G

Gast

  • #1

Wie kommt´s bei den Frauen an, wenn Mann sagt: "Ich koche nicht gerne, ich gehe lieber essen!"

 
G

Gast

  • #2
Also... wenn er mit MIR essen geht.... was will frau mehr! Ich kann sehr wohl kochen - muß aber nicht sein. Ja ich weiß - sind Kinder da, na dann gehts kaum. Aber ich gehe nun mal sehr gerne essen!
 
G

Gast

  • #3
Solange der Mann dann nicht dauernd erwartet, bekocht zu werden (ich koche gerne) sondern mal einen Restaurantbesuch zahlt zum Ausgleich, ist das okay. Es muß nicht jeder alles gerne machen.
 
G

Gast

  • #4
ich würde mich fragen, wie lange er sich das leisten kann ;-)
 
  • #5
*lol* sie werden dich lieben... weil sie nicht kochen können müssen.
 
G

Gast

  • #6
Na ist doch ok. Ich erwarte nicht, dass ein Mann kochen kann oder will. Im Grunde ist es mir egal. Wenn er gern essen geht... bitteschön, ich geh gern mit... ;)
Elke
 
G

Gast

  • #7
Ich koche gerne und gehe auch gerne ab und zu Essen, da dürfte es kein Problem geben
 
  • #8
Ich koche gerne und gut und brauche keinen Mann, der das auch kann. Ab und zu mal essen gehen, ist auch schön. Ich vermute zwar, dass viele Frauen es toll finden, wenn Männer kochen können, aber ein richtiger Minuspunkt ist es auf keinen Fall, wenn ein Mann nicht kocht.
 
G

Gast

  • #9
Ich finde es nicht wichtig, wenn ein Mann nicht gerne kocht oder es nicht kann. Ich kann es ja, reicht doch schon. Dafür kann der Mann dann bestimmt andere Dinge, die ich nicht gut erledigen kann oder nicht gerne tue, wie z.B. Steuererklärungen ausfüllen. Das hasse ich ohne Ende...
Ute
 
  • #10
man kann es auch so sagen, ich kann kochen und es bringt mir auch keinen entscheidenden vorteil *g* im gegenteil manchen frauen schlägt es aufs ego, weil sie deutlich weniger übung in der küche haben und vieles nicht wissen, was mir gar nicht mehr auffällt.
 
A

annesalz

  • #11
Ich glaube mich würde es beleidigen, da ich von seeehr vielen Leuten gehört habe, dass mein Essen besser schmeckt als in einem Restaurant. Und es ist auch viel günstiger...
 
G

Gast

  • #12
Hervorragend... ich mag kochende Männer nicht. Wirkt weibisch... in der Küche bin ich der Boss... ,)
 
P

Persona grata

  • #13
@11. Was, bitte, ist denn an kochenden Männern weibisch?!?!???? Ich kenne unzählige männliche Sterneköche und von denen wirkt IMHO keiner weibisch. Wie kommt man denn in der heutigen Zeit zu einer solch schwachsinnigen Aussage? *SMH*
 
G

Gast

  • #14
@12: Hobbykoch sei willkommen. Starkoch auch. Aber Koch mit Schürze daheim nein danke. Ich weiß, manche kochen auch gern gemeinsam. Ich mag das nicht. Hier soll man seine Meinung sagen. Und viele Frauen stört das, doch sie trauen sich nicht den Mund aufzumachen, weil sie sonst als zickig gelten.
 
G

Gast

  • #15
Nr. 12. Was ist daran "schwachsinnig". Wenn eine Frau keinen Mann mag, der sie bekochen will, ist das doch zulässig. Wenn er für sich selbst kocht, ist das ja was anderes. Immer diese Hardliner hier!
 
P

Persona grata

  • #16
@12: Ich kenne nicht eine einzige Frau, die es stören würde, wenn der Mann für sie kocht. Möglicherweise haben wir unterschiedliche Voraussetzungen resp. Freundeskreise. Ich vermute -ohne Dir nahe treten zu wollen- dass Du ausschließlich Hausfrau und somit nicht berufstätig bist? Das erklärt dann auch, warum Du "in der Küche" der Boss bist. Ich bin das schon beruflich und könnte daher -obwohl ich selbst gut und auch gerne koche- auch in der Küche gerne "den Handlanger" spielen oder einfach auch nur warten, bis ich gebeten werde, Platz zu nehmen.... Aber ich lasse mich natürlich auch ebenso gerne in ein gutes Restaurant einladen.
 
  • #17
Seht es doch eher mal realistisch: Ein Mann der kochen kann, ist wenigstens erfolgreicher Single und sucht nicht nur deshalb eine Frau, weil ihm der Haushalt zu lästig ist. Ich brauche zwar keinen kochenden Mann, aber ein Minuspunkt ist das nun auch nicht. Ganz im Gegenteil kann doch gemeinsames Kochen sehr nett sein.
 
P

Persona grata

  • #18
@14. Ich finde die Aussage, dass sich eine Fau nicht von einem Mann bekochen lassen will, völlig in Ordnung. Ich habe lediglich moniert, dass ein Mann, der kochen kann, weibisch wirken soll. Und nur diese Aussage finde ich schwachsinnig und bleibe auch dabei.
 
G

Gast

  • #19
@14: Deine Ansicht ist Schwachsinn
@16: Bin keine Hausfrau, aber ich schätze die mögen genauso gerne ab und an bekocht werden wie ich. Aber ein Mann, der lieber ins Restaurant geht, bevor er selber kocht, ist vollkommen in Ordnung. Viele Fragen ja schon von Anfang an, ob es eh nicht stört, dass sie nicht kochen können. Da strahle ich und den Rest kennst Du. Problem damit? Dann tuts mir leid für Dich. Ich Hausfrau, Du Emanze.. passt! ;)