Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Wie kann eine Frau den Orgasmus trainieren?

Klingt wie Sport, aber ist echt ein Problem in unserer 7 jährigen Ehe.
Ich lege mehr Wert auf Antworten von Frauen!
Wir haben es in 7 Jahren nicht geschafft, nur einmal ihren Orgasmus beim normalen Sex herbeizuführen. Sie kommt einfach nicht dabei?
Ich mache es ihr oral oder mit den Fingern, da klappt es gut. Es gefällt ihr auch, denn ich lass mir immer mal was neues einfallen. Es ist schön wenn sie kommt, doch ich möchte es auch mal bei der normalen Sache haben, ob von hinten, vorne, oben oder unten, es klappt nicht bei ihr?
Was kann ich als Mann machen, oder wie kann sich meine Frau verhalten, damit es mal klappt?

Meine ex-Frauen waren anders, da hat es immer gefunkt, sogar recht schnell.

Ihre bisherigen Männer haben das auch nicht hinbekommen, nichtmal mit den Fingern.

Ich hatte sie mal gefragt, ob sie mit ihrem Frauenarzt mal darüber sprechen will, ich würde auch mit kommen. Weiteres Problem ist, sie wird beim Liebesspiel auch nicht feucht, ohne Spucke geht garnichts.

Gibt es Frauen, die das auch mal durchgemacht haben? Und jetzt eine Lösung haben?

Meine Frau ist 27J. alt ich bin älter.
 
G

Gast

  • #2
Beckenbodenübungen, Atemtechnik..

Frag dich mal, was du AN DIR verändern könntest, anstatt sie mit Vorgängerinnen zu vergleichen.
 
  • #3
Man hört es schon öfter, dass es viele Frauen gibt, die beim vaginalen Geschlechtsverkehr nicht kommen können. Vielleicht hilft es, wenn sie sich zusätzlich mit den Fingern befriedigt.
Ich kann beispielsweise nur kommen, wenn ich mich ganz bei einem Mann fallen lassen kann (was sie aber sicher bei dir kann) und dann darf es auch ruhig etwas härter sein.

Das Problem, dass sie nicht - oder nicht ausreichend - feucht wird, liegt ziemlich sicher an der Pille, wenn sie denn eine nimmt. Das hatte ich auch eine zeitlang, bis ich vermutet habe, dass es an der Pille liegt. Ich habe sie weggelassen und seitdem keinerlei Probleme mehr damit. Ich empfinde auch wieder sehr viel mehr Lust beim Sex. Für viele Frauen ist die jahrelange Einnahme der Pille echt ein Lustkiller, oft ohne dass sie es gleich merken, da es irgendwie schleichend ist. Ist aber auch nicht ber jeder Frau gleich und nicht jede Sorte wirkt gleich...
 
  • #4
Ich fürchte, deine Frau ist zu jung dafür. Ich hatte meinen ersten vaginalen Orgasmus mit 35.
Gute Hilfe kann Beckenbodentraining sein.
 
G

Gast

  • #5
Hallo FS, ja, das wüsste ich auch gerne, ich habe keine Lösung außer: nimm es so wie es ist. Dieses "Problem" existiert wohl bei sehr vielen Frauen, ich gehöre auch dazu. Mit meinem Vibrator, mit den Fingern, kein Problem. (Oral geht bei mir auch nicht). Das war schon immer so und wird sich wahrscheinlich auch nicht mehr ändern. Ich kann mich nur an einmal erinnern, an eine Stellung, bei der ich beim GV gekommen bin. Diese Stellung geht aber nicht bei jedem Mann, sie setzt eine bestimmte Penislänge voraus: Missionarsstellung, Frau hat die Beine geschlossen und kann sie anspannen. Bei meinem neuen Freund (der es auch gewohnt ist dass Frau beim GV kommt) spiel ich ab und zu einen Orgasmus vor. Ich habe mit ihm aber darüber gesprochen, dass es bei mir "normal" ist nicht immer beim GV zu kommen, dass ich es aber sehr genieße und Lust auf Penetration habe (stimmt ja auch). Bei entsprechendem Vorspiel und Lust werde ich auch ziemlich feucht.
Dass deine Frau nicht feucht wird lässt vermuten, dass sie sich nicht richtig fallen lassen kann (war bei mir in jungen Jahren auch so). Nimmt sie die Pille? Das kann Auswirkungen auf die Libido haben. Ein Wechsel auf eine andere Verhütungsmethode wäre da eine Möglichkeit.
Statt Spucke nehmt besser ein Gleitmittel oder eine Fettsalbe (Deumavan z.B.).
Leider kann ich dir nicht besser helfen, ich glaube eine Patentlösung gibt es da nicht.
w 55
 
G

Gast

  • #6
Lieber Fragesteller,

Ich schätze viele Frauen haben Schwierigkeiten vaginal einen Orgasmus zu bekommen. Wählt einfach Stellungen, bei der die Klitoris bessser stimuliert werden kann. Reiterstellung klappt bei mir gut. Wenn Du von hinten auf ihr liegst, kannst Du gleichzeitig mit den Fingern nachhelfen - das wirkt bei mir immer.

