Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #1

Wie geht Mann mit verachtender Zurückweisung beim Tanz um ?

nicht unbedingt in werbender Weise, sondern weil ich spontan Lust hatte beim Tanzen, tanzte ich (m59) eine sie (ca. 35) auf der Tanzfläche an. Im allgemeinen geht das ganz gut, habe so auch schon mit sehr vielen jeden Alters getanzt und wunderbare Begegnungen gehabt und mache das eben auch gezielt zum Training meiner Sozialkompetenz bei der Kontaktaufnahme mit dem weiblichen Geschlecht, die aufgrund meiner Zurückhaltung ausbauwürdig ist. Heute aber reagierte die Dame in einer scharf ablehnenden und verächtlichen Weise, durch die ich gedemütigt, verachtet und verletzt fühlte. Die nächsten Musikstücke habe ich fast nicht mehr wahrgenommen und mein Tanzen ging auch nicht mehr richtig. Ich fühlte mich hilflos. Ich dachte, dass sie ihr fehlendes Interesse sozial verträglicher im Sinne von gutem Umgangston hätte zeigen können. Nach dem Tanzen sprach ich sie darauf an und teilte ihr mit, was in mir vorging. Da man sich von anderen ähnlichen Veranstaltungen her etwas kennt, ist ihr bekannt ,dass ich mich beim kleinsten Signal von Desinteresse bei der Tänzerin ohne Zögern zurückziehe.
Ihre Reaktion auf meine Ansprache: Sie sei überrascht gewesen, hätte aber auch nicht anders reagieren Wollen.
Ein Bedauern oder Entschuldigung bezgl. meiner verletzten Gefühle hatte sie nicht geäussert.
Unzufrieden mit der Reaktion sprach ich die Tanzlehrerin auf dieses sozial inadäquate Verhalten an: Diese meinte ich müsse schlicht auch mit so einer Reaktion rechnen.
Ich bin da eigentlich völlig anderer Meinung, da ich mich nicht schlecht behandeln lassen muss mal abgesehen davon, dass so etwas auch so richtig Streit auslösen könnte. Ich bin jedenfalls erst mal weg von diesem unfreundlichen Frauen.
 
G

Gast

Gast
  • #2
Die Frau fühlte sich wahrscheinlich von einem so viel älteren Mann unangenehm angemacht. Kann ich gut verstehen. Mir passiert das auch manchmal, ein Mann tanzt mich an, ich will mit ihm aber keinen Kontakt. Je nachdem, wie aggrressiv er mich antanz, reagiere ich auch aggressiv.
Warum sollte diese Frau besonders nett zu dir sein. Sie will nicht mit dir tanzen, du könntest ihr Vater sein und das nervt sie - wieder so ein alter Knacker, der auf junge Frauen steht. Das musst du akzeptieren, du hast kein Recht darauf, dass sie höflich ist. Es ist dein Problem, dass du schüchtern bist. Aber wenn du wirklich so schüchtern bist, warum trainierst du deine Sozialkompetenz denn nicht mit netten Frauen deines Alters? Da wirst du vielleicht eher auf Höflichkeit treffen.
Junge Frauen fühlen sich bedrängt und reagieren eben darauf. Sie hat ja auch kein recht darauf, dass du ihre Gefühle achtest und sie in Ruhe lässt.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Du solltest noch die Presse einschalten und auch einen Anwalt: "Frau hat mir eine Abfuhr erteilt." Du bist 59 Jahre und verhältst Dich wie ein kleines Mädchen. Noch lächerlicher geht es kaum. Verletzte Gefühl...wenn man nicht in der Lage ist eine Abfuhr zu verkraften, dann sollte man vielleicht eher zu Hause bleiben. Und dann auch noch den Tanzlehrer drauf ansprechen, sonst gehts aber noch?
 
