• #1

Wie damit umgehen, wenn der Partner im Tanzlokal mit anderen Frauen flirtet?

Hallo ihr Lieben,

Ich tanze jetzt seit einem Jahr im Freitagskurs mit meinem Freund Latein und Standard und wir waren Tanzpartner bevor wir ein Paar wurden. Allerdings hat mein Freund noch einen Kurs am Mittwoch und tanzt an diesem mit einer anderen. Von der Stufe her ist sie unter mir. Dieser Kurs wird allerdings laut einem Tanzlehrer spätestens im Januar aufgelöst, da zu wenige Tanzpaare in jenem Kurs tanzen.

Aufgrund dessen müsste seine andere Tanzpartnerin mit dem Freitagskurs zu uns ausweichen, da sie an keinem anderen Tag Zeit hat. In jenem Kurs befinde aber ich mich und da fängt das Problem an: er meinte er würde sie bevorzugen, da er deutlich länger mit ihr tanzt und es ihr scheinbar mal versprochen hatte sie vorzuziehen, wenn so etwas passiert.
(Von seinen Versprechen halte ich momentan nichts, da ich ihn nur 1x um etwas in der Beziehung gebeten habe und ihn sogar daran erinnert habe, aber der Idiot es trotzdem vergessen hatte.)

Zuerst dachte ich kein Problem und ja es ist verständlich. Dann habe ich länger darüber nachgedacht:

Das Problem ist, dass ich ihn sowieso kaum sehe, da seine Tage mit seiner Schulischenausbildung verplant sind und er jetzt sogar ein Jahr wiederholen muss. Das heißt manchmal ist das tanzen das einzige, was uns im gesamten Monat verbindet. Tanzen Bringt eine Regelmäßigkeit in die Beziehung, welche gar nicht sonst vorhanden wäre.

Ebenso empfinde ich es als mies Tanzpartnerlos dann dasitzen zu müssen und ihm mit seiner neuen Partnerin zusehen zu müssen.

Nachdem ich das ganze dann jetzt nochmal überdacht habe, scheint es mir dann doch nicht ganz fair mich einfach zu ersetzen, da es ja nicht mein Problem sein müsste, dass seine andere Tanzpartnerin nur am Freitag kann und sonst die Tage nicht. Ich liebe den Freitagskurs und mag da auch selbst bleiben.

Nun weiß ich einfach nicht mehr, was richtig und falsch ist. Da würde ich echt gerne eure Meinung zu hören. Fändet ihr das Okay?

Gruß
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Von seinem Partner als Idiot zu sprechen ist schon sehr respektlos. Ich finde es gut, dass er zu seinem Versprechen steht. Außerdem wird ja auch der Mittwoch frei für gemeinsame Unternehmungen. w56
 
  • #3
Ich lese nirgendwo etwas von flirten. Das du es nicht gut findest nicht mehr mittanzen zu können verstehe ich vollkommen. Würde ich auch nicht toll finden, da du nunmal zuerst freitags das warst...
 
  • #4
und da fängt das Problem an: er meinte er würde sie bevorzugen, da er deutlich länger mit ihr tanzt und es ihr scheinbar mal versprochen hatte sie vorzuziehen, wenn so etwas passiert.

Hallo MrsForgot,

Dein Freund setzt Prioritäten zugunsten seiner langjährigen Tanzpartnerin und zu Lasten Eurer Beziehung. Ich stelle mir das Bild lächerlich vor, die beiden tanzen und Du sitzt auf der Bank.

Das würde ich auf keinen Fall mit mir machen lassen. ich finde Du hast Recht, dir darüber Gedanken zu machen.

Ich würde mir vorsorglich einen eigenen Tanzpartner suchen und zwar bevor seine langjährige Tanzpartnerin in Euren Kurs wechselt (kennst Du aus der Tanzschule bereits einen oder frag den Tanzlehrer, der weiß bestimmt einen. Und dreh den Spieß um. Dann sieht er mal wie das ist, allein auf der Bank zu sitzen.