Akzeptiere es einfach, es gibt nunmal Frauen, die vagnial keinen Orgasmus bekommen.
 
  • #7
Wenn sie nicht richtig feucht wird, dann scheint sich auch nicht erregt genug zu sein zur Penetration. Viele Frauen brauchen die Simulation der Klitoris und dies wird oft bei der Penetration nicht mit gemacht. An du sie beim Verkehr auch entsprechend stimulierst, vielleicht klappt es. Aber wenn deine Freundin schon immer Orgasmusprobleme hat, aber oral und mit der Hand kommen kann, dann wird es früher oder später auch klappen. Mach nicht so einen Druck. Durch deine Bemühungen wird alles schlimmer weil sie sich nicht mehr entspannt und du einen gewissen Leistungsdruck erzeugst. Gerade von hinten oder in der Löffelchenstellung ist die gleichzeitige Stimulation des Kitzlers ja unproblematisch möglich, dann kommt sie bestimmt auch beim Verkehr. Aber du solltest nicht mehr eindringen wollen, wenn sie nicht richtig feucht ist, das bedeutet ganz klar, dass sie nicht erregt genug ist um dich aufzunehmen. Wenn sie meint, sie wäre sehr erregt, wird aber nicht feucht, sollte sie wirklich einen Arzt aufsuchen um den Grund rauszufinden. Ich muss gestehen wenn ich so eine Tread hier lese kann ich doch irgendwie bestehen, dass einige Frauen einen Orgasmus vorspielen wenn es Männer wie den FS gibt der so einen Druck deswegen macht und sie sogar zum Arzt begleiten will.
 
G

Gast

  • #8
Es ging mir auch so, dass ich auf Grund der Ablehnung von Sex schlecht einen Orgasmus bekam.
Weder bei Selbstbefriedigung - noch beim Geschlechtsverkehr.
Die Gründe lagen bei mir: Stress durch Arbeit, Haushalt und Kind , unzufrieden Partner.
Mein Kopf war nicht frei dazu.
Mein Partner hat indirekt Druck auf mich ausgeübt.
Ich wusste es ja, und er hatte es gesagt, der Sex ist ihm zu wenig, zu wenig Engagement von mir, zu wenig Initiative von mir auch.
Er wollte sich von mir trennen deswegen, ich bin dann deswegen vermehrt eingegangen auf ihn-aber nicht mit gutem Gefühl.
Ich wollte die Beziehung erhalten-es hat aber nicht funktioniert.
Wir sind heute getrennt, ich bin gegangen, nachdem ich mich verliebte - und dort sah-wenn der Kopf mal frei ist, wenn ich verliebt bin - dann bin ich ja Frau, liebe ich Sex wieder.
Seither ist die sexlose Zeit bei mir beendet, und der Sex beginnt in meinem Kopf.
In meiner Fantasie....ich muss mich darauf einlassen wollen und können, und es wieder schön finden.
Ich wünsche mir, als Frau, die sich schlecht hingeben kann, einen sehr zärtlichen , einfühlsamen Partner, dem mein Orgasmus wichtig ist, und der nicht ein Ideal im Kopf hat...wie der erreicht wird.
Mir hat geholfen, über Sex sprechen zu können, Fantasien zu erzählen, sie ansatzweise dann so zu probieren auch.
Viel zu küssen, die Erregung des Partners zu fühlen....mich daran zu freuen. Im 2. Schritt habe ich dann wieder Freude an meiner Erregung gehabt, sowohl alleine wie auch mit einem Partner.
w51
 
  • #9
Die Tatsache, dass sie wenig feucht wird, kann entweder mit mangelnder Erregung zu tun haben oder aber einfach Veranlagung sein (in selteneren Fällen vielleicht auch ein hormonelles Problem). Du sagst, "ohne Spucke geht nichts" und das ist völlig kontraproduktiv. Spucke gleitet ja gar nicht gut und ist kein sinnvoller Ersatz für Vaginalfeuchtigkeit. Bitte verwendet unbedingt ein medizinisches, wasserbasiertes Gleitgel, z.B. Aquaglide, das man bequem über Amazon bestellen kann.

