• #1

Wie geht man mit Männern um, die sich nicht festlegen wollen?

Und die auch noch beleidigt sind, wenn frau das nicht will.

Am Freitag war ich eingeladen. Meine Freundin hat einen anderen Freundeskreis. Ich kam mit einem Mann ins Gespräch. Ähnliche Interessen. Nur : er will nach langjähriger Partnerschaft nur noch Freundschaft plus, offene Beziehung usw. Kommt für mich eh nicht in Frage. Ich bin monogam. Treue ;Liebe, Exklusivität, Loyalität ist meine Vorstellung. Da hat er mich als altmodisch, verknöchert und verschroben tituliert.
Ich will erst mal sowieso keine Beziehung.
Versorger brauche ich keinen. Mein Leben ist auch ohne Mann lebenswert.

Was sind Euere Erfahrungen ?
 
  • #2
Da hat er mich als altmodisch, verknöchert und verschroben tituliert.
Hat du dich nach seinen Beleidigungen denn wenigstens von ihm verabschiedet auf Nimmerwiedersehen? Vogel zeigen wäre eventuell noch angebracht, damit er merkt, dass du ihn blöd findest.

Stehe zu dir und deinen Werten. Was dieser Mann da gesagt hat, sollte für dich weniger wichtig sein als der Reissack in China, wenn der mal wieder umkippt.
 
  • #3
Da hat er mich als altmodisch, verknöchert und verschroben tituliert.
Diese Aussagen kenne ich sehr gut. Kommen von Männern, die einen verunsichern und damit ins Bett bekommen wollen. Reine Manipulation.

Ich verstehe deine Frage jetzt nicht wirklich. Zuerst schreibst du, dass dir Treue, Exklusivität usw wichtig ist. Danach, dass du mit deinem Leben zufrieden bist und aktuell keine Beziehung möchtest. Wenn du außerhalb einer Beziehung Sex haben möchtest, dann wäre der Kandidat doch etwas?!
 
  • #4
Wo ist das Problem? Er hat eins, aber nicht, dass er diese Vorstellung von einer Beziehung hat, sondern, dass er Dich als altmodisch und verknöchert bezeichnet. Soll doch jeder nach seiner Facon glücklich werden. Jeden machen lassen. Mit ihm würde ich gar nicht weiter "umgehen". Aber Du willst ja im Augenblick auch keine Beziehung, also, wo ist das Problem?;):)
 
  • #5
Kannst Du uns bitte die Intention Deiner Fragen mitteilen?

Du triffst Männer, die Dir nicht passen, Menschen, die Du nicht magst, Du teilst nicht die Ansichten anderer.
OK, geht uns allen so.

Es hat Dich einer beleidigt.
Da wäre aber die Frage für mich warum?
Aus einem normalen Gespräch heraus, aueined Party? Unwahrscheinlich?
Also wie war das Gespräch, was hast Du gefragt, gesagt?
Hier bist Du sehr schroff und vehement, kann das von ihm zitierte evtl. eine Reaktion auf Deinen Kommentar sein.

Meine Erfahrung - man wird äußerst selten direkt, massiv aus dem Nichts angegriffen.

Mit Menschen, mit denen ich nicht gar klar komme, reduziere ich den Kontakt aufs Notwendige
Bei anderen, die ich mag, akzeptiere ich, dass sie anders leben, denken, handeln...
Ein Mann, der grundlegend anders tickt, wird nicht mein Partner.
Wenn ich Partnerschaft möchte, er F+, ist das OK, nur was sollen wir dann miteinander?
Nett unterhalten auf einer Party, wenn es doch Themen gibt?

Nicht jedes Gespräch muss ein Ziel haben.
Auf einer Party gilt Smalltalk.

OOder bist Du so verzweifelt am Suchen?
Nach Deiner Aussage nicht.

