G

Gast

  • #1

Wenn man als Frau alle No-Gos in sich vereint, was dann?

Ich bin eine Frau

- Ü40
- verlassen worden
- getrennt lebend (das Gericht hat es bisher leider nicht geschafft, einen Termin für die fällige Scheidung anzuberaumen)
- zwei Kinder im älteren Grundschulalter
- "Vollweib" (Gewichtsreduzierung scheitert immer wieder an einer Autoimmunerkrankung und Medikamenten, bevor hier wieder irgendwelche Tipps kommen)
- Freie Zeit im Sinne von "kinderfrei" unregelmäßig, da der Ex-Partner wegen einer schweren Erkrankung nicht immer zur Betreuung zur Verfügung steht und Großeltern, Verwandte etc. sehr weit weg wohnen

Allerdings war und bin ich finanziell unabhängig, arbeite Vollzeit und sehr gerne in meinem (männerdominierten) Beruf in einer Führungsposition, bin gerne mit anderen Menschen zusammen, habe vielseitige Interessen, denen ich wegen Zeitmangel leider nicht nachgehen kann, bin offen für Neues, sehr musikalisch, trotz Übergewicht normal fit, umgänglich, sensibel... und man(n) sagt mir immer wieder, dass ich gut aussehe und das bin, was man(n) attraktiv nennt....

Ich wäre also nach der Meinung etlicher User hier auf EP trotzdem dazu verdammt, Single zu bleiben.

Das wäre für mich ein No-Go...

Und nun?
 
G

Gast

  • #2
Was dann ? Voll ins Abenteuer Partnersuche starten!

Ich:
- geschieden
- auch ca 5kg Kilo zuviel
- 48 Jahre alt
- 1 Sohnebengel damals 15 Jahre alt
- zwar auch mit gutem Job

...habe auch einen tollen neuen Partner gefunden. Es brauchte seine Zeit, so gegen 2 Jahre, aber dann !!!

Ich wünsche dir gaaaanz viel Glück
 
  • #3
Du wirst vermutlich - möglicherweise! - länger suchen müssen als andere, bzw. einen längeren Atem benötigen, um Dich finden zu lassen. Das KANN so sein, muss aber nicht mal sein!...

Der gute alte Spruch "Auf jeden Topf passt ein Deckel" ist so banal wie wahr.
Und nicht wenige, die von den äußeren Kriterien her als "schwer vermittelbar" einzuschätzen gewesen wären, sind hier oder anderswo ruckzuck fündig und glücklich geworden.

Jeder Mensch hat eine Kombination aus Qualitäten, die für einen anderen Menschen genau das Gewollte und Gewünschte sind. Auch Du. Konzentriere Dich darauf und sei positiv! :)
Beispielsweise drückst Du Dich gut aus, hast eine ansprechende Schreibe, kannst Deine eigene Situation gut und klar einschätzen. Ich bin sehr sicher, dass z.B. eine mit Rechtschreibfehlern übersäte, an Niveau mangelnde Kontaktanfrage einer schlanken, ledigen Blondine schneller zum "Wegdrücken" führen wird als ein netter, ansprechender Text eines "Vollweibes" mit Herz & Verstand.

Gerade im fortgeschrittenen Alter haben nicht wenige Männer andere Schwerpunkte bei ihrer Partnerwahl entwickelt.

Also: Nur zu - frisch gewagt ist halb gewonnen! ;)
 
  • #4
na wenn du trotzdem gut aussiehst.. ?
 
