G

Gast

Gast
  • #1

wer einmal lügt, dem glaubt man nicht mehr?

Ein gutaussehender Mann (angegeben mit 44J.) schreibt mich (41) an, wir mailen einige Male hin und her. Ich frage nach, ob seine Profilangaben so stimmen (normalerweise schreiben mich in etwa gleichaltrige Männer so gut wie gar nicht an, was mich misstrauisch machte). Er antwortet, im Großen und Ganzen ja, nur sei er nicht 44, sondern 48.
Kein schlechtes Gewissen, keine Erklärung, aber es ist ja auch glasklar, warum er das macht, offensichtlich möchte er nicht von gleichaltrigen Frauen kontaktiert zu werden. Dabei wäre er mit 48J. gerade noch innerh. meiner Suchkriterien gewesen, was ich auch in meinem Profil angegeben habe. Und wenn er mir nach der ersten Mail sein wahres Alter genannt hätte, wäre es für mich nur halb so schlimm gewesen. Aber es scheint für ihn das Normalste der Welt, beim Onlinedating falsche Altersangaben zu machen, was ich sehr bedenklich finde, weil es eine bewusste Täuschung, eine Lüge ist.
Kann man einem solchen Mann überhaupt noch eine Chance geben oder muss man mit weiteren Unwahrheiten rechnen??
Bin ich vielleicht zu empfindlich, übertreibe ich oder sehe es zu verkrampft in Zeiten der virtuellen Partnersuche? Was meint Ihr?
 
G

Gast

Gast
  • #2
So ein Mann würde bei mir keine Chance bekommen. Warum lügt ein Mensch bei so einer Frage?
Doch nur weil er nicht zu dem stehen kann was Realität ist.Ich würde mich auch fragen,was als nächstes gelogen sein könnte. Gibt sich evtl. als Single aus, lebt aber in Scheidung, ohne das mit einer Silbe zu erwähnen. Und die Tatsache, das er nicht von Damen in seinem Alter angeschrieben werden möchte, könnte bei mir den Verdacht wecken er sucht was für gewisse Stunden.
Berichte mal wie es weitergeht
 
G

Gast

Gast
  • #4
Er hat, nachdem ich meine "Enttäuschung" geäußert habe, die Altersfrage inzwischen korregiert und geschrieben, er verstehe mich, alle anderen Angabe wären richtig und das Foto ganz aktuell.

Und was nun?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #5
Er kam erst auf ausdrückliche Nachfrage mit der Wahrheit rüber. Wäre es ihm wirklich nur darum gegangen, nicht durch Dein Raster zu fallen, hätte er sich beim ersten Kontakt unaufgefordert dazu geäußert.
Quatsch. Frauen schummeln ständig bei ihrem alter. Und wenn ein Mann das mal macht ist es wieder ein Riesen verbrechen.

Wenn es 3-4 Jahre sind ist nichts dabei. Wo sind eigentlich im RL die Leute die ihr alter auf die Stirn tätowiert haben? Im RL lernt man sich kennen ohne dass das tatsächliche alter so relevant ist. In SB´s wird man deshalb sofort aussortiert.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Vielleicht ist er ja nicht 48, sondern 58 oder gar 68.....

Jedenfalls kann ich dich sehr gut verstehen, bei den harten Fakten wie Alter, Aussehen, Beruf etc. vertrage ich jedenfalls keine Lügen. Ich könnte zu einer solchen Person jedenfalls kein Vertrauen mehr aufbauen.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ich möchte nicht wissen, wieviele hier und anderswo bei der Altersangabe und dem Gewicht schwindeln. Ach ja, olle Fotos gibt es ja auch noch. Keine Ahnung, was man (oder Frau) sich davon verspricht, da spätestens beim Treffen der ganze Schmu herauskommen wird. Das sind nur die offensichtlichen und leicht verifizierbaren Dinge, von freien Eigenbeschreibungen mag ich lieber nicht mal reden.

Ich finde es nicht schlimm, das Ganze in einem geringen Maß zu schönen, aber was teilweise läuft, widerspricht jedem Verstand. Ich glaube nicht, dass man sich mehr Chancen eröffnet, sondern eher, dass man sich selbst gegen das Schienbein tritt.

