G

Gast

  • #1

Wie kann ich dem gutaussehenden Kollegen gefallen?

Er ist ein Kollege von mir: unverschämt gutaussehend, Umgangsformen zum Niederknien, Karriere und Status. Permanet ist er umringt von gutaussehenden Frauen: in der Firma, auf Partys und Events, Empfängen..
Obwohl er mir (natürlich!) von Anfang an gefiel - mein Interesse weckte, bin ich stets nur höflich-nett zu ihm, schmachte und flirte nicht - ignoriere ihn sogar eher mal.
Für mich fühlt er sich nämlich, aufgrund der zahlreichen Angebote, einfach unerreichbar an.
Liebenswert finde ich ihn durch seine chaotischen Charakterzüge, und die berühren mein Herz.. So, dass ich mich inzwischen frage: wie kommt Frau an so einen begehrten Mann ran - wie, und kann man sich überhaupt, von den anderen Interessentinnen irgendwie aus der Masse abheben?
w 31
 
  • #2
In dem Du dich nicht wissentlich und auch nicht unwissentlich bei ihm anbiederst hebst du dich doch schon von den anderen ab. Falls mal wieder etwas Chaotisches passiert, sag einfach beiläufig, dass du das gut findest.
 
  • #3
wie kommt Frau an so einen begehrten Mann ran - wie, und kann man sich überhaupt, von den anderen Interessentinnen irgendwie aus der Masse abheben?
Purer Zufall. Bei mir war es meine "Freibeuter"-Ausstrahlung, die bewirkte, dass mehrfach sich sehr gut aussehende, begehrte Männer heftig für mich interessiert haben, obwohl ich vom Aussehen her auf keinen Fall in ihrer Liga gespielt habe. Mit einem von ihnen war ich viele Jahre zusammen und habe es selbst beendet, einer hat eine chaotische Fernbeziehung beendet, weil er es nicht mehr aushalten konnte, mehrere Male ist es über den intensiven Flirt nicht hinausgegangen.

Wenn Du 31 bist und Dir noch nie ein Mann aus der ersten Liga hinterher gestiegen ist, dann vergiss es- dann wäre es ein Mega-Glücksfall, wenn ausgerechnet dieses Sahne-Schnittchen bei Dir Feuer fangen würde. Andererseits- stell Dir die Konkurrenz und den Stress vor- willst Du das?
 
G

Gast

  • #4
Du hast nur eine Chance: sei DU selbst, habe Deine eigene Persönlichkeit und mache nicht das, was viele Frauen für solche gutaussehenden Typen (nicht bös gemeint) tun und was solche Männer normalerweise von der Damenwelt gewohnt sind: Dich ihm zu Füssen werfen und sich verbiegen.

Dadurch kannst Du punkten, alles andere ist er gewohnt, ist für ihn schon Alltag.
 
G

Gast

  • #5
Wenn Du 31 bist und Dir noch nie ein Mann aus der ersten Liga hinterher gestiegen ist, dann vergiss es- dann wäre es ein Mega-Glücksfall, wenn ausgerechnet dieses Sahne-Schnittchen bei Dir Feuer fangen würde. Andererseits- stell Dir die Konkurrenz und den Stress vor- willst Du das?
Die FS:

Hallo saepe-inscia, zwei mal sind mir in der Vergangenheit Männer der sogenannten "ersten Liga" "hinterher gestiegen".
Auch bin ich eine Frau, die durch ihre lebensfrohe, offene, natürliche Art, und ein interessant gelebtes Leben durchaus bei Männern punkten kann.
ER spielt aber - für mich - noch mal in einer anderen Liga, als die beiden, die es einst (erfolglos!) bei mir probiert haben. Er ist "nur" 7 Jahre älter als ich - die anderen waren mehr als 10 Jahre älter, was mir zu alt war.. - und das wohl Entscheidende: für ihn schlägt mein Herz - das erste Mal für einen Mann in dieser Liga.
Er scheint mich zumindest sympatisch zu finden - sucht ab und an das Gespräch, versuchte schon 2, 3x zu Flirten, worauf ich nicht einging.. und hat mir sogar zu meinem Geburtstag eine Kleinigkeit aus Schokolade geschenkt. Dabei kennt er mich kaum - da war ich und andere Kollegen überrascht.

