• #1

Wie lange kann man etwas "locker" laufen lassen?

Hier meine Story kurz umrissen. Ich bin 30 Jahre alt und ca. 3 Jahre Single. Ich binde mich nicht gerne.

Vor ca. 3 Monaten habe ich abends beim Feiern jemanden kennengelernt und dachte zunächst, dass es nur ein ONS ist. Habe dann lange überlegt, weil ich mich morgens verzogen habe und habe mich schließlich doch bei ihm gemeldet. Er hat sich gefreut und wir haben uns seit dem diverse Male bei ihm/mir getroffen und es ist auch jedes Mal zum Sex gekommen. Der Sex ist echt super, aber ich kann mir nur schwer mehr vorstellen und habe immer betont, dass ich es locker halten will.

Es gab in der Zwischenzeit aber so Momente, wo ich mir nicht ganz sicher bin, ob er das auch so sieht und es für ihn ok ist. Unter anderem meinte er, er würde sich sonst nie mit Frauen über so einen langen Zeitraum treffen. Oder das eine Mal hat er mich regelrecht angepöbelt als ich morgens gehen wollte, er meinte, wenn er nicht wach geworden wäre, dann hätte ich mich einfach ohne ein Wort verpisst. Und das gabs auch nochmal schriftlich. Er erzählt mir jedes Mal viel persönliches und sagt dann manchmal so Sachen wie, wenn er über Freunde spricht, "wenn du die mal kennen lernst." Er wollte auch mal, dass ich mit ihm einkaufen gehe. Das mega Strange für mich.

Ich bin ganz ehrlich, ich will das Thema nicht so richtig ansprechen, weil ich es eigentlich mag, wie es im Moment läuft, aber langsam bekomme ich das Gefühl, dass er es nicht so gut findet, dass ich es locker halten möchte. Ich bin mir einfach nicht sicher, wie ich das interpretieren soll bzw. in welche Richtung es läuft.

Das ist natürlich alles sehr grob von der Beschreibung. Er meldet sich aber immer wieder und fragt, wann wir uns das nächste Mal sehen.
 
  • #2
Du bist ihm scheinbar wichtig. Und er scheint Di auch nicht völlig egal zu sein.

Willst Du denn etwas mehr als eine Affäre sein ?

. Du schreibst, dass es Dir "eigentlich reicht".

Wenn es Dir definitiv recht, nicht mehr als diese Affäe zu haben, dann teile im das bei Gelegenheit auch mal mit, damit er sich keine weiteren Hoffnungen macht.

Ansonsten sehe ich eigentlich keine weietren Probleme
 
  • #3
Wielange man soetwas locker laufen lassen kann? - solange:
- einer vom anderen eindeutig mehr möchte, zickig, anstrengend, klammernd und eifersüchtig wird und somit den anderen anfängt zu nerven oder ihn zu bedrängen
- einer sich auf komische Indizien und Beziehungsverhalten in eine Beziehung genötigt fühlt
- bis einer sich langweilt
- bis einer sich in jemanden anderen kennenlernt
- bis bei einem und seinen aufkommenden Gefühlen, die Schmerzgrenze für das Leiden erreicht ist
- ...

Aber eigentlich möchtest Du wissen, wie Du seine Worte und sein Verhalten einschätzen sollst...geht es für ihn in Richtung Beziehung oder ist es trotzdem weiterhin eine lose Sex-Affäre.

Die genannten Indizien, sind jedoch nicht so schwerwiegend und lupenrein, dass er eine Beziehung mit Dir wünscht oder ihr Euch in diese Richtung entwickelt.
Vielleicht wollte er am Morgen nicht allein sein und er hatte auch so lange keine Frauenbekannschaft. Und noch hast Du seine besten Freunde und Familie nicht kennengelernt. Es kann auch nur leere Versprechen sein.

Hat er denn überhaupt Erfahrung mit solchen lockeren Sachen? Vielleicht vermischt er im Moment gerade etwas, weil er sich in der Situation zurecht finden versucht.

Wie gesagt, sein Verhalten ist für mich nicht aussagekräftig genug, dass es bei Euch in Richtung Beziehung tendiert. Im Moment glaube ich, sieht er es genauso locker wie Du.
 