Aber generell sehe ich das so:

Beim Tanzen ist das Paar-Tanzen generell nicht im Vordergrund. Es gibt viele Tanz-Paare, die im wirklichen Leben nicht Lebenspartner sind. Ich glaube im professionellen Tanzbereich ist das sogar die Regel und nicht die Ausnahme. Hat bestimmt was mit "Eure Alltagsprobleme" nicht mit in den Tanzsaal zu nehmen. Deshalb finde ich die Lösung, er tanzt mit ihr und Du tanzt mit jemand anderen gar nicht so schlecht. Ihr seit aber trotzdem im gleichen Saal und habt hoffentlich gemeinsam Spaß und ein Tanzpartner-Tausch während des Abends ist sicher auch drin, sodass Ihr mal gemeinsam tanzen könnt. In meiner Tanz-Zeit haben wir es immer so gehandhabt und ehrlich gesagt mehr Spaß daran gehabt.
In den Pausen war man dann zu viert (wir waren eine ganze Gruppe) und hat an der Bar was nettes getrunken. Und die nächsten Tanz-Partner-Konstellationen besprochen.
W51 und das mit dem Tanzen ist viel zu lange her ....
 
  • #5
Ebenso empfinde ich es als mies Tanzpartnerlos dann dasitzen zu müssen und ihm mit seiner neuen Partnerin zusehen zu müssen.
Liebe FS
Ich kann dich gut verstehen, denn ich tanze selber mein halbes Leben (LA) und seit ein paar Jahren auch fest mit meinem Mann zusammen und wir könnten es beide nur schwer ertragen, wenn wir jeweils mit anderen Partnern "fest" tanzen würden.
Tanzen ist Leidenschaft, Nähe, Berührung und Erotik (außer im Standard) und ich kann verstehen, dass das ein Problem für dich ist.

Ich finde es auch unfair, von dir zu erwarten, dich jetzt einfach auf einen neuen Tanzpartner einlassen zu können- Er ist dein Freund!
Und nicht dein Kurs wird aufgelöst, sondern ihrer!

Allerdings zieht dein Freund das Mädel vor und du schreibst ihr seht euch manchmal nur beim Tanzen.
Da würde ich an deiner Stelle mal die Beziehung hinterfragen und auch meinen Freund zur Rede stellen, ob er sich so eine Beziehung vorstellt?

Es gibt immer mal Phasen, da kann man sich vielleicht nicht so oft sehen. Das ist für eine gute Beziehung auch kein Problem, wenn man selbst das Gefühl hat, wenn es aber möglich ist, hat man als Partnerin/Mensch Priorität.
Das ist das, was mir in eurer Beziehung fehlt!
Du läufst nebenher, andere haben Vorrang.

Nutze die Gelegenheit und kläre mit deinem Freund, wir er eure gemeinsame? Zukunft sieht und ob er nicht meint, dass die Beziehung tot ist, wenn ihr nun nicht einmal mehr miteinander tanzt?! Bin sehr gespannt, was er dir entgegen bringt.
 
  • #6
Nein, es ist nicht ok wenn dein Freund dich gegen eine andere Frau austauscht und du nun ohne Tanzpartner dastehst.
Soweit ich weiß melden sich die meisten Leute gleich mit Tanzpartner bei einer Tanzschule an. D.h. entweder kannst du gar nicht mehr tanzen oder du musst den nehmen, der übrig bleibt.
Nicht sehr nett von deinem Freund. Ich würde in einer Beziehung erwarten, dass er sich für mich und nicht für eine Freundin entscheidet.

Allerdings sehe ich da auch das Problem: bist du sicher, dass ihr in einer Beziehung seit? Oder ist das vielleicht nur dein Empfinden und er sieht dich nur als gute Freundin (mit der man auch mal das Bett teilt). Wie oft seht ihr euch die Woche? Doch nicht etwa nur am Freitag, den er jetzt aber auch lieber mit einer anderen verbringt? Falls doch, würde ich wirklich mal drüber nachdenken, wie euer Status ist.

W31
 
C

Charline

Gast
  • #7
Schwierig. Er hat es ihr versprochen und seine Versprechen sollte man eigentlich halten. Auf der anderen Seite war er da ja noch nicht mit dir zusammen. Dass du, seine Freundin, dann freitags ohne Tanzpartner dasitzt, ist auch nicht schön. Das müsste seine andere Tanzpartnerin aber auch verstehen und sich von selbst zurückziehen oder sich einen neuen Tanzpartner suchen.
Eure ganze Beziehung kommt mir allerdings auch seltsam vor. Außer der Tanzerei scheint ihr ja keine weiteren Gemeinsamkeiten zu haben. Sag ihm doch, er solle bitte einen weiteren Tanzpartner für freitags organisieren. Dann muss zumindest keine nur zuschauen.
 