An #1 und #3:
Also ganz ich selbst sein und darauf hoffen, dass er mich irgendwann doch noch mal nach einem Date fragt. Ich weiss was ihr meint. Anders verhalte ich mich derzeit auch nicht. Liegt im Endeffekt ALLES Agieren an ihm?
 
  • #6
Ammm.. bist du dir 100% sicher, dass er noch alleine ist und nicht schon eine Partnerin hat? Nur weil eine Horde von Frauen ihn umzingelt, bedeutet das noch nicht, dass er noch zuhaben ist.

Solche Männer wie du ihn beschreibst, sind so selten, wie ein 6er im Lotto und wahrscheinlich werden dir viele abraten, da was zu versuchen und dir ratet ihn dir aus dem Kopf zuschlagen. Ist auch wirklich die viel leichtere Lösung, die du ja auch bis jetzt eher verfolgt hast.

Also es gibt keine Garantie auf Erfolg.

Du musst dich deiner selbst sehr sicher sein, denn Unsicherheit ist sehr unattraktiv in so einem Fall. Du darfst ihn für dich nicht als unerreichbar empfinden, behandele ihn wie jeden anderen Mann. Kleide dich sexy aber sehr geschmackvoll. Betone nur ein Körperteil entweder Busen, Beine oder Po. Finde raus was er gerne hat, wie verbringt er seine Freizeit? Bitte ihn um Hilfe. Leichtes Flirten ist okay aber kein Anschmachten, er soll ja auch merken, dass du ihn gerne hast. Verhalte dich vor ihm nicht wie ein kleines Schulmädchen, welches kichert, weil sie ihren Traummann vor sich stehen hat. Schaum ihm tief in die Augen, wenn sich eine Möglichkeit ergibt und lächele dabei geheimnisvoll. Versuch ihm so oft es geht über den Weg zulaufen. Betone so gut es geht deine Augen, die Lippen nicht zusehr und spiele nicht mit deinen Haaren, wenn er in deiner Nähe ist. Zupfe auch nicht an deiner Kleidung.

Und im Prinzip ist mit dieser Aussage fast alles gesagt.
Wenn Du 31 bist und Dir noch nie ein Mann aus der ersten Liga hinterher gestiegen ist, dann vergiss es- dann wäre es ein Mega-Glücksfall, wenn ausgerechnet dieses Sahne-Schnittchen bei Dir Feuer fangen würde. Andererseits- stell Dir die Konkurrenz und den Stress vor- willst Du das?
Man braucht für so eine Sorte Mann wirklich ein sehr gutes und großes Ego als Frau. Viel Glück dabei, denn du wirst es brauchen.
 
G

Gast

  • #7
Falls mal wieder etwas Chaotisches passiert, sag einfach beiläufig, dass du das gut findest.
Nö, umgekehrt, sag ihm daß Du es nicht gut findest, daß es ihn aber menschlich macht. Ich erinnere mich da an eine gewisse Szene in meinem Lieblingsfilm "Die Zürcher Verlobung": "an mir ist nicht immer alles so perfekt wie es nach außen aussieht" oder so ähnlich.
 
  • #8
Hi FS
JA! das hebt Dich schonmal ab!
und darauf hoffen, dass er mich irgendwann doch noch mal nach einem Date fragt. Ich weiss was ihr meint. Anders verhalte ich mich derzeit auch nicht. Liegt im Endeffekt ALLES Agieren an ihm?
NEIN- so langsam wirds Zeit selbst auch ein wenig zu flirten. Ich denke seine Signale sind schon recht eindeutig. Spielst Du nicht endlich mal nen Ball zurück tuts eine andere und Du schaust in die Röhre.

Was hast Du denn zu verlieren?

Andererseits- stell Dir die Konkurrenz und den Stress vor- willst Du das?
Sorry, einer der in einer Beziehung Dich immer noch mit anderen konkurrieren lässt ist mal ganz sicher kein Sahnestückchen. Wenn Du einen wirklich guten für Dich begeistern kannst sollte es wirklich kein Stress sein!
 
  • #9
du musst einfach nur mit ihm mithalten können, dann wird er dich schon bemerken.. und meistens sind diese jungs auch gut im bemerken von gespielten verhalten.. ergo se du selbst wenn er das gut findet , cool, wenn nicht, nicht versuchen was zu werden was ihm gefällt ohne das es dir gefällt..
 