  • #4
Hast du ihm gegenüber jemals klargestellt, was du willst und was nicht? Und ihn gefragt, was er will und was nicht? Nein, hast du, habt ihr nicht. Denn:
Ich bin ganz ehrlich, ich will das Thema nicht so richtig ansprechen, weil ich es eigentlich mag, wie es im Moment läuft, aber langsam bekomme ich das Gefühl, dass er es nicht so gut findet, dass ich es locker halten möchte.
Da liegt der Hase im Pfeffer. Du ahnst, dass ihr beide unterschiedliche Vorstellungen haben könntet. Das würdest du aber gar nicht wissen wollen, weil es dann vermutlich nicht mehr so schön weitergehen kann für dich. Und hältst es deshalb lieber in der Schwebe. Allerdings auch mit Unwohlsein ihm gegenüber und dir selbst gegenüber.
Und was soll dieses Forum da bitteschön tun können? Antwort: Nichts!
Du willst Klarheit und scheust zugleich vor den möglichen Konsequenzen dieser Klarheit zurück. Ewig die Augen kannst/willst du aber auch nicht zumachen. Tut mir leid, du wirst dich da für eine Variante entscheiden müssen und das kann und wird dir niemand anderes abnehmen können. m/44
 
  • #5
Du bist ihm nicht wichtig, nur wichtig für Sex.
Wenn es mit Sex beginnt, hält der Sex für ne Weile bis er langweilig wird und häufiger Sex wird langweilig, wie tägliche Erbsensuppe, spätestens dann trennt sich die Spreu vom Weizen, er wird gehen oder Du.

Euch hält momentan Sex zusammen, sonst nichts.

Mach Dir nichts vor, echte und ernsthafte Gefühle entstehen vor dem Sex.
 
  • #6
Vielleicht ist es so, dass er gerade deshalb "mehr" will, weil du es ganz deutlich nicht willst (gehst gleich weg nach dem Sex bzw morgens, z.B.) Ich glaube, würdest du mehr wollen, dann würde er es nicht wollen. Es kränkt ihn wahrscheinlich in seinem "männlichen Stolz", dass du so cool bist, cooler als er. Er will dich deshalb auch noch "emotional rumkriegen". Damit er sich nicht mehr unterlegen fühlen muss. Würdest du dich nun auf ihn emotional mehr einlassen, dich verliebt zeigen, dann könnte es gut sein, dass er dich nach kurzer Zeit kalt abservieren würde! - "ätsch, gewonnen!"
Habe das schon öfter so gehört. Willst du als Frau nur Sex (wirklich), dann wollen die Männer oft mehr. Bist du als Frau sofort verliebt, dann wollen sie flüchten, wollen entweder gar nichts mehr oder bieten nur noch ne lauwarme Sexgeschichte an.
 
  • #7
Hallo Liones86,

dein Gefühl trügt dich sicher nicht.
Aber dieser Mannmacht alles richtig: Er weiß, dass Du keine Beziehung willst. Also versucht er erst gar nicht, dsich drauf festzunageln (anders als die ganzen weiblichen FS, die hier posten, wie blöd es ist, dass er sich nicht festlegt, aber den Sex mitnimmt). Der Mann weiß, was er bekommt, belässt es bei mini-Andeutungen, fühlt sich ansonsten wohl bei dir, meldet sich, nimmt Sex mit (undscheint dir dabei auch was zu geben). Ich würde sagen, du hast da ein sehr reifes Exemplar von Mann abgegriffen.
Vergraul ihn nicht.
 
  • #8
Also man kann auch eine Affäre haben und mal etwas miteinander unternehmen.
Wo ist das Problem!?
Man kann auch in einer Affäre kuscheln, sich lieben und sich nette Dinge sagen, bevor man geht - du musst Dich morgens nicht in Luft auflösen oder abends zu nem Kasten Bier und ner Pizza mutieren nach dem Sex, damit es "locker" ist.

Dir ist aber schon klar, dass beziehungsgestörte Menschen wie Du im Grunde einen sehr geringen Selbstwert haben und meinen, dass sie es selbst nicht wert sind, wirklich geliebt zu werden.
Sie haben Angst verletzt zu werden und lassen sich deshalb auf nichts Festes ein, damit sie nicht verlassen und verletzt werden können.
Wenn Du ehrlich bist, ist Dir der Mann auch nicht unwichtig, vielleicht bist Du auch schon verliebt, aber da Du ja Ms Cool bist, gehst Du einfach am nächsten Morgen ohne eine Wort (finde ich übrigens immer unhöflich) und findest ein bisschen einkaufen zusammen schon total strange.

