• #31
Ich bin 41 und kann mir die Männer zwischen 35 und 45 geradezu aussuchen. Das geht besser als mit Ende 20..
Der FS meint ja auch, dass er aussuchen kann. Aus meiner Sicht: maßlose Selbstüberschätzung. Woran ich das festmache? Warum ist jemand länger als 2 Monate Single, wenn sie die freie Auswahl hat und nur zuzugreifen braucht?
Der FS bietet ja offenbar alles, was er haben möchte und hat trotzdem keine Auswahl. Seiten wie EP suggerieren, dass man die freie Auswahl hat, wenn nach Eingabe der Kriterien 250 potentielle Partner erscheinen. Die haben aber auch alle ihre Kriterien, das ist wohl das Problem. Die Katalogmentalität der Singlebörsen funktioniert so nicht. Du schreibst hier auch schon länger als Single und kannst angeblich zwischen Männern von 20 bis 45 frei auswählen. Wartet ihr alle immerzu darauf, ob noch was passenderes kommt? Die viele Auswahl kann ja auch ganz schön verwirrend sein...
 
  • #32
Hallo FS
Alleine das Wort "in Trennung lebend" ist für jede Frau mit dem IQ knapp über einem vertrockneten Toast ein Alarmzeichen.
Gerade hier das Forum ist voll von Frauen welche hinterher hier erzählen dass er zu seiner Frau zurück ist.
Du bezeichnest dich als 45+ und hast viel zu geben? Nun, die Frauen, die du suchst, haben das selbst und bleiben lieber alleine als sich auf einen getrennt Lebenden einzulassen der noch das volle Scheidungsdrama vor sich hat.
 
  • #33
Wie schon einige geschrieben haben, äußerst du dich ziemlich abwertend über das andere Geschlecht. Sorry, aber das hat etwas mit Niveau zu tun und ich kenne keinen einzigen niveauvollen Mann, der jemals so über eine Frau reden würde. Ein wahrer Mann kann auch einer alten Frau ihre Schönheit zugestehen, deswegen muss er nicht gleich etwas von ihr wollen.

Aus der Art, wie ein Mensch über andere redet, kann man viel über ihn selbst erfahren. Du wirkst auf mich mega unsympathisch. Eine "gute" Frau oder generell einen "guten" Menschen macht für die allermeisten Leute weit mehr aus als das Gehalt, die Bildung und die Figur.

Ich kenne dich nicht, aber allein von deinem Post würde ich sagen: Du bist längst nicht der tolle Mann, für den du dich hältst.

w(28)
 
  • #34
@Valmont : Du machst einen Fehler, wenn du glaubst, dass du deine eventuell Zukünftige mit deiner verstorbenen Frau vergleichen könntest.
Das führt niemals zum Erfolg - soweit ich mich erinnern kann, hast du vor 5 Jahren schon geschrieben und jetzt immer noch keine.
Also wenn ich meine Verflossenen zum Vergleich nehme, müssten alle Männer aus extrem reichen Elternhaus sein, studiert und promoviert sein sowie einen Abschluss mit 1,0 haben. Mein Exfreund war neben all den Eigenschaften auch noch Model und sah unglaublich gut aus und - jetzt kommts: Er war immer treu, ehrlich und bescheiden, dazu superlustig und hatte einen spannenden Freundeskreis mit ebensolchen schönen , reichen und erfolgreichen Freunden und Freundinnen.
Aber: vergleiche ich meine neuen Bekanntschaften mit meinen Exfreunden? Oder mit meinem Exmann, der 10 Jahre jünger aussieht und mehr verdient als alle anderen, die ich je kennengelernt habe? Übrigens waren alle meine Freunde über 1,90m und sehr durchtrainiert.
Muss der Nächste auch so sein?
NEIN!
Denn ich will kein Re-Make meines Exmannes oder Exfreundes, sondern ich bin gespannt auf die neue Person, auf neue Facetten, die ich noch nicht kannte.
Man muss aufgeschlossen sein für Neues. Dass wir alle einen attraktiven Partner wollen ist klar. Mir ist ein Sixpack auch lieber als ein Waschbärbauch. Mir ist ein solventer Mann auch lieber als einer, der wenig hat. Aber das Gesamtpaket macht es! Wenn man zu viele NoGos auf der Liste hat, muss man gar nicht anfangen und wirkt dazu noch unattraktiv, pessimistisch, negativ.. auf die Menschen, die man gerne kennenlernen würde.
Sei einfach neugierig auf das, was kommt und vor allem "ERWARTE" nicht von jeder Begegnung etwas.
Manchmal ist es ein netter Abend, manchmal kribbelt es, mal nicht.
@Valmont schreibt wie ein trotziges kleines Kind, das keine Frau schön findet außer Mama.Er will seine verstorbene Frau zurück oder ein Abbild dieser.
LAss Dich davon nicht anstecken. Und werde vor allem nicht auch so trotzig. Wenn eine Frau nichts von Dir will, ist sie nicht prüde! Sie ist sich eben nicht ganz sicher oder du überzeugst sie nicht.
Kommt vor - so ist das Leben.
ich habe schon herrliche Dates nach meiner Ehe gehabt, die einfach nur lustig waren. Die Herren waren oft hin und weg, ich fands einfach nur nett, aber nicht wiederholungsbedürftig.
Das darf man nicht so persönlich nehmen.
Irgendwann ist alles ganz einfach und dann passt es.
 
