G

Gast

  • #1

Wie gewinne ich die Liebe meines Lebens zurück?

Wir waren fast 20 Jahre verheiratet, in dieser Zeit bin ich häufig mit Escorts fremdgegangen, da wir einige Beziehungsprobleme im sexuellen Bereich hatten, ich diese aber nicht penetrant genug mit meiner Frau zu lösen versucht habe. Als dann alles aufgeflogen ist, hat sie sich von mir getrennt. Es ist aber die Liebe meines Lebens, die Frau, mit der ich alt werden will. Ich habe mich massiv verändert, eine Therapie gemacht, mit meinem alten Leben komplett abgeschlossen, sie glaubt mit das aber nicht wirklich ("früher hast Du auch gesagt, Du liebst micht"). Ich bin total verzweifelt und möchte sie zurück. Was kann ich tun? Hat jemand ähnliche Erfahrungen und kann mir helfen?
 
G

Gast

  • #2
Sex ist wichtig und Teil einer Beziehung. Wenn Du Deine Frau bislang nicht sexuell anziehend fandest, dann wird Dir auch in Zukunft was fehlen. Da helfen alle guten Vorsätze nichts. Wenn Ihr Euch aber sexuell anziehend findet und die Möglichkeit besteht, das Problem zu lösen, dann wäre es einen Versuch wert. Aber das wird schwierig. Nach 20 Jahren... Da steht Dir sicher auch im besten Fall eine gewaltige Durststrecke bevor. Aber wenn es wirklich die Liebe Deines Lebens ist, dann umwirb sie, verführ sie, überleg Dir was Du machen würdest, wenn Ihr Euch gerade erst kennen gelernt hättet. Da wirst Du jetzt kämpfen müssen und zeigen, dass Du es ernst meinst. Und halte Dich von Escorts fern ;-)
 
G

Gast

  • #3
Wenn ich an der Stelle Deiner Frau wäre - trotz Therapie - niemals wieder. Ein Vertrauensbruch dieser Art, könnte für mich auch nicht durch eine erfolgreiche Therapie "wieder wett gemacht werden". V.a. da die Gefühle dadurch sehr gelitten haben. Für mich ein "Nie wieder" und ich hoffe, für Deine Frau auch. Nach erfolgreicher Therapie, würde es mir zwar leid tun für Dich, aber das alles ist nicht mehr wiederbringbar.
 
G

Gast

  • #4
Ja, ich habe ähnliche Erfahrungen - wie deine Frau!

Ich habe IHN nicht zurück genommen und werde ihm niemals verzeihen. Einen derartigen Vertrauensbruch kann frau nicht vergessen, geschweige denn verzeihen!

Ich empfehle dir: trage die Verantwortung für dein Verhalten und respektiere die unvermeidlichen Konsequenzen. Deine Frau hat etwas besseres verdient!

Wenn du tatsächlich etwas gelernt haben solltest, dann wirst du vielleicht in deiner nächsten Beziehung alles anders machen.?
 
G

Gast

  • #5
Du magst jetzt verzweifelt sein, aber versetz Dich einmal in die Lage Deiner betrogenen Frau und das nicht mit einer anderen Frau betrogen sondern bezahltem Herumgepoppe. Sorry, aber Deine Reue scheint mir reichlic spaet. Ich kenne weder Dich noch Deine Frau, und erlaube mir deshalb auch kein weiteres Urteil.
 
G

Gast

  • #6
Sehr lobenwert ist, dass Du eine Therapie gemacht hast und Dich dadurch geändert hast. Aber den "Nutzen" daraus wirst Du nur für eine zukünftige Beziehung mit einer anderen Frau haben. Selbst diese könnte - wenn sie von Deinem Vorleben weiß - Zweifel kriegen, ob Du nicht in einer Tiefphase wieder Abwechslung oder Bestätigung beim Escortservice suchen würdest.