In dem Fall finde ich vier runtergelogene Jahre noch verzeihlich (wenn auch saublöde), aber die Beweggründe, dass man nicht von etwa gleichaltrigen Frauen angeschrieben werden mag, kann man ruhig offen sagen. Dieses "hintenrum" finde ich viel schäbiger.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Da ich selbst mit meinem Alter sehr gut klar komme und da auch nicht "faken" tu (warum sollte eine Frau ständig mit ihrem Alter lügen? Verstehe ich nicht! Habe ich auch noch nie gemacht), erwarte ich das auch von meinem Partner und keine Kinderfaxen.

Das sind doch Typen, die irgendwelche gestörte Verhältnisse zu Frauen haben. Die Frau muss dann auch irgend einem bestimmten Muster entsprechen und wie sich ja zeigte, er will offenbar von einer ganz gewissen Sorte Frau nicht angesprochen werden. Dich findet er halt zufällig doch gut, du bist eine Ausnahme, vielleicht weil du gut aussiehst oder zufällig doch seinem Typ entsprichst. Du bist die auserwählte unglückliche "Bohne", die diesen Mann ertragen muss.

Ich bin vielleicht schnell beleidigt in solchen Dingen, aber ich habe einfach keine Nerven mehr für solche Männer. Es sind doch dann wieder die, die ständig an Oberflächlichkeiten rummosern, wie Alter der Frau, Aussehen der Frau, Kleidung der Frau, Styling der Frau... dazu noch zynisch und sarkastisch den Alltag der Partnerin erschweren. Nein, danke. Sind mir zu harte Fälle.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Liebe FS

drollig. Vorher hatte ich so einen. Er schrieb er sei Anfang 40.
Okay.

Kam heraus er ist 47 Lenze und wird bald 48.

Ausserdem war das Foto sehr alt. Darauf hatte er ein volles Gesicht und dichte braune Haare.

Im wirklichen Leben sieht er ganz anders aus. Fast Glatze. Und grassotto ist er auch.
Um nicht zu sagen korpulent.
 
  • #10
@6
In dem Fall finde ich vier runtergelogene Jahre noch verzeihlich (wenn auch saublöde), aber die Beweggründe, dass man nicht von etwa gleichaltrigen Frauen angeschrieben werden mag, kann man ruhig offen sagen. Dieses "hintenrum" finde ich viel schäbiger.

Ich halte weder "runtergelogene Jahre" noch hintenrum unter dem Deckmäntelchen Onlinedating für verzeihlich. Jeder hat die Möglichkeit im Text zu schreiben: Suche von bis und dh. sind m.M. nach solche Falschangaben, Verschweigen od. dgl. in jeder Form ein No-Go und Charakterschwäche. Wo fängt es denn sonst an und wo hören die Little lies auf? ...alles relativ. Mal ganz abgesehen von der Enttäuschung, wenn jemand weit zum Date fährt und dann steht einem verschämt lächelnd jemand ganz anderes gegenüber und sagt na so schlimm ist das bisschen schummeln doch nicht ...grrrrr, geht gar nicht und was hätte ich wohl von solch einem Menschen sonst noch an "kleinen Schummeleien" zu erwarten?
 
G

Gast

Gast
  • #11
So ein Mann würde bei mir keine Chance bekommen. Warum lügt ein Mensch bei so einer Frage?
Doch nur weil er nicht zu dem stehen kann was Realität ist.
Vielleicht auch, um seine Privatsphäre zu wahren.
Für mich wäre das kein Problem.
Man ist immer so alt wie man aussieht. Manche übertreiben es aber mit der Verjüngungskur und dann sieht man das Foto eines 60-Jährigen, der sich für 45 ausgibt. Das ist richtig peinlich und man denkt, dem haben seine Saufkumpanen wohl zuviele Komplimente gemacht bei DEM Realitätsverlust. Aber wenn der 48er für 44 durchgeht, dann finde ich das nicht schlimm.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Du kannst davon ausgehen, dass er regelmäßig, wenn es ihm zu seinem Vorteil erscheint die Unwahrheit sagt oder etwas verschweigt.
Mit Ehrlichkeit kannst Du bei ihm nicht rechnen.

Insofern ja "Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht".
 
G

Gast

Gast
  • #13
Liebe FS,

ich würde da Abstand nehmen, insbesondere, weil Dein Kontakt auch noch bagatellisiert, dass er dreist gelogen hat. Ich breche in solchen Fällen -und die sind ja leider häufig!- den Kontakt sofort ab.

-Erstens kann ich solch einem Lügner nicht mehr vertrauen, wer weiß, was noch in seinem Profil oder in seinen Erzählungen erlogen ist.