  • #35
Falls du kein Fake bist, eine gute Nachricht:
Wenn du erstmal geschieden, eine Weile allein zurechtgekommen bist und das Scheitern deiner Ehe reflektiert hast, wird es besser. Viele Frauen (und Männer) haben eine Erfahrung mit frisch Getrennten gemacht, die sie so schnell nicht wieder brauchen und daher einen großen Bogen um diesen Status bzw. Zustand mangelnder Bodenhaftung machen.

Die schlechte:
Die Wohlstandsgesellschaft ist voll von Singles mit unrealistischen Partnervorstellungen. Du klingst wie einer von ihnen. Was bedeutet +45 mit Leistungszenit? Was kannst du dem Partner geben, warum hat dieses Geben in deiner Ehe nicht funktioniert?

Mit +45 und erst recht +50 ist der geistige und körperliche Leistungszenit schon lange überschritten, Handballer/ Fußballer gehören ab 32 schon zu den "alten Herren", Fachkräfte/ Wissenschaftler haben ab 35 - 40 zunehmend schlechtere Karten. Für die zweite Lebenshälfte zählt für innerlich und äußerlich attraktive Frauen mit gutem, eigenem Einkommen vor allem Lebensfreude und Warmherzigkeit sowie Gepflegtheit und ein passendes Maß an Fitness/ Gesundheit.

Konkrete Anzeichen für überzogene Ansprüche:
- lieblose Abchecker
- zeitgleich Partnerschaft und Abenteuer suchen
- Partner kann gern 10 bis 15 Jahre jünger aber nicht ein Jahr älter sein
- Funkenflug/ Knaller beim ersten Date als Erwartungshaltung
- Geizen mit Aufmerksamkeit
- Dinge erwarten, die man selbst nicht bietet, z. B. Sportlichkeit, gute Figur
 
  • #36
Die Art der Frage ist schon seltsam. Es gibt Frauen. Gute Frauen sind hingegen so oft wie ein Yeti - man hört Gerüchte aber einen Beweis, dass es sie gibt ist man bisher schuldig geblieben.

Daher ist es wichtig, dass du vor allem an deinen eigenen Vorteil denkst. Frauen mit 45+ können einem durchschnittlichen Mann nicht sehr viel geben. Die Jugend ist weg, das Aussehen durch zu viel Make-up, Solarium und schlechte Gedanken zerstört und der Charakter hat sich in den letzten 20 Jahren nicht weiter entwickelt.

Mein Tipp also - versuche dir jüngere Frauen anzulachen oder werde abstinent. Mit älteren Frauen eine Beziehung anzufangen ist genauso wie mit einer Tellermine eine Beziehung anzufangen - kann eine Weile gut gehen aber irgendwann drückst du versehentlich auf den Auslöser und dann hast du den Salat.
 