G

Gast

  • #10
Wirst du es nicht anstrengend finden, diesen Mann immer mit einer ganzen Horde von Frauen teilen zu müssen?
Gutes Aussehen und Charme magst nicht nur du. Wenn du schon jetzt den Eindruck hast, dich aus einer Masse heraus "bewerben" zu müssen: wo bleibt dann für dich das Gefühl, dass er dich meint? Für diesen Mainstream wär mir mein Ich zu schade.
w-28
 
G

Gast

  • #11
Indem du du selbst bleibst, hast du die besten Chancen. Aber mach dir nicht zu viele Hoffnungen - ein Mann, der so dermaßen gut aussehend, gut verdienend und begehrt ist, weiß um seinen Wert und wird sich nur ernsthaft auf die Frau einlassen, die sein Herz berührt. Es bringt nichts, sich zu verbiegen. Wenn du seine Schmetterlinge nicht zum Flattern bringst, dann ist es eben so. Am besten bist du weiterhin freundlich und nicht verklemmt ihm gegenüber und schaust mal - aber nicht zu lange, es bringt nichts, ihm hinterher zu rennen, dann schau dich lieber nach einem Mann um, den du auch erreichen kannst und der dich richtig gut findet.
 
  • #12
Wirst du es nicht anstrengend finden, diesen Mann immer mit einer ganzen Horde von Frauen teilen zu müssen?
Als mein Ex (vor vielen, vielen Jahren) deutlich demonstrierte, dass er "mich" (dieses verrückte Frauenzimmer) meint, wurde ich über Monate hinweg regelrecht angegiftet- auch von Damen, von denen ich es nie erwartet hätte. Ich verkündete noch lange, dass das vorerst noch nichts Festes sei, "mal sehn", und überhaupt müsse er das ja wohl wissen.

Mich haben die Damen nie gestört- ich habe grinsend beobachtet, wie er höflich den diversen Avancen ausgewichen ist und sich beeilt hat, zu mir zurück zu kommen...

Gleichzeitig hatte ich natürlich noch ein paar andere Verehrer, die ihn angegiftet haben, grins... Zudem war ich viel unterwegs, hatte keineswegs immer Zeit für ihn, habe Reisen alleine gemacht, er wurde insgesamt gut auf Trab gehalten. Es hielt sechseinhalb Jahre und ich habe es beendet, weil wir uns auseinander entwickelt hatten- er suchte noch zehn Jahre später den Kontakt...

Mit den anderen "Sahneschnittchen" lief es immer so, dass ich aus verschiedenen Gründen nicht wirklich an einer Beziehung interessiert war, deshalb frech war wie Oskar und sie entsetzlich schlecht behandelt habe. Die Männer haben sich ins Zeug gelegt, sage ich Dir- eine Geschichte habe ich im Pick-up-Artist-Thread geschildert- herrlich.

Ich glaube aber, dass viel schief gegangen wäre, wenn ich mich wirklich interessiert hätte, d.h. mich irgendwann verletzlich gezeigt hätte. Dann wären eventuell die optischen Parade-Frauen wieder mehr in den Vordergrund gerückt.

Liebe FS,

ich würde nicht großartig flirten, schon garnicht offensichtlich- keinesfalls wie in #5 empfohlen, das tut jede zweite Frau, die er kennen lernt. Ich würde eher eine heiße Aktion starten, die absolut auffällt im Kollegenkreis - keine Ahnung, Sport, eine ungewöhnliche Reise, es muss passen zu Dir - mal sehen, wie er reagiert.

Flirten kannst Du mal, wenn die Initiative von ihm ausgeht, und dann heftig, vielleicht leicht dominant nach dem Motto "na, was willst Du, Kleiner" - und Dich dann wieder freundlich, distanziert und zurückhaltend benehmen, ihn zappeln lassen.

Und dann mal sehen- solche Sahneschnittchen haben so viele Angebote, da muss er schon wirklich Feuer fangen, damit er sich Mühe gibt. Und ohne das geht es nicht, sonst rennst Du nur hinter ihm her und machst Dich zum Affen.
 