  • #8
er meinte er würde sie bevorzugen, da er deutlich länger mit ihr tanzt und es ihr scheinbar mal versprochen hatte sie vorzuziehen
In der Überschrift hast Du angedeutet, daß Dein Freund mit anderen Frauen flirtet. Im Text schilderst Du jedoch ein völlig anderes Problem, nämlich die Zusammenlegung zweier Tanzkurse, derentwegen Du von Deinem Freund verlangst, er möge seiner langjährigen Tanzpartnerin wortbrüchig werden.

Von Fremdflirten keine Rede.

Ich möchte nicht an der Stelle Deines Freundes sein. Eine Tanzpartnerschaft auflösen ist kein Pappenstiel, nicht für Deinen Freund (der immerhin Dich als Partnerin behält, wenn auch auf niedrigerem Niveau), und erst recht nicht für diese Frau, die quasi auf Dein Verlangen hin im Regen stehen gelassen werden soll. Obwohl sie an der Situation keinerlei Verschulden trifft.

Das Allerschlimmste ist in meinen Augen jedoch, daß Du ihn (zumindest in der Überschrift) falsch beschuldigst und seinen Charakter in Frage stellst. Obwohl er gerade sehr viel mehr Rückgrat zeigt als so mancher, dem seine anderweitigen Zusagen egal sind, wenn die neue Freundin winkt.

Ich an seiner Stelle würde Dich in den Wind schießen.
 
  • #9
Ich finde es unfair dir gegenüber dich gegen die andere auszutauschen. Vorallem wenn das Tanzen auch so ein wichtiger Punkt für eure Beziehung ist.
Hat er dich zumindest gefragt ob du das in Ordnung findest oder dir einfach seine Entscheidung aufgedrückt?
Immerhin müsstest du jetzt dann entweder zuschauen oder einen neuen, passenden Tanzpartner suchen (was ich mir garnicht so einfach vorstelle? muss ja passen). Du kannst nichts dafür, dass ihr Kurs gestrichen wurde & sie jetzt ohne Tanzpartner da steht, warum sollst du deswegen deinen hergeben & zurückstecken?

Blöd, dass er ihr es versprochen hat.
wann denn? Schon vor eurer Beziehung?
Für mich hätte da mein Partner Vorrang & ich würde erwarten, dass die andere das auch versteht.
 
  • #10
So wie du die Sachlage beschreibst, kann ich leider nicht erkennen, dass ihr jenseits des Tanzens eine Beziehung habt.
Wenn er meint, er müsse zu seinem Wort stehen und die langjährige Tanzpartnerin vorziehen, obwohl er ja eigentlich mit dir als seiner angeblichen Partnerin bisher Freitags dort zum Tanzen war, dann wäre auch ich sehr gekränkt. Eine Liebesbeziehung sollte an erster Stelle stehen. Kann es sein, dass nur du meinst, ihr seid in einer Beziehung? Das würde ich mal zum Thema machen.
Falls ihr nur Trainingspartner sein solltet, könnte ich mir vorstellen, dass er die langjährige Partner vorzieht. In dem Falle solltest du dir schon jetzt ohne großes Theater einen Ersatzpartner organisieren. Dafür gibt es auch eine spezielle kostenlose Onlinesuche.
 
  • #11
Hallo liebe FS,

meine Meinung:

ich finde es absolut nicht in Ordnung und würde ihn fragen, ob er noch ganz normal ist.
Er möchte dich als Partnerin aussortieren, weil er lieber mit einer anderen Dame tanzt? Sie ist eine Stufe unter dir? Wenn man es also rein von der sportlichen Seite aus betrachtet, ist es für ihn nicht mal eine Verbesserung?
Er hat es ihr versprochen? Ja schön und gut aber was denkt sie darüber? Sie sollte ein bisschen Verständnis haben, dass du als Partnerin Vorrang hast.

Er möchte lieber mit einer anderen tanzen und du darfst schön zusehen? Für mich wäre dieses Vorgehen nicht akzeptabel und ich würde ihm das ganz deutlich sagen und zeigen. Gerade wenn die anderen Tanzpaare dies bemerken, dass ist doch auch ein bisschen demütigend...