G

Gast

Gast
  • #4
Tja, lieber FS,

Dein Selbstwertgefühl ist noch ausbaufähig. Und das Leben ist nicht immer fair. Vielleicht hat sie einen schlechten Tag, vielleicht war sie genervt, von einem viel älteren Herr angetanzt zu werden anstatt von dem atraktiven jungen Mann, dann sie so nett findet... Ja, sie hätte einfach nett absagen können aber bitte, lerne mit solchen Reaktionen umzugehen. Du verschwendest Deine Zeit und Energie Dich mit solchen Erreignisse zu beschäftigen. Vielleicht war ihre Reaktion gar nicht so schlimm wie Du sie empfunden hast. Jemand, der mit der Tanzlehrerin und auch noch mit der Dame spricht (etwas peinlich), neigt evtl. dazu, Situationen eine größere Bedeutung zu geben als sie eigentlich haben.
w40
 
G

Gast

Gast
  • #5
Bei allem Respekt, lieber FS, die Frau ist um einiges jünger als du, woher weisst du eigentlich, dass sie ca. 35 Jahre alt ist, und wollte von dir nicht angetantzt werden.

Anscheinend "benutzt" du diese Frauen auch irgendwie, um dein Problem mit der Zurückhaltung zu schulen. Ist ja toll, dass du daran arbeitest, aber das mit wesentlichen jüngeren Frauen zu üben, kann nur nach hinten los gehen. Warum ist dir das nicht von alleine klar?

Warum bringt dich, als älteren gestandenen Mensch, eine für dich so unhöfliche Frau, so aus dem Konzept, dass du hinterher sogar noch hingehest und sie auf ihr angeblich unmögliches Verhalten hinweisst? Sorry, damit hast du dich noch lächerlicher gemacht und keine Entschuldigung der Frau verdient.

Deine Zeilen wirken auf mich, auch wenn sie gut geschrieben sind, wie die eines kleinen, bockigen Jungen, der vehemment mit dem Fuss aufstampft, weil er nicht genug Zuwendung von "Mama" bekommen hat. Souverän, männlich und entspannt kommen deine Zeilen nicht rüber, wenn du noch das Wort "STREIT" erwähnst. Irgendwie lese ich in deinen Zeilen, dass du dich selbst noch nicht gefunden hast.

Die Tanzlehrerin hat vollkommen recht. Warum erwartest du eine Sonderbehandlung, wenn du dich nicht angemessen verhältst?

Die Frau muss auf deine Bedürfnisse nicht Rücksicht nehmen, sie kann ja nichts dafür, dass du solche sozialen Probleme hast. Wenn du ansonsten auch immer so krass reagierst, dann wäre vielleicht schon viel früher prof. Hilfe nötig gewesen, um heraus zu finden, wo die wahren Gründe deiner Probleme liegen.

Kein Mensch hat Macht über unsere Gefühle. Für unsere Gefühle sind nur wir allein zuständig und verantwortlich.

In Wirklichkeit ist es so, dass jeder Mensch seine Gefühle selbst hervorruft.

Im Internet sind dazu sehr gute Hinweise zu finden. Google mal nach neuer emotionaler Intelligenz.

w49
 
G

Gast

Gast
  • #6
An FS:

Lege Dir eine dickere Haut zu ! Du hast mit der Dame gesprochen, sie hat Dir erklärt warum. Die Tanzlehrerin hat mit dieser Aussage recht.

Du schreibst allerdings nicht, was sie wortwörtlich gesagt hat ?

Was hat sie wirklich gesagt ?

Wenn jemand sagt "Hau ab Du Idiot" oder so etwas ist dies eine andere Sache... so etwas gehört nicht. Aber ich nehme mal nicht an, dass sie Dich mit allerlei Schimpfwörtern und Beleidigungen belegt hat oder ?

w, 41
 
G

Gast

Gast
  • #7
1) Was war denn genau los ?

2) Aber egal, was los war: Eine Frau zickt beizeiten rum. Und das tat sie - irgendwie.

3) Wenn aber eine Frau rumzicken sollte, obliegt es dem Mann, drüber zu stehen und dafür zu sorgen, daß es sich ausgezickt hat.

Tue genau das.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Also im Ernst, ich bin ähnlich jung wie die Dame und bin auch nicht scharf darauf, mit einer Frau um die 60 zu tanzen, finde dich damit ab, das du nicht mehr der Jüngste bist.