G

Gast

  • #5
Die Internet-Partnersuche gaukelt den Menschen leider vor, sie müssten nur lange genug suchen, um den idealen Partner, also den Partner ohne den kleinsten Makel, finden zu können. Das erzeugt Frust sowohl bei den Suchenden (weiter suchen, bis alle Ansprüche erfüllt sind = Utopie) und bei den potenziellen Partnern (ich bin nicht gut genug). In meinen Augen kompletter Blödsinn.
Du bist eine Frau mitten im Leben, stemmst so Einiges, kümmerst dich um Kinder, Job, Haushalt und was noch alles anfällt. Das ist zu bewundern. Bitte lass dich nicht von irgendwelchen Statistiken runterziehen und suche evtl. lieber im realen Leben, denn das ist es doch, was zählt: der Mensch, der Augenblick, die Qualitäten - und nicht die vermeintlichen NoGos (von denen übrigens jeder ein paar hat).
Dir viel Glück und halte dir lieber deine Vorzüge vor, als dich mit Mängeln zu belasten.
 
G

Gast

  • #6
Es ist vllt. schwerer, aber nicht unmöglich. Du solltest eben Deinen Fokus auf Männer richten, die mit der Familiengründung bereits abgeschlossen haben, stell Deine Vorzüge in den Vordergrund und vor allem: sieh Dich nicht selbst als NoGo, sonst strahlst Du das auch aus.

w
 
  • #7
P.S.: Noch was.

JEDER von uns vereint eine gewisse Anzahl an "no goes" in sich.

Ich zum Beispiel bin nicht ü40 (sondern drunter ;) ), sehr schlank und trainiert, darf mich wohl nach allgemeinen Massstäben als "sehr attraktiv" bezeichnen, bin kinderlos, gesund und gänzlich ohne "Altlasten". Auch ich habe einen guten Beruf und bin selbständig und unabhängig.

ABER: Ich möchte keine Kinder, ich möchte (eher) nicht zusammenziehen, ich möchte auch nicht mehr in der Stadt wohnen, sondern wohne sehr (!) ländlich. Ich bevorzuge dringend getrennte Betten und brauche regelmäßig meinen persönlichen Freiraum. Größtes Handicap: Ab 21:30, spätestens 22:00, überfällt mich eine komatöse Müdigkeit, mein Tag ist dann definitiv zu Ende, und ich möchte gerne in mein getrenntes Bett fallen ;) . Nachts ausgehen, ausgedehnte Abendaktivitäten und Parties sind so überhaupt nicht meins. Den Abendfilm schaffe ich kaum bis zum Ende. Geselligkeit mit vielen Personen ertrage ich nur in Portionen und bitte nicht allzu oft.

Ich kann Dir sagen, dass diese Kombi es auch sehr, sehr, sehr schwierig macht, einen passenden Partner zu finden. Wenn ich mich auf meine "Handicaps" konzentrieren würde, könnte ich es gleich aufgeben...
Und, ja, immer mal wieder scheitert es daran.

Also konzentriere ich mich auf meine Stärken und auf das, was an mir attraktiv ist. Dem Richtigen werden dann eben genau diese Dinge in´s Auge fallen und wichtig sein! Für den stimmt dann eben das Gesamtpaket.
Diese Sichtweise empfehle ich Dir auch! :)
Auch Dein Gesamtpaket wird für jemanden toll und stimmig sein.
 
G

Gast

  • #8
Jeder Mensch hat andere Ausschlusskriterien. Du kannst also gar nicht alle NoGos vereinen!
 
  • #9
Hatte ich auch Alles und noch dazu eine tyrannische Charaktergrundstruktur, hihi...

Ich habe lange gesucht, mehrere Herren aussortiert, ein Fernbeziehungs-Partner trennte sich von mir und, nicht zu fassen, ich habe einen Mann gefunden, mit dem es einfach passt.

Wappne Dich mit Gelassenheit und suche einen Mann, den Du auch wirklich willst. Du wirst ihn finden.
 
