Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • #31
Aua! Da hast Du aber eine seeehr gewagte Theorie - um nicht zu sagen: voll daneben. Der Mann mag einfach kurze Haare bei Frauen. Punkt.
Es ist einfach absurd und lächerlich, daraus Theorien zu stricken ob womöglicher Zähmung, Bisexualität oder ähnliches! Absurd.
Die Mehrheit der Menschen wird vermutlich Tattoos und Piercings nichts abgewinnen können (mich eingeschlossen) - was bitte schön hat das mit schöner heiler Welt zu tun, wenn man nicht unbedingt wie ein Straßenstricher oder Seemann aussehen will??
Ich kenne umwerfende Frauen mit kurzen oder mit langen Haaren. Das ist einfach eine Typfrage und eine Frage des Gesichtsprofils, der Haarqualität oder schlicht der Laune. Kurzhaarige Frauen würde ich eher als modern und sportlich einschätzen.
Generell gilt: je dicker oder hässlicher man ist, um so weniger stehen einem kurze Haare. Lange Haare können einiges kaschieren. Wenngleich ich auch desöfteren Frauen sehe, deren dünne Fransen förmlich nach einer Schere betteln.

(w, 42, Haare wieder schulterlang und lockig)
 
G

Gast

  • #32
Ja, liebe FSin,

bitte interpretiere da nicht zu viel hinein. Frage ihn doch einfach, warum er eine Kurzhaarfrisur lieber an Dir sieht.

Jeder Mensch - ob Mann oder Frau - hat da seine unwichtigen Vorlieben. Komme ihm nur entgegen, wenn Du gut damit fährst. M 36
 
G

Gast

  • #33
m50

Hurra ich habe einen Fetisch - wozu dieses Forum doch gut ist.

Ich gebe es zu, ich stehe auf Frauen mit kurzen Haaren, je kürzer desso besser. Und ich war ausser in meiner Teeniezeit nur mit Frauen mit kurzen Haaren zusammen.
Und alle hatten die kurzen Haaren schon bevor ich mit Ihnen zusammen kam.

Frauen sehen mit kurzen Haaren einfach besser aus.

Und jetzt setze ich noch einen drauf:

Ich bevorzuge es wenn ich die längeren Haare habe. Ist auch nicht so schwer, ich trage meine Haare zur Zeit schulterlang.

Nun Ihr Frauen, insbesondere FS, viel Spass beim analysieren meiner Macke. Ich bin gespannt
 
M

Mooseba

  • #34
Es gibt doch die nicht so unglaubwürdige Theorie, dass Männer auf Frauen stehen, die ihren Müttern ähneln. Meine Mutter hatte kurze Haare, bei kurzhaarigen Frauen bin ich im ersten Moment immer stärker fasziniert.
 
G

Gast

  • #35
Das merkwürdige an der Sache ist ja nicht, dass er meint, mir stünden kurze Haare besser, sondern dass er nach eigener Aussage generell auf kurzhaarige Frauen steht
Ja, dann ist doch alles klar. Der Friseur kann zwar an Deinen Haaren herumschnippeln, aber nicht an Deiner Persönlichkeit. Ein Kurzhaarschnitt macht aus Dir keine Frau, die ihr Haar gerne kurz trägt, bestenfalls wirst Du zu einer Frau mit kurzen Haaren wider Willen, und das ist etwas völlig anderes. Würde ich an Deiner Stelle auch nicht sein wollen, und würde Deinen Freund auch nicht glücklicher machen, im Gegenteil.

Die Quintessenz ist: er wünscht sich eine Frau mit Kurzhaarschnitt, die auch wie eine Frau mit Kurzhaarschnitt auftritt, dazu steht, damit glücklich ist. Und das bist Du nicht.

Mal ganz weit in die Ferne spekuliert: vielleicht liebt er ja in Wirklichkeit eine andere, die er aber nicht haben kann, und Du sollst dieser Frau nun so ähnlich werden wie möglich.
 