Hast Du Dich mal gefragt, wieso Du so wenig Nähe zulassen willst?
Ihr könntet doch auch ab und zu etwas unternehmen, Du kannst ihn auch zum Abschied küssen und Du darfst ihn auch vermissen - all das ist normal - in einer Affäre genauso wie in einer Beziehung.

Wie lange man so etwas laufen lassen kann? Nach meiner Erfahrung geht das immer so 3 Monate gut - dann will einer von beiden mehr oder einer von beiden will das Ganze gar nicht mehr.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #9
Unter anderem meinte er, er würde sich sonst nie mit Frauen über so einen langen Zeitraum treffen.
Er schleppt also üblicherweise die Frauen für ein oder wenige male ab und hat dann wahrscheinlich öfter das Drama, das er nicht schätzt mit Frauen, die sich dabei in ihn verlieben.
Betteln, jammern, klammern, Szenen machen und so schätze ich mal.
Nun hat er in dir seinen Herrn und Meister gefunden.
Das irritiert ihn, vielleicht ist er auch ein wenig beleidigt und da wird er eben zickig.
Ich finde das sehr naheliegend, was sollte sonst hinter diesem Verhalten stecken ?

Ehrlich gesagt kann ich gerade eine gewisse Schadenfreude mit dem armen Tropf nicht verhehlen.
Er hat sicher schon vielen Frauen weh getan und nun ist er mal dran.
Machst du das noch ein bißchen weiter, ja ? Büdde ....*liebguck*
Und würdest du ihn bitte abschießen, bevor er dich abschießt ? Das würde sicher zu seiner Charakterbildung beitragen.

w 48
 
  • #10
Du brauchst dir nicht seinen Kopf zu zerbrechen.
Geh einfach davon aus, daß du es mit einem Erwachsenen zu tun hast, der sich artikulieren kann, wenn er etwas sagen will.
Gedankenlesen mußt du nicht.
Wenn du etwas klären willst, dann gehe ich davon aus, daß du dich artikulieren kannst.
Also kein Drama machen, wo keins ist, und einfach ---- reden!
 
  • #11
dass du so cool bist, cooler als er. Er will dich deshalb auch noch "emotional rumkriegen". Damit er sich nicht mehr unterlegen fühlen muss. Würdest du dich nun auf ihn emotional mehr einlassen, dich verliebt zeigen, dann könnte es gut sein, dass er dich nach kurzer Zeit kalt abservieren würde! - "ätsch, gewonnen!"
Muss sowas sein?

Kommt es mir nur so vor, oder versucht diese Foristin es nun krampfhaft solange zu drehen, damit die Theorie "Männer wollen immer nur unverbindlichen Sex !" wieder stimmt?

Es ist eindeutig, dass dies hier nun mal nicht unbedingt zutrifft, sondern hier der Mann mal mehr will. Ist doch auch OK!
Jetzt muss doch nicht solange daran herumgeschraubt werden, bis die FS wieder das Opfer ist.
Ist sie nicht. Ihr Lover auch nicht. Zwei erwachsene Menschen die eine Affäre haben; der Mann würde gerne etwas mehr haben.

Die FS muss sich einfach nur klar werden , was sie will. Beides ist möglich. Alles wird gut.

Bei dieser Geschichte gibt es weder Verlierer noch Opfer.
 
  • #12
Wow, das ist ja mal eine Vielfalt an Antworten von, um es mal überspitzt auszudrücken, "Emotionskrüppel, du hast ein Problem" bis "läuft alles normal".

Natürlich ist er mir nicht vollkommen egal. Und auch er ist noch nicht so lange Single, aber ich denke, dass diese "lockere Situation" durchaus neu für ihn ist.

Das sich "wahre Emotionen" vor dem Sex entwickeln, halte ich persönlich für nicht wahr, ich glaube, es kann so oder so laufen. Da ist ja nun jeder etwas anders bzw. hat andere Erfahrungen gemacht. Daher kann ich da Herakles nicht zustimmen.

Mach Dir nichts vor, echte und ernsthafte Gefühle entstehen vor dem Sex.
Ich möchte es auch gerne locker halten, weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass Partner auf Dauer immer ein Problem damit hatten, dass ich Jobtechnisch immer viel unterwegs bin.