G

Gast

  • #10
Jeder hat so seine "No gos". Meine:
- Ü 40
- krank
- wenig Zeit wegen Schichtdienst und Wochenendarbeit
- verreise nicht wegen meiner Haustiere
- schreckliche Haare

Betrachten wir lieber unsere Stärken. In meinem Fall:
- nie eifersüchtig und klammernd
- locker, unkonventionell
- nicht materialistisch
- gebildet
- schlank
- schönes Gesicht

w
 
G

Gast

  • #11
Wie bitte? alle no-gos ins sich vereint. Also ehrlich gesagt finde ich du bist in bester Gesellschaft und das weltweit. Also mal gaaaanz langsam.
Wo ist das no-go? Du siehst gut aus, hast einen Beruf mit Führungsposition, bist finanziell unabhängig. Das Gewicht ist kein Problem, wenn es nicht wahnsinnig übergewichtig ist. Es gibt genug Männer die Frauen auch besser spüren wollen. Dein einzigstes Problem ist die Zeit einen Mann auch ausserhalb des Internets kennenzulernen, also verbunden mit deinen vielfältigen Interessen. Das musst Du lösen. Partnersuche übers Internet finde ich ok aber nicht gut. Ich mags lieber gleich und real. Wie ists im Job. Geht da nix? Ist die Firma zu klein?
Ich denke Du redest Dir jetzt einen rein den es nicht gibt. Das macht depressiv, das bringt dich nicht nach vorne. Könnte evt. an deiner Schildrüsenkrankeit liegen (Vermutung), da unterliegst du natürlich Stimmungsschwankungen. Ich sage Dir, Kopf hoch, deinen Traumprinzen gibt es ganz sicher. Auf solche no-go Frauen warten wir doch alle. Wirklich.

m 52
 
G

Gast

  • #12
Auf jeden Topf passt ein Deckel!
Obwohl ich manchmal bei mir selber auch daran zweifle! hehe ;)

Meistens trifft man sie dann, wenn man am wenigsten danach sucht!
....man muss sich aber eben auch nach draußen wagen!

Und so schlimm ist das doch alles gar nicht bei dir!
 
G

Gast

  • #13
Was Du aufgezählt hast sind 1.) nicht für jeden Mann no-gos und 2.) nicht jedes Deiner Attribute ist für Männer ein no-go. Mag schon sein, dass für einen sehr schlanken Mann Deine Vollweib-Figur ein no-go wäre, aber dafür überzeugen ihn dann evtl. Deine anderen Qualitäten. Ein anderer Mann hätte es vielleicht tatsächlich lieber, dass Du geschieden bist, aber weil er sich in Dich verliebt hat, macht es ihm nichts aus, dass es bis zu Deiner Scheidung noch etwas dauert. Usw..

Wenn wir uns hier alle so betrachten würden wie Du, wäre tatsächlich jeder Forist und jede Foristin hier ein no-go. ;-)

Vorteilhaft wäre es aus meiner Sicht, wenn Du die Partnersuche online und im richtigen Leben kombinieren würdest. Vielleicht durch Besuche von Weiterbildungsveranstaltungen in Deiner Männerdomäne, 1-2x pro Monat evtl. doch mit einer Freundin ausgehen oder Dich, sofern es Deine Zeit erlaubt, in (D)einem Berufsverband, Eurer Interessenvertretung o.ä. engagieren. Und Anzeigen in Printmedien schalten bzw. auf solche antworten.

w/50
 
G

Gast

  • #14
Wo bleibt in dieser Frage dein Selbstbewusstsein? Für mich liest sich das gut. Du leistest enorm viel - schon allein durch Job und Kindererziehung. Du schreibst, dass du gut aussiehst und es gibt bestimmt nicht wenige Männer die auf so genannte "Vollweiber" stehen. Das alles ist doch was! Verlassen worden ist übrigens aus meiner Sicht kein Makel, wenn du es verarbeitet hast. Und über 40 ist eben dein Alter,nicht mehr und nicht weniger. Du bist jemand besonderes und das solltest du ausstrahlen. Sei stolz auf dich, hab Mut!
w/46
 