Eine Abfuhr solltest du da schon ertragen können, es gibt Schlimmeres. Du tust gerade so, als gäbe es eine Pflicht, mit jedem der da ankommt zu tanzen!

Manche jüngeren Damen haben da vielleicht kein Problem damit, aber sie wollte nicht, das darfst du akzeptieren. Schon, dass du sie noch weiter darauf angesprochen hast, finde ich daneben.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Was ist eigentlich dein Problem? Du hast eine Abfuhr bekommen. Passiert manchmal jedem. Ja, fast jeder Frau ist das auch passiert.

Von ihr eine Entschuldigung zu erwarten, weil sie dich nicht attraktiv oder nicht interessant findet, finde ich unverschämt! w30
 
G

Gast

Gast
  • #10
Hallo FS,

auch Frauen haben Gefühle, vielleicht hatte sie einen wirklich schlechten Tag, sie hatte Ärger im Job, mit ihrem Freund oder was auch immer und dann kommt noch einer, der ihr Vater sein könnte und will mit ihr tanzen, das kann dann der berühmte Tropfen sein, der das Fass zum Überlaufen bringt……da kann Frau schon mal überreagieren. So wie Du überreagiert hast.

Zur Tanzlehrerin zu gehen ist nicht sehr souverän, da könntest Du Dich noch weiter entwickeln, aber das weisst Du ja.

bleibt die grundsätzliche Frage "wie mit einer unangemessenen Zurückweisung" umgehen? Wie kannst Du Dein Selbstwertgefühl schützen? überlege mit welcher Geste du dich mit dir wieder besser fühlen kannst. Ironisch? Lustig? Du könntest Deine Hand auf der herz legen und so tuen, als seist Du gerad erschossen worden oder was auch immer……auf keinen Fall wirklich (!!!) getroffen! Damit machst Du Dich noch kleiner……..

also beim nächsten mal gleichaltrige antanzen und ggf. mit Humor reagieren….

w
 
G

Gast

Gast
  • #11
Heute aber reagierte die Dame in einer scharf ablehnenden und verächtlichen Weise, durch die ich gedemütigt, verachtet und verletzt fühlte.
Es gibt doch keine vorgeschriebene Art und Weise zu reagieren... Hättest Du Sie höflich aufgefordert, hätte Sie höflich ablehnen dürfen. Aber ehrlich gesagt ist "antanzen auf der Tanzfläche" je nach Hüpf-performance auch überwiegend peinlich. Je größer der Altersunterschied, desto geringer der zu erwartende Erfolg.
Ok, dies war Dir aber denn noch kein Zeichen, sondern dann mußtest Du die Dame "zur Rede stellen" und ihr mitteilen, was in Dir vorging. Mal ehrlich, wenn eine Frau nicht mit Dir tanzen möchte, dann liegt das Interesse aus Deinem Seelenleben etwas zu erfahren im Minusbereich.
Ich kann nicht nachvollziehen, wie ein Mann in Deinem Alter so penetrant sein kann und darauf beharren möchte, bei einer nicht interesseirten Frau etwas zu erreichen. Solche Männer kenne ich seit meinem ersten Disco-Besuch, die haben die Botschaft noch nie verstanden. Nein ist nein, egal in welcher Form dieses ausgesprochen wird.
Der Knaller ist dann aber, daß Du auch noch die Tanzlehrerin instrumentalisieren wolltest, um der Frau ein gewisses Verhalten vorzuschreiben.
Ich finde Deinen Ansatz grunfalsch. Du solltest DICH fragen, was die Frau an DIR gestört haben könnte. Altersunterschied, Tanzstil, Extremschwitzen, oder vieles andere mehr können da sehr entscheidend sein.
Als gänzlich unpassend empfinde ich aber Dein "nachhaken". Da ist in Deinem Verständnis von Kommunikation etwas schiefgelaufen.
Und warum Du Dich durch die Ablehnung so verletzt fühlst, verstehe ich ehrlich gesagt auch nicht. Arbeite doch einfach daran, daß Du Frauen erwischt, die in Deinem Alter sind und grundsätzlich schon einmal gut passen könnten. Das erhöht die Chance enorm, daß eine Frau Dich zurück "antanzt".
 