  • #37
Leider habe ich nie feststellen können, dass ein Mann, der 20 Jahre gern downgedatet hat, mit einem Mal das Zeug zum gleichwertigen Partner hat. Wer ... mit Mitte 40 ganz andere Kriterien sucht, weil er sich dumme Frau nicht mehr leisten kann, taugt für den Frauentyp, den Du suchst nichts als Partner. Ihm fehlen ganz wichtige Fähigkeiten.
Nun gut, ich würde Frauen, nicht als "dumm" bezeichnen, weil sie den neuen Anforderungen des FS nicht genügen. Von der Grundidee stimme ich Vikky aber völlig zu.
Andere respektvoll zu behandeln ist eine innere Einstellung, ein Gefühl. Das kannst du nicht von heute auf morgen herbeizaubern.

Lieber FS,
eine Frau, die gutaussehend und unabhängig ist, ruht in sich. Sie wurde immer ernst genommen, möchte weiterhin ernst genommen werden. Und sie kann nur jemanden ernst nehmen, der auch andere ernst nimmt.
Auch dein Beitrag in einem Parallelthread - dort geht es um einen Kuss auf die Stirn - zeigt, wie herablassend du über Frauen denkst, dass man Frauen nicht immer ernst nehmen darf.

Wenn du dich in meiner Gegenwart abfällig über (andere) Frauen oder das Personal äußern würdest, wärest du bei mir durch. Ich brauche niemanden, der sich über andere erhebt. So etwas finde ich widerlich. Da werde ich glatt prüde.
 
  • #38
Moin DonMoe,

du schreibst sicher zu wenig von dir, um dich als Mensch zu beurteilen, das wäre alles Spekulation. Aber zur Eingangsfrage:

Entweder die Frauen haben Ansprüche bis zur Decke, sind prüde und werden von mir gemieden- oder die guten Frauen mit gutem Beruf, gutem Gehalt und guter Figur meiden mich.
Das ist natürlich die uralte Leier: "die, die ich will, wollen mich nicht, und die, die mich wollen, will ich nicht".... allerdings wollen dich die "prüden" Frauen auch nicht... wenn Frauen jemanden wollen, sind sie nicht prüde.
Ansonsten verstehe ich dich da schon ganz gut: man will seine Ansprüche nicht an seinem vermeintlichen Marktwert orientieren (der bei dir schon nicht so überragend sein wird, sonst würden dich ja alle wollen...), sondern man hat ein Ideal im Kopf, stimmt schon. Das ist die Herausforderung bei der Sache: genau die Schnittmenge aus Marktwert und Ideal finden, das Deckelchen... (bei vielen gibt es diese Schnittmenge aber wahrscheinlich überhaupt nicht).
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #39
Hi,

was mir wirklich aufstösst, ist der Begriff "prüde" - wie bitte kann jemand, der mich in einer Singlebörse kennenlernt, ohne mehrere Dates feststellen, dass ich prüde wäre?
Irgendwie impliziert das für mich, dass du entweder schon Mails mit eindeutigem Inhalt schreibst (und dann sperre ich den Kontakt sofort, obwohl ich nicht prüde bin), oder jemand geht mir schon beim ersten date an die Wäsche - auch ein NoGo....

Das würde ich mal überdenken ...
 
  • #40
Was bietest du einer gebildeten, einkommensstarken, schlanken Frau?

Mit Humor und Geist kannst du immer punkten, auch Achtsamkeit und Herzenswärme sind sehr gefragt in der Liebe. All dies fehlt in deinem und manch anderem Post.

Auf sexuelle Abenteuer stehen nicht viele Frauen und wenn, dann musst du schon überdurchschnittlich gut aussehen, selbst einen tollen Körper haben, Charme besitzen.
 
  • #41
Wenn man eine/n richtige/n Traum-Partner/in haben will, muss man selbst eine/r sein. D.h. - schlank; - hübsches Gesicht; - Stil; - höfliches, gutes Benehmen; - gute Kommunikationsfähigkeit (z.B. keine langen Monologe); - viel Verstand; - viel Herz. Haben möchte das jeder, aber was hat man denn selbst zu bieten?
 
  • #42
Bei dem Wortlaut "Gute Frau" bekomme ich schon das Schaudern. Und bei den Kriterien, die du dafür nennst, noch mehr. Wenn du eine mit viel Geld und hoher Bildung haben möchtest, musst du selbst einen entsprechenden Gegenwert bieten. So einfach. Aber fang hier nicht an zu Jammern, die tollen Frauen haben kein Interesse. Wie ein Vorredner schon richtig sagte, die Frauen mit überzogenen Ansprüchen solltest du sofort aussortieren.
 
