Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • #1

Wie das unangenehme Thema "Gestank" ansprechen?

Hallo liebe Community,

ich brauche euren Rat. Vorab: Das Thema ist sehr kompliziert und ich bin ehrlich auf der Suche nach einem guten Ratschlag.

Folgende Situation:

Ich habe auf EP eine sehr nette Frau in meinem Alter kennengelernt und wir haben echt lange miteinander geschrieben. Es hat sofort gefunkt. Hobbies, Zukunftsplanung .. alles passt. Dann kam das magische erste Date und wir waren immer noch (so glaube ich) absolut begeistert voneinander. Auch das zweite Date war mit einem sehr schönen Spaziergang wirklich super angenehm. Dann jedoch kam das dritte Date. Ich machte den Vorschlag den Abend bei mir zu verbringen und kochte für sie, soweit so gut. Ich weiß nicht genau wie ich den nächsten Punkt formulieren soll, daher kurz und schmerzlos: Nachdem sie meine Toilette benutzt hatte, roch es wirklich den ganzen Abend furchtbar nach S******. Sie muss das natürlich auch bemerkt haben, hat sogar einmal gemeint es wäre warm und sie wolle ein Fenster aufmachen, doch geholfen hat es nicht viel. Ich habe als Gentleman natürlich geschwiegen. Leider wiederholte sich die Situation nach dem sechsten Date in ziemlich ähnlicher Weise .. und nun frage ich mich, was ich tun soll. Kann man dieses Thema ansprechen ohne das die Frau sofort das Interesse verliert? Ich will ihr ja nicht zu nahe treten, aber irgendwas stimmt da doch nicht, eventuell wäre ein Arztbesuch oder Ernährungsumstellung angesagt. Sie liegt mir wirklich am Herzen, aber ich kann ja auch nicht den Rest meines Lebens so tun als ob die Wohnung nicht abartig stinkt?

Bitte um ernst gemeinte (!!!!!) Ratschläge. Blöde Witze bitte verkneifen, ich weiß das Thema ist eine tolle Vorlage aber ich bin echt ratlos.
 
  • #2
Sowas ist schwer anzusprechen. Ein menschliches Bedürfnis. Hast du kein Fenster im WC?
Mann ist bei dem Thema Grundbedürfnis ja stets offen: ich gehe S.... oder lege ein 🥚
Ich möchte sowas gar nicht wissen.
Zumindest traut sie sich bei dir auf die Toilette dafür. 😅 so manch eine Frau hat da ja Hemmungen.
Der Mythos das Frauen nur Feenstaub produzieren, stimmt nicht.
Wenn man sich ausschließlich/ vorwiegend pflanzlich ernährt dann hat man solche „Stinkprobleme“ nicht, aber du kannst deine Freundin dies nicht vorschreiben (wär natürlich cool, denn es gibt zu viel Tierleid auf der Welt und viele Krankheiten rühren von tierbasierter Ernährung her, muss jeder selber wissen, möchte hier keine Diskussion auslösen).

Vielleicht kaufst du dir so einen dekorativen Stein der alle 30 Minuten Duft versprüht. Ihr wird das natürlich auch peinlich sein... würde sie nicht drauf ansprechen, ist schon sehr unangenehm. Wie hättest du es denn vor sie anzusprechen?
Bekoch sie rein pflanzlich (verzichte so gut es geht auf Ersatzprodukte). Da muss man sich erst reinfuchsen und ein paar Dinge supplementieren (B12/D3). Bereits nach wenigen Tagen pflanzlicher Ernährung wirst du dich sehr viel wacher fühlen.

Ich finde es selbst schwierig vor meinem Mann pipi zu gehen (wir sind 10 Jahre zusammen), wobei er bei der Geburt unseres Sohnes dabei war und da sieht man gegebenenfalls auch alles, aber das ist ja eine Ausnahmesituation.
Ich wahre stets meinen Feenstaub 🧚‍♀️
 
  • #3
Ganz ernsthaft, diese Frau verträgt irgendwas im Essen nicht, mit Sicherheit weiß sie genau was das ist, isst aber lieber und stinkt Dir anschließend die Bude voll.

Sie kommt nicht selbstständig auf die Idee auf der Toilette das Fenster zu öffnen, sofort die Spülung zu betätigen, Streichhölzer bei sich zu haben, wenn sie so ein Problem damit hat.

Nein, sprich sie nicht darauf an. Es sei denn sie ist geistig nicht auf der Höhe, weiß nichts vom Internet, kennt keine Ernährungslehre und kennt Ärzte nur vom Hörensagen. Aber dann hätte sie wahrscheinlich ganz stolz gesagt die eigenen Pupse riechen gut.

