G

Gast

  • #1

Wie lange zur Verarbeitung der Scheidung bis zu neuer Beziehung?

Mein Freund und ich haben uns im August über eine Singelplattform kennengelernt und von Anfang an war alles wunderbar. In jeder hinsicht haben wir uns toll verstanden, der Sex war schön und schon nach 2 Wochen war alles so vertraut, als ob wir uns seit immer kennen würden und nach kurzer Zeit habe ich von ihm das "Ich liebe Dich" gehört.

Aber nach 2 Monaten hat er sich plötzlich zurückgezogen und ich habe nicht gewusst warum, ich war total verwirrt, schließlich hat alles so wunderbar funktioniert.
Dann hat er mir erklärt, dass ihn seine Vergangenheit in manchen Momenten einholt.
Er hat sich im März dieses Jahres nach 10 Jahren Ehe scheiden lassen und im August bin ich gekommen.
Er sagte mir, ich bin ihm wichtig, aber er glaubt, dass er für eine Beziehung in der nächsten Zeit noch nicht reif ist und er glaubt es noch nicht richtig verkraftet zu haben.
Sie wollten beide die Scheidung, sie haben sich auseinander gelebt und 1,5 Jahre vor der Scheidung hatten sie auch kein Sex, keine Nähe, Küsse usw.

Was jetzt tun? Ihm einfach nur Zeit lassen? Wie lange?
 
G

Gast

  • #2
Im März geschieden.
Im August eine Neue kennengelernt.
Im Oktober unsicher wegen neuer Beziehung.
Im Dezember die Erkenntnis, für die neue Beziehung noch nicht reif zu sein.

Ich schätze mal, dieser Mann hat seine Ehe/Trennung/SCheidung noch nicht abgehakt und überwunden. Er hat sich viel zu schnell in einer Singlebörse angemeldet.

Leider machen viele den Fehler, zu glauben, daß sie jetzt für eine neue Liebe bereit sind. Das ist keine Absicht. Sie glauben es einfach. Doch irgendwann merken sie, dass alles viel zu schnell geht.

Denn eigentlich wollen diese Männer nur ihre Wunden lecken und dabei nicht allein sein.

m
 
G

Gast

  • #3
Wenn dir dieser Mann sagt, dass er momentan noch nicht reif für eine Beziehung ist, dann will er dich nicht! Punkt. Da gibt es nichts zu deuteln. Wenn du auf ihn wartest, kommst du automatisch in die schwächere Position nach dem Motto: Wenn ich Glück habe, dann klappt es noch mit ihm und mir... Möchtest du das? Nein, du stellst ihn ganz klar vor die Wahl: Entweder er möchte mit dir zusammen sein, und zwar jetzt, oder es geht eben gar nicht. Falls er möchte, dann höre aber ganz genau hin, ob dies wirklich stimmt. Mir wäre das zu unsicher. Richtig glauben kannst du ihm ja nicht. Schau dich lieber nach einem Mann um, der wirklich frei ist für eine Beziehung.
w
 
G

Gast

  • #4
es kann eine Ausrede sein, es kann aber auch Wahrheit sein. Vielleicht geht ihr erst einmal nur etwas mehr auf Abstand als bisher, also seltener treffen.

Dann abwarten, wie es sich entwickelt.

w
 
G

Gast

  • #5
Diese Frage steht doch schon unter "Beziehung-neuer Anfang nach der Scheidung".
Das hat mit der Scheidung doch nichts zu tun.
Er will dich einfach nicht.
Wenn jemand von seinem neuen Partner völlig überzeugt ist, dann kommen keine Zweifel auf.
Für mich sind Aussagen wie: "Noch nicht bereit!" Mumpitz.
Was machen diese noch nicht bereiten Menschen dann in Single-Börsen?
Wie gesagt: Ausrede! Er will dich nicht. Frage ihn direkt wieso das so ist!
 
G

Gast

  • #6
mein partner hat sich nach 28 jahren von seiner frau getrennt. kopf-über in eine neue beziehung. alles toll. alles gut. nach 6 monaten das aus.

er hat erstmal ein paar monate alleine gelebt, sich überlegt was will ich eigentlich im leben und dann haben wir uns kennengelernt.

es ist oft so, daß die erste beziehung nach beendigung einer langen ehe total in die hose geht. anfangs himmelhochjauchzend....des sex ist toll (in weil wieder vorhanden) etc...nach einiger zeit die ernüchterung.

laß ihn gehen.....
 
G

Gast

  • #7
Denn eigentlich wollen diese Männer nur ihre Wunden lecken und dabei nicht allein sein.
m
m37
Bei Frauen genauso, habe vor einiger Zeit eine frisch getrennte kennengelernt, hätte ich mal auf meinen Verstand gehört. Das einzige was diese frisch getrennten in die Singlebörsen treibt, ist die Suche nach jemanden mit dem sie mal Ausgehen können oder mal telefonieren, sobald es irgendwie verbindlicher werden könnte, wird sofort auf Distanz gegangen. Am Anfang merkt man das leider nicht und vergeudet seine Zeit, die man lieber für die ernsthafte Partnersuche genutzt hätte. Ich war bisher immer unvoreingenommen, dass hat sich aber jetzt geändert, wenn die Trennung zu kurz zurückliegt werde ich einen Bogen darum machen.
 
G

Gast

  • #8
Bei mir hat es 4 Jahre gedauert.

Dafür war ich dann aber so richtig schön FREI für eine neue Partnerschaft.

w/45