G

Gast

  • #13
Warum wollen Frauen so oft um jeden Preis eine solche Trophäe? Warum machen sich Frauen wegen solcher Männer regelrecht verrückt? Worin besteht denn der Zauber wirklich? Geht es darum, mit einem schönen Mann Sex zu haben, weil das einfach vom Optischen her mehr Spaß macht als mit einem naja körperlichen Mittelmaß in der Kiste zu sein? Geht es darum, anzugeben? Mir ist vor einigen Wochen sowas ähnliches passiert, er hatte ein paar Mal neben mir gesessen, dachte ich wäre schon verliebt. Dann merkte ich dass er sich in schöner Regelmäßigkeit bei verschiedenen Damen sitzt und überall dasselbe Spiel, Höflichkeit. Die letzten Male hatten wir trotzdem noch Blickkontakt, diesmal nicht, meine "Verliebtheit" hat sich lange Zeit verabschiedet. Doch ich habe auch selbst Öl ins Feuer gegossen, da ich selbst attraktiv bin, unterhalte ich mich mit anderen Männern und stelle mich gewissermaßen in den Mittelpunkt dabei. Nicht absichtlich, eher wird mein Verhalten häufig als Flirtfreudigkeit ausgelegt.

Hier liegt schon der erste Knackpunkt. Also ich unterstelle schönen Männern nicht, dass sie der Bestätigung willen theoretisch jede aufreißen würden. Ich vermute, das Gegenteil ist der Fall, diese Männer können aussuchen und haben gezielt hohe Ansprüche, gepaart mit Intelligenz sortieren sie deshalb viel leichter und schneller Frauen aus, mit denen sie vorher ungezwungen einen Flirt angefangen hatten (denn das können sie sich ja leisten). Daraus ergibt sich, dass an dir etwas sein muss, sobald du an die Reihe gekommen bist, was diesem Mann gefallen könnte oder fast noch wichtiger, an dir nichts sein sollte, was ihn abstößt. Naja, und das Ganze verkompliziert sich weil man mit schöner Regelmäßigkeit das Gegenteil mitbekommt: Frauen, die sich nicht darum zu kümmern schienen, es aber nicht übertrieben, haben fasziniert und wurden Favoritin.

Was ich noch bei einem solchen Mann mal gemacht habe, damit unser Verhältnis überhaupt fortbestehen konnte: ich habe ihm zwar sexuell jeden Wunsch erfüllt, doch ich habe mich nie über Konkurrentinnen beschwert oder war offen eifersüchtig, im Grunde war es mir tatsächlich egal, erst als er sich meiner Freundin vor meinen Augen zuwandte reagierte ich und habe ich ihm eine Szene gemacht (unter viel Augen) habe klären wollen, ob er mich jetzt "wegschmeißt" oder nicht, einfach weil ich sein Verhalten auch respektlos fand. Mein Fazit, bist du immer am Kämpfen, wird es nur in seltenen Fällen gut enden, und ist nur für eine Weile den Einsatz wert.
 
  • #14
Nö, umgekehrt, sag ihm daß Du es nicht gut findest, daß es ihn aber menschlich macht. Ich erinnere mich da an eine gewisse Szene in meinem Lieblingsfilm "Die Zürcher Verlobung": "an mir ist nicht immer alles so perfekt wie es nach außen aussieht" oder so ähnlich.
Das wäre doch auch ein Kompliment, dass es ihn Menschlich macht ... in der Umkehrung sagt Sie ihm ja damit, wie Übermenschlich sie ihn findet ???
 
G

Gast

  • #15
Du klingst wie ein Teenager, der zusammen mit tausend anderen einen Pop-Star anhimmelt. Noch nie hat ein Star von der Bühne herab eine Beziehung begonnen. Die "Bühne " Deines Angehimmelten mag kleiner und nicht so hoch sein, aber Dein Kopfkinofilm hat nur eine begrenzte Länge. Schade für alle nicht so attraktiven, jedoch auch reizvollen Männer in Deinem Alter. Ich kenne alternde Frauen, die ihr Leben lang irgendwelchen Märchenprinzen hinterhergelaufen sind. Auf diese Weise wird es Dir genauso ergehen. Ändere dies!


m63
 
  • #16
ich würde nicht großartig flirten, schon garnicht offensichtlich- keinesfalls wie in #5 empfohlen, das tut jede zweite Frau, die er kennen lernt. Ich würde eher eine heiße Aktion starten, die absolut auffällt im Kollegenkreis - keine Ahnung, Sport, eine ungewöhnliche Reise, es muss passen zu Dir - mal sehen, wie er reagiert.
Naja auf Kamikaze Aktionen stehen nicht viele Männer oder zu mindestens, kenne ich nicht viele. Naja ob das was ich geraten habe, jede zweite Frau tut, das würde ich nicht sage, es versucht jede zweite so zutun aber die meisten vergessen die eine oder andere Kleinlichkeit oder sehen einfach zu durchschnittlich aus. Wenn man als Frau mit dem Aussehen keinen Blumenstrauß gewinnen kann, dann ist dein Weg, vielleicht wirklich der bessere.