Wenn sie Dir am Herzen liegt und Du sie trotz des Gestanks weiter treffen willst, Dich das auch beim erotischen Geplänkel nicht stört, geh offen damit um. Wenn sie wieder ka**en war und der Gestank Dir um die Nase wabert, steh auf und sag einfach: "Huch was für ein Düftchen, komm wir machen mal Durchzug, dann werden wir beide wenigsten nicht gleich grün im Gesicht." Dann lächelst Du sie offen an, damit sie merkt es stört Dich nicht, dass sie so gar kein Schamgefühl hat. Und nein, dass mein ich nicht ironisch, diese Frau hat kein Schamgefühl und weiß nicht im geringsten was sich gehört.

w/36
 
  • #4
Du wirst ihr »nahe treten« müssen, zumindest falls du die Beziehung ausbauen möchtest. Einüben wirst du eine entsprechende Frage nicht können, das wirkt viel zu aufgesetzt. Also musst du einen passenden Moment erwischen, in dem sie nicht allzu hart rüberkommt.

Vermutlich ist es ein medizinisches Problem (künstlicher Darmausgang?), das mit dem Toilettengang zusammen hängt; doch da kenne ich mich nicht aus, das kann nur sie selbst dir beantworten. Vielleicht wartet sie auch ab, bis sie mehr Vertrauen in eure Situation gewonnen hat.

Machst du gar nichts, wird sich dein Gefühl für sie früher oder später abschwächen oder sogar umkehren. Ich selbst gehe schon bei üblem Mundgeruch auf Distanz, sofern er immer wieder auftaucht; meist lässt sich dagegen aber etwas unternehmen und der Betroffene weiß oft gar nichts davon.

Dein Problem scheint mir ein weit größeres zu sein. Sprich es unbedingt an, wenn dir »die nette Frau« wichtig ist!
 
  • #5
Ich denke nicht das es allein an dem Toilettengang lag, der Geruch verzieht sich schnell, durch die Spülung und dann Fenster oder Lüftung im Bad. Wenn die Badezimmertür zu ist, ziehen die Gerüche auch nicht dermaßen durch die Wohnung. Ich denke, sie hatte wohl den ganzen Abend lang Blähungen und wollte es sich nicht anmerken lassen.
Das passiert, manche Fürze stinken zum weglaufen, da bringt es nichts auf Ernährung zu achten, da sind einfach zu viel Gase im Darm. Wenn es öfters vorkommt und ihr war es selbst schon unangenehm, dann sprich es doch locker an und dann geht ihr eine Runde spazieren, wo sie dann die Winde im Darm, nicht dezent entweichen lassen oder angestrengt unterdrücken muss.
Stress, was auch Aufregung und Vorfreude auf das Date sein kann, schnelles Essen, kohlensäurehaltige Getränke, bestimmte Lebensmittel, auch Hormone und Arzneimittel begünstigen Blähungen. Wenn es häufiger passiert, dann sprich es an, das ihre Abgase zum Himmel stinken, sie wird dann schon selbst tätig (Arzt, Ernährung, Internet), weil es einem selbst unangenehm ist, wenn man Blähungen hat. Wenn sie aber schon längerfristig unter Blähungen leidet, ohne der Ursache näher gekommen zu sein, dann musst Du ab und an damit leben, oder sie müsste dann kurz in den Hausflur, Terrasse, Balkon die Luft entweichen lassen.
 
  • #6
Hallo anstreas,

Ein paar Nachfragen: Sie hat gestunken oder die Wohnung? Ok, sie selbst kann ich mir kaum vorstellen, das wäre dann ein "Reinigungsproblem" oder sie hat sich versehentlich in die Hose gemacht. Aber dann wäre sie wohl mit einer Notlüge nach Hause gegangen.
Hast du ein innen liegendes Bad oder mit Fenster? Gibt es eine Lüftung im Bad?

Allgemein: die Sch*** jedes Menschen stinkt nun mal. Da kann man nicht viel machen. Deine wird auch nicht gut riechen, daher meine Nachfragen bzgl. deines Bads. Hast du das Problem zuvor schon einmal gehabt?
Ich könnte mir vorstellen, dass eine Ernährungsumstellung was bringen könnte, aber ich bin kein Arzt. Kannst ja mal Google fragen und wenn du was gefunden hast, ganz vorsichtig ansprechen ("Es riecht nicht besonders gut, seit du auf Toilette warst. Hast du was schlechtes gegessen?" Oder so ähnlich). Im NDR gibt es eine Sendung, die heißt "Die Ernährungsdocs", die setzt sich u.a. mit solchen Problemen auseinander.

Falls du keine Lüftung oder nur eine unzureichende hast, lässt sich das Problem entsprechend lösen.

Manche Menschen haben auch einen sensiblen Magen/Darm. Meiner Magen-Darm-Trakt verträgt z.B. auch manche Speisen auf einmal nicht, obwohl ich vorher nie Probleme damit hatte. Führt dann dazu, dass ich ca. 20 min nach dem Essen auf die Toilette muss. Riechen tut's - naja wie Sch*** nun mal riecht. Dafür gibt es dann das Fenster oder eine gut funktionierende Lüftung.

W34
 
  • #7
Hallo Anstreas!
Na, das haben wir doch alle schon mal erlebt. ;) Allerdings kenne ich das nur aus kleinen 1- Zimmer-Wohnungen, in denen das Bad kein Fenster hat. Da hat man auch gleich die ganze Geräuschkulisse mitbekommen und sich so richtig kennengelernt, bis hin zum Detail, ob er/sie das Klopapier faltet oder knüddelt. Wie peinlich. :eek:Aber es gibt in Beziehungsanbahnungen eben für alles ein erstes Mal, auch für die unschönen Dinge und Zumutungen des Alltags. Wie sonst soll man herausfinden, ob man sich ertragen kann?

