G

Gast

  • #1

Wie kann man solch ein E-Mail "Beziehung" intepretieren?

Hallo,

ich (w, 34) habe zur Zeit E-Mail Kontakt zu einem Mann (50), was sich durch einen gemeinsamen Freundeskreis entwickelt hat. Persönlich haben wir uns nie getroffen.
Er wohnt sehr weit weg von mir. Bisher habe ich diese Beziehung rein freundschaftlich gesehen, da der Schriftverkehr sich hauptsächlich um politische Themen drehte (war der Hauptgrund weshalb sich der Kontakt entwickelt hat) und wegen der Altersdifferenz.

Langsam kommt es mir aber so vor, als ob es da ganz andere Beweggründe für die Herstellung des Kontakts geben könnte.Da wir uns nie gesehen haben, fragte er mich nach einem Bild von mir, machte mir daraufhin Komplimente und fragte mich, ob wir telefonieren können, weil er meine Stimme hören wollte.
Wie kann man sein Verhalten intepretieren? Bevor ich mir selbst zuviel einrede...
 
G

Gast

  • #2
Hallo FS,
Mien erster Gedanke war: " sie 34, er 50".
Um es mal salopp auszudrücken: Du kannst gar nicht hässlich genug sein als das ein Mann in dem Alter nicht an dir interesiert wäre.
Dass ihr euch sonst auch gut versteht hat damit nichts zu tun.
Wärst du 49, hätte er kein Interesse, ich wette darauf.
Ist er überhaupt Single? Weisst du das?
w, 31
 
G

Gast

  • #3
Also, warum denkst du, dass du dir was einredest? Gib ihm deine Nummer, höre du auch seine Stimme, trefft euch wenn ich euch weiterhin symphtisch seid und lasst den Dingen seinen Lauf..........
 
G

Gast

  • #4
Ich gebe gast#1 da vollkommen Recht. Kannst du dir eine Beziehung zu einem so viel älteren Mann vorstellen? Wenn du 50 bist, ist er 66! Wenn du mit 67 in Rente gehst, wäre er 81!!! Rosige Aussichten!!! Für mich typische Midlife-Crisis von Männern dieser Altergruppe. Leider gibt es immer wieder junge Frauen, die sich darauf einlassen.
w50
 
G

Gast

  • #5
Er interessiert sich für Dich.
 
G

Gast

  • #6
Also wenn jemand ein Bild von mir will, mir Komplimente macht , meine Stimme hören will, dann ist wohl die politisch sachliche Ebene verlassen worden und Ihn leiten jetzt seine Triebe und Gelüste :)
 
  • #7
Ich finde es völlig normal, wissen zu wollen, wie jemand aussieht und wie er/sie sich anhört, wenn ich über längere Zeit mit der Person kommuniziere! Deshalb sehe ich seinen Wunsch erst einmal ganz neutral und das Interesse positiv .

Ein tiefer gehendes, persönliches Interesse, kann sich doch erst (realistisch gesehen) nur daraus folgend entwickeln. Ein reiner Mailkontakt, ohne jegliche reale Begegnung, ist (für mich jedenfalls) auf Dauer nicht erstrebenswert und auch nicht aufrecht zu erhalten. Dafür ist mein Interesse an den Menschen, mit denen ich Gedanken austausche, zu groß.

Mein Rat: Frage ihn einfach, was seine Bemerkungen zu bedeuten haben. Er ist der, der die Antworten hat - die Teilnehmer hier können alle nur raten. - Eine Interpretation ist nichts Konkretes.
 
G

Gast

  • #8
Dass man bei Freundschaft über das Netz auch einmal ein Bild des anderen Menschen sehen oder mit ihm schwatzen will, ist ganz normal und das ist auch geschlechtsunabhängig. Normal wäre auch noch, dass man ein paar kleinere Komplimente macht, wenn dabei eine auffallend gute, vielleicht auch überraschende Eigenschaft entdeckt. Meistens ist das mit dem Bild heutzutage doch schon über das Netz gegeben, ob man will oder nicht. Das Bild ist meistens bei eigenen wissenschaftlichen Veröffentlichungen dabei, auf den Internetseiten der Firma, ehrenamtlichen Tätigkeiten oder Kongressen und Veranstaltungen, die man beruflich oder hobbymäßig besucht. Nicht zuletzt gibt es auch noch soziale Netzwerke, wo viele mindestens ein Bild von sich eingestellt haben.

Ist das alles schon der Fall und der Mann will trotzdem noch ein Bild haben, dann ist das schon verdächtig, dass er sich mehr vorstellt als der Themenstarterin lieb ist. Auch überzogene Komplimente sind verdächtig. Aber jetzt gleich einen Generalverdacht gegen alle alle Männer auszusprechen, welche nur freundschaftlich kommunizieren wollen, ist abwegig. Die Themenstarterin sollte das ganz entspannt sehen und bei Notwendigkeit eben ein Stoppzeichen setzen.

Meine Güte, in vielen der letzten Threads wurde argumentiert, dass die Männer nicht offensiv genug sind und hier tastet sich ein Mann mal vor und er wird gleich niedergemacht. Naja, das ist halt das Schicksal von uns Männern. Glücklicherweise können die meisten Frauen damit auch ganz entspannt umgehen.

Wie weit die Themenstarterin bei dem Altersunterschied gehen will, muss sie selber wissen. Sie soll doch mitnehmen was ihr gut tut und zurückweisen, was ihr Probleme bereitet.
 
G

Gast

  • #9
(Fragestellerin)

Danke für die Antworten. Mir war wichtig zu lesen, wie andere es intepretieren würden.
Ich wüsste nämlich gerne inwieweit ich da ein Stopp-Zeichen setzen möchte, wenn die Richtungsänderung mir nicht gefallen sollte.
Ich hab jetzt wenigstens einige Ideen und kann ggf. darauf reagieren.
 
G

Gast

  • #10
Frauen gehen meines Erachtens mit solchen "rein freundschaftlichen" Kontakten oft recht naiv um. Zuerst wird ständiger schriftlicher Kontakt forciert und dann wundern sie sich, wenn der Mann plötzlich auch darüber hinausgehendes Interesse zeigt ... Seit doch bitte nicht so naiv. Als Mann suche ich in der Regel keine rein platonische Freundschaft zu einer Frau. Verhaltet Euch von Anfang an entsprechend dann muss auch nicht später der Mann durch ein "Stopp-Zeichen" vor dem Kopf gestossen werden, der sich oft völlig zu Recht durch eine lange E-Mail bzw. SMS Freundschaft etwas erhofft hatte.
 
G

Gast

  • #11
er moechte deine stimme hoeren - nicht mit dir reden um das thema telefonisch zu besprechen - deine stimme hoeren. das ist ziemlich eindeutig, er interessiert sich fuer dich. ist das wirklich nur das, was du wissen wolltest? m44