G

Gast

  • #1

Wenn mir an jemandem liegt kann ich meine Wünsche, Vorstellungen nur schwer mitteilen.

Hilfe!!! Wie kann ich Letzteres ändern? Ich bin wenn ich verliebt bin so aufgeregt und schüchtern, daß ich am Ende doch eher nichts sage bzw. gewisse Themen umgehe. Dabei will ich doch gerade mit der Person, die ich liebe, intensiv wahrhaftige Gespräche führen. Das aber ist mir nur solange möglich, solange ich selbst nicht betroffen bin. Ganz schlimm ist es, wenn es die Beziehung und hier insbesondere Intimitäten betrifft.
 
G

Gast

  • #2
Sag derjenigen/ demjenigen, daß Du aufgeregt und schüchtern bist und es dir schwerfällt, über diese Themen7 Thema xy zu sprechen, obwohl Du es gerne tun würdest.
 
G

Gast

  • #3
Also ich würde Dein Verhalten als Desinteresse auslegen. Denn ich denke, jeder kann sich überwinden. Immerhin hast Du Dein Problem schon erkannt, dann kann doch bei einem erwachsenen Menschen die Umsetzung nicht mehr allzu schwer sein. Anfangs ist ja Schüchternheit und Zurückhaltung ok, aber wenn Du dann liebst auch? Arbeite an Dir!
 
G

Gast

  • #4
Du darfst auf keinen Fall erwarten, dass der andere jeweils stärker ist als du. Wie schon von Schreiber Nr. 2 erwähnt, solltest du an dir arbeiten. Denn es nützt nichts, wenn du mir jetzt zb leid tust und ich dir sage, du sollst darüber sprechen. Letzlich will eine Frau schon, dass du dich öffnest. Stärke dein Selbstbewusstsein. Angst vor Blamage oder Verlust haben wir alle....
 
  • #5
Gib doch bitte mal konkrete Beispiele für Themen, die Dir schwerfallen zu besprechen. Eine gute Übung kann aber so oder so sein, mit Freundinnen über diese Themen ausgiebig und betont sauber zu sprechen, so dass Du die Hemmungen mehr und mehr verlierst.
 
G

Gast

  • #6
@4: Hier fragt doch ein Mann.
 
G

Gast

  • #8
@6: woher weißt du dann, dass es eine Frau ist?!?!
 
  • #9
@#7: Ich habe meinen Beitrag nach Deinem Hinweis geschlechtsneutral umformuliert. Ich hatte spontan gedacht, es wäre eine Frau.
 
G

Gast

  • #10
@8: Jetzt bin ich echt mal gespannt, ob es eine Frau oder ein Mann ist. grins
 
G

Gast

  • #11
Ich bin eine Fragestellerin und leider schon Mitte 30 und ohne Partnerschaftserfahrung.

Probleme habe ich bei Telefonaten und Gesprächen mit Leuten von EP, wenn das Gespräch in Richtung Beziehungsthemen geht. Wenn man erst ins Gespräch gekommen ist, dann kann ich über alles reden. Nur nicht über Partnersuche, Partnerschaft, Beziehung, meine Vorstellung, etc. Ich fahre ziemlich genau eine Vermeidungsstrategie. Es ist so, als ob ich nicht flirten kann. Und das obwohl ich es gar nicht will. Ich habe selbst Fragen an ihn, die ich für mich eigentlich klären möchte. Aber es ist ein Selbstläufer. Komme mir vor wie ein unbedarfter Teenager.
 
  • #12
@#5, 7, 9: Siehst du! So was hat 'ne Frau im Gefühl. *zwinker*

@#10: Aha, jetzt stellt sich da Thema ganz anders dar. Ohne Partnerschaftserfahrung ist es natürlich schwieriger über Partnerschaften zu reden, dafür muss man nicht einmal schüchtern sein!

Mein Rat: Versuche keine Checklisten abzuarbeiten, keine "Fragen zu haben". Plaudere einfach und versuche ein Gespür zu entwickeln, ob der Mann Dir sympathisch ist oder nicht. Sprich einfach über Deinen oder seinen letzten Urlaub, was ihr beide beruflich macht, welche gemeinsamen Freizeitaktivitäten ihr mögt. Am besten hat man dazu schon per Mail einige Details erfahren, so dass man weiß, wo es sich lohnt nachzuhaken. Versuche zu Beginn gar nicht aktiv zu flirten, sondern wirklich aufeinander einzugehen und zu klönen.

Wenn Dir Telefonate nicht so liegen, kannst Du auch ein Treffen vorschlagen. Das nehmen alle Männer gerne an und live kann man eine Person ohnehin viel besser einschätzen.

Was wird denn über "Vorstellungen und Beziehung" gefragt? Das kenne ich gar nicht so bei einem ersten Date -- so intim muss das ja gar nicht werden. Die Wellenlänge und Chemie muss stimmen, das ist alles. Bitte gib vielleicht doch nochmal konkretere Beispiele, auf welche Fragen Du nicht antworten magst.
 
  • #13
Also liebe Fragestellerin...
du schreibst hier, dass du mitte 30 und ohne Beziehungserfahrung bist. Ich selbst hatte auch noch keine Beziehung. Nehmen wir mal, wir beide würden uns treffen, also ein Date, dann wären selbst beim ersten Date mit dir ein paar Fragen von mir an dich über Beziehung. Nich gerade Fragekatalog, sondern eben wie du dir z.B. eine Partnerschaft vorstellst. Dabei will ich als Mann jetzt nicht gerade täglich wilden hemmungslosen Sex als Antwort hören, sondern viel mehr wie so Grundsätzlich deine Vorstellung darüber aussieht. Für gewöhnlich wohnt man ja nicht gerade ums Eck, also ist die Entfernung nicht nur für eine Beziehung, sondern auch schon fürs näher Kennenlernen ein Problem. Ein Thema, dass eben nach dem obligatorischem Beschnuppern beim Kaffeeschlürfen und gegenseitigem Interesse durchaus schon aufkommen kann und auch wichtig ist. Schliesslich will man sich ja evtl. gerne weiterhin und auch öfters sehen.
Natürlich sind solche Themen, wie sie Frederika schon erwähnte, wie Urlaub,Hobbys usw., im Vorfeld schon angebracht.
Du musst ihm ja nicht gleich deine Gefühle oder Interesse gestehen. Du kannst auch nonverbal Kommunizieren. Vieles wird durch Mimik und Gestik ausgedrückt.

Hast du eigentlich das Gefühl, das deine Datepartner von dir ausgehend Desinteresse wahrnehmen könnten?
 
B

Berliner30

  • #14
@10 Fragenstellerin: es macht einen gewissen Reiz aus, alles über eine Frau zu erfahren und ein Thema vermeiden hilft nur kurz (zumindest bei mir ... ich bin sehr neugierig). Geheimnisse sind beim Kennenlernen in gewisser Menge vollkommen ok, sollten aber nach und nach auch geteilt werden können. Würde ich z.B. nicht wissen ob du mit 100 Kerlen im Bett warst oder doch eher vernünftig eingestellt bist, dann würde ich vorsorglich Abstand nehmen.
... vielleicht schreib ich später mehr