erwachsene Männer nicht.

FS, Du kannst am besten Dein Leben weiterleben und Dir potentielle Partner suchen, die gleich Interesse haben. Es ist auch eine Mär, dass frau Männer so verbiegen oder erziehen kann, dass sie dann passen oder sich so verhalten, dass sie interessant wird. Bei manchen Frauen steckt das im "Muttergen", aber bei erwachsenen Männern wird das eine Bauchlandung geben.
 
  • #13
Was Chicken #7 sagt, empfehle ich dir auch. Spring nicht gleich, wenn er pfeift. Hab nicht gleich Zeit, zu schreiben, zu telefonieren, dich mit ihm zu treffen, wenn es dem Herrn gerade passt.
Hab wirklich was vor: Geh zum Sport, triff dich mit Freundinnen, melde dich zu einem Sprachkurs an, frag in deiner Firma nach einer Weiterbildung, fahr ein paar Tage weg.
Leb dein Leben, steh nicht Gewehr bei Fuß.
Vielleicht wirst du so interessant ... wenn überhaupt, dann so.
Wenn nicht, hat er Pech gehabt.
Er, nicht du. Du wirst jemanden kennen lernen, der unbedingt mit dir zusammen sein will.
 
P

proudwoman

  • #14
was @Chicken und @nuri da schreiben, Spielchen usw, das ist ein Unsinn! In beiden Fällen war der Mann grundsätzlich interessiert. Wenn er es nicht ist, kannst Du Kopf stehen! Du machst Dich billig und ..tja...leider bedürftig. das ist nicht sexy!
 
  • #15
Was Chicken #7 sagt, empfehle ich dir auch. Spring nicht gleich, wenn er pfeift. Hab nicht gleich Zeit, zu schreiben, zu telefonieren, dich mit ihm zu treffen, wenn es dem Herrn gerade passt.

....ich sehe keine Männer pfeifen, höchstens Bauarbeiter, die als Kompliment einer schönen Frau hinterherpfeifen.

So kann man eher Desinteresse signalisieren und warum sollte der Mann dann noch springen, so wie es der Dame passt. Wer so etwas nötig hat und nicht aus sich heraus agieren und reagieren kann, mit dem nötigen Feingefühl noch dazu, ja der ist wohl sehr !! bedürftig !! und bedarf solcher taktischen Spielereien, die eher in einen Sandkasten gehören.
Das Interesse und Augenmerk sollte doch dann lieber auf die eigene Persönlichkeit und deren Entwicklung liegen, um das nicht nötig zu haben. Spachkurse, Sport etc.pp, werden aber auch nicht ausreichen, um interessant zu werden.
 
  • #16
Liebe alle

Danke für eure Antworten!

Hmm..ev. muss ich euch noch mehr erzählen..

Und vielleicht noch die Definition, was heisst ein Mann findet einem interessant oder eben nicht.

Also der Stand ist halt so, dass wir uns schon etwas näher gekommen sind.. und er gefällt mir halt. Als ich ihn aber gefragt habe, was er am Wochenende so macht, meinte er, er sei schon ziemlich verplant. Aber Mitte nächster Woche sehe es besser aus, ob wir dann mal nach der Arbeit etwas machen wollen.

Darauf bin ich nicht eingegangen, weil ich es als Verschiebe-Taktik wahrgenommen habe und keine Lust habe, dass es kompliziert wird bzw. er es ja einfach sagen könnte, wenn er sich nicht mehr treffen will..

Nun aber meine Frage: Da es ja doch eine Anziehung zu geben scheint und er mich nicht gänzlich uninteressant findet, frage ich mich, wie es rüberkommt, wenn ich ihn fragen würde, ob er Interesse an einem lockeren/unkomplizierten Kennenlernen hat. Ist das dann schon bedrängend für Männer oder zu sehr auf nur Spass gelenkt?

Ich für mich würde ihn am liebsten einfach so ein-/zweimal die Woche treffen, kennenlernen, näherkommen..

Aber ich weiss nicht, ob das ein Fehler wäre bzw. komisch rüberkommt ihn das zu fragen.

Habt ihr Erfahrungen damit?

Danke & liebe Grüsse
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #17
Als ich ihn aber gefragt habe, was er am Wochenende so macht, meinte er, er sei schon ziemlich verplant. Aber Mitte nächster Woche sehe es besser aus, ob wir dann mal nach der Arbeit etwas machen wollen.