W, 50
 
  • #6
Ich will erst mal sowieso keine Beziehung.
Versorger brauche ich keinen. Mein Leben ist auch ohne Mann lebenswert.
Wenn ein Mann keine Frau im Leben braucht und umgekehrt eine Frau keinen Mann, was bleibt noch?
Beide Geschlechter haben sexuelle Bedürfnisse, da würde es männerseits einen Konsens geben, einfach nur Sex. Im Nachbarthread zum modernen Gendern, weiß ich nicht, ob die komplette Vereinheitlichung bis zur Auflösung von Eigenschaften, Optik und Erwartung zielführend ist.
Frauen brauchen im Moment noch das Chichi von tiefen Blicken, Komplimenten, Ausführen ins ein Lokal, Manieren, Interesse, Gespräche, regelmäßiger Austausch, um Sex zu haben und danach bestenfalls kuscheln und Nähe. Aber vielleicht werden die Frauen männlicher und Männer weiblicher, dann steht das beide nur Sex wollen, dem ggü. das er/sie sich zum Sex bzw. nur als Objekt zur Zweckbefriedigung benutzt fühlt und ab & zu wie ein Sexspielzeug aus der Kiste gekramt wird, aber den anderen komplett mit Gefühlen, Austausch und Persönlichkeit am Arsch vorbei geht.
Ich hatte auch eine Bekanntschaft, das lief anfangs toll, dann war er beruflich unterwegs und ab da hörte ich tagelang nix, bis zum Wiedersehen, er wäre wieder in der Stadt und upgradete mich, über sein spannendes Leben, um es zu wiederholen. Ich kann so keine Verbindung zu einem Menschen aufbauen, nichts emotionales, wenn kein regelmäßiger Austausch an Gedanken, Gefühlen, was er täglich erlebt habe. Der Mensch bleibt mir fremd und gibt mir durch die zeitweilige Ignoranz das Gefühl unbedeutend zu sein, was man ja auch ist, denn eine Beziehung wird nicht gewünscht. Es gibt sicherlich Situationen, wo beide eine lockere F+ sich wünschen und auch zeitlang leben können, oder eben nicht. Und ich halte das Konstrukt weder für modern, innovativ, trendy oder zukunftsweisend; sondern für etwas was möglich ist, wenn die Gefühle oberflächlich und ohne Tiefe sind bzw. man ein anderes Mindset hat.
Ich bin für monogame Beziehungen, ein Mensch in allen Facetten kennen lernen, sich mit ihm zu beschäftigen und für ihn umgekehrt ebenso wichtig, treu, exklusiv, loyal (wie Du schriebst liebe FSin), und nicht austauschbar zu sein. Mein Credo.
Also geht man mit solchen Männern gar nicht um, sondern zieht weiter.
Es sei denn du änderst dein Mindset und passt Dich den Wünschen des Mannes an, dann hättest Du Sex und wie davor schon eine „Beziehung“, die nicht tragfähig ist.
 
  • #7
Deine Frage in der Überschrift passt irgendwie nicht zum Text im Eingangspost. Willst Du nun einen Mann, der sich nicht festlegt, für Dich gewinnen (was die Überschrift suggeriert), oder willst Du wissen, wie man mit Leuten umgeht, die einen beleidigen, weil man ihre Ansichten nicht teilt?
 
  • #8
Du willst keine Beziehung. Er will keine Beziehung. Wo ist das Problem?

Oder passt dieser Satz nicht zu Deinen vorhergehenden Ausführungen und stellt eine reine Frusteruption dar?

Ich bin genauso wie besagter Mann und hätte mich von Dir verabschiedet; allerdings ohne Deine Haltung zu charakterisieren. Des Menschen Wille ist sein Himmelreich. Jedem das Seine.

Was nützt es, einem Menschen seinen Willen ausreden zu wollen. Das will im umgekehrten Fall auch keiner. Außerdem ist das unnötige Energieverschwendung. Es gibt auch andere Frauen. Die zu finden, ist die Energie richtig investiert.
 
  • #9
Warum sollte sich dieser Mann, eine zufällige Begegnung bei einer Freundin, dir gegenüber FESTLEGEN wollen, was Beziehungen angeht? Ihr habt - wie viele? - Sätze gewechselt, bevor er das von sich gegeben hat? Bist du enttäuscht, dass er den Kniefall vor dir ausgelassen hat? Jedenfalls hört es sich für mich so an.

Wenn du so betonst, dass du keinen Versorger brauchst (er hat sich ganz sicher nicht als ein solcher angepriesen), warum regst du dich über seine Sprüche so auf? Vielleicht wollte er damit nur deutlich machen, wo seine Grenzen (dir gegenüber) sind.
 
  • #10
Liebe, Exklusivität, Loyalität sind Begriffe die für mich innerhalb einer Beziehung auch unabhängig voneinander bestehen können. Liebe sehe ich als Spektrum, von der violetten Nächstenliebe bis hin zur tief roten erotischen Liebe. Exklusivität beinhaltet für mich immer einen gewissen materialistischen Besitzanspruch, der sich durch eine starke Bindung an das Ego zeigt. Mit Loyalität assoziiere ich Bündnisse innerhalb einer hierarchischen Struktur z.B. der kath. Kirche, dem Militär, einem Unternehmen mit kleinteiligen Hierarchien oder dem patriarchalischem Familienmodell. Zusammen genommen birgt diese in einer Beziehung von Frau und Mann unendliches Konflikt-Potenzial. Aus den vorherigen Beiträgen geht hervor, dass offensichtlich der Sexualität dabei eine besondere Rolle zukommt. Ich möchte darauf hinweisen, dass die Sexualität neben der Reproduktion und dem Lustempfinden noch eine weitere wichtige Rolle zukommt, die der Macht Regulation innerhalb gesellschaftlicher Gruppen. Gerade das weibliche Geschlecht scheint hier durch ererbte Muster in der sexuellen Entfaltung, in eine devote Rolle gedrängt, vergleichbar mit dem Tragen des Kopftuches der Frau im arabischen Raum. Moderne gebildete, selbst reflektiert Männer sind durchaus in der Lage ihr Gefühlsleben soweit zu verstehen, dass Exklusivität Loyalität keine entscheidenden Faktoren für ein Glückliches Zusammenleben darstellen. Sie wünschen sich vielmehr sexuell selbst bestimmte selbst reflektierte Frauen, die zu ihren Bedürfnissen stehen und innerhalb der Gesellschaft zu einer unterdrückungsfreien, friedlichen sexuellen Macht Regulation beitragen.
 