G

Gast

Gast
  • #12
Lieber Fragesteller, wenns nicht so traurig wäre, wäre es zum Lachen.

Letztendlich kannst Du bei der Kontaktaufnahme immer eine Abfuhr bekommen. Die kann manchmal auch unschön sein und diese Erfahrung macht jeder Mann irgendwann einmal. Was Du hier verwechselst: Es geht nicht nur ausschließlich um deine Gefühle, sondern Du kommunizierst mit Mitmenschen. Die haben auch Gefühle und wenn Du deine Sozialkompetenz stärken möchtest, solltest Du die unbedingt einbeziehen.

Jetzt mal rein logisch: Wenn Du als knackiger Endfünfziger versuchst eine Mittdreissigerin anzumachen, dann hast Du nicht die besten Chancen. Mit ein bissl Glück findet sie dich nett, aber viele Frauen in dem Alter suchen eher was bis maximal plus 10 Jahre. Da bist Du bei vielen Frauen außerhalb des Haltbarkeitsdatums. Es soll sogar Frauen in deinem Alter geben, die sich nicht die Bohne für dich interessieren. Du wirst dich hoffentlich auch nicht für jede Frau interessieren.

Dein Aufstand bei der Dame und bei der Tanzlehrerin ist aber mehr als peinlich. Stell dir mal umgekehrt vor, Miss Piggy würde dich anmachen, Du hast kein Interesse und danach musst Du noch eine Diskussion mit ihr führen, warum nicht. Da Du nicht so reagiert wie sie will, geht sie zur Tanzlehrerin und möchte darüber erzwingen, dass Du gefälligst so zu reagieren hast wie sie will. Sorry das kommt mir so vor wie: Menno, warum will die nicht mit mir f....

Kleiner Padawan, Du musst noch viel lernen :).
 
G

Gast

Gast
  • #13
w:

Also wenn mich jemand "antanzen" würde, der mein Vater (!!) sein könnte, würde ich zugegeben auch unwirsch reagieren - und wenn mich derjenige dann auch noch "zur Rede stellen" würde, wärs ja ganz mit meiner Höflichkeit vorbei! Such dir doch Damen deines Alters, nicht jede junge steht auf Opas.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Oh je - da fühlt sich aber einer fürchterlich auf den Schlips getreten. Ich würde trotz guter Manieren vermutlich genauso reagieren.

Wenn man(n) eine Frau "antanzt" verstehe ich es in etwa so wie die Tanzszene bei "dirty Dancing", als Baby die ersten unbeholfenen Tanzschritte machte und Patrick S. auf seinen Cousin zu tanzt und ihn mit der Hüfte "angedeutet" weg kickt. Das würde ich selbst mit Mitte 20 völlig daneben finden.

Du solltest immer die Frau fragen, ob sie mit Dir tanzen möchte. Das hat Stil. Und wenn du schon einen Korb bekommst - egal in welcher Form - solltest Du nicht gleich loslaufen und Dich ausheulen. Kommt nicht wirklich männlich rüber. Eher wie ein Jammerlappen, der einen Lolly als Entschädigung möchte......
 
G

Gast

Gast
  • #15
Man sollte bei der Diskussion hier auch Folgendes bedenken:

Tanzen ist ein soziales event, in der Tanzschule wird meist mit Partnerwechsel in einer Gruppe getanzt. Da ist es gängige Praxis, dass man auch mal mit anderen tanzt, unabhängig vom Alter oder sonstigen Kriterien. In dem Rahmen eine Abfuhr zu erteilen, wie auch immer die jetzt ausgesehen haben mag, ist total daneben.

Ich tanze selbst sehr viel und natürlich kommt es oft vor, dass ich bei den events von anderen Männern aufgefordert werde und das annehme. Es geht dabei in erster Linie um's Tanzen und nicht um's Aufreißen. Wenn ich Letzteres merken würde, wäre der erste Tanz eben der Letzte. Aber das kann und sollte man dann durchaus ohne Gesichtsverlust für den Anderen regeln.

