M

marta

  • #1

Wenn sich der neue Freund über die beste Freundin lustig macht...

Wie würdet Ihr reagieren, wenn Euer neuer Freund über das Outfit und das Verhalten in manchen Situationen von Eurer besten Freundin lustig macht. Hiermit ist zum Beispiel das Tragen von nicht gerade weiblicher oder sehr extravaganter Kleidung und sehr burschikoses Verhalten gemeint. Ich weiß, dass ist natürlich Auslegungssache, aber gesetzt dem Fall, dass er wirklich Recht hat und man selbst sich einfach nicht traut zur Freundin etwas zu sagen aus Respekt vor Ihrem Stil bzw. auch vor dem Freund nicht mitzieht, sondern neutral verhält. Leider ist man dann doch in einer gewissen Zwickmühle, wenn die Freundin schon seit Ewigkeiten auf Partnersuche ist und man nun quasi die Gewissheit hat, welche oder überhaupt dass gewisse Dinge beim anderen Geschlecht nicht so gut ankommen...Loyal bleiben oder Mund aufmachen?
 
  • #2
Naja kommt drauf an ob es Lustig ist oder nicht und ob sie ein "pflänzchen-Rühr-mich-nicht-an" ist oder eher mitzieht..

Prinzipiell finde ich das Freundinnen untereinander eher dazu neigen sich die taschen vollzulügen was Aussehen und "Style" angeht.. da wird selbst die presswurst mit Muffintop als "tooootschick, und mutig, Süsse" Kommentiert.. da kann so ein ehrlicher und schonungsloser Freund durchaus Wunder wirken..

ergo: bleib bei der Wahrheit nicht bei Personen, denn sie ändern sich, die Wahrheit nicht..
 
G

Gast

  • #3
Loyalität ist in einer Freundschaft oberstes Gebot. Solange Deine Freundin Dich nicht fragt, warum sie schon so lange Single sein könnte, würde ich sie nicht darauf ansprechen. Sollte sie die Sprache auf das Thema bringen, kannst Du ihr raten, sich weiblicher zu geben; es gibt Frauen, die sich hinter einer burschikosen Maske verstecken, weil sie sich nicht trauen, ihre Weiblichkeit zu leben. Auf keinen Fall solltest Du erwähnen, dass Dein Freund sich über ihr Auftreten lustig macht.

Übrigens kenne ich haufenweise burschikose Frauen, die und unweiblich oder extravagant gekleidet sind und gut bei Männern ankommen. Zwar haben sie weniger Auswahl, aber auch für sie findet sich ein Partner. Deinem Freund sollst Du gefallen, nicht Deine Freundin.
 
G

Gast

  • #4
Als erstes musste ich an das Märchen "des Kaisers neue Kleider" denken, in dem der kleine Junge ruft: "der ist ja nackt", was alle wissen. Solange Dein Freund die Regeln von Höflichkeit uns Respekt nicht verletzt, finde ich seine "Enthüllung" sehr fruchtbar und wenn`s auch erst mal nicht gefällt, die Tatsache ist doch ansprechbar und eine Überlegung Deiner Freundin wert, oder?
Als Freundin würde ich mich (im zweiten Anlauf) freuen, wenn ich eine so ehrliche Rückmeldung bekäme.
Lieben gruß, w 53
 
G

Gast

  • #5
Wenn sich mein neuer Freund über den Kleidungsstil oder generell über meine beste Freundin lustig machen würde, würde ich ihm folgendes sagen:
"Du bist mit mir zusammen, was geht es dich an, wie sie rumläuft. Lass diese Kommentare."
 
G

Gast

  • #6
Warum macht er sich überhaupt über andere Menschen lustig?
Das allein würde mir schon nicht gefallen.
 
G

Gast

  • #7
Gerade von einer Freundin erwarte ich, dass sie mir die Wahrheit sagt und ich tu das ihr gegenüber auch. Wenn sie das nicht tut und ich komme igendwann dahinter, dann wars das mit der Freundschaft dann auch. Die Wahrheit ist nunmal nicht immer nur positiv für einen, aber wer damit nicht umgehen kann, den möchte ich auch nicht zum Freund/zur Freundin. Wozu hat man denn Freunde, wenn von denen keine kostruktive Kritik kommt?

Mein Partner hat eine eigene Meinung und auch das Recht der freien Meinungsäußerung. Mehr gibts dazu nicht zu sagen.
 
G

Gast

  • #8
nochmal 4: genau richtig #6, so sehe ich das auch.
 
G

Gast

  • #9
Ich finde sein Verhalten unanagenehm & unhöfflich & respektlos. Ich würde ihn sofort & konsequent ansprechen, damit er mit seinen Kommentaren aufhört. Ihr Verhalten & Kleidungsstil etc. geht ihn gar nicht an. Ich denke mal, Du muss auf jeden Fall Mund aufmachen und die Dinge konsequent klar stellen.
 
