G

Gast

Gast
  • #1

Wie kann ich meiner Freundin zu einem Freund verhelfen?

Hallo ihr lieben,
vielleicht könnt ihr mir helfen.

Es geht um meine Freundin; kurze Vorgeschichte... Seit ich Single bin gehen wir sehr regelmäßig oft und gern zusammen feiern und wir haben viele nette neue Leute kennengelernt. Grundsätzlich ist das Problem, dass die Männer mich interessanter finden als sie. Sie schiebt es immer auf ihre stark weiblichen Formen. Direkt gesagt: Sie hat eine kräftige Hüfte und auch etwas mehr Po. Ich im Gegensatz habe jetzt keine Modelmaße aber scheine attraktiver zu wirken als sie. Sie hat ein bildhübsches Gesicht und schlagende Argumente, sie betont ihre Vorzüge und kleidet sich auch an sich sehr attraktiv.

Mir als Freundin tut es schon immer ziemlich Leid wenn ich statt ihr angesprochen werde, da sie auch schon ewig keinen Freund mehr hatte (6J.)

Habt ihr vielleicht Erfahrungen, wie ich ihr helfen kann?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ich finde zwar sympathisch, dass Du Deiner Freundin helfen möchtest, aber ich fürchte, da wirst Du nicht viel machen können. Schließlich müssen die Männer schon selbst ihre Wahl treffen.

Dass Du mit ihr ausgehst und neue Bekanntschaften knüpfst, ist aber schon ein guter Anfang. Vielleicht ergibt sich über das Kennenlernen eine Liebe auf den zweiten Blick.

Ihr könntet eventuell mal einen männlichen Freund hinzunehmen und um eine ehrliche Bewertung des Kleidungsstils bitten (ohne ihm anschließend die Hölle heiß zu machen). Meiner Erfahrung nach bewerten nämlich ca. 95% aller Frauen ihre Freundinnen als "attraktiv" und "ansprechend gekleidet".


Verstehe ich nicht. Was bedeutet das?
 
G

Gast

Gast
  • #3
Liebe FS,

es ist natürlich aus der Ferne schwierig zu beurteilen, aber ein bißchen kenn ich die Situation. Ich hatte auch eine molligere Freundin und entspreche selbst eher den Idealvorstellungen. Das war nicht immer leicht. Irgendwann hatten wir ein Abkommen: wenn sie Ausschnitt trug, war ich hochgeschlossen, dafür mit kurzem Rock oder so ähnlich.

Letztlich hat sich die Situation erst geändert, als sich ihr Selbstwertgefühl und damit ihre Ausstrahlung veränderte. Von da an kriegte ich meist nur noch die Kumpels der Jungs ab, die sie ansprachen :)
 
  • #4
Der Liebe eine Chance geben.

In solchen Momenten dann vorgeben, man müsse auf die Toilette - und geht vorübergehend weg.
So das der Mann sich dann mit der Freundin der FS unterhalten kann, bzw. sie mit ihm.

Bei der Rückkehr könnte man sich entschuldigen, z.B. mit:"...alte Schulfreundin getroffen, und viel zu erzählen gehabt" usw.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Doppelanzeige aufgehen, "Zwei nette Jungs gesucht"?

@#1: Unter "schlagende Argumente" verstehe ich ein fraulicher Vorbau.

m/50, der mal die Telefonnummer von der Freundin gerne gehabt hätte
 
G

Gast

Gast
  • #6
1. Beim Ausgehen selbst hochgeschlossen und sportlich-langweilig anziehen, während die Freundin optisch das Beste aus sich herausholt.

2. Die Freundin zu mehr Eigeninitiative zu bewegen, damit sie lernt, selbst Männer anzusprechen.

w
 
  • #7
Liebe FS,

da wirst du kaum etwas machen können. Und wenn sich deine Freundin unbewusst in deinen Schatten stellt, gerade weil sie denkt - und auch du meinst, dass du attraktiver bist als sie, zeigt sich das auch (unbewusst) in ihrer Ausstrahlung. Das Selbstbewusstsein wirst du ihr nicht geben können. Und wenn man weggeht, stelle ich mir vor, hängt eben sehr viel vom unbewussten Auftreten ab - und natürlich von den Umständen, wer zu gleichen Zeit noch unterwegs ist und potentiell in Frage käme...
Ihr könnt immer wieder weggehen. Irgendwann wird es klappen, dass sie angesprochen wird. Vielleicht sollte sie aber auch einmal den Mut haben, dass sie jemanden anspricht? Oder ihr sprecht zusammen welche an? Allein das muss nicht gleich zum Erfolg führen, aber allein solche "Aktionen" können auch helfen und sind eine gute "Übung" einfach einmal aus sich herauszugehen.
Letztendlich solltet ihr euch beide nicht über das Äußere definieren. Und da scheint es vor allen Dingen ihr noch an Selbstwertgefühl zu fehlen. Wenn das erst einmal da ist, dann hat sie auch eher einen Blick für den "richtigen Gegenüber", freut sich aufs Weggehen und ist vor allen Dingen locker und ungezwungen. Und dann steigen die Chancen, dass sie angesprochen wird, denn genauso wie "Dünne" in ein Beuteschema passen, gibt es auch genügend Männer, die überhaupt nicht darauf achten oder eben genau auf die größeren Kurven, egal ob Po oder Hüfte oder Busen.
Also definiert euch nicht über den Ausschnitt, sondern seid ihr selbst!
 