  • #11
Ich verstehe Deine Frage nicht. Du unterhältst Dich zwanglos mit einem Menschen, der andere Lebensvorstellungen hat als Du. Das kann man dann aus meiner Sicht als Bereicherung und andere Sichtweise sehen oder ablehnen und das Gespräch auf eine anderes Thema lenken oder beenden.
Ich sehe auch nicht, dass sich der Mann nicht "festlegen" will. Er legt sich eben im Moment auf eine andere Art Beziehung fest als Du. Was soll daran falsch sein? Du bist lieber alleine, das wäre von ihm genauso zu tolerieren bzw. hat wechselseitig doch bestenfalls die Bedeutung von dem umfallenden Sack Reis in China.

Frage und Überschrift passen auch nicht zusammen. Du sammelst hier immer wieder mit in das Forum geworfenen "Fragen" Erfahrungen. Was soll das nützen? Du hast eine andere Sichtweise und es liest sich auch nicht so, als wolltest Du darüber nachdenken, sie zu ändern.

Du brauchst keinen Partner - dann stellt sich die Frage des "Umgangs" doch sowieso nicht. Mit Menschen, die andere Beziehungsvorstellungen haben, geht man ganz normal um, man hat eben keine Beziehung mit ihnen.
 
  • #12
Du fragst hier wie du mit Männern umgehen sollst, die sich nicht festlegen wollen, das ist doch ganz einfach, das so hinnehmen und annehmen, was sie sagen, klare Ansage wenn du das nicht möchtest, beende den Kontakt! Wenn du dich auf eine Sexaffäre einlassen möchtest, dann mach das, wie diese Männer möchten, nämlich unverbindlichen Sex!! Männer, die in einer negativen Beziehung waren, wo die Frau ihn an der Leine gehalten hat oder halten wollte, diese Männer wollen nicht mehr in eine Beziehung gehen!!
 
  • #13
Ich hatte so einen Mann kennengelernt. Er sagte, er will eine Beziehung. Und das ist für Sex, und ausgehen. Festlegen auf eine Frau geht nicht.
Mich wollte er bekehren. Und wurde ziemlich sauer, als ich das so nicht wollte.
Er hat schon öfter Frauen gefragt, die fast alle verneint haben.
 
  • #14
@NemesisSelene
Wie geht man mit Männern um, die sich nicht festlegen wollen?
Man trifft sich nicht zum Date mit ihnen. So einfach. Doch in der Regel werden sie dir das nicht offen sagen und dir einen Beziehungswunsch vortäuschen, um an einen Ones oder eine Affäre zu kommen!!
Ich will dir nicht weh tun oder gemein sein. Aber wenn dir ein Mann, den du frisch auf einer Party kennenlernst, sowas ins Gesicht sagt, dann steht er nicht auf dich! Würde seine Traumfrau vor ihm stehen, würde derselbe Mann nie im Leben eine offene Beziehung oder eine F+ vorschlagen. Er würde sofort in die Werbephase eintreten, um ein Date betteln und dich mit Komplimenten überschüttet. Und sich ins beste Licht rücken! Kein Mann hat sich jemals gewagt mir so einen Vorschlag zu unterbreiten... Also, diskutiere nicht länger mit so einem, sondern wende dich den sympathischen Party Gästen zu. Egal ob Mann oder Frau, Paar oder Single. Der Mann fällt einfach durch's Raster. Vermutlich war er bereits in seiner Partnerschaft untreu oder aber das andere Extrem, es gab zu wenig bis keinen Sex mehr. Er hat also einen offensichtlichen Sexmangel und nimmt wahllos alles mit, was er so kriegen kann. Und das wird bei seinem schlechten Benehmen nicht viel sein... F+ und offene Beziehung, das ich nicht lache, da müsste er schon extrem attraktiv, leidenschaftlich und erfolgreich im Leben sein. Wieso sollte ich so ein unseriöse Angebot als Frau annehmen?! Du solltest an deinem Selbstwert arbeiten! Als Frau muss man sich heutzutage nicht abwerten oder beleidigen lassen. Frage dich what's in for me?? Solche Männer bleiben im Alter allein, weil keine Frau sich sowas antut.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #15
Das muss ja mehr Diskussion als smalltalk gewesen sein. Eine Unterhaltung zwischen Fremden die so endet - ist ja merkwürdig. Wobei es Empfindungssache ist, ob die Titulierungen als Beleidigungen aufzufassen sind. Du wirst Deinen Standpunkt vertreten haben. Mit Deinen Ansichten warst Du bei ihm raus und Du fühlst Dich vielleicht verschmäht.