Flirten kannst Du mal, wenn die Initiative von ihm ausgeht, und dann heftig, vielleicht leicht dominant nach dem Motto "na, was willst Du, Kleiner" - und Dich dann wieder freundlich, distanziert und zurückhaltend benehmen, ihn zappeln lassen.
Also ich kenne keinen Mann der wirklich darauf steht, wenn er offensiv klein gemacht wird oder zu mindestens stehe ich auf solche Männer nicht, die das gut finden.

Und dann mal sehen- solche Sahneschnittchen haben so viele Angebote, da muss er schon wirklich Feuer fangen, damit er sich Mühe gibt. Und ohne das geht es nicht, sonst rennst Du nur hinter ihm her und machst Dich zum Affen.
Mir wird eigentlich bei dem Wort Sahneschnittchen übel und ich habe auch ein Mann noch nie so betrachtet oder ihn so bezeichnet.

Im Prinzip ist es auch eigentlich egal, wie FS das macht. Sie muss sie selber sein, ihre Vorzüge betonen und sich von den anderen abheben.
 
G

Gast

  • #17
Ich hatte früher auch immer ein Faible für sehr gutaussehende, besonders attraktive Männer. Ich selbst bin keine Flirterin, von der Ausstrahlung eher etwas kühler, distanzierter, nie anbiedernd. Offenbar hat´s deshalb ganz gut geklappt, da sich diese Männer tatsächlich vor Angeboten nicht retten konnten, was sie wohl gelangweilt haben muss.

Eine ernsthafte Beziehung ist daraus aber nie entstanden. Meine Erfahrung, auch wenn das jetzt sehr pauschal rüberkommt: schöne Männer, die das genau wissen, geben sich sehr wenig Mühe für eine Frau, da sie ja normalerweise nichts machen müssen, und dennoch immer Angebote haben. Ihnen fliegen quasi die Frauenherzen nur so zu, sie müssen gar nix machen, müssen sich nie anstrengen. Inzwischen, mit Ü40, habe ich überhaupt keine Lust mehr auf solche Männer. Ich denke, dass ich immer recht oberflächlich ausgewählt habe, damit aber nie glücklich geworden bin.

Für mich wäre zu grosse Attraktivität eines Mannes inzwischen ein Ausschlusskriterium.
 
G

Gast

  • #18
Denk' doch mal nach: Wenn ein 38-jähriger, extrem attraktiver Mann, der sich die Frauen nur so aussuchen kann, nicht gebunden ist, dann hat das Gründe! Wenn überhaupt, dann wird es maximal eine Affäre mit ihm. Der wird sich nicht binden!
Wenn es dir reicht, eine Kerbe an seinem Bettpfosten zu werden, dann versuch' dein Glück!

w47
 
  • #19
Du musst ihm nicht gefallen.
Sei einfach zwanglos Du selbst.
Ich verstehe ehrlich gesagt diese verbalen Attacken seitens der "ich hatte schonmal so einen Schönen-lass bloß die Finger davon"-Frauen nicht.
Bleib stark.
 
  • #20
Denk' doch mal nach: Wenn ein 38-jähriger, extrem attraktiver Mann, der sich die Frauen nur so aussuchen kann, nicht gebunden ist, dann hat das Gründe
natürlich ! Aber welche? Kann ein Womanizer sein aber auch nur einer der die richtige noch nicht gefunden hat oder eben gerade aus eine längeren Beziehung kommt.

Wieso nur wird attraktiven Menschen (Frauen ja auch) unterstellt dass Sie jede Gelegenheit wahrnehmen würden, dass man ständig um sie kämpfen müsse? Auch attraktive Menschen haben schon so manchen Frosch geküsst und wollen das einfach nicht mehr.
Also ich amüsiere mich immer bestens wenn die Kerle versuchen mir meine Liebste auszuspannen obwohl Sie so gar keine positiven Signale von Ihr bekommen. Und ich hatte in meiner Singlezeit mehr als genug Gelegenheit für Bettgeschichten- wollte ich aber nicht. Gibt mir einfach nix.