G

Gast

  • #36
Also meistens ist es ja so, dass Männer lange Haare bei Frauen bevorzugen. Von daher denke ich, dass ein Mann, der so ganz betont auf kurzhaarige Frauen orientiert ist, sich unterbewußt denkt: "die wird weniger von anderen Männern umworben, bei der bin ich der Star." Das ist so ähnlich wie wenn einige Männer es mögen, wenn die Frau etwas molliger wird.

Außerdem werden kurze Haare in unserer Kultur meistens von verheirateten Frauen und Müttern getragen. Vielleicht assoziieren manche Männer daher bei kurzaarigen Frauen unterbewußt Ehe und Geborgenheit.

W29
 
G

Gast

  • #37
Ich habe auch schon Schluss gemacht, weil meine damailige Freundin meinte ihre schönen Haare einfach so ohne Bescheid zu sagen abschneiden zu müssen. Natürlich habe ich mir dann erst mal einen schönen Vollbart wachsen lassen, was sie unmöglich fand (schlecht zum Küssen, wobei ich eh keinerlei sexuelle mehr auf sie hatte, kann ja gleich einen Mann küssen). An dem Tag wo ich den Bart wieder abgenommen habe, habe ich es auch beendet. Und immer dieses blöde Argument mit der Krankheit....
NA, so wie du reagierst, kann deine Freundin ja froh sein, dich los zu sein.
Das ist ja wohl der Hammer. Eine Bezeihung beenden, weil eine Frau es wagt, soviel Selbstbestimmung zu leben, ihre Haare abzuschneiden.
Ich bin in meinem langen Leben noch nie darauf gekommen, meinen Partner um Erlaubnis zu bitten, zum Friseur zu gehen.
Wenn ich kurze Haare schöner finde, dann lass ich meien Haare abschneiden - fertig.
 
G

Gast

  • #38
Liebe FS,

ich mag z.B. Männer mit einer schönen Glatze und halbwegs schlanken und a bissel tranierten Körper. Warum? Frag mich nicht, ist einfach so.

Ich glaube, du interpretierst da zu viel hinein. Frage ihn doch einfach, warum er auf Kurzhaar-Frauen steht und nicht auf blondierte Blondinen, oder Rothaarige. Wirst ja sehen, was und wie er dir antwortet. Vielleicht bekommst du dann deine Antwort.

Wie sieht eigentlich seine Mutter aus?

w 49, Nackenlanger Bob mit schönen Locken
 
G

Gast

  • #39
Ouh Mann.

Man kann das mit den kurzen Haaren auch einfach mal pragmatisch sehen.

Europäerinnen haben nunmal eine sehr feine Haarstruktur, schonmal daran gedacht? Wer dünnes und feines Feenhaar hat, hat unendlich viel Mühe, es langwachsen zu lassen.
Und die Flusen die dann noch in den Längen herunterhängen finden Frauen meist nicht schön. Keine Ahnung, wie sehr Männer das stört.
Die meisten Frauen mit dieser Haarstruktur (aalglatt und eben fein, auch gesund und ungefärbt werden die Haare nicht dicker) schaffen es eben nicht über schulterlang wenn das Haar ansehnlich bleiben soll.
Gut, das kann man dann schon als lang bezeichnen und wirkt sicherlich für einige erstmal attraktiver.

Wer gern kurz trägt muss sich nicht darum scheren, was Geschlechterrollen einem vorgeben und was für wirre Interpretationsmöglichkeiten es geben kann.
Das ist eben so typisch menschlich - alles in Schubladen packen, das macht wirklich JEDER (auch ich, unbewusst und so).
Ich habe ein schmales Puppengesicht und trage meine Haare wirklich KURZ. Im Prinzip sieht man die Kopfhaut bei meiner Fast-Glatze.
Mein Kleidungsstil passt dazu und ich kann mich nicht über Männermangel beklagen, im Gegenteil. ;)

m, 29
 
G

Gast

  • #40
Ich hatte beides schon. Mit langen Haaren werde ich von Männern eher beachtet, als mit kurzen.
Ich hatte sie kurz wegen des Sportes und weil ich nicht von Männern angesprochen werden wollte, wenn ich gar keine Lust dazu hatte.
Jetzt trage ich sie lang. Ich würde mich nicht von einem Partner zu etwas überreden lassen was ich nicht möchte.
Und interpretieren würde ich auch nicht, das halte ich für seine Sache.
w43
 