G

Gast

  • #15
hi Newana
Ich bin von Deinen Mitteilungen beeindruckt
Du hast vollkommen recht
aber bitte bedenke wie der durchschnittliche Mann tickt
der will keine Königin wie Dich
sondern ein braves Weibchen dass mit ihm auf Parties geht,nett ausieht und irgendwann seine Kinder austrägt
eine eigenständige Frau schaffen die wenigsten
auch wenn Frau noch so attraktiv und intelligent ist-oder gerade deswegen
aber das eigene Licht unter den Scheffel zu stellen ist auch keine Lösung
also am besten weitersuchen bis einer die Ansprüche erfüllt
keinesfalls unterordnen nur um irgendeinen Partner zu erlangen
viel Glück
TB
 
  • #16
- Ü40
Wenn der neue Partner auch Ü40 ist - passt es ?

- verlassen worden
Na und ? Die Gründe dafür können auch alleine beim ex-Partner liegen.
Und Beziehungen können sich verändern.

- getrennt lebend (das Gericht hat es bisher leider nicht geschafft, einen Termin für die fällige Scheidung anzuberaumen)
Kampf mit der Bürokratie - ist ja nicht die Schuld der FS.
Scheidungen sind in Dtl. zu aufwändig, und viel zu teuer. Andere Länder machen es besser.

- zwei Kinder im älteren Grundschulalter
Ist ok. z.B. mein Stiefsohn ist 11 Jahre alt. Ich komme sehr gut mit ihm aus, und wir treffen und unternehmen zusammen viel. Heute mittag treffe ich ihn wieder.

- "Vollweib" (Gewichtsreduzierung scheitert immer wieder an einer Autoimmunerkrankung und Medikamenten,
Solange es nicht mehr als ca. 100 kg. sind, ist das (für mich) akzeptabel.

Freie Zeit im Sinne von "kinderfrei" unregelmäßig, da der Ex-Partner wegen einer schweren Erkrankung nicht immer zur Betreuung zur Verfügung steht und Großeltern, Verwandte etc. sehr weit weg wohnen
Dann braucht es einen Partner, der sich auch mit ihren Kindern beschäftigen kann.
So bekommt die FS "kinderfrei" und kann sich wieder mehr ihren Hobbies/Interessen widmen.

Gewiss, hier passt nicht jeder Mann. Aber für unmöglich würde ich es auch nicht halten.
Für die Einen mögen es No-gos sein. Für Andere kein Hindernis.
(m,51)
 
G

Gast

  • #17
Wie wir ja alle wissen, ein GG der Mathematik lautet: - + - = +. Somit, wenn du wirklich alle sog. No Go's in dir vereinen solltest, wird das Resultat vom Standpunkt der Logik her ein positives sein, nämlich die wechselseitige Aufhebung derselbigen.
 
  • #18
Hallo FS

lass dich durch solchen Quatsch nicht unterkriegen

Die Internet-Partnersuche gaukelt den Menschen leider vor, sie müssten nur lange genug suchen, um den idealen Partner, also den Partner ohne den kleinsten Makel, finden zu können.
Das suggeriert nun keiner, und schon gar nicht EP wo die Bilder erst freigeschaltet werden müssen. Natürlich gibts solche Menschen- aber die werden ewig suchen und nie fündig werden.

Zu Dir: Sorry, sooo viele NoGos hats DU nun auch wieder nicht, sieht man mal vom Übergewicht (da kommts drauf an wieviel es wirklich ist, wenns mehr als 20kg zuviel sind wirds wirklich eng aber nicht nur im Netz, in echt geradeso). Ok, so wirklich gesund scheinst DU auch nicht zu sein aber wenn Du diese ganze Belastung auch noch mit deutlich zuviel auf den Rippen (sorry, Vollweib suggeriert das) meisterst kann das so arg nicht sein.

Also, stell dein Licht nicht unter den Scheffel.

Ein echtes wandelndes NoGo wäre zum Übergewicht noch eine schrille Stimme, ein IQ unter Zimmertemperatur, kettenraucherin, fünf Kinder von 6 verschiedenen Männern und völlig ungepflegt. Aber auch solches findet einen Kerl, also solltest Du do doch locker drüber stehen.
 