Liebe saepe
auch wenn ich glaube dass ich mit Dir auch was hätte anfangen können (ich mag freche, schräge eigenwillige Menschen) mit diesem Spielchen
Flirten kannst Du mal, wenn die Initiative von ihm ausgeht, und dann heftig, vielleicht leicht dominant nach dem Motto "na, was willst Du, Kleiner" - und Dich dann wieder freundlich, distanziert und zurückhaltend benehmen, ihn zappeln lassen
hättest Du mich sehr nachhaltig vertrieben. Meine Liebste hat mich gekriegt indem Sie den Ball immer zurückgespielt hat, nicht immer leicht aber eben doch. Manchmal mit Topspin, mnachmal unterschnitten aber immer zurück. Und Sie hatte sogar aufgeschlagen- einen wirklich souveränen Menschen juckt das nicht.

Also würde ich Dir liebe FS dieses Spiel nicht empfehlen.
 
  • #21
Eigentlich finde ich es erschrecken, wie hier von einer bestimmten Menschen- oder besser gesagt Männergruppe geredet wird. Sie werden als Sahneschnittchen bezeichnet oder ganz für Bindungsunfähig erklärt. Oder Frauen schreiben hier auch, wie sie sich zum Affen gemacht haben, um so einen Mann halten zu können.

Wir reden hier immer noch von Menschen und kein Mensch ist perfekt und wenn man sich dessen bewusst ist, dann sind auch schöne Menschen nicht unerreichbar. Gerade schöne Menschen wissen nicht nur über Attraktivität bescheid, sondern auch über ihre Makel. Es bringt nicht bei ihnen glasige Augen zubekommen und sie anzuhimmeln. Man muss so einem Menschen auf der gleichen Ebene begegnen.

Es ist nicht immer toll im Leben auf einem Podest zustehen und wenn ein Mensch einen anderen auf keinen Podest stellt, dann wird es vielleicht was mit der Liebe.

Z.B. meine Großeltern, mein Opa war ein unheimlich attraktiver Mann, meine Oma so naja. Sie sind zusammen gekommen nach dem Krieg, wo Männer eh Mangelware waren. Ich habe meinen Opa gefragt, warum es Oma geworden ist und nicht eine andere Frau? Denn meine Oma hat mir gesagt, er hatte an jedem Finger mindestens eine kleben und hat sich trotzdem für sie entschieden. Mein Opa sagte, weil Oma eine gewisse Erhabenheit hatte, Stolz, sie war nicht wie die anderen, sie lief ihm nicht nach, sie stellte sich nicht auf den Kopf, um in seiner Nähe zu sein. Sie war aber auch da und hat ihn nicht ignoriert.

Wie hat es die Frau von Hugh Jackman gemacht und der Mann hat dem Preis als schönster Mann der Welt gewonnen und er ist auch viel erfolgreicher als seine Frau.Wenn man Fotos von den beiden sieht, dann hat die Frau eine Erhabenheit, eine Selbstsicherheit, wie kaum eine andere Frau. Und Hugh Jackman ist einfach nur froh und glücklich eine solche Frau an seiner Seite zuhaben. Wenn man sich durchliest was er über sie und ihre Beziehung sagt, dann versteht man auch warum sie noch zusammen sind.

Ich finde es wirklich schade, wie herablassen Menschen beschrieben werden, auf die man eigentlich steht, nur um den eigenen Wert nicht zutief unter ihren ansetzen zu müssen.

FS nach dem was du zuletzt geschrieben hast. Du bist auf dem richtigem Weg, vergiss dieses Forum. Das ist mein bester Rat an dich.
 
  • #22
Hugh jackman und seine Frau sind sich aber auch super ähnlich.. =) da scheien sich zwei gefunden zu haben... im Grunde ist es das was ich oben schon angeführt habe... wenn du meinst der passt zu dir als person, und er das Gefühl kriegt das du bist wie er , dann wird sich das von ganz alleine einstellen.. Ich hatte mich fast 2 Jahre aktiv gegen eine Frau "gewehrt".. hat nicht funktioniert jetzt sind wir zusammen.. =)
 
G

Gast

  • #23
Hier nochmal die #16.

Danke für den schönen Beitrag von Belladonna. Ja, da muss ich Dir zustimmen.