Zweitens kommen Frauen vaginal in der Regel dann gut, wenn sie vor Beginn der Penetration schon sehr erregt sind, also das Vorspiel perfekt war. Ihr solltet mit Streicheln, Handbetrieb, Cunnilingus beginnen und wenn sie so richtig in Fahrt ist, dann erst mit der Penetration starten. Einfach so von Null auf 100 gelingt es kaum einer Frau, durch Vaginalverkehr zum Orgasmus zu kommen -- das Vorspiel gehört einfach dazu!

Drittens ist es wichtig, dass die Frau aktiv beim Liebesspiel mitmacht. Wer sich platt hinlegt und amchen lässt, hat keine angespannten Beckenbodenmuskeln und viel zu wenig interne Reibung. Außerdem ist man dann auch emotional zu passiv und lässt es nur geschehen. Guter Sex erfordert Mitmachen und Aktivität. Bei der Missionarstellung sollte die Frau das Becken präsentieren, also anheben, den Rhythmus spiegeln, aktiv gegenhalten.

Ideal ist für sehr viele Frauen die Reiterstellung. Hier können sie selbst Rhythmus und Eindringtiefe bestimmen, die Reizung ihrer Klitoris durch den Reitwinkel einstellen, der Mann kann sie zusätzlich liebkosen und optisch ist auch alles für beide dabei. Wenn Orgasmus, dann so.

Aber nochmal: Entscheidend ist die Gesamterregung. Wer sich unter Erfolgsdruck oder Erwartungshaltung fühlt, der wird auch kaum richtig erregt sein. Wichtig ist die psychische Erregung, die Frau muss einfach im wahrsten Sinen des Wortes geil sein und wollen.
 
G

Gast

  • #10
Ich finde es schade, dass ihr das als Problem anseht.
Sex kann auch ohne orgasmus befriedigend sein!
Im Körper passieren so viele Vorgänge/Veränderungen, dass es jeden Tag anders verlaufen kann. Zudem kommen Problemchen und Dinge die einen beschäftigen...

Somit passiert es, dass ich beispielsweise an einem Tag extrem feucht werde und an anderen Tagen eben nicht. Genauso verhält es sich mit dem Orgasmus!!!
Und dass manche Frauen vaginale Orgasmen nciht bekommen ist so! Warum ist es so?? Weil es innerhalb anatomisch nichts gibt, dass einen Orgasmus auslösen kann! Auch wenn sich zahlreiche Mythen um G-Punkt etc ranken!!! Die 'vaginalen' Orgasmen die ausgelöst werden...mal ehrlich liebe Frauen...werden die ausgelöst, ohne dass eure Klitoris in irgendeinen Kontakt kam?? vermutlich nicht!!! zudem ist die Klitoris recht groß (ich glaube 7 cm)!!!

Könnt ihr es denn nicht einfach genießen so wie es ist?!?!?
 
  • #11
Ideal ist für sehr viele Frauen die Reiterstellung. Hier können sie selbst Rhythmus und Eindringtiefe bestimmen, die Reizung ihrer Klitoris durch den Reitwinkel einstellen, der Mann kann sie zusätzlich liebkosen und optisch ist auch alles für beide dabei. Wenn Orgasmus, dann so.
Was auch noch geht zum Üben ist Frau oben liegend, aber die Beine entlang denen des Mannes ausgestreckt. Da lässt sich der Reiz auf die Klitoris noch genauer steuern/variieren.

@FS: In meinen Augen kann frau das nicht nur trainieren, frau muss es sogar trainieren, sonst kommt sie eventuell nie auf den Trichter, wie es geht. Zumindest bei mir war das damals ein ausdauerndes Herumexperimentieren mit äußerst geduldigem und neugierigem Freund, bis das geklappt hat. Auch wenn das jetzt prosaisch klingt.
Wir wolltens beide wissen, wie das geht und haben es uns echt erarbeiten müssen.
Hat sich sehrsehr gelohnt. :)
 
G

Gast

  • #12
Ich komme auch nicht durch Penetration allein zum Orgasmus, muss mit der Hand an der Klitoris zusätzlich stimuliert werden. Wenn ich es mir selbst mache und allein bin kann ich in zwei Minuten kommen, mit Partner dauert es viel länger. Ist reine Kopfsache bzw. wieviel Vertrauen man zum Partner hat.
Lieber FS, übe um Himmels willen keinen Druck auf deine Partnerin aus, das führt nur dazu, dass es erst recht nicht geht (Gegenbeispiel: Mann mit Erketionsproblemen). Solange sie mit der Situation leben kann, und zwar wirklich, solltest du es auch tun. Du musst dir deine Männlichkeit hoffentlich nicht darüber beweisen, ob Deine Partnerin durch Dich zum Orgasmus gelangt!
 