Und ja, ich habe das immer zu ihm gesagt, dass ich es locker halten will. Also ich mache da nicht so ein Geheimnis draus oder versuche ihn mit irgendwelchen Dingen bei der Stange zu halten. Das wäre unfair.

Er hatte auch mal o-Ton geschrieben: "Naja, du wolltest es ja so locker halten. Dann kann man das auch mal so machen." Nachdem ich morgens gegangen war. Wobei ich einfach gegangen bin, weil ich los musste und er eh noch geschlafen hat. Aber mag sein, dass es unhöflich rüberkommt, ich hab das einfach unproblematischer gesehen.
 
  • #13
Er schleppt also üblicherweise die Frauen für ein oder wenige male ab und hat dann wahrscheinlich öfter das Drama, das er nicht schätzt mit Frauen, die sich dabei in ihn verlieben.
Betteln, jammern, klammern, Szenen machen und so schätze ich mal.
Nun hat er in dir seinen Herrn und Meister gefunden.
Das irritiert ihn, vielleicht ist er auch ein wenig beleidigt und da wird er eben zickig.
Ich finde das sehr naheliegend, was sollte sonst hinter diesem Verhalten stecken ?

Ehrlich gesagt kann ich gerade eine gewisse Schadenfreude mit dem armen Tropf nicht verhehlen.
Er hat sicher schon vielen Frauen weh getan und nun ist er mal dran.
Machst du das noch ein bißchen weiter, ja ? Büdde ....*liebguck*
Und würdest du ihn bitte abschießen, bevor er dich abschießt ? Das würde sicher zu seiner Charakterbildung beitragen.

w 48
Oha, dich muss mal jemand dick verarscht haben, wenn man das so negativ sieht.

Mir geht es nicht darum, wer hier Erster wird, sondern um eine ehrliche Einschätzung, weil Emotionen wirklich manchmal sehr fragile Gebilde sind. Und ich quasi ne Zweitmeinung brauche.

Und ich würde mich auch nicht als Ms Cool bezeichnen, sonder bin eher der rationale und nicht so gefühlslastige Typ.
 
  • #14
Tja, was soll man dazu sagen? Du machst dir Gedanken um ihn.
Wenn er dir nichts bedeuten würde, würde dir sein Gerede von Einkaufen etc. nichts bedeuten, und du würdest dir denken, lass den Kerl doch reden, Hauptsache im Bett passt es.
Tut es aber. Du möchtest ihn nicht verletzten.
Und wer weiß, vielleicht ist es für ihn ja in Ordnung, dass du jobtechnisch viel unterwegs bist?
Vielleicht habe ich auch nur romantische Fantasien über zwei coole Typen, die sich mögen, und es sich nicht zeigen wollen, aus Angst vor Zurückweisung.
 
  • #15
Ein ONS ist es ja jetzt nicht mehr, sondern eine Affäre. Noch schlimmer, der Mann hofft auf eine Beziehung. Welcher Mensch meldet sich sonst nach dem Sex und das immer wieder?
Sorry, du hast keinerlei Verantwortung für das, was du in Gang setzt!

Also sofort die Sache unterbrechen! Keine netten Worte mehr, du bist weder sein Kumpel, noch Therapeut, du wolltest Sex. Punkt. Keine weiteren Gespräche mehr, kein Rumdrucksen, keine Erklärungen und Entschuldigunen, kein Hallo, kein Tschüss. So macht man das. Ansonsten bist du halt immer wieder manipulierbar und dem anderen wohl was schuldig.

Du willst Sex, bist aber zu gemütlich, dir jedes Mal einen anderen zu suchen. Das ist dein Problem.
 
  • #16
Ein ONS ist es ja jetzt nicht mehr, sondern eine Affäre. Noch schlimmer, der Mann hofft auf eine Beziehung. Welcher Mensch meldet sich sonst nach dem Sex und das immer wieder?
Sorry, du hast keinerlei Verantwortung für das, was du in Gang setzt!

Also sofort die Sache unterbrechen! Keine netten Worte mehr, du bist weder sein Kumpel, noch Therapeut, du wolltest Sex. Punkt. Keine weiteren Gespräche mehr, kein Rumdrucksen, keine Erklärungen und Entschuldigunen, kein Hallo, kein Tschüss. So macht man das. Ansonsten bist du halt immer wieder manipulierbar und dem anderen wohl was schuldig.