  • #41
Europäerinnen haben nunmal eine sehr feine Haarstruktur, schonmal daran gedacht? Wer dünnes und feines Feenhaar hat, hat unendlich viel Mühe, es langwachsen zu lassen.



m, 29
Bei diesem Thread geht es nicht um das Problem einiger Frauen, die Haare wachsen zu lassen, sondern um das Problem der FS, dass ihr "Typ", wie sie ihn nennt, auf kurzhaarige Frauen steht.

Liebe FS, mich wundert nur, dass dies bereits der zweite Partner ist, der auf kurzhaarige Frauen steht, und der dich gerne auch so sähe.
Bist du eventuell eher der Typ von Frau, der das auch stehen würde?

Auch das Beuteschema meines Ex- Mannes war die dunkelhaarige Frau mit raspelkurzen Haaren. (Was mich etwas ärgerte!) Ich dagegen hatte schon immer lange Haare, und wollte daran auch nichts ändern. Jedoch stand auch ich schon immer auf einen völlig anderen Männertyp, als er es war.
Unsere Ehe war trotzdem 30 Jahre glücklich.
 
G

Gast

  • #42
Du, die Menschen sind soooo unterschiedlich. Der eine steht auf blond, der andere auf rot, der andere auf lange Haare, der andere auf kurze Haare, der andere auf dunkle Haut, der andere auf helle. Zum Glück sind wir Menschen so verschieden. Jeder hat seine Gründe, auf das zu stehen, worauf er steht! Dafür muss man sich nicht rechtfertigen und da muss man nichts hinein interpretieren. Sei doch froh, dass dir ein Mann sagt, er steht auf deinen frechen Bubikopf.
 
G

Gast

  • #43
Also interessant find ich, dass zwar über den Kurzhaar-Liebhaber alles mögliche gemutmaßt wird, gleichzeitig aber dann so Sätze da stehen wie "von meinem langen Haar würde ich mich nie trennen" - da ist der geistige Ansatz ja dann wohl der gleiche, nur die bevorzugte Haarlänge unterscheidet sich um ein paar Zentimeter.
 
  • #44
"von meinem langen Haar würde ich mich nie trennen" - da ist der geistige Ansatz ja dann wohl der gleiche, nur die bevorzugte Haarlänge unterscheidet sich um ein paar Zentimeter.
Der "geistige Ansatz" ist nicht der gleiche:
Bei ihr geht es um die eigene Frisur, den eigenen Kopf, da ist es sehr wohl richtig, eigene Entscheidungen zu treffen - er dagegen spricht über ihren Haarschnitt!
 
G

Gast

  • #45
Ich oute mich mal als einer jener Männer, die eine ausgeprägte Vorliebe für Frauen mit kurzen Haaren haben. Ich mag halt diese Ausstrahlung: frisch, frei, unkompliziert. Oft sehen kurze Haare auch gepflegter aus. Und kurze Haare sind praktischer beim Sex, auch finde ich es sex, wenn man den Hals und Nacken sehen kann. - Aber das bedeutet doch nicht, dass ich eine Frau "bändigen" oder "anleinen" will.

ein Mann, 28
 
G

Gast

  • #46
Ist euch schon mal aufgefallen, dass in den Domina Filmchen ( Leder und Peitsche) die Damen grundsätzlich dunkle Kurzhaarfrisuren tragen?
 