Aber ohne genau zu erfahren, was für eine Art der Anfuhr die "Dame" Dir gegeben hat, ist es schwer, etwas genauer darauf einzugehen. Vielleicht magst Du etwas genauer berichten?

w
 
G

Gast

Gast
  • #16
Die Reaktion der Frau ist völlig normal. Sie hatte einfach keine Lust, sich von einem etwas älteren Herrn "antanzen" zu lassen. Weshalb Du ihr da unmittelbar Deine negativen Gefühle mittgeteilt hast und auch noch die Tanzlehrerin involviert hast, verstehe ich überhaupt nicht. Leider hast Du kein Recht darauf, dass die Dame sich über Deine Tanzperformance freut, was erwartest Du denn? Wenn Du sie dann noch penetrant angerempelt hast, womöglich auch noch verschwitzt, ist das das Ärgernis perfekt. Vielleicht solltest Du Damen in etwa Deiner Altersklasse antanzen und etwas zurückhaltender auftreten und nicht auch noch sofort beleidigt reagieren, wenn die Dame Dir eine deutliche Ansage macht, mit dieser negativen Reaktion Ihrerseits musst Du leider leben, besser wäre es, wenn Du darauf ggf. humorvoll reagiert hättest - das ist souverän.

Du darfst nicht erwarten, dass Dir die Tanzlehrerin übers Köpfchen streichelt und Dich tröstet.

w
 
G

Gast

Gast
  • #17
"Antanzen" auf der Tanzfläche finde ich schlicht unverschämt - wenn es sich dann auch noch um einen Mann an handelt, der deutlich unattraktiver oder gar älter ist als ich, reagiere ich auch sehr unwirsch.

Sie haben die grobe Abfuhr, so es denn überhaupt eine war, in jedem Fall vedient! Wer unaufgefordert "antanzt" drängt sich auf. Wer dabei noch unattraktiver oder älter ist als die Zielperson, beleidigt letztere zutiefts!

Was glauben Sie eigentlich, wie sich eine hübsche junge Frau fühlt, wenn sie vor aller Augen von einem alten Mann behelligt wird?!!!

Hören Sie auf, Frauen zu nerven, die nichts von Ihnen wissen wollen, dann hagelt es auch keine groben Körbe!
 
G

Gast

Gast
  • #18
Lieber FS.mach dir den Kopf deswegen nicht schwer. Sicher fühlt man sich unwohl nach so einer Situation. Aber das sollte kein Grund sein, dass du dieser Dame soviel Macht gibst, dass du dich kränkst. Wenn du gerne tanzen gehst dann zieh weiter dein Ding durch und hab Spaß dabei.
Ich bin 37 männlich und tanze in nen hohen Level. Helfe auch aus in diversen Kursen um Männer und Frauenanzahl gleichzubringen.Das Alter meines tanzenden Gegenübers ist nicht wichtig für mich. Tanzte mit Frauen zwischen 18 - 61 Jahren. Es geht ja ums tanzen und nicht darum ob der Tanzpartner optisch und altersmäßig zu mir passt. Aber Körbe gebe ich auch. Weil ja einige Damen wirklich meinen sie müßten auf schroffe Art manche Tanzschüler abwehren im Kurs oder auf Bällen. Und wenn diese Damen dann mich auffordern wollen, lasse ich sie links liegen. Aber wenn die Dame wirklich unfreundlich war sollte die Tanzlehrerin sie zu etwas mehr Freundlichkeit aufrufen. Aber in ner Tanzschule gibt es alles. Männer die aufdringlich und lästig sind. Damen die viel herumzicken. Oder Hygenemangel. Dort mußt du mit allen rechnen. Du begegnest ja auf der Straße auch nicht nur freundliche Menschen.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Das empfinde ich als verkehrte Welt:
"Ein Bedauern oder Entschuldigung bezgl. meiner verletzten Gefühle hatte sie nicht geäussert."