LG
 
  • #12
wir waren Tanzpartner bevor wir ein Paar wurden.
Ja und dann weiß du ja, wie er so agiert.
Damals hat es ja den Mann auch nicht gehindert mir dir zu flirten oder war dies eher umgedreht?

Ich habe vor ca. 30 Jahren neben den Studium in einen Tanzlokal bedient und was ich da Woche für Woche sah, war genauso wie der Mann jetzt agiert. Wir Kellner sind damals durch den Hinterhausgang am Feierabend geflüchtet, da damals die Damen, die keinen abkommen haben, eine Jagd auf die Kellner machten.
 
  • #13
Egal um was es geht - wenn mein Partner eine andere Frau bevorzugt, wäre ich wirklich sauer.
Versprechen einhalten ist ja schön und gut - aber nicht wenn jemand anderes (also du) am Ende darunter leiden muss.
 
  • #14
(der immerhin Dich als Partnerin behält, wenn auch auf niedrigerem Niveau), und erst recht nicht für diese Frau, die quasi auf Dein Verlangen hin im Regen stehen gelassen werden soll. Obwohl sie an der Situation keinerlei Verschulden trifft.

Ich an seiner Stelle würde Dich in den Wind schießen.

Er behält sie gerade nicht, sondern entscheidet sich zwischen beiden. Er kann ja in ein und derselben Tanzstunde nicht mit beiden tanzen. Seine Freundin soll also nur noch zugucken dürfen.

Ich stelle mir das gerade bildlich vor: die FS sitzt am Rand auf einer Bank, während er mit der anderen tanzt. Als ob das nicht genug wäre, muss sie sich den Fragen und hämischen Blicken der anderen aussetzen, die sich wundern, dass sie als Freundin abserviert wurde und er "fremdtanzt" während sie zuguckt. Was für eine Demütigung!

Ich würde mir das nicht antun.
Ja, er hat es ihr versprochen, aber was ist das denn für eine Beziehung, bei der ich meine Freundin so blöd abserviere und damit öffentlich demütige?
An seiner Stelle würde ich die andere um Verständnis bitten und darum sich einen anderen Partner zu suchen.
Unmöglich auch die Frau, die verlangt, dass er sie der Freundin vorzieht.
 
  • #15
Liebe FS, hier mein Tipp: Suche Dir sowohl einen anderen Tanzpartner als auch einen neuen Lebenspartner. Dieser hier wird in beiden Bereichen nicht glücklich machen.
 
  • #16
Ich finde ihn illoyal dir gegenüber. Der Freitag ist euer Tanz-Tag. Nicht sein oder dein Problem, wenn die Mittwochgruppe aufgelöst wird.

Versuche auch gerade, mich in die andere Tanzpartnerin hinein zu versetzen. Mein Tanzpartner zieht mich seiner Freundin vor? Ich würde das a.) ablehnen und b.) seinen Charakter und seine Absichten sehr kritisch hinterfragen.

Ansonsten sehe ich das wie viele meiner Vorredner. Das ist keine Beziehung. Die Sache mit der Tanzpartnerin ist nur ein Symptom eines tiefer sitzenden Problems.
Dieser Mann setzt seine Prioritäten, und du stehst offenbar an allerletzter Stelle. Wozu ist er eigentlich mit dir zusammen? 1 x pro Woche Sex nach dem Tanzen?
So furchtbar viel kann er ja nicht lernen, wenn er das Jahr wiederholen muss.
Du scheinst ein sehr geduldiger, nachgiebiger und gutmütiger Mensch zu sein. Auf solchen wird gern herumgetrampelt - pass auf dich auf.
 
  • #17
...Freund ...Von seinen Versprechen halte ich momentan nichts, ...Idiot...

Das heißt manchmal ist das tanzen das einzige, was uns im gesamten Monat verbindet. Tanzen Bringt eine Regelmäßigkeit in die Beziehung, welche gar nicht sonst vorhanden wäre.