Sprich das bloß nicht als Problem an, da hilft nur fetter Humor in der Situation selbst. Lach einfach laut und freundlich-anerkennend, wedel mit den Händen, sage was von guter Qualität in der Luft und mach die Fenster auf.

Ein Dinner-for-two mit Kerzenlicht im Mief auszuhalten ist sicher nicht zielführend.
 
  • #8
Wie darf man sich das vorstellen ?
Hat es nur auf der Toilette gestunken ? Naja, das wäre wohl normal ... man öffne das Fenster.
Oder hat sie gestunken ? Evtl wie "hat in die Hose geschissen " ?
Puhhh ... also mein Rat ... stelle feuchtes Klopapier bereit, dann kannst du riechen, ob es besser wird. Ansonsten mal das Thema Verdauungsprobleme vorsichtig anschneiden ... wenn möglich nicht beim essen.
 
  • #9
Hallo unbekannterweise,
beim Lesen Deines Beitrags fiel mir ein Gespräch ein, das ich vor mehr als zehn Jahren einmal mit einer Kindergärtnerin geführt habe. Sie war damals fassungslos, dass die Ausscheidungen eines kleinen Kindes so dermaßen stinken konnten und über so lange Zeit noch nach dem Toilettengang. Sie sagte damals, dass es das Kind vom örtlichen Metzger wäre und dass dieses Kind wahrscheinlich viel zu viel Fleisch und Wurstwaren äße, weshalb seine Aussscheidungen so stänken.
Bei Deiner Bekannten/ Freundin in spe denke ich, dass es entweder an der Ernährung oder an Medikamenten oder an Krankheit liegt. Du kennst sie natürlich noch nicht lange genug, um zu wissen, wie sie sich generell ernährt, aber ich schätze, dass Dinge, die der bakteriellen Besiedlung im Darm gut täten, viel zu kurz kommen.
Ich an Deiner Stelle würde also so vorgehen: Ich würde jeden Tag mit ihr telefonieren oder sonstwie Kontakt halten und jedes Mal erzählen, was ich heute gekocht habe und fragen, was es bei ihr gab. Da erzählst Du von Deinem Lieblingsessen, dass Du auf Bio-Lebensmittel (oder was immer Dir wichtig ist) achtest und dass Dir gutes Essen im Allgemeinen wichtig ist und versuchst so, ihr im regelmäßigen Gespräch ihre Essgewohnheiten zu entlocken. Dann kannst Du es einmal versuchen, über Gesundheit zu sprechen, z.B. dass Du im Bekanntenkreis erlebt habest, dass zwischen 40 und 50 Jahren Leute vermehrt stürben und dass es danach erst wieder jenseits der 70 eine Sterbewelle gäbe. Und dass gute Vorsorge wichtig wäre und wie sie das sähe. Du kannst sie auf Darmkrebsvorsorge hinweisen oder ihr einmal ein Plakat von der Frieder-Burda-Stiftung zeigen, die für Darmkrebsvorsorge wirbt. Oder Du fragst sie, wie sie es mit Antibiotika hielte. (Wenn sie viele solche Behandlungen hatte und ihre Darmflora danach nicht wieder aufgebaut hat, dann könnte das auch ein Grund sein.)
Etwas Besseres fällt mir leider nicht ein.
 
  • #10
Lieber FS, ich möchte Dir gern helfen, denn das ist für euch BEIDE ja eine sehr unangenehme Situation.
Ich finde es sogar schwieriger, eine Frau auf so ein Thema anzusprechen, als einen Mann, da könnte man es noch über die Humorschiene versuchen, und fragen, ob es am Tag vorher "ein großes Holzfällersteak" gab. Aber eine solche Frage an eine Frau zu stellen, nein, das ginge nicht so wirklich....
Daher einige ernst gemeinte Fragen.
Was habt ihr gekocht?
War es an beiden Abenden eine ähnliche Lebensmittelkategorie?
Weißt Du schon etwas über ihren Lebensstil?
Könnte Sie eine Unverträglichkeit haben, und hat es Dir nicht sagen mögen?
(Hier gibt es einen TE, den "durchschlagende Reaktionen" auf Sahne ereilen. Könnte es sowas sein?
Wie ist sie denn so von der Wesensart? Hast Du das Gefühl, Du könntest es ansprechen, wenn ihr euch etwas länger kennt?
Eine solche Geruchslage ist eventuell ein Zeichen sich den Darm genauer ansehen zu lassen, da hast Du recht.
Eventuell kann sie aber auch bestimmte exotische Gewürze nicht vertragen?
 