  • #43
Ich verstehe es nicht. Du willst an die besseren Frauen rankommen, also arbeite an dir. Wo ist das Problem? Die guten Frauen arbeiten ja auch an sich, um an die besseren Männer ranzukommen.
 
  • #44
Pass auch auf, dass Du die Ratschläge in einem Forum wie diesem auch mit einer gewissen Distanz betrachtest.

Eine Frau die sich im Grunde darüber ärgert, dass sie vorwiegend von ältern Männern angeschrieben wird, wird Dir bspw. kaum empfehlen, Dich erstmal bei 10-15 Jahre jüngeren umzusehen - obwohl das in Deinem Alter durchaus drin ist und Du so hübschere und ironischerweise oft weniger anspruchsvolle Frauen findest. Aber wie gesagt - eine Frau in dieser Lage wird Dir das in einem Internetforum sicher nicht so raten.
 
  • #45
Aber wie gesagt - eine Frau in dieser Lage wird Dir das in einem Internetforum sicher nicht so raten.
.....nun, auch wenn ältere Frauen ;-) sich in einer vorwiegend senkrechten Haltung befinden, so sind die Ratschläge doch oft mit sehr viel Weisheit und Erfahrung gepaart.
Es ist natürlich aus dem Post nicht ganz deutlich zu lesen, welche Form von Beziehung der ratsuchende FS sucht. Ein Handelsabkommen, oder eine, pardon, Liebesbeziehung, wo man den Menschen und seine Seele meint und noch einmal pardon für den Schmalz, seine Seele berühren möchte.
Eine Beziehung auf Dauer wird dann sowieso nur funktionieren, wenn die Erwartungshaltungen jeweils ausgewogen sind.
Erschwerend kommt natürlich hinzu, dass auch die *Jüngeren* längst erwacht sind und mehr als genau wissen, was sie wollen und mehr noch, was sie nicht wollen.

Wenn dem FS mehr an den Äußerlichkeiten gelegen ist, dann muss er sich in diesem Dunstkreis tummeln, wo Tarzane sich mit den Fäusten auf die Brust trommeln, um das Objekt der Begierde zu beindrucken. Da braucht man dann auch nicht so bescheiden auf 10 bis 15 Jahre jüngere Mädels zurückgreifen, sondern kann gleich ganz locker 20 bis 30 Jahre jüngere Mädchen aufreissen. So einfach ist das......
Aber auch dieser Rat sollte mit Distanz betrachtet werden, bevor der FS seinen Gefühlshaushalt nicht sortiert hat und sich frei von den wenigen Ansprüchen, wie nicht prüde, gutaussehend, beruflich erfolgreich, gemacht und seine Ansprüche höher geschraubt hat. Die Liebe möchte sich da ansiedeln, wo auch die Seele auf ihre Kosten kommt. Handelsabkommen begnügen sich mit weniger.

In jeder Antwort der Foristen hier, liegt ein Körnchen Wahrheit und nur wer über gut gekoppelte Gehirnhälften verfügt, wird seinen Nutzen daraus ziehen können........
 
  • #46
#44 male36
Ich wäre vom Alter das was du dem FS vorschlägst.
Ich kann dir versichern, das für mich der FS viel zu alt wäre und in Kategorie ,,alter Opa" mit seinen 45+ gehört.
Schon Du wärst eher viel zu alt für mich und müsstest ganz außergewöhnlich toll sein, was eher unwahrscheinlich ist, wenn ich dich ernsthaft in Erwägung ziehen sollte.
Der FS sucht auch eine Frau mit gutem Beruf und gut aussehen mit einer schlanken Figur, soll die Auserwählte auch.
Ich bin schlank und wohl attraktiv. Einen guten Beruf und dementsprechend ein gutes Einkommen habe ich ebenfalls. Ich hab es schlicht nicht nötig mich mit einem, so alten Mann einzulassen, da ich genug Auswahl in meiner Altersklasse, -2 +5 Jahre, habe.
Der FS kann eine jüngere Frau finden, aber er muss sicherlich Abstriche im Aussehen oder/und Beruf und Verdienst machen. Von Bildung sprechen wir gar nicht.
Das will er aber anscheinend nicht und wird bei den jüngeren Frauen sicherlich nicht fündig werden.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #47
Danke, lisa29.