Darauf bin ich nicht eingegangen, weil ich es als Verschiebe-Taktik wahrgenommen

So machen es Frauen kompliziert! Es ist legitim am Wochenende etwas vorzuhaben und er hat signalisiert, dass er sich mit Dir treffen möchte. Ansonsten hätte er gesagt, ich melde mich bei Dir und dann können wir mal was machen.
Ich denke das hast Du verbockt. Sollte er sich nochmals melden, treffe ihn und warte ab was dann passiert.
 
  • #18
Als ich ihn aber gefragt habe, was er am Wochenende so macht, meinte er, er sei schon ziemlich verplant. Aber Mitte nächster Woche sehe es besser aus, ob wir dann mal nach der Arbeit etwas machen wollen.

Guten Morgen liebe FS,

darauf bist du nicht eingegangen. Das wirkt von deiner Seite aus, weder interessiert, noch interessant. Immer gleich negative Interpretationen in etwas hineinzulegen ist nicht geeignet, um jemanden kennenzulernen. Es gibt noch Menschen, die sind verlässlich und werden ihre Verabredungen, die sie geplant haben, einhalten. Wenn das schon kompliziert für dich ist und als Verschiebetaktik interpretiert wird, dann ist es besser, du entfernst die Erbse unter deiner Matratze , schüttelst dich und denkt erst einmal nach, was du denn überhaupt willst. Locker und unkompliziert bist du nicht, so wird das rüberkommen. Kein Mann wird dir die Sahneschnittchen mundgerecht zuführen, so wie du es möchtest und magst.
 
  • #19
Für "Pickups" mag das ein reizvolles Spiel sein, für erwachsene Männer nicht.
Präzisiere:
Wenn eine Mann eine Beziehung führen möchte und in diese auch seine Persönlichkeit einbringt (also auch angreifbar wird) dann will er von der Frau respektvoll behandelt werden.
Kein Interesse zeigen obwohl man interessiert ist, stellt eine aber eine Lüge dar. Daher ist "sich rar machen" eigentlich Unsinn.

Bei PUA ist das logischerweise nicht so.
 
P

Papillon

  • #20
Ich für mich würde ihn am liebsten einfach so ein-/zweimal die Woche treffen, kennenlernen...
So kannst du es ihn sagen, besser ist einfach so umsetzen. Mache es nach deinem Bauchgefühl. Lass dich nicht bedrängen, aber renne nicht Terminen hinterher.
Jetzt hast Du ein Vorschlag von ihn, wenn er dir weiter gefällt mache beim Date einen Gegenvorschlag für das nächste Wiedersehen 2-3 Tage (oder wie es passt) später aus. Es muss sich nur für dich gut und in Ordnung anfühlen. Damit wirst du am meisten Erfolg haben. Das ist kein Taktieren, das bist du.
ob er Interesse an einem lockeren/unkomplizierten Kennenlernen hat.
verkneife dir diesen Satz, er kann missverstanden werden.
 
  • #21
Als ich ihn aber gefragt habe, was er am Wochenende so macht, meinte er, er sei schon ziemlich verplant.
Hör auf, ihn zu fragen. Er hätte dich gefragt, wenn er Interesse gehabt hätte. Und seine Antwort ist doch eindeutig. Er hat am Wochenende was Besseres vor. Ist er eigentlich überhaupt ungebunden?
frage ich mich, wie es rüberkommt, wenn ich ihn fragen würde, ob er Interesse an einem lockeren/unkomplizierten Kennenlernen hat.
Liebe Elena, hör bitte auf, ihm noch weiter hinterherzulaufen.
Es führt zu nichts; es ist die sicherste Art, dich uninteressant zu machen.
Ja. Genug. Glaub mir, so wird das nichts.

Es geht nicht um Spielchen, wie hier ein paar Mal geschrieben wurde. Es geht darum, dass du wirklich dein Leben lebst, wirklich was vorhast und nicht wie eine Klette an ihm hängst. Wenn ein Mann eine Frau ganz toll findet, stört ihn das meist nicht so sehr. Er ist aber nicht hin und weg von dir. Was du da machst und vorhast, ist 100%ig kontraproduktiv.
 