  • #11
Hm, In dubio pro reo!
Das von dir beschriebenes Phänomen passiert manchmal, wenn die Toilette nicht oft benutzt wird. Bei der Betätigung der Spülung entsteht ein unangenehmes Geruch, das auch ziemlich nachhaltig ist :). Deshalb solltest du fairerweise schauen, ob du das Kanalisationsproblem ausschliessen kannst. Bist du dir sicher, dass sie das Problem ist?
Ansonsten sollte auch ausgeschlossen werden, ob die Luftzirkulation in der Toilette und in deiner Wohnung normal und genügend vorhanden ist. Gibt es im Bad/WC ein Fenster und wie ist die Belüftung?
 
  • #12
Ich fänd Differenzierung gut. Sie war auf Deiner Toilette und ES roch übel und dauerhaft nach Kot aus dem Bad, weil ihre Verrichtung SO intensiv roch, dass die Luftzirkulation gar keine Chance hatte, oder könnte es auch sein, dass SIE nach Kot roch?
Ich will ihr ja nicht zu nahe treten, aber irgendwas stimmt da doch nicht, eventuell wäre ein Arztbesuch oder Ernährungsumstellung angesagt.
Das würde bedeuten, ES roch nach Kot, nicht sie, und Du hast die Idee, ihre Ernährung umzustellen oder sie zum Arzt zu schicken. Das ist anmaßend, finde ich. Ich verstehe Deine Bedenken auch nicht so wirklich, weil ja eigentlich der Geruch im Bad abziehen sollte. Also ist das normal, dass es auch nach Deinen Toilettengängen in der ganzen Wohnung riecht?

Ich weiß, dass ein Bierschiss extrem riechen kann. Es gibt verschiedene Lebensmittel, die verdauungsbedingt in übles Gas verwandelt werden. Also dass sowas nach Veilchen duftet, würde ich generell nicht erwarten. Riecht "Deins" so viel besser? Das ist ne ernstgemeinte Frage, weil ich mir gerade nicht vorstellen kann, dass man sich drüber wundert, dass eines anderen Menschen Kot übel riecht. Fenster auf oder Lüftung ne Weile an, Problem mehr oder weniger schnell gelöst.
ich kann ja auch nicht den Rest meines Lebens so tun als ob die Wohnung nicht abartig stinkt?
Ist das nicht sehr übertrieben, 2 mal gerochen, aufs ganze Leben projiziert, ohne zu denken, dass eine andere Badlüftung Abhilfe schaffen könnte?

Weißt Du schon, ob sie keinen künstlichen Darmausgang hat? Weißt Du, dass sie keine Windeln oder sowas tragen muss aufgrund einer Krankheit? Oder ob sie Medikamente nehmen muss, die so einen Geruch hervorrufen könnten? Hatte sie vielleicht übermäßige Blähungen, also wegen der Dates ein nervöses Verdauungsverhalten, und nachdem sie was gegessen hat, kam sie in Nöte? Seht ihr euch immer samstags und freitags gibts bei ihr aus Glaubensgründen immer Fisch?
Das Ernährungsproblem und das mit des Nervösseins kann sich ja ändern, aber wenn es z.B. der Darmausgang ist und sie damit nicht so richtig umgehen kann, geht das vielleicht nicht so ohne weiteres, oder sie braucht mehr Utensilien, um es geruchsarm zu handhaben, kann die aber nicht mit zum Date nehmen.

Ansprechen kannst Du das mE überhaupt nicht, egal, was es nun ist.

Also ich würde sagen, wenn es ganz sicher NICHT der Darmausgang ist und Du sicher sein kannst, dass es nur die falsche Ernährung ist, wäre es doch ein Leichtes, erstmal drüber weg zu gehen, statt zu denken, ihr Kot würde IMMER so riechen. Mal ganz davon abgesehen, dass man ein Bad haben sollte, das solche Gerüche nicht über die Wohnung abtransportiert, und es damit keinen anderen mehr angeht, WIE der Kot der Person riecht.
 
  • #13
Habe ich das richtig verstanden, dass die Frau immer bei euren Dates deine Toilette aufsucht, um ihr großes Geschäft zu verrichten? Warum macht sie das nicht zu Hause? So lange dauert ein Date ja schließlich nicht. Das sind doch bloß ein paar Stunden wenn's hoch kommt und die meiste Zeit verbringt sie doch eh in ihrem eigenen Umfeld. Dort könnte sie auch abführen.
Was macht sie denn konkret, dass es dann in der ganzen Wohnung so stinkt? Die Badezimmertür und Klodeckel offen lassen, das Badezimmerfenster dafür zu lassen und die Klobürste nicht benutzen?
Falls ja, zeigt sie eine schlechte oder gar keine Erziehung. Ich würde sie konkret auf ihr Verhalten ansprechen. Klipp und klar, deutlich und direkt. zB. "mach das Fenster auf und die Tür zu nachdem du auf der Toilette warst, es stinkt hier unerträglich". Ihr sollte das peinlich sein, nicht dir. Sie sollte ihr Verhalten dann ändern.
Wenn sie keine Erziehung hat, wirst du dich noch über viele andere Dinge lebenslänglich (willst du sie heiraten?) herumärgern müssen. Überlege dir das gut. Stell dir mal vor, sie macht das, wenn ihr zusammen bei Leuten, die dir wichtig sind, eingeladen seid.
Wenn guterzogenen Gentlemen an niveaulose Frauen geraten, geht das in den seltensten Fällen gut.