Deine Exfrau wird Dir jedoch - verständlicherweise - nie mehr vertrauen können. Im schlimmsten Fall ist sie für's Leben gebrannt und wird auch anderen Männern nie mehr vorbehaltlos vertrauen können. Im besten Fall kann sie Dir verzeihen und Dich distanziert freundschaftlich behandeln, vielleicht auch "nur" der Kinder wegen, so es denn welche gibt. Eine ehrliche Beziehung zwischen Euch wird es aber nie mehr geben. Die Verletztheit und der Schmerz sind für Deine Exfrau einfach zu tief. Und meiner Meinung nach völlig verständlicherweise, schließlich waren hier viele Jahre einer scheinbar stabilen Partnerschaft tatsächlich eine Farce. Den Schock der Realität wird sie einfach nie mehr vergessen.

Als Fragen der Selbsterkenntnis: Liebst Du Deine Exfrau wirklich so sehr? Oder ist es eher die jahrelange Vertrautheit und das Festhalten am früheren Zukunftbild? Oder stellt ein Neuanfang mit Deiner Exfrau vielleicht die Bestätigung dar, dass Du wirklich ein "neuer besserer Mensch" bist oder kannst Du Dir Dein Fehlverhalten dann einfach nur selbst besser verzeihen, wo sie es doch augenscheinlich auch kann?

Selbst wenn Du Dir Deiner aufrichtigen Liebe zu ihr sicher bist: Du wirst akzeptieren müssen, dass zum jedem (Neu-)Anfang einer Partnerschaft zwei bereit sein müssen. Du hast Dir Deine Liebe verspielt, andere bekommen sie nie erst. Trotzdem wird jeder mit fertig und findet eine andere Liebe. Also suche lieber diese.
 
G

Gast

  • #7
Ich gebe dieser Beziehung "NULL" Chancen, egal wie stark du kämpfst!! Wer um die Liebe kämpfen muss, hat eh schon im Vorfeld verloren! m
 
G

Gast

  • #8
Dieser Bruch in Eurer Beziehung ist nicht mehr zu kitten. Selbst wenn sie sich noch einmal auf Dich einlassen sollte, wird sie IMMER misstrauisch sein. Auch wenn Du in Zukunft treu sein wirst, so wird jedes Haar, jeder fremde Duft und jedes noch so unschuldige Streichholzbriefchen eines Hotels oder Bar der Grund für eine Auseinandersetzung sein. Es wird immer eine Narbe zurückbleiben an der sie sich stoßen wird. Durch Dein vergangenes Verhalten ist etwas zerstört worden, dass schlicht irreperabel ist.

Ich glaube Dir, dass Du sie immer noch liebst und auch in der Vergangenheit geliebt hast. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass sie auch immer noch etwas für Dich empfindet, aber dieser Vertrauensbruch, der über mehrere Jahre und mehrmals geschah ist nicht auszulöschen.

Ich sage das als Mann. Wenn ich auf der anderen Seite stehen würde und meine Partnerin hätte sich außerhalb unserer Beziehung vergnügt, dann gäbe es für mich kein zurück mehr, die Beziehung wäre beendet. Für mich wäre es unerheblich, ob es nuuur einmal oder mehrere Male waren. Bereits einmal ist einmal zu viel.

m / 46
 
G

Gast

  • #9
wenigstens hast Du sie nicht durch Sex mit ihr an fremde Immunsysteme angekoppelt, sorry, aber Safer Sex hin und her, meine Freundin ging nach so einer Erfahrung, wie Deine Frau sie machen musste, erst mal mit zitternden Fingern zum Test!!! Zum Glück negativ.
 
G

Gast

  • #10
Ich würde dich auch nicht mehr zurück nehmen.
Du warst auch vor deiner Therapie ein erwachsener Mann und hättest die Folgen überdenken können. Manchmal ist es eben im Leben so, dass man durch eigene Schuld etwas verliert oder zerstört. Damit muss man leben. Das hättest du eigentlich in der Therapie lernen müssen.
Es gibt nur ein Vorwärts, kein Zurück.
Liebst du deine Ex wirklich? Wenn ja, dann versuche mit ihr ein normales Verhältnis aufzubauen, akzeptiere sie als deine Ex und gesteht ihr ein eigenes Leben zu (evtl. auch mit einem neuen Partner). Nur so kannst du ihr deine Liebe zeigen - aber was du zeigst ist keine Liebe zu ihr sondern nur zu dir.
DU willst SIE haben und denkst nicht daran ob SIE DICH haben möchte. Ziemlich egoistisch !
 