Zweifelst Du nun an Deinen bisherigen Vorstellungen? Ob die wirklich nicht mehr zeitgemäß sind? Die wirst Du nicht glaubhaft ablegen können.

Du willst keine Beziehung und einen Versorger brauchst Du nicht. Bist Du damit für sein Nicht-Beziehungsmodell wieder geeignet?
Oder soll die Aussage Grund für ihn sein, nicht unbedingt an F+ festzuhalten? Im Sinne von "keine Angst, ich brauch Dich für nichts. Hauptsache wir nennen es nicht F+".

Warum willst Du überhaupt mit ihm "umgehen", wo Du ihn abhaken kannst?
 
  • #16
Mit einer Erfahrung zum Thema kann ich nicht dienen, aber mit einer Meinung.
Zitat: @NemesisSelene
Nur : er will nach langjähriger Partnerschaft nur noch Freundschaft plus, offene Beziehung usw.

Ich kann nachvollziehen, dass jemand der in langer Bez. war nun auch ein anderes Lebensmodell leben möchte.
Ich bin monogam. Treue ;Liebe, Exklusivität, Loyalität ist meine Vorstellung.
Das ist Deine Vorstellung, und man sollte so versuchen zu leben, wie man es im Heute und Hier möchte.
hat er mich als altmodisch, verknöchert und verschroben tituliert.
Nur das halte ich für eine PERSÖNLICHE Charakterschwäche dieses Menschen, nicht wie er leben will, sondern andere für ihre Vorstellung herabzusetzen.
Altmodisch heißt, alte Moden sind vergangen, neue Zeichen der Zeit am Horizont aufgezogen. Das sehe ich in der Gesamtgesellschaft in der überwiegenden Mehrheit noch nicht so. Eher eine Ansicht und Lebensweise des jeweiligen Individuums.

So zieht halt jeder seines Weges, um zu finden, was ihn in der aktuellen Lebensphase glücklich macht.
 
  • #17
Ich hatte so einen Mann kennengelernt. Er sagte, er will eine Beziehung. Und das ist für Sex, und ausgehen. Festlegen auf eine Frau geht nicht.
Mich wollte er bekehren. Und wurde ziemlich sauer, als ich das so nicht wollte.
Er hat schon öfter Frauen gefragt, die fast alle verneint haben.
Oben hast Du bei der Einladung einer Freundin diskutiert. Der Mann kann fragen, Du kannst antworten. Du musst ihm nicht antworten, Du kannst ihn einfach stehenlassen oder aber eine Szene machen, wenn er Dich bedrängt. Ich verstehe Deinen Beitrag hier nicht. Du erscheinst als hilflose Frau, die nicht in der Lage ist, einen Mann einfach stehenzulassen, wenn er ernsthaft bei einem Small Talk nach Sex fragt.
Aus meiner Sicht bist Du nicht in der Lage, Dich wie eine erwachsene Frau aufzuführen und suchst jetzt irgendeine Entschuldigung dafür.
 
  • #18
Das Forum hier war mal eine Hilfe in gewissen Lebenslagen. Die Leute waren respektvoll und kaum Jemand hat sich im Ton vergriffen.
Was ich hier mach mal lese, ist heftig. Es wird unterstellt, bewertet, obwohl man die Leute nicht kennt

Ich bin sehr wohl erwachsen. Und bevor ich mich wieder in die Nesseln setze, bin ich lieber kritischer.

Es ist heutzutage so, daß Männer und Frauen einanderes Beziehungsverhalten haben. Sich festlegen usw. ist selten gefragt.
Sex in allen Variationen schon eher.
Von Freunden,die auf der Suche sind, weiß ich, daß sie weder Altlasten Männer noch emotionale Pflegefälle wollen.
Aber das ist wohl die Minderheit.
 