Ist der "Idiot" (was für eine nette Bezeichnung!) Dein Freund oder Dein Tanzpartner? Für eine Beziehung reicht es Deiner Beschreibung nach doch sowieso nicht.
Ich würde entweder die Beziehung auf "normales" Niveau bewegen, also für regelmäßige Treffen und gemeinsame Zeit außerhalb der Tanzschule sorgen. Dann könntet ihr ja eventuell sogar den Tanzabend wechseln.
Oder aber Du suchst Dir einen neuen Tanzpartner und einen neuen Freund. Für mich sieht es nicht so aus, als ob Dir viel verloren gehen würde. Ihm auch nicht.
 
  • #18
Damals hat es ja den Mann auch nicht gehindert mir dir zu flirten oder war dies eher umgedreht?
Warum, bitteschön, sollte ein Single-Mann während der Ausübung seines Sports (eine Tanzpartnerschaft ist ja keine Liebesbeziehung) nicht mit anderen Frauen flirten dürfen? Das hat doch selbst im „Erfolgsfall” nicht das geringste mit Untreue zu tun? Tanzpartner sind bestenfalls gute Freunde, manchmal noch nicht einmal das.

Natürlich wird eine Tänzerin, die einen Single-Mann zum Partner hat, diesem das Versprechen abnehmen, das Tanzen mit ihr auch dann fortzusetzen, wenn er sich mit jemandem liiert. Denn davor haben alle Angst, die nach langer Suche mit vielem Herumgeholze und schmerzhaften Fußtritten endlich jemanden gefunden haben, mit dem sie auf dem Tanzparkett harmonieren. Und natürlich gibt man sich so ein Versprechen auch im Sinne der Gegenseitigkeit.

Eine Frau, die es als Demütigung ansieht, daß der Mann in dieser Frage zu seiner Tanzpartnerin steht, soll sich doch bitteschön jemanden suchen, dem seine Versprechen von gestern egal sind. Von dieser Sorte soll es ja , wie man hört und liest, genügend geben.
 
  • #19
Ich finde auch, dass es nicht ein Problem von Fremdgängerei ist, sondern ein Problem der Illoyalität. Dein Freund ist dir gegenüber illoyal.

Ich würde das Vorhaben deines Partners auch als Demütigung mir gegenüber empfinden. Das ist so eine typische Geschichte von "er will es allen Recht machen, weil er am Ende nicht als der Böse dastehen will". Konfliktscheue. Er will sein Versprechen nicht brechen, weil dann die Dame sauer ist und er dann damit nicht umgehen kann, und deswegen hat er sich bequemerweise gedacht, dass du ja dann Freitags immer zugucken kannst, schließlich haltet ihr euch beide ja immer noch im selben Raum auf. Hat er sich fein ausgemalt.

Wenn er darauf besteht, dann hat er euch alles kaputtgemacht: eure Beziehung und dir den Spaß am Tanzen genommen und deinen Freitagabend im Allgemeinen.

Ich würde ihm gegenüber schon ein klares Bekenntnis zur Beziehung verlangen, ansonsten hat es einfach nicht gepasst. Da sind die Wertevorstellungen einfach sehr verschieden.
 
  • #20
Tanzen Bringt eine Regelmäßigkeit in die Beziehung, welche gar nicht sonst vorhanden wäre.
Es klingt nicht nach einer Beziehung, sondern so, als würdest Du das viel enger sehen als er. So kommt es mir auch vor, weil er Dir gegenüber kein Versprechen eingehalten hat und Du ihn als "Idiot" bezeichnest. Also für mich klingt es so, als würdest Du dauernd Verbindlichkeiten fordern, die er nicht gibt und deswegen denkst Du, er kapiert es nur nicht. Meiner Ansicht nach WILL er es nicht und deswegen bist Du sauer und willst mit einem zusammen sein, den Du einen Idioten nennst, um aus ihm einen in Deinen Augen "Nicht-Idioten" machen zu wollen.

Lass ihn, Du kannst ja nicht einklagen, dass er mit Dir tanzen muss. Sowas muss doch von innen kommen und wer nicht mit mir tanzen will, den zwinge ich auch nicht. Das passt alles so in die Linie, dass Du denkst, ihr habt eine verbindliche Beziehung und Du müsstest ihn zu Verbindlichkeiten zwingen, weil er zu blöd sei, das zu erkennen. Es macht ihm mit der anderen Frau mehr Spaß, erkenne das bitte, und dann ziehe Deine Konsequenzen, statt weiter davon auszugehen, dass es eine Beziehung nach Deinem Gusto IST, er nur nicht merkt, dass er falsch handelt, und Du ihn dazu bringen musst, das genauso zu sehen, weil es das beste für ihn ist. Er tut das nicht und das beweist er Dir anscheinend durch alles mögliche.