  • #19
Bei Männern nennt man das "mit Ecken und Kanten" und "Altlasten".
Also beruhige dich mal wieder und such brav weiter ;)
 
G

Gast

  • #20
Das wichtigste "Go" bei einer Frau sind ihr Geist und ihre Seele. Was nutzt mir eine Covergirl vom Playboy, wenn sie strunzedumm ist oder ihr Interesse bei Big Brother an die intellektuelle Grenze stößt?
 
G

Gast

  • #21
M40
Viele Männer machen um Frauen, welche noch nicht lange getrennt leben einen Bogen, weil oft die Erfahrung gemacht wurde, dass man nur eine Übergangsbeziehung ist, die Frau noch nicht wirklich bereit ist für eine neue Beziehung. Ungeklärte Verhältnisse wie noch ausstehende Scheidung machen auch das Kennenlernen komplizierter. Oft hängen Frauen noch längere Zeit an ihrem Ex, der nur zu rufen braucht und schon geht sie wieder zurück. Im Bekanntenkreis schon zweimal erlebt, das ist nicht ausgedacht.
 
G

Gast

  • #22
Liebe FS,

du hast doch derzeit gar keine guten Bedingungen, um eine Beziehung aufbauen und pflegen zu können. Dazu sind deine Kinder bald oder schon am Anfang der Pubertät, dazu arbeitest du Vollzeit, also woher willst du überhaupt die Zeit nehmen, um dich mit Männern zu treffen?

Dazu noch Übergewicht, was ich mit 5 Kilo mehr, noch nicht als Übergewicht sehe, eine chronische Krankheit. Also wenn ein Mann deine Zeilen geschrieben hätte, hätte ich ihm auch gesagt, dass er zurzeit gar nicht beziehungsfähig ist. Dazu nicht geschieden, weil angeblich das Gericht keinen Termin findet? Komisch, da muss man halt Dampf beim Gericht machen.

Ich empfehle, kümmere dich um deine Kinder, gerade in den nächsten Jahren muss Mutter viel mehr hinschauen, als im Grundschulalter, ich weiss wovon ich rede, kümmere dich um deine Gesundheit, denn auch mit Sport und guter Ernährung kann man bei Autoimmunkrankheiten was machen, ich habe selber auch eine, komme erst mal zur Ruhe, den Stress verschlimmert chronische Krankheiten noch, lass dich scheiden und dann schaue in Ruhe weiter, was wird.

Deine Zeilen lesen sich aber hektisch nach einem neuen Mann und das wird nicht funktionieren.

w 50
 
G

Gast

  • #23
Ein kluger Mann will aber nicht eine Frau, die nur gut aussieht, sondern deren Leben auch soweit ist, dass ein Mann ausreichend Platz findet und er sich nicht immer nach ihr richten muss.

Für mich als Frau sind das zuviele NOGOS und mit einem Mann an meiner Seite muss es mir genauso gut gehen. Aber der FS geht es ja nicht mal gut, ihre negativen Altlasten sind noch voll da und damit sehe ich sie derzeit als nicht beziehungsfähig.

w
 
G

Gast

  • #24
der Mensch, der Augenblick, die Qualitäten - und nicht die vermeintlichen NoGos (von denen übrigens jeder ein paar hat).
So verallgemeinernd kann das nicht gesagt werden. Ich selber habe wenige NOGOS, wenn dann nur ein sehr spezielles und beim richtigen Mann wäre es ein Glück und kein NOGO.