Ich hatte in meinem gestrigen Beitrag nur geschrieben, wie meine eigenen Erfahrungen waren. Ich selbst bin z.B. auch mit einem der schönen Männer, trotz kurzer Affäre vor ein paar Jahren, befreundet. Er hat sich nach Jahren der Affären inzwischen eine Frau gesucht, die optisch nicht unbedingt in seiner Liga spielt (entschuldigt die saloppe Formulierung), aber tatsächlich diese auch von Belladonna beschriebene Erhabenheit hat.

Meine eigenenen Erfahrungen, und auch meine eigenen Selbstzweifel (damit Nicht-Erhabenheit) führen dazu, dass ich bei einem schönen Mann eben immer Angst hätte, die Angst ihn an eine schönere, erhabenere Frau zu verlieren.

Und ja, das ist dann wohl mein eigenes Problem. Ich wollte schöne Männer damit nicht beleidigen, abwerten. Meine Selbstsicherheit ist offenbar nicht gross genug, um damit ungehen zu können.
 
  • #24
hättest Du mich sehr nachhaltig vertrieben. Meine Liebste hat mich gekriegt indem Sie den Ball immer zurückgespielt hat, nicht immer leicht aber eben doch.
Lieber Kalle,

mit Dir muss frau so etwas auch ganz sicher nicht spielen. Mit meinem Partner auch nicht, der wäre wohl nur irritiert und würde sich im Wiederholungsfalle zurückziehen.

Der zu Debatte stehende Kollege klingt aber schon ziemlich erfolgsverwöhnt, vielleicht auch ein wenig selbstverliebt- da schadet das garnichts, ich versichere es Dir! Männer mit einem solchen Schwarm von Verehrerinnen sind "normales Flirten" so gewöhnt, dass etwas mehr Distanz sehr gut ankommen kann - wohlgemerkt - nicht muss!

Ich muss ehrlich sagen, dass ich meinen beiden Parade-Vorzeige-Model-Männern sehr, sehr vertraut habe- weil ich das Gefühl hatte, dass sie a) sehr treue Seelen waren und b) etwas Besonderes in unserer Beziehung sahen. Mit ihnen habe ich noch nicht einmal Ping-Pong gespielt, da sie sich ganz klar, schnell und eindeutig für mich entschieden haben- es gab nur Klärungsbedarf, ob ich will und wie es gehen könnte und so weiter.

Wäre das nicht der Fall gewesen, hätte ich immer wieder einmal ein blödes Bauchgefühl gehabt, mir eventuell Sorgen um Treue etc machen müssen - nein, dann hätte ich mir den Stress sicherlich erspart. Mit den schönen Männern, mit denen es beim Flirt blieb, hat mir meine Gefühl immer gesagt, dass irgendetwas nicht stimmig ist- dann lieber Finger weg.

Wie Du, liebe FS, es siehst, weiß ich nicht. Ob Du "erhaben" sein müsstest- naja, das weiß ich nun auch nicht. Im Grunde ist es wie eine Beziehung zu einem durchschnittlich aussehenden Mann- wenn beide Partner füreinander ganz besonders sind, dann wird die Beziehung auch stärkere Belastungen - hier der Ansturm der Verehrerinnen - überstehen. Wenn nicht...
 
  • #25
Danke für die Blumen ;)

Ob Hugh Jackman und seine Frau sich ähneln oder nicht, das weiß ich nicht. Sie sind aber beide, sich selber und ihrer Beziehung sicher und das kann man bei ihnen sehen.

Ich habe das Wort "erhaben" mal etwas nachgeschlagen. Für mich steht es für Selbstsicherheit, des eigenen Wertes bewusst zu sein, mit sich im Einklang sein, zufrieden mit den sein, was man ist... Das Wort steht für nichts übermenschliches, für nichts was unerreichbar ist, auch wenn einige das als unerreichbar sehen. Selbstsicherheit macht jeden Menschen viel attraktiver und unsichere Menschen büßen viel von ihrer Schönheit so ein. Man darf nur Selbstsicherheit nicht mit Überheblichkeit verwechseln.
 
G

Gast

  • #26
Die FS:

Danke für eure bisherigen Antworten!

