G

Gast

  • #1

Wer wurde nach Enttäuschung doch wieder glücklich?

Ich habe meine Trennung noch lange nicht verarbeitet. Es gibt Tage da geht es etwas besser, und dann kommen wieder die Rückschläge, wobei ich ihn einfach unendlich vermisse und noch immer nicht begreife was eigentlich geschehen ist. Ich wache mitten in der weinend auf, und stelle fest er ist nicht mehr bei mir. Ich brauche ein paar positive Geschichten von Menschen, welche auch bitter enttäuscht, verlassen und belogen wurden, dachten sich nie wieder verlieben zu können und dann doch nochmals Glück fanden. Wer hat sowas erlebt? War das neue Glück vielleicht noch grösser als ihr jemals gedacht hättet?

Würde mich freuen über positive Geschichten. Ich brauche einen Lichtblick aus meiner depressiven Phase.

Danke
 
  • #2
Liebe FS,

mein Mann und ich lebten mehrere Jahre zusammen, ich wurde schanger mit unserem Wunschkind, er veränderte sich, "bröckelte weg", hielt keine Absprachen mehr ein, es wurde wieder besser, ich bekam ein zweites Kind, er verschwand fast völlig, ich zog für mich emotional die Reissleine - und verstand jahrelang nicht, was eigentlich passiert war.

Viele Jahre später wurde mir langsam klar, dass er schon lange vor der Geburt der Kinder mit der Beziehung, mit mir überfordert war. Er liebte aber so sehr, dass er verzweifelt Theater spielte- bis der Stress so groß wurde, dass Alles zusammenbrach und ich als Resultat mit zwei Kleinstkindern, eines davon chronisch krank, alleine da stand.

Ich habe das irgendwie überlebt, blieb viele, viele Jahre alleine. Irgendwann begab ich mich tastend wieder auf die Suche nach einem Partner, wählte in meiner Unsicherheit zunächst die falschen Partner, musste mich trennen, ein Mann aus einer Fernbeziehung konnte diese nicht leben, trotz tiefer Gefühle- ich hatte dazu gelernt und wusste, dass nur sehr wenige Männer zu mir passen - und habe vor etwa eineinhalb Jahren solch einen unschätzbar tollen Mann für mich gefunden (blindes Huhn...). Wir hatten schon große Schwierigkeiten zu bewältigen, nach kurzem "honeymoon" kam es knüppeldick- aber mit ihm gegen die Welt und wir gewinnen...

Nur Mut!
 
G

Gast

  • #3
Ehe gescheitert - alleinerziehend mit Kind - kostenintensives Projekt in der Selbständigkeit gescheitert, da einige "Partner" als Falschspieler und Betrüger unterwegs waren - Mann kennen gelernt, der mich nur vera.scht hat usw. Da kann man niemandem mehr vertrauen. Meine Mauer war meterhoch und dick, ich wollte einfach nicht mehr verletzt werden. Und trotzdem traute ich mich an eine neue Beziehung heran . Auch er war tief verletzt, betrogen - und wir haben nach und nach, mit viel Zeit, Geduld und Liebe, gegenseitig unsere hochgemauerten Wände zerbröselt und eingerissen. Sind nun seit sechs Jahren glücklich und leben eine wunderschöne Partnerschaft. Es scheint, man muss durch die Hölle gehen, um den Himmel wahrzunehmen und zu begreifen! Viel Glück - es ist immer ein Licht am Ende des Tunnels. w/43
 
G

Gast

  • #4
Hallo FS,

ich stellte nach 18 Jahren Ehe fest, dass ich seit Jahren betrogen wurde. Meine Ex führte seit Jahren ein Doppelleben. Ich liebte sie über alles und erfüllte ihr jeden Wunsch. So stand ich über Nacht vor über 2 Jahren plötzlich vor dem Aus. Seit dem bin ich AE-Vater. Ich habe lange gebraucht um meine Ex zu vergessen. Aber wie heißt es so schön, man darf hinfallen aber man muss wieder aufstehen.