  • #19
Es gibt nichts niveauloseres als Männer welche glauben jede Frau müsste denken das grosse Los gezogen zu haben wenn ihr solche rudimentären Beziehungsentwürfe angeboten werden. Man sollte es besser lassen solchen Personen gegenüber die eigenen Vorstellungen ausführlich zu offenbaren. Diese interessieren sich nämlich nicht dafür was andere sich wünschen, brauchen und was ihnen gut tut sondern bloss dafür jemanden, an welchem ihnen ohnehin nicht viel liegt, für ihre merkwürdigen und unverbindlichen Pseudobeziehungen zu gewinnen.
 
  • #20
Das Forum hier war mal eine Hilfe in gewissen Lebenslagen. Die Leute waren respektvoll und kaum Jemand hat sich im Ton vergriffen.
Was ich hier mach mal lese, ist heftig. Es wird unterstellt, bewertet, obwohl man die Leute nicht kennt
Liest DUgerade einen anderen Thread als Deinen eigenen ?
Alle Foristen, welche Dir bisher geantwortet haben, taten das in einem sehr zurückhaltenden Stil und sehr sachlich.Du kannst Dich in keiner Weise über die Antworten hier beklagen.

Und natürlich wird die geschilderte Situation hier auch bewertet, aber gerade in diesem Thread bisher kaum persönlich, nicht mal von @Andreas1965.
Also reg Dich wieder ab!

Das einige Leute hier nicht nachvollziehen können, warum Du mit einem anderen unbekannten Partygast über dieses Thema diskutiert hat (weil sie das selbst nie machen würden), mag Dir vielleicht seltsam vorkommen, aber es ist eben auch eine Sicht auf gewöhnliche Verhaltensweisen, die in keiner Weise anmaßénd ist.

Ich fand Deine Diskussion auf der Party ganz ok.
Jeder hat einen Standpunkt dargestellt und man sah, dass man unterschiedlich darüber denkt Na und, wo ist denn jetzt Dein Problem ?
 
  • #21
Mitte April hast Du hier eine Frage zu Deiner 1jährigen Beziehung eingestellt, weil Du und Dein Freund unterschiedliche Vorstellungen von Treue hattet. Er wollte sich mit vielen Frauen "treffen".
Dann kam Deine Frage, weil dieser Mann nach Deinem Gefühl einen zu engen Kontakt zu seiner Ex hatte.
Danach hast Du eine Frage eingestellt zum Thema Beziehung während der Reha. Du bist die einzige aus der damaligen Gruppe, die nun Single ist.
Aktuell fragst Du uns, was Du tun sollst, wenn Dich eine neue Bekanntschaft auf einer Party als altmodisch und verknöchert beschimpft.

Da war in den letzten Monaten viel los in Deinem Leben.
Ich habe das Gefühl, dass Du in Beziehungsdingen und auch beim Kontakt zu Männern unsicher bist.

Es ist schon so, dass Du sich eine erwachsene, selbstsichere Frau nicht so verunsichern lassen würde, wenn sie ein Fremder auf einer Feier beschimpft. Was ist da los, dass Du nur auf Männer triffst, die rumvögxxn wollen und Dir das schon beim Kennenlernen auf die Nase binden? Wo triffst du die? Siehst Du locker aus? Was ist da los?

es wäre schon gut, wenn Du wieder mehr Sicherheit zu Deinem Wert und im Umgang mit Männern gewinnst. Du hast Therapieerfahrung. Dann weißt Du besser als wir, was Dir gut tut.
 