Ja, und eine Ernährungsumstellung hilft sehr wohl, damit der Stuhl nicht stinkt. Dafür müsste sie aber Vegetarierin oder besser Veganerin werden. Wäre sie dazu bereit?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #14
Blöde Witze bitte verkneifen, ich weiß das Thema ist eine tolle Vorlage aber ich bin echt ratlos
Nein, keine Sorge, wir bleiben todernst ! Das ist wirklich ein schwieriges Thema, herrgottnochmal. Ich habe Dich jetzt so verstanden, dass SIE extrem nach, ich sage jetzt mal Feilchen duftet. Ist das so? Oder nur Dein Bad, wo es kein Fenster gibt oder wenn doch, dann lüftet sie nicht.
Wenn das jetzt jedesmal so war, ich würde das tatsächlich behutsam mal ansprechen. Frag sie:" sag mal, verträgst du irgendwas nicht, hast du Probleme mit deiner Verdauung?" Ich finde, so ist das vollkommen in Ordnung. Ich will trotzdem nicht in Deiner Haut stecken, da ich da sehr, sehr penibel bin. Ich ernähre mich sehr gesund und ohne Fleisch und bei mir duftet tatsächlich alles nur nach Lavendel oder Feenstaub🧚‍♀️🌺. Dann kommt noch hinzu, dass die meisten es vermeiden, ihr...du weißt schon, wenn man zu Besuch ist, oder am Arbeitsplatz zu erledigen. Das kann man trainieren, dass es nur zu Hause zu einer bestimmten Zeit nämlich frühmorgens, über die Bühne geht.
In ihrem Fall könnte es sein, dass es psychisch ist, oder sie tatsächlich ein Problem mit der Verdauung hat.
Wäre ich jetzt in Deiner Situation aber im umgekehrten Fall, hätte es sich für mich..ähm..erledigt.
Also, wenn Du sie sehr, sehr magst, sprich es an. Viel Glück!
 
  • #15
Oh, eines ist mir doch noch eingefallen, abgesehen davon, dass Du sie auf Ernährung, Medikamente und Krankheit "abklopfen" solltest:
Kauf Dir eine "Lampe Berger" und zeige ihr, wie man die anmacht. Eine "Lampe Berger" lässt bei sachgerechtem Umgang alle Gerüche innerhalb von kurzer Zeit verschwinden. Sie funktioniert wie ein Katalysator. Die "Lampe Berger" wurde von einem französischen Arzt namens Berger erfunden, weil es in den Pariser Krankenhäusern früherer Zeiten so arg stank. Am besten wäre, Du würdest eine Lampe Berger ins Bad stellen und ihr zeigen, wie man sie anmacht, ohne sich aus Versehen die Haare abzubrennen. Aber auch, wenn Du eine Lampe Berger sonst wo in der Wohnung aufstellst, dürfte sich das Geruchsproblem schnell gelöst haben. Eine Lampe Berger braucht ca. 20 Minuten für ein Zimmer mit 20 qm. Ich behaupte, weiß es aber nicht, dass eine Lampe Berger Dir auch die Konzentration von Schimmelsporen oder Viren in Raumluft senkt. Von dem her kannst Du mit einem Kauf nichts falsch machen. Obwohl ich nun nicht dafür zuständig bin, sage ich Dir noch, dass man sie wirklich sachgemäß verwenden muss: Das Gefäß darf zu höchstens zwei Dritteln mit Brennflüssigkeit gefüllt sein, der Doch muss genügend Zeit vor dem Anbrennen zum Durchfeuchten gehabt haben, nach dem Anzünden kommt eine ca. 20 cm Flamme hoch (Achtung, Haare!), die lässt man ca. zwei bis drei Minuten runterbrennen, dann macht man sie aus und setzt die Brennkappe darauf. Zum Löschen Brennkappe runter und Löschkappe drauf.
 
  • #16
Nachdem sie meine Toilette benutzt hatte, roch es wirklich den ganzen Abend furchtbar nach S******. Sie muss das natürlich auch bemerkt haben, hat sogar einmal gemeint es wäre warm und sie wolle ein Fenster aufmachen, doch geholfen hat es nicht viel.
Lieber FS,
erstmal stellt sich die Frage, ob Du keine an das Licht gekoppelte automatische nachlaufende Lüftung in Deiner Toilette hast und auch keine dichtschließende Tür, denn das beschriebene Phänomen ist bei normaler Bauweise eines fensterlosen Bades höchst unwahrscheinlich. Da könntest Du technisch also nachrüsten und es wäre auch ohne sie dringend erforderlich.
Bei einem Bad mit Fenster kann das ebenfalls nicht sein, denn dann öffnet man das Fenster 5 Minuten sperrangelweit und dann ist die Luft komplett ausgetauscht.