G

Gast

  • #10
heute schimpft er über die Freundin-nicht gerade fein, und morgen lästert er über Dich.Verstehe ich alles , seid Ihr beide 17 Jahre (= pubertär ) ??. Falls aber älter......, na ja , dann hats eben mit Elternhaus/ Erziehung =Herzensbildung übrigends auch Emphathie genannt + Niveau zu tun.
w/57 ......gutes Benehmen fehlt mir in diesem Forum sehr
 
G

Gast

  • #11
Die Sache mit der "Wahrheit" sehe ich anders. Wenn Deine Freundin sich wohl fühlt mit ihrem Kleidungsstil, ist es nicht gut, wenn Du ihr sagst: "Weißt Du, warum Du noch Single bist? Du bist viel zu burschikos und unweiblich gekleidet. Mein Freund findet das auch." Das wäre DEINE Wahrheit und vielleicht gar nicht der Grund, warum sie solo ist. Nicht gut ...
 
G

Gast

  • #12
@10 hier nochmal #6 (falls Du mich damit ansprechen wolltest)

1.Sage ich meiner Freundin und auch allen andern Leuten meine Meinung erst dann, wenn ich von Ihnen danach gefragt werde und nicht vorher.

2.Wenn ich nach "meiner Meinung" gefragt werde, dann füge ich nicht hinzu, welche Meinung andere Leute dazu haben, auch wenn mir diese bekannt sind oder es die Meinung meines Partners ist. Und wenn meine Freundin danach fragen würde, wie mein Freund darüber denkt, dann würde ich zu ihr sagen "Frag ihn bitte selbst, er kann schon reden" :)
 
  • #13
Ich finde es absolut in Ordnung, wenn der Freund sich über Dritte lustig macht, vorallem dann, wenn er auch noch recht hat damit.

Lästern ist sehr gemeinschaftsfördernd und Du bist Deiner Freundin doch nicht schuldig, dass Du ihre seltsamen Outfits toll findest. Wenn Dein Freund sich zu recht darüber mokiert, so ist das völlig in Ordnung.

Ich verstehe gar nicht, wie man daraus schon wieder ein Paarproblem werden lassen kann. Reagiere bloß nicht sensibel! Es ist ein Zeichen, dass er Dir vertraut und ihr beide das Paar seid, nicht Du und Deine Freundin.

Mein Rat: Läster mit, sei ehrlich und authentisch. Du könntest zum Beispiel sagen, "Ja, ich weiß, sie zieht sich wirklich komsich an. Ziemlich männlich. Fand ich auch schon immer, aber ich mag sie als Mensch und was sie anzieht, ist mir egal. Aber du hast recht, ist schon absurd. Bitte sag es ihr aber nicht, ich möchte unsere Freundschaft nicht belasten."

Damit hättest Du ihm gesagt, dass er recht hat.
Ihm erlaubt, seine Meinung zu sagen und ihn als Partner ernstgenommen.
Wärest selbst ehrlich und Dir treu geblieben.
Hättest Deine Freundin nicht verraten.
Hättest die Wichtigkeit der Freundschaft betont.

Ich habe selbst "bunte" Freundinnen unterschiedlichster Art. OK, ich sage das denen auch selbst und sie mir. Aber selbstverständlich darf mein Partner darüber lästern und selbstverständlich (Tipp!) kläre einen neuen Partner darüber sogar vorher auf und sage zum Beispiel: "Freu Dich mal auf Sandra -- Du wirst staunen, was die so anhat." Schon ist die Luft raus.

Partnerschaft bedeutet Nähe, Vertrauen und Authentizität. Wenn einer da nicht sagen darf, was er denkt, dann zerstörst Du die Grundlage der Partnerschaft.
 
G

Gast

  • #14
Ich muss sagen ich finde es sehr respektlos, dass dein Freund über deine beste Freundin lacht.
Dir gegenüber. Er bringt dich in eine Zwickmühle, zwingt dich halb dazu dich zu entscheiden- sie oder er. Es spricht nichts dagegen seine Meinung offen zu sagen oder Bedenken zu äusern- jedoch zu dir zu kommen um über deine beste Freundin zu lästern ist schon dreist. Das kann er doch mit seinen Freunden machen aber doch bitte nicht bei einer Person von der weiß, dass der die andere Person wichtig ist. Oder würdest du es in Ordnung finden wenn er beispielsweise über deine Mutter Witze reißt, vielleicht gleich nach dem 1. oder 2. Zusammentreffen?

