M

Mathilda

  • #1

Wie komm ich mit meiner Schwiegermutter besser aus ?

Ich hab ständig Ärger mit meiner Schwiegermutter - Kindererziehung, Umgang mit meinem Mann, mein Hausfrauenleben,.... - sie mischt sich einfach in alles ein... was kann ich tun, damit ich mit ihr besser klar komme und meinen Mann damit auch gerecht werde?
 
A

alhanifa

  • #2
Schwiegermutter = schwierige Mutter.
Mit gewissen Schwieger-Mütter kann man nicht auskommen - keine Möglichkeit. Das einzige was man da versuchen kann ist Abstand zu gewinnen, hoffe Ihr wohnt nicht noch im selben Haus... huch. Bei den meisten (allen die mir bekannt sind), die stets versucht haben auszukommen endet dies in einer Scheidung!!!
Söhnchen kann sich nicht von Mami lösen.....
 
  • #3
Ich glaube, da hilft einfach nur zweierlei:
a) Besprich Dich mit Deinem Mann und siehe zu, dass ihr beide auf einer Seite steht und euer eigenes, selbstbestimmtes Leben führen wollt.

b) Sprich Tacheles mit Deiner Schwiegermutter. Hauptursache dieser ewig schwelenden Konflikte ist, dass man den Konflikt aus irgendwelchen Gründen des Pseudo-Respekts nicht auslebt. Dazu gibt es keinen Grund. Du bist erwachsen und keinesfalls ihre Tochter oder irgendwie weniger wert.

Sag ihr einfach: "Ich möchte ... anders machen und ich möchte nicht, dass Du uns in ... hineinredest. Sei bitte unser Gast und verhalte Dich auch so. Ich weiß, Du meinst es gut, aber ich möchte keine weitere Einmischung."

Man muss die Konflikte endgültig lösen. Notfalls eben die Frequenz der Treffen stark herabsetzen und keinerlei Einmischung dulden. Nicht zicken, sondern klar sagen, wenn sie ihre Grenzen überschreitet. Sonst ärgerst Du Dich Dein Leben lang und das müssen wir vermeiden.
 
  • #4
mein gott setze ihr klare gränzen was sie darf und was nicht und das du sie schon fragen wirst wenn du ihre hife willst/brauchst.
Wenn du zuläßt, dass sie sich einmischt, warum sollte sie aufhören?
 
G

Gast

  • #5
Ich finde es ganz wichtig, dass dein Mann ganz klar zu dir steht und seiner Mutter mit klaren Worten sagt, dass du jetzt für ihn an erster Stelle stehst. Es ist zwar gut und richtig, dass Eltern ihren Kindern mit Rat und Tat zur Seite stehen, eingreifen wenn sie den Eindruck gewinnen, dass etwas aus dem Ruder läuft, aber es muss auch ganz klare Grenzen geben. Aber wie gesagt, diese Grenze muss dein Mann ganz klar aussprechen damit du eine Chance hast diese dann auch zu verteidigen.
 
G

Gast

  • #6
@4: Danke - das ist der allerwichtigste Tipp. Du kannst dich als Frau abstrampeln wie du willst, wenn dein Mann dir nicht den Rücken stärkt, ist alles umsonst - und führt, wie #1 schrieb, zur Scheidung - 2 x erlebt - jetzt bin ich wirklich froh, keine Schwiegermutter mehr im Partner-Gepäck zu haben...
 
G

Gast

  • #7
Anke erkenne Deine Schwiegermutter an, sage Ihr jeden Tag etwas Nettes,Du hast Das Beste von Ihr bekommen,Ihren Sohn.Wenn sie noch so zickig ist, jeder Mensch will anerkannt werden, und geliebt.Bitte Sie um Ihre Unterstützung. Dann kannst Du auch in bestimmten Momenten sagen.So
bis hier und nicht weiter.
 
  • #8
@4,5: Recht habt Ihr. Hatte ich aber auch schon in #2 a gesagt!

Wenn der Mann nicht auf der eigenen Seite steht, dann kämpft man auf verlorenem Posten.