?? Die Entschuldigug wegen dieser, ich bezeiche es als plumpe Anmache, müsste meiner Meinung nach von dir kommen. Unabhängig vom Altersunterschied. Besser ausserhalb der Tanzfläche Kontakt und ein unverfängliches Gespräch beginnen. Aber nicht so etwas. Nicht "antanzen", lieber ansprechen.
Das kommt besser an. Nur Mut. M 57J
 
G

Gast

Gast
  • #20
Lieber FS - du benutzt Frauen als Mittel zum Zweck um deine von dir so bezeichnete inadäquate Sozialkompetenz zu schulen. Da muss ich aber fünfmal schlucken - wer hat dir diesen Mist beigebracht - ein Therapeut oder ein Life-Coach? Jemand als Mittel zum Zweck zu benutzen ist - auch wen ndieser

Jemand eine Frau ist unverschämt ist ein Verstoß gegen die Pflichten jedes Menschen den anderen immer als Menschen zu sehen. Kant Immanuel - der aus Königsberg - hat das schon geschrieben.

Soweit das eine - dann erhältst du von eienr Frau die deine Tochter sein könnte eine Abfuhr. Soweit alles in Ordnung. Aber - plötzlch hast du einen Aussetzer, kannst den Abend und die Musik nicht mehr hören / empfinden - sprich du tauchst 50 Meter tief in das Bad namens "Selbstmitleid" mit dem Jammerbonus ein. Entschuldigung - aber da lacht jede Frau darüber. Dann nervst du die Frau noch nach der Tanzsession und willst eine Entschuldigung. Ich dachte ich lese nicht recht. Die Frau hat sich anständig verhalten- du bist ein alter Mann und willst ein junges attraktives Mädchen begrapschen sprich betanzen. Du forderst eine Entschuldigung - sag mal - bist du von hier oder von einem anderen Stern? Das - dein Verhalten - ist Egoismus nicht pur sondern hoch fünfzig.

Dann beschwerst du dich bei der Tanzlehrerin. Natürlich streicht sie dir armem Opfer übers Kopfchen - das ist schließlich eine Professionelle, die ihren Beruf beherrscht. Und dazu gehört bei einer Tanzlehrerin auch Idioten nicht als Idioten zu behandeln.

Wie ginge ein echter Mann mit der Ablehnung durch eine Frau beim Tanzen um? Indem er sich sagt, sie hat das Recht micht abzulehnen. Sie ist ein Mensch.
Und - indem er sich nicht in die Opferrolle reingeht. Und indem er nicht herumjammert.
Ich bin zwar in deiner Altersklasse - aber von so einem umgehobelten xxx möchte ich mich weder anreden noch antanzen lassen. Auch von mir hättest du - hätte ich dein Verhalten an dem Abend beobachtet, und dies tun Frauen - eine krachende Abfuhr erhalten. w 55
 
G

Gast

Gast
  • #21
Und wieder mal so ein Beitrag aus der Reihe "Se non è vero, è ben trovato".

Mannomann - was bitte schön, ist denn "antanzen"??? Etwas dieses alberne Gehopse, das man vielleicht noch so gerade einem Endzwanziger in der Disco durchgehen lassen würde? Sorry, aber da musste ich schallend lachen, wenn ich mir vorstellte mich in meinem Alter, derart vor anderen zum Affen zu machen.

Du bist 59, suche Dir eine Tanzpartnerin ab 50 (davon gibt es Unmengen an Tanzwilligen) und absolviere mit ihr einen klassischen Tanzkurs (Standard oder Latein) - und Du wirst sehen, alles ist gut.

m, 47
 
G

Gast

Gast
  • #22
Ich finde die Reaktion der Dame ganz authentisch. Sie hat dir im Nachhinein nochmal zu verstehen gegeben, dass sie das nicht möchte. Da ihr euch scheinbar kennt, hat sie sicherlich schon länger gewittert, dass du ein Auge auf sie geworfen hast. Sie blieb solide und hat dir nichts mit einer lächelnden Entschuldigung vorgemacht. Das rechne ich ihr hoch an. So etwas kann nämlich nicht jeder! Die meisten würden wohl eine gespielte Freundlichkeit aufsetzen.