Das man über andere Leute redet ist normal, auch lästern ist relativ normal- aber es kommt doch sehr stark darauf mit wem man über wen lästert und wer damit anfängt. Hättest du beispielsweise angefangen zu lästern wäre die Situation eine andere- dann weiß er, dass er dich mit seiner Lästerei nicht in die Zwickmühle treibt. Aber so.
Also würde das mir passieren dann würde ich ganz klar sagen "Ich möchte nicht, dass du so respektlos über einen Menschen sprichst der mir wichtig ist."
Und das du gehemmt bist über dieses Thema mit deiner Freundin zu sprechen zeigt ja, dass du dich nicht so verhalten würdest, sogar eher übervorsichtig bist was soetwas anbelangt.
Du musst daraus kein Drama machen, aber ich würde, sollte es nochmal passieren ganz klar etwas sagen wenn dir das nicht passt- es still hinzunehmen obwohl es dich stört ist nie eine gute Idee.

Je nachdem wie die Kommunikation zwischen dir und deiner Freundin ist und wie innig die Freundschaft, ist das durchaus etwas, dass du ansprechen kannst. Gerade wenn ihr öfter über ihr Singledasein sprecht ist es vollkommen in Ordnung Hinweise auf den Kleidungsstil zu geben oder ihr deine Beobachtungen zu schildern. Man kann sich doch darüber unterhalten wieso sie zu dieser Kleidung greift oder zu der Weiblichen eben nicht.
Ich habe mit Freunden schon sehr ehrliche Gespräche geführt wenn ich den Eindruck hatte, dass sie sich in etwas verrennen oder schlicht Betriebsblind erscheinen. Das macht doch gerade einen guten Freund aus, dass er dann den Mund aufmacht wenn sich alle anderen schon denken "das geht micht nichts an" und auch ich habe schon Dinge von Freunden gesagt bekommen die ich nicht sofort verdauen konnte. Solche Gespräche waren nicht immer die schönsten, es wird ablehnend oder gar mit Wut reagiert, da ist es wichtig selbst ruhig zu bleiben, es nicht zu einem Streit werden zu lassen sondern zu akzeptieren, dass das Thema kein leichtes ist und die Auseinandersetzung damit manchmal schmerzvoll sein kann.
Aber solange man keine Vorwürfe macht sondern immer klar sichtbar ist, dass du als Freundin zu ihr sprichst und nicht als Richter, ihr Zeit gibst sich deine Worte durch den Kopf gehen zu lassen, gehen solche Gespräche meißt gut- zumindest war es bei mir immer so.
 
  • #15
Oh jeh was für verklemmte und biedere Ansichten, ich bin zwar nicht ganz der Meinung von Frederika aber ansonsten: Mauerblümchen die sich darüber echauffieren das andere ihren Kleidungstsil "witzig" finden, wären nicht in meinem Freundeskreis.. Ich habe eine supertolle Ultraspiesserin im Freundeskreis, ihre Wohnung wäre für mich die Inkarnation der Hölle, inklusive Pinkem Plüschtelefon.. wir haben trotzdem Spass wenn wir zusammen was unternehmen.. und ich halte mich ganz und garnicht mit Bemerkugnen über ihre Dekoration zurück.

Was ich allerdings unglaublich bezeichnend finde ist die persönliche schwarzfärbung der Aussagen.. hier wird von einem harmlosen "lustigmachen" über tatsächlich komische Erscheinungen angefangen und einige der Leserschaft stilisieren es zum "Lästern" , "schimpfen", "respektlos" , "pubertär" etc.. machen sich hier einige die Hose mit der Kneifzange zu?
Ich hab ein Haufen "verhaltensorigineller" Freunde.. und mal ehrlich nichts ist langweiliger als eine Party mit ausschliesslich zivilisierten und erwachsenen, codexkonformen Lebewesen..
 
G

Gast

  • #16
@14
schon eigenartig, dass der Freund das später zu seiner Freundin sagt und nicht der Dame ins Gesicht, oder? Wenn das alles kein Problem ist, wieso dann die Heimlichkeiten?
Nur weil du dir keine Gedanken darüber machst was dein die unbekanntes gegenüber fühlen könnte wenn du deine Witzchen macht, muss das ja nicht jeder so handhaben.
 
  • #17
#14
irgendwie hast du recht - und irgendwie liegst du falsch.
Eine solche Aussage kann man nicht grundsätzlich machen.

Deine Freundin mit dem rosa Plüschtelefon kennt dich und ist dir (hoffentlich!) verbal gewachsen. Dann ist so etwas ein nettes Geplänkel.
Die Freundin der FS kennt deren Freund (der neu und wichtig ist) nicht, und kann sich deshalb vielleicht nicht so gut ihrer Haut erwehren. Auch die FS befindet sich offenbar in einem Loyalitätskonflikt. Deshalb ist das etwas ganz anderes und weder nett noch ein Geplänkel sondern eine schlichte Unhöflichkeit und Trampeligkeit.

Du erinnerst dich? Man soll nicht Äpfel mit Birnen vergleichen...