G

Gast

Gast
  • #8
Eigentlich eine ganz normale Situation. Das Leben ist halt ungerecht: Ich (w, 27) unternehme mit meiner Busenfreundin, die wirklich ein toller Mensch ist, sehr viel zusammen. Leider hat sie der liebe Gott mit der Schönheit bei Weitem nicht so reichlich bedacht wie mich. Die Folge ist, dass sich immer alle Männer für mich interessieren und keiner für sie, obwohl sie meiner Meinung nach die bessere Ausstrahlung hat, mehr auf ihr Außeres wert legt und definitiv die besseren Klamotten trägt. Manchmal tut sie mir richtig leid. Sie hatte zwar schon Freunde, aber das waren richtige Mauerblümchen und Looser, während ich immer mühelos die Typen abbekomme, von denen die anderen träumen und die ich eigentlich gar nicht verdient habe.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Du solltest nicht mehr mit ihr ausgehen.
Deine Freundin sollte mit einer anderen unattraktiven Freundin losziehen oder noch besser allein. Wenn wir Männer die Auswahl haben, flirten wir halt mit der für uns Attraktiveren.
m51
 
G

Gast

Gast
  • #10
Die Aussage von Gast #8 finde ich höchst interessant. Ich bin hin und her gerissen ob es tatsächlich in 99% der Fälle so ist, dass bei mehreren Frauen immer die "hübscheste" angeflirtet wird oder ob es nicht stark pauschaliert worden ist. Wenn du jetzt blond und deine Freundin brünett ist, wenn du schlank und deine Freundin weiblich ist, dann denke ich schon dass es sich auch um eine Typfrage handelt...

Zu dir und deiner Freundin: Ich denke du wirst ihr in dem Punkt nicht helfen können. Was willst du denn tun? Dich ungeschminkt und böse drein schauend hinter ihr verstecken? Nee, aber Du könntest ihr helfen sich wohler zu fühlen, mach ihr Komplimente, zeig ihr ein paar interessante Typen so dass es die Typen auch merken und dann verkrümmel dich bzw schau DU nicht mehr hin. Die Herren kapieren das auch!
w,28
 
G

Gast

Gast
  • #11
Du solltest nicht mehr mit ihr ausgehen.
Deine Freundin sollte mit einer anderen unattraktiven Freundin losziehen oder noch besser allein. Wenn wir Männer die Auswahl haben, flirten wir halt mit der für uns Attraktiveren.
m51

Ich fühle mich selbst meist nicht gut dabei, aber letztendlich ist es halt so:

Wenn ich zwei Mädels, die offensichtlich Freundinnen sind kennenlerne, interessiert mich eben vorlallem die hübsche und erwische mich dabei, dass ich, aus einem gewissen Anstand heraus dann eben auch mit der anderen rede, was natürlich leicht zu durchschauen ist, denn erstens kann und will ich Interesse nicht vortäuschen und zweitens passiert das vermutlich nicht zum ersten mal, die beiden werden diese Situation schon bestens kennen.

Im Grunde kann die Lösung nur sein, dass die weniger schöne der Beiden das Selbstbewusst hinnimmt, getreu dem Motto, "ich weiß dass ich nicht schön bin, aber ich bin mir durchaus meiner anderen Qualitäten bewusst" und eben auch alleine durch die Clubs etc. zieht, d.h., zusammen hingehen ist ja ok, aber dann nicht ständig aneinander kleben.

Das ist übrigens bei uns Jungs nicht anders, da ist es ganz klar, wir gehen zusammen aus, aber am Ort des Geschehens angekommen mischt sich jeder einzeln in die Menge und hier und da, mehr oder weniger zufällig, trifft man sich dann wieder. Kein Mann hätte da wirklich Bock drauf, wenn der Kumpel, weil er sich nicht richtig traut, ständig an einem dranklebt, als bräuchte er einen Betreuer.
 
  • #12
Ich stimme Gast 9 zu.

Und ich glaube, was Gast 8 schreibt, stimmt schon. Wenn da eine steht, die für den größten Teil der Männer attraktiv und hübsch und gut aussieht - und zu der auch Frauen zwei Mal hingucken, dann kann daneben noch eine weitere hübsche Frau stehen, aber die würde nicht auffallen, weil alle erst einmal von der ersten "geblendet" sind.
Liebe Männer, da kann man euch aber auch nur raten: ein zweiter Blick lohnt sich immer - und zwar in den "Schatten" der Hübscheren - das ist wie mit dem Prinzip: wenn sich alle nur auf eine stürzen, bekommt am Ende keiner eine ab - oder nur einer und alle anderen gehen leer aus. Würden die dann einfach einmal woanders hingucken, würden am Ende aber alle eine abgekommen und umgekehrt...
 
Top