Tendenziell sollte man als Mann bei so etwas einfach mit Humor reagieren und sich wieder anderen Damen zuwenden. Das ist besser, als hinterher an einem Misserfolg zu grübeln.
 
G

Gast

Gast
  • #23
Lieber FS,

natürlich kann es sein, wie viele vermuten, aber nur du selbst kannst kritisch beurteilen, wie "aggressiv" du auf die Frau zugegangen bist. Dein "Zurredestellen und Petzen" finde ich ehrlich auch völlig daneben.

ABER

Es kann aber auch sein, dass es gar nichts mit dir zu tun hat.

Ich kann mich an eine Situation erinnern, wo ich (40) noch heute vor Scham im Boden versinken könnte.

Ich war 17, heißverliebt in einen Typen, der in der gleichen Disko war. Ich wünschte mir nichts sehnlicher, als mit diesem zu tanzen. Welche anderen Typen noch dort waren, habe ich nicht wahrgenommen.

Irgendwann sprach mich jemand von hinten an, ob ich mit ihm tanzen möchte. Ich drehte mich um, tief enttäuscht, dass es nicht ER war, schaute ihn von oben nach unten an und : Ne. Richtig böse und abfällig muss es geklungen haben.

Der Typ rauschte sofort wieder ab. Ich weiss gar nicht, wer er war, er war einfach der Falsche.

Es tat mir dann auch sofort leid, ich hab mich dafür so geschämt und hab heute noch Schuldgefühle, wenn ich daran denke. Wenn ich mir überlege, wie lange er vielleicht überlegt hat, Mut gefasst hat, eh er sich getraut hat... Ich könnte im Boden versinken, wenn ich daran denke.

Was ich dir sagen will: Es hatte überhaupt nichts mit ihm zu tun, außer dass er eben nicht mein Auserwählter war.

Nimm es dir nicht so zu Herzen.
 
G

Gast

Gast
  • #24
Hallo,
die Art und weise, wie die jüngere "Dame" dir die Abfuhr erteilt hat, zeigt, dass sie keinen Stil hat. Leider gibt es Geschlechtsgenossinnen, die es nötig haben, sich selbst durch das Kleiner machen der Männer größer oder vermeintlich interessanter zu machen. (Natürlich gibt es auch Männer, die so sind.) Du scheinst ein sensibler Mann zu sein, was ich sehr schön finde. Und du schreibst ja auch, dass du dich sonst bei den kleinsten Zeichen sofort von selbst zurück ziehst, also glaube ich nicht, dass du zu massiv aufgetreten bist,
Dass du diese "Dame" dann auch noch angesprochen hast, war wahrscheinlich aus dem verletzten Gefühl heraus, genauso die Ansprache der Tanzlehrerin - damit änderst du diese blöde Person nicht. Auch dort zeigst du offen deine Angreifbarkeit und sprichst darüber - selten für einen Mann. Und um mich den Vorrednern n i c h t anzuschließen: M a nn muss auch nicht alles auf die harte Macho-Tour überspielen. Warum nicht aussprechen, dass man verletzt wurde.
Vergiss das Ganze möglichst schnell und gib ja deshalb nie das Tanzen auf...schön, dass du es machst! Und denk ja nicht, dass alle Frauen so sind...
Ich habe mich einem Mann gegenüber, der mich antanzt, noch niemals so verhalten, auch wenn ich ihn uninteressant fand - man kann eine "Abfuhr" auch auf die nette Art erledigen...
daher lass dich durch diesen Vorfall nicht abschrecken...bleib du selbst und be-herzt
liebe Grüße , eine Tänzerin (w,50)
 
G

Gast

Gast
  • #25
Solche Leute gibt es halt.

Könnte sein, dass ich "den Kaffee auf" hätte und sofort nach Hause gehen würde. Ich könnte mich auch auf nichts mehr konzentrieren und der Abend wär gelaufen. Ich würde auch kein Gespräch suchen. Wenn ich nicht fahren müsste, würde ich vielleicht einen Cognac kippen.
 