Du willst Sex, bist aber zu gemütlich, dir jedes Mal einen anderen zu suchen. Das ist dein Problem.
Vielleicht meldet er sich auch nur, weil der Sex so gut ist. Und warum sollte ich mir ständig neue Sexualpartner suchen, wenn bei dem einen der Sex passt und er das auch gerne wiederholt? Verstehe also den Ansatz nicht. Vielleicht ist das aber auch ein "Sex und Liebe lässt sich nicht trennen"-Gedanke. Keine Ahnung. Halte ich aber für Blödsinn, denn ich erwarte auch, dass wenn für ihn die Situation nicht tragbar ist, dass er was sagt. Er ist erwachsen und ich auch.
 
  • #17
Ich bin ganz ehrlich, ich will das Thema nicht so richtig ansprechen, weil ich es eigentlich mag, wie es im Moment läuft, aber langsam bekomme ich das Gefühl, dass er es nicht so gut findet, dass ich es locker halten möchte. Ich bin mir einfach nicht sicher, wie ich das interpretieren soll bzw. in welche Richtung es läuft.
Hallo,
ein Roboter ohne Gefühl, könnte deine Sätze emotionaler rüberbringen. Er/Sie ist ein Mensch und stell dir vor vl. zu Emotionen fähig! Bediene dich doch eines Dildos, so tust anderen die fühlen können, nicht weh. Was willst du eigentlich von uns genau wissen?

LG
 
  • #18
Ok, keine romantische Geschichte
Genau, wenn er erwachsen ist, kann er was sagen. Er muss die Situation nicht so weiterlaufen lassen.
Dann brauchst du hier auch nicht zu fragen, ob du was tun sollst?
Zwei Erwachsene Menschen, die jederzeit Münder zum Sprechen haben.
 
  • #19
@FS: aus deinen nachfolgenden Antworten lese ich - in bezug auf das weiter oben beschriebene Entscheidungsdilemma heraus: Du hast dich eh längst fürs ungeklärt so weiterlaufen lassen entschieden und suchst hier eigentlich nur nach einer Art Bestätigung, wenn nicht Absolution der Forengemeinde dafür.
Ich gewähre dir beides.
Und, ist jetzt alles gut?
m/44
 
  • #20
Hallo liones86,

Immer wieder bemerkenswert, wie Antworten je nach Geschlecht des FS ausfallen.
Wäre jetzt interessant, was es für Antworten habe, wenn Dein Partner hier fragen würde.

Nun, Du findest es gut so, wie es ist? Ganz und gar, auch von Deiner Gefühlslage her?
Was empfindest Du für ihn, was würdest Du Dir wünschen, momentan und für die Zukunft?
Das kläre für Dich - und dann kannst Du Dir überlegen, ob Du mit ihm reden magst - über obiges und wie aus Deiner Sicht die Situation ist.
Immer mit dem Risiko, dass dieses Gespräch zu einer Veränderung des Status quo führen kann. Könnte ja sein, Dein Gefühl stimmt, und er möchte mehr. Willst Du es auch, wenn nicht, was dann?
Momentan gibt es die Möglichkeit, es bleibt wie es ist, eine etwas engere Affäre, oder es geht Richtung Beziehung, oder weil ihr unterschiedliche Gefühle und Wünsche habt, ihr trennt Euch absehbar.
Wobei es immer eine Entwicklung in jeder Beziehung gibt, ob aktiv beeinflusst oder durch Passivität.

Die andere Seite - auch er ist erwachsen, wenn er Klärungsbedarf hat, kann er das Gespräch suchen. Für sich ist er selbst verantwortlich.

Ergänzend - es schadet wahrscheinlich niemanden, sich selbst mal zu reflektieren, warum man welche Beziehungsmuster hat, ob man sich damit wirklich wohlfühlt, oder man sich vielleicht anders wünscht und einem dafür Zweifel, Ängste, alte, negative Erfahrungen im Weg stehen.
Generell - wenn Du das Gefühl hat, für Dich ist alles gut, dann ist es ok. Und Du kommunizierst Deine Vorstellungen klar und deutlich, also auch fair und ehrlich gegenüber dem Anderen.
Der Andere ist frei zu entscheiden, ob er das so möchte. Seine Verantwortung.
 
  • #21
Hallo FS

Du hast immer betont, dass Du es locker halten möchtest.

Er weiss woran er ist. Es gibt für mich in dem Stadium 2 Dinge, die mir wichtig sind: Ehrlichkeit und Konsequenz.