  • #22
Liebe FSin, der Mann und Du habt Euch an diesen Abend kennengelernt, er und Du Single vlt. geflirtet und euer Interesse abgecheckt, er will offene Beziehung oder F+. Wenn in einem Gespräch es dazu kommt, wird er Dich heiß gefunden haben und hätte dich gern wiedergesehen. Wenn Männer einem sagen, dass sie nur eine offene Beziehung oder lockere Geschichte suchen, dann haben diese ihre Gründe, Erfahrungen und/oder Meinung. Oder er hat einfach eine positive Vorstellung/Sicht von off. Beziehung oder einer F+.
Das er Deinem Monogamie-Wunsch abgelehnt hat, entweder ist er diskussionsfreudig und wollte mit der Aussage, dass Du Dich erklärst, ihm war damit klar, dass Du Dich nicht darauf einlassen würdest, er auch unreif und angesäuert (vlt. fühlte er sich auch unterlegen, das du eine eigene Meinung), dass er bei Dir damit abblitzt und sich den Abend mit der „falschen“ Frau beschäftigt hat, vlt. hat er Dich auch falsch eingeschätzt; obschon es ist dein Thema seit letztem Jahr und beschäftigt Dich. Er hat deine Einstellung/Meinung als unmodern bezeichnet (off. Beziehung und F+ sind unter anderer Bezeichnung auch schon alt).
Das Dich die Aussage dieses Fremden so trifft, liegt einerseits an deiner Enttäuschung, keinen Partner zu finden, deinen kürzlichen Erfahrungen mit deinen Bekannten, wo Du gar mit einem eine Beziehung geführt hast, der nicht treu und verbindlich sein wollte. Im Grunde ist dieses Lebensmodell nicht unbequem, man hat Sex, sucht nebenher weiter, kann problemlos, stressigfrei Gelegenheitssex mitnehmen, auch maximale Freiheit, da die Zeit nicht allein für Dich limitiert ist und es gibt keine Beziehungs-Verantwortung, die er gar nicht braucht; seine Wohnung, Geld, Freizeit gehört ihm allein, wie Du auch, deshalb braucht er keine Beziehung, nur der Sex ist zu Zweit schöner, und wenn Du mal nicht Sex willst, krank bist oder er sich richtig fies verhält und trotzdem Sex will, dann geht er zu einer anderen. Auch hat er noch den Wunsch und Hoffnung auf eine jüngere Frau, diese könnte ihm durch die Lappen gehen, wenn er an Dich gebunden wäre und ihr als offizielles Paar auftreten würdest, auch hat er genug Ausreden, es bei Bedarf schnell zu beenden, in dem er der möglichen Traumfrau, die er will, erzählt, Du würdest dieses Konstrukt gern so haben, er wäre der Verbindliche oder auch insbesondere wenn Du Dir auch Liebhaber zulegst oder Dich neben ihm umschaust. Solange ihr gesund seit, braucht ihr im Grunde keine Beziehung, jeder kommt für sich allein klar, deine Kinder sind groß; aber alt, krank und schwach, dann sind diese Männer auch wieder gern monogam, weil sie jemanden brauchen. Dein Nachteil, wenn Du Dich verliebst, es nur er sein soll, eben kein anderer, will man nicht das Gefühl von Konkurrenz im Nacken, jederzeit die Gefahr ausgetauscht zu werden, es wird nichts gemeinsames aufgebaut und nicht 100% wichtig und einmalig für den Partner zu sein.
 
  • #23
Das Forum hier war mal eine Hilfe in gewissen Lebenslagen.
Was für eine "Lebenslage" soll es sein, wenn Du auf jemand Fremden triffst, der eine andere Lebensauffassung hat als Du? Wenn Du so reagierst wie hier im Forum, dann wundert mich nichts so wirklich.

Für mich klingt das ziemlich verbittert, aber da Du ja schlauerweise sowieso auf weitere Beziehungen verzichten möchtest, kannst Du doch jeden Mann, der Dir irgendwie quer kommt, problemlos verzichten.
 
  • #24
Ich hatte so einen Mann kennengelernt. Er sagte, er will eine Beziehung. Und das ist für Sex, und ausgehen. Festlegen auf eine Frau geht nicht.
Mich wollte er bekehren. Und wurde ziemlich sauer, als ich das so nicht wollte.
Er hat schon öfter Frauen gefragt, die fast alle verneint haben.
Wenn er daraus nicht lernt, hat er wohl ein Programm im Kopf, das ihn fremdsteuert und merkbefreit macht, denn wäre er souverän einfach nur auf ein anderes "Beziehungs"modell aus und nicht so bedürftig, seins leben zu wollen, müsste er die Frauen ja nicht beschimpfen, wenn sie nicht sein Schema leben wollen. Er könnte einfach höflich weiterschreiten zur nächsten, um es da zu versuchen.

Männer, die nach einer Ablehnung oder einfach nur, weil frau nicht auf ihr Umwerben einsteigt, beleidigend werden, sind sowieso auszusortieren. Ganz egal, was die nun angeboten haben.

Wie ist denn Deine eigentliche Frage nun? Was man auf so eine Beleidigung
Da hat er mich als altmodisch, verknöchert und verschroben tituliert.
noch sagen kann?
Eigentlich nur "viele Dank :) ". Ich meine, ist Dir seine Meinung über Dich so wichtig? Ich denke, nicht.
 
  • #25
... Die Leute waren respektvoll und kaum Jemand hat sich im Ton vergriffen.
Das ist immer noch so - von ganz wenigen Ausnahmen einmal abgesehen; halt wie im richtigen Leben.

Oft genug empfinden aber Fragende diese scheinbare Härte dann, wenn die gegebenen Antworten nicht so ausfallen, wie sie es sich wünschen. Und sie übersehen dabei, dass ihre Fragestellung nicht selten unklar, manchmal auch überzogen ist. Also kommt eine entsprechende Reaktion.

In diesem hier laufenden Thread beklagst du, dass ein fast völlig fremder Mann deine ihm gegenüber geäußerte Vorstellung (Treue, Monogamie, Exklusivität ...) nicht teilt. Das ist legitim. Doch leider fühlst du dich durch sein Statement angegriffen und suchst dafür hier im Forum eine unterstützende Bestätigung.

