• #31
Ich (männlich, 30) denke, meine Vorrednerin hat das ganz schön erklärt. Ich kann mir eigentlich kaum vorstellen, dass viele Männer beim ersten Rendevous da das Gegenteil von dem behaupten, was sie eigentlich vorhaben und fände es auch nicht unpassend, wenn so was früh thematisiert wird. Auf einer Singlebörse ist ja klar, dass man gezielt auf der Suche ist - das ist ja nicht das Gleiche, als wenn du in einer Bar angesprochen würdest und sofort derartiges fragen würdest (wobei es dir auch da natürlich keiner verbieten kann). Und wenn du ganz auf Nummer Sicher gehen willst, verzichte auf die Einräumung eines "Beziehungsstatusses" zwischen Ehe und Freundschaft (außer ggf. der Verlobung).
 
  • #32
Wozu sollte man als Mann heute noch heiraten, wenn Frauen sich eh gleich wegen irgendwas wieder scheiden lassen wollen?

Die lassen sich ja nur scheiden, wenn du sie vernachlässigst, also sprich: Meistens kommt vom Mann kein Begehren, kein Sex und keine Zuneigung mehr. Männer geben davon ohnehin viel zu wenig. Die meisten Männer wie du wissen doch genau, dass sie keine entsprechenden Qualitäten zu bieten haben.
Gerade du, Mooseba, bist kein qualitativer Traummann, mit dem, was du hier schon über deine Bettgeschichten und Frauen erzählst hast. Es ist einfach nur widerlich und dann willst du dafür noch Liebe und Treue? Nee oder? Müsste dir doch selber klar sein, dass so der Tausch im Leben nicht läuft für eine Traumfrau. Eine Frau riecht das und sobald sie ausfindig macht, woran sie mit dir ist, lässt sie sich scheiden.

Ich meine genauso wie "Mintgrün", nach dem ersten Date zu wissen, woran ich bin. Viele stellen sich verklemmt an oder haben merkwürdige Vorstellungen, kaum ein Mann redet nicht von seinen Affären und Ex-Geschichten, an denen er noch hängt wie ein Kind, man erkennt den Geiz, ob er das Kleingeld abzählt oder die Frau bezahlen und Autofahren lässt, und sie erzählen gerne, ob die Ex noch im Haus mitwohnt. In diesem Fall bin ich kein blauäugiges Mädchen mehr und himmel den Mann gnadenlos an, wie ich es vielleicht mit 20 getan hätte. Heute hab ich offene Augen und Erkenntnis und weiß die Spätfolgen einer solchen Beziehung.
 
  • #33
Wie lange soll man auf den Mann warten, bis er sich in irgendeiner Form zu einem bekennt?

Das ist doch ein Widerspruch! Ein Mann, der heiraten will, der vermittelt schon vom ersten Date oder Gespräch an, dass ihm ein konservativer Lebensstil wichtig ist und was er will. Das erkennt man auch einfach am gesamten Lebensstil.
Ein Mann, dem Ruhe, Einsamkeit und Distanz wichtig ist, sorry = ewiger Berufsjugendlicher, der es nicht gepackt hat mit Frauen und es auch nicht wird. Schlechter Sex inklusive. Aber sind gerne Dummschwätzer und behaupten das Gegenteil.

Generell gilt: Niemand bekennt sich, um sich angreifbar zu machen oder was zu verlieren, was er auch ohne Ehe haben kann!

In heutiger Zeit würde ich nur noch einen Partner wählen, der von Anfang an Druck zum Heiraten und Kinderkriegen hat! Damit wird man glücklich und bekommt alles.
 
  • #34
Wie erkennt Frau heiratsunwillige Männer?
Ganz einfach - der Mann, der sich nie mehr meldet, wenn sie ihm von Heirat vorschwärmt und mit ihm zur Hochzeitsmesse gehen will - der ist heiratsunwillig.
 
Top