Man hat ehrlich zu sein zu seinem Gegenüber, damit der eine Entscheidungsgrundlage hat. Das bist Du ja. Und konsequent sein. Aber das wäre sein Part, wenn er die Geschichte so nicht will.

Dh sollte er auf Euren "Status" zu sprechen kommen, ist es an Dir weiterhin ehrlich Deinen Standpunkt zu vertreten, aber bis dahin ist es seine Sache ob er mitmacht oder nicht.

Von daher musst Du nichts hineininterpretieren, ausser Du hast das Bedürfnis das zu eruieren und ihn erneut aufzuklären.
 
  • #22
Ich finde dieses Thema bemerkenswert.

Zu oft lesen wir tatsächlich andere Geschichten. In der Regel leiden die Frauen, wenn der Mann etwas Unverbindliches will. Erst neulich der Thread, wo eine FS sinngemäß meinte, man dürfe den Mann nicht zu sehr unter Druck setzen, damit er nicht gleich Angst bekommt und wegläuft (so war zwar nicht die Wortwahl, aber diese FS hatte Schuldgefühle, die ihr hoffentlich hier genommen wurden).

In diesem Fall verhält es sich so, dass die FS es locker laufen lassen möchte, dieses aber fairerweise auch klar kommuniziert. Sie verarscht ihn nicht, sie mag den Sex mit ihm und kommt gern immer wieder auf ihn zurück. Aber: All das weiß er.

Ob er darüber nun sauer ist, weil er sich entweder wirklich verliebt hat, oder aber aus gekränkter Eitelkeit, dass eine Frau das so durchziehen kann, wie viele Männer das mit Frauen machen (soll kein Bashing sein, aber die Foren sind nun mal voll von diesen Themen) - das wissen wir nicht.

Bemerkenswert scheint mir, dass eine Frau möglicherweise auf diese Art mehr "Erfolg" beim anderen Geschlecht hat als eine, die ernsthaft eine Beziehung möchte und vor sich hinleidet, weil er nicht konkret wird. Und sich kaum traut, mal zu fragen: Was ist das mit uns? Er könnte dann ja weg sein ...
 
  • #23
Also ich finde, da haben sich 2 gefunden - ihr habt beide Bindungsängste, deswegen habe ich nicht gemeint, dass du ein Psychowrack bist. ;-)
Aber ganz so emotionslos bist du eben doch nicht. Sonst müsstest Du hier nicht extra eine Frage posten.
Natürlich kannst du es weiterlaufen lassen, solange du es gut findest.
Dadurch reizt du ihn nur noch mehr, denn er kann es nicht auf sich sitzen lassen, dass da jetzt mal eine Frau KEINE Beziehung will.
Manche mögen es eben komplizierter :)
 
  • #24
Bemerkenswert scheint mir, dass eine Frau möglicherweise auf diese Art mehr "Erfolg" beim anderen Geschlecht hat als eine, die ernsthaft eine Beziehung möchte .
Naja, das ist nicht gesagt.
Falls der Hintergrund hier der eine von zwei möglichen, er ist beleidigt, weil sie ihm den Spiegel vorhält, ist, nützt es nichts, das Verhalten der FS, das bei ihr echt ist, zu imitieren, um etwas bei den Männern zu erreichen, denn in dem Fall dürfte sein Interesse nur so lange währen, wie er sie nicht haben kann.
In eine Beziehung mündet das demnach per se nicht.

Und einen Mann, der grundsätzlich eine Beziehung möchte, dürfte so ein Verhalten eher abturnen, oder ?
Also eher keine erfolgversprechende Taktik für Frauen, die was 'richtiges' suchen.

w 48
 
  • #25
Ich denke, Darling hat Recht.

So lange Du locker bleibst, rennt er hinter Dir her.

Wo ist das Problem? So lange Dir das so passt und Du klar sagst, wie Du Dir das vorstellst und der Mann stimmt zu, ist doch Alles gut. Und aufstehen und gehen am Morgen, wenn er noch schläft und Du willst ihn nicht wecken - Du meine Güte, wenn er sich über so etwas echauffiert! Du bist ja nicht ohne Abschied nach Tokyo geflogen!