Die FS hat ja nicht mal ausreichend Zeit und Musse, so wie sie ihren Alltag beschreibt, sich um Freundschaften zu kümmern. Wie soll es dann mit einem Mann und ein Beziehungsaufbau sein?

w
 
G

Gast

  • #25
Liebe FS

Als so chancenlos sehe ich dich nicht an. Ganz wichtig für mich (m48) bei einer Frau in deiner Situation: Du lässt dich nicht gehen, sprich achtest auf dein Äusseres UND du brauchst keinen Versorger. Das ist ein Riesenvorteil gegenüber anderen Geschlechtsgenossinnen. Beispiele gefällig? Schaue mal tagsüber in einen Supermarkt mit Caf, was dort so an Frauen rumsitzt..
 
G

Gast

  • #26
Hier die FS:

1. Ich lebe schon länger getrennt, habe mit dem Vater meiner Kinder abgeschlossen, bin längst zur Ruhe gekommen.

2. Er ist der Vater meiner Kinder, sie lieben ihn und er liebt sie und damit ist er per se nicht aus meinem Leben als Altlast herauszustoßen oder abzuwickeln, auch wenn manche Menschen sowas mit dem anderen Elternteil machen würden oder gar von einem neuen Partner fordern.

3. Man kann bei einem Gericht nicht einfach "mal Dampf machen", um einen Scheidungstermin zu beschleunigen. Wer sowas sagt, hat schlichtweg keine Ahnung von der Materie - und mein Anwalt ist mit Sicherheit sehr fit und immer am Ball. Ich finde es auch nicht gut, dass die Ehe auch auf dem Papier noch nicht geschieden wurde, aber ich muss halt leider warten - so wie viele andere auch.

4. Ich finde es seltsam, dass ich wegen einer Autoimmunerkrankung, einem noch nicht ausgesprochenen Scheidungsurteil und dem Alter meiner Kinder als "nicht beziehungsfähig" und/oder hektisch auf Männersuche abgestempelt werde.
Im Gegenteil, ich mache es eben nicht wie viele andere Frauen und stürze mich in eine fragwürdige Beziehung, nur um nicht allein sein zu müssen.

Ich lebe schon längere Zeit mit meinen Kindern alleine, bin auch nicht ständig im Stress, wie einige hier unterstellen, bin mit mir im Reinen, aber als "i-Tüpfelchen" wäre es schon schön, wenn sich ein Mann auf Augenhöhe dazu gesellen würde.
Im Gegensatz zu vielen anderen Menschen gehe ich auch alleine ins Kino oder mal auswärts essen, weil meine Freunde keine Zeit haben, da selbst familiär voll beansprucht.

Ich finde auch seltsam, dass jemand hier schreibt, mir ginge es nicht gut... Ist mir noch gar nicht aufgefallen, dass es mir schlecht geht...

Allerdings zeigen mir die Einlassungen einiger Poster, dass die bloße Nennung von Tatsachen , die das Leben so mit sich bringen, offensichtlich dazu verleitet, einen Menschen sofort in eine (negativ besetzte) Schublade zu stecken und die seltsame "No-Go"-Blase weiterhin am blauen Partnersuche-Himmel schweben zu lassen....

Tja... Und was die Kontakte in der "freien Wildbahn" betreffen... Kontakte, die sich über den Beruf oder Geschäftspartner ergeben, sind im Privatleben für mich tabu. Die Erfahrungen, die ich damit gemacht habe, möchte ich nicht weiter vertiefen.

Was jedoch für mich seltsam ist:
Ich werde oft als glücklich verheiratete Ehefrau und Mutter wahr genommen, die alles im Griff hat. Man(n) ist dann immer wieder überrascht, dass ich eben nicht "glücklich verheiratet" bin, sondern auf meinen Scheidungstermin warte...

Ich danke allen, die mir virtuell ein Quantum Mut hier gelassen haben und ich danke auch allen anderen, dass ich ihre Sichtweise lesen durfte.
 
G

Gast

  • #27
No Go's .. wer hat die nicht ?
Jedenfalls seh ich NoGo's bei vielen Männern .
Ob der eine abstehende Ohren hat, ständig labert , der andere die Wände anschweigt, der nächste sich selbst sooo toll findet, dass mir schon schlecht wird ... und und und ...