  • #22
Hallo FS, dir scheint an einer zeitnahen Versicherung seinerseits gelegen zu sein, dass er dich auch näher kennenlernen möchte. In dir macht sich Unsicherheit breit, weil seine Signale in deinen Augen nicht eindeutig sind, und du keine Lust hast, hingehalten zu werden oder zweite Wahl zu sein.
Du solltest aber in Erwägung ziehen, dass er am Wochenende tatsächlich verplant war. Immerhin hat er einen Alternativtermin genannt. Aber allgemein scheint dir dein Bauchgefühl schon zu signalisieren, dass da nicht gerade glühendes Interesse auf der anderen Seite ist, wie du es dir wünschst. Vielleicht hat er wirklich wenig Interesse, vielleicht mag er es aber auch nur langsamer angehen als du und hat nicht diese Eile.

Ich glaube, eine verbale Versicherung solltest du in diesem Stadium nicht einfordern. Wenn ich mir meines Interesses an einer Person nicht ganz sicher wäre, würde mich so eine Forderung abschrecken, bedürftig und unsicher wirken und mich einengen.
Ich denke du solltest zu diesem Treffen Mitte der Woche gehen und "locker und unkompliziert" ausstrahlen und leben, es aber nicht thematisieren. Gib ihm weniger Priorität in deinen Gedanken, kümmere dich um deine Angelegenheiten, mach dich etwas rar und schau, was von ihm kommt. Auch auf diese Weise wirst du die Antwort bekommen, die du dir erhoffst, halt nur nicht so zügig, wie du dir wünschst.
 
  • #23
Ja, wie geht das. Sich jemanden anbieten, der sich gar nicht so recht für mich interessiert. Der mich mal trifft, wenn er nichts besseres vor hat, sprich, wenn die Damen, die er präferiert gerade mal nicht können.

Nein, das wird wohl nichts werden. Von der Notlösung zur ersten Geige aufsteigen, dürfte schwer sein.

Da gibt es die Ratschläge von : mach Dich rar. Antworte nicht sofort, sein nicht immer verfügbar. Klar, macht es noch unattraktiver, wenn man stets bei Fuss ist.

Aber: sorry. Wenn mir jemand nicht gefällt, dann kann der einen Kopfstand machen und er wird mir deshalb nicht noch mehr gefallen.

Die Männer sind Jäger hat hier jemand geschrieben. Wenn der Löwe aber keinen Hunger hat, dann jagt er nicht. Und er jagt auch nicht alles. Nicht einmal dann, wenn man sich ihm vor die Füße legt.

Du rennst einem Mann hinterher und hoffst darauf, geliebt zu werden. Kann es sein, dass sich da ein Muster wiederholt, dass Du schon gelernt hast? Vielleicht in der Kindheit? Dass Liebe Mangel ist und erkämpft werden muß?

Ich glaube, hier ist Dein Thema. Finde heraus, warum Du Dich unter Preis anbietest und mit so wenig zufrieden bist. Warum Du Dir den Mangel aussuchst, denn der scheint Dir ja vielleicht sogar zu gefallen. Denk mal drüber nach.
 
  • #24
Als ich ihn aber gefragt habe, was er am Wochenende so macht, meinte er, er sei schon ziemlich verplant. Aber Mitte nächster Woche sehe es besser aus, ob wir dann mal nach der Arbeit etwas machen wollen.

Darauf bin ich nicht eingegangen, weil ich es als Verschiebe-Taktik wahrgenommen habe ...

Die Taktikspielchen hast Du dann aber begonnen. Du kannst kaum erwarten, dass jeder Mann sofort springt und nur darauf wartet, dass Du sein Wochenende verplanst. Aus meiner Sicht hast Du Dich so verhalten, dass er kein Interesse erkennt. Das lockere Kennenlernen kannst Du nur haben, wenn Du auf seine Angebote auch eingehst.
Also, nicht nach einem "Kennenlernen" fragen, sondern Zeit nehmen für Unternehmungen, da wo er sie nachfragt.
 
  • #25
frage ich mich, wie es rüberkommt, wenn ich ihn fragen würde, ob er Interesse an einem lockeren/unkomplizierten Kennenlernen hat.
Mach es nicht. Das merkst Du schon, wenn er Interesse daran hat, nämlich, wenn er wirklich am WE verplant war und Dich für ein nächstes aber fragt und sich hier freigehalten hat für Dich.