Ich denke, der Geruch kam nicht aus dem Bad, sondern von ihr - von Verdauungsproblemen bis hin zum Problem mit künstlichem Darmausgang und ungeschickter Umgang damit ist alles denkbar. So ein Problem und dass es schnell zur Darmentleerung kommt, kann halt auftauchen, wenn jemand mit so einer Erkrankung etwas isst, was er eigentlich nicht verträgt.
Vielleicht solltest Du einfach mal fragen, was sie gern isst, um Dich den Thema anzunähern oder sie zuhause besuchen und kochen lassen.

Kann man dieses Thema ansprechen ohne das die Frau sofort das Interesse verliert? Ich will ihr ja nicht zu nahe treten, aber irgendwas stimmt da doch nicht, eventuell wäre ein Arztbesuch oder Ernährungsumstellung angesagt.
Schwierige Sache solche Themen. Ich denke, sie weiß, was das Problem ist, sagt es Dir nur nicht, weil kein Vertrauen zu Dir oder schon mhrfach damit Schiffbrruch erlitten bei Männern.
Ich habe keine Ahnung, wie man sowas anspricht in einer sich anbahnenden Romanze. Das ist schon schwierig, bei Menschen, die nach Schweiß riechen und es selber nicht merken oder normal/natürlich finden.
 
  • #17
Ich sehe da grob zwei Möglichkeiten:
1. Es liegt an ihr (gesundheitliche Probleme, falsche Ernährung etc.) Das meiste wurde schon von anderen Forumsteilnehmern erwähnt.
2. Es liegt an deiner Wohnung und der Belüftung. Wenn du in einem "Wohnklo" (Mini- Studenten-Appartement) lebst, dürftest du dich nicht wundern. Dann riecht es auch so oder ähnlich, wenn du ... warst. Wenn du in einer großen Wohnung lebst, kann es eigentlich nur sein, dass sie die Badezimmertür aufgelassen hat, das Fenster im Bad geöffnet war und noch ein weiteres Fenster in dem Raum, in dem ihr euch aufgehalten habt, so dass durch den Durchzug die ganze Wohnung verpestet wurde.
Bist du Vegetarier oder vielleicht sogar Veganer? Wenn jemand jahrelang vegan lebt, weiß er nicht mehr wie die Ausscheidungen der restlichen Bevölkerung riechen.
 
  • #18
Ich kenne das vor allem dann wenn man viel Fleisch isst. Wenn man allerdings das Fenster ganz auf macht dann kann ich mir nicht vorstellen, dass es den ganzen Abend stinkt. Ich würde die jetzt nicht darauf ansprechen. Sonst ist sie noch beleidigt.
 
  • #19
Als erstes würde ich mal so ein Lufterfrischerspray in die Toilette stellen was sie benutzen kann, das hilft wenn es nur die Toilette ist, die danach stinkt. Rein vorsorglich schon mal das Fenster auflassen auf der Toilette.

Was die Ernährung betrifft kann ich anderen nur zustimmen: wenig bis keine Fleischprodukte, viel pflanzliches. Kein Gluten/Weizenmehl, kein Zucker, keine Hülsenfrüchte, dann gehts auch dem Darm gut.

Wenn Du es ansprichst würde ich sie nicht direkt darauf ansprechen, sondern eher über das Thema Ernährung sprechen, dass du dich zukünftig zB. gesünder ernähren willst, was die oben genannten Vorteile hat. Oder mal das Leaky Gut Sydrom besprechen. Einfach so rein fachlich, wie man auch über vegane Ernährung diskutieren kann. Ohne sie auf den Geruch anzusprechen. Vielleicht kommt sie dann selbst mal drauf, sich über das Thema zu informieren oder nutzt es als Chance sich zu offenbaren, was ihr Problem ist.

Ich habe allerdings auch mal jemanden kennengelernt der eigentlich einen sehr ordentlichen und reinlichen Eindruck machte, der nach einiger Zeit aber wenn ihm warm wurde, auch immer so bisschen nach Popo müffelte. Ich wusste, dass er Probleme mit seinem Verdauungssystem hatte und denke, dass er da nicht so ganz "dicht" war.

Das hat auch meine Toleranzgrenze überschritten.
 
  • #20
Ihre Freundin hat ein Darmproblem, wenn ihr Schiss so stinkt. Auch bei uns stank es durch die geschlossene Klotuer, wenn mein Mann "an der Arbeit" war. Es dauerte eine halbe Stunde bei weit geoeffnetem Fenster, bis man wieder hinein konnte. Zum Glueck musste er nie, wenn Gaeste da waren, sonst haette ich mehrere Sruehflaschen Freshair verbrauchen muessen, um das Klo wieder gangbar zu machen. Bei meinem Mann war staendige Verstopfung die Ursache. Die Faekalien bleiben zu lange im Darm und konzentrieren sich.
Sie muessen das Problem freundlich ansprechen und Ihrer Freundin sagen, dass Sie ihr helfen wollen. Ich glaube nicht, dass es an der falschen Ernaehrung liegt, aber mehr Obst und Gemuese waeren allemal gut. Da gibt es z. B. in der italienischen Kueche ungezaehlte koestliche Rezepte. Eigentlich muesste sie als Frau da selbst drauf kommen. Eine solche Stinkerei kann man doch niemandem zumuten, den man noch nicht lange kennt.
 