Aber auch wir sehen die Dinge unterschiedlich, so wie dieser Mann eben auch. Ebenfalls legitim und nicht »im Ton vergriffen«.
 
  • #26
@NemesisSelene
Ich denke, deine Erwartungshaltung an Single Männer ist schon etwas überzogen... Du kannst nicht davon ausgehen, dass jeder x-beliebige Mann, den du auf einer Party triffst, dich anflirtet und dir die Füße küsst und dich heiraten will!! Männer in dem Alter haben auch so ihre Optionen. Du solltest dich besser fragen, welche Optionen hast du als Ü50 Single Frau mit großen Kindern und Enkelkindern. Du musst einfach schneller reagieren und weitergehen, wenn dir ein wildfremder Mann beim Smalltalk Schmuddelsex anbietet. Nichts anderes hat dir @Lebens_Lust puristisch sagen wollen. Eine reife Frau verhält sich anders. Eine erfahrene Frau muss schneller reagieren und so einen Kandidaten stehen lassen. Du musst dir solche Abwertungen und Beleidigungen nicht gefallen lassen. Wo ist dein Selbstwert? Warum bleibst du da sitzen?! Ich würde tatsächlich auch dein Auftreten und deine Präsenz einmal liebevoll und kritisch hinterfragen. Hast du irgendwie reagiert, als dich dieser Partygast beleidigt und beschimpft hat? Bist du aufgestanden? Hast du zurück geschimpft oder, wurdest du laut? und wütend? Warum nicht?!! Hast du sein unverschämtes Sex-Angebot einfach so im Raum stehen lassen? Ich denke, es fehlte komplett deine körperliche Reaktion!!! Warst du zu schockiert und überrumpelt in dieser Situation? So erging es mir einmal, als mich im Supermarkt ein jüngerer Mann anmachte und antatschte. Er hatte mir zuvor bei einem Hustenanall geholfen und ich war noch völlig außer Atem und erschöpft und dachte, er wird schon aufhören, wenn von mir nichts weiter kommt. Pustekuchen. Ich war in dem Moment zu schockiert und nicht zu einer schlagfertigen Reaktion in der Lage. Ausserdem hatte er sich ja so hilfsbereit gezeigt und mir sein Asthma Spray angeboten und wir hatten uns gut unterhalten. Er schien wirklich nett zu sein. Irgendwie hatte ich auch Mitleid mit ihm, weil er so unbeholfen und wenig intelligent wirkte. Ich wollte nicht arrogant rüberkommen. Mein Helfersyndrom. Egal, du musst schneller reagieren und vielleicht auch zurückhsltender sein mit fremden Männern auf Partys. Er hat dich offensichtlich als leicht zu haben und willig nd billig eingestuft. Warum auch immer. Und ja, die Frage liegt nahe, hast du ihn angequatscht und was hattest du an, hast du das Thema Sexualität direkt angesprochen? Ich denke, du musst dich in Zukunft viel lockerer, gewandter und anders positionieren und distanzierter geben. Sonst passiert dir das immer wieder. Du sendest unbewusst irgendwelche Signale aus und wirst in die Bettschublade gepackt. Aber gut, er hat es halt versucht... Es gibt genügend Männer, die sich liebevoll und respektvoll einer Frau gegenüber benehmen. Deren Gesellschaft suchst du dir!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #27
Eine erfahrene Frau muss schneller reagieren und so einen Kandidaten stehen lassen. Du musst dir solche Abwertungen und Beleidigungen nicht gefallen lassen. Wo ist dein Selbstwert?
Ach, das geht doch an der Realität dieses Gespräches bei der Party weit vorbei.
Wie wird es denn gewesen sein ?

Ich denke mir, der Typ hat einfach seine Meinung zum Thema gesagt und eben ausgeführt, dass er Frauen welche sich nicht auf Affären (nätürlich hatte auch dieser Typ wahrscheinlich wiedermal keine Ahnung was eine F + ist), dann aus seiner Sicht altmodisch und ...
etc findet.

Nun, das kann seine Meinung sein, und wenn er es so gesagt hat, wie ich vermute, dann wäre es noch nichtmal ein direkte Beleidigung, sondern velleicht nur eine kleiner verbalen Angriff aus der entstandenen Diskussion heraus .
Ob er die FS für schnellen Sex klarmachen wollte, kann ich so nicht erkennen.

Was sollte die FS denn da machen ?

Sie wird ihn einfach stehengelassen haben und hat sich einfach mit anderen weiter unterhalten haben, denn die FS ist ein erwachsener Mensch, von dem ich verlange, dass er mit unterschiedlichen Sichtweisen und Einstellungen klarkommt.

Nochmal: So what ?
Warum ist das ein Problem ?