Wenn das nicht der Fall ist, brauchst Du auch nicht nach Interesse, Dich locker kennenzulernen zu fragen, denn das ist total krampfig und kopflastig und würde mir an seiner Stellen sofort die Lust auf irgendwas nehmen, weil Du mit diesem Anliegen das ganze verkomplizierst und in einen starren Rahmen mit eventueller anschließender Beziehungsanbahnung packst.

Sowas muss sich ergeben und das tut es auch. Du hast ja nun schon Interesse bekundet und er müsste nur noch zugreifen, indem er Dich eben mal fragt, ob Du am WE was mit ihm machen willst. Wenn hier nichts passiert, ist er definitiv nicht interessiert.

Ich für mich würde ihn am liebsten einfach so ein-/zweimal die Woche treffen, kennenlernen, näherkommen..
Gut, dann weißt Du, was Du willst, er weiß auch, dass Du mehr wollen könntest. Nun wird er durch sein Handeln zeigen, was er will.
 
  • #26
Noch was: Inwieweit seid ihr euch nähergekommen, dh. definierst nur Du das so oder was ist zwischen euch? Das finde ich wichtig, wegen
Aber Mitte nächster Woche sehe es besser aus, ob wir dann mal nach der Arbeit etwas machen wollen.

Darauf bin ich nicht eingegangen, weil ich es als Verschiebe-Taktik wahrgenommen habe und keine Lust habe, dass es kompliziert wird bzw. er es ja einfach sagen könnte, wenn er sich nicht mehr treffen will..

Wenn ihr euch schon geküsst habt, finde ich Dein Handeln in Deinem Interesse richtig, Du solltest es aber sehen, dass der Mann dann wirklich kein Interesse an Dir hat.

Wenn ihr euch nur lose mal ein bisschen unterhalten habt, ist doch logisch, dass er sein Wochenende verplant hat und dann versteh ich nicht, warum Du erwartet hast, dass er alles fallen lässt, um mit Dir Zeit zu verbringen.

Im Falle einer losen Bekanntschaft würde ich das nicht schlimm finden, dass Du darauf nicht eingegangen bist, aber hier ist auch wieder die Frage, WIE Du das gemacht hast. Wenn Du nichts zu gesagt hast, könnte er ja nochmal fragen.
Wenn Du ihn angezickt hast in der Art "nö, da hab ich keine Zeit, so!" oder gar meintest, er könnte ja sagen, dass er nicht an Dir interessiert ist, dann hast Du komplett falsch reagiert. Und: Er könnte, aber muss es Dir nicht sagen. Er kann auch mit Dir rumspielen, Dich anmachen und jedesmal, wenn Du wieder nach Zeit fragst, abkanzeln. Du musst sein Handeln deuten und kannst leider nicht davon ausgehen, dass er ehrlich SAGEN wird, was er will.

Auf jeden Fall machst Du Dich nicht interessant, wenn Du was klären willst in Sachen Kennenlern-Termine oder denkst, Du hast Dich für ihn entschieden und nun müsste die Zeit und das Level, wie nah ihr euch gekommen seid, auch für ihn ausreichen, dass er sich hier schon entscheidet, ob ja oder nein mit Dir.
 
  • #27
Also der Stand ist halt so, dass wir uns schon etwas näher gekommen sind.. und er gefällt mir halt. Als ich ihn aber gefragt habe, was er am Wochenende so macht, meinte er, er sei schon ziemlich verplant. Aber Mitte nächster Woche sehe es besser aus, ob wir dann mal nach der Arbeit etwas machen wollen.

Darauf bin ich nicht eingegangen, weil ich es als Verschiebe-Taktik wahrgenommen habe und keine Lust habe, dass es kompliziert wird bzw. er es ja einfach sagen könnte, wenn er sich nicht mehr treffen will..

Sage ihm, dass du diese Woche keine Zeit hast und schon verplant bist aber in der Woche darauf dann und dann Zeit hättest. Wenn er darauf anspringt, hast du die gewünschte "Augenhöhe".
Wenn er einen anderen Termin vorschlägt, ist er interessiert und dann würde ich annehmen.
 
Top