G

Gast

  • #13
Bei mir hat es auch lange gedauert, bis mein Ex mich "zum Orgasmus bringen" konnte. Er hat das als Problem gesehen, ich nicht.

Du schreibst nur, was Du Dir von ihr wünschst. Wie sieht sie es denn selbst? Empfindet sie den Sex mit Dir, so wie es ist, als erfüllend und beglückend, oder fehlt ihr etwas? Denk daran, der Orgasmus einer Frau findet zum ganz großen Teil im Kopf statt. Das liegt nicht in Deiner Hand, irgendwas zu erzwingen, nur weil Du es gerne so hättest.

Wenn sie selbst auch etwas ändern möchte, dann helfen Euch vielleicht diese Tipps aus meiner Erfahrung.

Verwöhn sie oral oder mit den Fingern bis sie sehr erregt ist, und dring erst dann in sie ein, wenn sie Dir sagt, dass sie das jetzt möchte. Ich komme am besten, wenn ich auf meinem Partner reite, da habe ich die beste Kontrolle und kann selbst Tempo und Intensität bestimmen. Er kann an den Hüften mit anschieben oder meine Brüste streicheln.

Falls sie ihre Wünsche nicht so gern mit Worten ausdrückt während des Sex: Haltet Euch an den Händen und vereinbart, dass sie die Hand fester drückt, wenn es schön für sie ist. Dann hast Du Rückmeldung, was Du weitermachen sollst, und was nicht. Vielleicht mag sie auch ein paar Wünsche äußern: Ja, hmm, das ist schön, fester, hör nicht auf.... Ich habe einige Zeit gebraucht, bis ich sowas sagen wollte.

Vielleicht ist sie selbst aber auch einfach ganz zufrieden so, wie es ist? Dann versuch, Deinen Wunsch zurückzustellen. Wenn sie das Gefühl hat "Ich muss unbedingt einen Orgasmus bekommen, er will es doch so gern", wird genau das es verhindern, das ist zu viel Druck. Verwöhne sie so, wie es ihr eben gut tut. Du wirst nichts erzwingen können, was nicht von ihr auch kommt. Irgendwann, ganz bestimmt, wird Euch ein Orgasmus von ihr überraschen, wahrscheinlich genau dann, wenn ihr es am wenigsten erwartet.

w36
 
G

Gast

  • #14
Was ist hier jetzt eigentlich wichtig? Das Dein Ego gestreichelt wird oder das Deine Frau zufrieden ist? Und das alle Deine Ex-Frauen direkt gekommen sind, dieser naive Glaube löst bei mir ein ziemliches Grinsen aus. Über 70-80% aller Frauen täuschen gerade beim Verkehr grundsätzlich einen Orgasmus vor. Sei es als Liebesbeweiß, weil sie wollen, dass es bald vorbei ist oder um sich nicht minderwertig zu fühlen. Einen Orgasmus kannst Du als Frau mit allem Drum und Dran (Muskelkontraktion etc.) sehr authentisch vortäuschen. Jeder Mann, der glaubt, er würde das merken, hat keine Ahnung. Viele Männer wollen das auch einfach glauben. - Deine Frau ist wahrscheinlich schon emotional so verknotet durch Deine Vergleiche mit Deinen Exis und den Leistungsdruck, den Du damit aufbaust. Stell Dir doch mal vor, sie würde das mit Dir machen und Dir erzählen, dass ihre Exis sie zu Knallerorgasmen gebracht hätten - aber Du nicht. Dann vergleicht sie vielleicht noch die unterschiedlichen Penisgrößen ... .Was glaubst Du, was dann bei Dir im Kopf passieren würde? Das wärst Du ruckzuck allein aus psychischen Gründen impotent.
 
G

Gast

  • #15
Damit sie zumindest feucht wird, sollte sie Liebeskugeln tragen. Gibt es auch in der Apotheke.
Bei regelmäßigem Tragen sind die Chancen groß, dass sie zumindest eine gewisse Grundfeuchte erreicht, manchmal, aber selten, erzeugen die Kugeln allerdings auch einen Orgasmus, möglicherweise in der Straßenbahn auf dem Weg zur Arbeit.Aber sehr selten.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.