Klar gibt es Männer, wo auch ich einen zweiten Blick riskiere und die auf den ersten Blick sehr interessant finde . Doch die sind meist jünger als ich . Meist attraktiv und redegewandt. Nur , die wollen dementsprechend jüngere Frauen.
Also bleib ich solo.

Den einzigen Traumprinzen, den ich mir als Partner denken könnte , der ist etwas älter als ich, er hat eine tolle Art, wo keine NoGo's sind sondern wo alles ganz einfach passt ... nun , ein Traumboy .... nur nun kommt das grösste NoGo ....er ist verheiratet

NoGo's hab ich bestimmt auch in den Augen von vielen Männern. Doch da ich nicht an denen interessiert bin, berührt mich das ja nicht.

Bin auch ein Volllweib, mit erwachsenen Kindern, habe einen interessanten Job , gute Freundinnen, und seh mich kaum in einer Partnerschaft als seine Putz- und Küchenfrau an, sag auch nicht jaja wenn ich eindeutig nein meine, hab meinen eigenen Kopf und tanz kaum nach seiner Pfeife. In den 'Augen der Männer 55+ bin ich das absolute NoGo.
Und die dadrunter schauen wie gesagt den jüngeren Exemplaren hinterher...

Wenn ich so darüber nachdenk ...vielleicht ist all die Partnersuche eh ne nur Zeitverschwendung da Wunschdenken und voll an der Realität vorbei ?

w,56
 
  • #28
Hallo FS,

also, erst mal merci für die "Königin"! ;)

hi Newana
aber bitte bedenke wie der durchschnittliche Mann tickt
...sondern ein braves Weibchen dass mit ihm auf Parties geht,nett ausieht und irgendwann seine Kinder austrägt
eine eigenständige Frau schaffen die wenigsten
Das stimmt, das ist so!
Deshalb hänge ich ja auch hier herum, und nicht in den starken Armen eines feschen Mannsbildes...

Und weil das so ist, suche ich eben auch nicht den "deutschen Durchschnittsmann", bin ich eben auch nicht die "deutsche Durchschnittsfrau"...!
Gerade für solche etwas "komplizierteren Patienten" ;) finde ich online dating super. Man kann ganz viele Dinge schon vorab klären und kommunizieren. Man verschenkt nicht so viel Zeit mit Dates, die von vornherein zum Scheitern verurteilt sind. Vieles von dem, was ich unter meinen "NoGoes" angeführt habe, steht explizit in meinem Profil. Da trennt sich schon mal die Spreu vom Weizen, und ich muß nicht alles irgendwann mal im Laufe eines Kennenlernens vorsichtig "beichten".
Mag sein, dass man dadurch weniger Zuschriften bekommt, wenn man rundheraus ehrlich ist und zu seinen Ecken und Kanten steht.
Dafür sind das dann aber solche Kontakte, die grundsätzlich eine Chance auf Vertiefung haben.
Man kann sehr viel in sein Profil schreiben, nutze den Freitext, es lohnt sich!

Ich jedenfalls lasse mich nicht mehr in die Ecke stellen "nicht normal" und "komisch" zu sein (weil z.B. kein Kinderwunsch, kein Ausgehwunsch, getrenntes Schlafen...), damit habe ich mir lange genug negative Energien aufgeladen, aufladen lassen. Ich konzentriere mich auf meine tollen "Features" ;). Irgendwann wird man jemanden treffen, der auf genau diese Punkte so scharf ist, dass er in anderen Dingen kompromissbereit ist.

