G

Gast

  • #1

Wie kann ich meine Angst, nie mehr den passenden Partner zu finden, reduzieren?

Ich w27 (bald 28) wurde vor 4 Monaten sehr unerwartet nach 6jähriger Beziehung von meinem Ex-Partner verlassen.Nach tiefem Kummer hab ich mittlerweile wieder ein bißchen zu mir gefunden und kann Land sehen.Jedoch merke ich wie sich jetzt langsam Panik breit macht,niemehr einen passenden Partner zu finden. Dazu kommt,dass in meinem Freundeskreis alle vergeben sind und deshalb auch nicht soviel Zeit haben,mit mir was zu unternehmen.Wie kann ich diese Panik überwinden,denn irgendwann möcht ich ja doch eine Familie gründen,und dachte eigentlich immer mein Ex wäre Richtiger dazu..
 
G

Gast

  • #2
Hey, welcome to the club. Bin übrigens 31 und sitze im selben Boot.

Also: du wirst 28, da ist es ja wohl noch lange nicht zu spät, noch einen Neuen zu finden, mit dem du eine Familie gründen kannst. Mutter mit 36 ist auch nichts ungewöhnliches und die Chancen stehe nicht schlecht, dass sich davor viel früher noch einiges ergibt wenn man einen Richtigen findet ;)

Ich würde mich erst mal auf mich selber besinnen und meine Eigenheiten wieder entdecken, das ein oder andere Neue / Inspirierende ausprobieren (Hobby, Interessen), neuen Elan sammeln und mich danach auf neue potentielle Typen konzentrieren. Bis dahin hat man auch wieder andere und bessere Gesprächsthemen als den Ex und was der mit einem gemacht hat.

Es schadet vielleicht auch nicht, wenn man sich überhaupt mal Gedanken macht, was man von einem neuen Typ sich erhofft oder was man nicht möchte oder was man mit dem gerne unternehmen würde usw.

Konzentriere dich auf dich und das was in Zukunft werden könnte und freu dich drauf.
 
  • #3
Na ja, die Angst ist völlig unbegründet. Verarbeite jetzt erst einmal den Schock und warte ab, bist Du wieder beziehungsfähig bist -- noch ist das ganz eindeutig nicht der Fall. Schmeiße Dich bloß nicht dem Nächstbesten an den Hals. Torschlusspanik ist der allerschlechteste Ratgeber.

Du hast die vorige Beziehung verarbeitet und bist wieder bereit für eine neue Beziehung, wenn

+ Du an den Ex ohne starke Gefühle denken kannst, also ohne Hass, Trauer, Wut, Zorn, Eifersucht und ebenso ohne Liebe, Sehnsucht, Leidenschaft. Übrig bleibt ein Gefühl zwischen Neutralität, Enttäuschung, Abneigung oder Zuneigung. Aber schwach und akzeptierbar. Es dauert, aber es wird so kommen.

+ Nach so lange Beziehung in Deinem jungen Alter solltest Du jetzt erst einmal richtig selbständig und alleine Leben und merken: Du kannst es und leidest nicht dabei. Auch das mag etwas dauern, aber erst dann bist Du wirklich frei für eine neue Beziehung.

+ Verstehe, dass Du noch mehr als genug Zeit hast, um eine Familie zu gründen. Bloß nichts überstürzen. Eine Familiengründung mit dem Falschen ist das allerletzte, was Du brauchst. Das würde alles nur verschlimmern.

Du solltest Dich einfach viel ablenken, z.B. neue Sportarten probieren oder Dich in den Beruf stürzen oder andere Hobbys suchen. Hauptsache Ablenkung und Fokussierung auf anderes.
 
G

Gast

  • #4
6 Jahre? Vor vier Monaten Trennung? Ich koennte dieser Mr.X sein. Allerdings wurde ich ein wenig im Stich gelassen, insofern hoert sich Dein Fall ein wenig anders an.

Ich weiss wie Du fuehlst. Ich auch glaube nicht wirklich daran eine so tolle Frau und Beziehung wieder zu bekommen. Es gibt keine Garantie auf Glueck - umgekehrt darf man die Hoffnung auch nicht aufgeben.

Geteiltes Leid?
 
G

Gast

  • #5
Diese Angst hab ich (w,28) auch manchmal. Am besten lenkst du dich ab mit neuen Hobbys. Da lernt man sicher auch neue Leute kennen. Mir hilft , dass ich dann hinterfrage, warum diese Angst hochkommt. Denn eigentlich wird es mir auch ohne Partner besser gehen, als vielen anderen Menschen, die in einer unglücklichen Beziehung sind, Geldprobleme haben etc. Alles Probleme, die ich (so wie's zur Zeit aussieht) wohl nicht haben werde. Und dann denke ich daran, was ich noch für schöne Sachen machen kann, wofür ich gar keinen Mann brauche. Und schon geht's mir wieder besser (weil ich eigentlich keinen Grund habe, Torschlusspanik zu haben - mein Leben wird auch schön sein, wenn ich für den Rest meines Lebens Single bin).
Du brauchst einfach noch etwas Zeit.
 
G

Gast

  • #6
Torschlusspanik ist hier ein total falscher Ratgeber, die Gefahr, dass Du Dich dem nächstbesten Mann an den Hals wirfst, der gar nicht zu Dir passt, ist zu groß - Hey, Du bist 28 Jahre alt, das ist doch kein Alter, um in Panik zu geraten - zunächst solltest Du eine Beziehung zu Dir selbst aufbauen, falls nicht schon geschehen - nutze die Singlezeit, um dich einem neuen Hobby zu widmen und Dich auf Dich besinnst, alles andere ergibt sich im Laufe der Zeit.

Locker bleiben und Ängste beseitigen...Ich garantiere Dir, dass Du bald einen Mann findest, der zu dir passt :)

w