Aber es ist wirklich ein erstaunliches Phänomen, dass die Mannsbilder hinter eher kühlen und distanzierten Frauen begeistert und hartnäckig hinterher laufen. Ist mir x- Mal passiert, also wundere Dich nicht. Es ist nur zu empfehlen, dass Du, wenn der Richtige auftaucht, doch merklich umschaltest und auch auf ihn zu gehst. Sonst könnte der Kerl irgendwann weg sein.
 
  • #26
Es gab in der Zwischenzeit aber so Momente, wo ich mir nicht ganz sicher bin, ob er das auch so sieht und es für ihn ok ist. Er erzählt mir jedes Mal viel persönliches und sagt dann manchmal so Sachen wie, wenn er über Freunde spricht, "wenn du die mal kennen lernst." Er wollte auch mal, dass ich mit ihm einkaufen gehe. Das mega Strange für mich.
Ich würde es so sehen, der Mann möchte lieber eine F+ (mal neumodisch ausgedrückt), da kann man durchaus sich so verhalten, ohne gleich mehr zu wollen. Du möchtest lieber eine Daueraffäre ohne viel Schnickschnack drumrum. Auch wenn du wenig Lust verspürst, das Ganze zu thematisieren, würde ich doch noch mal klar über eure Erwartungen sprechen und Grenzen abstecken. Wenn du es genauso magst, wie es läuft, dann sag es ihm doch nochmal - das brauchst du nicht einmal zu begründen.
 
  • #27
Hallo,
ein Roboter ohne Gefühl, könnte deine Sätze emotionaler rüberbringen. Er/Sie ist ein Mensch und stell dir vor vl. zu Emotionen fähig! Bediene dich doch eines Dildos, so tust anderen die fühlen können, nicht weh. Was willst du eigentlich von uns genau wissen?

LG
"Ironie an" Roboter sagt, Dildo bereits im Besitzt. Roboter geht Pumpe jetzt ölen. Tüdü "Ironie aus"


Was auch immer du gelesen hast. Eigentlich hättest du erkennen sollen, dass ich frage, weil ich mir nicht sicher bin, ob es an mir ist, was zu sagen, wenn ich den Eindruck habe, dass er sich irgendwie mehr erhofft. Oder, ob es an ihm liegt zu sagen, wenn ihm die Situation nicht passt. Und ob ich mir hier fälschlicherweise Gedanken über etwas mache, weil er auch gut findet, wie es ist.

Wenn er/die Situation mir komplett gleichgültig wären und ich so ne emotionslose Eisprinzessin wäre, würde ich mir da sicher nicht Gedanken drüber machen, sondern einfach denken, hat er halt Pech gehabt. Ich weiß, dasa Emotionen und Einstellungen sich über die Zeit verändern und ich bin mir bei ihm nicht sicher.
 
O

oh ja

  • #28
Ich finde, ihr macht bisher alles richtig!

Vielleicht musst du noch mal (immer wieder) mit ihm reden und die (deine) Spielregeln klären... aber ein bisschen habe ich das Gefühl, du bist dir deren auch nicht so richtig bewusst.

Natürlich kann sich aus einer rein sexuellen Beziehung eine Freundschaft plus entwickeln... und natürlich kann so etwas im Extremfall in einer goldenen Hochzeit enden...

Wichtig ist, dass ihr gefühlsmäßig auf Augenhöhe bleibt! Sonst fängt einer an zu leiden! Da hilft nur reden... und wenn er Pläne macht, die dir ein schlechtes (Bauch)Gefühl geben, dann sage es ihm! Ich sehe dich da in der Pflicht!

Und wenn du merkst, dass er mit deinen Spielregeln nicht mehr klar kommt, dann beende das Spiel, so schön es mit ihm ansonsten auch sein sollte! Leiden wird er dann so oder so!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #29
  • #30
Liebe Liones,

an Deiner Stelle würde ich es einfach so weiterlaufen lassen seine kleinen Bemerkungen als Komplimente verbuchen und darüber lächeln.
Er genießt das Zusammensein mit Dir und zeigt es Dir auf diese Weise.
Dazu kommt, dass bei vielen Männer, die sich sonst ihrerseits nicht recht binden wollen, der Jagdinstinkt anspringt, do frau soch wie Du verhältst. Dies bedeutet nicht, die wollen sich jetzt plötzlich für immer und ewig binden, die wollen nur die Kontrolle zurück, was sie erreichen wenn frau sich verliebt.
Ihr habt da etwas sehr Schönes, zerrede es nicht, genieße es solange Dir danach ist.