Auch in den 20-igern oder 30-igern waren mir mehr als sechs Jahre Altersunterschied zu viel, mehr als drei Jahre jünger allerdings auch. Ausnahmen gab es dennoch, sie haben das gewisse Etwas, sprechen etwas bei der Frau an, was sonst kaum einer schafft, es muss noch nichtmal gut sein.

Übrigens ist Susanne Schöne mit 33 genauso alt wie ihr Freund und ihre Figur die der ehemaligen Miss Sachsen.

Mod: Bitte kommen Sie zur Ausgangsfrage zurück.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #48
Diejenigen, die dem FS eine 10 bis 15 J. jüngere Frau empfehlen, vergessen einen wesentlichen Faktor dabei:

Der FS sucht eine "gute" Frau.
Auch eine gute Frau Anfang 30 sucht einen guten Mann auf Augenhöhe, also ungefähr auch gleichalt.

Junge Frauen, die einen wesentlich älteren Mann nehmen, suchen einen Sugardaddy, der sie aushält und dass sind dann nicht die, die einen guten Beruf haben und gutes Geld verdienen - denn die haben das nicht nötig.

Das sind die, die man mit Geld und Geschenken beeindrucken kann und die,die leicht zu haben sind, sicher auch weniger prüde, da sie offenbar kein Problem damit haben, sich von einem Mann als Objekt sehen und behandeln zu lassen.
 
  • #49
Wenn du jetzt auf dem Höhepunkt deines Leistungszenits bist, kannst ja ab jetzt nur bergab gehen, nicht wahr?
Und die tollen Frauen finden einen getrennt lebenden Mann nicht unbedingt attraktiv.
Anscheinend hast du gedacht, du wirfst dich nach deiner Trennung auf den Markt und die Frauen reissen sich um dich und alles wird easy.
Bist aber nun schwer gekränkt, weil es nicht so ist.
Alles nicht so schlimm, aber da passen Angebot und erwartete Nachfrage wohl nicht zusammen.
Was du da tun kannst? Mal von deinem hohen Ross runterkommen, dass die Frauenwelt nur drauf gewartet hat, dass du frei wirst...
und die Frauen um dich herum weniger wie eine Ware betrachten.
 
  • #50
Frauen wie Männer haben heutzutage sehr hohe Ansprüche und können sich diese auch leisten da jeder der beiden (mMn zum Glück) nicht mehr so von einander abhängig ist wie bisher in unserer Gesellschaft. Man kommt alleine super zurecht also muss eine Partnerschaft eine Bereicherung sein, kein notwendiges Übel.
Hast du es mal mit Partnervermittlung zu osteuropäischen oder asiatischen Frauen versucht, ich habe gehört deren Ansprüche sind viel niedriger und optisch sind die nicht von schlechten Eltern, vllt wäre das eine Lösung. Für mich wäre es nichts aber ich kann mir vorstellen dass da auch nicht NUR Goldgräberinnen darunter sind sondern auch die ein oder andere nette Persönlichkeit.
Viel Glück
M32
 
  • #51
Ich empfehle...@QFrederik lesen:
Hast Du Dich nur unglücklich hier ausgedrückt oder stehst Du selbst so unter Druck, dass Du diese Ausstrahlung Dein eigen nennst?
Dann wird es schwer eine Gute zu bekommen...Eine die Dir emotional gewogen sein muss.

Du bist dann mit Dir im reinen, wenn Du über den Betrag von @ frei göttlich lachen kannst.
Unübertroffener Humor mit kaberettistischem Ernst.
Wer selbstbewusst ist, kann es sich erlauben nett zu sein.
Humor ist wenn man trotzdem lacht und macht einen Menschen schön und anziehend.
Mir fällt zb komplett die schminke vor Lachen aus dem Gesicht bei dem Beitrag von @PfefferundSalz .