-Zweitens -und das wiegt für mich noch viel schlimmer- gibt eine solche Lüge doch einen direkten Blick auf seinen Charakter frei, bei dem es mich dann schüttelt. Was für ein Mensch ist das, der sich unter ganz bewusster Vorspiegelung falscher Tatsachen (es ist ja keine "Notlüge") meine Aufmerksamkeit und den Kontakt boshaft erschleicht? Der hat völlig abstruse Moralvorstellungen, kein Ehrgefühl, keinen Anstand und verhält sich mir gegenüber völlig respektlos. Mit jemandem, der so (widerlich) tickt, will ich einfach nichts zu tun haben...

-Drittens stehlen mir solche Alterslügner Zeit und Nerven. Denn in den allermeisten Fällen liegen sie deutlich oberhalb des von mir avisierten Altersspektrums (+/- 5 Jahre, das steht auch in meinem Profil) und hätte ich ihr wahres Alter gewusst, hätte ich ihnen nie im Leben geantwortet oder sie gar angeschrieben.

Der Thread kommt übrigens wie gerufen! Gerade heute hatte ich gleich zwei dieser verlogenen EP-Typen aufgedeckt.
Mit dem einen schrieb ich schon rege seit einer Woche, er hatte sich "nur" 2 Jahre älter gemacht und sich im Telefonat verplappert. Begründung: er würde sich ja viiiieel jünger fühlen und auch so aussehen.
Mit dem zweiten habe ich ebenfalls eine Woche Mail-Kontakt und bereits dreimal telefoniert. Da ich heute seine Mailbox mit Nachnamen erwischte und ihn so googeln konnte (bekannter Psychologe und Buchautor), fand ich heraus, dass er sich 12 Jahre (ZWÖLF!!!) jünger gemacht hatte und mindestens 10 Jahre alte Fotos verwendet. Auf Zeitungsfotos aus 2009, die ich fand, sieht er schon extrem alt und verlebt aus, dazu gravierendes Übergewicht (er gibt schlank an). Ich will gar nicht wissen, wie er jetzt, nochmal 4 Jahre älter, wirkt. Der weiß noch gar nicht, dass ich es weiß. Und so, wie er sich bisher verhält, will er es wohl auch in nächster Zeit nicht offenlegen.

Ich finde sowas mittlerweile nur noch ekelhaft. Denken solche Typen denn, wenn man sie erstmal persönlich kennengelernt hat, hauen sie einen trotz 12 Jahren Altersunterschied so von den Socken, dass man darüber hinwegsieht? Warum schreiben die nicht einfach in ihr Profil "suche mindestens 10 Jahre jüngere Partnerin". Klar, weil sie dann keinen einzigen Kontakt mehr mit jungen Frauen hätten...

w 52
 
G

Gast

Gast
  • #14
Ich, w 40, finde das sehr wohl schlimm! Ich habe mich auch schon mit einem, ansonsten sehr kultivierten, 44jährigen getroffen, der mir optisch vorkam wie mein Vater (etwas übertrieben, aber er sah aus wie Ende 40, ich sehe aus wie 35). Ich habe mich nicht getraut, ihn darauf anzusprechen, aber den ganzen Abend über hat es in meinem Hinterkopf rumort (..."kann man mit 44 schon so alt aussehen"...). Sehr, sehr unschön, zumal ich ja selbst bis zu einem gewissen Grade mit der Altersdiskriminierung leben muß, dass virtuell vielen 40 zu alt ist, obwohl im wahren Leben dann Begeisterung ausbricht ob meiner Optik (mir wurde auch schon gesagt, ich sei zu schön zum Online-Dating...).Nachdem ich über das Ganze dann noch einmal in Ruhe nachgedacht hatte (er Akademiker mit Bürojob, Nichtraucher usw., also niemand, der sich körperlich vorzeitig aufgeschlissen hat), war mir dann auch klar, dass er sich rund 4 Jahre (oder mehr) jünger geschummelt haben muß...als Höchstalter nach seiner Optik könnte ich mir 55 vorstellen!
 
G

Gast

Gast
  • #15
Quatsch. Frauen schummeln ständig bei ihrem alter. Und wenn ein Mann das mal macht ist es wieder ein Riesen verbrechen.