G

Gast

Gast
  • #26
Wenn mich als ich 35 war eine knapp 60jährige Dame angemacht hätte, wäre ich auch nicht gerade begeistert gewesen sondern hätte gedacht, die solle sich mal besser in ihrer Altersklasse umsehen. Also ich kann es von daher schon verstehen.

M/48
 
G

Gast

Gast
  • #27
Ich finde es sehr lustig was jetzt geschrieben wird..

In einigen Parallelthreads wird bemängelt das Männer nicht mehr offensiv Frauen anflirten oder Erobern.,,

Natürlich werden jetzt wieder einige sagen das war unangebracht..

Vielleicht wäre ja eine Broschüre " Wie wir es gerne hätten" sehr hilfreich..

Na ja..Letztendlich sind solche Frauen wie der Fs seine Begegnung beschreibt der Grund dafür das wir Männer es lieber ganz lassen..

Das auch die Frau angemessener hätte reagieren können auf die Idee kommt hier leider niemand.

m47
 
G

Gast

Gast
  • #28
Ich kenne solche Situationen aus eigener Erfahrungen.
Allerdings käme ich nie auf die Idee Frauen auf der Tanzfläche anzutanzen. In jungen Jahren war ich tänzerisch sehr aktiv. Hatte viele unterschiedliche Tanzpartnerinnen und kann dazu sagen dass auch darunter einige Kanonen zu finden waren. Ich bin kein unhöflicher Mensch. Weiß mich absolut zu benehmen. Auch wurde ich nie direkt beleidigt aber man bekommt trotzdem durch Gestik, Mimik und die Art der Gesprächsführung deren Desinteresse zu spüren. Manchmal auch durch einen nicht angepassten Tonfall.
Ich kann Dir in einem solchen Fall nur den Rat geben Dich gegen solche Anmaßungen zur Wehr zu setzen und zwar sofort! Man muss sich nicht beleidigen lassen. Wenn eine Tanzlehrerin der Meinung ist, dass auch mit einem solchen Verhalten zu rechnen ist, dann muss sie auch damit einverstanden sein wenn sich der so brüskierte zur Wehr setzt.
Mit einer Frau aus Höflichkeit weiter zu tanzen die Dich zuvor derart angemacht hatte, würde ich Dir nicht empfehlen. In dem Fall wäre es auch angebracht zu sagen:"Tut mir leid ich mach hier nicht weiter." Und zwar sofort!
 
G

Gast

Gast
  • #29
Hallo FS,

ich würde Dir empfehlen Deinen Flirtcoach in die Wüste zu schicken.

Wenn er Dir rät, solche Aktion wie Frauen "antanzen" zu starten, nur um Deine Sozialkompetenz zu steigern, dann taugt die Lusche herzlich wenig. Das könnte man mit höchstens Anfang 20 in der Disco machen. Aber bitte nicht mit 59 Jahren. Das ist peinlich.....

w, 50 (selbst ich würde sehr sparsam schauen und Dich mit einer resoluten Bemerkung stehen lassen)
 
G

Gast

Gast
  • #30
Da wir alle nicht bei diesem Affront dabei waren und der FS nicht genau erläutert hat, was die Frau gesagt oder getan hat, ist es doch ziemlich schwierig zu antworten. Wäre sehr hilfreich dies zu schildern.


So wie Du es beschreibst (FS) machst Du gerade einen Kurs bei einem Lifecoach/Flirtcoach oder ähnlichem mit, um Deine Sozialkompetenz zu trainieren. Hm - in dem Alter? OK, warum nicht.

Aber dann muss eigentlich auch klar sein, das wir uns im 21. Jahrhundert befinden und nicht mehr in den 70er oder 80er in der Disco, wo junge Menschen auf der Tanzfläche von gleichaltrigen "angetanzt" wurden.

Und wenn Du Dich dann noch gleich bei der Tanzlehrerin ausheulen gehst, macht es die Sache auch nicht besser. Denn dann hast du in Deinem Kurs absolut nichts gelernt. Vielleicht bist Du ein überaus "sensibler" Mensch, der es von Natur aus nicht erträgt abgewiesen zu werden. Daran solltest Du doch etwas arbeiten.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top