Ich habe also erstmal die komplette Liste, wie von frei empfohlen selbst abgearbeitet.
Dann treffe ich auf einen Herren, von dem ich nur das Alter wusste und keine Romane über böse Exfrau en kamen.
Und wir haben erstmal nur herzlich gelacht...
Von der Ausbildung und Einkommen her habe ich downgedated.
Und das habe ich erst viel später erfahren...Weil es völlig uninteressant war!
Oh Gott...Der will bestimmt nur versorgt sein....

Ist aber ein guter....und ob ich ne gute bin, musst Du ihn fragen!
 
  • #52
Ich bin auch schlank, gebildet und stehe finanziell gut gesichert da. Fällt mir deshalb ein Mann in den Schoss? Nein! Weil- er muss mich gern haben und ich ihn- darauf kommt es an. Der Fragesteller packt es von der falschen Seite an- deutlich :)
 
  • #53
Das fällt mir immer wieder auf, dass einige Männer nur aufgrund ihres Mann-Seins glauben, dass sie das Recht auf eine tolle (=gutaussehende, junge, schlanke, intelligente) Frau hätten und gar nicht auf die Idee kommen, dass die Frau auch so ihre Vorstellungen und Wünsche hat.
Wenn dem dann so ist, sind diese Herren komplett empört, dass es sich tatsächlich Frauen erdreisten, sie abzulehnen. Wie kann das sein? Sie die lesbisch? Prüde? Zicken? Goldgräberinnen oder haben sie einfach nur unrealistische hohe Ansprüche, fragen diese Männer sich dann?
Dass eine Frau einfach einen coolen, attraktiven und lustigen, positiven Mann kennenlernen will, der sie inspiriert, sich ehrlich für sie interessiert und auf Augenhöhe mit ihnen kommuniziert, wird komplett ausgeklammert.Die Bedürfnisse der Date-Frau scheinen egal, sie darf schließlich das Prachtexemplar daten - was will sie mehr? Er hatte ja schon viel Bessere - früher! Soll sie sich glücklich schätzen!
Dass es mehr zwischenmenschlich gibt, als harte Fakten (Ausbildung, Aussehen, Status, Alter, Aussehen der Verflossenen), wenn es um ein Date geht, spielt anscheinend keine Rolle, sie haben das Recht auf eine "gute" Frau! Also los jetzt, her mit der "guten" Frau"!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #54
@Tini_HH

Schön zusammengefasst. Ja, diese Erfahrung habe ich auch des öfteren gemacht und witzigerweise waren dann die Männer, die diese Ansprüche hatten, so überhaupt keine Prachtexemplare, wie frau sich sowas vorstellt.

Aber es hat etwas Gutes: an so einer Anspruchstellung kann man gleich erkennen, dass weder Empathie, noch Reflexionsvermögen vorhanden sind und menschliche Werte fehlen = sie sortieren sich doch damit gleich selbst aus.

Kein Grund sich aufzuregen, man sollte solchen Männern dankbar sein, dass sie sich gleich zu erkennen geben und nicht noch unnötig meine Zeit verschwenden.

Ein wirklich guter Mann hat andere Prioritäten.
 
A

Arcturus

  • #55
Hast du es mal mit Partnervermittlung zu osteuropäischen oder asiatischen Frauen versucht, ich habe gehört deren Ansprüche sind viel niedriger und optisch sind die nicht von schlechten Eltern, vllt wäre das eine Lösung. Für mich wäre es nichts aber ich kann mir vorstellen dass da auch nicht NUR Goldgräberinnen darunter sind sondern auch die ein oder andere nette Persönlichkeit.
Viel Glück
M32
Lieber FS,

um Gottes Willen, laß Dich bloß nicht darauf ein, Dir einen Zierfisch nach Deutschland zu holen.

Ausländische Frauen haben zwar möglicherweise andere Vorstellungen von Partnerschaft und Typ des Partners als deutsche Frauen aber Du holst Dir damit ein trojanisches Pferd ins Haus.
Und damit meine ich nicht, daß sie von Dir ein Kind bekommt.
Da ausländische Frauen hier in Deutschland selten eine Qualifikation zur Arbeit haben, bist Du bei einer möglichen Trennung vollumfänglich (!) für den nachehelichen bzw. nachbeziehungs-Unterhalt zuständig - da gibt es kein Entrinnen.
Viele Gerichte gehen nämlich davon aus, daß deutsche Männer ausländische Frauen nur zum eigenen Vergnügen nach Deutschland holen. Daher urteilen diese Gerichte am Ende der (zu 99% absehbaren) Ehe so, daß die Kosten (Unterhalt) persönlicher Vergnügen (Ehe mit Ausländern) nicht der Gemeinschaft auferlegt werden dürfen (z.B. als H4).
Falls Du mehr zu Gefahren durch Beziehungen mit ausländischen Frauen wissen willst, googel einfach mal "Zierfisch Frau".