Lustig. Frauen schummeln noch bei ganz anderen Sachverhalten, von denen sie wissen (aber nicht akzeptieren können/wollen), dass sie den meisten Männern (und auch etlichen anderen Frauen...) alles andere als unwichtig sind.

Vielleicht ist er ja nicht 48, sondern 58 oder gar 68.....
Jedenfalls kann ich dich sehr gut verstehen, bei den harten Fakten wie Alter, Aussehen, Beruf etc. vertrage ich jedenfalls keine Lügen. Ich könnte zu einer solchen Person jedenfalls kein Vertrauen mehr aufbauen.

Genau das gilt für die "anderen Sahcverhalte" ganz analog. So - und jetzt vom allgemeinen zur konkreten Frage:

War es eine einmalige Unwahrheit? Sicher? Lässt sich das Vertrauen (wieder) aufbauen, oder bleibt ein nagender Zweifel? Wenn der Zweifel bleibt, dann => "NEXT". Fertig. Was soll das?
 
G

Gast

Gast
  • #16
Also zunächst geht es ja Thematisch um 2 ganz verschiedene Aspekte..

Wer einmal lügt dem glaubt man nicht wäre eine Grundlegende Diskussion ..Die andere heisst doch eher...Schummeln, Lügen, Betrügen mit Profilangaben etc..

Meine Meinung dazu ist das wir grundsätzlich nicht den Scharfrichter über andere manchen sollen und es unfair wäre sich nur das rauszupicken was jetzt für den einzelnen eine grosses Lügenthema (falsche Altersangabe)

Wer selber frei ist von schummeln, lügen oder nicht ganz die Wahrheit erzählen darf dann gerne einen Stein auf den Lügner werfen.

Ansonsten würde ich sagen..Bei sich bleiben...

M48
 
G

Gast

Gast
  • #17
Du kannst mit weiteren *Ungereimtheiten* bei diesem Herren rechnen!
Selbst schon erlebt und viel zu lange toleriert!
w47
 
G

Gast

Gast
  • #18
Ich würde niemals etwas als Lüge auffassen, was jemand in einem Onlineprofil angibt. Das Onlineprofil richtet sich ja nicht nur an mich, es ist keine ins Gesicht gesagte Lüge.

Ich würde auch niemals erwarten, dass jemand in der Onlinewelt hundertprozentig zutreffende Angaben macht, ich finde das sogar naiv.

Man bekommt durch das Profil einen groben Eindruck, alles andere kann man unter vier Augen klären. Die Onlinesuche wirkt für mich ziemlich schräg, wenn ich so etwas lese. Kein Mensch gibt bei Facebook oder so sein echtes Alter an, und bei einer "ernsten" Börse müssen wir jetzt 250 % ernst sein. Nee danke...
 
G

Gast

Gast
  • #19
Liebe FS, hast du schon darauf reagiert?

Ich würde ihm schreiben, dass ich das jetzt lustig finde, da haben sich ja die 2 richtigen gefunden.
Da du dich mit deinen 47 Jahren aufgrund deines jugendlichen Aussehens auch eher zu jüngeren Männern hingezogen fühlst hast du dich ebenfalls etwas jünger geschummelt, um nicht durch deren Raster zu fallen... ;-)

w, 44
 
G

Gast

Gast
  • #20
Liebe FS
Wie alt hättest Du ihn denn geschätzt? Gut, Du hast nur das Foto...hmmmm, aber trotzdem. Kannst Du die vier Jahre Unterschied haargenau erkennen?
Ich kann Dir gut nachfühlen, dass Du verunsichert bist, aber ich würde den Kontakt deshalb noch nicht abbrechen, wenn sonst alles stimmt für Dich. Lerne ihn doch so schnell als möglich persönlich kennen. Oder könntet ihr skypen?
Dummerweise muss man hier sein genaues Alter angeben, was ich persönlich nicht gut finde, ein Range wäre besser, aber da dran lässt sich offenbar nichts ändern. Im realen Leben lernt man zuerst jemanden kennen und irgendwann kommt die Frage nach dem Alter, was dann aber meistens nicht mehr wichtig ist, hier gilt das als eines der Ausschlusskriterien.
Ich nehme mal mich als Beispiel: Ich bin 43, sehe offenbar aus wie etwa 35, benehme mich manchmal wie 25 und kleide mich wie eine 32-jährige ;-) Angeschrieben wurde ich hier nur von Männern knapp vor Scheintod, die einzig interessanten Kontakte haben sich mit Männern ergeben, die ich angeschrieben habe. Meinen Mann habe ich witzigerweise durch einen Profilcheck gefunden und er ist *trommelwirbel* 10 (!) Jahre jünger als ich. Auf "normalem" Datinweg hätten wir uns nie kennen gelernt.
Bitte nicht falsch verstehen, ich verabscheue Lügen und ich will Deinen Kontakt auch nicht in Schutz nehmen, aber vielleicht wäre er doch einen zweiten Blick Wert....?