Du hast doch auch "Features": So gibt es gewiss Männer, die froh sind, wenn eine Frau ihm den eigenen Kinderwunsch nicht mehr abverlangt und ihn damit permanent "nervt". Die eine Frau schätzen, die nicht finanziert werden möchte. Die Freude an ihrem Beruf hat, die etwas auf dem Kasten hat. Und die ihr eigenes Leben hat und ihm nicht 24/7-Zusammenglucken abverlangt. Es passt dann eben besser ein Mann, der auch gerne mal Zeit für sich oder Hobbies haben möchte, und dem das Maß an gemeinsam verbrachter Zeit reicht, das Du bieten kannst.
Zudem sind Deine Kinder auch schon größer und in einem Alter, in dem die meisten Männer schon eher etwas mit ihnen anfangen können. Mit Kleinkindern ist es viel schwieriger.

Ich bleibe dabei: Sieh´ das Positive und die Chancen! ;)
 
G

Gast

  • #29
ich bin noch 39, aber für alle gleich wie Ü40


geschieden, ist aber gleich für andere

nur 1 Kind, aber erfahrungsgemäß 1 Kind ist schon mehr als "KEINS"

- wegen Hormonenstörung 64 kg auf 166 cm, und laut diesen Forum wäre ich mollig, trotz Kleidergrösse 38-40, also dann auch "Vollweib".

- Freie Zeit im Sinne von "kinderfrei" unregelmäßig, und Großeltern, Verwandte etc. sehr weit weg wohnen
- auch nicht jedes We und alle Verwandte leben tausende km weit weg, ABER ich würde und kann FREIZEIT für ein Partner finden - Zeit-Management nenne ich das.

Allerdings war und bin ich finanziell unabhängig, arbeite Vollzeit, bin gerne mit anderen Menschen zusammen, habe vielseitige Interessen, bin offen für Neues, sehr musikalisch, fit, umgänglich, sensibel... und man(n) sagt mir immer wieder, dass ich gut aussehe und das bin, was man(n) attraktiv nennt
genau das gleiche - bin intelligent, studiert, handwerklich geschickt, werde immer als warmherzig, ehrlich, tolerant, hübsch, attraktiv genannt

Ich wäre also nach der Meinung etlicher User hier auf EP trotzdem dazu verdammt, Single zu bleiben.
meine Erfahrung - nach Meinungen in diesem Forum habe noch eins NO-GO - schon seit 7 Jahren Single

Allein zu bleiben kann kein NoGo sein, da man es alleine nicht ändern kann, dafür braucht man eben eine Zweite Person oder?

und nun - irgendwann beruhgt man sich, man nimmt es an, das ES si ist wie ES ist und man lebt weiter, versucht sein Leben mit andere schöne Dingen zu fühlen, versucht nicht nur an Mann-Partner-Mangel zu denken sondern leben und hoffen, dass irgendwann man findet die Liebe oder die Liebe begegnet ihm und es wird schön und wert, so lange gewartet zu haben. So denke ich jetzt, ohne Hoffnung geht man kaputt, deswegen hoffe immer weiter, aber versuche nicht ständig daran zu denken, dass es mir was fehlen würde.

Ich sage mir so: Ich bin gut, ich weiss es, mein Leben ist gut, ich habe alles, was man zum Leben braucht, und wenn ich einen lieben Mann treffe und die Liebe wieder erfahren darf - wird mein Leben noch schöner !

Liebe FS - versuch evtl auch so zu denken !!! w, 39.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #30
Ich musste gerade sehr schmunzeln bei Deiner Beschreibung - ich arbeite zwar nur Teilzeit aber alles andere trifft auf mich ebenfalls zu, aber hey, ich kann das noch toppen: Ich bin 1,82m gross!! DAS zusammen mit allen anderen Fakten ist ein riiiiiiiiiiiiiiieeeesen-Gesamtpaket für die Männer :)

Aber - nicht aufgeben, es gibt sie, die Männer die auf uns stehen, ganz bestimmt! Bis dahin finde ich es immer toll, andere Frauen kennenzulernen die in gleichen Situationen sind ... auch wenn wir uns ja vermutlich nicht kenenlernen werden ;-)

Bis dahin schicke ich Dir empathische Grüße und freue mich über Deinen Mut, hier zu schreiben.