Inzwischen lebe ich wieder glücklich in einer Beziehung. Meine Tochter und ich haben den Kontakt zur Ex komplett abgebrochen. Wie sagte mein Vorsposter... es ist immer ein Licht am Ende des Tunnels. Genau so ist es.

m43
 
G

Gast

  • #5
Wer wurde nach Enttäuschung wieder glücklich?

Ich!

Und zwar immer wieder ;-)

Mach dich frei vom Sicherheitsdenken. NIchts ist für ewig - dafür aber ist das Leben zu kurz, um es nicht mit vollen Zügen zu genießen, mit oder ohne Partnerschaft.

Dir alles Gute!
 
G

Gast

  • #6
liebe fs,

ich auch, mein mann - große liebe - ist durch tragische umstände aus der familie ausgeschieden, mit 3 kleinen kindern machte ich alles allein, der nächste langjährige partner habe ich auch sehr geliebt, der ist gestorben, auch danach fand ich wieder einen, auch wieder liebe, die beziehung ist dann doch gescheitert, aber ich weiß inzwischen, dass da wieder etwas kommen wird. die liebesfähigkeit geht ja nicht mit einem mann, sie steckt in dir und kann jederzeit wieder aktiviert werden und du bist glücklich.

dir alles liebe, geh nach draußen, auch wenns schwer fällt, sprich mit freundinnen, fange ein neues hobby an. du kommst da durch und hast gute chancen wieder einen mann zu finden, den du lieben kannst.

w
 
G

Gast

  • #7
liebe FS,

die Single-feindlichen Feiertage sind vorüber! Der Januar schon angebrochen. Der Februar kurz. Ab März ist der nächste Frühling in Sicht, dann wird's wieder leichter!

Und was Deine Frage angeht ... auch ich war einmal der Liebe wegen am Boden und dachte lange Zeit mit dem Thema abgeschlossen zu haben, da ich mich nicht mehr liebesfähig fühlte. Das war keine schöne Zeit und um diese depressive Zeit aushalten zu können habe ich beschlossen mich erst mal selbst zu lieben. Über diesen Weg, zu lernen, mich selbst wertzuschätzen habe ich vor 2 Jahren (m)einen Mann kennengelernt, der so ganz anders ist als alles was ich männermäßig vorher kannte. Und heute bin ich ausgeglichener, fröhlicher und glücklicher als je zuvor in meinem Leben ...

Auch Du wirst wieder glücklich(er) werden ... alles kommt zur rechten Zeit!

Alles Liebe für Dich!

w, 54
 
G

Gast

  • #8
Hier nochmals die FS

Herzlichen Dank. Es freut mich zu sehen, dass es Hoffnung gibt ;-)

Auf den Frühling freue ich mich momentan gar nicht. Das war immer die Zeit, wo wir gemeinsam in die Karibik gefahren sind und später im Sommer haben wir viele Wochenenden in Südfrankreich verbracht. Im Frühling/Sommer war ich immer besonders glücklich und unbeschwert. Und jetzt muss ich da alleine durch, ganz ohne Highlights..

Danke euch allen
 
G

Gast

  • #9
Liebe FS,

mein Tipp für Dich nach Deiner letzen Meldung:
schau nach vorne, nicht zurück, gestalte den Frühling / Sommer (... und natürlich auch alles was danach kommt) so wie es Dir gefällt. Plane schon heute was Dir Spaß machen könnte. Wenn Du gerne reisen möchtest, aber ungern alleine, wie wäre es mit einem Aktiv-Urlaub in der Gruppe? (= mehrere "Fliegen mit einer Klappe" :)))

Das wird wieder!
Für's erste: Kopf hoch! Ohren anlegen! Brust raus, Bauch rein ... und (trotzdem) lächeln!

Liebe Grüße, w, 54