w, 43
 
G

Gast

Gast
  • #21
Liebe FS,

ist mir w/43 auch schon passiert, dass sich Männer jünger ausgegeben haben. Ich finde es auch nicht gut, weiß aber mittlerweile, dass es wohl doch einige machen. Auch bei der Größe wird gerne geschummelt.

Wenn der Mann Dich dennoch interessiert, würde ich ihm eine Chance geben. Du hast ihm bereits gesagt, dass Du es nicht gut fandest. Ich würde ihn nun fragen, wie er das wieder gut machen kann.

Vielleicht kommt ja doch noch ein gutes Treffen zustande und ihr könnt es dann mit Humor nehmen.

Mein Date ist damals viel zu spät gekommen und wir sind immer noch zusammen...Heute können wir darüber lachen, vor allem weil er sonst überpünktlich ist.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Das never-ending-Thema. Warum das nicht nachgesehen, sondern immer wieder neu eingestellt wird, verstehe ich nicht.

Mir ist es auch mal passiert, wie es eine Schreiberin vorletztes Mal (?) schrieb, ich traf einen deutlich jüngeren Mann. Oh Graus!! Der war das zwar wirklich an Jahren, aber obwohl mit normaler Figur schwerfällig und grottenalt. Nur seinem Gesicht sah sein Alter an.

Seitdem schaue mir den Mann - ohne Vorurteile - an, dann entscheide ich. Wie sagt man so schön, wie besichtigt und Probe gefahren :) . Womit ich nicht "in's Bett gehen" meine!

Einer Bekannten wurden Schulden und Vorstrafe verschwiegen. DAS und ähnliches finde ich wirklich schlimm.

Das andere "Schwamm drüber". Gehört dann zu den anderen Unannehmlichkeiten, wie unangenehmer Geruch, eklige Zähne, verfleckte Kleidung, und so fort.......
 
G

Gast

Gast
  • #23
Einer Bekannten wurden Schulden und Vorstrafe verschwiegen.

Lügen gehen überhaupt nicht, gleich ob sie nun das Alter, das Gewicht oder was auch immer betreffen. Aber man kann von niemandem erwarten, mit einem polizeilichen Führungszeugnis oder einem SCHUFA-Zeugnis beim Date aufzukreuzen. Sowas sollte man natürlich in der Kennenlernphase thematisieren, aber nicht beim ersten Date.

Nein, ich bin schuldenfrei und nicht vorbestraft.
 
G

Gast

Gast
  • #24
Im realen Leben lernt man zuerst jemanden kennen und irgendwann kommt die Frage nach dem Alter, was dann aber meistens nicht mehr wichtig ist, hier gilt das als eines der Ausschlusskriterien.

Im realen Leben sieht man den anderen real und bekommt nicht ein Foto von ihm, das ihn 10 oder 15 Jahre jünger zeigt! Die "Alterslügner" im Netz ziehen das ja meist durch, indem sie nicht nur ihr Alter um viele Jahre runterlügen, sondern meist auch ihre Fotos darauf abstimmen.

Auch wenn sich so ein Mann "nur" 4 Jahre jünger macht, wie in der Fragestellung geschildert, kann er damit völlig aus dem Raster fallen, wenn er mit seinem erlogenen Alter bereits an der "Oberkante" meines Altersrasters liegt und sein wahres Alter dann nochmal mehrere Jahre darüber. Bei der FS, die mit ihren 41 Jahren einen großzügigen Spielraum nach oben bis 48 beim Mann lässt, passt er gerade noch rein. Hätte er sich die 4 Jahre von 52 auf 48 runtergelogen, wäre er aber draussen.

Sprich, im realen Leben würden die allermeisten Frauen sich auf einen 10 oder 15 Jahre älteren Mann, der auch altersentsprechend aussieht, sicherlich nicht im Sinne einer Beziehungsanbahnung einlassen. Insofern ist im realen Leben das Alter genauso Ausschlusskriterium, wie im Netz.