Die Überschrift klingt, wie schon in einem anderen Thread, nicht passend, ich denke mal, Du hast sie nicht selbst gewählt.
 
  • #21
Von seinem Partner als Idiot zu sprechen ist schon sehr respektlos. Ich finde es gut, dass er zu seinem Versprechen steht. Außerdem wird ja auch der Mittwoch frei für gemeinsame Unternehmungen. w56

Ich nenne ihn immer spaßhalber meinen Idioten. Tut mir leid, wenn das was respektlos kam.

Und wegen der Diskussionsfrage > wurde von einem Mod geändert und verfehlt tatsächlich nun den Sinn. Meine Frage war, ob es in Ordnung sein, dass er mich mit jemanden anderen ersetzt.
 
  • #22
An sich
Hallo MrsForgot,

Dein Freund setzt Prioritäten zugunsten seiner langjährigen Tanzpartnerin und zu Lasten Eurer Beziehung. Ich stelle mir das Bild lächerlich vor, die beiden tanzen und Du sitzt auf der Bank.

Das würde ich auf keinen Fall mit mir machen lassen. ich finde Du hast Recht, dir darüber Gedanken zu machen.

Ich würde mir vorsorglich einen eigenen Tanzpartner suchen und zwar bevor seine langjährige Tanzpartnerin in Euren Kurs wechselt (kennst Du aus der Tanzschule bereits einen oder frag den Tanzlehrer, der weiß bestimmt einen. Und dreh den Spieß um. Dann sieht er mal wie das ist, allein auf der Bank zu sitzen.

Aber generell sehe ich das so:

Beim Tanzen ist das Paar-Tanzen generell nicht im Vordergrund. Es gibt viele Tanz-Paare, die im wirklichen Leben nicht Lebenspartner sind. Ich glaube im professionellen Tanzbereich ist das sogar die Regel und nicht die Ausnahme. Hat bestimmt was mit "Eure Alltagsprobleme" nicht mit in den Tanzsaal zu nehmen. Deshalb finde ich die Lösung, er tanzt mit ihr und Du tanzt mit jemand anderen gar nicht so schlecht. Ihr seit aber trotzdem im gleichen Saal und habt hoffentlich gemeinsam Spaß und ein Tanzpartner-Tausch während des Abends ist sicher auch drin, sodass Ihr mal gemeinsam tanzen könnt. In meiner Tanz-Zeit haben wir es immer so gehandhabt und ehrlich gesagt mehr Spaß daran gehabt.
In den Pausen war man dann zu viert (wir waren eine ganze Gruppe) und hat an der Bar was nettes getrunken. Und die nächsten Tanz-Partner-Konstellationen besprochen.
W51 und das mit dem Tanzen ist viel zu lange her ....


An sich hätte ich tatsächlich nichts gegen einen neuen Tanzpartner im gleichen Saal. Nur bin ich einer der höchsten beim tanzen und auf diesem Niveau jemandem finden wird Grenzwertig. Ich würde mich wahrscheinlich runterstufen lassen müssen
 
  • #23
Von seinen Versprechen halte ich momentan nichts, da ich ihn nur 1x um etwas in der Beziehung gebeten habe und ihn sogar daran erinnert habe, aber der Idiot es trotzdem vergessen hatte
Ich habe nicht den Eindruck, dass ihr in Liebe miteinander verbunden seid. Sollte ich jemals anfangen, meinen Partner als einen Idioten zu bezeichnen, ist die Beziehung definitiv zu Ende. Wenn diese Ausdrucksweise bezeichnend für eure Beziehung ist, dann wundert es mich nicht, dass er eine andere Tanzpartnerin vorzieht.
 
M

Michael_123

Gast
  • #24
(Von seinen Versprechen halte ich momentan nichts, da ich ihn nur 1x um etwas in der Beziehung gebeten habe und ihn sogar daran erinnert habe, aber der Idiot es trotzdem vergessen hatte.)