G

Gast

  • #11
Du hattest 20 Jahre lang Zeit, eine Therapie zu machen.
Wenn Du etwas geändert hättest, bevor die Sache auffliegt, wäre ja guter Wille erkennbar gewesen.
Wenn es nicht aufgeflogen wäre, würdest Du heute und die nächsten 20 Jahre weiterhin zum Escort gehen.
Dann verzichte auf Beziehungen im grossen ganzen und lebe als Single mit Escorts.
Die Frau kommt nie wieder zurück, ich würde das auch nie tun.
 
  • #12
Manche Fehler lassen sich nicht mehr ausbügeln. Ein Vergleich dazu: wer besoffen gegen den Baum fährt und dadurch zwar selbst überlebt, aber Beifahrer/in stirbt, der kann hinterher bereuen wie er will. Beifahrer/in wird nicht mehr lebendig.
Deshalb ist es von einem erwachsenen Menschen zu erwarten, dass er gewisse Dinge im Vorfeld überdenkt.

Wie #6 schon sagte, wer um die Liebe kämpft, hat im Vorfeld schon verloren.

FS, es ist für dich in der Hinsicht zu spät. Du hast sie verloren, wie der/die körperlich tote Beifahrer/in, ist deine Frau für dich seelisch gestorben.
 
G

Gast

  • #13
Du hast einen Fehler gemacht. Du hast ihn erkannt und eine Therapie gemacht. Du kannst dich jetzt bei ihr aufrichtig entschuldigen und verlauten lassen, dass das was geschehen ist, nicht rückgängig gemacht werden kann. Dann liegt es an ihr.
So wie du es beschreibst denke ich jedoch, dass die Verletzungen zu tief waren und sie sich nicht mehr einlassen wird. Entschuldige dich trotzdem, damit ihr beide abschließen könnt.
 
G

Gast

  • #14
Wenn ich deine Exfrau wäre, könntest du mir die Sterne vom Himmel holen - ich würde dir nie wieder vertrauen.

Mach es in Zukunft besser, mit einer neuen Partnerin.

Alles andere ist Illusion.
 
G

Gast

  • #15
Kämpfe um sie!
Wenn es sein muss auch ein/zwei Jahre!!
 
G

Gast

  • #16
Wer "einmal" lügt, dem glaubt man nicht. Du könntest zum Engel geworden sein, deine Ex-Frau kauft dir das nicht mehr ab.

Wenn sie die Liebe deines Lebens ist, wieso hast du dann Escorts nötig gehabt? Hättest du lieber mal einen Kurzurlaub mit deiner Frau gebucht und euer Liebesleben in Ordnung gebracht.

Für jede Frau, die hört, dass ihr Mann sie dauernd betrügt - und das mit (sorry) Nutten - stürzt die Welt ein. Da fällt jede Kugel vom Beziehungsweihnachtsbaum. Weil du solche Wunden zufügt hast, möchte deine Ex-Partnerin kein Revival. Du bist in ihren Augen ganz tief gesunken. Deine Reue kommt zu spät!
 
G

Gast

  • #17
Hallo,
oberstes Gebot in einer Beziehung ist Vertrauen und Ehrlichkeit. Wenn es über einen Zeitraum andere sexuelle Interessen gegeben hat, so ist es per se nichts ehrenrühriges. Es ist wie es st, eine Endscheidung, die den eigenen Lustaspekt in den Vordergrund stellt und gleichzeitig mit der vollen Verantwortung einhergeht. Es sind mehrere Personen daran beteiligt und alle haben ein kostbares Menschenleben und das Recht auf Klarheit in jeder Beziehung.
Auch wenn deine Frau die große Liebe sein sollte, eine Lüge, bleibt eine Lüge...Insofern, eine Therapie garantiert nichts, aus der Sicht der Frau. Euere Beziehung hat sich bereits vor dem Vertrauensbruch gewandelt und es Rückgängig zu machen, wäre erneut eine Lüge.
 