Die seltenen Fälle, in denen das Gegenüber tatsächlich um viele, viele Jahre jünger aussieht, lasse ich jetzt mal aussen vor. Die meisten machen sich da doch was vor und werden durch wohlmeinende, schmeichelhafte, aber letztlich unwahre Bemerkungen aus ihrem Umfeld darin bestärkt.
In meinem Alter kommt ein 10 Jahre älterer Partner, der kurz vor der Rente steht, einfach nicht mehr in Frage, selbst wenn er tatsächlich 10 Jahre jünger aussieht und wirkt. Ich bin die #12 oben und 52 Jahre alt. Der Alterslügner, der sich mir gegenüber für 56 ausgibt, ist 64 Jahre alt, der geht nächstes Jahr in Rente. Wenn ICH mit 67 in 12 Jahren in Rente gehe, ist der fast 80 Jahre alt!!! Das ist doch völlig sinnlos, diese Konstellation, sowas will ich nicht!

w 52
 
G

Gast

Gast
  • #25
Ich finde, du siehst das zu verkrampft.
Gerade beim Onlinedating sind einige Schumeleien nicht wirklich tragisch und eigentlich sehr aussagekräftig. Das erlebt doch jeder in jeder SB.
Dieser Mann fühlt sich offenbar jünger als er ist und möchte eine dazupassende Frau haben.
Ich würde auch nicht wie du denken, dass er von Gleichaltrigen nicht kontaktiert werden will, weil Männer ohnedies weit weniger angeschrieben werden.
Mein Gedanke ist eher dass er geschummelt hat, damit Frauen die er selbst anschreibt auch antworten, weil er im für sie noch passenden Alter ist. Und dass Frauen überhaupt antworten ist ja nicht selbstverständlich, wie wir hier im Forum immer lesen können.

Der Mann hat dir auf Nachfrage sofort wahrheitsgemäß geantwortet. Was willst du also noch? Frag ihn doch einfach, was ihn zu dieser "Lüge" bewegt hat. Ist doch ein interessantes Gesprächsthema.

Nochmal, ich finde das nicht schlimm. Besser so, als er erzählt dir erst nach Monaten und wenn du schwer verliebt bist, dass er eigentlich gar kein echter Single sondern noch verheiratet und getrennt lebend ist und drei kleine Kinder hat für die er künftig Alimente wird zahlen müssen. DAS wäre schlimm und ein echter Grund sich umzudrehen und zu gehen.
 
G

Gast

Gast
  • #26
Er antwortet, im Großen und Ganzen ja, nur sei er nicht 44, sondern 48.
Kein schlechtes Gewissen, keine Erklärung

Soso...im "Großen und Ganzen"? Was mag da wohl noch alles geschönt sein?
Vielleicht ist er ja eigentlich auch schon 53 und denkt sich, dass du ihm die 44 bei einem persönlichen Treffen nicht mehr abnimmst, deshalb ist er jetzt zumindest schon mal ein bißchen ehrlicher...?

Es ist genauso wie es in deiner Überschrift steht - wer einmal lügt, dem glaubt man nicht.

Wenn jeder das in sein Profil schreiben würde, von dem er glaubt es könnte besser ankommen als die Wahrheit beim anderen Geschlecht, dann bräuchte man eigentlich gar keine Profile mehr.
Dann kann man auch einfach Fotos online stellen.

Da heißt es immer, der Charakter ist doch das Wichtigste, aber wenn jemand gleich als erste Charaktereigenschaften Tricksen, Täuschen, Unehrlichkeit für den eigenen Vorteil zeigt soll man da lächelnd drüber weg schauen?

Fände er es auch gut, wenn FS in Wirklichkeit schon 50 ist, aber 41 geschrieben hat weil es ihr besser gefiel? Würde er sie dann auch noch treffen wollen?
Wenn ihm junges Alter soo wichtig ist, dass er dafür sogar lügt, dann würde er sie mit Sicherheit sofort aussortieren, wenn sie selber sich ein paar Jahre jünger gemacht hätte.
Was widerum ein Beleg dafür wäre, dass er sich selber natürlich mehr zugesteht als einer potentiellen Partnerin.

Er wäre sicher nicht tolerant, wenn er rausfinden würde FS ist in Wirklichkeit in seinem Alter, denn so eine alte Partnerin will er ja absolut nicht. Aber sie soll nun in genau in dem Punkt tolerant sein?
Wenn 2 das Gleiche tun ist es deshalb noch lange nicht das Selbe, oder wie??
 
