G

Gast

Gast
  • #1

Wie kann ich einem Mann vermitteln, dass ich gerne in den Arm genommen würde ?

Es gibt einen Mann, der mir sehr sympathisch ist, vielleicht auch mehr, aber da ich eine selbständige Frau bin und mein Leben nach Abarbeitung der "Altlasten" weitestgehend im Griff habe, hat er wohl den Eindruck, Anlehnungs- und Kuschelbedürfnis sei bei mir nicht vorhanden. Zwar bin ich mir fast sicher, er würde diesem Bedürfnis auch nachkommen, er selbst hat es nach eigenen Aussagen ja auch, aber er scheint es bei mir nicht zu bemerken oder hat Bedenken, ich würde mit Ablehnung reagieren. Wie kann ich diesen Wunsch vermitteln, ohne mit der Tür ins Haus zu fallen und ihn damit abzuschrecken???
 
G

Gast

Gast
  • #2
Hast es schon mal angedacht es ihm einfach zu sagen?
Er ist nicht in Deinem Kopf !
Einfach ausprobieren!!
Viel Spaß dabei
 
  • #3
Also ich finde, man kann nur dann mit einem Mann kuscheln, wenn man DEFINITIV mehr will. Alles andere würde völlig falsche Zeichen setzen. Wenn das nun der Fall wäre, dann bleibt Dir nichts anderes übrig, als Dich ganz normal an ihn ranzumachen. Also vorschlagen, was zusammen zu unternehmen zum Beispiel. Da weiß er dann, woran er ist, und kann relativ sanft absagen.

Aber gewiß ist, dass platonische Freundschaften immer belastet werden, wenn Annäherungsversuche gemacht werden und nicht erfolgreich, also beiderseitig gewünscht, sind. Da gibt es keinen sicheren Ausweg.
 

hanjo58

Gesperrt
  • #4
Ich gehe mal davon aus, dass du mit ihm bereits nicht nur im auch persönlichen Gespräch bist, sondern dich zudem beispielsweise zum Essen oder zu Unternehmungen triffst. Ich traue ihm schon zu, zu begreifen, dass Vertrautheit Stärken wie Schwächen zulässt - und eine Nähe, die im Sinne einer Umarmung auch körperlich spürbar und als angenehm empfunden wird. Wenn es Ihnen dabei auf einen Empfängerinnenhorizont ankommt, halte ich das Aussprechen eines solchen Begehrens für eine rundum angemessene Folge. Andernfalls lässt sich eine Umarmung doch auch durch Sie starten, durch ihn erwidern und dann von beiden genießen.
 
G

Gast

Gast
  • #5
In einer erfüllten Partnerschaft ist es beiden Partnern möglich, alle Facetten ihrer Persönlichkeit auszuleben, also auch das kleine zärtlichkeitsbedürftige Kind. Schon unter guten Freunden muss es möglich sein, einmal kindisch und verspielt zu sein.
Gerade weil Du eine selbstständige Frau bist, solltest Du ihm zeigen, dass es auch eine andere Seite von Dir gibt. Hat er nur platonisches Interesse, wird eine Balgerei unter Freunden daraus und Du kannst es dabei belassen. Aber vielleicht weckst Du ja den kleinen Jungen in ihm, der auch mal wieder in den Arm nehmen und genommen werden will.
Nur Mut!
 
G

Gast

Gast
  • #6
Du bist nicht wagemütig. Eigentlich solltest ihn doch zu dir nach Hause einladen, der Rest ergibt sich dann; später wirst Dich mit diesen Kleinigkeiten nicht mehr beschäftigen
 
G

Gast

Gast
  • #7
...indem du ihm sagst, was dein Wunsch ist!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
R

Rene_40

Gast
  • #8
Nicht Fragen! -----> MACHEN!
Was soll schon passieren? Ran an die Front!
good luck!
Rene

PS: mann mann mann. ich nehme den mund wieder mal ganz schön voll! Ist garnicht so einfach, stimmts?
 
Top