G

Gast

  • #48
Ich bin etwas kurzhaartraumatisiert und glaube, ich verstehe, was die FS meint. Ich bin in den 80er und 90er Jahren in einer Kleinstadt aufgewachsen und damals kam es dort schwer in Mode, dass die Mädchen kurze Bobfrisuren verpasst bekamen. Das galt als unglaublich peppig und modern und alle Eltern fanden es sooo entzückend und haben ihre Töchter dahingehend beschwatzt. Bei den allermeisten sah es aber ziemlich unvorteilhaft und burschikos aus (stellt Euch dazu noch die fürchterlichen Blusen vor, die mädchen damals auf Klassenfotos trug ...) Ich selber hab mich auch beschwatzen lassen, naja Kleinstadt eben.

Später auf der Uni hab ich sie mir wieder richtig wachsen lassen und fühlte mich erstmals wie eine Frau. Einmal hat auch ein Mann versucht, mich zu einem "frechen" Kurzhaarschnitt zu überreden, und ich hab da wirklich etwas gereizt reagiert. Obwohl er es sicher nicht böse meinte. Aber ich musste halt sofort an das brave Mädchen auf diesen fürchterlichen Bobfrisur-und-Bluse-Fotos von anno 1992 denken.

Überzeugte Langhaarige
 
  • #49
Jeder hat einfach einen anderen Geschmack.. Habe auch schon alles gehabt... und war heuer im Jänner beim Frisör, und habe die langen Haare abschneiden lassen, auf ganz kurz,.. und schwupp,.. habe ich mich gleich jünger gefühlt... und das gefällt mir gut...
Ich lasse sie wachsen, oder schneide sie, wenn ich es will.... Ob den anderen das gefällt oder nicht, ist mir wieder eher egal... I´m what i´m... punkt um...
 
G

Gast

  • #50
Ja. Wenn Männer auf kurzhaarige Frauen stehen - was steckt dahinter? - Persönlicher Geschmack.

Das musst du akzeptieren, liebe Fs. Du und der Typ, der dich zum Haareabschneiden überreden will, passt eben nicht zueinander. Das ist alles.

Was hinter seiner Vorliebe steckt, kann Dir eigentlich egal sein. Es passt eben nicht. Punkt. Kann man nix machen.
 
G

Gast

  • #51
Ich kannte auch mal einen, der hat immer geschwärmt, wie hübsch und süß usw. er kurze Haare bei Frauen fand. Das war wirklich auffallend, wie oft er auf das Thema kam. Und mir kam es so vor, dass es für ihn aufregend war, mich zu kurzen Haaren zu überreden. Gleichzeitig war er ziemlich schüchtern gegenüber Frauen und sexuell wenig erfahren. Ich hab mir da so einen Reim drauf gemacht, dass Frauen durch einen Kurzhaarschnitt für ihn hübscher, aber auch "harmloser" wurden.

w 40
 
G

Gast

  • #52
"Was steckt dahinter?" ... Da muss man unterscheiden, denke ich. Das kann im Einzelfall tatsächlich ein Fetisch sein und in Kombination mit Haar-abscheiden-Fantasien kann das auch ein Symbol für Disziplinierung der Frau durch den Mann sein (dieser Fetisch ist in der sexualpsychologischen Literatur bekannt und kommt auch in der von Männern konsumierten Pornographie manchmal vor).

In den meisten Fällen aber wird es einfach nur eine aethetische Vorliebe sein, je nachdem mit welchen Bildern und weiblichen Personen ein Mann aufgewachsen ist. Liebe FS, theoretisiere bitte nicht zuviel, sondern frag ihn erstmal mal ganz direkt.

w 31
 
G

Gast

  • #53
Die FS noch mal:

Ich hab ihn jetzt etwas hartnäckiger gefragt, warum er so versessen ist auf kurze Haare bei Frauen. Er sagt, es sei wirklich die Optik: Ein Kurzhaarschnitt würde generell das Gesicht, insbesondere die Augen und Wangen schöner zur Geltung kommen lassen. Und es würde die Frau jünger, "unprätentiöser" und "frecher" wirken lassen. Er hat diesen Look damals in der Jugend (er ist 36) bei Frauen in den Medien und auf der Straße gesehen und sich darin vernarrt. Und er mag es, bei einer kurzhaarigen Frau über den Nacken und den Hinterkopf zu fassen ... naja, andererseits hat ihn das aber nicht davon abgehalten, sich mit mir einzulassen. Gehen wir einfach mal davon aus, dass es ist nicht mehr als eine harmlose Marotte ist.