Es gibt genügend Männer, die sich liebevoll und respektvoll einer Frau gegenüber benehmen. Deren Gesellschaft suchst du dir!
Ist eine Party dazu da, damit sich Männer möglichst liebevoll und respektvoll gegenüber von Frauen benehmen ?
Das muss auch nicht jeder wunderbar finden.

Ich diskutiere auf Feirern auch gerne mal kontrovers, es geht doch schließlich auch um nichts sondern nur um Unterhaltung.
Und nein, ich will niemanden beleidigen .

Wenn die FS mit einem Thema anfängt muss sie auch mal damit rechnen, dass sie einen Widerspruch bekommt, ganz egal mit wem sie da redet.. Ja, auch bei einer Party.

lare Ansage wenn du das nicht möchtest, beende den Kontakt!
Welcher Kontakt? Sie hat sich mit dem Typ auf einer Party am Ende schlecht unterhalten und dann wahrscheinlich umgedreht. Das war's.
"Kontakt" ist in diesem Forum für mich etwas anderes.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #28
Das Forum hier war mal eine Hilfe in gewissen Lebenslagen. Die Leute waren respektvoll und kaum Jemand hat sich im Ton vergriffen.
Was ich hier mach mal lese, ist heftig. Es wird unterstellt, bewertet, obwohl man die Leute nicht kennt
Es klingt so, dass du dich grundsätzlich recht schnell angegriffen fühlst. Ja, oftmals sind die Aussagen recht hart. Da stimme ich dir zu, aber ich finde dies gerade gut. Viele Leute bekommen im Bekanntenkreis nicht die ehrliche Meinung serviert, da wird einem nach dem Mund geredet etc. Wenn du die Geschichte vom Abend einer Freundin erzählen würdest, würde sie dir bestimmt sagen was für ein A... er ist, aber nicht, dass du souveräner reagieren musst.

Gerade beim Dating kann ich dir empfehlen ein dickeres Fell zuzulegen. Dir sollte es scheiß egal sein, was dieser Partygast für eine Einstellung bzgl Beziehung/Sex hat und was er zu dir gesagt hat . Warum beschäftigt dich das so, dass du hier einen Thread erstellst?? Arbeite an deinem Selbstbewusstsein.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #29
Hast du sein unverschämtes Sex-Angebot einfach so im Raum stehen lassen?
Moment mal: es hat von seiner Seite kein unverschämtes Sex-Angebot gegeben, zumindest steht davon nichts im Eingangsthread. Ich lese das so, dass die beiden sich über »Beziehungen« unterhalten haben, wobei ER erklärt hat, wie er seine Zukunft sieht und SIE darauf geantwortet hat, dass dies »nicht ihres sei«. Ist doch eine harmlose Diskussion, in der jede/r seinen Standpunkt dargelegt hat.

Leider hat die FS nicht wirklich souverän reagiert, obwohl ihr seine (legitime) Einstellung nicht gefallen hat. Sie hätte aufstehen und damit das Gespräch beenden können. Hat sie aber nicht. Sie spielte weiter und machte ihm klar, wie sie Beziehung sieht und er konterte, dass es ihm anders geht. Alles ganz normal, finde ich.

Da muss aus diesem Partygast nicht gleich ein Sexmonster gemacht werden, liebe Elfe!
 
  • #30
Leider hat die FS nicht wirklich souverän reagiert, obwohl ihr seine (legitime) Einstellung nicht gefallen hat. Sie hätte aufstehen und damit das Gespräch beenden können. Hat sie aber nicht. Sie spielte weiter und machte ihm klar, wie sie Beziehung sieht und er konterte, dass es ihm anders geht.
Genau davon gehe ich auch aus, nach der Situationsbeschreibung. Und nach dem man liest, wie die FS reagiert, wenn jemand eine kontroverse Meinung hat, denke ich, dass sie ihren Anteil - die harsche Kritik an seinem Lebensstil verschwiegen hat.

Denn warum sollte bei einem lockeren Partygespräch jemand aus heiteren Himmel beleidigend werden?
Ich empfinde den Ton der FS schon als aggressiv. Und so kann ich mir die Situation gut vorstellen.

Ich habe auch nicht gelesen, dass dieser Mann von ihr mehr wollte, als eine nette Unterhaltung auf einer Party.
Und er hat sich hinterher wohl erst mal einen Schnaps gegönnt...

Verblüffend, wie oft,
Wenn auch einer FS IMMER ein Typ Mann begegnet - in meinem Bekanntenkreis sind männliche Singles, und viele verpartnerte - und die meisten der Singles wären durchaus offen. Es muss dann halt passen, und mit zunehmendem Alter immer mehr.

Also es gibt die Männer, die bindungswillig und - fähig sind...

W, 50