  • #21
Lieber Anstreas
Wenn ich du wäre, würde ich das nächste Mal, wenn das vorkommt, halt so was fragen wie "Du, ist alles okay? Hast du das Essen nicht vertragen?" und dann kommt man vielleicht ins Gespräch.
Oder eine lustige Bemerkung machen - aber das kommt dann echt drauf an, ob du es auch mit Humor nehmen kannst. Wenn du da witzig sein willst, obwohl du innerlich entsetzt oder verärgert bist, dann kommt das unecht und sarkastisch rüber.
Ich will ihr ja nicht zu nahe treten, aber irgendwas stimmt da doch nicht, eventuell wäre ein Arztbesuch oder Ernährungsumstellung angesagt.
Vielleicht bist du versucht, hier sofort eine pragmatische Lösung für das Problem anzubieten. Da würde ich mich zurück halten. Diese "lösungsorientierte" Art kann rasch auf den Keks gehen und dem anderen das Gefühl geben, man hält ihn für dumm und unfähig. Hier geht's vielleicht erst mal darum, das Problem zu verstehen.
Und selbstverständlich, bevor du dies ansprichst, solltest du zu 100% sicher sein, dass es nicht an deiner kaputten Badezimmerlüftung, der alten WC-Bürste oder sonst etwas liegt, das du vielleicht bislang nicht bemerkt hast.
Was ich denke, was auch hilft.. eine Art Gelassenheit. Also, dass man einen Raum eröffnet, um tatsächlich über Körpervorgänge zu reden, ohne riesige Scham und Grabesstimmung.
 
  • #22
Ehrlich gesagt bewundere ich Sie ein wenig, dass Sie sich von der Sache nicht abschrecken lassen. Wie schon erwähnt, sorgen Sie für eine technische Entlüftung iim WC oder sagen Sie ihr das nächste mal, wenn sie vom Klo kommt "könntest du bitte das Fenster ganz aufmachen und die Tür schließen? Danke!" - An Ihrer Stelle wäre ich total abgeschreckt. Bin aber auch Vegetarier seit Jahren und habe eine empfindliche Nase. Bin oft entsetzt, was einem manchmal auf öffentlichen WCs in die Nase steigt, da komme ich richtig ins Leiden, das ist wie Folter. Also Hut ab, dass Sie es (bis jetzt) ertragen konnten. Ich hoffe dass sich das Problem wird lösen lassen.
 
  • #23
ohne sich aus Versehen die Haare abzubrennen.
Das riecht dann auch nicht angenehm .... und die Dame könnte äusserst angesäuert reagieren.
Ne, ernsthaft - diese Lampe ist sicher hilfreich ... aber für ein Date noch zu aufwändig.
Vielleicht mag die Frau dich nämlich so gern, dass sie das Date nicht wegen einem Darmvirus absagen wollte ? Könnte nämlich auch eine Möglichkeit sein.
Wie ist dein Eindruck von ihr ansonsten ? Riecht sie angenehm, wenn sie zu dir kommt ? Wie roch sie beim Spaziergang ? Hast du sie mal nach möglichen Allergien gefragt ? Das könnte die Ursache sein, wenn du bspw mit einem eher exclusiven Öl oder nicht allgemein gängigen Gewürzen kochst ......
 
  • #24
Also ich bin ehrlich gesagt ein wenig verwundert. Habt ihr noch nie was vom Reizdarmsyndrom gehört?
Da hat man einfach mal Probleme mit der Verdauung, egal was man isst, und Betroffene gehen über Jahre bis Jahrzehnte von Arzt zu Arzt, auch Psychiater und Psychotherapeuten, stellen die Ernährung über die Zeit tausendmal um und versuchen wirklich alles, um dieses Problem loszuwerden. Alles mehr oder weniger erfolglos, man kriegt den Spaß mehr oder weniger in den Griff, es geht aber nie ganz weg. Dies betrifft mehr Leute, als man denkt, vorrangig Frauen. Das hat auch überhaupt nichts mit Unverträglichkeiten oder Veganismus zu tun, oder total falscher Ernährung, etc. Dies kommt bei manchen noch erschwerend hinzu, keine Frage, aber die wirklichen Ursachen sind immer koch relativ unklar. Die Medizin hat diverse Vermutungen, woraufhin sie behandelt, der Erfolg ist aber nur semi.
Ich glaube, wenn das Date des FS betroffen ist, dann ist der Gestank, der zugegebenermaßen manchmal echt fürchterlich ist, ihr geringstes Problem.
Ich bin selbst betroffen, ich habe meine ganzen 20er an diese Krankheit „verloren“ bis hin zu streckenweiser sozialer Isolation, musste deshalb ein Studium abbrechen und konnte meinen Wunschberuf nicht ausüben. Ich war damals sehr lange krank geschrieben. Wer weiß, ob es der Frau ähnlich geht. Allerdings hatte ich mit den Männern dahingehend niemals Probleme, ich habe auch immer ein Bad ohne Fenster gehabt, und meine Güte, ja, manchmal riecht es wirklich schlimm, aber die Männer die ich kannte, fanden das überhaupt nicht schlimm. Und das waren jetzt nicht nur zwei. Ich bin aber auch ziemlich offen vorher damit umgegangen.
Ich habe gerade meinen Mann nach einem Tipp gefragt: er meint, sie sollte immer Zwischenspülen, und auch Streichhölzer verteilen und dabei anzünden sei ein guter Geruchskiller. Ansonsten, nicht so eine große Sache draus machen, sie kommt ja nicht jeden Tag zum kacken in deine Wohnung.
 