G

Gast

  • #18
Natürlich können alle Deine Frau verstehen, wenn sie Dich nicht zurück haben will.
Ich auch! Aber wenn sie wirklich die Liebe Deines Lebens ist, dann kämpfe um sie.
"Wer um die Liebe kämpfen muss, hat schon verloren" lese ich. Nein, wer nicht um die Liebe kämpft, hat schon verloren, wenn man 20 Jahre mit einem Partner zusammen war, gibt es immer mal Phasen, in denen man mit dem Anderen nicht so gut klar kommt - und auch innerhalb dieser Beziehung muss man immer wieder "kämpfen", dass die Liebe und die Partnerschaft erhalten bleibt.
Nun ist das, was Du gemacht hast, natürlich wirklich übel und Du mußt darauf gefaßt sein, dass sie Dir vielleicht wirklich niemals verzeihen kann. Du wirst Ihr auch Zeit lassen müssen, von heute auf morgen wird nicht wieder alles gut.
Aber Deine Therapie war ein guter Schritt in die richtige Richtung.
Bedränge Deine Frau jetzt nicht, sondern gehe behutsam vor, damit Du sie nicht noch weiter von Dir weg treibst.
Und mach Dir vor allen Dingen klar, ob Du sie nicht vielleicht wirklich nur aus egoistischen Motiven zurück haben möchtest, quasi als Beweis, dass Du doch ein "toller Hecht" bist, mit der Gefahr, dass Du wieder in alte Muster zurückfällst, sobald Du sie zurück hast.
Das hätte sie nicht verdient und Du würdest sie damit noch viel mehr verletzen.
 
G

Gast

  • #19
Lass Dich nicht entmutigen. Eure Liebe kann doch nur eine Chance haben wenn Du jetzt nicht wegrennst (das kann schließlich jeder!) sondern das was Du hoffentlich ernst meinst, auch bereit bist zu leben, für Eure Liebe zu kämpfen und daran zu wachsen.
Die Liebe ist ein Mysterium!
Das Klügste, was es dazu zu sagen gibt, fand ich in 1.Kor.13 (ja,ja, ich meine tatsächlich die gute alte Bibel, neues Testament) Wenn Du es liest, bedenke, dass dort die IDEALFORM beschrieben ist, um die wir alle uns mehr oder weniger erfolgreich bemühen. Und: es ist im Wesentlich die Beschreibung liebevoller Handlungsweisen (die Gefühle kommen dann von selber).
An neuerer Literatur vielleicht noch:precht´s "Liebe-ein unordentliches Gefühl" und noch etwas: Lisa Fischbach teilt die Liebe in 3 Segmente: Leidenschaft, Partnerschaft, Freundschaft. Sorge dafür, dass die Segmente 2 + 3 erhalten bleiben. Bleibe Deiner Liebe nahe und kämpfe LIEBEVOLL um sie--das kann alles lange, sehr lange dauern (und ich rede hier nicht von Wochen oder Monaten), aber das muss es auch, denn der Vertrauensbruch ist furchtbar tief Vielleicht schaffst Du es ja, das nachzuempfinden...und zu sehen, dass das viel Zeit braucht um zu heilen. Aber Deine große Liebe kann Dir nur wieder näher kommen wenn Du dageblieben bist, ist doch klar oder?
Wenn Du die Sache begräbst und Dich in die nächste Beziehung stürzt, kommst Du a) über die vorherige nicht wirklich hinweg und b) stehst Du früher oder später wieder am selben Problem.
Besser Du löst es jetzt und mit ihr.!!
Ich wünsche Dir viel Liebe!!
K.
( die wie unschwer zu erraten ist, mal ähnliches durchgemacht hat)g
 
Top