Danke für Eure Antworten und Frohe Festtage Euch allen!
 
G

Gast

  • #54
Am schönsten sieht eine Frau immer noch mit der Frisur aus, mit der sie sich wohl fühlt. Das strahlt sie dann auch aus ..... und von daher ist mir eine Frau, die meine Freundin werden möchte mit Stoppelschnitt (gewollt) lieber als mit wahsninnig toller Lockenpracht (ungewollt)
 
G

Gast

  • #55
Wir sind seit 20 Jahren verheiratet. Meine Frau trägt seitdem ihre Haare sehr kurz. Früher wollte sie dies nie so richtig. Inzwischen ist es für sie aber eine Selbstverständlichkeit einmal monatlich sich die Haare schneiden zu lassen. Zusätzlich geht sie vor jedem Ereignis, wie Geburtstage, Ostern, Weihnachten etc. zum Haareschneiden zum Friseur. So sieht sie stets sauber und ordentlich aus. Ihr Haar ist in der Regel nie länger als 15 mm. Der Nackenbereich ist schön ausrasiert. Wir sind zufrieden. Ich finde sie so schön.
 
G

Gast

  • #56
Dahinter steckt: sie mögen kurzhaarige Frauen.

Das war's. Mir ist die Haarlänge meiner Liebsten egal.

M
 
G

Gast

  • #57
Vielleicht hat er Angst vor zu viel Weiblichkeit. Ich ziehe längere Haare vor, genauso, wie alle anderen Männer, die ich kenne. Die finden sich nur mit kurzen Haaren ab, wenn der Rest stimmt.
 
G

Gast

  • #58
An die FS:

Die Frisur von Inga Bause finde ich echt cool ! Habe selber auch kurze Haare, da ich sehr dichtes und naturwelliges Haar habe, was in Lang an etwas zum Bodenwischen erinnert, egal was ich mache.

An Männern mag ich am liebsten ganz kurze Haare, am besten so mit Nacken ganz kurz wie beim amerikansichen Militär.

DAS - hat aber gar nix zu tun damit, dass mein reeller Partner nicht ganz so kurze, noch dazu dunkle Locken hat. Hätte ich ihn mit gepflegten langen Haaren kennengelernt, hätte ich das akzeptiert, wenn das Gesamtbild stimmt. Manche Männer sehen eben auch mit langen Haaren total cool aus.

Soll heissen: Das Dich verbiegen wollen Deines Partners ist inakzeptabel !! Wenn ihn an den kurzen Haaren so viel liegt - muss er sich eine kurzhaarige Frau, die das auch bleiben will, suchen !!
Eigentlich soll man als erwachsener Mensch seine Träume oder kleinen Fantasien behalten, aber diese nicht auf Biegen und Brechen in Realität umsetzen wollen.

w,40
 
G

Gast

  • #59
Es handelt sich im Normalfall um ein Schönheitsideal. Ich präferiere nur Frauen mit millimeterkurzgeschorenen (komplett oder Hinterkopf und Seiten hochrasiert) Haaren. Das hat was mit Inspirtation zu tun. Dieser Frauentyp "spricht" mich persönlich einfach an. Das mag im ersten Augenblick genauso oberflächlich klingen wie jede andere Präferenz..Sowas läßt sich nicht rational begründen.

Mit einer anderen Frau würde ich nicht glücklich werden, da sie mich weder erotisieren noch inspirieren könnte.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.