  • #25
Huhu,
Ich finde es seltsam, das grad eine Frau sich das traut beim ersten Besuch zuhause und dann noch jedes weitere Mal, wenn ich das richtig gelesen habe?
Da kann es sich entweder nur um eine Störung im Magen-Darm Trakt handeln oder Sie hat gar kein Schamgefühl?
Ich kann gefühlt tagelang nicht aufs Klo, wenn ich in love bin ^^
Sowas erledigt man dann BEVOR man sich trifft oder hält es auch mal paar Stunden aus, bis man wieder zu Hause ist...
Sowas brauch teils Monate bis man sich traut, bei dem Andern aufs Klo zu gehen.
Lg, w 34
 
  • #26
Mein Ex-Ehemann war in vielerler Hinsicht unangenehm und ungepflegt. So liess auch sei Toilettenverhalten zu Wünschen übrig. Unangenehme Gerüche kann man nämlich auch dadurch vermeiden, indem man schnell spült und dann eben mehrmals.

Aber nein. Er sass auf der Toilette, wie die Henne auf dem Ei und spülte erst, als er wirklich mit allem fertig war. Und so lange hat die K.... gedampft.

Es ist mir übrigens in 20 Jahren nicht gelungen, ihn zu einer Änderung zu bewegen.
 
  • #28
Die Foristen haben einiges angesprochen. Was ich noch anmerken würde. Die Mutter Natur hat es schon so angerichtet, dass Menschen, die zusammen passen, einander "riechen" können. Klar, dass "grosses Geschäft" nicht nach Weilchen riecht, aber wie findest du deine Bekanntschaft allgemein? Kannst du sie "riechen"? Ich meine jetzt nicht, ob du sie attraktiv findest sozusagen als tollen Fang, findest du sie wirklich chemisch anziehend? Es kann nämlich sein, dass sie für dich ein begehrenwertes Objekt darstellt, dass makellos ist und jetzt buchstäblich stinkt und du enttäuscht bist.
 
  • #29
Huhu,
Ich finde es seltsam, das grad eine Frau sich das traut beim ersten Besuch zuhause und dann noch jedes weitere Mal, wenn ich das richtig gelesen habe?
Da kann es sich entweder nur um eine Störung im Magen-Darm Trakt handeln oder Sie hat gar kein Schamgefühl?
Ich kann gefühlt tagelang nicht aufs Klo, wenn ich in love bin ^^
Sowas erledigt man dann BEVOR man sich trifft oder hält es auch mal paar Stunden aus, bis man wieder zu Hause ist...
Sowas brauch teils Monate bis man sich traut, bei dem Andern aufs Klo zu gehen.
Lg, w 34
Das ist ja das Schlimme.
Man muss so tun, als hätte man keine Verdauung. Und ich sage es ganz ehrlich, DAS ist mega ungesund.
Denn so gewöhnt man sich ein falsches Stuhlgang-Verhalten an. Man sollte gehen, wenn man muss. Ich habe jahrelang meinen Magen-Darm-Trakt auf diese Weise malträtiert und heute habe ich Hämorrhoiden.
Warum sollte eine Frau sich dafür schämen auf den Pott zu müssen? Das ist doch ein vollkommen menschliches Bedürfnis.

Lieber FS, ich rate dir auch zu einem Duftspray auf dem WC, wenn dich der Kot-Geruch stört. Es ist im wahrsten Sinne des Wortes sch.... so etwas anzusprechen und dass dich das so extrem stört finde ich echt krass. Auch eine Frau riecht aus ihrem Popo, wenn sie groß muss. Ich persönlich habe mir auch angewöhnt, wenn ich außerhalb bin und mal muss, mehrfach abzuspülen, damit das "Ei" nicht ne Viertelstunde im Schacht liegt. Vielleicht solltest du sie auch bitten das zu tun. Ich würde das Thema frei heraus ansprechen und nicht um zwanzig Ecken rum. Auch wenn das eben nicht sonderlich "gesellschaftskonform" ist.

Sowas geht übrigens auch mit Humor.
 
  • #30
Sorry. Das hat natürlich eine witzige Komponente. Das dritte Date mit Kochen zu Hause. Klischeemäßig mündet so ein Date dann im Bett. Hattest du noch Schritte - danach - in diese Richtung unternommen?

Wenn ihr "Geschäft" wirklich dermaßen stinkt, wird sie das vermutlich auch schon mitbekommen haben. Wieso macht sie das dann nicht daheim?

Irgendwie ist das schon ein Lustkiller. Andere Mütter haben wohlriechendere Töchter.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.