G

Gast

Gast
  • #27
Im Ernst.... 5kg mehr, 3cm kleiner, 4 Jahre älter, wen interessierts? Das sind doch Klinkerlitzen.
Wenn die Person ein gutes Gefühl zu wecken imstande ist, Interessen und Umstände sonst passen und nicht deutlich vom Bild abweicht, ist mir völlig egal, ob der Mann 44 oder 48 ist.
Im persönlichen Gespräch wird sich ohnedies zeigen ob ein Alarmgefühl angebracht ist und schrillt oder nicht.

Schlimm, wenn man überhaupt hier schummeln muss um Erfolg zu haben. Ich würde das mal so umgekehrt betrachten! Warum ist das so? Das wäre interessant zu diskutieren.
 
G

Gast

Gast
  • #28
Dieser Mann fühlt sich offenbar jünger als er ist und möchte eine dazupassende Frau haben.

Und wenn eine 50jährige Frau sich ebenfalls jünger fühlt als sie ist und ihn als dazupassenden Mann möchte, dann darf sie sich für ihn ebenfalls ein paar Jahre jünger machen, damit er sie in Erwägung zieht? Und soll er das dann auch nicht so eng sehen?

Bist du ebenfalls ein Mann der sich jünger fühlt und deshalb ein niedrigeres Alter angibt als das Tatsächliche? Wenn ja - würdest du es also genauso gut finden, wenn eine ältere "junggebliebene" Dame in Kontakt kommt mit dir, weil sie dir ihr (für dich unakzeptables) Alter um ein paar Jahre geschönt hat? Würdest du dann auch lachen und sagen "ach, ist doch egal, du bist ja bestimmt junggeblieben"? Wohl kaum. Gerade wer sich selber jünger macht will ja unbedingt einen jüngeren Partner, dieser Punkt ist ein absolutes MustHave!

Und genau diese Charaktereigenschaft "wenn ich das mache mußt du es akzeptieren - wenn du das machst akzeptiere ich es aber ganz bestimmt nicht" sagt schon viel aus über einen Menschen - und schreckt ab!

Diese Lügerei mit dem Alter bringt einem keine jüngeren Partner, sie ist einfach nur dämlich.
Diejenigen welche dann, wenn die Lüge aufgedeckt wurde, immer noch einverstanden sind mit dem Alter, weil es für sie immer noch im akzeptablen Rahmen liegt, werden trotzdem verschreckt, weil sie zurecht kein Interesse haben einen unehrlichen Menschen kennen zu lernen.
Hätte er dagegen von Anfang an sein wahres Alter genannt hätte er bei diesen sehr wohl eine Chance gehabt.

Und diejenigen, für welche das tatsächliche Alter dann inakzeptabel ist, sagen dann bestimmt nicht "ach weil du mir nicht nur zu alt bist sondern außerdem auch noch ein Schummler und Blender mache ich für dich mal eine Ausnahme".

Man versaut sich mit der Lügerei Chancen, die man sonst vielleicht gehabt hätte.
Mit Sicherheit bekommt man keine Chancen dazu.
 
G

Gast

Gast
  • #29
Fände er es auch gut, wenn FS in Wirklichkeit schon 50 ist, aber 41 geschrieben hat weil es ihr besser gefiel? Würde er sie dann auch noch treffen wollen?

So etwas in der Art würde ich ihm dann auch antworten: uiii, da habe ich ja nochmal Glück gehabt, ich habe mich nämlich auch gut 10 Jahre jünger gemacht. Es macht dir doch nichts aus, dich mit einer Mittfünfzigerin zu treffen, oder?

Wenn er sich dann trotzdem auf Dich einlassen will, könnt ihr über Eure Flunkereien herzlich lachen und alles richtig stellen. Wenn nicht, weißt Du woran Du bist. (m)
 
G

Gast

Gast
  • #30
Jede Lüge führt bei mir zum sofortigen und absoluten Abbruch des Kontaktes.
Meine Angaben stimmen; auch und gerade mit dem Alter schwindeln: lächerlich!

Partnerschaft beruht auf Vertrauen, und wer einmal lügt, um sich einen vermeintlichen Vorteil zu verschaffen, wird das vermutlich bei jeder weiteren Gelegenheit wieder tun.

Für mich gäbe es nur eine mögliche Reaktion: Absage und fertig.
 
Top