Ich möchte (so) einen Mann nicht als Trophäe, und auch kein "Sahneschnittchen" an meiner Seite. Ich schwärme auch nicht von ihm. Was ich über ihn schreibe ist einfach die Realität. Eine ganz objektive Beschreibung von ihm, und was andere und ich, in Bezug auf ihn, tagtäglich miterleben.
Und trotz, dass ich ihn bereits anfangs als interessant wahrgenommen habe - so interessant erstmal nicht für mich, eben weil er die Massen anspricht.
Und nun, nach vielen Monaten, ist es seine Art, die ihn für mich zu einem Mann macht, für den ich mich einfach begeistern kann. Er berührt mich mit eben dieser "unperfekten", chaotischen Art. Zudem ist er sanft, liebenswert und zurückhaltend charmant. Und selbst wenn ich für ihn niemals "an der Reihe sein werde", so würde ich mir einen Menschen wie ihn doch zum Freund wünschen, eben aufgrund dieses liebenswerten Charakters und unserer selben Wellenlänge.
Angst vor anderen Bewerberinnen, wenn ich es für ihn sein sollte, hätte ich nicht. Entschieden ist entschieden, und wenn er nicht wiederstehen kann oder will, dann ist er´s halt doch nicht.
Mein Gedanke über ihn ist, dass er sich derzeit vielleicht einfach nicht binden will. Leider.
 
  • #27
Oh Mädchen, du tust mir leid. Du bist Hals über Kopf in den Typen verknallt und er will wohl nichts von dir oder besser gesagt, nicht das was du von ihm willst. Such besser Abstand von ihm und keine Freundschaft, denn du liebst ihn. Denn wenn er auch keine Beziehung haben will oder sucht, Sex wird er haben, denn das Angebot ist da. Willst du es mitbekommen, wie er mit der einen nach der anderen ins Bett geht und du bist mit ihm nur befreundet, weil für nur Sex du dir zu schade bist, er aber für keine Beziehung zu mindesten mit dir nicht offen ist.

Selbst ein Robbie Williams wurde zu einem Softie als die richtige Frau da war. Du bist es wohl nicht für diesen Mann.

Gehe ihm aus dem Weg, wenn eine Beziehung für ihn mit dir nicht möglich ist, ob nun wie du sagst, nur zurzeit oder für immer. Du würdest oder willst dich mit einer Freundschaft zufrieden geben, weil du dann weiter mit ihm Zeit verbringen kannst und du wirrst immer auf mehr hoffen. Liebe kann man nicht abschalten.
 
G

Gast

  • #28
@ 26: und wo genau liest du hier das sie keine Chance bei ihm hat? Sie hat es ja nicht mal einmal versucht.

Ich geb dir den Rat, geh in die Offensive. Begehrte Männer gehen in der Regel nicht von selbst auf Frauen zu, da auch genug Angebot da ist ohne das sie aktiv werden
 
G

Gast

  • #29
Die FS:

Wir haben uns gestern durch Zufall in der Stadt (in einem Gross-Kaufhaus, beim Shoppen) getroffen. Dadurch, dass wir uns beide "länger" nicht gesehen hatten (Geschäftsreise, Urlaub), haben wir uns eine gute viertel Stunde - und das im grössten Gedränge - sehr gut unterhalten/uns ausgetauscht. Ich habe das Gespräch dann beendet, und er sagte dann, dass er sich gerne mal mit mir treffen würde, um sich dann in Ruhe mit mir unterhalten zu können. Er hat mir auch gleich 2 Termine Anfang Januar dafür vorgeschlagen, da ich meinen Terminplan nicht im Kopf hatte, sagte ich ihm, dass ich mich gerne bei ihm noch mal melden würde, welcher Termin mir passen würde. Die Tageszeit (abends) und Location (Nobleres Sushi-Restaurant) hat er auch gleich vorgeschlagen.

Ich bin sehr glücklich darüber, aber auch eben etwas aufgeregt jetzt.
Ich weiss inzwischen, welcher Termin besser für mich passt, habe mich aber noch nicht bei ihm gemeldet. Das sollte ich wohl zeitnah tun.. Via Anruf, SMS, oder Email?
Anziehen werde ich wohl enge Jeans, HighHeels und ein schickes Top - oder ist das zu "underdressed", und lieber ein verspielt-romantisches (mein Style) Kleid?
Ich möchte ungern bei diesen beiden Punkten schon "Fehler" machen, wenn der Abend ansich schon - trotz sicher viel Spass und guter Unterhaltung - so seine Tücken bergen mag. Ich möchte ihn immerhin von mir überzeugen. :)