Unabhängig von der Tanzgeschichte: nach einer harmonischen und respektvollen Beziehung liest sich das für die Öffentlichkeut nicht wirklich. Du bezeichnest Deinen Freund und perspektivischen Vater Deiner Kinder als Idiot?

Da ist einiges im Argen, eine Beziehung als Zweckgemeinschaft, wo jeder gerne ausbrechen würde, sofern er/sie denn Optionen hat. Und er hat womöglich Optionen, auf die er schielt...
 
  • #25
Ich würde es verstehen, wenn er mit der andren wirklich auf Topniveau tanzen würde - deutsche Meisterschaften oder sowas.
Ansonsten - er kann ja mit der Dame tanzen, sie kann sich ja auch einen anderen Tag freimachen - so sehe ich das.
 
  • #26
Ich nenne ihn immer spaßhalber meinen Idioten. Tut mir leid, wenn das was respektlos kam.

Keine Ahnung, wo da der Spaß sein soll. Ein Idiot ist ein Idiot, das muss man nicht schön reden, sorry. Ich kann mir kaum vorstellen, dass irgendjemand mit diesem überaus liebevollen Kosenamen glücklich ist. Und liebe - und respektvoll ist es sicher nicht. Würdest du gerne liebevoll als "blöde Kuh" bezeichnet werden? Dass ihr eine Beziehung habt kann ich auch nicht erkennen wenn diese offenbar aus nichts anderem Besteht als aus Tanzen. Für dich ist er ein Idiot und er tanzt lieber mit der anderen Frau. Für die er kein Idiot ist. Kann ich ihm nicht verübeln.
 
  • #27
Mache dir klar, dass das der unabänderiche Charakter deines Partners ist. Im Prinzip klingt das alles harmlos, in Gegensatz was ich schon alles erlebt habe (Partner fummelt vor den Augen fremd rum und beleidigt einen selber als Idiot, dass man zu empfindlich wäre).

Ihr passt nicht zueinander. Du möchtest einen Partner, der nur Augen für dich hat. Er möchte dagegen die Vorzüge aller anderen Menschen auskosten.

Mit so einem Partner kann man nur leben, wenn man selber sehr selbstsicher und offen mit anderen Männern umgeht, und auch viel flirtet und eben nicht so stark emotional am Partner hängt, wie du es tust.
 
  • #28
Ich würd mich freuen, dass jetzt der Mittwoch frei für EUCH wird! Und Ihr da was noch Paar-mäßigeres (;-)) als Tanzen zusammen machen könnt!

Und für den Freitags-Kurs würde ich mir an Deiner Stelle den heißesten Typen, der sich in Eurem Umkreis aufhält, buchen! Und mit dem dann auch noch den Montags-Kurs machen, wenn Dein "Freund" nicht dabei ist.
 
  • #29
Ich nenne ihn immer spaßhalber meinen Idioten. Tut mir leid, wenn das was respektlos kam.
Sorry, aber du nennst deinen Freund "immer" einen Idioten? Mir erschließt sich daraus nicht der Spaß. Auch in dem Zusammenhang, dass du erwähnt hast, er musste sein Schuljahr wiederholen. Ich habe schon den Eindruck, dass Du ihn tatsächlich für einen kompletten Idioten hältst. Und genau diese innere Haltung nimmt dein Freund - wenn auch Deiner Aussage nach geistig minder bemittelt - bewusst oder unbewusst wahr.
Ich glaube dein Freund ist gerade dabei, sich innerlich von dir zu distanzieren. Wenn du ihn liebst, solltest du dich schnellstens darauf besinnen, was genau du an ihm liebst und ihm dies auch genauso - und zwar "immer" kommunizieren.
 
  • #30
Du möchtest einen Partner, der nur Augen für dich hat. Er möchte dagegen die Vorzüge aller anderen Menschen auskosten.

Mit so einem Partner kann man nur leben, wenn man ... auch viel flirtet.
Da haben wir es schon wieder. Es gibt doch zwischen Symbiose einerseits und Fremdflirten andererseits noch eine Normalität im Umgang miteinander und mit dem sozialen Umfeld. Normalität in dem Sinn, daß man ohne Eifersüchtelei auch mit anderen Menschen reden, lachen, herumalbern oder sogar tanzen darf. Weil das nicht das geringste mit Untreue zu tun hat. Man ist doch nicht des anderen Eigentum.
 
Top