Also, bleibe im Lande und nähre Dich redlich oder, wenn es unbedingt ausländische Frauen sein sollen, wander aus um der deutschen Familiengesetzgebung zu entkommen.

m47
 
  • #56
Für mich lesen sich deine Ansprüche FS ganz normal. Wie du dich selbst schlägst und ankommst, das können wir anhand weniger Worte sicher nicht beurteilen.
Wenn du aber ein guter Typ bist, würde mich, wäre ich Single, einzig der Status getrennt lebend stören. Das wäre leider ein Totalausschluss, aber man könnte ja wieder in Kontakt treten, wenn du alles geregelt hast ;)

Lass dich jetzt nicht verunsichern, viele die hier angeben ach so viel Auswahl zu haben, sind seit Ewigkeiten Single. Dann kann das ernsthafte Interesse der Auserwählten wohl doch nicht so hoch sein.
 
  • #57
[...]die guten Frauen mit gutem Beruf, gutem Gehalt und guter Figur meiden mich.
Was kann ich tun, um diesem Teufelskreis zu entkommen? Machen die Männer vielleicht anderswo bessere Erfahrungen?
Mal von Einem der tatsächlich gut angekommen ist und der doch recht viel "Annahme" bei dem zarten Geschlecht hat (nur keine Panik, bin komplett vergeben.. Juli ist Hochzeit und ich bekomme Wunschzwillinge als Geburtstagsgeschenk.. )

Auch wenn man "gut ankommt" so kommt man bei einer bestimmten Gruppe an .. wenn man allerdings keine Interessen an dieser Gruppe hat, kann es durchaus leicht sein das man trotz "gut ankommen" nicht ankommt, da man die Zielgruppe nicht teilt. Da hilft wirklich mal inne zu halten und zu beobachten auf wen man eigentlich attraktiv wirkt und auf wen nicht.. auch wenn es teilweise ernüchternd ist.. wenn man partout eine andere Zielgruppe hat sollte man sich fragen OB man zu dieser gehört oder ob es nur "wishfull thinking " ist.. und sich dementsprechend neu ausrichten entweder mit Aussenwirkung oder mit innerer Einstellung.. und ja das ändert radikal das Leben.. und die Wahrnehmung nach aussen.. Im Anzug und Schlips habe ich eine komplett andere Aussenwirkung als im zerissenen Hoodie. BEIDES kann zum Ziel führen.. (ich bin trotz Managerjob eher der "zerissener Hoodie" Typ.. und fündig geworden.. )
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #58
herrlich, wie sich hier- wie so oft- irgendwelche Ende 30 bis Anfang 50- jährigen Frauen produzieren, wie attraktiv sie doch seien und was für eine Auswahl sie doch hätten, verbunden mit Ratschlägen an den FS, in welchen Bereichen er an sich arbeiten müsse. Solche Frauen würden doch viele Männer, wie z.B. mich (33, erfolgr. Akademiker, groß, schlank, sportlich, wohlhabend) gar nicht interessieren, egal wie toll deren "Karriere" angeblich ist. Und vor allem hat eine glückliche Beziehung wenig mit einer "perfekten Wohnsituation" und einem Auto das mehr als "nur mittel" (was auch immer das heißen soll...) zu tun. grade deutsche Frauen fallen ja vielfach zu Frauen aus z.B. USA oder Polen doch vielfach sehr ab. mein Rat an den FS wäre, einfach Unabhängigkeit und Freude auszustrahlen, unabhängig von irgendwelchen Frauen. m,33
 
  • #59
FS, lass Dich nicht beunruhigen von den Frauen, die ihre Ansprüche und ihre (vermeintliche) Attraktivität wie eine Monstranz vor sich her tragen. Mache Dich erst einmal unabhängig von der Idee, eine Partnerin zu "brauchen"...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: